Pressemitteilungen
von Stadt und Vereinen
September/Oktober 2003


Mobile Geschwindigkeitsüberwachung durch den Kreis Viersen

In der kommenden Woche (ab dem 03.11.03) ist geplant, in Bereichen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und 30 km/h, in Tempo-30-Zonen bzw. verkehrsberuhigten Bereichen der nachstehend aufgeführten Städte/Gemeinden mit dem mobilen Verkehrsradargerät des Ordnungsamtes des Kreises Viersen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten zu überwachen:

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Straßendeckenerneuerung

(31.10.2003). Der Landesbetrieb Straßenbau hat eine Deckenerneuerung für den Knoten B 509 / L 373 / Kempener Straße in Auftrag gegeben. Die Maßnahme wird voraussichtlich am 3.11. begonnen und ca. drei Wochen dauern.

Infolge der Deckenerneuerung wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, den Bereich zu umfahren.

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Kindermusical "Ausflug der Gartenzwerge" gastiert in Nettetal

(27.10.2003). Mit dem Kindermusical "Ausflug der Gartenzwerge" steht am Dienstag, dem 04.11., die nächste Veranstaltung für Kinder auf dem Spielplan der Werner-Jaeger-Halle. Das Landestheater Burghofbühne ist dann mit dem von David Wood geschriebenen Stück für Kinder ab 4 Jahren in Nettetal zu Gast.

Gartenzwerge sind Symbol für dörfliche und menschliche Idylle - auch auf den spärlichen Rasennischen in großstädtischen Hinterhöfen oder Vorgärten. Aus ihrer Erstarrung beleben sie sich nur, wenn keine "Großen" oder Menschen in der Nähe sind. So auch die Stadt-Gartenzwerge Herr Schieber und Herr Fischer. Die beiden wollen auf eine Trauminsel. Mit Angelrute und Schubkarre klettern sie über die Gartenmauer und ziehen in die Ferien. Doch das Leben jenseits der Mauer ist gefährlich. Besonders der Straßenverkehr. Mit der ramponierten Plastikente Natnat, die sie in letzter Sekunde aus dem Müll retten und ihren neuen Freund Chips, den Großstadtkater, müssen sie erst einmal richtiges Verhalten im Straßenverkehr üben. Dazu singen Sie mit den Kindern das Verkehrslied "Schaut erst links und rechts".

Nach einer bedrohlichen Begegnung auf dem Abenteuerspielplatz mit dem dümmlichen, aber dienstbeflissenen W.W. Wachhund und nachdem sie dem Presslufthammer Fluppi Plattfuß ausgewichen sind, erreichen sie ihre Trauminsel. Am nächsten Morgen laden die Gartenzwerge ihre Freunde ein, bei ihnen im Gartenschuppen zu wohnen. Dort herrscht wenigstens Ruhe. Die "Großen" nehmen die beiden Neulinge freudig in ihrem Haus auf. Die Freunde bleiben zusammen, der Ausflug hat sich gelohnt!

Mit seinem Musical "Ausflug der Gartenzwerge" konnte David Wood an den großen Erfolg seines überall gespielten Lebkuchenmanns anknüpfen. Wieder ist es ihm gelungen, die Kinder mit leichter Hand zu unterhalten.

Eintrittskarten zum Preis von 5,00 € sind erhältlich bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, 41334 Nettetal-Lobberich, Tel. 02153/95880.

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Mobile Geschwindigkeitsüberwachung durch den Kreis Viersen

In der kommenden Woche (ab dem 27.10.03) ist geplant, in Bereichen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und 30 km/h, in Tempo-30-Zonen bzw. verkehrsberuhigten Bereichen der nachstehend aufgeführten Städte/Gemeinden mit dem mobilen Verkehrsradargerät des Ordnungsamtes des Kreises Viersen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten zu überwachen:

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Stadt warnt vor angeblichen Sicherheitsfirmen

(23.10.2003). In Nettetal bietet eine angebliche Sicherheitsfirma per Telefon ihre Dienste an. Die Firma bietet die Überprüfung des Hauses, der Haustüre und Fenster auf Sicherheitsmängel bei möglichen Einbrüchen an. Die Anrufer geben dabei vor, im Auftrage der Stadt Nettetal zu handeln.

Die Stadt Nettetal warnt ausdrücklich vor diesen Angeboten und weist darauf hin, dass die Firma weder im Auftrag der Stadt, noch im Auftrag der Polizei handelt. Wer das Angebot bereits angenommen hat oder konkrete Hinweise zum Anrufer geben kann, sollte sich zur eigenen Sicherheit umgehend mit der örtlichen Polizei (Telefon: 02162 / 3770) in Verbindung setzen.

Seriöse Beratung in allen Fragen zur Einbruchssicherheit erteilt das Kommissariat Vorbeugung der Polizei, ebenfalls unter Telefon 02162 / 3770.

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Lohnsteuerkarten 2004 sind verteilt

Nicht benötigte Lohnsteuerkarten bitte zurückbringen

(21.10.2003). In Nettetal wurden in den vergangenen Tagen alle Lohnsteuerkarten für das Jahr 2004 verteilt. Wer als Lohnsteuerpflichtiger keine Lohnsteuerkarte bekommen hat, sollte sich umgehend beim Bürgerservice der Stadt Nettetal (Doerkesplatz 11, Zimmer 101 oder bei den bekannten Zweigstellen in den einzelnen Stadtteilen) melden. Dort können auch falsche Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte geändert werden.

Lohnsteuerkarten, die nicht mehr benötigt werden, sollten an den Bürgerservice zurückgegeben werden. Künftig wird dann keine neue Karte mehr erstellt. Auch Lohnsteuerkarten 2003 sowie aus Vorjahren, die nicht für die Veranlagung zur Lohn- oder Einkommenssteuer benötigt werden oder die keine Eintragungen enthalten, sollten zurückgegeben werden. Die zurückgegebenen Lohnsteuerkarten stellen einen wichtigen Faktor zur Ermittlung des Verteilerschlüssels für den Gemeindeanteil an der Lohn- und Einkommenssteuer dar. Jede fehlende Lohnsteuerkarte mindert die Steuereinnahme der Stadt und wirkt sich daher zum Nachteil aller Einwohner aus.

Für die Eintragung von Kindern, die bis zum 1. Januar 2004 das 18. Lebensjahr vollendet haben, ist das Finanzamt in Kempen zuständig. Dies gilt unabhängig vom Lebensalter auch für Pflegekinder und Kinder eines Arbeitnehmers, die zugleich Pflegekinder eines anderen Steuerpflichtigen sind. Entsprechende Anträge hält der Bürgerservice bereit.

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Ergebnisse vom Schach

Das Pokal-Turniere in vielen Sportarten eigenen Gesetzen unterliegen ist hinlänglich bekannt und  führt oftmals dazu, dass favorisierte Spieler oder Mannschaften ihre vermeintlich schwächeren Gegner unterschätzen. So auch in der ersten Runde des Pokal-Turniers der Schachgemeinschaft Nettetal, (K. O. - Modus) bei der die Hälfte der Verbandsklassenspieler (1. Mannschaft) vom Bezirksklassenteam (2. Mannschaft) aus dem Rennen geworfen wurde. Hierbei setzten sich Marcel Stephan gegen Johan Jacobs und Hermann-Josef Moonen gegen Titelverteidiger Frans Mertens nach  43 bzw. 61 Zügen und teils kontroversem Spielverlauf durch. Fast hätte es mit Karsten Wiemes gegen Dr. Alfred Lubberich noch einen dritten Favoriten erwischt, doch nach dem Remis in der regulären Partie, setzte sich Wiemes in den anschließenden beiden Blitzpartien (5-Minuten-Partien) mit 2 : 0 Punkten durch. Die weiteren Ergebnisse lauteten: Wolfgang Thieme - Ernst Clemens 1 : 0, Piet Boonen - Helmut Ploenes 1 : 0, Herbert Springer - Bernd Schäfers 0 : 1. Eckehard Dombrowe und Ingo Kraft zogen zu Beginn je ein Freilos. Die Auslosung zur zweiten Runde am 31. Oktober, 20.00 Uhr in der Altentagesstätte Parkstübchen, Hinsbeck, ergab folgende Paarungen: Wolfgang Thieme - Marcel Stephan, Hermann-Josef Moonen - Karsten Wiemes, Ingo Kraft - Eckehard Dombrowe und Bernd Schäfers gegen Piet Boonen.

SV BW Concordia Viersen II - Sgem.- Nettetal III 6 : 2

Auch im zweiten Match der laufenden Saison hatte die dritte Garnitur gegen die Zweitvertretung aus Viersen einen schweren Stand. Erstaunlich, dass am Spitzenbrett Juraj Pilepic gegen den starken Paul Küllertz den vollen Brettpunkt für die Seenstädter erkämpfen konnte. Ernst Clemens und Helmut Ploenes erzielten je ein Remis, während Ingo und Natascha Kraft, Herbert Springer, Walter Woborschil und Frank Haddenbrock diesmal das Nachsehen hatten. Die weiteren Ergebnisse lauteten:

Tabelle A-Klasse/Mitte: (MP = Mannschaftspunkte, BP = Brettpunkte)

  1. SK Turm Krefeld VI 6 MP 12,5 BP
  2. SF Süchteln II 6 11,0
  3. SV BW Concordia Viersen II 6 10,5
  4. WSB Krefeld II 3 5,5
  5. Rochade Krefeld III 3 5,0
  6. Schachfüchse Kempen II 3 10,5
  7. SC Springer St. Tönis IV 3 6,0
  8. Rochade Krefeld II 0 6,0
  9. SK Meerbusch II 0 5,5
  10. Sgem. Nettetal III 0 4,0
  11. SK Turm Krefeld VII 0 3,5

Schüler- und Jugendschach

Ein neues Domizil haben die Kinder, Schüler und  Jugendlichen der Schachgemeinschaft im Jugendheim, gegenüber der Hinsbecker Pfarrkirche, Wankumer Str. 6, gefunden. Durch die freundliche Unterstützung des Heimleiters Erich von Rauchhaupt ist es nun möglich, die Trainingsstunde des Nettetaler Schachnachwuchses jeden Freitag von 18.30 Uhr bis 19.45 Uhr unter fach- und kindergerechter Anleitung durch Jugendwart Hermann-Josef Moonen (Tel. 02157/5089) durchzuführen.

„So Papa, jetzt bist du in zwei Zügen Matt…“ sagte hier die kleine Antonia (v. r.) Wie hier zu sehen ist, inspizierten auch einige Eltern die neuen Spielmöglichkeiten für ihren Nachwuchs. Auch der Schachsport profitiert vom negativen Ergebnis der Pisa-Studie, denn hier werden den Kindern Denkvermögen, Phantasie und Konzentration spielerisch nahe gebracht. Interessenten sind freitags ab 18.30 Uhr herzlich willkommen.

Herausgeber: Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Entwurf Doppelhaushalt 2003/2004 liegt aus

(20.10.2003). Der Entwurf für den Doppelhaushalt 2003 / 2004 der Stadt Nettetal liegt vom 24. Oktober bis zum 3. November im Rathaus, Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11, Zimmer 337 - 339 zur allgemeinen Einsicht aus. Einwohner und Abgabepflichtige können bis zum 7. November Einwendungen gegen den Entwurf erheben.

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Mobile Geschwindigkeitsüberwachung durch den Kreis Viersen

Kreis Viersen. In der kommenden Woche (ab dem 20.10.03) ist geplant, in Bereichen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und 30 km/h, in Tempo-30-Zonen bzw. verkehrsberuhigten Bereichen der nachstehend aufgeführten Städte/Gemeinden mit dem mobilen Verkehrsradargerät des Ordnungsamtes des Kreises Viersen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten zu überwachen:

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Sperrung Bocholter Weg

(14.10.2003). Der Bocholter Weg in Nettetal-Lobberich wird wegen Kanalbauarbeiten gesperrt. Die Bauarbeiten beginnen am Mittwoch, 22. Oktober und dauern voraussichtlich bis Ende November. Betroffen ist der Straßenabschnitt zwischen Süchtelner Straße und Florastraße. In den ersten zehn Tagen ist auch die Ein- und Ausfahrt der Douvengasse gesperrt, da dort ein neues Schachtbauwerk errichtet wird. Die Umleitung über die Steinstraße ist ausgeschildert.

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Sassenfelder Thöneshof wird Baudenkmal

(14.10.2003). Der Thöneshof in Nettetal-Lobberich, Sassenfeld 198, wurde in die Liste der Baudenkmäler der Stadt Nettetal eingetragen. Er unterliegt damit künftig den Bestimmungen des Denkmalschutzgesetzes. Bei dem Gebäude handelt sich um eine mehrteilige Backsteinhofanlage aus Wohnhaus, Scheune, Torhaus und Stallgebäuden, die sich zu einem überwiegend geschlossenen Komplex zusammenfügen.

Auszug aus der Eintragung in die Denkmalliste:

Darstellung der wesentlichen charakteristischen Merkmale des Denkmals Mehrteilige Backsteinhofanlage aus Wohnhaus, Scheune, Torhaus und Stallgebäuden, die sich zu einem überwiegend geschlossenen Komplex zusammenfügen; zweigeschossiges Wohnhaus zu 4:2 Achsen mit Satteldach sowie Schweinestall aus 1913, Torhaus und Scheune älter (19. Jahrhundert; an der Scheune ein Schlussstein mit Datum 1868; Scheunenanbau 1927); ein älteres Wohnstallhaus wurde von neuen Wohnhaus ersetzt, Stalltrakt und ein geringer Teil des Wohnteils sind aber noch erhalten. Die Gebäude sind außen und innen bis auf die modernisierten Fenster des

Wohnhauses in anschaulicher Geschlossenheit in bauzeitlichem Zustand erhalten (Wohnhaus v.a. Grundriss, Fliesen- und Dielenböden, Treppen, Türen); charakteristische landwirtschaftliche Funktionen der einzelnen Gebäude sind anhand Baukörperproportionen und -gestaltungen (v.a. geringe Belichtungsöffnungen an Wirtschaftsgebäuden) ablesbar, die kulturlandschaftliche Einbindung mit Garten-/ Wiesen- und Offenlandflächen ist intakt.

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Werbung an Straßenlaternen

"Clever werben an Laternen" können Firmen jetzt in der Stadt Nettetal.Zusammen mit der Lobbericher Firma Artist Werbung vermietet die Stadt ausgesuchte Straßenlaternen für eine dauerhafte und hochwertige Firmenwerbung. Die Werbung wird auf Aluminiumplatten der Größe 88 x 56 Zentimeter angebracht und soll als Wegweiser und Orientierungshilfe dienen.

Erste Schilder wurden bereits angebracht, unter anderem in Lobberich an der Süchtelner Straße und an der Niedieckstraße sowie in Kaldenkirchen an der Poststraße. Die Werbeflächen an den Laternen werden zunächst für drei Jahre vermietet. Die attraktiven Schilder sollen ortsunkundigen Besuchern den Weg zu den einzelnen Firmen erleichtern. Außerdem soll damit dem "wilden Plakatieren" entgegen gewirkt werden. Weitere Informationen erteilt die Firma Artist Werbung, Heinrich-Haanen-Straße 33, Nettetal-Lobberich (Telefon: 02153 / 959990, Internet: www.artistwerbung.de ).

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Verbandsklassenaufteiger SGM Nettetal überraschend auf Platz 2

Den zweiten Saisonsieg im ersten Heimspiel gegen den PSV Duisburg-Hochheide III errang Verbandsklassenaufsteiger Schachgemeinschaft Nettetal mit 5,5 : 2,5 Punkten und etablierte sich damit vorerst überraschend auf den zweiten  Tabellenplatz. Teamchef Karsten Wiemes, durch eine Erkältung gehandicapt, steuerte folgerichtig nach 26 Zügen zielsicher den Remishafen an. Kurz vor der Zeitkontrolle - jeder Spieler hat zwei Stunden Bedenkzeit für die ersten 40 Züge - stellten die Seenstädter durch Partiegewinne von Hans Hoedemaeckers und Piet Boonen nach 27 bzw. 48 Zügen die Weichen auf Sieg.

Am Spitzenbrett hatte Hubert Gorißen zuerst seine „windige“ Königsstellung zu reparieren, ehe er einen weiteren Gewinnpunkt hinzufügte. Ein Unentschieden erzielte Terry van der Veen am dritten Brett gegen Feldmann. Fast eine lehrbuchhafte Angriffsführung konnten die zahlreichen „Kiebitze“ am 6. Brett bei Johan Jacobs gegen Heisel beobachten, der mit seinem  Partiegewinn die einzige Nettetaler Niederlage von Frans Mertens egalisierte. Am zweiten Brett lehnte Jürgen Daniel im 27. Zug ein Remisangebot von seinem Kontrahenten Kooshani ab - im verbliebenen Schwerfigurenendspiel (Dame und zwei Türme) sah er allerdings dann auch keinen Gewinnweg mehr, so dass nach über sechs Stunden Gesamtspielzeit diese Partie doch unentschieden endete.

Die übrigen Begegnungen lauteten: Mettmanner SC - SK Düsseldorf III 5,5 : 2,5, Elberfelder SG II - SK Turm Kleve II (19.10.), TV Meerhoog - Turm Kamp-Lintfort II 5,5 : 2,5, SG Kaarst - SF Grevenbroich 3 : 5.

Tabelle Verbandsklasse: MP (Mannschaftspunkte) BP (Brettpunkte)

  1. TV Meerhoog 6 MP 12,0 BP
  2. Sgem. Nettetal 6 11,0
  3. Mettmanner SC 6 10,5
  4. Elberfelder SG II 3 7,0
  5. Düsseldorfer SK III 3 8,5
  6. SF Grevenbroich 3 6,5
  7. SK Turm Kleve II 0 2,5
  8. SG Kaarst 0 6,0
  9. PSV Duisburg-Hochheide III 0 4,5
  10. Turm Kamp-Lintfort II 0 3,5

Die Bezirksklassenvertretung der Schachgemeinschaft Nettetal in der Besetzung: Marcel Stephan, Wolfgang Thieme, Gürkan Oler und Dr. Alfred Lubberich musste sich im Mannschaftspokal dem  letzt jährigen Bezirksligaabsteiger SV Rheydt II mit 1: 3 beugen.

Herausgeber: Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Mobile Geschwindigkeitsüberwachung durch den Kreis Viersen

In der kommenden Woche (ab dem 13.10.03) ist geplant, in Bereichen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und 30 km/h, in Tempo-30-Zonen bzw. verkehrsberuhigten Bereichen der nachstehend aufgeführten Städte/Gemeinden mit dem mobilen Verkehrsradargerät des Ordnungsamtes des Kreises Viersen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten zu überwachen:

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Anfang offen - Das neue Kabarettprogramm mit Richard Rogler

(7.10.2003). Am kommenden Dienstag, dem 14. Oktober um 20 Uhr kommt Richard Rogler endlich wieder einmal nach Nettetal. In der Lobbericher Werner-Jaeger-Halle wird er sein brandaktuelles Kabarettprogramm "Anfang offen" präsentieren. Was ist nur mit uns Deutschen los? Früher immer die Weltmeister - nun hängt uns schon die Fahrdienstleitung des Europa-Zuges die rote Laterne um. Will man ins Krankenhaus, in einen Betrieb oder zu seiner Rente, muss man erst am Türsteher vorbeikommen. Hausbesuche machen nur noch Versicherungsvertreter, Finanzbeamte, Fondsmanager und die Zeugen Jehovas.

Wer leitet endlich Reformen ein? Wer macht den Anfang? Die Politiker? Die Wirtschaftsbosse? Eher weniger. Die sind traditionsgemäß mit sich selbst beschäftigt. Bleiben nur die Bürgerinnen und Bürger. Speziell die Jugend. Aber wer fängt an? Wer macht mit? Anfang offen. Sind wir überhaupt noch dazu in der Lage, alte Gewohnheiten über den Haufen zu werfen? Oder müssen wir sie eher verteidigen? Wie lautet die Parole der Zukunft: "Vorwärts und nicht vergessen" oder "Vorwärts und wieder vergessen?" ROGLER schickt seine Lieblingsfigur CAMPHAUSEN auf Erkundungstour. Die vorliegenden Ergebnisse werden laufend aktualisiert. Eintrittskarten sind erhältlich bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, 41334 Nettetal-Lobberich, Telefon: 02153 / 9588-0 (Eintritt: 16 Euro, ermäßigt 8 Euro).

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Orchester am Werner-Jaeger-Gymnasium eröffnet Spielzeit 2003/2004

(6.10.2003). Ein gute Tradition wird am kommenden Sonntag, dem 12. Oktober in Nettetal fortgesetzt. Wie auch schon in den vergangenen Jahren tritt das Orchester am Werner-Jaeger-Gymnasium unter der Leitung von Albert Monod zur Eröffnung der Spielzeit 2003/2004 in der Werner-Jaeger-Halle auf. Gespielt werden Raritäten der Klassik. Darunter sind unter anderem Werke von Franz Xaver Sterkel, Ludwig van Beethoven, Antonio Salieri und Joseph Haydn. Zu einem besonderen Ereignis wird dieses Konzert dadurch, dass als Klaviersolist der ehemalige Direktor des Werner-Jaeger-Gymnasiums, Hans Jakob Pauly, gewonnen werden konnte.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Eintrittskarten (5 Euro / ermäßigt 2,50 Euro) gibt es bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich (Telefon 02153 / 9588 - 0) sowie bei allen Orchestermitgliedern.

(Herausgeber: Bürgermeister- und Ratsbüro der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02)


Mobile Geschwindigkeitsüberwachung durch den Kreis Viersen

In der kommenden Woche (ab dem 06.10.03) ist geplant, in Bereichen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und 30 km/h, in Tempo-30-Zonen bzw. verkehrsberuhigten Bereichen der nachstehend aufgeführten Städte/Gemeinden mit dem mobilen Verkehrsradargerät des Ordnungsamtes des Kreises Viersen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten zu überwachen:

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


frühere Pressemitteilungen Juli-August/2003

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung