Pressemitteilungen
von Kommunen und Vereinen
März 2010


Krankenhaus Nettetal - Kreispolizeibehörde - Kreis Viersen - Naturschutzhof
Schachgemeinschaft Nettetal - Stadt Nettetal - Naturpark Schwalm-Nettetal


Schach: Gute Erfolge in Bad Wörishofen.

Zum siebten Mal in Folge nahmen Mitglieder der Schachgemeinschaft Nettetal am jährlich stattfindenden Internationalen Schachfestival in Bad Wörishofen/Allgäu teil. Mit weit mehr als 300 Teilnehmern aus 19 Nationen fand zum 26. Mal eines der größten jährlich stattfindenden Schachturniere auf deutschen Boden statt. Das Quartett aus der Seenstadt ging im Seniorenturnier bei 113 Teilnehmern an den Start. Hier konnte sich Wolfgang Thieme mit 5 Punkten aus 9 Partien von Platz 68 der Setzliste bis auf den 38. Rang vorarbeiten. Auch Eckehard Dombrowe (4/9 – Rang 67), Heinz Toubartz (4/9 – Rang 87) und Dr. Alfred Lubberich (3,5/9 – Rang 86) spielten teils weit über ihren Möglichkeiten.


Sie rührten für die Seenstadt die Werbetrommel: (v.l.) Eckehard Dombrowe, Heinz Toubartz, Wolfgang Thieme und Dr. Alfred Lubberich

Großmeisterturnier im Juli in Lobberich.

Doch diesmal wurde nicht nur allein um eine gute Platzierung gekämpft, sondern in erster Linie für ein Schachevent der Sonderklasse in Nettetal geworben. Denn im Rahmen des 40-jährigen Stadtjubiläums richtet die Schachgemeinschaft das 2. Internationale Nettetaler Sparkassen Open vom 3. bis 11. Juli 2010 in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich aus. Noch in guter Erinnerung ist vielen einheimischen und auswärtigen Schachspielern die Erstauflage aus dem Jahre 2004. Damals wie heute garantieren die beiden Organisatoren Jürgen Daniel und Jochen Post für ein Optimum an Qualität. Nicht zuletzt die gediegene Atmosphäre im klimatisierten Stadttheater, dem geräumigen Platzangebot und großzügige Analysemöglichkeiten im Foyer haben viele Teilnehmer damals zu der Aussage veranlasst: „...einer der schönsten Spielsäle, die ich je erlebt habe“. Die Spitzenbegegnungen auf der Bühne werden für Teilnehmer und Zuschauer mittels Beamer auf eine überdimensionale Leinwand projiziert. Die Organisatoren hoffen, dass durch dieses - für ein Schachturnier außerordentliche Ambiente – die Teilnehmerzahl von an die 100 Spielern noch deutlich gegenüber 2004 gesteigert werden kann.


Der ukrainische Großmeister Oleg Romanishin bei der Partieanalyse. Foto: Faahsen

Zwei namhafte Internationale Großmeister haben bereits ihre Zusage gegeben: Der aus Lettland stammende Dr. Igors Rausis, der jetzt für Tschechien an den Start geht und für für den SC Schwegenheim in der 2. Bundesliga spielt, sowie der ukrainische Großmeister Oleg Romanishin, der 1994 erst in der Qualifikation gegen den amtierenden indischen Schachweltmeister Viswanathan Anand ausschied. Der 58-jährige ausgebildete Germanist, lebt in der größten westukrainischen Stadt Lwiw (Lemberg) zu Füßen der Karpaten und zählte Ende der neunziger Jahre zur absoluten Weltspitze. Ihm hat das erste Turnier in Nettetal so gut gefallen, dass er spontan in Bad Wörishofen sein Kommen ankündigte. Erwartet werden weitere Titelträger aus dem benachbarten Ausland sowie aus dem gesamten Bundesgebiet. Anmeldungen und weitere Informationen im Internet unter: www.nettetal-open.de.

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Fundsachen werden wieder verkauft

(31. März 2010). Am Samstag, 10. April, werden im Nettetaler Rathaus wieder Fundsachen verkauft. Die Fundgegenstände können während der normalen Bürgerservice-Öffnungszeiten, also in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, erworben werden. Verkauft wird dabei alles, was nach sechs Monaten nicht an den Verlierer zurückgegeben werden konnte und vom Finder nicht beansprucht wird. Es handelt sich hierbei um 32 Fahrräder, fünf Handys, 23 Brillen, vier Kleidungsstücke, elf Schmuckstücke, sieben Uhren, zehn Taschen, zwei Gehhilfen, ein Walkie-Talkie, einen Handstaubsauger, zwei Paar Schlittschuhe, einen Koffer mit Kassetten und ein Spielzeugtelefon.

Der Verkauf findet im Eingangsbereich des Rathauses, Doerkesplatz 11, in Nettetal-Lobberich statt. Um Missverständnissen vorzubeugen wird darauf hingewiesen, dass die Fundsachen in dem Zustand verkauft werden, wie sie aufgefunden wurden. Die Gegenstände sind weder auf Funktion überprüft noch gereinigt oder repariert. Es wird keinerlei Garantie gewährt und die Sachen können nach dem Erwerb nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Vorderreifen an sechs Pkw zerstochen

Unbekannte Vandalen trieben in der Nacht zu Mittwoch auf der Friedenstraße in Lobberich ihr Unwesen: Sie zerstachen an sechs Pkw jeweils die Vorderreifen. Der Schaden beträgt einige hundert Euro. Hinweise an die Kriminalpolizei unter 02162/377-0

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Computerkursus für Frauen

Mit einem Computerkursus für Anfängerinnen ohne Vorkenntnisse beginnt die Kreisvolkshochschule Viersen am Dienstag, 13. April, 8.45 bis 12 Uhr, in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9. An neun Vormittagen werden die Teilnehmerinnen mit den Geräten, den wichtigsten Begriffen, dem Betriebssystem und den wichtigsten Anwenderprogrammen bekannt gemacht. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Arbeit. Der Kurs hat insgesamt 36 Unterrichtsstunden und kostet 108 Euro, ermäßigt 80 Euro. Es sind noch einige Plätze frei. Interessentinnen melden sich bitte in der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934823.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Intensivkursus - Arbeiten mit Excel

Eine Einführung in die Tabellenkalkulation mit Excel bietet die Kreisvolkshochschule Viersen in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9, an. Der Kursus beginnt am Mittwoch 14. April, 18.15 bis 21.30 Uhr, hat insgesamt neun Termine und kostet 108 Euro, ermäßigt 80 Euro. Es sind noch einige Plätze frei. Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934823.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Rollerfahrer kam zu Fall

Ein Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten ereignete sich heute gegen 11:25 Uhr in Kaldenkirchen. Ein 49-jähriger Lobbericher wollte mit seinem Sattelzug aus Leuth kommend an der Kreuzung Bahnhofstraße / Poststraße nach rechts in die Poststraße abbiegen.

Dabei schob die hintere linke Ecke des Sattelaufliegers den Pkw eines 64-jährigen Brüggeners, der neben dem Lkw stand und nach links in die Poststraße einbiegen wollte, nach vorne. Der Pkw erfasste dann den vor ihm stehenden Motorroller eines 54-jährigen Mönchengladbachers. Dadurch kam der Rollerfahrer zu Fall und verletzte sich. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Baustelle wandert:
Parkplatz Ingenhovenpark jetzt vom Doerkesplatz aus erreichbar

(30. März 2010). Die Bauarbeiten in der Lobbericher Innenstadt gehen planmäßig voran. Zwischenzeitlich sind die Bauarbeiten an dem Parkplatz am Ingenhovenpark angekommen, der als Wendemöglichkeit dient. Der Parkplatz kann ab sofort nicht mehr von der Düsseldorfer Straße aus, sondern nur noch vom Doerkesplatz angefahren werden.

Seit Anfang März werden auf der Hochstraße, zwischen Marktstraße und Düsseldorfer Straße, die Kanal-Hausanschlüsse sowie neue Wasserleitungen verlegt. Jeweils in 50 Meter-Abschnitten wandert die Baustelle dabei in Richtung Düsseldorfer Straße. Von beiden Seiten kann während der Bauarbeiten an die Baustelle herangefahren werden, insbesondere auf den Anlieferverkehr hat die Stadt dabei Rücksicht genommen.

Nach den Osterferien beginnen die Straßenbauarbeiten, die an dem neugestalteten Marktplatz beginnen und dann Richtung Hochstraße weitergeführt werden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Neuer Kindergarten der Bongartzstiftung nimmt Gestalt an

Personal wird jetzt gesucht

(30. März 2010). Der neue Kindergarten der Bongartzstiftung nimmt nicht nur aus baulicher Sicht Gestalt an, auch das Personal für die neue Einrichtung wird jetzt gesucht. Wenn der Neubau an der Mühlenstraße in Lobberich in gut vier Monaten fertig ist und seine Pforten öffnet, ist die Einrichtung nahezu doppelt so groß geworden. Gleichzeitig wird auch die Anzahl der dort tätigen Erzieherinnen erheblich aufgestockt. Aus diesem Grund hat die Stadt Nettetal zurzeit mehrere Stellen ausgeschrieben. Gesucht werden pädagogische Fachkräfte, die ab dem neuen Kindergartenjahr neben den jetzt im Kindergarten tätigen fünf Erzieherinnen beschäftigt werden und die der neuen Einrichtung zusammen mit dem bisherigen Stammpersonal ein Gesicht geben sollen. Daneben soll auch eine neue stellvertretende Leitung die Arbeit der Bongartzstiftung unterstützen. Bewerbungen auf die vorgenannten Stellen können noch bis zum 14. April bei der Stadt Nettetal eingereicht werden. Alle Stellenausschreibungen stehen im Internet auf den Seiten der Stadt Nettetal unter www.nettetal.de (Aktuelles >> Stellenangebote).

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Auch der PC hat eine Tastatur - Tastschreiben heute

Kreis Viersen - Ohne PC geht heute fast nichts mehr, doch die wenigsten beherrschen das 10-Finger-System, das Voraussetzung für die rationelle Bedienung eines Computers ist. Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet ab Dienstag, 13. April, 18.45 bis 21 Uhr, im Berufskolleg in Nettetal-Lobberich, Färberstraße 5, einen Kursus für alle an, die Texte schnell und sicher schreiben, effektiv mit der Tastatur arbeiten und diese Fertigkeiten auch nachweisen wollen. Der Kursus basiert auf den Prinzipien des multisensorischen Lernens; durch praktische Übungen wird die Schreibgeschwindigkeit auf circa 120 Anschläge pro Minute gesteigert. Am Ende des Kurses wird die Abschlussprüfung zum Erwerb des VHS-Zertifikates Maschinenschreiben durchgeführt. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Prüfungsgebühr beträgt 15 Euro. Der Kursus findet an acht Abenden statt und kostet 86 Euro, ermäßigt 67,50 Euro, inklusive Unterrichtsmaterial. Es sind noch einige Plätze frei. Weitere Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934823.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Roncalli mit Kinderaugen

(26. März 2010). Das Projekt „Unsere Stadt mit Kinderaugen“ hat der Klasse 2c der Katholischen Grundschule Lobberich einen außergewöhnlichen Ausflug beschert: den Besuch im Circus Roncalli. Ein ganzes Jahr lang hatte sich die Klasse den Geldgewinn aus dem Projekt für dieses besondere Erlebnis aufbewahrt und schon Tage vorher fieberten die 25 Kinder aufgeregt dem Ausflug nach Köln entgegen. Kaum ertönte die Musik im Zirkuszelt, waren alle Kinder auch sofort vom Zirkusfieber erfasst. Das Programm „Smile – all you need is laugh“ bot atemberaubende Kunststücke und bezaubernde Späße auf hohem Niveau, und so wurde ganz nach dem Roncalli-Motto "Jeder Tag, an dem man nicht gelacht hat, ist ein verlorener Tag" (Charlie Chaplin) vor allem viel gelacht. Lehrerin Susanne Dückers: „Es gibt nichts schöneres, als 25 Kinder zu beobachten, die mit offenem Mund alle Eindrücke in sich aufsaugen und nicht aufhören zu staunen. Es war ein super Ausflug und gleichzeitig einer toller Auftakt für die diesjährige Projektwoche an unserer Schule". Vom 14. bis 19. Juni führt die Schule am See zum 20-jährigen Bestehen des Fördervereins eine Zirkuswoche mit anschließendem Schulfest durch. Vorgesehen sind dabei auch öffentliche Vorstellungen in einem echten Zirkuszelt auf der Wiese am See.

Unsere Stadt mit Kinderaugen

Bei dem Projekt „Unsere Stadt mit Kinderaugen“ wollte die Verwaltung wissen, wie Nettetaler Kinder ihre Stadt sehen, was ihnen an der Seenstadt gefällt und was sie gerne unternehmen. Die damals noch 1. Klasse der Katholischen Grundschule Lobberich gewann den 1. Preis. Zusammen mit ihrer Lehrerin und Konrektorin Susanne Dückers hatten die Erstklässer ein überdimensionales, aufklappbares Buch gebastelt und liebevoll beschrieben.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Schach: Knappe Niederlage in Moers.

Ohne Stammbesetzung an den Spitzenbrettern konnte die Schachgemeinschaft Nettetal in der Verbandsliga gegen Moers nicht punkten. Zwar verbuchten Jürgen Daniel gegen Zdzislaw Paul, mit einer am Ende glücklichen Gewinnpartie und Marcus Faahsen mit Remis gegen Lars Birkholz als Ersatzspieler insgesamt eineinhalb Brettpunkte, doch die Nettetaler Mittelachse mit Frans Mertens, Wolfgang Thieme und Philipp Welzel bekam die starke Gegnerschaft doch deutlich zu spüren. Alle drei erlitten gegen Otto Rivinius, Stefan Kirchner und Richard Zahn Niederlagen. Piet Boonen gegen Thomas Zettl und André Wokrina gegen Juri Vasiljev erzielten je ein Unentschieden. Die mit Abstand beste Leistung bot am 1. Brett Alexander Nent, der den starken Moerser Spitzenspieler Boris Tummes nach 35 Zügen bezwang. Doch auch er konnte die 3,5 : 4,5 Niederlage der Seenstädter nicht verhindern. Im nächsten Match empfängt die Schachgemeinschaft die Velberter SG.

Alle Begegnungen des 7. Spieltages:

Tabelle der Verbandsliga: (MP = Mannschaftspunkte, BP = Brettpunkte)

  1. Düsseldorfer SV 12 MP 33,0 BP
  2. Ratinger SK II 10 30,0
  3. Sfr. Moers 10 29,5
  4. Elberfelder SG II 8 30,0
  5. Sgem. Nettetal 7 30,0
  6. SV Hilden 7 27,0
  7. SC Springer St. Tönis 6 27,0
  8. Tornado Hochneukirch 6 27,0
  9. Velberter SG 4 25,5
  10. ESV Grossenbaum 0 21,0

Nettetal II mischt weiter oben mit.

Aufs Coaching konnte sich Nettetals Teamchef Malte Thodam und Karsten Wiemes konzentrieren, trat doch Gastgeber TuS 64 Bösinghoven nur mit sechs Spielern gegen die Zweitvertretung der Seenstädter an. Die Meerbuscher, nach eigenem Bekunden in der nächsten Saison den Spielbetrieb wohl einstellen werden, leisteten dann auch nur geringen Widerstand. Bernd Schäfers, Eckehard Dombrowe und Dr. Alfred Lubberich brachten mit Gewinnpunkten den Mannschaftssieg unter Dach und Fach. Heinz Toubartz remisierte – nur Dr. Horst Jürgens und Wilhelm Schmitz hatten diesmal das Nachsehen. Die Seenstädter blieben durch diesen Sieg Spitzenreiter SK Turm Krefeld III weiter hartnäckig auf den Fersen, dazu muss aber der nächste Kampf gegen den SV BW Concordia Viersen II gewonnen werden.

Der 5. Spieltag in der Bezirksklasse:

Tabelle: (MP = Mannschaftspunkte, BP = Brettpunkte)

  1. SK Turm Krefeld III 15 MP 28,5 BP
  2. Sgem. Nettetal II 15 27,5
  3. TuS 64 Bösinghoven 8 22,0
  4. SV BW Concordia Viersen II 6 19,0
  5. SC Springer St. Tönis III 5 17,0
  6. SF WSB Krefeld 4 18,5
  7. SG Rochade Krefeld II 3 12,5
  8. SK Turm Krefeld IV 1 14,0

Tabellenführung eingebüßt.

Nettetal IV verspielte ihren Spitzenplatz in der Kreisklasse bei der 3 : 5 Niederlage gegen die SG Rochade Krefeld III. Unentschieden spielten Sascha Anstötz, Jonas Kurzweg, Phil und Svenja Henkel, Jochen Post und Dr. Reiner van der Valk bei zwei Niederlagen von Rainer und Tobias Finken.

Der 6. Spieltag in der Kreisklasse:

Tabelle Kreisklasse: (MP = Mannschaftspunkte, BP = Brettpunkte)

  1. SG Rochade Krefeld III 13 MP 28,0 BP
  2. SK Turm Schiefbahn III 13 26,0
  3. Sgem. Nettetal IV 12 22,5
  4. SK Turm Krefeld VI 6 21,0
  5. SC Springer St. Tönis IV 6 24,0
  6. SK Turm Schiefbahn IV 3 13,0
  7. SV BW Concordia Viersen III 0 9,5

Herausgeber: Schachgemeinschaft Nettetal - Wolfgang Thieme, Kopernikusstr. 11h 


Bildbearbeitung mit Photoshop Elements

Das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements wurde speziell für Einsteiger in die digitale Bildbearbeitung entworfen. In diesem Kursus der Kreisvolkshochschule Viersen wird das Übertragen des Bildes von Digitalkamera oder CD auf den PC vermittelt.Dabei stehen Korrigieren und schnelles Bearbeiten von Fotos im Mittelpunkt. Mit den vielen Werkzeugen und Effekten ist das Erstellen von Einladungen, Grußkarten oder Fotokollagen leicht realisierbar. Ebenso werden das Drucken und das Entwickeln der Fotos im Internet besprochen. Zu dem benutzten Unterrichtsmaterial gehört eine CD mit einer Testversion des Programms.

Vorausgesetzt wird der sichere Umgang mit Windows. Der Kursus beginnt am 12. April, dreimal montags und dreimal mittwochs, 8.45 bis 12 Uhr, in Nettetal-Lobberich, Residenz, Burgstraße 9. Er kostet 87 Euro, ermäßigt 68,50 Euro, inklusiv Unterrichtsmaterial und hat noch einige Plätze frei. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934823.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Radeln mit dem VN Lobberich

Mit dem Fahrrad geht es auch im April wieder durch den Naturpark Maas-Schwalm-Nette und darüber hinaus. Geradelt wird jeden Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Die Touren sind auch für ältere Teilnehmer ideal, denn das Tempo ist angepasst und nach halber Strecke wird eingekehrt. Termine: Donnerstag, 1., 8., 15., 22 und 29. April. Treffpunkt: Nettetal-Lobberich, Nordstraße 1, auf dem Parkplatz. Informationen unter 02153-3587.

Herausgeber:
Zweckverband Naturpark Schwalm-Nette. Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher.


BMX- und Skatershow in der Arche

Das Skater- und BMX-Projekt in Nettetal-Kaldenkirchen startet die ersten Aktionen zur Finanzierung des Umbaus und der Erneuerung der Skateranlage. Im Oktober 2009 hatte sich eine Gruppe von Skatern und BMXern bereit erklärt, dieses Projekt durch Jugendaktionen finanziell zu unterstützen und Spenden zu sammeln. Der Startschuss fällt am Samstag 20. März, im Katholischen Jugendzentrum Arche, An St. Sebastian 37, in Lobberich.

Um 16 Uhr startet eine Skater- und BMX-Show unter dem Motto "Ihr wolltet schon immer BMXer und Skater live in Action sehen?" Mit dabei ist der viermalige BMX-Stadtmeister Björn Bachelier. Der Eintritt ist kostenfrei. Die jüngeren Kids können sich während der Show zu einem Workshop anmelden, der zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden wird. Um 18.30 Uhr ist Einlass zum Benefizkonzert mit den Bands Endzeit aus Mönchengladbach, ST.AR Records aus Nettetal, Public resistance von überall, Violet aus Krefeld und Toastbrot aus Nettetal. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von vier Euro in der Arche (Telefon 02153-914130) und bei Marie-Luise Hellekamps, Streetwork Nettetal (Telefon 0177-8213197). An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten fünf Euro. Das Konzert startet um 19 Uhr. Es wird mit viel Musik und Tanz von New Basic Moves gefeiert. Das Kreisjugendamt Viersen und die Sparkasse Krefeld unterstützen die Aktion.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Bislang unbekannte Täter drangen am Dienstagfrüh gegen 02.30 Uhr in einen Mobilfunkladen an der Marktstraße in Lobberich.

Die Einbrecher hebelten die Eingangstüre auf, worauf die Alarmanlage auslöste. Die Täter erbeuteten lediglich einen Laptop sowie drei Handys. Dann verließen sie offenbar fluchtartig den Tatort.

Hinweise an die Kriminalpolizei unter 02162/377-0.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Täter hebeln Badezimmerfenster auf

Bislang unbekannte Täter brachen am Montag in der Zeit von 18:00 Uhr bis 22:15 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Flothender Straße in Lobberich ein. Die Täter versuchten zunächst vergeblich, die Hauseingangstür auf. Anschließend hebelten sie ein Badezimmerfenster auf und gelangten so ins Haus. Hier durchwühlten sie mehrere Behältnisse und entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld. Hinweise an die Kriminalpolizei unter 02162/377-0.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Satzungen für Ausbau Marktplatz, Marktstraße und Hochstraße

(16. März 2010). Für den Ausbau des Marktplatzes (ehemaliger Rathausvorplatz), der Marktstraße von Hochstraße bis Einmündung Doerkesplatz und der Hochstraße von Breyeller Straße bis Markstraße im Stadtteil Lobberich hat der Rat der Stadt Nettetal Ergänzungssatzungen zur städtischen Satzung nach § 8 des Kommunalabgabengesetztes (KAG) beschlossen. Mit den Satzungen wird der Anteil der Anlieger an den Straßenbaukosten reduziert. Die Grundstückseigentümer dieser Straßen tragen einen Anteil von 30 Prozent am beitragsfähigen Aufwand. Die Satzungen werden im Amtsblatt des Kreises Viersen veröffentlicht und stehen auch im Internet unter www.nettetal.de .

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Vorträge und Präsentationen mit PowerPoint

Kreis Viersen - Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet ein Wochenendseminar an, das sich mit dem Programm PowerPoint beschäftigt. Am Samstag, 20. März, und Sonntag, 21. März, jeweils 9 bis 16 Uhr, erfahren die Teilnehmer in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9, alles über Vorbereitung, Planung und Durchführung einer Präsentation. Das Seminar kostet 48 Euro, ermäßigt 35,50 Euro. Es sind noch einige Plätze frei. Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934826.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Hochwertige Außengastronomie für die Lobbericher Innenstadt

(12. März 2010). „Die Gestaltung der Platz- und Straßenflächen in der Lobbericher Innenstadt soll hochwertig sein“. Darin sind sich die Stadtverwaltung, die Eigentümer, Anlieger und Mieter von Geschäften und Lokalen am Lobbericher Marktplatz, der Marktstraße und der Unteren Hochstraße, der Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich (VVV), Werbering sowie Ortsvorsteher Harald Post einig. Baudezernentin Susanne Fritzsche hatte alle Betroffenen ins Rathaus eingeladen, um die Gestaltung der gastronomischen und sonstigen Außenflächen zu besprechen und zahlreiche Interessenten waren gekommen.

Heike Meinert vom Bereich Grünflächen stellte große, helle Sonnenschirme für den Markt vor, die allgemeine Zustimmung fanden. Auch für die Hochstraße wurden diese Modelle begrüßt, dort wären aber auch einheitliche Schirme in einer anderen Farbe denkbar. Die Sonnenschirme sollen mit Kernbohrungen, ähnlich wie bei Pollern, im Boden eingelassen werden. „Dadurch vermeiden wir Stolperstellen“, erläuterte Fritzsche. Ebenfalls Einigkeit herrschte über die hochwertige Bestuhlung. Hier soll aber jeder Laden- und Lokalinhaber selber entscheiden, welches Modell er auswählt. Auch die Blumenkübel sollen ein harmonisches Bild darstellen, wobei hier eine zurückhaltende Gestaltung in Metall oder Stein bevorzugt wird. Joachim Prikulis (Fachbereich Tiefbau) erläuterte dann die Kosten und das Prozedere zur Erteilung von Sondernutzungserlaubnissen sowohl für Warenauslagen als auch für Gastronomie.

Als Abgrenzung zwischen dem gegenläufigen Radweg auf der Unteren Hochstraße und den für Waren, Auslagen und Gastronomie vorgesehenen Flächen soll ein herausnehmbares Gitter angefertigt werden. Diese Lösung wurde bereits in dem Verkehrskonzept Schröder vorgeschlagen. Ein Schlosser der Stadt hat nach einem Entwurf von Heike Meinert einen Prototyp hergestellt, der vorgestellt wurde. An dem Gitter kann Blumenschmuck befestigt werden und bei größeren Veranstaltungen werden die Geländer herausgenommen. Die Anwesenden regten an, dass sich die Straßengemeinschaften zur Attraktivierung des Straßenbildes auf eine einheitliche Begrünung der Häuser, zum Beispiel mit Balkonkästen, einigen und hierbei auch die Mieter in den Obergeschossen mit einbeziehen.

Lob für die Verwaltung gab es von allen Anwesenden am Ende der Veranstaltung dafür, dass in dieser Form mit den Anliegern während der Bauphase der Dialog gesucht wurde. Für die Betroffenen in der Lobbericher Innenstadt verbreiten die Bauarbeiten zurzeit tatsächlich eine regelrechte Aufbruchstimmung. In unregelmäßigen Abstimmungen werden während der Baumaßnahme aktuell anliegende Themen wieder mit den Anliegern diskutiert, versprach die Baudezernentin. Damit soll die gemeinsame Bauzeit überstanden, optimiert und die Aufbruchstimmung auch nach außen getragen werden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


„Die Welle“

Aktuelles Theaterstück in der Werner-Jaeger-Halle

(12. März 2010). „Die Welle“ ist ein brandaktuelles Theaterstück nach dem Roman des amerikanischen Autors Morton Rhue. Das Stück setzt es sich intensiv mit der Problematik und der Gefahr der Manipulation von Menschen durch Demagogen und autoritäre Strukturen auseinander. Ort der Handlung des Stückes, das am Dienstag, 23. März, um 15 Uhr in der Fassung des Theaters auf Tour in der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle zu sehen sein wird, ist eine durchschnittliche Schulklasse an einem ganz normalen College.

Im Unterricht schauen die Schüler einen Film über den Nationalsozialismus in Deutschland. Sie können nicht verstehen, wie ein solches Regime an die Macht kommen und ein ganzes Volk manipulieren konnte. Gleichzeitig herrscht die Meinung vor, dass sich ein solches Ereignis nicht wiederholen werde, da eine derartige Manipulation der Massen nicht mehr möglich sei. Dies bringt den Lehrer Ben Ross auf die Idee, mit seiner Klasse ein Experiment durchzuführen: „Die Welle“. Eine autoritäre Gemeinschaft, die sich auf drei Prinzipien stützt: „Stärke durch Disziplin! Stärke durch Gemeinschaft! Stärke durch Aktion“! Schnell kann er seine Schüler von dem Experiment überzeugen und sie disziplinieren. Schon nach wenigen Schulstunden wird klar, dass die meisten Schüler gerne bereit sind, ihre Individualität zugunsten eines bequemen, unselbständigen und disziplinierten Verhaltens aufzugeben. Doch wie geht die Klasse, die Gemeinschaft, mit Schülern um, die nicht mitmachen wollen, den Andersdenkenden?

Das Stück bietet den Kindern und Jugendlichen ab zehn Jahren viel Stoff zum Nachdenken und die Möglichkeit, sich mit diesem Thema anhand von Alltagssituationen zu beschäftigen. Eintrittskarten sind zum Preis von fünf Euro bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de erhältlich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


„BE MY LOVE…“
musikalisch-poetischer Abend in der Alten Kirche am 7. Mai 2010.

Ab 20 Uhr ist dort die junge Sängerin Jördis Tielsch aus Herborn (Hessen) zu Gast.
Begleitet wird sie von Jens Schäfer-Stoll (Gitarre), Oliver Zapf (Bass) und Thomas Kaulich (Perscussion).
Die Band spielt (in einem Mix aus Pop und Jazz) unter anderem Lieder von Diana Krall, K.T. Tunstall, Norah Jones, Eva Cassidy, Anett Louisan, und Alanis Morrisette, bringt aber auch eigene Lieder zu Gehör.
Ergänzt wird diese Musik die „zu Herzen geht“ durch kurze biblisch-poetisch-literarische Impulse von Pfarrer Christoph Helbig und dem Theologen Bastian Rütten.

Sicher kein typisches „Kirchenkonzert“...trotzdem Musik mit viel Botschaft und Tiefgang. Die Idee ist es, moderne Musik und ihre Botschaft in Kontakt mit den Inhalten des christlichen Glaubens zu bringen. Sicher nicht auf herkömmliche Art und Weise, sondern in leisen und lyrischen Tönen und Worten. Die Lieder behandeln allesamt das Thema Liebe und so ist es naheliegend, dass der Abend im Mai (dem Monat der Liebe) stattfindet.

Die Alte Kirche wird an diesem Abend in ein ungewohntes und stimmungsvolles Kleid gehüllt sein.
Eine Beleuchtungsinstallation von Jürgen Inkmann sorgt dafür, dass Gewohntes in „neuem Licht“ erscheint. Auch hier könnte man passend sagen: „Alles neu, macht der Mai“. Wer Interesse hat mehr über Jördis Tielsch und ihre Band zu erfahren und ihre Musik zu hören, der kann dies unter www.joerdistielsch.de tun. Einen Eindruck von der Musik bekommt man bei youtube .

Der Eintritt an dem Abend beträgt 10 Euro. Karten sind im Vorverkauf (in Kürze) bei der Buchhandlung Mattussek, bei der Netteagentur und im Pfarramt der Evangelischen Kirchengemeinde in Breyell zu erwerben. Eventuell erzielte Gewinne werden einem sozialen Projekt gespendet, dass zur Zeit noch nicht fest steht (Infos folgen).

Veranwortlich: Bastian Rütten


Niederrhein-Kabarett mit Stefan Verhasselt „Dat Neue Programm“

(11. März 2010). Sie wollten immer schon mal wissen, wie das so ist am Niederrhein und wie der Niederrheiner als solcher so tickt? Dann sind Sie am Freitag, 19. März, um 20 Uhr in der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle genau richtig. Dann gastiert dort der bekannte WDR-4 Moderator und niederrheinische Kabarettist Stefan Verhasselt mit seinem neuen Programm, und das heißt ganz einfach „Dat Neue Programm“.


Stefan Verhasselt

In ihm tummeln sich viele neue Figuren, aber auch alte Bekannte wie Tante Mechthilde, die immer die Titelseiten der Illustrierten umknickte. Und dann gibt es im neuen Programm eine ganze Menge Geschichten, Anekdoten nicht nur von früher, sondern auch ganz aktuelle. Nebenbei erfährt man dann noch so einiges über die Ansichten des Niederrheiners und wie sich der „echte“ Niederrheiner von den Hinzugezogenen unterscheidet.

Eintrittskarten (16 Euro, ermäßigt 10 Euro) gibt es bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de . Die Ermäßigung erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Zivil- und Wehrdienstleistende.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


„Die Bremer Stadtmusikanten“ werden verschoben

(11. März 2010). Auf dem Programm des Nettetaler Kindertheaters in der Werner-Jaeger-Halle steht am 20. April das Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“. Aus organisatorischen Gründen muss das Landestheater Burghofbühne sein Gastspiel jedoch auf Montag, 17. Mai, um 15 Uhr verschieben. Selbstverständlich behalten bereits gekaufte Eintrittskarten ihre Gültigkeit. Wer den neuen Termin nicht wahrnehmen kann erhält bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de gegen Vorlage der Eintrittskarten das Eintrittsgeld zurück. Dort sind auch noch einige Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro für dieses Gastspiel erwerben. Das Märchenstück „Die Bremer Stadtmusikanten“ richtet sich an Kinder ab vier Jahren.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Baubetriebshof mit neuer Telefonnummer: 898-6868

(9. März 2010). Der Baubetriebshof der Stadt Nettetal wird an die zentrale Telefonanlage der Stadt angeschlossen und bekommt eine neue Telefonnummer. Ab kommenden Montag, 15. März, sind die städtischen Mitarbeiter an der Breyeller Straße unter der Telefonnummer 02153 / 898 – 6868 und der Telefax-Nummer 02153/ 898 – 9 6868 zu erreichen. Dies gilt für die üblichen Dienstzeiten, montags bis donnerstags von 7 bis 15:30 Uhr und freitags von 7 bis 13 Uhr. Unter der alten Rufnummer 0 21 53 / 40 25 67 wird für eine Übergangszeit noch ein Anrufbeantworter geschaltet.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Bauernfrühstück im Rathaus

(4. März 2010). Beim Bauernfrühstück im Nettetaler Rathaus drehte sich in diesem Jahr alles rund um das Thema Wasser. Bürgermeister Christian Wagner nutzt traditionell die Winterruhe auf den Höfen zu einem allgemeinen Gedanken- und Meinungsaustausch mit Ortslandwirt Heinz Zanders, dem Vorsitzenden der Kreisbauernschaft Heinz-Josef Tölkes, den Ortsbauern und Landfrauen aus allen Stadtteilen und der Landwirtschaftskammer. „Grundwasser ist für uns Landwirte von elementarer Bedeutung“, erläuterte Ortslandwirt Zanders. Zusammen mit anderen Landwirten äußerte er die Befürchtung, dass durch die Ansiedlung des Mineralwasserunternehmens die für die Landwirte und Gärtner äußerst wichtigen Beregnungsbrunnen trocken fallen könnten. „Wir werden sicherstellen, dass es bei der Wasserversorgung keine Verschlechterung für unsere Bevölkerung oder für Landwirtschaft geben wird“, versicherte Wagner. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben darf die NEG (Nettetaler Erfrischungsgetränke) nur soviel Wasser fördern, wie sich auch dauerhaft nachbildet. Eine Verminderung der Wasservorkommen in der für die Landwirtschaft wichtigen ersten Grundwasserschicht ist damit ausgeschlossen. Er kündigte an, dass die Stadtverwaltung für die Landwirte in der Jahresmitte noch eine gesonderte Informationsveranstaltung zu diesem Thema anbieten wird.

Ebenfalls mit dem Thema Wasser hat die gemeinsame Kontroll- und Beratungsaktion der Stadtwerke Nettetal zu tun. In Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt werden zurzeit Hausbrunnen überprüft, die an die Hauswasserinstallation angeschlossen sind. Wenn die Anschlüsse nicht ordnungsgemäß installiert sind, kann es zu gesundheitlichen Problemen oder auch zu Beeinträchtigungen des Trinkwasserversorgungsnetzes kommen.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Schlagfertigkeitstraining

Kreis Viersen - Ein Schlagfertigkeitstraining bietet die Kreisvolkshochschule Viersen am Samstag und Sonntag, 13. und 14. März, im Berufskolleg, Färberstraße 5, in Nettetal-Lobberich, an. An diesem Wochenende lernen die Teilnehmer, mutiger zu werden und das passende Wort zu sagen. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro, ermäßigt 28 Euro. Anmeldungen sind möglich unter Telefon 02162-934823 oder per E-Mail an vhsanmeldung@kreis-viersen.de.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Polizeilicher Unfallbericht

Um 07:40 Uhr befuhr ein 19-jähriger Lobbericher mit seinem Auto die Breyeller Straße. In Fahrtrichtung Caudebering befuhr ein Ehepaar, 51 und 54 Jahre alte Breyeller, mit ihren Fahrrädern ebenfalls die Breyeller Straße. Das Ehepaar passierte rechts parkende Fahrzeuge, als der 54-jährige Radler von hinten von dem Fahrzeug des Fahranfängers touchiert wurde. Dabei stürzte der Mann, sein Fahrrad verklemmte sich unter dem Auto und wurde schwer beschädigt. Der Radler bleib beim Sturz unverletzt, wurde jedoch im Sturz auf das Fahrrad seiner vorausfahrenden Ehefrau geschoben. Diese stürzte ebenfalls und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die unfallaufnehmenden Beamten stellten fest, dass das Fahrzeug des jungen Fahrers rundum vereist und lediglich auf der Fahrerseite der Frontscheibe die Vereisung oberflächlich entfernt war. Eine verkehrsgerechte Sicht aus dem Fahrzeug heraus war so nicht möglich.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Kaufen und Verkaufen im Internet

Kreis Viersen - Ein Seminar "Kaufen und Verkaufen im Internet" bietet die Kreisvolkshochschule Viersen am Samstag, 13. März, 9 bis 16 Uhr, in der Residenz in Nettetal-Lobberich, Burgstraße 9, an. Dabei werden die grundlegenden Kenntnisse für das Handeln bei ebay vermittelt. Es wird gezeigt, wie man an Auktionen sicher und erfolgreich teilnehmen und wie man selbst Artikel bei ebay anbieten und verkaufen kann. Dabei sind PC- und Internet-Grundkenntnisse sowie eine eigene E-Mail-Adresse Voraussetzung. Das Seminar kostet 24 Euro, ermäßigt 18 Euro. Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle in Viersen, Telefon 02162-934815 oder 934826

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Kaspar Müller-Bringmann, Pressesprecher


Kindersachen-Börse in der Arche

am 14.03. findet die nächste Kindersachen-Börse in der Arche statt. In der Zeit von 14:30-17:00 Uhr gibt es wieder eine riesige Auswahl Baby- und Kinderbekleidung, Spielzeug, und Nützliches rund um das Kind zu bestaunen und natürlich auch zu kaufen. Veranstalter ist wie immer das "Dombar-Team" von Sankt Sebastian.

http://www.dombar.de


Kirchenmusik an St. Sebastian

Im Dezember des vergangenen Jahres wurde in Lobberich ein "Förderverein der Kirchenmusik an St. Sebastian e.V." gegründet. Der Verein möchte das Interesse an der Kirchenmusik wach halten bzw. neu wecken; all diejenigen, die bereit sind, sich für den Erhalt der Qualität und der Vielfalt der Kirchenmusik in Lobberich zu engagieren, sollen sich angesprochen fühlen.

Am Vierten Sonntag der Fastenzeit findet auf Initiative des "Fördervereins der Kirchenmusik an St. Sebastian e.V." ein erstes Konzert im Rahmen einer neuen Konzertreihe an St. Sebastian Lobberich statt. Dazu konnte einer der prominentesten deutschen Orgelvirtuosen gewonnen werden: Wolfgang Seifen wird an der großen Koch-Lorenz-Orgel der Pfarrkirche St. Sebastian ein Improvisationskonzert über gegebene und freie Themen spielen.

Sonntag, 14. März 2010, 18.00 Uhr
Pfarrkirche St. Sebastian:
Orgelimprovisationskonzert mit Wolfgang Seifen
Eintritt: frei - Am Ausgang wird um eine Spende zugunsten der Kirchenmusik an St. Sebastian gebeten.

Veranwortlich für diese Meldung:

Ein Informant, der nicht mehr genannt werden will,
Überarbeitung: Barbara Bruns, Kantorin an St. Sebastian


frühere Pressemitteilungen Februar 2010

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung