Pressemitteilungen
von Stadt und Vereinen
November 2005


Nettetaler Bündnis für Familie

30. November 2005. Auch in Nettetal gibt es jetzt ein „Bündnis für Familie“, wie bereits in 240 anderen deutschen Städten. Auf Einladung von Bürgermeister Christian Wagner gründete sich am vergangenen Dienstag das Nettetaler Bündnis. „Wir wollen damit die Kinder- und Familienfreundlichkeit unserer Stadt weiter ausbauen“, so der Bürgermeister, der in einem Auftaktgespräch im Rathaus mit den Schul- und Kindergartenleitungen, Vertretern von Kirche, Politik und Sozialverbänden eine engere Zusammenarbeit vereinbarte. Unterteilt in drei Arbeitsgruppen (Schulen, Kindergärten und sonstige Einrichtungen) diskutierten die rund 50 „Familienexperten“, welche Kompetenzen im Bereich Familie bereits jetzt in Nettetal vorhanden sind, wie sich jeder in das Bündnis für Familie einbringen kann und was schließlich erreicht werden soll.

An konstruktiven Anregungen mangelte es nicht: Vom Veranstaltungskalender für Jugendliche, der bereits von der Gemeinwesenarbeit Breyell in Angriff genommen wird, bis zur Stärkung der Erziehungskompetenz von Eltern spannte sich der Ideenbogen unter dem mehrfach genannten Ziel, ein „Klima für Familie“ zu schaffen. „Wir wollen vorhandene Angebote vernetzen, den örtlichen Bezug innerhalb der Stadtteile stärken und uns gleichzeitig auch über die Stadtteile hinweg ergänzen und von einander lernen,“ fasste Wagner das Ergebnis der Arbeitsgruppen zusammen.

Der Lenkungsgruppe für das „Nettetaler Bündnis für Familie“ sollen neben Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft/Stadtmarketing auch jeweils ein Sprecher der Schulen, Kindergärten, Wohlfahrtspflege, Kirchen, Jugendarbeit, Behindertenverbänden und dem Ausländerbeirat angehören. Gleichzeitig werden zwei Arbeitsgruppen gebildet. In der ersten Gruppe werden Ideen und Informationen gesammelt, um die vorhandenen Stärken und Angebote zu bündeln und schließlich in ein Netzwerk einzubringen. In der zweiten Arbeitsgruppe stehen die in den nächsten Jahren landesweit geplanten Familienzentren im Mittelpunkt. Die Gruppe wird überlegen, wie diese Zentren inhaltlich aussehen und wo sie eingerichtet werden sollen.

Der Leiter des Kreisjugendamtes, Günther Alsdorf, hatte hierzu ganz aktuelle Informationen. Im kommenden Jahr soll jeder Jugendhilfeträger in Nordrhein Westfalen, für Nettetal also der Kreis Viersen, ein erstes Familienzentrum einrichten. Er könnte sich vorstellen, dass dies in Lobberich ist. Alsdorf kündigte außerdem an, dass ab August 2006 der Bedarf für die Betreuung der unter zweijährigen Kinder in Nettetal abgedeckt werden kann.

Bürgermeister Wagner ist zuversichtlich, dass gerade mit der Vernetzung über das Nettetaler Bündnis für Familie Erfolge erzielt werden können. „Kinder- und Familienfreundlichkeit ist für die Zukunftsfähigkeit von Kommunen, für ein lebendiges Gemeinwesen und auch für unserer wirtschaftliche Entwicklung von großer Bedeutung“, so der Bürgermeister, der nun hofft, dass sich viele Menschen und Einrichtungen an dem Bündnis beteiligen.

Kontakt und Ansprechpartner bei der Stadt Nettetal ist der Fachbereich Familie, Jugend, und Sport (Roland Peuten, Telefon: 02153/898-4001).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Versammlung Fischereigenossenschaft Nette

(28. November 2005).  Die Genossenschaftsversammlung der Fischereigenossenschaft Nette findet am Donnerstag, 8. Dezember, um 20 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11 (Zimmer 201) statt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Neuwahl des Vorstands sowie die Beschlussfassung über den Haushaltsplan für die Geschäftsjahre 2005 bis 2007.

Der Entwurf des Haushaltsplanes kann bis zum 7. Dezember in der Geschäftsstelle der Fischereigenossenschaft, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich (Zimmer 352) eingesehen werden. In dieser Zeit können die Mitglieder der Fischereigenossenschaft auch Einwendungen hiergegen erheben. Über die Einwendungen entscheidet die Genossenschaftsversammlung am 8. Dezember.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Umfangreicher Winterdiensteinsatz am Wochenende

Am Freitagabend, 25. November, rückte die Kreisstraßenmeisterei wegen des starken Schneefalls mit drei Räum- und Streufahrzeugen aus, um die Kreisstraßen im Kreisgebiet schnee- und eisfrei zu halten. Im westlichen Kreisgebiet kam es wegen des heftigen Windes zu Schneeverwehungen. Deshalb wurde noch ein zusätzliches Streufahrzeug und am Samstag eine Schneeschleuder eingesetzt. Bis zum Nachmittag waren alle Schneeverwehungen beseitigt. Acht Mitarbeiter waren für 18 Stunden im Einsatz. Am Sonntag brauchte dank der intensiven Vorarbeit nur ein Einsatz der Kreisstraßenmeisterei während des heftigen Schneefalls zur Mittagszeit gefahren werden.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Kunstszene Nettetal: Zwei offene Ateliers

(23. Nov. 2005).  Auch am kommenden Wochenende gibt es für Kunstinteressierte in Nettetal wieder einiges zu erleben. Zwei Ateliers laden zum Besuch interessanter Ausstellungen ein.

Bereits am Freitag, 25. November, um 18 Uhr freut sich die Schmuckdesignerin Ina Engelberth in ihren Räumen Nettebruch 11, Nettetal-Lobberich auf regen Besuch. Die Ausstellung kann am 25. November bis 20 Uhr besucht werden. Weitere Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 26./27. November jeweils 12 bis 18 Uhr.

Am Samstag, 26. November, um 15 Uhr öffnet die Houbenhof-Atelier-Galerie von Constance und Justus Zedelius, Baerlo 14 in Nettetal-Leutherheide ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Geöffnet ist bis 19 Uhr sowie am Sonntag, 27. November, von 11 bis 19 Uhr.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Ausstellung in der Galerie im Rathaus - Malereien von Rudolf Löhr -

(22. Nov. 2005).

Am kommenden Freitag, 25. November, findet ein weiteres großes Ereignis im Rahmen der diesjährigen Nettetaler Kunstszene statt. Dann wird in der Galerie im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich eine Ausstellung mit Werken des Düsseldorfer Künstlers Rudolf Löhr eröffnet.

Rudolf Löhr wurde 1957 in Altenhundem/Westfalen geboren. Von 1975 bis 1978 absolvierte er eine Ausbildung zum Kunstgewerbezeichner. An diese Ausbildung schloss sich dann von 1979 bis 1982 ein Studium Illustration an der Fachhochschule Düsseldorf an. Parallel war Rudolf Löhr von 1980 bis 1982 Gasthörer bei Prof. Klaus Rinke an der Kunstakademie Düsseldorf. Von 1984 bis 1985 war er künstlerischer Mitarbeiter im Atelier von Prof. Norbert Tadeuz, Düsseldorf. Seit 1985 hat er ein Atelier in Krefeld. In Krefeld ist er an der Organisation und Betreuung verschiedener Projekte, wie „Junge Kunst im Krefelder Kunstverein“ oder der Durchführung von Ausstellungen in der Galerie Südbahnhof beteiligt. Seit 1986 hat er verschiedene Ausstellungen durchgeführt, unter anderem in Köln, Bayreuth, Krefeld, Charlotte (NC) USA, Oberhausen, Mülheim und Heinsberg.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung um 20 Uhr gibt Dr. Christian Krausch eine Einführung in die Arbeiten. Die Ausstellung kann bis zum 7. Januar während der Rathausöffnungszeiten besucht werden.

Öffnungszeiten:

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Ordnungsamt des Kreises blitzt

Kreis Viersen. Auch in der kommenden Woche überprüft das Ord-nungsamt wieder die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Am Montag, 21. November, und am Donnerstag, 24. November, wird in Tönisvorst und Willich geblitzt, am Dienstag, 22. November, und am Freitag, 25. November, wird in Grefrath und Kempen geblitzt, und am Mittwoch, 23. November, wird das Tempo in Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen geprüft.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Machen Sie kein Theater, verschenken Sie es lieber

Theaterkarten - ein ideales Weihnachtsgeschenk

(18. November 2005).  Mit großen Schritten nähert sich das Weihnachtsfest und damit auch gleichzeitig die Frage nach passenden und ausgefallenen Geschenken für die Lieben. Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art bietet die NetteAgentur an. Wie wäre es mit einem schönen, unterhaltsamen Abend in Nettetals „Kleinem Theater mit großen Gästen“, der Werner-Jaeger-Halle? Sei es bei einem Konzert oder einem Comedy- oder Kabarettauftritt, es gibt viel zu erleben.

Für folgende Veranstaltungen sind noch Eintrittskarten erhältlich:

Was aber tun, wenn man zwar weiß, dass der zu Beschenkende ein Theaterfan ist, man aber nicht so recht weiß, welchen Theaterbesuch er sich denn nun aussuchen würde? Nicht verzagen, auch hier hilft die NetteAgentur gerne weiter. Verschenken Sie doch einfach einen Theatererlebnis-Gutschein. Der Vorteil eines solchen Gutscheins ist, dass der Empfänger sich dann die Veranstaltung oder sogar die Veranstaltungen, die er besuchen möchte selbst aussuchen kann. Und noch ein Tipp: so ein Gutschein eignet sich auch für alle anderen Anlässe, wie Geburtstage, Namenstage und und und.

Eintrittskarten und Gutscheine gibt es bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, 41334 Nettetal-Lobberich, Telefon: 02153-9588-0, Fax: 9588-22 oder E-Mail: netteagentur@nettetal.de. Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen stehen auch im Internet unter www.nettetal.de

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Ausländerbeirat bietet Sprechstunden an

(17. Nov. 2005).  Der Nettetaler Ausländerbeirat bietet ab sofort Sprechstunden im Rathaus an. Die Sprechstunden sind immer donnerstags von 9 bis 13 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr im Büro des Ausländerbeirates (Zimmer 207, 1. OG, Rathaus Doerkesplatz 11 in Lobberich, Telefon: 02153 / 898 - 5959).

An diesen Terminen haben nichtdeutsche Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anliegen und Probleme mit den Vertretern des Ausländerbeirats zu besprechen. Die erste Sprechstunde findet am kommenden Donnerstag, 24. November, statt. Besprechungstermine können vorher mit dem Vorsitzenden des Ausländerbeirats, Cüneyt Deveci, unter Telefon 01 63 / 6 31 37 87 vereinbart werden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Weihnachtsverlosung - NettePunkte und NetteGewinne

Am vergangenen Samstag hat zum dritten Mal die große Weihnachtsverlosung der NetteCard begonnen.

Mit einem neuen System werden in diesem Jahr die Kunden von den Mitgliedsgeschäften der NetteCard, für Ihren Einkauf in der Vorweihnachtszeit belohnt.

Erstmalig werden bei einem Einkauf auch während der Weihnachtsverlosung die Rabattpunkte auf der NetteCard gutgeschrieben. Zusätzlich zu den üblichen NettePunkten erhält der Kunde für jeden Euro Umsatz einen Lospunkt und nimmt so automatisch an der großen Verlosung, am 7 Januar 2006 teil.

Es lohnt sich also in diesem Jahr doppelt in der Zeit vom 12. November bis zum 31.Dezember 2005 in Nettetal einzukaufen.

Verlost werden im Januar dreimal € 1.000,- und noch viele weitere Gewinne von € 50,- bis € 500,-.

Insgesamt verlost die NetteCard über € 7.500,- und ihren Rabatt erhalten die Kunden noch dazu.

In diesem Zusammenhang ist es besonders erfreulich, dass unsere Kunden zukünftig in einem weiteren Mitgliedsgeschäft NettePunkte sammeln können. Vor einigen Tagen begrüßte der Vorstand die Glocken Apotheke in Hinsbeck als neues Mitglied.

Verantwortlich: Christoph Cremers, Nettecard - Geschäftsstelle Lobberich


Nettetaler Kunstszene 2005  - Wochenende der offenen Ateliers -

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Dämpfer für die Verbandsklassenmannschaft der Schachgemeinschaft Nettetal.

Eine nicht einkalkulierte 3,5 : 4,5 Niederlage musste die I. Mannschaft der Schachgemeinschaft Nettetal in der Verbandsklasse einstecken.

Zwar mussten die Seenstädter mit zwei Ersatzleuten die Reise antreten - mit Marcel Stephan und Heinz Schmalohr waren diese auch adäquat besetzt - doch genau hier fuhr Xanten zwei volle Brettpunkte ein. An den Brettern 1 und 2 neutralisierten Hubert Gorißen und Terry van der Veen mit je einem Unentschieden die beiden starken Xantener Jürgen Bock und Ingo Thomas. Ein weiteres Remis erzielte am 4. Brett Frans Mertens. Zuwenig traute sich diesmal Karsten Wiemes zu, die vereinbarte Punkteteilung gegen Dieter Hemmers war eher ein Erfolg für den Gastgeber. Auch Johan Jacobs brachte nur ein Remis zustande, sein Qualitätsvorteil war in einer geschlossenen Stellung nicht zu verwerten. Eine Resultatsverbesserung und somit die einzige Nettetaler Gewinnpartie des Tages gelang Piet Boonen am 3. Brett gegen Bernd Hamann. Schon in 14 Tagen trifft Nettetal mit dem SV Oberbilk auf den nächsten Prüfstein.

Der zweite Spieltag in der Verbandsklasse I auf einen Blick:

Tabelle Verbandsklasse I (MP = Mannschaftspunkte, BP = Brettpunkte)

  1. SK Uedem 4 MP 11,0 BP
  2. SF Vonkeln 4 10,0
  3. Ronsdorfer SV 4 9,5
  4. Sgem. Nettetal 2 9,5
  5. SV Oberbilk 2 9,0
  6. SF Düsseldorf 75 2 7,5
  7. SK Xanten 2 7,5
  8. OSC Rheinhausen II 0 5,5
  9. SV Dinslaken 0 5,5
  10. Tornado Wuppertal 0 5,0

Auch Nettetal IV glücklos gegen den SK Turm Krefeld VI.

„Heute war mehr drin für die Vierte Mannschaft“ meinte Mannschaftsbetreuer Rainer Finken nach der unglücklichen 3 : 5 Niederlage seiner jungen Truppe gegen den SK Turm Krefeld VI.

Denn an den Brettern 1 und 2 befanden sich Sascha Verkoyen und Malte Thodam schon auf der Siegerstraße, doch durch teils grobe Schnitzer gab es hier zwei Niederlagen. Eine Bank ist Alexander Nent. Im Mittelspiel tauschte er gegen Patrick Feierabend beide Türme gegen die Dame, die daraus resultierende Stellung reichte sicher zum Sieg. Auch der erst 7-jährige Christian Wassermann und Natascha Kraft brachten durch gute Leistungen ihre ersten Gewinnpartien in dieser Saison unter Dach und Fach. Das reichte allerdings nicht, denn in den drei restlichen Partien von Sebastian Lukosch, Maximilian Inderelst und Lukas Finken dominierten eindeutig die Seidenstädter. Im vorletzten Spiel der Hinrunde empfangen die Nettetaler die Schachfreunde vom WSB Krefeld III

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Kabarett mit Georg Schramm

(14. Nov. 2005).  Mit seinem topaktuellen Programm „Thomas Bernhard hätte geschossen“ kommt Georg Schramm am Donnerstag, 24. November, um 20 Uhr in die Werner-Jaeger-Halle nach Nettetal.

Schramm zählt zu den profiliertesten deutschen Kabarettisten. Nicht wenige seiner Zuschauer haben nach dem letztem Programm „Mephistos Faust“ befürchtet, dass der Rentner Dombrowski nie mehr auftreten würde. Keine Sorge, diese Befürchtungen lassen sich jetzt endlich auch für die Nettetaler Freunde des politischen Kabaretts zerstreuen. So leicht lässt sich der ständige Gast der ARD-Sendung „Scheibenwischer“ nämlich nicht von den Kabarettbühnen der Nation drängen. Ganz im Gegenteil: Er ist nun auf der Suche nach dem großen, ultimativen Finale.

An seiner Seite wie immer der unbeirrbare Oberstleutnant Sanftleben und der ausgemusterte Sozialdemokrat August. Im neuen Programm stoßen zu diesen Figuren noch zwei, drei Zeitgeister, die mit der Stammbesetzung gemeinsam haben, dass ihnen die verbale Konfektionsware in Fetzen vom Leib hängt und sie sich um Kopf und Kragen reden.

Kein anderer Kabarettist lässt Spaß und Ernst vor den Augen der Zuschauer so verschwimmen wie Georg Schramm. Und niemand anderer im deutschen Kabarett setzt so konsequent auf die emotionale Ausdruckkraft seiner Figuren und ihre unfreiwillig schreckliche Komik.

Auch die Besucher des neuen Programms von Georg Schramm, dem besten Schauspieler unter den Kabarettisten, werden am Ende nicht genau wissen, warum sie derart lachen mussten. Sicher ist nur, dass sie lachen werden. Noch auf dem Heimweg. Vielleicht kopfschüttelnd, aber sie werden lachen. Versprochen.

Eintrittskarten zu diesem einmaligen Gastspiel zum Preis von 19 Euro, ermäßigt 9,50 Euro, gibt es noch bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich (Telefon: 02153/9588-0, Fax: 02153/9588-22, E-Mail netteagentur@nettetal.de).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Ordnungsamt des Kreises Viersen blitzt

Kreis Viersen. In der kommenden Woche blitzt das Ordnungsamt des Kreises Viersen wieder. Am Montag, 14. November, wird in Willich, am Dienstag, 15. November, in Kempen und Grefrath geblitzt, am Mittwoch, 16. November, wird die Geschwindigkeit in Tönisvorst gemessen, am Donnerstag, 17. November, und am Samstag, 19. November, in Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen, sowie am Freitag, 18. November, wird das Tempo in Willich und Tönisvorst  überprüft.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Lahmann übernimmt Geschäftsführung der NetteAgentur

(11. November 2005). Der Erste Beigeordnete der Stadt Nettetal, Marc Lahmann, wurde vom Rat zum Geschäftsführer (Werkleiter) der NetteAgentur bestellt. Er löst in dieser Funktion Dietmar Sagel ab, der den Bereich NetteZentrale mit Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung in der Verwaltung übernommen hat.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Circus Monte Carlo gastiert in Lobberich

11. Nov. 2005 - Der Circus „Monte Carlo“ gastiert noch bis Montag, 14. November, an der Breyeller Straße (gegenüber Möbel Busch) .

Cirkusdirektor Renaldo Weisheit überreichte jetzt zusammen mit dem 12-jährigen Elefantenmädchen Gitana 20 Freikarten an Bürgermeister Christian Wagner, der die Karten an sozialschwache kinderreiche Familien verteilen wird. Vorstellungen sind am Freitag und Samstag um 15 und 19 Uhr, Sonntag um 11 und 15 Uhr, sowie am Montag (Familientag) um 15 Uhr.

Herausgeberin:

Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Sechs Dienstjubiläen bei der Stadt Nettetal

(11. November 2005).

Gleich sechs Jubilare standen im Mittelpunkt einer kleinen Feierstunde im Nettetaler Rathaus. Bürgermeister Christian Wagner konnte zu einem 40jährigen und fünf 25jährigen Dienstjubiläen gratulieren.

Foto v.l. Reinhard Borgmann, Paul Wefers, Hans-Rudolf Knäpper, Ralf Buttermann, Monika Ioannidis,

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Strahlende Gesichter bei den Ehrungen anläßlich der Feier zum 100-jährigen Bestehens des Martinsvereins Lobberich
( v.l.n.r.: Gerta Peschkes, Vorsitzende, Marlene Schreurs, Katharina Römmen, Vera Schreurs, Jasmin Pirenz, Willi Schreurs, Britta Jansen, Annette und Franz-Josef Gartz).


Mageres 4 : 4 von Nettetal II gegen SK Turm Willich-Schiefbahn II.

„Etwas mehr als ein Mannschaftsremis gegen den SK Turm Willich-Schiefbahn II hatte ich schon erwartet“, meinte Mannschaftsführer Wolfgang Thieme, doch die mahnenden Worte vom erfahrenen Senior Bernd Schäfers „ …… jedes Spiel muss erst gewonnen werden“, sollten sich bewahrheiten.

Zwei Unentschieden von Dr. Alfred Lubberich und Gürkan Oler ließen zu Beginn nicht vermuten, dass es noch sehr eng werden würde. Jugendspieler Niklas van der Valk avancierte mit seinem dritten Partiegewinn in Folge gegen Arnulf Roidl zum bisher besten Nettetaler Spieler, bei einer 100-prozentigen Ausbeute. Die Gäste glichen wieder aus – Eckehard Dombrowe gab nach 54 Zügen seine Partie auf. Ein weiteres Unentschieden erzielte Bernd Schäfers gegen Eero Huuskonen. Eine Partie der beiderseits nicht genutzten Gelegenheiten spielten am Spitzenbrett Wolfgang Thieme und Andreas Fuchs, auch hier hieß es nach vier Stunden Gesamtspielzeit „Remis“. Den nominell stärksten Schiefbahner Akteur hielt Heinz Schmalohr mit seiner soliden Endspieltechnik am Ende auf Distanz. Hätte Marcus Faahsen ein frühzeitiges Remisangebot seines jugendlichen Gegenspielers Benedikt Brinkmann akzeptiert, wäre der Gesamtsieg schon erreicht gewesen, so jedoch geriet der Nettetaler im weiteren Verlauf der Partie in Nachteil und verlor schließlich noch. Im nächsten Spiel treffen die Seenstädter im Nachbarschaftsduell auf die Schachfreunde Süchteln. Weitere Informationen auch im Internet: www.schachgemeinschaft-nettetal.de

Die Ergebnisse des dritten Spieltages in der Bezirksklasse:

Tabelle Bezirksklasse: (MP = Mannschaftspunkte, BP = Brettpunkte)

  1. SC Springer St. Tönis II 6 MP 20,5 BP
  2. SF Süchteln 4 15,5
  3. Schachfüchse Kempen 4 13,5
  4. SV BW Concordia Viersen 4 13,0
  5. SK Meerbusch 4 12,5
  6. Sgem. Nettetal II 3 13,5
  7. SK Turm Willich-Schiefbahn II 3 10,0
  8. SC Springer St. Tönis III 2 8,0
  9. SK Turm Krefeld IV 0 7,0
  10. Grefrather SV 0 6,5

Nettetal III jetzt mit "roter Laterne".

Mit 2 : 6 Brettpunkten unterliegt Nettetal III dem letzt jährigen Bezirksklassenabsteiger SV BW Concordia Viersen II in der A-Klasse/Mitte und übernimmt in der Tabelle die rote Laterne.

Gegen die wesentlich stärkeren Gastgeber waren die Niederlagen von Juray Pilepic, Manfred Wassermann, Frank Haddenbrock, Heinz Dittmann und und Ersatzmann Peter Meyer keine Überraschung. Bei ihren Remispartien gaben sich Helmut Ploenes und Ernst Clemens keine Schwächen. Die beste Leistung des Tages erbrachte am 7. Brett Dr. Reiner van der Valk, der in einer wahren "Seeschlange" den deutlich höher eingestuften Viersener Paul Küllertz schlagen konnte.

Alle Begegnungen des zweiten Spieltages in der A-Klasse:

SF Süchteln II – SK Turm Krefeld V 5 : 3 SG Rochade Krefeld II – SK Meerbusch II 4,5 : 3,5 SV BW Concordia Viersen II – Sgem. Nettetal III 6 : 2 SF WSB Krefeld - Schachfüchse Kempen II 4 : 4

Tabelle der A-Klasse/Mitte: (MP = Mannschaftspunkte, BP = Brettpunkte)

  1. SV BW Concordia Viersen II 4 MP 10,5 BP
  2. SG Rochade Krefeld II 4 10,0
  3. SF WSB Krefeld II 3 8,5
  4. SF Süchteln II 2 8,5
  5. SK Turm Krefeld V 2 7,5
  6. Schachfüchse Kempen II 1 7,5
  7. SK Meerbusch II 0 7,0
  8. Sgem. Nettetal III 0 4,5

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Only You - Luna Hotel
Rock’n Roll Musical in der Werner-Jaeger-Halle

(3. November 2005). Am Samstag, 12. November um 20 Uhr, wird ein wahres Highlight über die Bühne der Werner-Jaeger-Halle gehen. Dann steht nämlich mit „Only You - Luna Hotel“ ein Rock`n Roll Musical der Extraklasse auf dem Programm von „Nettetals kleinem Theater mit großen Gästen“.

„Only You - Luna Hotel“ ist ein Musik-Theater, das sein Publikum verführt, sich - losgelöst vom Alltag - einzulassen auf eine bunte Mischung aus Fantasie-Geschichte und erprobten, zeitlosen Rock`n Roll der 60er Jahre.

Zum Inhalt: Das Stück spielt im Himmel, in der Lounge des Luna Hotels.

Die Darsteller sind Marilyn Monroe, Roy Orbison und Dean (Spleeny) Martin. In weiteren Rollen sind Tommy, der umschwärmte Rennfahrer, Kathy Holly, die gute Seele des Hauses, Sexy-Hexi-Lucy und Satania, das teuflische Wesen aus dem Fegefeuer zu erleben. Zu viel soll an dieser Stelle nicht verraten werden, doch eines sei bereits jetzt fest versprochen: Wenn das gesamte - total verrockte - Ensemble die Lounge stürmt, wird vor allem eins geboten - paradiesischer Rock `n Roll auf Wolke 7!

Das ganze natürlich mit einer Live-Band, übrigens unter Führung von Mr. Piggy, der Schildkröte aus der Fernsehsendung „Ditsches Welt“.

Peter Kirchberger, der Elvis des Abends und die deutsche Stimme von Wallace aus dem Kinoerfolg „Wallace und Gromit“, hat eine zeitgetreue, sachkundige und einfühlsame Inszenierung geschaffen, die bestimmt auch das Nettetaler Publikum begeistern wird.

Eintrittskarten zum Preis von 20 Euro, ermäßigt zehn Euro, gibt es bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich (Telefon: 02153 / 9588-0, Telefax: 02153 / 9588-22, E-Mail: netteagentur@nettetal.de).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Ordnungsamt des Kreises Viersen blitzt

Kreis Viersen. In der kommenden Woche wird wieder die zulässige Höchstgeschwindigkeit überprüft. Am Montag, 7. November, und am Donnerstag, 10. November, wird in Kempen und Grefrath geblitzt, am Dienstag, 8. November, sowie am Freitag, 11. November, in Willich und Tönisvorst, am Mittwoch, 9. November, wird das Tempo in  Nettetal, Schwalmtal, Brüggen und Niederkrüchten überprüft.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


frühere Pressemitteilungen Oktober 2005

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung