Pressemitteilungen
von Kommunen und Vereinen
Februar 2010


Krankenhaus Nettetal - Kreispolizeibehörde - Kreis Viersen - Naturschutzhof
Schachgemeinschaft Nettetal - Stadt Nettetal - Naturpark Schwalm-Nettetal


Kaufen und Verkaufen im Internet

Kreis Viersen - Ein Seminar "Kaufen und Verkaufen im Internet" bietet die Kreisvolkshochschule Viersen am Samstag, 13. März, 9 bis 16 Uhr, in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9, an. Dabei werden die grundlegenden Kenntnisse für das Handeln bei ebay vermittelt. Es wird gezeigt, wie man an Auktionen sicher und erfolgreich teilnehmen und wie man selbst Artikel bei ebay anbieten und verkaufen kann. Dabei sind PC- und Internet-Grundkenntnisse sowie eine eigene E-Mail-Adresse Voraussetzung. Das Seminar kostet 24 Euro, ermäßigt 18 Euro. Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934826

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Kindersachen-Börse in der Arche

am 14.03. findet die nächste Kindersachen-Börse in der Arche statt. In der Zeit von 14:30-17:00 Uhr gibt es wieder eine riesige Auswahl Baby- und Kinderbekleidung, Spielzeug, und Nützliches rund um das Kind zu bestaunen und natürlich auch zu kaufen. Veranstalter ist wie immer das "Dombar-Team" von Sankt Sebastian.

http://www.dombar.de


Diebe stehlen Laptop und Fotoapparat

Am Donnerstag, zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr, gelangten Einbrecher nach Überklettern eines Zauns an die Rückseite eines Einfamilienhauses auf dem Ingenhovenweg. Sie hebelten die Terrassentür auf und stahlen Laptop, Fotoapparat, mobiles Navigationsgerät und Spirituosen im Gesamtwert von mehreren hundert Euro.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


FORUM 50+ aktiv tagt

(25. Februar 2010). Ehrenamtlich Engagierte und Vertreter von Vereinen, Verbänden und Organisationen kommen am Dienstag, 2. März, um 18 Uhr in der Mensa der Gesamtschule Nettetal in Breyell zusammen. Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich ehrenamtlich engagierte Nettetaler Bürger im Bürgerforum, viermal jährlich kommen Vertreter von mittlerweile 27 Nettetaler Vereinen, Verbänden, Organisationen und Einrichtungen hinzu. Der erste der vier Jahrestermine des FORUM 50+ aktiv steht nun an: „Wir wollen vor allem die weitere Entwicklung des Forums im Jahr 2010 besprechen. Der nächste Schritt, der nun ansteht, ist die genaue Feststellung der Nachfrage nach ehrenamtlicher Tätigkeit in Nettetal. Zur Mitte des Jahres hin beginnen wir mit den konkreten Planungen zur Einrichtung einer Koordinierungsstelle. Wir wollen die Ärmel hochkrempeln und haben uns vorgenommen, die Koordinierungsstelle bis zum Jahresende auf die Beine zu stellen. Von dort aus soll dann ab dem nächsten Jahr ehrenamtliches Engagement in Nettetal vermittelt werden – das wäre ein großer Erfolg“, so Christian Fortmann, städtischer Seniorenberater und Mitglied des Forums.

In bestehenden Themengruppen engagieren sich bereits zahlreiche Nettetaler - hier ist tatkräftige Unterstützung erwünscht! Die Arbeitsgemeinschaft Planung und Organisation beschäftigt sich mit der Projektentwicklung und sucht ehrenamtliche Unterstützung beim Aufbau der Koordinierungsstelle. PC Kenntnisse und Organisationstalent sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung.

Herzlich willkommen im Forum sind alle, die sich in Nettetal ehrenamtlich engagieren oder engagieren wollen. Herzlich willkommen sind diesmal aber auch Vertreter von Nettetaler Vereinen, Verbänden, Organisationen und Einrichtungen, die dem Forum noch nicht angehören und sich über eine mögliche Mitgliedschaft informieren wollen.

FORUM 50+ aktiv, Dienstag 2. März, 18 Uhr

Mensa der Gesamtschule, Von-Waldois-Straße 6, Breyell
Kontakt: Christian Fortmann, Telefon: 02153/898-5026, E-Mail: christian.fortmann@nettetal.de

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Grundlagen der Digitalfotografie

Kreis Viersen - Digitale Kameras haben bei Qualität und Preis inzwischen ein Niveau erreicht, das sie für jedermann als Alternative zu konventionellen Kameras interessant macht. Dabei lässt sich auch noch das Geld für Filme und Entwicklung einsparen. Fotos können sofort begutachtet und bei Nichtgefallen wieder gelöscht werden. Ein weiterer Vorteil liegt in der Möglichkeit, die Bilder mit entsprechender Software nachzubearbeiten und Fotomontagen zu erstellen. Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet ein Wochenendseminar an, das vom Übertragen der Bilder auf den Computer bis zur einfachen Bildbearbeitung grundlegend in das Thema einführt. Unterricht ist am Samstag, 6. März, und Sonntag, 7. März, jeweils 9 bis 16 Uhr, in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9. Das Seminar kostet 48 Euro und hat noch einige Plätze frei. Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934823.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Mit Speed-Reading schneller lesen können

Für viele ist die Lesezeit zu knapp und der Stoff, der bewältigt werden muss, wird immer größer. Wie gelingt es, der Informationsflut leichter und schneller Herr zu werden? In einem Kursus der Kreisvolkshochschule Viersen erfahren die Teilnehmer, wie Schritt für Schritt das persönliche Lesetempo gesteigert, das Textverständnis erweitert und das Gedächtnis gefördert werden kann. Die Veranstaltung findet ab dem 11. März an drei Donnerstagabenden jeweils von 18 bis 21.15 Uhr im Berufskolleg, Färberstraße 5, in Nettetal-Lobberich statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 26 Euro, ermäßigt 18,50 Euro. Anmeldungen sind möglich bei der Kreisvolkshochschule Viersen unter Telefon 02162-934823 oder -26 oder per E-Mail: vhsanmeldung@kreis-viersen.de.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Abstieg ist kein Thema mehr.

„Damit haben wir das Abstiegsgespenst wohl endgültig verjagt“ meinte Teamchef Wolfgang Thieme nach dem 5 : 3 Erfolg der Schachgemeinschaft Nettetal im Verbandsligaduell gegen den SV Hilden.

In Bestbesetzung traten die Seenstädter diesmal an, wobei Alexander Nent schon nach etwas mehr als zwei Stunden Spielzeit mit einer Bauerngabel seinen Gegenspieler Thomas Schwab zur Aufgabe zwang. Durch drei Unentscheiden in den Partien Frans Mertens – Andreas Wieling, Niklas van der Valk – Dieter Kuhn und Piet Boonen – Roland Leonavicius wurde der knappe Vorsprung gehalten. Gegen den starken Hildener Ersatzmann Jörg Seidel hatte Wolfgang Thieme von Beginn an einen schweren Stand – seine Partie war am Ende nicht mehr zu halten. Glücklicherweise blieb dies aber die einzige Niederlage der Seenstädter an diesem Tage. Ein weiteres Remis steuerte Philipp Welzel am 5. Brett gegen Michael Czubak bei. Fast 20 Züge hatte am Spitzenbrett der Hildener Dirk Payenberg gegen Terry van der Veen in nur 3 Minuten zu absolvieren. Das war natürlich nicht mehr zu schaffen – der Seenstädter behielt den Überblick, kassierte die gegnerische Dame und gewann. Den Schlusspunkt setzte André Wokrina am 4. Brett, als er nach 31 Zügen Frank Wratschun bezwang. Ohne Druck können die heimischen Schachspieler nun dem nächsten Kampf gegen die Schachfreunde Moers entgegensehen.

Alle Ergebnisse des 6. Spieltages:

Tabelle der Verbandsliga: (MP = Mannschaftspunkte, BP = Brettpunkte)

  1. Düsseldorfer SV 10 MP 27,5 BP

  2. Ratinger SK II 10 27,5

  3. SF Moers 8 25,0

  4. Sgem. Nettetal 7 26,5

  5. Elberfelder SG II 5 20,5

  6. SC Springer St. Tönis 5 23,0

  7. SV Hilden 5 22,5

  8. Tornado Hochneukirch 4 19,0

  9. Velberter SG 4 22,0

  10. ESV Grossenbaum 0 18,5

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Tina Teubner „Aus dem Tagebuch meines Mannes“

- Kabarett mit Liedern und Unfug -

24. Februar 2010. Tina Teubner kommt mit ihrem neuen Programm „Aus dem Tagebuch meines Mannes“ am Donnerstag, 11. März, um 20 Uhr auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten in die Nettetaler Werner-Jaeger-Halle.

Bei der bekannten Kabarettistin muss man mit allem rechnen. Auch mit dem Schönen. Und mit der Wahrheit. Aber auch mit Bitterbösen, wenn sie in Richtung ihres eigenen Mannes bemerkt: „Wenn ich nicht einschreite, dann muss ich befürchten, dass mein Mann nahtlos von der Pubertät in den Altersstarrsinn abgleitet.“ In ihrem Programm, das sie selber als Kabarett mit Liedern und Unfug bezeichnet, schöpft Teubner aus dem prallen Leben. Und das virtuos, anrührend und vor allem komisch. Aber auch mutig und politisch. Tina Teubner, die Prinzessin des deutschen Musikkabaretts, ist Trägerin verschiedener Preise, unter anderem des Deutschen Kleinkunstpreises und des Deutschen Kabarettpreises. Am Flügel wird sie an diesem Abend von Ben Süverkrüp begleitet.

Eintrittskarten zum Preis von 16 Euro (ermäßigt 10 Euro) sind bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de erhältlich. Ermäßigt wird der Eintrittspreis für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Zivil- und Wehrdienstleistende.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


„Brass in Concert“

- Konzert des Jugendblasorchesters der Kreismusikschule -

(24. Februar 2010). Fans der modernen Brass-Musik sollten Sie sich den Auftritt des Jugendblasorchesters der Kreismusikschule Viersen am Sonntag, 7. März, um 16 Uhr in der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle fest im Kalender notieren.

Die jungen Musiker werden unter Leitung von Willy Hilscher und Raimund Glasmachers mit großer Begeisterung ihr schon mit verschiedenen Preisen prämiertes Können unter Beweis stellen. Zum Repertoire des Nachwuchsorchesters gehört natürlich die klassische Blasmusik. Das war dem jungen Ensemble aber viel zu wenig, deshalb wird es auch Musicalmelodien, Filmmusik aber auch Rock- und Poptitel spielen. Ein sehr abwechslungsreiches Konzert zu einer familienfreundlichen Zeit. Seien Sie also dabei, wenn es mit den vierzig jungen Musikerinnen und Musikern heißt: „Brass in Concert“. Es lohnt sich!

Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro (ermäßigt 3 Euro) sind bei der Nette Agentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de sowie bei der Kreismusikschule, Heimbachstraße 12, 41747 Viersen, Telefon 02162/26654-0 erhältlich. Ermäßigungen werden für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Zivil- und Wehrdienstleistende gewährt.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Ergebnisse der Integrationsratswahl

(24. Februar 2010). Der Wahlausschuss der Stadt Nettetal hat jetzt das endgültige Wahlergebnis der Integrationsratswahl vom 7. Februar festgestellt. Wahlberechtigt waren insgesamt 3.114 Nettetaler, davon haben 171 Personen gewählt. Die 168 gültigen Stimmen entfielen auf die Integrationsgruppe für Nettetal (IGFN, 106 Stimmen) sowie die Einzelbewerber Hülya Özkaya (14), Norbert Schneider (27) und Julia Koun (21). Damit wurden folgende acht Personen in den Integrationsrat gewählt: Tülay Dülger, Gülsen Karahan, Tahir Yavuz, Niyazi Aydogan und Nuray Ercelik (alle IGFN) sowie Norbert Schneider und Julia Koun. Die erste Sitzung des neugewählten Integrationsrates findet am Donnerstag, 18. März, um 18.30 Uhr im Rathaus statt.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Kreatives Word – Text- und Bildgestaltung

Zum Thema "Kreatives Word - Text- und Bildgestaltung" bietet die Kreisvolkshochschule Viersen einen Kursus für Teilnehmer an, die ihre Kenntnisse im Bereich Textverarbeitung erweitern möchten. Mit Word können Einladungen sowie Glückwunsch- und Visitenkarten anspruchsvoll gestaltet werden. Auch Flyer für den privaten und geschäftlichen Gebrauch können erstellt werden. Ebenfalls besprochen werden die Gestaltung eines eigenen Briefkopfs und das Einbinden von Bildern und ClipArts. Grundkenntnisse in Word werden vorausgesetzt. Unterricht ist jeweils dienstags, 8.45 bis 12 Uhr, in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9. Der Kursus beginnt am 2. März, hat insgesamt sechs Termine und kostet 69 Euro, ermäßigt 50,50 Euro. Es sind noch einige Plätze frei, weitere Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Tastschreiben in Nettetal-Lobberich und Willich

Ohne PC geht heute fast nichts mehr, doch die wenigsten beherrschen das 10-Finger–System, das Voraussetzung für die rationelle Bedienung eines Computers ist. Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet deshalb zwei Kurse an, die auf der Basis neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse der Hirnforschung und mit Hilfe beschleunigender Lehr-und Lernmethoden, die die Merkfähigkeit des Gehirns deutlich steigern, an nur vier Terminen den sicheren Umgang mit der PC-Tastatur vermitteln. Durch den Einsatz von Musik, Farben und Entspannungstechniken sowie durch die Berücksichtigung der verschiedenen Lerntypen wird der Lernprozess unterstützt und das Gedächtnis wird auf optimale Weise stimuliert.

Der Kursus in Willich beginnt ab Montag, 1. März, 19 bis 20.30 Uhr, im Berufskolleg in Willich, Schiefbahner Straße 4. Der Kursus in Nettetal beginnt ab Freitag, 5. März, 18 bis 19.30 Uhr, in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9. Beide Kurse kosten inklusive Unterrichtsmaterial jeweils 59 Euro. Es sind noch einige Plätze frei. Weitere Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934823.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Radeln mit dem Verein Niederrhein (VN)

Der Verein Niederrhein veranstaltet ab dem 4. März 2010 an allen Donnerstagen im März Fahrradtouren durch den Naturpark Schwalm-Nette. Die Touren unter der Leitung von Karl Engbrocks finden im angepassten Tempo statt und sind daher auch für ältere Teilnehmer geeignet. Nach halber Strecke wird eingekehrt. Der Treffpunkt ist jeweils um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 02153-3587. www.naturparkschwalm-nette.de

Herausgeber:
Zweckverband Naturpark Schwalm-Nette. Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher.


Radwanderung im Naturpark

Der Radlertreff Nettetal, unter der Leitung von Hans Bäumges, bietet im März die Möglichkeit, den Naturpark Schwalm-Nette per Fahrrad zu erkunden. Auf der Tour durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet werden Natur, Kultur, Modernes und Historisches besichtigt. Die Radtouren finden ab dem 2. März 2010 an allen Dienstagen im März statt. Treffpunkt ist jeweils um 14.30 Uhr an der Ecke Windmühlenweg/Mühlenstraße in Nettetal-Lobberich. Nach der Tour findet eine gemeinsame Einkehr statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 02153-70531. www.naturparkschwalm-nette.de

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Versammlung der Fischereigenossenschaft Nette

(18. Februar 2010). Die Mitglieder der Fischereigenossenschaft Nette treffen sich am Donnerstag, 11. März, um 20 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11 (Zimmer 201) zur Genossenschaftsversammlung.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Beschlussfassung über den Haushaltsplan für die Geschäftsjahre 2009 bis 2011 und die Neuwahl des Vorstandes sowie des Geschäfts- und Kassenführers.

Der Entwurf des Haushaltsplanes für 2009 bis 2011 kann bis zum 10. März in der Geschäftsstelle der Fischereigenossenschaft, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich (Zimmer 118) eingesehen werden. In dieser Zeit können die Mitglieder auch Einwendungen hiergegen erheben. Über die Einwendungen entscheidet die Genossenschaftsversammlung am 11. März.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Täter verursachten erheblichen Sachschaden

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Sonntag zwischen 00.00 Uhr und 09.00 Uhr die Fensterscheibe eines Bürocontainers auf der Heinrich- Haanen- Straße ein, durchwühlten Büroräume, verstopften den Abfluss des Waschbeckens und drehten den Wasserhahn.  Dadurch stand der gesamte Container fast 3 cm unter Wasser.
Außerdem wurden drei Autos verkratzt. Schließlich wurde noch eine Digitalkamera entwendet.
Der Sachschaden kann zur Zeit noch nicht beziffert werden.

Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 1 unter der Rufnummer 02162- 377 0 erbeten.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld

Am Donnerstag, zwischen 17:30 Uhr und 19:30 Uhr, hebelten Einbrecher ein Fenster zu einem Einfamilienhaus auf der Straße Sittard auf. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld, der Gesamtschaden steht noch nicht fest.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Stadtverwaltung:
Geänderte Strategie beim Nettetaler Altweibersturm geht auf.

Stürmten in den vergangenen Jahren die Alten Weiber das Nettetaler Rathaus um 17.11 Uhr, fand in diesem Jahr aus Jugendschutzgründen der Rathaussturm zur helleren Tageszeit bereits um 14.11 Uhr statt.

Die starke Präsenz der Ordnungs- und Sicherheitskräfte und die Unterstützung durch den Allgemeinen Sozialen Dienst des Kreisjugendamtes, die teilweise ehrenamtlich Tätigen der Jugendhilfeeinrichtungen, der Streetwork und der ehrenamtlichen Helfer des DRK mit insgesamt 28 Personen haben Wirkung gezeigt und vielfach zur Deeskalation in kritischen Situationen beigetragen. Unerwartet war die Tatsache, dass auch noch weit nach Beendigung des eigentlichen Rathaussturmes, also in den späteren Nachmittagsstunden Jugendliche in Masse das Umfeld des Rathauses aufsuchten und ein harter, den Mitarbeiter(innen) der Jugendhilfeeinrichtungen allerdings bekannter Kern sich auch noch nach Einbruch der Dunkelheit dort aufhielt. Anders als in den Vorjahren waren diese Gruppierungen jedoch bedeutend besser lokalisierbar, da sie sich in bestimmten Bereichen aufhielten und nicht durch den Großteil der Rathaussturmbesucher, die das Gelände Zug um Zug nach 16:00 h verlassen hatten, „verdeckt“ wurden. Für die vor Ort anwesenden Einsatzkräfte war die Lage damit übersichtlicher. Es kam zu keinen Gewalttätigkeiten gegenüber den Einsatzkräften. Keine Personen wurden in Gewahrsam genommen. In kritischen Situationen konnte durch die Einsatzkräfte effizient gehandelt werden. Die Belästigungen durch zerschlagenes Glas auf den Straßen im Bereich des Doerkesplatzes waren erheblich geringer als in den Vorjahren.

"Die Ordnungspartnerschaft zwischen Polizei und Stadt funktioniert", so Bürgermeister Wagner bei der heutigen Nachbesprechung im Nettetaler Rathaus. Die Zeitverschiebung in die hellere Tageszeit und eine starke Personalpräsenz sind ein wertvoller Beitrag zum Schutz der Jugendlichen unserer Stadt". Wagner dankte den Einsatzkräften ausdrücklich und kündigte eine gemeinsame Rückbetrachtung des Altweibersturmes von Karnevalsgesellschaften, Möhnen sowie Ordnungs- und Sicherheitkräften nach Karneval an.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


12. Februar: Die katholische Grundschule zieht zur Karnevalsfeier in die Arche


Computerkursus für Anfänger

Mit einem Computerkursus für Anfänger ohne Vorkenntnisse beginnt die Kreisvolkshochschule Viersen am Montag, 22. Februar 2010, in der Residenz Lobberich GmbH in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9.

An neun Abenden, jeweils von 18.15 bis 21.30 Uhr, werden die Teilnehmer mit den Geräten, den wichtigsten Begriffen, dem Betriebssystem und den wichtigsten Anwenderprogrammen vertraut gemacht. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Arbeit. Der Kurs hat insgesamt 36 Unterrichtstunden und kostet 108 Euro, ermäßigt 80 Euro. Es sind noch einige Plätze frei. Anmeldung unter Telefon 02162-934815 oder 934823.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Nunofilzen

Niederrhein - Mit der Nuno-Filztechnik werden Schals aus Seide, Leinen und Organza hergestellt. Am Samstag, 20. Februar 2010, lädt der Naturpark Schwalm-Nette zum Erlernen dieser Technik ein. Am Vormittag leitet Manuela Salewski einen Kursus von 9.30 bis 13 Uhr, am Nachmittag beginnt von 14 bis 17.30 Uhr der zweite Kursus. Treffpunkt: Nettetal-Lobberich, NABU Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200. Um vorherige Anmeldung wird unter 02153-89374 gebeten. Kosten pro Teilnehmer 20 Euro plus zehn Euro für Material.

Herausgeber:
Zweckverband Naturpark Schwalm-Nette. Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher.


Zeugen retten Unfallopfer aus brennendem Fahrzeug

Ein 22-jähriger Unfallzeuge aus Lobberich rettete gemeinsam mit einem weiteren Passanten eine 47-jährige Kempenerin und ihren Hund nach einem Unfall aus dem brennenden Auto. Die Frau war am Sonntag, gegen 21:05 Uhr, mit ihrem Fahrzeug auf der Tönisvorster Straße in Richtung Süchteln unterwegs. Nach Zeugenangaben kam die Frau plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum, der hierdurch entwurzelt wurde. Das Fahrzeug drehte sich und landete auf dem Acker, wo es Feuer fing. Der Unfallzeuge hielt sofort an und informierte die Feuerwehr. Dann hielt er ein weiteres Fahrzeug an und begab sich gemeinsam mit diesem Autofahrer zum brennenden Unfallauto. Beide Männer konnten der schwer verletzten Frau und ihrem im Kofferraum befindlichen Hund beim Verlassen des Fahrzeugs helfen. Die Frau musste in stationäre Krankenhausbehandlung. Der Hund wurde ebenfalls verletzt und tierärztlich versorgt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Unfallursache steht noch nicht fest.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Jugendschutz im Karneval

Bereits seit Mitte November laufen die Planungen zum Jugendschutz im Karneval beim Kreisjugendamt Viersen auf Hochtouren. Alle Verantwortlichen aus den Städten und Gemeinden des Zuständigkeitsbereiches des Kreisjugendamtes beteiligten sich an den Vorbereitungen zum Schutz der Kinder und Jugendlichen. Dabei wurden zahlreiche Aktionen umgesetzt:

Aktivitäten in den Schulen

Alle weiterführenden Schulen im Kreisgebiet wurden angeschrieben und um Unterstützung gebeten Sie sollen einen vorbereiteten Elternbrief an die Schüler verteilen. Dass die Eltern diesen auch erhalten haben, sollen sie durch ihre Unterschrift bestätigen. "Mit dem Brief erhalten Eltern und Jugendliche wichtige Informationen zum Jugendschutz", berichtet Thomas Weber, Leiter des Kreisjugendamtes Viersen. Unter dem Motto: "Gemeinsam vorbeugen" wird darin auch an die Verantwortung der Eltern appelliert. Sie werden gebeten, darauf zu achten, wohin ihre Kinder gehen, mit wem sie sich treffen und welche Getränke sie mitnehmen.

Zusammenarbeit mit Gewerbebetreibern

Die Kooperation mit den Betreibern von Kiosken, Tankstellen, Gaststätten sowie die Zusammenarbeit mit den Karnevalsvereinen ist ein wichtiges Standbein im Kampf gegen den Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen. Alle Gewerbetreibenden wurden in einem Brief noch einmal auf die wichtigsten jugendschutzrechtlichen Maßnahmen hingewiesen. So dürfen keine Spirituosen, auch keine Liköre oder Alkopops, und keine Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahre abgegeben werden. Wein, Bier und deren Mixgetränke dürfen erst ab 16 Jahre erworben und getrunken werden. Veranstalter und Gewerbetreibende, die gegen diese Bestimmungen verstoßen, müssen mit einem Bußgeld rechnen. "Nicht nur die Abgabe von Alkohol ist untersagt, auch der Verzehr darf nicht gestattet werden", so Weber.

Einsatz an den Karnevalstagen

In diesem Jahr wird die Jugendschutzfachkraft des Kreises Viersen, Silvia Buske, an allen Karnevalstagen bei verschiedenen Veranstaltungen vor Ort sein. Unterstützt wird sie dabei von den Mitarbeitern des Allgemeinen Sozialdienstes des Kreises Viersen.

Das Kreisjugendamt begleitet folgende Karnevalsaktivitäten: Altweiber, 11. Februar 2010: Rathaussturm in Brüggen und Brüggen-Bracht, Nettetal-Lobberich und Schwalmtal-Waldniel, Kinderkostümfest der Karnevalsgesellschaft "Maak Möt" in Niederkrüchten-Elmpt, sowie das Karnevalstreiben auf dem Alten Markt in Viersen-Dülken. Samstag, 13. Februar: Karnevalsumzug in Brüggen-Bracht, Zugerwartungsparty vor Karnevalsumzug in Tönisvorst, Sonntag, 14. Februar: Karnevalsumzüge in Niederkrüchten und Nettetal.

Die Mitarbeiter des Kreisjugendamtes werden bei diesen Karnevalsaktivitäten beobachtend, beratend und unterstützend dabei sein. Werden Kinder und Jugendliche alkoholisiert aufgegriffen, schalten sie die Eltern ein und organisieren die Rückführung ins Elternhaus. Diese Rückführung hat Konsequenzen: Die Eltern erhalten nach den Karnevalstagen nicht nur einen Elternbrief mit konkreten Hilfsangeboten. "Unsere Mitarbeiter werden die Familien auch aufsuchen und ein Beratungsgespräch führen", kündigt Thomas Weber an.

Nach den Karnevalstagen wird das Kreisjugendamt zu einer Auswertungsrunde mit allen Beteiligten im Kreis Viersen einladen, um festzustellen, ob die zahlreichen Maßnahmen des Kreisjugendamtes zu einer Verbesserung der Situation an den Karnevalstagen beigetragen haben. Das Kreisjugendamt wird dazu mit allen Städten und Gemeinden im Zuständigkeitsbereich in Kontakt treten. Die gesammelten Erfahrungen sowie mögliche notwendige Verbesserungen werden in das Konzept für das Jahr 2011 einfließen.

Ansprechpartner zu allen Aktionen zum Jugendschutz im Karneval ist Jugendamtsleiter Thomas Weber unter der Telefonnummer 02162-391662.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


189 Eheschließungen und 112 Scheidungen in Nettetal

(5. Februar 2010). In Nettetal wurden im vergangenen Jahr 189 standesamtliche Ehen (2008 = 166) und drei Lebenspartnerschaften (2) geschlossen. Diese Zahlen teilt das Standesamt der Stadt Nettetal mit. 108 dieser Paare schlossen zum ersten Mal den Bund fürs Leben, bei 81 Paaren war mindestens ein Partner vorher bereits einmal verheiratet. Seit 2007 bietet das Standesamt zusätzlich zum Trauzimmer im Rathaus auch Hochzeiten im Haus Bey, im Bürgerhaus sowie im Rokoko-Pavillon an. Dieses Angebot nutzten 32 Paare. Weitere einheimische 21 Paare (2008 = 36) hatten den Wunsch, außerhalb Nettetals zu heiraten. Umgekehrt haben 16 Paare (2008 = 20) von auswärts in der Seenstadt geheiratet. Bei den drei begründeten Lebenspartnerschaften waren zwei Partnerschaften zwischen zwei Männern und eine zwischen zwei Frauen. Den geschlossenen Ehen stehen 112 Scheidungen (106) gegenüber, die in die Nettetaler Eheregister eingetragen wurden. Beliebtester Heiratsmonat war der Dezember mit 26 Eheschließungen, gefolgt von Mai und Oktober (jeweils 24). Im Februar wollten dagegen nur vier Paare heiraten.

Weitere Zahlen für 2009 aus dem Nettetaler Standesamt: Bei 32 Eheschließungen (Vorjahr 19) hatte mindestens ein Verlobter eine ausländische Staatsangehörigkeit. Einmal hatten die Eheleute sogar zwei unterschiedliche ausländische Staatsangehörigkeiten. Insgesamt waren 18 ausländische Nationalitäten beim Standesamt zu Gast, darunter Menschen aus Ägypten, Afghanistan, Ghana, Großbritannien, Italien, Iran, Kroatien, Mongolei, Niederlande (5), Österreich (2), Polen (5), Portugal, Rumänien, Spanien, Syrien, Thailand, Türkei (5) und Vietnam (2).

Beurkundet wurden außerdem 492 Sterbefälle (449), davon 232 Männer und 260 Frauen sowie drei Hausgeburten (zwei Jungen, ein Mädchen). Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 307 Geburten (302) beim Nettetaler Bürgerservice registriert, darunter 160 Jungen (151) und 147 Mädchen (151).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Sonntag wird der Integrationsrat gewählt

(4. Februar 2010). Am kommenden Sonntag, 7. Februar, wird in Nettetal der Integrationsrat gewählt. Der Integrationsrat löst den bisherigen Ausländerbeirat als kommunales Fachgremium zur Förderung der Integration von Zuwanderern ab. Rund 3.100 Personen sind in der Seenstadt wahlberechtigt und können zwischen drei Einzelbewerbern und einer Wählergruppe wählen. Für die Wahl wurde das Stadtgebiet in zwei Stimmbezirke eingeteilt. Für den Stimmbezirk 1 (Lobberich / Hinsbeck) ist ein Wahllokal in der Gemeinschaftshauptschule Lobberich, Ingenhovenweg 19 eingerichtet, für den Stimmbezirk 2 (Breyell / Kaldenkirchen / Leuth / Schaag) in der Gesamtschule, Von-Waldois-Straße 6 in Breyell. Die beiden Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Auf der städtischen Internetseite www.nettetal.de kann sofort nach der Auszählung das Wahlergebnis abgerufen werden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Glückwünsche der Stadt zu Ehejubiläen

(4. Februar 2010). Bürgermeister Christian Wagner möchte auch weiterhin den Nettetaler Ehepaaren gratulieren, die ihre Goldhochzeit, Diamant- oder sogar Eiserne Hochzeit feiern können. Die Glückwünsche der Stadt werden vom jeweiligen Ortsvorsteher zusammen mit einem Blumenstrauß überbracht.

Vorraussetzung hierfür ist allerdings, dass das Ehejubiläum rechtzeitig bei der Stadt angemeldet wird. Anmeldungen nehmen das Bürgermeisterbüro im Rathaus, Doerkesplatz 11 in Lobberich (Zimmer 252, Telefon 02153 / 898-8101) sowie die Bürgerservice-Zweigstellen in Breyell und Kaldenkirchen entgegen.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Karneval:

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung

(2. Februar 2010). An den närrischen Tagen gelten für die Dienststellen der Stadt Nettetal geänderte Öffnungszeiten. Am Altweiberdonnerstag, 11. Februar, sind alle Dienststellen der Stadtverwaltung ab 12 Uhr geschlossen. Das Standesamt verlegt für diesen Tag die Sprechstunden vom Nachmittag auf den Vormittag (8.30 Uhr bis 12 Uhr). Die Bücherei in Breyell hat vormittags wie gewohnt von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Nachmittags bleiben sowohl die Bücherei in Breyell als auch deren Zweigstelle in Kaldenkirchen geschlossen. Am Rosenmontag bleiben alle Dienststellen geschlossen. Am Freitag und Karnevalsdienstag gelten die normalen Öffnungszeiten.

Sturm auf das Rathaus beginnt schon um 14.11 Uhr

Der Sturm auf das Nettetaler Rathaus am Altweiberdonnerstag, 11. Februar, ist in diesem Jahr erstmals bereits um 14.11 Uhr. Ab 13 Uhr treffen die Karnevalsgesellschaften und das Prinzenpaar im Rathaus ein. Alle Nettetaler Narren sind eingeladen, dem bunten Treiben ab 13 Uhr im Rathaushof am Doerkesplatz in Lobberich zu verfolgen. Für musikalische Einstimmung wird wie immer gesorgt. Nachdem das Prinzenpaar den Rathausschlüssel erobert und sich der närrischen Menge gezeigt hat, werden die Möhnen um 14.11 Uhr das Rathaus stürmen. Die Möhnen treffen sich ab 12 Uhr im Restaurant „Den Tuddel“ auf der Breyeller Straße und ziehen von dort um 14 Uhr in einem Umzug mit Musik zum Rathaus.

Karnevalszug zieht Tulpensonntag durch Schaag und Breyell

Unter dem diesjährigen Karnevalsmotto „40 Jahre Nettetal, mit Herz feiern wir Karneval“ zieht am Tulpensonntag, 14. Februar, der Nettetaler Karnevalszug ab 13.11 Uhr durch die Ortskerne von Schaag und Breyell. Die Zugteilnehmer stellen sich auf der Boisheimer Straße / Mommerstraße auf und ziehen wie folgt von Schaag nach Breyell: Boisheimer Straße, Annastraße, Speck, Annastraße, Metgesheide, Fongern, Felderend, Krämerstraße, Felderend, Lobbericher Straße, Lambertimarkt, Kirchweg, Haagstraße. Der Zug löst sich anschließend auf der Haagstraße Ecke Wiesenstraße auf.

Innenstädte Breyell und Schaag werden gesperrt

Die Innenstadtbereiche werden ab 12 Uhr großräumig abgesperrt. Auf dem gesamten Zugweg besteht absolutes, beidseitiges Halteverbot. Die betroffenen Anwohner und Bürger werden gebeten, die Fahrzeuge rechtzeitig von diesen Straßen zu entfernen. Das Halteverbot gilt solange, bis die Reinigungsarbeiten abgeschlossen sind. Bei der Buslinie 093 entfallen von 12.30 Uhr bis zum Abschluss der Reinigung die Haltestellen Lambertimarkt, Christian-Rötzel-Allee und Bieth. Die Linie 064 nach Bracht endet in dieser Zeit an der Haltestelle „Unterführung“ (Lobbericher Straße) in Breyell.

Ausstellung „Rond Pozie“ bleibt Karneval geschlossen

Am Freitag, 8. Januar, wurde in der Städtischen Galerie Werner-Jaeger-Halle die Kunstausstellung „Rond Pozie“ mit Kunstwerken von 34 bildenden Künstlern aus dem Großraum Venlo und aus Nettetal eröffnet. Seitdem erfreut sich die Ausstellung eines regen Publikumszuspruchs und einer sehr positiven Resonanz.

Die Ausstellung kann noch bis Sonntag, 21. Februar, immer mittwochs, samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr besucht werden. Am Karnevalswochenende, Samstag und Sonntag, 13. / 14. Februar bleibt die Ausstellung jedoch geschlossen. Auskünfte zur Ausstellung erteilt die NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Auch Eis, Schnee und klirrende Kälte halten die Drogentouristen nicht von einem Ausflug in die Coffeeshops ab

Trotz der Witterung machen sich Cannabisfreunde zu Fuß oder per Fahrrad über den Drogenpfad auf den Weg in die Coffeeshops in den Niederlanden.

Resümee aus dem Spätdienst der Polizeiwache Nettetal von Samstag am Drogenpfad: Fünf Strafanzeigen wegen Verdachts des Einfuhrschmuggels, Platzverweise und Einleiten von Aufenthaltsverboten gegen sechs Beschuldigte, Aussprechen eins Platzverweises und Sicherstellen einer Kundenkarte eines Coffeeshops.

Einem 35-jährigen Mönchengladbacher purzelten wenige Gramm Marihuana aus der Wollmütze, als er sich einer näheren polizeilichen Kontrolle unterziehen musste.

Bei einem 38-jährigen Lobbericher hatten die Beamten noch weniger Mühe, die eingeschmuggelten Drogen zu finden:

Der Mann radelte aus den Niederlanden kommend auf die Beamten zu. Er schaffte es noch, vor der Kontrolle abzusteigen und ein Tütchen mit wenigen Gramm Marihuana auf die Straße zu werfen und zu zertreten. Darüber muss er wohl vergessen haben, den Joint, den er rauchte, ebenfalls zu entsorgen. Er kam der Aufforderung der Beamten, zum Einsatzfahrzeug zu kommen mit einem zwischen den Lippen eingeklemmten Joint nach. Erst kurz vor Erreichen des Polizeiautos warf er den brennenden Joint in einen Gulli.

Die Reste des zertretenen Marihuanas wie auch den Joint konnten die Einsatzkräfte sicherstellen. In seiner Vernehmung direkt vor Ort gab der Mann nach Belehrung zu, das Marihuana wie auch den Joint in einem Coffeeshop gekauft und nach Deutschland eingeschmuggelt zu haben. Nach eigenen Angaben konsumiert er seit 24 Jahren Cannabisprodukte, weshalb ihm auch bereits die Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Die Konrollen am Drogenpfad werden fortgesetzt.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


frühere Pressemitteilungen Januar 2010

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung