Pressemitteilungen
von Kommunen und Vereinen
September 2008


Krankenhaus Nettetal - Kreispolizeibehörde - Kreis Viersen - Naturschutzhof
Schachgemeinschaft Nettetal - Stadt Nettetal - Naturpark Schwalm-Nette


Die spanische Fliege

Theater in der Werner-Jaeger-Halle

(30. September 2008 ). Zum Start des Abonnements 2 in der Werner-Jaeger-Halle steht am Sonntag, dem 12.Oktober 2008 ein wahrer Komödienklassiker auf dem Spielplan. Aufgeführt wird der Schwank „Die spanische Fliege“ von Franz Arnold und Ernst Bach in einer Produktion des Theaters im Rathaus Essen.

Gute alte Zeiten! Um 1900 war die Welt noch in Ordnung . Töchter waren tugendsam und gehorchten ihren Eltern, Ehemänner blieben treu - oder vielleicht war doch alles ganz anders? Natürlich trifft sich die Tochter des Hauses Klinke, Paula, heimlich mit dem Rechtsanwalt Dr. Gerlach. Und der Herr Papa, Ludwig Klinke, Senffabrikant und Biedermann, hatte in jungen Jahren eine Affäre mit der „Spanischen Fliege“, einer Tänzerin am Variete.  Diese blieb nicht folgenlos, doch die monatlichen Unterhaltszahlungen konnte er immer vor seiner sittenstrengen Gattin verheimlichen.

Bis jetzt, denn nun taucht im Hause Klinke ein junger Mann auf, der durchaus Klinke´s unehelicher Sprössling sein könnte. Und zu allem Überfluss sind Rechtsanwalt Dr. Gerlach, der gegen den Senffabrikanten prozessiert, Unterlagen in die Hände gefallen, die den Fehltritt ans Licht bringen könnten. Missverständnisse und Verwechslungen sind die Folge – bis sich in einem großen Finale alle Wirrungen und Irrungen auflösen.

Eine turbulente, zeitlose Komödie also, noch dazu besetzt mit bekannten und glänzenden Schauspielern. Schließlich stehen unter der Regie von Jürgen Wölffer unter anderem Jochen Senf und Michael Altmann auf der Bühne.

Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr.
Eintrittskarten zum Preis von 11,00 € bis 22,00 € sind bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Tel. 02153/9588-0, e-mail netteagentur@nettetal.de, erhältlich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Sprechtag Deutsche Rentenversicherung Rheinland

(30. September 2008 ). Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Rheinland findet am Mittwoch, 8. Oktober, von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr im Rathaus in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11 (1. Obergeschoss, Ratssaal A), statt.

Die Rentenversicherung Rheinland weist ausdrücklich darauf hin, dass eine vorherige telefonische Terminvereinbarung unter Telefon 02161/49701 erforderlich ist.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Das tapfere Schneiderlein

Kindertheater in der Werner-Jaeger-Halle

(30. September 2008 ). Theater für Kinder ab fünf Jahren findet am Dienstag, dem 14. Oktober 2008 um 15.00 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle in Nettetal statt.

Dann gastiert dort die Landesbühne Sachsen-Anhalt mit dem Märchen nach den Gebrüdern Grimm „Das tapfere Schneiderlein“ in der Fassung von Raphael Protiwensky-Schenk.

Wer kennt es nicht, das Märchen vom tapferen Schneiderlein Willibald, das sieben auf einen Streich erledigt hat. Es waren zwar nur Fliegen – aber wer weiß das schon? Schon gar nicht der Hofmarschall des Königs, der Willibald anheuert, damit er ihm einige lästige Aufgaben mit Riesen, wilden Ebern und einem Einhorn abnimmt. Die sind ihm nämlich lästig bei seinem Vorhaben, die Hand der Prinzessin und damit das halbe Königreich für sich zu erobern. Bei seinen Wünschen hat er aber die Rechnung ohne die Macht der Liebe und vor allem die Listigkeit des Schneiderleins gemacht.

Die Landesbühne Sachsen-Anhalt zeigt das bekannte Märchen in einer humorvollen, kindgerechten Neufassung. Mit den Rattenfiguren Back und Knack hat der Autor zwei Spielbegleiter eingefügt, die von Anfang an die Kinder begeistern und diese durch das Märchen führen werden.

Eintrittskarten für diese Kindertheaterveranstaltung zum Preis von 5,00 € sind bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Tel. 02153/9588-0, e-mail netteagentur@nettetal.de erhältlich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Mit dem Fahrrad durch die Heimat

Niederrhein - Auch im Oktober bietet sich das Grenzgebiet wieder für Radwanderungen an. Am 7., 14., 21. und 28. Oktober 2008, stehen bei Radtouren des Naturparks Maas-Schwalm-Nette zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr, Natur, Kultur, Modernes und Historisches auf dem Programm. Besichtigungen runden die Touren ab. Eine gemeinsame Einkehr ist vorgesehen, die Kosten tragen die Teilnehmer. Treffpunkt ist jeden Dienstag in Nettetal-Lobberich, an der Ecke Windmühlenweg/Mühlenstraße (Schule am See). Verbindliche Anmeldung unter 02153-70531.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


18jähriger alkoholisiert und ohne Führerschein.

Ein 18-jähriger Nettetaler fuhr mit seinem Motorroller gegen zwei Holzpoller im Ingenhovenpark. Diese befanden sich an der Parkzufahrt in Richtung Burgstraße. Dann fuhr er weiter durch den Ingenhovenpark.

An einem Jugendtreffpunkt stellte er den Motorroller ab und begab sich zu Fuß zu einer ca. 50 Meter entfernten Parkbank, wo sich mehrere Obdachlose aufhielten. Dort schlug er ohne erkennbaren Grund auf einen der Obdachlosen ein.

Eine namentlich nicht bekannte Person zog die Fahrzeugschlüssel ab und verhinderte damit, dass sich der Rollerfahrer entfernen konnte. Als die Polizei eintraf, saß der 18-jährige auf seinem Motorroller. Da er deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutprobe entnommen. Der Rollerfahrer war auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Kein Bürgerservice am Samstag, 4. Oktober

Bürgerservice stellt auf neues Meldeverfahren um

(26. September 2008). Beim Bürgerservice der Stadt Nettetal wird ein neues Meldebehördenverfahren eingeführt. Wegen der umfangreichen Umstellungsarbeiten bleibt der Bürgerservice am Samstag, 4. Oktober, geschlossen.

Die neue Software für Melde- und Passangelegenheiten wird erstmalig am darauffolgenden Montag, 6. Oktober, eingesetzt. Die Verwaltung bittet um Verständnis, dass es in den ersten Tagen zu längeren Wartezeiten kommen kann. Die Umstellung von dem bisher benutzen Duisburger Einwohnerverfahren auf das neue Verfahren war wegen fehlender Fortschreibung des alten Verfahrens erforderlich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Ordnungsamt überwacht die Geschwindigkeit

Kreis Viersen - Das mobile Verkehrsradargerät des Ordnungsamtes des Kreises Viersen ist auch in der kommenden Woche wieder im Einsatz. Die Geschwindigkeit wird in Tempo-30-Zonen beziehungsweise verkehrsberuhigten Bereichen im Kreisgebiet sowie in Bereichen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70, 50 und 30 km/h überwacht. In Kempen und Grefrath wird am Montag, 29. September, geblitzt. Dienstag, 30. September, und Donnerstag, 2 Oktober, steht der Radarwagen in Willich und Tönisvorst. Am Mittwoch, 1. Oktober, wird die Geschwindigkeit in Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen überprüft.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Sprechstunde beim Bürgermeister

(24. September 2008). Bürgermeister Christian Wagner lädt direkt nach den Herbstferien zur nächsten Bürgersprechstunde ein. Am Montag, 13. Oktober, ab 16 Uhr, können wieder alle interessierten Bürger der Stadt Nettetal dem Bürgermeister in einem persönlichen Gespräch ihre Sorgen und Wünsche oder ihre Anregungen und Anliegen vortragen. Um rechtzeitige Terminvereinbarung (Telefon: 02153 / 898 1818 oder E-Mail: direkt-kontakt@nettetal.de) wird gebeten.

Wer an diesem Tag keine Zeit hat, sollte sich schon den 11. Dezember notieren, denn dann findet die nächste Bürgersprechstunde statt. Informationen und weitere Termine können auch im Internet unter www.nettetal.de (Verwaltung >> Bürgermeister) eingesehen werden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Volkstrauertag am 16.11.2008

Einladung zur Gedenkfeier in Nettetal-Lobberich

Am Sonntag, den 16. November 2008 ist Volkstrauertag, ein Tag, der uns auffordert, der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu gedenken.

Die zentralstädtische Feier findet in diesem Jahr im Stadtteil Lobberich statt. Um 10.30 Uhr finden in der evangelischen Kirche in Hinsbeck und um 11.15 Uhr in der katholischen Kirche St. Sebastian Lobberich Trauergottesdienste statt.

Die Gedenkfeier findet am Ehrenmal auf dem Friedhof Lobberich statt. Dazu versammeln sich alle Teilnehmer um 10.00 Uhr auf dem Brockerhof und begeben sich in Zugordnung über von-Bocholtz-Straße — Freiheitsstraße — Breyeller Straße — Friedhofsstraße zum Ehrenmal auf dem Friedhof Nach der Feierstunde wird gemeinsam über die Düsseldorfer Straße — Hochstraße zur Kirche St. Sebastian gezogen.

Zu den Gottesdiensten und der Gedenkfeier möchte ich Sie recht herzlich einladen. Die Vereine werden gebeten, auch an den Gottesdiensten mit ihren Fahnenabordnungen teilzunehmen. Die Stadtverwaltung Nettetal würde sich freuen, wenn Sie dieser Einladung recht zahlreich folgen würden.

Zugfolge und Ablauf der Feier zur Gedenkfeier am Volkstrauertag,
Sonntag 16. November 2007 in Nettetal-Lobberich

Zugordnung

  1. Musikverein Cäcilia Hinsbeck

  2. Freiwillige Feuerwehr mit Kranzträgern

  3. Deutsches Rotes Kreuz

  4. Malteser Hilfsdienst

  5. Technisches Hilfswerk

  6. Niederrhein Chor

  7. Geladene Gäste aus Kirche, Politik und Verwaltung

  8. Bruderschaften und Schützenvereine

  9. Lobbericher Vereine

  10. Sonstige Organisationen und Teilnehmer

Gedenkfeier auf dem Friedhof

  1. Musikvortrag Musikverein Cäcilia Hinsbeck

  2. Gesangvortrag Niederrhein Chor

  3. Gedenkrede Bürgermeister Christian Wagner

  4. Gesangvortrag Niederrhein Chor

  5. Kranzniederlegung Bürgermeister Christian Wagner
    parallel
    Lied „ Ich hatte einen Kameraden" Musikverein Cäcilia Hinsbeck

  6. Gebet und „Vater unser" Pastor Wiegandt u. Vertreter der ev. Gemeinde

  7. Ende der Trauerfeierlichkeiten

  8. gemeinsamer Zug zur Kirche St. Sebastian und Auflösung des Trauerzuges


Informationsabend des Lobbericher Werberinges

Der Lobbericher Werbering e.V. lädt Sie herzlich zu einem Informations-Abend am

Mittwoch, 15. Oktober 2008, 19.30 Uhr

im Seerosensaal, Steegerstraße,  ein.

Die Umgestaltung und die Ansiedlung eines Lebensmittel Marktes und neuer Geschäfte in der Lobbericher Innenstadt kann nach Rechtskraft des Bebauungsplanes in Angriff genommen werden. Der Ausbau der Burgstraße und Robert - Kahrmann - Straße hat begonnen, die Umgestaltung des Alten Marktes ist in der Planung.

Sie als Eigentümer von Gebäuden oder Geschäftsinhaber in der Lobbericher Innenstadt möchte der Werbering an diesem Abend über die neueste Entwicklung und Gestaltung der Innenstadt Lobberichs und die Zukunft Nettetals informieren.

Der Werbering möchte dazu beitragen, dass in den einzelnen Straßenabschnitten obere und untere Hochstraße / von - Bocholtz - Straße / Marktstraße - Alter Markt / Breyeller Straße einzelne Arbeitsgemeinschaften entstehen, aus denen dann so genannte Immobilien-Standort-Gemeinschaften ( ISG ) gebildet werden sollen.

Die Referenten und Ansprechpartner des Abends sind:

Lobbericher Werbering e.V.

Norbert Backes, Vorsitzender


Versuchte Vergewaltigung - Polizei bittet um Hinweise

Erst gestern Abend war das Opfer in der Lage, bei der Polizei eine versuchte Vergewaltigung anzuzeigen, die sich bereits am vergangenen Dienstagabend ereignet hatte.

Die 48-jährige Lobbericherin schilderte, dass sie am Dienstag, dem 16. September, gegen 22:30 Uhr, mit ihrem Hund auf dem Fußweg zwischen Oberonnert und dem See „Windmühlenbruch“ unterwegs war. An einem dort befindlichen Rondell sei plötzlich ein Mann aus dem Gebüsch gesprungen und habe sie angegriffen. Auch ihr Hund sei von dem Mann getreten worden. Sie selber habe sich gegen den Angriff gewehrt und laut geschrien. Sie könne nicht ausschließen, dass der Unbekannte von ihrem Hund gebissen wurde. Zu dem Unbekannten liegt noch keine Beschreibung vor. Die Kripo bittet um Hinweise. Wichtig wären auch Hinweise auf Männer, die sich an dem Abend oder an den Folgetagen wegen einer Bissverletzung in ärztliche Behandlung begeben haben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an, Hinweise erbittet die Kripo unter der Rufnummer 02162/377-0.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Doppelerfolg für Nettetaler Schachjugend.

Ein Doppelerfolg gelang jetzt der Nettetaler Schachjugend bei der Jugend-Blitz-Einzelmeisterschaft des linken Niederrheins. „Blitz“ bedeutet hier: jeder Spieler hat nur fünf Minuten Bedenkzeit für die gesamte Partie zur Verfügung – was eine hervorragende Auffassungsgabe, hohe Konzentrationsfähigkeit und eben „blitzschnelle“ Reaktionen voraussetzt. Mit dem 16-jährigen Niklas van der Valk und dem erst 10-jährigen Christian Wassermann, aus der mit großem persönlichem Einsatz von Schachjugendtrainer Dr. Alfred Lubberich geleiteten Nettetaler Talentschmiede, dominierten zwei hoffnungsvolle Nachwuchsspieler aus der Seenstadt die gesamte Konkurrenz.

Ungeschlagen bei den U20-Jugendlichen distanzierte Niklas van der Valk, der mit seinen jungen Jahren bereits das dritte Brett des Verbandsligisten Schachgemeinschaft Nettetal innehat, das gesamte Teilnehmerfeld und qualifizierte sich für weitere Titelkämpfe auf Verbandsebene.

Mit zehn Punkten aus dreizehn Partien ließ Christian Wassermann die gesamte U12- Gegnerschaft klar hinter sich und knüpfte damit nahtlos an seinen Vorjahrestitel an.


Christian Wassermann (li.) und Niklas van der Valk: die Besten am linken Niederrhein.

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


19.09.2008 Jahresversammlung St.Martinsverein Lobberich

Auf ein erfolgreiches Jahr blickte die Vorsitzende Gerta Peschkes bei der Jahreshauptversammlung der Mitglieder des Lobbericher Martinsverein zurück.

Mit neuen Themen musste sich die Versammlung bei der Vorbereitung des Fest in der Gaststätte Boos-Stiels beschäftigen. Die Versammlung beschloss im Hinblick auf die beginnende Betreuung der Kinder unter drei Jahren in den Kindergärten, in diesem Jahr auch schon die Zweijährigen zu bescheren.

Bedingt durch die Baustelle auf der Burgstraße muss auch der Zugweg geändert werden. Die Versammlung sprach sich dafür aus, den Zug von der Süchtelner Straße kommend entgegen der Fahrtrichtung über die Marktstraße und die Hochstraße in den Ingenhovenpark einziehen zu lassen.

Ortsvorsteher Harald Post appellierte an die Mitglieder des Vorstandes, ihre erfolgreiche Arbeit fortzusetzen und sich für eine weitere Wahlzeit zur Verfügung zu stellen.


Chorgemeinschaft

MGV "Hoffnung" 1863 Lobberich e.V.
und
MGV "Liedertafel" 1866 Breyell e.V.

Großes Chor- und Instrumentalkonzert

am Sonntag, 19. Oktober 2008
17.00 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle


Weltkindertag bei bestem Wetter im Ingenhovenpark


Altpapiercontainer in Flammen

Polizei und Feuerwehr wurden Freitagabend gegen 22:30 Uhr zu einem Brand an der Straße Rosental gerufen. Dort war in der Nähe eines Supermarktes ein Altpapiercontainer in Brand geraten. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr rasch gelöscht, Hinweise an die Kriminalpolizei unter 02162/377-0.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


In der Nacht von Donnerstag auf Freitag setzten bisher unbekannte Täter eine Holzhütte in Brand.

Das Holzgartenhaus steht auf dem Grundstück einer Schule in Lobberich, auf der Straße Im Hoverbruch. Die Hütte, in der unter anderem Spielzeug gelagert wird, wurde durch das Feuer und den Ruß auf der Rückseite beschädigt. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Kripo unter Tel.: 02162/377-0 entgegen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


11. Pflanzenbörse am Naturschutzhof

Am kommenden Sonntag findet auf dem NABU Naturschutzhof die 11. Pflanzenbörse von 11-17 Uhr statt. Privatleute (keine Unternehmen) können Stauden etc. tauschen, kaufen oder verkaufen. Interessierte können gerne einen Stand machen. Die Teilnehmenden sollten ihren Stand bis 11 Uhr aufgebaut haben. Neben den vielen Pflanzen findet auch der Verkauf von hemischem, sehr schmackhaftem Streuobst (Rote Sternrenette, James Grieve, Ingrid Marie,Kaiser Wilhelm, Geheimrat von Oldenburg, Bellefleur) statt.

Herausgeber:
NABU Naturschutzhof , Wiebke Esmann, Sassenfeld 200, Telefon und Telefax: 02153-89374


Ordnungsamt kontrolliert Geschwindigkeit

Kreis Viersen - In der kommenden Woche überprüft das Ordnungsamt des Kreises Viersen die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Bereichen mit einem Tempo-Limit von 30, 50 und 70 Stundenkilometern. Am Montag, 22. September, und am Freitag, 26. September, wird in Willich und Tönisvorst geblitzt. Am Dienstag, 23. September, und am Donnerstag, 25. September, steht der Radarwagen in Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen. Am Mittwoch, 24. September, wird die Geschwindigkeit in Kempen und Grefrath gemessen.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


„Ein neuer Ozean am Niederrhein“

- Prof. Klostermann erläutert am Tag des Geotops die Entstehung des Nette-Tals -

(16. September 2008). Am Niederrhein wird ein neuer Ozean entstehen! Wann und warum das so ist, wird Prof. Dr. Josef Klostermann bei seinem Vortrag am kommenden Sonntag, 21. September, um 10 Uhr, im Info-Zentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen erläutern. Der Vortrag findet im Rahmen des bundesweiten „Tag des Geotops“ statt, der zum 7. Mal stattfindet. Organisiert wird die Veranstaltung vom Geschichts- und Museumsverein Sablonibus, der städtischen NetteAgentur und der Biologischen Station. Der Eintritt ist frei.

Das Nette-Tal

Die Niederrheinische Bucht gehört einem Grabensystem an, das ganz Europa durchzieht - im Süden mit dem Rhone-Graben beginnend, dem sich, etwas nach Osten hin versetzt, der Oberrheingraben anschließt. Letzterer spaltet im Norden in einen Ost- und einen Westteil auf. Der westliche Ast setzt sich über das Mittelrheintal in die Niederrheinische Bucht fort, die wiederum ihre Verlängerung im Zentralen Nordseegraben und dem vor Norwegen gelegenen Viking-Graben findet. Bei dem hier beschriebenen Grabensystem handelt es sich um eines der bedeutendsten tektonischen Elemente Europas. Es wurde bereits vor 300 Mio. Jahren angelegt und durch den Zusammenprall von Afrika und Europa, beginnend vor rund 70 Mio. Jahren, reaktiviert. Die Folge wird sein, dass Europa entlang dieses Grabensystems auseinanderbrechen und unter anderem im Gebiet der heutigen Niederrheinischen Bucht ein neuer Ozean entstehen wird. Das Gebiet der Krickenbecker Seen ist einer der Hauptbestandteile dieser Grabenzone. Der Bereich westlich des Viersener Höhenzuges sinkt seit Millionen von Jahren in die Tiefe und wird dies auch in Zukunft tun. Durch Absenkungsbewegung sind auch die Torfe entstanden, in deren Abbauflächen sich die heutigen Krickenbecker Seen bildeten.

Was sind eigentlich Geotope?

Geotope sind geologische Sehenswürdigkeiten, die von regionaler und nationaler geowissenschaftlicher Bedeutung, Seltenheit oder Schönheit sind. Als Zeugnisse der Erdgeschichte sie sind repräsentativ für eine Landschaft und deren geologische Entstehung. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.tag-des-geotops.de.

„Ein neuer Ozean am Niederrhein“
Sonntag, 21. September 2008, 10.00 Uhr
Prof. Dr. Josef Klostermann (Präsident Geologischer Dienst NRW/Krefeld, Professor für Geowissenschaften, Universität Münster)
im Infozentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen e.V.
Krickenbecker Allee 36, 41334 Nettetal-Hombergen

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Herbstferienprogramm des Naturschutzhofs liegt vor

Ein buntes Programm für große und kleine Kinder erwartet Sie

Download hier

Herausgeber:
NABU Naturschutzhof , Wiebke Esmann, Sassenfeld 200, Telefon und Telefax: 02153-89374


Kreisvolkshochschule Viersen: Der Weg zum leistungsstarken Gedächtnis

Kreis Viersen - "Jeder ist in der Lage, seine Gedächtnisleistung um ein Vielfaches zu steigern. Die Geheimnisse der Gedächtniskunst sind leicht und mit Spaß zu erlernen." Dieser Meinung ist Monika Scherbaum. In einem Wochenendseminar der Kreisvolkshochschule Viersen will sie den Beweis erbringen. Ihre Veranstaltung "Der Weg zum leistungsstarken Gedächtnis" findet am Samstag und Sonntag, 27. und 28. September, jeweils von 10 bis 17.30 Uhr, im Berufskolleg, Färberstraße 5, in Nettetal-Lobberich, statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 €, ermäßigt 28 €. Anmeldungen sind möglich unter der Telefonnummer 02162-934822, per E-Mail: vhsanmeldung@kreis-viersen.de oder über das Internet: www.vhs.kreis-viersen.de

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Legende trifft Urgestein

- Jochen Busse und Henning Venske zu Gast in Nettetal -

(15. September 2008). Legende trifft Urgestein - hinter diesem Titel verbirgt sich geschliffenes Kabarett der allerbesten Art. Satirisch, politisch treffsicher, mit dem Anspruch zu beweisen, dass auch Sätze, die länger sind als vier Worte, das Publikum in ihren Bann schlagen und unterhalten können. Gemein, aber eben nicht unhöflich oder gar platt. Wovon hier die ganze Zeit die Rede ist? Von dem Kabarettprogramm, mit dem Jochen Busse und Henning Venske seit Herbst 2007 gemeinsam auf der Bühne stehen. Der dritte im Bunde ist Venskes langjähriger Begleiter Frank Ivan Grischek am Akkordeon.

In den achtziger und neunziger Jahren waren Busse und Venske im Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft gemeinsam erfolgreich. Dann trennten sich ihre Wege und beide feierten für sich ihre Erfolge. Jochen Busse mit der Freitagabendshow „Sieben Tage, sieben Köpfe“ und Henning Venske mit seinem Solo-Kabarettprogramm und den von ihm geschriebenen Büchern. Warum sie jetzt wieder gemeinsam auf Tournee gehen? Aus einem ganz einfachen Grund: Weil sie Lust dazu haben und weil es ihnen Spaß macht! Und was machen die Beiden auf der Bühne? Sie werden sprachlich fein abgestimmt, die Welt neu ordnen und über die Zukunft sprechen.

Besonders schön daran ist, dass sie dies am Freitag, 26. September, um 20 Uhr auch in der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle tun werden. Eintrittskarten zum Preis von 19 € zuzüglich 1,50 € Vorverkaufsgebühr für dieses satirische Kreuzfeuer aus aktuellen Anlass und akuten Beweggründen sind bei der NetteAgentur (Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de) erhältlich. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten 22 €.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


„An der Arche um Acht“

Kindertheater in der Werner-Jaeger-Halle

(15. September 2008). Am Dienstag, 23. September, um 15 Uhr, steht die erste Kindertheaterveranstaltung der Spielzeit 2008/2009 auf dem Programm der Werner-Jaeger-Halle. Dann gastiert das Duisburger ReibeKuchenTheater mit dem Theaterstück für Kinder ab acht Jahren „An der Arche um Acht“ von Ulrich Hub in Nettetal.

Riechen Pinguine nach Fisch oder stinken sie? Darf man einen Schmetterling abmurksen? Kommen alle die gestorben sind in den Himmel? „Nicht alle, nur die Guten. Du zum Beispiel nicht!“ Da sind sich jedenfalls zwei der drei Pinguine sicher. Doch bald stehen die drei Freunde vor einem viel größeren Problem. Als persönliche Assistentin von Noah verkündet eine Taube die von Gott geschickte nahende Sintflut. Das Schlimmste an dieser Nachricht ist jedoch, dass nur zwei Exemplare jeder Tierart an Bord von Noahs Arche dürfen. Und schon fallen die ersten Regentropfen. Ob die drei Freunde es gemeinsam auf die Arche schaffen?

Das sei an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Versprochen werden kann aber viel Spaß bei dieser tierischen Komödie, für die Ulrich Hub 2006 mit dem niederländisch-deutschem Kinder- und Jugend-dramatikerpreis ausgezeichnet wurde.

Eintrittskarten zum Preis von 5 € sind bei der NetteAgentur (Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Tel. 02153/9588-0, E-Mail: netteagentur@nettetal.de) erhältlich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Sprechtag Deutsche Rentenversicherung Rheinland

- Vorherige Terminabsprache erforderlich -

(15. September 2008 ). Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Rheinland findet am Mittwoch, 24. September, von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr im Rathaus in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11 (1. Obergeschoss, Ratssaal A), statt.

Die Rentenversicherung Rheinland weist ausdrücklich darauf hin, dass eine vorherige telefonische Terminvereinbarung unter Telefon 02161/49701 erforderlich ist.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Kreisvolkshochschule Viersen: Mit HTML zur eigenen Homepage

Kreis Viersen - Viele Internetnutzer möchten ihre eigene Homepage im Internet präsentieren. Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet dazu einen Workshop an. Dabei erfahren die Teilnehmer, wie Web-Seiten aufgebaut sind und wie man sie auf einfache Art mit wenigen Befehlen erstellt und korrigiert. Voraussetzung sind Vorkenntnisse in EDV und Internet. Der Workshop findet am Samstag, 20. und Sonntag, 21.September, jeweils von 9 bis 16 Uhr, in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9, statt. Das Seminar kostet 46 Euro und hat noch einige freie Plätze. Eine Anmeldung ist bei der Geschäftsstelle in Viersen unter Telefon 02162-934815 oder 934823 möglich.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Schach: Verbandsligist Nettetal startet mit knapper Niederlage.

Weder für die Schachgemeinschaft Nettetal noch für die Gäste aus Wesel begann die Verbandsligasaison optimal, konnten doch beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung antreten. Die ersten fünf Partien endeten nach 3,5 Stunden Spielzeit allesamt mit einem Unentschieden, doch konnte hierbei nicht von „Salonremisen“ gesprochen werden. Nahezu ausgeglichene Positionen ergaben sich in den Partien von Alexander Nent, Malte Thodam und Wolfgang Thieme, die in ihren Gegenspielern Thomas Dieckmann, Mirko Kupinski und Christian Schumann gleichwertige Gegner fanden.

Karl Groß hatte am 5. Brett zwischenzeitlich einen gefährlich aussehenden Königsflügelangriff gegen Christoph Krebel abzuwehren und auch Jürgen Daniel erzwang gegen Manuel Heirich durch Zugwiederholung ebenso eine Punkteteilung. Auch der 16-jährige Niklas van der Valk erkämpfte nach der Zeitkontrolle und 41 Zügen gegen Dieter Bohnes ein Remis. Nun mussten die restlichen beiden Partien den Ausschlag geben, wobei Piet Boonen den beruflich verhinderten Nettetaler Topspieler Terry van der Veen vertrat und somit die mit Abstand schwerste Aufgabe zu bewältigen hatte. Er kämpfte mit zwei Minusbauern um das Mannschaftsremis, währenddessen Frans Mertens das siebte Unentschieden nach 51 Zügen gegen Dr. Marc Schlette beisteuerte. Der Materialrückstand stellte sich dann auch für Piet Boonen am 1. Brett als zu groß heraus, der Weseler Martin Valkyser sicherte für seinen Verein den knappen 4,5 : 3,5 Erfolg.

Zum nächsten Match reisen die Seenstädter in die Landeshauptstadt zum Düsseldorfer SK III.

Alle Ergebnisse des ersten Spieltages in der Verbandsliga:

Auch Nettetal III verliert in Süchteln.

Auch Nettetal III startete mit einer Niederlage in die neue Saison. Die Süchtelner Gastgeber waren an einigen Brettern deutlich besser besetzt. So waren Boris Glasunov, Ernst Clemens, Lucas Hexels und Herbert Springer ihren Gegenspielern Manfred Cürlis, Hans-Jürgen Ewel, Manfred Tanz und Lena Külpmann teils deutlich unterlegen. Einzig Dr. Reiner van der Valk gelang es, einen ganzen Punkt gegen Wanja Ivanov einzufahren, während Manfred und Christian Wassermann sowie Maximilian Inderelst gegen Hans-Ulrich, Marc Schnäbler und Alexander Nelsen mit je einem Unentschieden das Endergebnis mit 2,5 : 5,5 Brettpunkten etwas erträglicher gestalten konnten.

Im nächsten Kampf empfängt Nettetal die Schachfreunde WSB Krefeld II.

Der erste Spieltag in der Kreisliga:

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Lobberich/Dülken: Täter erbeuten Betäubungsmittel und Bargeld

In beiden Fällen lag die Tatzeit zwischen Freitag, 12.09., 18.45 Uhr und Samstag, 13.09., 08.45 Uhr. Der oder die unbekannten Täter hebelten in beiden Fällen jeweils die Haupteingangstüre zu den Apotheken auf. Die Tatorte liegen in Lobberich an der Hochstraße sowie in Dülken an der Lindenallee. In beiden Fällen wurde eine unbekannte Menge Bargeld entwendet, in Lobberich fiel(en) dem oder den Täter(n) auch noch Betäubungsmittel in die Hände. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 02162 377-0 mit der Polizei in Viersen in Verbindung zu setzen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Seminar - Internetsicherheit für Kinder

Kreis Viersen - Zielgruppe dieses Seminars der Kreisvolkshochschule Viersen sind Eltern minderjähriger Kinder, die oft nicht wissen, wie sie ihre Kinder im Internet vor Sexseiten, Seiten mit rechtsradikalen Inhalten, Viren, Gefahren im Chat und ähnlichem schützen können. An zwei Dienstagen, 16. und 23. September, 18.15 bis 21.30 Uhr, werden die Eltern unter anderem über Positiv-Verbotslisten im Browser, empfehlenswerte Filtersoftware, spezielle E-Mail-Adressen und Kontrollmöglichkeiten der aufgerufenen Seiten informiert. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse in Datenverarbeitung. Der Kursus findet im EDV-Raum der Residenz Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9, statt und kostet 23 Euro. Weitere Auskunft und Anmeldung unter der Telefonnummer 02162-934815 oder 934826.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


"Rumpelstilzchen" - Kindertheater auf dem Naturschutzhof

Das NiederrheinTheater führt im Holzhaus des Naturschutzhofs Rumpelstilzchen nach einem Märchen der Gebrüder Grimm auf. am So, 28.09.08 15.30 Uhr

Das Angebot richtet sich an Kinder ab 3 Jahre, ca. 1 Stunde

ANMELDESCHLUSS: Montag, 22.09. Kosten: Kinder 5 €; Erwachsene 6 €

Herausgeber:
NABU Naturschutzhof , Wiebke Esmann, Sassenfeld 200, Telefon und Telefax: 02153-89374


Vorsorge für die letzte Lebensphase

Kreis Viersen - Mit einer Patientenverfügung, Versorgungsvollmacht oder Betreuungsverfügung besteht die Möglichkeit, auch im Alter, bei Krankheit und Gebrechlichkeit selbstbestimmt zu leben. In einem Vortrag der Volkshochschule des Kreises Viersen informiert die Rechtsanwältin Brigitte Kohnen darüber, wie die jeweils passende Vorsorge getroffen werden kann. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 18. September, 20 Uhr, im Berufskolleg, Färberstraße 5, in Nettetal-Lobberich, statt.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Ordnungsamt kontrolliert Geschwindigkeit

Kreis Viersen - In der kommenden Woche überprüft das Ordnungsamt des Kreises Viersen die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Bereichen mit einem Tempo-Limit von 30, 50 und 70 Stundenkilometern. Am Montag, 15. September, wird in Kempen und Grefrath geblitzt, am Dienstag, 16. September, und am Donnerstag, 18. September, wird die Geschwindigkeit in Willich und Tönisvorst überprüft, am Mittwoch, 17. September, und am Freitag, 19. September, steht der Radarwagen in Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


PKW kippte aufs Dach

Vorst. Glück im Unglück hatte eine 67-jährige PKW-Fahrerin aus Lobberich. Die Frau fuhr vermutlich ungebremst auf ein parkendes Auto auf. Durch den Aufprall kippte ihr Auto und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau wurde nur leicht verletzt. Aufgrund der ersten Meldung, dass eine Person eingeklemmt war, rückte die Feuerwehr Tönisvorst mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften aus. Ihr Eingreifen war aber nicht mehr erforderlich, weil die Fahrerin schon geborgen werden konnte. Die Lobbericherin war am Donnerstag, gegen 09:45 Uhr, auf der Süchtelner Straße in Fahrtrichtung Oedter Straße unterwegs gewesen. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand der Polizei fuhr die Seniorin mit angemessener Geschwindigkeit. Warum sie auf das ordnungsgemäß geparkte Auto am Straßenrand auffuhr, ist bis jetzt unklar. Ihr Fahrzeug wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. An dem geparkten Auto entstand ebenfalls ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Burgstraße und Robert-Kahrmann-Straße werden ausgebaut

(8. September 2008). Die Stadt Nettetal beginnt am kommenden Montag, 15. September, mit dem Ausbau der Burgstraße und Robert-Kahrmann-Straße im Lobbericher Ortskern. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Januar und kosten rund 381.000 Euro, davon entfallen 285.000 Euro auf den Straßenausbau- und 96.000 Euro auf Kanalbauarbeiten. Ausgeführt werden die Arbeiten von der Firma Hamelmann aus Kempen.

Zunächst werden in der Burgstraße im Bereich Hoverkampstraße bis Süchtelner Straße die Kanalbauarbeiten durchgeführt. Anschließend werden die Kanäle in der Marktstraße / Süchtelner Straße saniert und gleichzeitig in der Burgstraße der Straßenbau durchgeführt. Die Fahrbahn wird mit Asphalt befestigt, der Gehweg mit Platten und im Zufahrtsbereich mit Pflaster. Außerdem sollen Aufpflasterungen in den Knoten und Einmündungsbereichen den Verkehr beruhigen. Für die Bauarbeiten in der Burgstraße wird die Straße gesperrt, für die Anschlussarbeiten in der Marktstraße / Süchtelner Straße wird dort für kurze Zeit die südliche Fahrbahn gesperrt.

Sobald die Burgstraße fertig und ein Gebäude der Firma Pierburg abgerissen ist, beginnt der Ausbau der Robert-Kahrmann-Straße. Dort werden teilweise die Fahrbahn erneuert und Nebenanlagen angelegt. Die Fahrbahn wird mit Asphalt befestigt, Gehweg mit Platten sowie im Zufahrtsbereich mit Pflaster. Der Einmündungsbereich der Robert-Kahrmann-Straße in die Burgstraße wird zu einer abknickenden Vorfahrt umgebaut. Hierzu muss ein Stück der Mauer zum Ingenhovenpark versetzt werden. Für diesen Bauabschnitt wird die Robert-Kahrmann-Straße gesperrt. Die Anfahrt zur Firma Pierburg ist abgestimmt und bleibt während des Baubetriebs erhalten. Auch der Schulweg wird während der Bauphase gesichert. Über den weiteren Bauablauf und notwendige Sperrungen wird die Stadt berichten.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Buddenbrooks

- Theater in der Werner-Jaeger-Halle -

(9. September 2008). Am Sonntag, 21. September, beginnt mit der ersten Aufführung im Rahmen des Abonnements 1 endgültig die Theatersaison 2008 / 2009 in der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle - und dies direkt mit einem fulminanten Start. Auf dem Spielplan steht das Schauspiel „Buddenbrooks“ nach dem Roman von Thomas Mann in der Bühnenfassung von John von Düffel.

Die „Buddenbrooks“, Thomas Manns bekanntestes Werk, sind eine vier Generationen umfassende Familienchronik. John von Düffel konzentriert sich in seiner erfolgreichen Dramatisierung auf das Schicksal der drei Geschwister Thomas, Tony und Christian. Er lässt die Handlung mit dem Besuch des Hamburger Kaufmanns Bendix Grünlich im Hause des Konsuls Buddenbrook beginnen. Im Anschluss entwickelt Düffel eine psychologisch dichte und überzeugende Inszenierung um das Leben und das letztendlich unaufhaltsame Scheitern der drei unterschiedlichen Geschwister. Das von Frank Matthus für das Euro-Studio Landgraf inszenierte Schauspiel feiert große Erfolge und wird von der Presse hoch gelobt.

Die Aufführung beginnt um 20 Uhr. Eintrittskarten (11 bis 22 Euro) sind noch bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Tel. 02153/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de erhältlich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Drei Künstler zeigen „HolzWege“

- Ausstellung in der Städtischen Galerie Werner-Jaeger-Halle -

(9. September 2008). Direkt die erste Kunstausstellung, die in der Städtischen Galerie Werner-Jaeger-Halle in der Ausstellungssaison 2008/2009 gezeigt wird, ist eine ganz Besondere. Unter dem Titel „HolzWege“ dreht sich alles um den Werkstoff Holz, mit dem sich gleich drei Bildhauer auf eine ganz unterschiedliche Weise beschäftigen. Dadurch, dass sie ihre Werke nun gemeinsam ausstellen und damit der Öffentlichkeit zugänglich machen, ermöglichen sie es erstmals, sich ein Bild von ihrer eigenen Herangehensweise und Interpretation dieses Werkstoffes zu machen. Gemeint sind die Künstler Karl-Heinz Heming, Gunther Hülswitt und Ivica Matijevic.

Etwas Besonderes ist auch, dass mit dieser Ausstellung das BIS Zentrum für offene Kulturarbeit Mönchengladbach in der Seenstadt zu Gast ist. Dort stehen im Moment die eigenen Ausstellungsräume nicht zur Verfügung. Die Ausstellung wird am Samstag, 20. September, um 18 Uhr eröffnet. Es spricht Dr. Christian Krausch, Kurator. Die Künstler sind anwesend.

Die Ausstellung kann bis zum 31. Oktober besucht werden und ist mittwochs, samstags und sonntags von 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Streuobsternte auf dem Naturschutzhof

die Streuobsternte des NABU Bezirksverbands Krefeld/Viersen ist in vollem Gange. Laut unserem NABU Obstexperten Günter Wessels gibt es in diesem Jahr eine gute Obsternte. Zur Zeit werden die alten, sehr schmackhaften Obstsorten wie beispielsweise Rote Sternrenette, James Grieve, Ingrid Marie, Kaiser Wilhelm, Geheimrat von Oldenburg, Bellefleur von Hochstamm-Obstbäumen und Bongerten geerntet.

Auf dem NABU Naturschutzhof Nettetal findet täglich ein Verkauf des frischen Obstes statt.

Öffnungszeiten:

Herausgeber:
NABU Naturschutzhof , Wiebke Esmann, Sassenfeld 200, Telefon und Telefax: 02153-89374


11. Nettetaler Pflanzenbörse

Privatleute können am Sonntag, 21. September, von 11 bis 17 Uhr, bei der 11. Nettetaler Pflanzenbörse Stauden tauschen, kaufen oder verkaufen. Treffpunkt: NABU Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200. Verbindliche Anmeldung unter Telefon 02153-89374.

Herausgeber:
Zweckverband Naturpark Schwalm-Nette. Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher.


Nettetaler Netzwerk Wirtschaft setzt Akzente

(8. September 2008). „Das Nettetaler Netzwerk Wirtschaft setzt Akzente“, lobte Bürgermeister Wagner beim ersten Arbeitstreffen des Netzwerks nach seiner Gründung im November vergangenes Jahr. Mehr als 50 Vertreter von Nettetaler Unternehmen, weiterführenden Schulen und der Stadtverwaltung trafen sich im Rathaus zu einem intensiven Ideen- und Gedankenaustausch. Drei wesentliche Botschaften wurden in Arbeitsgruppen herausgearbeitet: Die Stadt bietet, zusammen mit ihren Gesellschaften und hier insbesondere den Stadtwerken, den Unternehmen die Partnerschaft im Energiesektor an. Außerdem braucht die Seenstadt zur Unterstützung der Familien ein weites Netzwerk von Kinderbetreuung, auch jenseits des Grundschulalters. Darüber hinaus ist die Zusammenarbeit von Schulen und Betrieben zu intensivieren.

Im Arbeitskreis „Energie und Wirtschaft“ informierte der Energieberater der Stadtwerke Nettetal, Dirk Heckmann, über die „Energieeffizienz in gewerblichen Unternehmen“. Er schilderte, mit welchen Faktoren Unternehmen dies beeinflussen können und stellte konkrete Einsparmaßnahmen vor. Mit der angebotenen Beratung im Rahmen des Energieservice setzen die Stadtwerke Nettetal auf einen ständigen und konstruktiven Dialog sowie eine kooperative Zusammenarbeit mit den hiesigen Unternehmen. „Damit steigern wir deren Energieeffizienz für Gebäude oder Produktionsanlagen und leisten gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz“, so Heckmann.

Die heutigen Familiensituationen, Erfordernisse flexibler Arbeitszeiten und die geänderte Stellung von Frauen in der Gesellschaft wurden in der Arbeitsgruppe Familie und Beruf analysiert. Was ist zu tun? Bestehende Betreuungseinrichtungen in Nettetal werden untersucht, wie sie sinnvoll gerade im Hinblick auf flexible und Schichtarbeitszeiten ausgedehnt werden können. Angeregt wurde, dass die Wirtschaft durch eigene Fonds zusätzliche Betreuungsmöglichkeiten in der Stadt schafft. Die Betreuung auch über das Grundschulalter hinaus ist gerade aus Gründen von Gewaltprävention ein wichtiges Zukunftsthema. Hierzu gehören auch erweiterte Ferienmaßnahmen.

Im Arbeitskreis Schule - Wirtschaft wurde die Bedeutung langfristiger Partnerschaften zwischen Schulen und Betrieben herausgestellt. Projektkooperationen zur Verbesserung von Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schüler sowie des Übergangsmanagements von Schule und Ausbildung sind systematisch in den Schulen und Betrieben zu verankern. „Regelmäßige Betriebserkundungen und Tage der offenen Türe müssen ausgebaut werden, denn nur im Zusammenwirken und in der Vernetzung der Schulen und Betriebe vor Ort kann eine wirkungsvolle Berufsorientierung der Schüler gelingen“, so Bürgermeister Wagner. Eine erste erfolgversprechende Aktion war der von der städtischen Wirtschaftsförderung Direkt-Invest organisierte Tag der offenen Tür in Nettetaler Betrieben. Über 600 Schüler haben wenige Tage zuvor 53 Nettetaler Firmen besucht und in die Betriebe hineingeschnuppert.

Schüler  des Berufskollegs erkunden die Firma Pierburg beim „Tag der offenen Türe in Nettetaler Betrieben“


Aktion Zweirad

- Fahrräder werden kostenlos überprüft und repariert -

(8. September 2008). „Mach mit bei der Aktion Zweirad“ heißt es in der nächsten Woche wieder einmal in Nettetal. Wie in den Vorjahren können alle Fahrradbesitzer von 0 - 99 Jahren ihren Drahtesel auf Mängel überprüfen lassen. Der besondere Clou dabei: Kleinere Mängel werden sofort und kostenlos vor Ort von den örtlichen Fahrradhändlern behoben. Rechtzeitig zu Beginn der dunklen Jahreszeit führt die Stadt Nettetal diese vorbeugende Verkehrssicherheitsaktion wieder gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde und der Deutschen Verkehrswacht durch. Wer möchte, kann sein Fahrrad auch von der Polizei codieren lassen, außerdem gibt es ein Gewinnspiel.

Die Überprüfung der Zweiräder erfolgt jeweils in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr an folgenden Tagen und Orten: Für Lobberich und Hinsbeck am Montag, 15. September in der Lobbericher Fußgängerzone (vor dem Polizeiposten), für Breyell und Schaag am Dienstag, 16. September auf dem Breyeller Lambertimarkt, für Kaldenkirchen und Leuth am Mittwoch, 17. September in der Kaldenkirchener Fußgängerzone (vor der Deutschen Bank).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Straßen werden ausgebessert

(8. September 2008). Der städtische Bauhof wird in den nächsten Wochen einige Straßen in Nettetal im DSK-Verfahren (Dünne Schichten im Kalteinbau) ausbessern. Dabei wird mit einer Maschine eine dünne Bitumenschicht von ein bis zwei Zentimetern eingebaut. Insgesamt werden dabei rund 4000 Quadratmetern Straßenfläche erneuert. Vorübergehend kann es zu kleineren Behinderungen kommen. An einigen Stellen werden bereits ab Donnerstag, 11. September, vorbereitende Arbeiten durchgeführt und Halteverbote eingerichtet. Die eigentlichen Straßenbauarbeiten beginnen am Montag, 15. September, und dauern voraussichtlich zwei Wochen. Ausgebessert werden der Jahrtausendplatz (ab Grenzwaldstraße) und die Langwasserstrasse (ab Erlenweg bis An der Quelle) in Kaldenkirchen, Am Nettebruch (ab Flothender Strasse) und Sassenfelder Kirchweg (von Haus-Nr. 24 bis 36 sowie Richtung Spielplatz) in Lobberich sowie Bruckrath (ab Brachter Straße) und Riether Straße (von Kirche bis Rieth) in Schaag.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Pflegearbeiten auf den Friedhöfen

(8. September 2008). Wie in jedem Jahr beginnen auf den städtischen Friedhöfen in Nettetal zurzeit wieder die vorbereitenden Pflegearbeiten für die stillen Feiertage im November. Die Friedhofsarbeiter schneiden dabei insbesondere die Hecken zwischen den Grabreihen bestehend aus Lebensbaum, Eibe, Stechpalme, Kirschlorbeer, Blütensträuchern und anderen Sträuchern.

Die Verwaltung wirbt um Verständnis dafür, dass die Feinanteile des Schnittgutes nicht von den Gräbern gelesen werden können und bittet hierbei die Friedhofsbesucher um deren Unterstützung. Für die durch das Arbeiten in unmittelbarer Nähe der Grabstätten gelegentlich auftretenden kleineren Beeinträchtigungen wird ebenfalls um Verständnis gebeten.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Karnevalsauftakt in Nettetal: Stunk unplugged

- Tour der Kölner Stunksitzung -

(8. September 2008). Die karnevalistische Saison beginnt eigentlich am 11.11. eines jeden Jahres. Normalerweise gilt dies auch für Nettetal, doch in der Seenstadt beginnt der Karneval in diesem Jahr etwas früher. Die erste Sitzung beginnt nämlich bereits am Dienstag, 16. September, um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle.

Zugegeben, es handelt sich nicht um eine normale Karnevalssitzung, denn es geht schon etwas schriller und schräger zu, als man es sonst von diesen Sitzungen gewöhnt ist. Zum ersten Mal macht nämlich das Ensemble der Kölner Stunksitzung auf seiner Tour in Nettetal Station. Das aktuelle Programm heißt schlicht „Stunk unplugged“. Trotzdem wird den Besuchern eine ganze Menge geboten, nicht weniger als ein Rückblick auf dreiundzwanzig Jahre Stunksitzung nämlich. Zu sehen sein werden Klassiker des Kabaretts mit lieb gewonnenen, kultverdächtigen Nummern aus den langen Jahren Stunksitzung. Musikalisch umrahmt wird das Ganze von dem Duo Purple Schulz und Josef Piek. Moderiert wird der Rückblick auf die Kleinode des alternativen Karnevals von Reiner Rübhausen. Eine ganz große Show - ein Erlebnis für jeden Karnevalsfan, auch etwas abseits der närrischen Session. Und gleichzeitig ein kurzweiliger Kabarettabend - nicht nur für Rheinländer.

Eintrittskarten zu dieser ersten Karnevalssitzung gibt es bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153 / 9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de. Der Eintritt beträgt 20 Euro, ermäßigt 12 Euro.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Eltern werden zur Schulentwicklung befragt

(8. September 2008). Die Stadtverwaltung Nettetal befragt in den nächsten Tagen alle Eltern von Grundschulkindern sowie angehenden Schulkindern in den Kindergärten zu den Bildungswünschen und schulischen Vorstellungen für ihr Kind. Durchgeführt wird die Befragung von der „Projektgruppe Bildung und Region“ aus Bonn, ausgewertet werden die Ergebnisse dann von der Universität Erfurt.

„Die Erfahrungen, Ansichten aber auch Erwartungen der Eltern in unserer Stadt sind für die Schulentwicklungsplanung von großer Bedeutung“, erläutert Armin Schönfelder, Erster Beigeordneter der Stadt. Für den neuen Schulentwicklungsplan werden daher flächendeckend alle Eltern befragt. Gefragt wird dabei nach der gewünschten und tatsächlichen Schullaufbahn nach der Grundschule, Mittagessen, Ganztagsschulen, Ganztagsbetreuung, täglichen Schulanfangszeiten, Hinweisen zum Stundenplan, generelle Vorstellungen von einer guten Schule bis hin zu Freizeitaktivitäten und Freizeitangeboten in Nettetal sowie dem Fernseh- und Computerkonsum.

Die Teilnahme ist freiwillig und anonym. Am 10. September werden die Fragebögen von den Erzieherinnen und Lehrern an die Kinder verteilt und bis zum 19. September sollen die ausgefüllten Bögen wieder in den Kindergärten und Schulen abgegeben werden. Dies spart der Stadt unnötige Kosten und erhöht gleichzeitig die Rücklaufquote. „Wir hoffen auf eine rege Beteiligung, damit wir verlässliche Ergebnisse und Erwartungen erhalten“, so Schönfelder, der alle Eltern bittet, die Fragebögen auszufüllen.

Rückfragen und weitere Auskünfte zur Befragung erteilt der Fachbereich Schulen unter Telefon: 02153/898-4001.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Verwaltungsnachwuchs bei der Stadt Nettetal

(5. September 2008). Die Inspektoranwärterinnen Stefanie Minten (22) und Ute Römmen (23) haben erfolgreich ihre Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst bei der Stadt Nettetal beendet. Mit Bestehen der mündlichen Prüfung haben beide den dreijährigen Vorbereitungsdienst abgeschlossen und wurden von der Stadtverwaltung in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen. Zunächst wurden sie dem Fachbereich Finanzen sowie dem Bürgerservice zugewiesen.

Bereits im Juni dieses Jahres hatte der Auszubildende Frank Facklam (21) erfolgreich die Verwaltungsfachangestelltenprüfung in der Fachrichtung Kommunalverwaltung bestanden. Facklam begann sofort im Anschluss daran zusammen mit Sonja Schäfer (19) am 1. September die Ausbildung für den gehobenen Beamtendienst. Beide wurden zu Inspektoranwärtern ernannt und werden neben der praktischen Ausbildung die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Duisburg besuchen. Den diesjährigen städtischen Verwaltungsnachwuchs komplettiert Jenny Hagelücken (18), die zum 1. August ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begann. Sie wird in der dreijährigen Ausbildungszeit verschiedene Fach- und Zentralbereiche der Nettetaler Verwaltung durchlaufen und zusätzlich das Studieninstitut Niederrhein in Krefeld sowie die Berufsschule in Geldern besuchen.

v.l. Stefanie Minten, Bürgermeister Christian Wagner, Ute Römmen, Frank Facklam, Jenny Hagelücken und Sonja Schäfer.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Grüne Nettetal: Guido Gahlings neuer Fraktionsvorsitzender

Nach dem berufsbedingten Rückzug des bisherigen Fraktionsvorsitzenden Markus Tillmanns hat die erweiterte Nettetaler Ratsfraktion der Grünen einstimmig den bisherigen Stellvertreter Guido Gahlings zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Neue Stellvertreterin ist jetzt Andrea Brönner. Für die erforderlichen Ausschuss- und Gremienumbesetzungen hat die Fraktion inzwischen eine längere Liste fertig gestellt. Nachrücker in den Rat soll Fred Heyer sein.

Auch im Hinblick auf die Kommunalwahl im Juni nächsten Jahres gehe es nun darum, neue interessierte Personen an grüne Kommunalpolitik heranzuführen, so der neue Fraktionsvorsitzende Guido Gahlings. Gerade mit einigen jungen Leuten habe es dazu sehr positive Gespräche gegeben. "Inhaltlich liegt uns besonders die Umsetzung möglichst vieler Punkte aus unseren großen Klimaschutzantrag sehr am Herzen", umriss er einen Schwerpunkt der künftigen Arbeit. Aus den anderen Fraktionen gebe es sehr positive Signale und man hoffe, über den neuen Arbeitskreis "Klimaschutz" zügig zu konkreten Ergebnissen zu kommen.

Alle Interessenten sind herzlich zum nächsten Treffen der Grünen am Die.,16.9., 19 Uhr eingeladen. Treffpunkt ist das Fraktionsbüro in Lobberich, Doerkesplatz 5. Info: gruenefraktion@nettetal.de. Alle weiteren Termine sind unter www.gruene-nettetal.de zu finden.


Ordnungsamt kontrolliert Geschwindigkeit

Kreis Viersen - In der kommenden Woche überprüft das Ordnungsamt des Kreises Viersen die zulässige Höchstgeschwindigkeit in Bereichen mit einem Tempo-Limit von 30, 50 und 70 Stundenkilometern. Am Montag, 8. September, und am Mittwoch, 10. September, wird in Willich und Tönisvorst geblitzt. Am Dienstag, 9. September, und am Donnerstag, 11. September, steht der Radarwagen in Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen. Am Freitag, 12. September, wird die Geschwindigkeit in Kempen und Grefrath gemessen.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Bebauungsplan rechtskräftig

„Breyeller Straße / Von-Bocholtz-Straße“

(4. September 2008). Der Bebauungsplan Lo-167 „Breyeller Straße / Von-Bocholtz-Straße“ wurde vom Rat der Stadt Nettetal als Satzung beschlossen und ist jetzt rechtskräftig geworden. Die Planung betrifft das Gebiet zwischen Freiheitstraße, Von-Bocholtz-Straße, Hoch- und Breyeller Straße im Lobbericher Ortskern.

Durch die Verlagerung von Gewerbebetrieben an der Johannes-Cleven-Straße und dem damit zur Verfügung stehenden Entwicklungspotential kann der Bereich städtebaulich neu geordnet werden. Die Planung eröffnet neue Perspektiven für künftige Nutzungen in der Innenstadt Lobberichs. Neben der Stärkung des Zentrums durch neue Einzelhandelsnutzungen sollen Flächen für Dienstleistungen, Gastronomie und Wohnen geschaffen werden. Gleichzeitig verfolgt die Planung das Ziel, öffentliche Räume mit Aufenthaltsqualitäten sowie Wegeverbindungen zu definieren.

Die Unterlagen können während der Dienststunden bei der Stadt Nettetal, Stadtplanung, im Rathaus Lobberich, Doerkesplatz 11 eingesehen werden. Ansprechpartner stehen in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 zur Verfügung.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Kurzseminar "Schüssler-Salze"

Kreis Viersen - Anmeldungen zum Kurzseminar "Schüssler Salze" bei der Kreisvolkshochschule Viersen sind noch bis Dienstag, 9. September, möglich. Die Heilpraktikerin Annette Beckers stellt am Dienstag, 16. September, 18.30 bis 21.45 Uhr, im Nettetaler Berufskolleg, Färberstraße 3-5, die Wirkungsweise der Schüssler-Salze vor und gibt Hinweise zu Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbehandlung. Anmeldungen unter der Telefonnummer 02162-934826. Das Seminar kostet acht Euro. Weitere Auskünfte auch per E-Mail unter manfred.boettcher@kreis-viersen.de.

Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Glück im Unglück - Zwölfjähriger von Pkw angefahren.

Am Dienstag, gegen 13:35 Uhr, fuhr eine Gruppe Schüler mit ihren Fahrrädern über die Breyeller Straße in Richtung Lobberich. Sie nutzten dabei den linken Radweg und fuhren teilweise nebeneinander. Als ein anderer Radler entgegenkam, beschleunigte einer der Schüler, um sich vor seinen Kameraden zu setzen und dem Entgegenkommenden Platz zu machen. Dabei touchierten die Lenker der beiden Räder und ein 12-jähriger Junge aus Breyell geriet ins Straucheln. Er stürzte nach rechts auf die Fahrbahn der Breyeller Straße. Dort war eine 40-jährige Breyellerin mit ihrem Pkw in Richtung Breyell unterwegs. Der Junge stürzte ihr direkt vor das Auto. Glücklicherweise zog er sich nur leichte Verletzungen zu, die ambulant im Krankenhaus behandelt wurden.

Der Unfall wäre wohl nicht passiert, wenn die Schüler den vorgeschriebenen Radweg an der rechten Straßenseite benutzt hätten. Während der Unfallaufnahme kamen zahlreiche weitere Radler auf der falschen Seite an. Die Polizei bittet Erziehungsberechtigte, ihre Sprösslinge auf das richtige Benutzen von Radwegen hinzuweisen, wird aber selbst auch ein Auge auf die Verkehrssituation haben und die Schüler darauf hinweisen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Mark 'n' Simon gastieren wieder in Lobberich

Am Samstag den 18.10. um 20 Uhr geben Mark & Simon wieder ein PopComedy Konzert in der neuen Hattrick Hall (vormals Tennishalle) Lobberich. (20 Uhr)

Hattrick Hall Lobberich
Robert Kahrmann Str. 82
41334 Nettetal Lobberich


Unfall fordert sieben Leichtverletzte

Eine starke Rauchentwicklung bei einem Brand auf dem ehemaligen Niedieck-Gelände in Lobberich führte heute gegen 15:15 Uhr zu einem Großeinsatz der Nettetaler Feuerwehr. Der Arbeiter einer Firma, die auf dem Gelände zwischen der Oberen Färberstraße und der Van-der-Upwich-Straße mit Abbrucharbeiten beschäftigt ist, alarmierte die Feuerwehr, da durch Funkenflug bei Flexarbeiten ein größerer Müllhaufen in Brand geraten war. Der starke Wind sorgte für eine rasche Ausdehnung des Feuers. Weil in dem Müllhaufen auch größere Mengen Plastikabfälle waren, kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die Rauchsäule war selbst auf der Rettungsleitstelle in Viersen zu sehen.

Aufgrund dessen wurde die Gesamtwehr Nettetal alarmiert. Gegen 15:30 Uhr kam es dann zu dem Verkehrsunfall an der Kreuzung B 509 / Landstraße: Ein mit sechs Wehrleuten besetztes Löschfahrzeug des Löschzuges Leuth fuhr auf der B 509 von Leuth kommend in Richtung Lobberich. An der Kreuzung B 509 / Landstraße wollte der 40-jährige Fahrer des Fahrzeugs geradeaus weiterfahren. Er passierte die Kreuzung mit Blaulicht und Martinshorn bei Grünlicht. Gleichzeitig fuhr ein mit zwei Wehrleuten besetzter Rüstwagen des Hinsbecker Löschzuges von Hinsbeck kommend ebenfalls mit Blaulicht und Martinshorn bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein. Der Fahrer, ein 23-jähriger Hinsbecker, übersah dabei die von rechts kommenden Kameraden. Beide Feuerwehrfahrzeuge stießen leicht zusammen, wodurch das Leuther Löschfahrzeug ins Schleudern geriet und gegen den Pkw einer 46-jährigen Frau aus Lobberich stieß, die die B 509 in Richtung Leuth befuhr und wegen der Alarmfahrten vor der Kreuzung gewartet hatte. Durch den Zusammenstoß mit dem Pkw kippte das Löschfahrzeug auf die Seite und rutschte noch einige Meter über die Fahrbahn.

Bei dem Verkehrsunfall wurden alle sechs Insassen des Leuther Feuerwehrfahrzeugs im Alter von 19 bis 40 Jahren leicht verletzt.

Die 46-jährige Lobbericherin wurde ebenfalls leicht verletzt, ihre sechsjährige Tochter, die auf dem Rücksitz saß, wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Arbeitslosenberatung für Frauen und Berufsrückkehrerinnen

- GFB berät im Rathaus-

(1. September 2008). Arbeitslose Frauen und Berufsrückkehrerinnen können sich am Dienstag, 9. September, wieder zu Fragen der Arbeitslosigkeit und beruflichen Perspektiven im Nettetaler Rathaus beraten lassen. Die Beratung ist kostenlos.

In der Zeit von 9 bis 12 Uhr stehen die Berater der Arbeitslosenberatungsstelle der GFB (Gesellschaft für Beschäftigungsförderung Kreis Viersen), Tatjana Matuszyk und Uwe Bemmann, zur Verfügung. Beim ersten Gespräch soll geklärt werden, zu welchen Themen Beratungsbedarf besteht. Oft lassen sich Fragen unmittelbar beantworten, ansonsten bietet die Arbeitslosenberatungsstelle weitergehende Unterstützung in ihren Räumen in Viersen an. Es können Fragen zu den Themen Bewerbungsunterlagen, Stellensuche, Weiterbildung und Wiedereinstieg in den Beruf gestellt werden. Auch persönliche Schwierigkeiten, die auf Grund der Arbeitslosigkeit entstanden sind, können angesprochen werden.

Weitere Auskünfte erteilen die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Nettetal Monika Ioannidis (Telefon: 02153 / 898 - 8010) und die Ansprechpersonen der GFB (Telefon: 02162 / 53015231).

Arbeitslosenberatung der GFB im Rathaus

Rathaus Nettetal, (Ratssaal 1. Etage), Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich - Dienstag, 9. September, von 9 bis 12 Uhr

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Sprechtag Deutsche Rentenversicherung Rheinland

- Vorherige Terminabsprache erforderlich -

(1. September 2008). Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung Rheinland findet am Mittwoch, 10. September, von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr im Rathaus in Nettetal-Lobberich, Doerkesplatz 11 (1. Obergeschoss, Ratssaal A), statt.

Die Rentenversicherung Rheinland weist ausdrücklich darauf hin, dass eine vorherige telefonische Terminvereinbarung unter Telefon 02821/58401 erforderlich ist.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Trennung und Scheidung

(1. September 2008). Bei Geld hört nach einem alten Sprichwort die Freundschaft auf. Geldstreitigkeiten machen auch vor Partnerschaften nicht halt. Wie sieht die rechtliche und finanzielle Situation bei Trennung und Scheidung aus? Welche Auswirkungen hat das neue Unterhaltsrecht?

Am Samstag, 13. September, wird die Nettetaler Rechtsanwältin Pia Kohnen-Pauw um 15 Uhr beim Treffpunkt für alleinerziehende Frauen in den Räumlichkeiten des DRK Familienzentrums NRW zum Thema „Trennung und Scheidung“ referieren. Der Eintritt ist frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Samstag, 13. September, 15 Uhr, DRK Familienzentrum, Sassenfelder Kirchweg 8 (gegenüber dem Krankenhaus), Nettetal-Lobberich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


frühere Pressemitteilungen August 2008

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung