Pressemitteilungen
von Kommunen und Vereinen
Mai 2007


Kreispolizeibehörde - Kreis Viersen - Naturschutzhof - Schachgemeinschaft Nettetal - Stadt Nettetal


Torsten Bunte gewinnt Titel in der Männerklasse II

(29. Mai 2007). Der Nettetaler Torsten Bunte (35) ist neuer Deutscher Meister im Bodybuilding. Nach dem Gewinn der NRW-Landesmeisterschaft und der Süddeutschen Meisterschaft vor wenigen Wochen wurde der Breyeller am Pfingstsamstag in Fulda Deutscher Meister in der Männerklasse II (Größe von 1,75 bis 1,80 Meter) mit einem Gewicht von 96 kg. In seiner Klasse waren 15 Athleten am Start. Bunte qualifizierte sich damit für die am 9. Juni im Oracle Conference Centre in Bugibba (Malta) stattfindenden Weltmeisterschaften. Dort will er möglichst in die Finalrunde einziehen, also unter die letzten sechs kommen. „Nach meinem 11. Platz bei der letzten WM vor zwei Jahren und bei der starken internationalen Konkurrenz wäre das ein toller Erfolg“, so Bunte. Damals hatte er sich ebenfalls als Deutscher Meister qualifiziert.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


4. Kartensonntag

"Kaufen Sie mit einem Lächeln" heißt es seit über drei Jahren in ganz Nettetal.Seit dem wird mit der NetteCard gepunktet, gewonnen und bezahlt.

Fast 60 Einzelhändler und über 20 Handwerker in Nettetal gewähren ihren Kunden Rabatt und schreiben diesen der ganz persönlichen NetteCard gut. Das sich die Vorteile der Bonuskarte inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus herumgesprochen haben, zeigt die Anzahl der bisher ausgegebenen Karten. Fast 17.000 NetteCards werden mittlerweile regelmäßig bepunktet.

Aber nicht nur die Kunden nehmen die Rabattkarte positiv auf, immer mehr Einzelhändler erkennen die Vorteile der NetteCard und schließen sich dem System an.

In den vergangenen Monaten konnten fünf neue Mitglieder von den Vorsitzenden begrüßt werden. Die Rosen-Apotheke in Nettetal-Lobberich ist bereits die dritte Apotheke, die die Vorteile der NetteCard anbietet. Mit den Gastronomiebetrieben "Lüthemühle" zwischen Breyell und Lobberich und dem "Haus Seerose" in Lobberich, konnten die ersten beiden Restaurants für die NetteCard gewonnen werden. Aber auch der Heimwerker kann künftig auf die NetteCard zurückgreifen, der in Nettetal-Breyell ansässige Baustoffhandel "Bauen und Leben" gewährt seit einigen Wochen ebenfalls die begehrten NettePunkte. Zu guter Letzt aber nicht minder attraktiv ist der Kunstgewerbehandel "Ambiente" in Nettetal-Kaldenkirchen, der seinen Kunden ebenfalls die Vorteile der NetteCard erfahren läßt.

Nachdem der Kartensonntag und die damit verbundene Verlosung in den letzten drei Jahren als erstes, ortsteilübergreifendes Event großen Anklang fand, haben sich die Organisatoren, gemeinsam mit den Werbegemeinschaften der drei Ortsteile Breyell, Kaldenkirchen und Lobberich, entschlossen, den Kunden diesen besonderen Einkaufstag auch in diesem Jahr wieder anzubieten.

Am Sonntag, dem 3. Juni 2007 geben die Nettetaler Einzelhändler ihren Kunden von 13 Uhr bis 18 Uhr die Möglichkeit sich in den Geschäften über die neuesten Trends zu informieren, zu stöbern einzukaufen und natürlich zu gewinnen.

Auch in diesem Jahr findet anläßlich des Kartensonntages wieder eine große Verlosung mit attraktiven Preisen statt, und das besondere an dieser Verlosung ist, daß sie für den NetteCard-Kunden kostenlos ist.

Der Inhaber einer NetteCard hat die Möglichkeit sich in jedem NetteCard-Geschäft 20 Lose kostenlos gutschreiben zu lassen, ein Einkauf muss damit natürlich nicht verbunden sein.

Lernen sie auf diese Weise Nettetal und die Mitglieder der NetteCard kennen und überzeugen sie sich von dem großen Angebot, der freundlichen Bedienung und der kompetenten Beratung in den Geschäften der NetteCard. Und mit ein wenig Glück gewinnen sie einen der vielen Gourmet-Gutscheine, die im Anschluß an den Kartensonntag unter allen teilnehmenden NetteCard-Besitzern verlost werden. Selbstverständlich wird auch hier auf Kompetenz und Qualität geachtet, nicht nur aus diesem Grund haben wir uns für unsere Mitgliedsgatronomen, der "Lüthemühle" und dem "Haus Seerose", als Partner entschieden. Die Gourmet-Gutscheine können von den Gewinnern in einem der beiden NetteCard-Restaurants eingelöst werden.

Neben der großen Verlosung des Vereines NettePunkt präsentieren sich an diesem Tag auch die Werberinge der einzelnen Ortsteile ganz besonders. Sie halten für ihre Kunden die eine oder andere Überraschung bereit, die den Tag garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Verantwortlich: Nettepunkt e.V., Christoph Cremers, Geschäftsführer


Festnahme nach Einbruch - vorbildliches Verhalten von Zeugen in Lobberich

Aufgrund vorbildlichen Verhaltens zweier jungen Frauen konnte die Polizei am Samstag, den 26.05.07 einen 45 Jahre alten Mann aus Lobberich nach einem Einbruch festnehmen.

Die beiden 19jährigen Frauen hatten gegen 23.15 Uhr ein verdächtiges Geräusch vernommen und vermuteten einen Einbruch in eine in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Firma in Nettetal-Lobberich auf der Süchtelner Str. Von der Straße aus beobachteten sie einen ihnen bekannten 45-jährigen Mann, als er das Gebäude durch ein aufgehebeltes Fenster verließ. Sie brachten sich jedoch nicht unnötig in Gefahr und versuchten nicht den Mann festzuhalten. Vielmehr verfolgten sie ihn bis zum Doerkesplatz und merkten sich das Haus in das er verschwand. Die hinzu gerufene Polizei konnte den Mann dann in seiner Wohnung festnehmen.

Der Mann wird verdächtigt, bereits einige Tage zuvor auf gleicher Art und Weise in die Firma eingebrochen zu sein. Nach Personalienfeststellung und Vernehmung durch die Polizei wurde der Mann nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Ordnungsamt des Kreises Viersen blitzt

Kreis Viersen. In der kommenden Woche überprüft das Ordnungsamt des Kreises Viersen die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Bereichen mit einem Tempo-Limit von 30, 50 oder 70 Stundenkilometern. Am Dienstag, 29. Mai, und am Freitag, 1. Juni, wird in Willich und Tönisvorst geblitzt, am Mittwoch, 30. Mai, wird die Geschwindigkeit in Grefrath und Kempen geprüft. Am Donnerstag, 31. Mai, steht der Radarwagen in Nettetal, Schwalmtal, Brüggen und Niederkrüchten

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Polizeiliche Einstellungsberatung

Der Werbetruck des Werbe- und Auswahldienstes der Polizei wird am Dienstag, dem 29.Juni, ab 14:00 Uhr, vor dem Werner-Jaeger-Gymnasium in Lobberich erwartet. Im Rahmen eines Streetball-Turniers, das der Westdeutsche Basketballverband mit der AOK und anderen Kooperationspartnern veranstaltet, hoffen die polizeilichen Einstellungsberater auf viele am Polizeiberuf interessierte junge Menschen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Offene Gartenpforten in Nettetal

(25. Mai 2007). Im Rahmen der „Offenen Gartenpforte 2007“ präsentieren Gartenbesitzer im Rheinland in diesem Jahr drei Mal ihre Gärten einem interessierten Publikum. Die nächste und umfangreichste Offene Gartenpforte findet am Wochenende, Samstag und Sonntag, 2. / 3. Juni statt.

Der NABU Naturschutzhof Nettetal (Sassenfeld 200, Lobberich) zeigt auf 1,2 Hektar einen naturnahen Garten mit Stauden, Gehölzen, Teich, Blindenbeet sowie Wild- und Obstwiesen, Bauern-, Kräuter- und Steingarten. Der Hof hat am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Das Freigelände ist immer zugänglich (www.nabu-krefeld-viersen.de).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Das Auto ist kein Tresor

(24. Mai) Möglicherweise angelockt durch eine hinter dem Fahrersitz aufbewahrte Aktentasche schlugen Unbekannte zwischen in der Nacht zu heute die Scheibe zu einem Fahrzeug auf der Straße Sassenfeld ein. Sie erbeuteten ein Laptop, eine Digitalkamera, Flugtickets und persönliche Papiere im Wert von einigen tausend Euro.

Die Polizei bittet noch einmal darum, keine Wertgegenstände in Fahrzeugen zurück zu lassen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Fünf Dienstjubiläen und eine Verabschiedung bei der Stadt

(24. Mai 2007). Fünf Mitarbeiter der Stadt Nettetal konnten jetzt auf eine 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurückblicken. Bürgermeister Christian Wagner gratulierte den Jubilaren bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus und verabschiedete gleichzeitig Manfred Herrmann in den Ruhestand.

Ingrid Brinkmann wickelt als Verwaltungsangestellte in der Stadtkasse die Zwangsvollstreckungen ab. Angelika Obst gehört als Expertin für Meldeangelegenheiten zum Bürgerserviceteam, erstellt dort außerdem Einwohnerstatistiken und regelt den Verkauf von Fundsachen. Ursula Ortz war bis vor kurzem als Schulsekretärin am Breyeller Grundschulzentrum tätig. Elisabeth Schoofs reinigt seit 1982 ununterbrochen das Lobbericher Feuerwehrgerätehaus. Heinz-Peter Daniels ist im Bauhof beschäftigt. Der gelernte Maurer sorgt für den ordnungsgemäßen Zustand der Straßen- und Wirtschaftswege.

In den Ruhestand verabschiedet wurde Manfred Herrmann, der in den vergangenen 29 Jahren als Stadtarbeiter die Grünanlagen auf den städtischen Friedhöfen gepflegt hat.

Foto v.l.: Christian Wagner, Manfred Herrmann, Heinz-Peter Daniels,
Angelika Obst, Ursula Ortz (vorne), Elisabeth Schoofs, Ingrid Brinkmann

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Streetbasketball-Tour gastiert in Lobberich -

- am 29. Mai könnt Ihr dabei sein-

Pässe spielen wie Dirk Nowitzki, durch die Luft segeln wie einst Michael "Air" Jordan? Kein Problem! Bei der 14. NRW-Streetbasketball-Tour haben Kinder und Jugendliche jetzt wieder Gelegenheit, ihren Vorbildern nachzueifern. Vom 26. Mai bis 16. Juni 2007 finden Spiele quer durch NRW statt. Am 29. Mai 2007 sind die Streetbasketballer ab 14 Uhr in Nettetal-Lobberich auf dem Parkplatz der Werner-Jäger-Halle zu Gast. Ausrichter sind der Turnverein Breyell gemeinsam mit dem Kreissportbund Viersen, dem Westdeutschen Basketballverband, dem Land NRW, dem Landessportbund NW und der AOK.

Wer in Lobberich mitspielen möchte, sollte schnell 3 Freundinnen bzw. Freunde mobilisieren, mindestens 8 Jahre alt sein und sich bei der nächsten AOK-Geschäftsstelle anmelden. Auch schulische Gruppen haben die Möglichkeit sich anzumelden. Jede Schule, die mit mindestens sieben Teams am Spieltag teilnimmt, erhält ein Ballpaket von zehn Basketbällen. Bei den AOK-Geschäftsstellen sind auch die nötigen Anmeldevordrucke erhältlich. Geschäftsstellen gibt es in Kempen, St. Tönis, Willich, Viersen, Dülken, Brüggen und Lobberich. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Team bei Voranmeldung 12 EUR und am Spieltag selbst 16 EUR. Als Gegenwert erhält jeder Spieler ein NRW-Tour T-Shirt. Die Gewinnermannschaft erwartet ein toller Preis und ein Platz im Finale in Münster. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Kreissportbund Viersen, Klaudia Schleuter, unter der Telefonnummer 0 21 62 / 39 17 44 oder beim Turnverein Breyell, Uwe van Rieth, unter der Telefonnummer 0175 / 46 86 885. Zusätzliche Informationen gibt es unter www.nrw-tour.de. Dort kann man sich auch online anmelden.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Stadt Nettetal bildet aus

(23. Mai 2007). Auch im kommenden Jahr bietet die Stadt Nettetal wieder neue Ausbildungsplätze an. In Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Viersen hat das Auswahlverfahren gerade begonnen.

Die Seenstadt bietet die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten der Fachrichtung Kommunalverwaltung sowie ein dreijähriges Studium für Stadtinspektoranwärter an. Die Ausbildungen beginnen zum 1. August bzw. 1. September 2008. Bewerbungen müssen bis zum 17. August bei der Stadt Nettetal, Zentraler Service/Personal, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal eingegangen sein.

Verwaltungsangestellte

Die dreijährige Ausbildungszeit gliedert sich in eine praktische und theoretische Ausbildung. Die praktische Ausbildung findet in den Fach- und Zentralbereichen der Stadtverwaltung statt. Hier wird eine solide Grundlage für die spätere qualifizierte Wahrnehmung von Aufgaben des öffentlichen Dienstes geschaffen. Die Ausbildung erfolgt dabei vor allem in den Gebieten Verwaltungsorganisation und -service, Finanzwesen, Personal- und Dienstrecht, Sicherheit und Ordnung, Informationsverarbeitung sowie Sozial- und Bauwesen.

Im Rahmen der theoretischen Ausbildung werden die Berufsschule und das Studieninstitut Niederrhein besucht. Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung zum Verwaltungsfachangestellten. Einstellungsvoraussetzungen: mindestens Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren.

Diplom-Verwaltungswirt

Der dreijährige Vorbereitungsdienst für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst gliedert sich in abwechselnd fachpraktische und fachwissenschaftliche Studienabschnitte sowie in ein Grund- und Hauptstudium. Die fachpraktische Zeit erfolgt dabei auch hier in nahezu allen Fach- und Zentralbereichen der Verwaltung. Daneben wird die Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung in Duisburg besucht. Die Ausbildung endet mit der Staatsprüfung und dem akademischen Grad „Diplom-Verwaltungswirt“. Einstellungsvoraussetzungen: mindestens Fachhochschulreife, erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren sowie ein Höchstalter von 26 Jahren (Ausnahmen für Schwerbehinderte, Soldaten auf Zeit und Personen mit Kinderbetreuungszeiten).

Für Fragen steht der Zentralbereich Personal unter den Telefonnummern 02153 / 898 - 1104 gerne zur Verfügung.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Sachverständige nennen mögliche Ursache Pierburgbrand

Die Entstehung des Brandes auf dem Betriebsgelände einer Firma auf der Straße Am Bengerhof vom vergangenen Sonntag ist nach Aussage eines hinzugezogenen Brandsachverständigen nicht mehr genau zu klären. Brandverursachend könnten möglicherweise ein oder mehrere Pyroballons (nach dem Prinzip eines Heißluftballons, selbstfliegende Papierlaternen mit offener Feuerstelle) gewesen sein, die von einer zur Zeit unbekannten Feierlichkeit im Bereich Lobberich aufgestiegen sein könnten. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Personen, die Hinweise auf eine Feierlichkeit (Hochzeit oder ähnliches) im Bereich Lobberich machen können, bei denen solche Pyroballons gestartet worden sind.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Vorverkauf für die Theaterabonnements in der Werner-Jaeger-Halle

(22. Mai 2007). Für alle Theaterbegeisterten nähert sich wie alle Jahre wieder in Nettetal ein ganz besonders wichtiger Termin. Am Samstag, 2. Juni, um 8 Uhr startet in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7 in Nettetal-Lobberich der Vorverkauf für die beiden Abonnementreihen der Theatersaison 2007 / 2008.

Ab 6 Uhr werden nummerierte Wartezettel ausgegeben. Das frühe Aufstehen lohnt sich auf jeden Fall. Denn es gibt wieder viel zu erleben in Nettetals „Kleinem Theater mit großen Gästen“. Nicht nur, dass es diesem Namen wieder alle Ehre macht, weil einmal mehr bekannte Theaterstars wie Peter Striebeck, Eleonore Weisgerber oder Michael Lesch den Weg in die Seenstadt finden. Sondern auch deshalb, weil es der NetteAgentur gelungen ist, ein interessantes und auch aktuelles Programm zusammenzustellen. Ein ganz besonderes Highlight wird das Gastspiel des Traumtheaters Salome sein, das im Rahmen des Abonnements 1 angeboten wird. Aber auch im Abonnement 2 gibt es tolle Angebote, wie zum Beispiel das glänzend besetzte moderne Schauspiel „Grönholm-Methode“. Alles in allem also eine Theaterspielzeit, die man nicht versäumen sollte.

Natürlich werden Bestellungen auch gerne schriftlich oder telefonisch entgegen genommen. Am Vorverkaufstag ist die Werner-Jaeger-Halle unter der Telefonnummer 0 21 53 / 40 98 76 zu erreichen. Aber die Theaterfans, die am 2. Juni den Weg zur Werner-Jaeger-Halle nicht scheuen, sichern sich selbstverständlich die besten Plätze. Also wie gesagt: Frühes aufstehen lohnt sich!

Der komplette Spielplan für die Spielzeit 2007/2008 steht im Internet unter www.nettetal.de und kann selbstverständlich auch bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich (Telefon 02153 / 9588-0, Fax 9588-22 oder E-Mail netteagentur@nettetal.de) angefordert oder abgeholt werden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Aufsteiger Schachgemeinschaft Nettetal bleibt in der Verbandsliga!

Die heimischen Schachspieler werden auch in der nächsten Saison die Nettetaler Farben in der höchsten Liga des Niederrheins vertreten. Im zweiten Relegationsspiel zum Verbleib in der Verbandsliga erreichten die Seenstädter nach dem 4,5 : 3,5 Sieg gegen SC Solingen 1928 ein 4 : 4 Remis bei Schwarz-Weiß Remscheid.

Da man auch noch verspätet im Bergischen Land ankam, zogen die peniblen Gastgeber den Nettetalern 28 Minuten von ihrer Bedenkzeit ab. Mit einer entsprechenden „Wut“ im Bauch ging man dann auch zu Werke, wobei die vermeintliche Nettetaler Schwäche – drei Spieler aus der zweiten Mannschaft mussten aushelfen – sich am Ende als großer Vorteil erwies. Hier begann Senior Bernd Schäfers mit einem Unentschieden gegen Heinz Tennie, kurz danach siegte Heinz Schmalohr gegen Peter Deinert durch zielstrebigen Angriff auf dem Damenflügel. Auch Wolfgang Thieme überwand sein wochenlanges Tief mit einem Partiegewinn nach 41 Zügen am 6. Brett gegen Holger Freiknecht, der zuvor zwei Remisangebote ignorierte. Wer hätte gedacht, dass die Aushilfsspieler mehr als die Hälfte aller Brettpunkte einsammeln würden? Dann gab es einen nicht einkalkulierten Rückschlag durch die Niederlage von Jürgen Daniel gegen Torsten Schmidt. Die exponierte Turmstellung von Daniel nutzte der Remscheider mit einem Zwischenzug geschickt aus. Den alten Zweipunktevorsprung stellte am Spitzenbrett Terry van der Veen mit einem Sieg nach 40 Zügen gegen Ulrich Waagener wieder her, ehe die Gastgeber den Anschluss wieder herstellten, als Henk van Gool gegen Jochen Keller das Nachsehen hatte.

Unentschieden trennten sich Frans Mertens und sein Remscheider Kontrahent Ralf Barten. Ein Springerverlust besiegelte die Niederlage von Jungtalent Niklas van der Valk, der sein Spiel gegen Dr. Klaus Münich lange Zeit offen gestaltete.

Nach diesem Remis im Gesamtresultat wird Nettetal von weiteren Stichkämpfen verschont, denn der SK Turm Krefeld ist nach dem 4 : 4 Unentschieden gegen SC Königsspringer Hagen (Berliner Wertung: 18 : 18) durch Losentscheid (!!!) aus der NRW-Klasse abgestiegen, so dass unter den Mannschaften von SC Solingen 1928, SW Remscheid, SG Meiderich/Ruhrort und dem SC Springer St. Tönis ein weiterer Absteiger aus der Verbandsliga ermittelt wird.

In den Abstiegsstrudel hoffen die Seenstädter im nächsten Jahr nicht zu geraten, zumal man Karl Groß vom SK Uedem, diesjähriger Turniersieger der Nettetaler Stadtmeisterschaft, als Verstärkung gewinnen konnte.

Nettetal III verpaßt den Aufstieg in die A-Klasse.

Es hat nicht sollen sein!

Auch im nächsten Jahr werden Nettetal III und Nettetal IV gemeinsam in der B-Klasse antreten, denn am Ende fehlte ein einziger Brettpunkt zum Aufstieg. Dabei konnte Nettetals Dritte ihre Pflichtaufgabe beim Grefrather SV souverän mit einem 7:1 lösen. Nur Rainer van der Valk musste sich geschlagen geben, während die weiteren sieben Nettetaler, sich ihrer Aufgabe bewusst - Remisangebote ablehnten - und die Partien auskämpften. Insbesondere Helmut Ploenes freute sich über eine Unachtsamkeit seines Gegners, nachdem dieser auf Unentschieden gedrängt hatte, und spielte seine Routine aus. Johan Glasunov schob Theo Verhees am Spitzenbrett zusammen, während die Spieler Pilepic, Clemens, Thodam, Dittmann und Post eher wenig Mühe mit ihren durchweg sehr jungen Gegnern hatten.

Doch die Entscheidung fiel in Krefeld, wo die vierte Mannschaft gegen den SK Turm Krefeld V Schützenhilfe leisten wollte, denn nach dem Formfehler bei der Aufstellung der Dritten gegen die SG Rochade Krefeld III, war Nettetal III nun in Brettpunktrückstand geraten, und da wollte Nettetals Vierte dem Mitkonkurrenten um den Aufstieg aus der Seidenstadt noch ein Bein stellen. Leider vergebens! Am Ende verlor Nettetal IV mit 2:6, was ein Brettpunkt zu wenig war. Dabei waren mit Peter Meyer, Marcus Faahsen und Sascha Anstötz nochmals Routiniers aufgeboten worden, die auch für die beiden Punkte sorgten (Sieg von Anstötz bei Remisen von Meyer und Faahsen); aber an den oberen Brettern war für die junge vierte Mannschaft nichts zu holen. Für die dritte Mannschaft bleibt also nur ein neuer Anlauf im der nächsten Saison.

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Brände bei Pierburg und auf der Niedieckstraße

Am frühen Sonntag, gegen 00:30 Uhr, gerieten aus bisher nicht geklärter Ursache auf einem Firmengelände auf der Straße Am Bengerhof Transportverpackungen in Brand. Es wurden vier Feuerwehrkameraden verletzt. Eine Aussage zum Schadensausmaß ist derzeit nicht möglich. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuer2 Feuer

Dachstuhlbrand

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern noch an. Am Freitag war es gegen 18:00 Uhr zum Brand eines Dachstuhls in einem Reihenhaus auf der Niedieckstraße gekommen. Es entstand ein Schaden von einigen -zigtausend Euro.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Kindergartenkinder verteilen Denk- und Dank-Zettel an Autofahrer

(21. Mai 2007). Die Kindergartenkinder in Lobberich und Leuth verteilen in der kommenden Woche wieder Denk- und Dankzettel an die Auto- und Motorradfahrer.

Bereits zum dritten Mal führt die Stadt Nettetal zusammen mit dem Verkehrssicherheitsberater Dieter Bach diese vorbeugende Denk- und Dankzettel-Aktion im Umfeld von Kindergärten durch. „Als die Kinder in den vergangenen Jahren diese Zettel verteilten, gab es überwiegend erfreuliche Reaktionen der Autofahrer auf diese ungewöhnliche Art der Belehrung oder auch des Dankes“, so der Erste Beigeordnete der Stadt, Marc Lahmann.

Die Polizei wird in den Tempo-30er-Zonen mit einem Laser die Fahrgeschwindigkeiten messen und an diesem Tag Verstöße einmal nicht mit Bußgeldern ahnden. Stattdessen erhalten Auto- und Motorradfahrer, die im Umfeld der Kindergärten zu sehr aufs Gaspedal gedrückt haben, von den Kindergartenkindern einen roten „Denk-Zettel“ mit der Aufforderung: „Langsamer fahren“. Anhand einer Tafel wird den Fahrern deutlich gemacht, wie sich der Bremsweg bei steigender Geschwindigkeit verlängert. Andererseits bedanken sich die Kinder mit einem grünen “Dank-Zettel“ bei denjenigen Verkehrsteilnehmern, die vernünftig und vorschriftsmäßig gefahren sind. Ein waches Auge werfen die Kinder auch darauf, ob alle Mitfahrer richtig angeschnallt sind und ob Kleinkinder auf einem passenden Kindersitz sitzen.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Eichenprozessionsspinner ist wieder da

(21. Mai 2007). In Nettetal wurden am Wochenende wieder einige Nester des Eichenprozessionsspinners (EPS) entdeckt. Nach vorliegenden Informationen stehen befallene Eichen im Waldstück zwischen der Kreisstraße 3 (zwischen Kaldenkirchen und Leuth und der Nette), im Waldgelände rund um den Leutherheider Sportplatz sowie in der Sektion Sassenfeld (zwischen dem ehemaligen Bahnübergang und dem Naturschutzhof).

Auch wenn es sich dabei um eine „natürliche“ Unannehmlichkeit handelt und kein Grund zur Panik besteht, bittet die Stadt Nettetal um besondere Vorsichtsmaßnahmen. Vor allem Kinder sollten auf mögliche Gefahren hingewiesen beziehungsweise von den Nestern ferngehalten werden. Die Nettetaler Kindergärten und Schulen wurden bereits durch die Stadt informiert.

An öffentlichen Plätzen und Wegen werden die Nester nach einer Prioritätenliste durch den Bauhof beseitigt. Auf den Privatgrundstücken ist jeder Grundbesitzer selber zuständig, hierbei ist auf ausreichende Schutzkleidung zu achten.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Stadt empfiehlt, jeden unnötigen Kontakt mit den Raupen und ihren Resten, wie leere Nester, zu vermeiden. Bei Besuchen in naturnahen Gebieten mit Raupen sollten Hals, Arme und Beide bedeckt gehalten werden. Außerdem sollte man sich dort nicht auf den Boden setzen.

Wenn es dennoch zu einem Kontakt mit den Raupen oder deren Haaren kommt, sollten Haut und Augen gut gewaschen und mit Wasser gespült werden, gegebenenfalls ist auch die Kleidung zu wechseln.

Beschwerden

Beim Kontakt entstehen Reaktionen, die Allergien ähneln, wie Juckreiz, Hautreizungen und Schwellungen. Beim Einatmen können Entzündungen und Reizungen der Schleimhäute von Nase, Rachen und Luftröhre auftreten.

Informationsblätter zum EPS stehen im Internet unter www.nettetal.de und liegen im Rathaus sowie in allen Nebenstellen des Bürgerservices aus.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Brand auf Firmengelände

Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntag gegen 0.30 Uhr zu einem Brand an der Straße Am Bengerhof gerufen. Dort waren auf einem Firmengelände ca. tausend Europaletten Verpackungsmaterial in Brand geraten. Die Löschzüge Lobberich und Breyell waren bis gegen 03.30 Uhr mit 45 Einsatzkräften vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Ordnungsamt des Kreises Viersen blitzt

Das Ordnungsamt überprüft in der kommenden Woche erneut die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Bereichen mit einem zulässigen Tempo-Limit von 30, 50 und 70 Stundenkilometern. Am Montag, 21. Mai, und am Freitag, 25. Mai, wird in Nettetal, Schwalmtal, Brüggen und Niederkrüchten geblitzt, am Dienstag, 22. Mai, und am Donnerstag, 24. Mai, wird die Geschwindigkeit in Willich und Tönisvorst geprüft. Am Mittwoch, 23. Mai, und am Samstag, 26. Mai, steht der Radarwagen in Grefrath und Kempen.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Einbruch in Gaststätte

Zwischen Mittwoch, 23:00 Uhr, und Donnerstag, 14:50 Uhr, stiegen Einbrecher durch ein Fenster in eine Gaststätte auf der Niedieckstraße ein. Sie hebelten einen Zigarettenautomaten sowie zwei Geldspielautomaten auf und entkamen unerkannt mit einer unbekannten Menge Bargeld sowie einigen zig Packungen Zigaretten.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Wohnungsbrand in Hochhaus forderte zwei Verletzte

Gegen 02:00 Uhr bemerkte in der vergangenen Nacht ein 43-jähriger Besucher einer Wohnungsmieterin an der Nordstraße, dass es in der Wohnung brennt. Er weckte die 47-jährige Mieterin und flüchtete gemeinsam mit ihr auf den Balkon, von wo er den Balkon der Nachbarwohnung erreichen und deren Bewohner alarmieren konnte. Die Wohnung in der 6. Etage eines 7-stöckigen Mehrfamilienhauses brannte aus. Die darunter liegende Wohnung wurde durch Löschwassereintritt vermutlich unbewohnbar. Die Feuerwehr evakuierte die beiden oberen Etagen und brachte etwa 30 Personen in Sicherheit. Das Ordnungsamt der Stadt Nettetal erschien vor Ort und kümmert sich wo nötig um eine anderweitige Unterbringung der Betroffenen. Die beiden Nutzer der ausgebrannten Wohnung wurden zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, wo sie zunächst stationär verblieben. Zur Feststellung der Brandursache wird heute ein Brandsachverständiger seine Untersuchungen aufnehmen. Die Höhe des Sachschadens steht momentan noch nicht fest.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Feuer in Turnhalle

Um 11:15 Uhr entdeckte heute Morgen der Hausmeister der Turnhalle an der Süchtelner Straße im Foyer der Halle dichten Rauch. Er erkannte im Bereich der Decke des Flachdachgebäudes offene Flammen. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit starken Kräften aus und bekämpfte den Brand. Zur Brandzeit hielten sich zwei Schulklassen zum Schulsport in der Turnhalle auf. Die Schüler konnten die Turnhalle unverletzt verlassen.

Während der Löscharbeiten blieb die Süchtelner Straße (vermutlich noch bis 15:00 Uhr) gesperrt. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei mindestens mehreren zehntausend Euro.

Ein Sachverständiger wird den Brandort zur Feststellung der Brandursache untersuchen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Hauchdünner Sieg im ersten Relegationsspiel.

In zwei Relegationsspielen hat die Schachgemeinschaft Nettetal unter Beweis zustellen, ob sie auch zukünftig weiterhin der höchsten Spielklasse am Niederrhein angehört. Zwar hängt das Schicksal des letzt jährigen Aufsteigers in erster Linie vom Abschneiden des SK Turm Krefelds in der NRW-Klasse ab, doch wurden vom Verbandsspielleiter vorsorglich zwei Ausscheidungsspiele gegen den SC Solingen 1928 (13. Mai) und SW Remscheid (20. Mai) angesetzt. Da beide Teams bereits zu Gast in Nettetal waren, hatten die Seenstädter zum ersten Kampf in der Klingenstadt anzutreten.

Nettetal legte gegen die in Bestbesetzung spielenden Gastgeber einen Blitzstart hin. Jürgen Daniel erreichte eine Punkteteilung bei ungleichen Läufern, ehe Piet Boonen, Terry van der Veen und auch Jugendspieler Alexander Nent ihre Kontrahenten bezwangen. Henk van Gool hatte die Zeitnotphase nicht so gut überstanden und musste sich ebenso wie Frans Mertens diesmal geschlagen geben. Nach 5,5 Stunden Gesamtspielzeit wurde schließlich das Endergebnis mit 4,5 : 3.5 Brettpunkten durch zwei Unentschieden von Niklas van der Valk (Turmendspiel) und Mannschaftsführer Karsten Wiemes (gleiches Läuferendspiel) hergestellt. Mit diesem hauchdünnen Sieg verschaffte sich die Schachgemeinschaft Nettetal eine gute Ausgangsbasis für die weiteren Stichkämpfe. Gegen SW Remscheid genügt nun schon ein 4 : 4 Unentschieden, um von weiteren Ausscheidungskämpfen verschont zu bleiben.

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Ordnungsamt des Kreises blitzt

Kreis Viersen. Das Ordnungsamt des Kreises Viersen überprüft in der kommenden Woche erneut die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Bereichen mit einem Tempo-Limit von 30, 50 und 70 Stundenkilometern. Am Montag, 14. Mai, wird in Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen geblitzt, am Dienstag, 15. Mai, wird die Geschwindigkeit in Grefrath und Kempen gemessen. Am Mittwoch, 16. und am Freitag, 18. Mai, steht der Radarwagen in Willich und Tönisvorst.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Sprechtag Deutsche Rentenversicherung Rheinland

(11. Mai 2007). Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Rheinland findet am Mittwoch, 23. Mai, von 8.30 bis 12.30 Uhr im Rathaus in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11 (1. Obergeschoss, Ratssaal A), statt.

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (02821 / 58401) ist auch ein Besuch zwischen 13.30 und 15.30 Uhr möglich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Wasserwirtschaftsexperten erkunden Netteseen

(10. Mai 2007). Zwanzig Wasserwirtschaftsexperten aus dem Ruhrgebiet informierten sich beim Netteverband über die vielfältigen wasserwirtschaftlichen Aufgaben des kleinen, aber schlagkräftigen Verbandes. Verbandsvorsteher Christian Wagner erläuterte den Mitgliedern der Bezirksgruppe Ruhrgebiet des Bundes der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK) die Aufgaben an den oberirdischen Gewässern sowie die Organisation und Finanzierung des Verbandes. „Der Netteverband zeichnet sich durch eine jahrzehntelange Identifikation mit den konkreten wasserwirtschaftlichen Aufgabenstellungen und die Entwicklung einvernehmlich tragbarer und wirtschaftlicher Lösungen mit seinen Mitgliedern aus“, betonte Wagner. „Dabei werden vor allem Interessen der Gemeinden, des Naturschutzes wie auch der Landwirtschaft gebündelt“.


Fotos: Bootsfahrt auf dem Witt-See

Volker Dietl, Geschäftsführer des Netteverbandes, stellte das Maßnahmenprogramm des Verbandes vor, darunter den naturnahen Rückbau der Gewässer und die wichtige Arbeit der Gewässerunterhaltung in den Niederungsgebieten. Besonderes Interesse zeigten die Wasserwirtschaftsexperten an den Planungen zur langfristigen Sicherung der Nettedämme zwischen De Witt-See und Schrolik sowie an den Arbeiten zur Sanierung und Restaurierung der Nette- und Renne-Seen.

Bei einer zünftigen Bootsfahrt auf dem Witt­see überzeugten sich die BWK-Mitglieder von der einzigartigen Schönheit der Gewässerlandschaft im Tal der Nette. Abschließend führte der Leiter der Biologischen Station Krickenbecker Seen, Dr. Ansgar Reichmann, durch die Ausstellung im Info-Zentrum und erläuterte dort die Arbeit und Artenvielfalt in den Naturschutzgebieten des Naturparks Maas-Schwalm-Nette.

BWK - Bund der Ingenieur für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau

Der BWK ist ein unabhängiger technisch- / wissenschaftlicher Verband im Umweltschutz mit den Schwerpunkten Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Kulturbau, Bodenschutz und Altlasten. Der BWK ist offen für alle Fachleute im Umweltschutz, ausgehend von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern mit einem Fachhochschul-, Universitäts- oder vergleichbaren Abschluss bis hin zu Fachleuten mit einschlägiger Berufserfahrung. Weitere Informationen im Internet unter

· http://www.bwk-nrw.de

· http://www.netteverband.de

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Stunde der Gartenvögel

Machen Sie mit bei der bundesweiten Gartenvogelzählung
von Freitag, den 11. bis Sonntag, den 13. Mai 2007

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen, dabei tolle Preise gewinnen und die Kenntnisse über unsere Vogelwelt steigern - all das vereint die Aktion "Stunde der Gartenvögel". Dabei sind Vogelfreunde bundesweit dazu aufgerufen eine Stunde lang alle Vögel in ihrem Garten zu notieren und dem Naturschutzbund (NABU) zu melden.

Was für britische Naturliebhaber schon seit Jahren zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung geworden ist, stellen der NABU und sein bayerischer Partner LBV nun auch in Deutschland auf die Beine. Neben der Freude an der Vogelbeobachtung stehen Tipps für die Praxis, Informationen zu heimischen Vogelarten und Gärten als Lebensraum im Mittelpunkt.

Was steckt dahinter - wozu brauchen wir die Informationen?

Viele Menschen haben das Gefühl, dass wir uns früher häufiger am Gesang von Zaunkönig, Singdrossel oder Star erfreuen konnten. Beruhen unsere Befürchtungen auf Tatsachen, oder verklären wir die vermeintlich "gute alte Zeit"? Das wollen wir mit Ihrer Hilfe herausfinden.

Nur mit genauen Kenntnissen über die heimischen Vögel können wir sie auch wirksam vor Gefahren schützen. Der Erfolg unserer Arbeit hängt daher immer von Menschen ab, die sich engagieren und der Natur helfen wollen.

Machen Sie im dritten Aktionsjahr mit bei der "Stunde der Gartenvögel" und erleben Sie die Artenvielfalt in Ihrer nächsten Umgebung!

Und so geht`s!

Suchen Sie sich einen ruhigen Platz, von wo aus Sie gut beobachten können. Notieren Sie von der Art die höchste Anzahl der Vögel, die Sie im Laufe eine Stunde gleichzeitig beobachten können. Das vermeidet Doppelzählungen. Melden Sie Ihre Beobachtungen wenn möglich online (www.stunde-der-gartenvoegel.de) oder übertragen Sie sie in den Meldebogen, den Sie z.B. auf dem NABU Naturschutzhof Nettetal erhalten. Im Internet hat der NABU unter www.stunde-der-gartenvoegel.de außerdem eine Vielzahl von Informationen für Sie bereit gestellt - unter anderem eine Bestimmungs- und Zählhilfe.

Aktionen des NABU Bezirksverbandes Krefeld/Viersen e.V. :

  1. Stunde der Gartenvögel für Kinder (ab 8 Jahre)
    Datum: Freitag, 11.05.07
    Uhrzeit: 14.30-15.30 Uhr
    Treffpunkt: NABU Naturschutzhof Nettetal
    Leitung: Wiebke Esmann

  2. Stunde der Gartenvögel in Lobberich
    Datum: Samstag, 12.05.07
    Uhrzeit: 8.00-9.00 Uhr
    Treffpunkt: Busbahnhof Doerkesplatz, vor der Sparkasse
    Leitung: Markus Heines

Im Anschluss an die Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, sich über die Aktivitäten des NABU Krefeld/Viersen zu informieren.
Wenn vorhanden bitte Fernglas zu den Veranstaltungen mitbringen!

Herausgeber:
NABU Naturschutzhof Nettetal , Wiebke Esmann, Sassenfeld 200, Telefon und Telefax: 02153-89374


Fachberatung für arbeitslose Frauen und Berufsrückkehrer

(7. Mai 2007). Arbeitslose Frauen sowie Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer können sich am Mittwoch, 16. Mai, zu Fragen der Arbeitslosigkeit und beruflichen Perspektiven im Nettetaler Rathaus, Raum 360, beraten lassen. Die Beratung ist kostenlos.

Tanja Matuszczyk und Uwe Bemmann vom Beratungsteam der GFB (Gesellschaft für Beschäftigungsförderung im Kreis Viersen) stehen von 9 bis 12 Uhr zum Beratungsgespräch zur Verfügung. Es können Fragen zu Bewerbungsunterlagen, Stellensuche, Weiterbildung und Wiedereinstieg in den Beruf gestellt werden. Auch persönliche Schwierigkeiten, die aufgrund der Arbeitslosigkeit entstanden sind, können angesprochen werden. Lassen sich nicht alle Fragen unmittelbar im ersten Beratungsgespräch klären, bietet die Arbeitslosenberatungsstelle weitergehende Unterstützung in ihren Räumen in Viersen an.

Weitere Auskünfte zum Beratungstermin erteilt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Nettetal, Monika Ioannidis (Telefon: 02153 / 898 8010) und das Beratungsteam der GFB (Telefon: 02162 / 53015-223 oder -231).

Arbeitslosenberatung der GFB

Mittwoch, 16. Mai 2007, 9-12 Uhr,
Rathaus Nettetal, 2. Etage, Raum 360,
Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal-Lobberich

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Betreuungsangebot für Grundschulkinder in den Sommerferien

(7. Mai 2007). Die Stadt Nettetal bietet in den Sommerferien eine verlässliche Ferienbetreuung für Grundschulkinder an. Die Betreuung findet im Rahmen der Offenen Ganztagsschulen (OGS) statt.

Die Schulferien sind für viele berufstätige Eltern ein Problem, da deren Urlaubsanspruch maximal sechs Wochen jährlich beträgt, die Schule aber rund zwölf bis 14 Wochen im Jahr schließt. Was tun bei soviel schulfrei? Die Stadt Nettetal bietet daher vom 21. Juni bis 3. August eine gezielte Sommerferien-Betreuung für Grundschulkinder an, deren Eltern berufstätig sind.

Die Betreuung kann wochenweise gebucht werden, das Entgelt für die Betreuung beträgt 35 Euro je Woche. Die Kinder werden von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 15 Uhr verlässlich betreut. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. In der Zeit vom 21. Juni bis 13. Juli wird eine Betreuung in der Gemeinschaftsgrundschule Lobberich und der Gemeinschaftsgrundschule Breyell angeboten. In der zweiten Hälfte der Sommerferien (16. Juli bis 3. August) gibt es Betreuungsmöglichkeiten in der Gemeinschaftsgrundschule Kaldenkirchen und der Katholischen Grundschule Lobberich.

Anmeldung und weitere Informationen beim Fachbereich Schule, Familie, Jugend und Sport der Stadt Nettetal (Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Heinz-Gerd Schummers, Telefon: 02153 / 898 4001).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Wer fährt mit nach Fenland?

- Nettetaler besuchen im Juli englische Partnerstadt -

(7. Mai 2007). Vom 5. bis zum 9. Juli wird eine Nettetaler Reisegruppe die englische Partnerstadt Fenland besuchen. Hier sind noch einige Plätze frei und alle Nettetaler, die einmal die englische Partnerstadt Fenland kennen lernen möchten sind herzlich eingeladen, die Reisegruppe zu begleiten.

Für das Wochenende ist folgendes Programm geplant: Nach der Ankunft am Donnerstag werden die Nettetaler von einem Vertreter des Districtes Fenland im neu gestalteten Ratssaal begrüßt, anschließend erfolgt die Aufnahme in den Familien. Am Freitag findet eine Tagestour an die Küste statt, auf deren Rückweg eine berühmte Touristenattraktion besucht wird. Der Samstag ist der so genannte Familientag. Hier können die Teilnehmer mit den Gastgeberfamilien gemeinsam das „Rose Fair Festival“ besuchen. Abends werden Gäste und Gastgeber den offiziellen „dinner and dance“-Festabend erleben. Am Sonntag wird ein Ausflug zu einer Brauerei einschließlich Mittagsbuffet angeboten. Am Montag verlässt die Reisegruppe morgens den District Fenland wieder und wird gegen Abend wieder in Nettetal erwartet.

Die Kosten betragen 95 Euro je Teilnehmer für die Reise per Bus und Fähre. Interessierte melden sich bitte bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, 41334 Nettetal (Telefon: 02153 / 9588-14).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Lobberich : Randalierer gingen brutal gegen Anwohner vor

Ein 42-jähriger Lobbericher bemerkte am Samstag gegen 23.55 Uhr vier Randalierer im Bereich seines Anwesens auf der Hochstraße. Er holte seine Schreckschusspistole, schoss zweimal in Luft und forderte die Randalierer auf, stehen zu bleiben. Als er bei den Personen eintraf, schlugen und traten diese gemeinsam auf ihn ein. Dabei wurde ein Glas auf seinem Kopf zerschlagen. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen dem KH in Lobberich zugeführt werden musste.

Die vier Täter entfernten sich unerkannt in Richtung Doerkesplatz.

Es soll sich dabei um vier männliche Personen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren handeln. Alle waren dunkel gekleidet, einer wurde mit Mehmet angesprochen.

Hinweise nimmt das Regionalkommissariat Nettetal unter Tel.-Nr. 02162/377-0 entgegen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Radarwagen des Kreises im Einsatz

Kreis Viersen. In der kommenden Woche wird der Radarwagen des Kreises Viersen in Bereichen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70, 50 und 30 Stundenkilomtern in Tempo-30-Zonen und in verkehrsberuhigten Bereichen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten überwachen. Am Montag, 7. Mai, und Freitag,11. Mai, wird in Kempen und Grefrath geblitzt. Der Radarwagen wird am Dienstag, 8. Mai, und am Donnerstag, 10. Mai, in Nettetal, Brüggen, Schwalmtal und Niederkrüchten im Einsatz sein. Am Mittwoch wird in Willich und Tönisvorst geblitzt und am Samstag, 12. Mai, wird nochmals in Willich kontrolliert.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


"Kräuterhexe" im Naturschutzhof

Am Samstag, 19. Mai werden auf dem NABU Naturschutzhof Nettetal ab 14.30 Uhr von der Kräuterhexe Beate Schmetz (Wild-)Kräuter gezeigt und bestimmt. Teilnehmer erfahren viel Wissenswertes aus der Kräuterwelt.

Kräuter erleben in den letzten Jahren eine Renaissance. Weltweit wenden 80% der Menschen bei bestimmten Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen Kräutertherapien an - und das mit Erfolg.

Die Kräuter werden im Garten gezogen, in der Natur gesammelt oder in der Apotheke gekauft. Die Verwendung ist vielseitig, beispielweise als Tee, Auszug, Kompresse, Tinktur oder Auflage.

Im Kurs wird Ihnen wichtiges Basiswissen zur Geschichte, den Grundprinzipien und Anwendungsmöglichkeiten der Kräuterheilkunde fachlich und fundiert vermittelt. Sie haben die Möglichkeit, erprobte Rezepte zu erfahren, Pflegeprodukte selber herzustellen und gemeinsam eine Kräutermahlzeit/Teezeremonie zuzubereiten. Es werden Ihnen einzelne heimische Kräuter vorgestellt, auf Wirkung und mögliche Nebenwirkungen wird eingegangen.

Durch den Kurs führen Sie Heinz Maibaum, er ist Mitbegründer des Naturschutzhofes und versierter Kräuterkenner sowie die Heilpraktikerin und Krankenschwester Dagmar Profitlich. Frau Profitlich ist qualifizierte Aroma- und Phytotherapeutin mit langjähriger u.a. klinischer Erfahrung in der Anwendung von Kräutern. Sie betreibt seit Kurzem eine eigene Praxis in Süchteln.

Kosten: 19,50 € (Materialkosten werden je nach persönlichem Verbrauch umgelegt.)
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen - Um Anmeldung bis zum 11.05.2007 wird gebeten

Herausgeber:
NABU Naturschutzhof Nettetal , Wiebke Esmann, Sassenfeld 200, Telefon und Telefax: 02153-89374


Sprechtag Deutsche Rentenversicherung Rheinland

Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Rheinland findet am Mittwoch, 9. Mai, von 8.30 bis 12.30 Uhr im Rathaus in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11 (1. Obergeschoss, Ratssaal A), statt.

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung (Telefon: 0 28 21 / 5 84 01) ist auch ein Besuch zwischen 13.30 und 15.30 Uhr möglich.

Herausgeberin: Pressestelle des Kreises Viersen


Saisoneröffnung auf dem Naturschutzhof Nettetal

Dienstag, 1. Mai 2007 11-17 Uhr

  • 12.00 Uhr Demonstration alter Backkunst im Lehmbackofen
  • 14.00 Uhr Kräuterwanderung mit der Kräuterhexe
  • 15.00 Uhr Gottesdienst
    mit Schülern der Realschule Kaldenkirchen und der Flötengruppe aus Grefrath

Ganztags gibt es außerdem...

  • verschiedene Kunstausstellungen:
    • Aquarellausstellung von Anneliese Tüffers
    • Schul-Kunstprojekte unter der Leitung von Salvatore Minten:
      - "Weltentor" (Skulptur aus Holz), Gesamtschule Breyell
      - "Junge Träume" (Bilder), Gemeinschaftshauptschule Lobberich
  • einen Korbflechter, der das alte Handwerk des Weidenflechtens demonstriert
  • einen Bienenschaukasten, der Einblick in das sonst verborgene Leben der Honigbiene im Bienenstock zulässt
  • einzelne Infostände (u.a. zum Thema regenerative Energien und Bauen mit Lehm),
  • Verkaufsstände (u.a. NABU Produkte, frisches Brot, Kräuter, Vogelhäuser),
  • Kinderschminken & Stockbrot backen

Herausgeber: Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200, Telefon und Fax (02153) 89374, Mail:


frühere Pressemitteilungen April 2007

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung