Mitteilungen
von Kommunen und Vereinen
September 2010


Krankenhaus Nettetal - Kreispolizeibehörde - Kreis Viersen - Naturschutzhof
Schachgemeinschaft Nettetal - Stadtverwaltung Nettetal - Naturpark Schwalm-Nettetal - Pfarrinfo St. Sebastian


Auftakt des zweiten Abonnements in der Werner-Jaeger-Halle

(28. September 2010). Mit dem Schauspiel „Wahlverwandtschaften“ nach dem Roman von Johann Wolfgang von Goethe beginnt am Samstag, 9. Oktober, um 20 Uhr das Abonnement 2 in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7. Eintrittskarten sind zum Preis von 11 bis 22 Euro bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, in Nettetal-Lobberich, Telefon: 02153/9588-0, E-Mail: netteagentur@nettetal.de erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen sowie für Zivil- und Wehrdienstleistende gibt es Ermäßigungen.

Szenenfotos

Ein verliebtes Ehepaar befindet sich in den besten Jahren und besitzt zudem einen malerischen Landsitz. Ein guter Freund und eine Nichte sollen die Idylle bereichern. Doch wahlverwandte Anziehungskräfte setzen

Leidenschaften in Gang, die in einem geheimnisvoll gezeugten Kind sichtbar werden. Eduard und seine Gattin Charlotte laden zwei Menschen auf ihr Landgut ein: Ottilie, die Nichte Charlottes, soll bei ihnen eine humane Erziehung genießen. Otto, der Jugendfreund Eduards, soll die Anlage des Gartens vermessen und verbessern. Doch Charlotte und Otto werden immer enger vertraut, und Ottilie und Eduard verlieben sich leidenschaftlich ineinander.

Es geht hier um mehr als das übliche Dreiecks-Drama. Goethe fragt weiter, nach Experimenten des menschlichen Zusammenlebens und Utopien der Liebe. Und er wirft dabei Fragen auf, die bis heute aktuell geblieben sind: Was ist natürliches und was moralisches Verhalten? Wie verwerflich ist der Bruch in der Liebe? In der behutsamen Inszenierung von Silvia Armbruster, die den Klassiker neu fürs Theater entdeckt hat, spielen in Nettetal Julia Jaschke, Wenonah Wildblood, Hans Piesbergen und Christian Kaiser. Ein Gastspiel der Theatergastspiele Kempf, Grünwald.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Kindermusical „Das magische Baumhaus“ in der Werner-Jaeger-Halle

(28. September 2010). Am Montag, 4. Oktober, um 15 Uhr steht ein tolles Musical für Kinder ab fünf Jahren auf dem Programm des Werner-Jaeger-Theaters: „Das magische Baumhaus“ von Mary Pope Osborne und Will Osborne, in der deutschsprachigen Erstaufführung des Theaters auf Tour Frankfurt, wird in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7 aufgeführt.

Basierend auf Mary Pope Osbornes beliebter, gleichnamiger Kinderbuchserie erweckt das Musical die rätselhaften Abenteuer der Geschwister Anne und Philipp auf der Bühne zum Leben. Den Besucher erwartet ein aufregendes Musical im Broadway Stil mit ausgelassenen Melodien und Gesangseinlagen rund um Abenteuer, Freundschaft, Mut und Fantasie.


Szenenfoto

Wie alles begann: Eines Tages tauchte ein geheimnisvolles Baumhaus im Wald vom Pepper Hill in Pennsylvania auf. Die Geschwister Philipp und Anne entdeckten, dass es voller Bücher war und fanden schnell heraus, dass dieses Baumhaus magische Kräfte hatte, denn es gehört der Zauberin Morgan le Fay. Von da ab erlebten die beiden rätselhafte Abenteuer in fremden Welten und längst vergangenen Zeiten. Zu dem Zeitpunkt, zu dem die Handlung des Musicals einsetzt, haben Anne und Philipp die Zauberin Morgan und das magische Baumhaus schon seit vielen Monaten nicht mehr gesehen. Eines Tages erscheint es wieder und bringt die Geschwister an einen düsteren Ort: Das sagenhafte Schloss Camelot wurde verflucht und König Artus und die Ritter der Tafelrunde sind machtlos gegen diesen starken Zauber, der sämtliche Lebensfreude vom Hof vertrieben hat. Plötzlich taucht ein geheimnisvoller Roter Ritter auf, der Anne und Philipp den Auftrag erteilt, in die magische Anderswelt zu reisen und von dort Rettung und die Freude in das Königreich zu holen. Das bisher größte Abenteuer der beiden Geschwister nimmt seinen Lauf. Ob sie es schaffen werden, diesen Auftrag zu erfüllen und so Camelot von dem Fluch zu befreien?

Die Kinderbuchreihe ist inzwischen auch in Deutschland eine der beliebtesten und mit einer Auflage von 53 Millionen Büchern auch eines der erfolgreichsten weltweit. Es gibt wohl kaum ein Kind, das noch nie vom magischen Baumhaus gehört hat. Nun kann man es endlich auch auf der Bühne erleben.

Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro sind bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Telefon: 021553/9588-0, E-Mail netteagentur@nettetal.de erhältlich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Digital fotografieren

Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet einen Workshop zum digitalen fotografieren an. Am Samstag, 9., und Sonntag, 10. Oktober, jeweils von 9 bis 16 Uhr, findet der Kurs in der Residenz in Lobberich, Burgstraße 9, statt. Den ersten Tag verbringen die Teilnehmer weitgehend im Freien. Die Schwerpunkte liegen auf den fotografischen Regeln und der Bedienung einer digitalen Kamera. Die eigene Kamera bitte mitbringen. Am zweiten Tag werden die Ergebnisse bewertet und die Bilder auf dem PC nachbearbeitet. Die Teilnahme kostet 48, ermäßigt 35,50 Euro. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02162/934815.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


Radfahren im Grenzgebiet

Jeden Donnerstag radelt Karl Engbrocks vom Verein Niederrhein in gemütlichem Tempo durch den Naturpark Schwalm-Nette. Unterwegs kehren die Radfahrer ein. Die Kosten für die Einkehr müssen die Teilnehmer selbst tragen. Treffpunkt: Parkplatz an der Nordstraße 1 in Lobberich. Info unter der Telefonnummer 02153/3587.

Herausgeber:
Zweckverband Naturpark Schwalm-Nette. Axel Küppers, Pressesprecher.


Stellenausschreibung Rettungswache; Praktikanten- / Praktikantinnenstellen für den Beruf des Rettungsassistenten

Bei der städtischen Rettungswache der Stadt Nettetal sind ab Dezember 2010 sowie ab März 2011 Praktikanten- / Praktikantinnenstellen für den Beruf des Rettungsassistenten beziehungsweise der Rettungsassistentin zu besetzen.

Die Bewerber und Bewerberinnen sollen den Lehrgang nach § 4 des RettAssG abgeschlossen haben und im Besitz des Führerscheins der Klasse 3, seit 1999 Klasse C 1, sein. Die Vergütung erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages für Praktikanten bzw. Praktikantinnen des öffentlichen Dienstes (TVPöD).

Nettetal betreibt eine Rettungswache mit einer Dependance und stellt die Notfallrettung mit zwei Rettungstransportfahrzeugen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sicher. Der Versorgungsbereich beträgt rund 118 qkm mit insgesamt fast 49.000 Menschen. Das Team „Rettungsdienst“ besteht aus 18 ausgebildeten Rettungsassistenten oder Rettungssanitätern.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an die: Stadt Nettetal, Zentralbereich Personal, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal.

Die Stadt Nettetal verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt eingestellt. Für nähere Auskünfte stehen Ihnen aus dem Bereich Personal Michael Menzel unter der Telefonnummer 02153/8981101 und aus dem Bereich der Rettungswache der Lehrrettungsassistent Late Placca unter der Rufnummer 02153/1399100 gerne zur Verfügung.

Fundstelle: Homepage der Stadtverwaltung Nettetal


Die Kindertageseinrichtung der Bongartzstiftung zieht um

(27. September 2010). Jetzt ist es endlich soweit: Das neue Haus ist fast fertig. Die Kindertageseinrichtung der Bongartzstiftung wechselt nach über 35 Jahren das Gebäude und zieht in die neue Einrichtung an der Mühlenstraße. Am Dienstag, 21. September fand im Nettetaler Rathaus ein Informationsabend für die Eltern der Kinder, die die Einrichtung besuchen, statt. Hierbei wurden das Haus, die Erzieherinnen und die Zuständigkeiten der Erzieherinnen vorgestellt.

Am ersten Oktoberwochenende findet dann der Umzug von der Von-Bocholtz-Straße 5 zur Mühlenstraße 20 statt, der sowohl von den Kindern, als auch vom Personal mit großer Spannung erwartet wird. Die Einrichtung an der Von-Bocholtz-Straße ist deshalb am Freitag, 1. Oktober geschlossen.

Am Montag, 4. Oktober beginnt der Betrieb im neuen Haus. Der Kindergarten Bongartzstiftung bietet dann in vier Gruppen insgesamt Platz für 80 Kinder. Darunter sind auch 16 Plätze für ein- und zweijährige Kinder. Für Kinder ab drei Jahren sind für das laufende Kindergartenjahr noch einzelne Plätze verfügbar. Die Kindertagesstätte ist weiterhin unter der bekannten Telefonnummer: 02153/2080 zu erreichen.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Felixverleihung im Rathaus

(27. September 2010). Am vergangenen Freitagvormittag hat der Deutsche Sängerbund im Sitzungssaal des Rathauses alle 16 Nettetaler Kindertagesstätten mit dem „Felix“ ausgezeichnet. Die Verleihung durch den Deutschen Chorverband Berlin erfolgte nun nach 2002 und 2005 bereits zum dritten Mal.

Ganz nach dem Motto „Wo man singt, da lass’ Dich nieder“ würdigt der Verband mit dieser Auszeichnung erzieherische Leistungen im Bereich Musik. Zahlreiche Erzieherinnen absolvierten eine neunmonatige Ausbildung zur Musikfachfrau und singen täglich mit den Kindern in den Tagesstätten.

Der Erfolg dieser musikalischen Übungen wurde durch auflockernde Gesangsvorträge der Kindergartenkinder während der Veranstaltung bewiesen. „Das Engagement und die Leidenschaft mit der die Kinder singen sind einfach ergreifend“, so Bürgermeister Christian Wagner. Textsicher wurde unter anderem auch das Nettetal-Lied gesungen. Es folgte die Begrüßung durch den Bürgermeister sowie eine Ansprache vom Initiator Karl Veuskens bevor die Urkunden überreicht wurden.

Zu guter Letzt erhielten alle Kindertagesstätten noch kleine Geldgeschenke, die von der Sparkasse Krefeld großzügig gesponsert wurden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Beim Überqueren einer Kreuzung Leichtkraftrad übersehen

Am Samstag gegen 19.46 Uhr befuhr eine 20jährige PKW-Führerin aus Hinsbeck in Lobberich die Straße Wevelinghoven aus Richtung Hinsbeck kommend in Richtung Niedieckstraße. An der Kreuzung Wevelinghoven / Landstraße / Niedieckstraße wollte sie die Kreuzung überqueren. Dabei achtete sie nicht auf einen 17jährigen Leichtkraftradfahrer aus Hinsbeck, der die Landstraße aus Richtung Hinsbeck kommend in Richtung Innenstadt Lobberich befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich der Kradfahrer derart schwer verletzte, dass er nach einer Erstversorgung im Krankenhaus mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Duisburg verlegt wurde. Es besteht keine Lebensgefahr. Das Motorrad wurde sichergestellt.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Senioren am Computer

Anfängerkurs in der Residenz Lobberich -

Am Montag, 27. September 2010, 8.45 bis 12 Uhr, beginnt die Kreisvolkshochschule Viersen mit einem Computerkurs für ältere Menschen. In der Residenz in Lobberich, Burgstraße 9, lernen Anfänger die Geräte, Begriffe, das Betriebssystem und Anwenderprogramme in der Praxis kennen. Der Kurs findet montags und mittwochs statt, hat 36 Unterrichtstunden an neun Vormittagen und kostet 108 Euro, ermäßigt 80 Euro. Informationen und Anmeldung bei der VHS-Geschäftsstelle unter Telefon 02162/934815.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


Viersener Raser in Lobberich geschnappt

Süchtelner dürfte mit weit mehr als 140 Stundenkilometern durch Viersen gerast sein

Eine Zivilstreife der Viersener Polizeiwache musste am frühen Dienstagmorgen, gegen 01:00 Uhr, die Verfolgung eines Mercedesfahrers unterbrechen, um keine weiteren Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Der rasende Autofahrer war auf der Kölnische Straße in Richtung Dülken im Tiefflug unterwegs. Der Abstand zwischen der Zivilstreife der Polizei, die mit 140 Stundenkilometern hinter dem Raser herfuhr, vergrößerte sich stetig. Der Pkw mit Viersener Kennzeichen bog dann auf die Autobahn in Fahrtrichtung Venlo ein. Bei einer ausgelösten Funkfahndung erhielten die Fahnder kollegiale Unterstützung der Kollegen aus Nettetal. Diesen war das Fahrzeug bekannt und die ortskundigen Beamten kannten auch das vermutliche Ziel des Rasers. Der Rest war polizeiliche Routine: In Lobberich wurde der zu diesem Zeitpunkt angemessen fahrende 23-jährige Süchtelner angehalten und kontrolliert. Zu seiner Fahrweise in Viersen machte der junge Fahrer keine Angaben. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Entdeckungsreise im Naturschutzhof

Alte Nutz- und Kulturpflanzen erkunden

21. September 2010 Lobberich - Am Mittwoch, 29. September, stellt Historikerin und Geographin Dr. Barbara Grodde ab 19 Uhr im Nettetaler Naturschutzhof, Sassenfeld 200, in Vergessenheit geratene Nutzpflanzen vor. Viele der alten Arten, wie Mangold, Pastinake und Portulak sind heute selten zu finden. Jedoch erleben manche der alten Gemüse- und Salatpflanzen, Faser- und Färbepflanzen, Kräuter und Gewürze seit einigen Jahren eine Renaissance und können auf dem Gelände des Naturschutzhofs endeckt werden. Karten kosten 3 Euro das Stück an der Abendkasse. Auskünfte unter Telefon 02162/934813 oder per E-Mail manfred.boettcher@kreis-viersen.de

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


Nettetal 2015+ im Gespräch

(21. September 2010). Beim Tag der offenen Tür im Nettetaler Krankenhaus wurden die Besucher zur weiteren Entwicklung der Stadt Nettetal befragt. Auch beim Weltkindertag im Lobbericher Ingenhovenpark suchten Mitarbeiter der Stadt das Gespräch mit Bürgern. Rat und Verwaltung der Stadt Nettetal hatten die Diskussion um die "Leitziele Nettetal 2015+" angestoßen. "Die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt sollen ihre Zukunft aus eigener Kraft gestalten", erklärte Bürgermeister Christian Wagner. Deshalb sollen in einem strukturierten Prozess, bei dem die Bürger und Ratsgremien intensiv eingebunden werden, die Leitziele für die Stadt Nettetal neu definiert werden. Welche Themen und Schwerpunkte sich als diejenigen herausstellen, die für die

Zukunftsentwicklung unserer Stadt von besonderer Bedeutung sind, soll gemeinsam mit dem Rat und der Bürgerschaft noch in diesem Jahr miteinander besprochen und vereinbart werden. Start des Prozesses ist am Donnerstag, 30. September und am Freitag, 1. Oktober mit zwei Ideen-Werkstätten im Rathaus, Doerkesplatz 11, in 41334 Nettetal-Lobberich zu denen alle Bürger eingeladen sind.

Dafür will die Stadt in dieser Woche verstärkt Reklame machen: Am Freitag auf dem Lobbericher Wochenmarkt von 9 bis 11 Uhr.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Zweiter "Herbstzauber "auf dem Naturschutzhof

Beim 2. Nettetaler Herbstzauber präsentieren Aussteller aus dem In- und Ausland ihre Pflanzenschätze. Interessierte können die Pflanzen am Samstag, 2. Oktober, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, kaufen. Der Eintritt kostet drei Euro. Treffpunkt: NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200, Lobberich. Info unter der Telefonnummer 02153/89374.

Herausgeber:
Zweckverband Naturpark Schwalm-Nette. Axel Küppers, Pressesprecher.


Hannes Wader zu Gast in der Werner-Jaeger-Halle

(20. September 2010). Hannes Wader, einer der bekanntesten Liedermacher kommt am Freitag, 1.

Oktober nach Nettetal. Um 20 Uhr tritt der Musiker in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, in Nettetal-Lobberich, auf. Eintrittskarten zu diesem Konzert gibt es bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, in Nettetal-Lobbrich, Telefon: 02153/9588-0, E-Mail: netteagentur@nettetal.de. Der Eintrittspreis beträgt 24 Euro. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen sowie für Zivil- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 15 Euro. In seiner Herbsttournee, die ihn durch ganz Deutschland führt, gibt er insgesamt nur neunzehn Konzerte. Ein Grund mehr das Konzert in Nettetal nicht zu verpassen.


Hannes Wader

Über Hannes Wader kann man Folgendes sagen: Er ist ein Sänger und Songwriter aus der Burg-Waldeck-Szene der 60er Jahre. Außerdem wird Wader als inspirierter Dichter, talentierter Komponist, exzellenter Musiker sowie als ein virtuoser Gitarrenartist sehr geschätzt. Zudem ist er ein Kommunist und Pazifist, Utopist und Klassenkämpfer, Arbeiterkind und Autodidakt. Er wird als Wandervogel und Talking-Blues-Brother beschrieben, der rastlos, ehrlich und knorrig, sozialkritisch und sozialromantisch, antifaschistisch bis aufs Blut und antiautoritär bis auf die Knochen erscheint. In den vierzig Jahren seines Schaffens hat Wader rund 35 Alben veröffentlicht und unzählige Konzerte gegeben. Sein Album „Neue Bekannte“ hat er sich quasi selbst zum 65. Geburtstag geschenkt. Auf ihm vereint er 20 gute, alte bekannte Lieder, alle freilich neu arrangiert. Auch von diesem Album wird er natürlich beim Konzert Lieder spielen und singen.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Informationsveranstaltungen und Anmeldetermine der Grundschulen

(20. September 2010). Mit der anstehenden Einschulung ihres Kindes müssen sich schon jetzt alle Eltern befassen, deren Nachwuchs zum 1. August 2011 schulpflichtig wird. Das sind alle Kinder, die bis zum 30. September nächsten Jahres das sechste Lebensjahr vollendet haben, also zwischen dem 2. September 2004 und dem 1. Oktober 2005 geboren sind und noch keine Schule besuchen. Diese Kinder sind bis spätestens 15. November 2010 an einer Grundschule anzumelden. Über die Schulfähigkeit und Aufnahme des Kindes entscheidet dann der Schulleiter. Bei der Anmeldung sollte das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde mitgebracht werden.

Die Lobbericher  Grundschulen bieten folgende Informationsveranstaltungen an:

Gem. Grundschule

Im Hoverbruch 6

Tel.: 02153/2027

Freitag, 12.11.2010
14.00 – 17.00 Uhr

Samstag, 13.11.2010
10.00 – 14.00 Uhr

Montag, 15.11.2010
10.00 – 13.00 Uhr

Infoabend
Dienstag, 02.11.2010 , 20.00 Uhr

Schnuppertag
Samstag, 02.10.2010
09.00 – 11.30 Uhr

Eltern besuchen den Unterricht

Kath. Grundschule

Sassenfelder Str. 19

Tel.: 02153/402641

Montag + Dienstag,08.+ 09.11.2010
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr

Freitag, 12.11.2010
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr

Samstag, 13.11.2010
09.00 – 13.00 Uhr

Telefonische Terminabsprache möglich

1. Infoabend
Dienstag, 26.10.2010
20.00 Uhr

2. Infoabend
Donnerstag, 28.10.2010
20.00 Uhr

Tag der „offenen Tür“

Samstag, 06.11.2010

10.00 – 10.45 Uhr

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


So funktioniert Office 2007

16. September 2010 Für Teilnehmer, die Grundkenntnisse in der Datenverarbeitung haben, bietet die Kreisvolkshochschule Viersen Kurse an, die in die Arbeit mit MS-Office 2007 einführen. Der Umgang mit Anwendungen im Büroalltag wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation wird vorgestellt und geübt.

Ein Kurs findet in der Residenz in Lobberich, Burgstraße 9 statt. Die Seminare haben jeweils neun Termine. Die Teilnahme kostet 108,-- , ermäßigt 80,-- Euro. Informationen und Anmeldung unter Telefon 02162/ 934815.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


2. Nettetaler Herbstzauber 2010 am 2. und 3. Oktober

Am 2. und 3. Oktober findet auf dem Naturschutzhof in Nettetal die Pflanzen- und Raritäten Ausstellung „Nettetaler Herbstzauber“ statt. Das Besondere an dieser Ausstellung sind Aussteller aus ganz Deutschland, sowie Holland und Belgien. Renommierte Gärtner und Gärtnereien bieten Ihnen Gartenschätze, die Sie schon lange suchen, oder von denen Sie schon lange träumen. Die persönliche Atmosphäre und das direkte Gespräch drehen sich hier um kostbare Zwiebelpflanzen, Stauden und Gehölze. Auch wer diese wunderbare Umgebung des Naturschutzhofes schon kennt, wird überrascht sein. Bitte lassen Sie sich einfangen und nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich mit Pflanzenschätzen einzudecken. Es wird für jeden Interessierten etwas dabei sein.  Um sich einen genauen Überblick zu verschaffen, verweisen wir auf diese WEB Seite, wo alle Aussteller aufgeführt sind: www.oirlicher-blumengarten.de

Die Ausstellung ist von 10.00 bis 17.00 geöffnet und kostet 3,-€ Eintritt. Kinder bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.

Bitte besuchen Sie uns!!

Ihr Naturschutzhof Nettetal


Aufführung der kampfsportbetreibenden Vereine
in der Werner-Jaeger-Halle

(15. September 2010). Die kampfsportbetreibenden Vereine aus Nettetal veranstalten am Sonntag, 26. September, von 14 bis 16.30 Uhr eine Aufführung in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, in Lobberich. Einlass zur „Nettetaler Kampfkunstgala“ ist um 13.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Sportevent wird vom Stadtsportverband und der Stadt Nettetal im Rahmen des diesjährigen Stadtjubiläums „40 Jahre Sportstadt Nettetal“ präsentiert.

Unter den kampfsportbetreibenden Vereinen ist auch der TV Lobberich vertreten. Dieser bietet mit seiner Shaolin-Kung-Fu Kampfkunstabteilung ein Angebot für jedermann von acht bis 70 Jahren an. Auf dem Programm stehen Disziplinen wie Tai Chi und Grundschule, Fallschule, Formanlauf und Partnertraining, Stockkampf, Dju-Su Selbstverteidigung sowie Einzelformenlauf Kong So Tao, Tigerstil, Drachenfaust, Langstock und Wu Shu. Ebenfalls wird der JJJC Samurai Nettetal e.V. eine Darbietung seiner Kampfsportkunst in der Werner-Jaeger-Halle geben. Dieser Verein bietet die Sportarten Judo und Ju-Jutsu an. Zudem wird auch die Taekwondo Gemeinschaft Jeong Eui Nettetal e.V. an der Aufführung teilnehmen. Übersetzt bedeutet Taekwondo „Die Kunst des Hand- und Fußkampfes“. Tatsächlich überwiegen jedoch die Fußtechniken, was Taekwondo zu einem sehr ästhetischen Sport macht. Neben der Entwicklung der körperlichen Fertigkeiten ist auch die Förderung des Geistes zentraler Bestandteil dieser Sportart.

Im Vordergrund aller Kampfsportarten steht die allgemeine Verbesserung der Fitness und der Spaß am gemeinsamen Trainieren. Weitere Informationen erteilt Werner Dermann, Beisitzer im Stadtsportverband Nettetal, E-Mail: werner.dermann@web.de. Flyer liegen in der NetteAgentur sowie im Schulverwaltungsamt der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11 aus.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Erste Abo-Veranstaltung in der Werner-Jaeger-Halle: Endstation Sehnsucht

Nettetal (15. September 2010). Mit einem modernen Klassiker startet das Abonnement 1 am Freitag, 24. September in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, in die neue Theatersaison. Dort gastiert dann das Tournee-Theater Thespiskarren in Zusammenarbeit mit dem Alten Schauspielhaus Stuttgart mit dem Schauspiel „Endstation Sehnsucht“ von Tennessee Williams.

1947 in New York uraufgeführt, wurde das Stück schnell das bekannteste und meistaufgeführte Werk von Tennessee Williams. Er erhielt dafür den Pulitzer-Preis und 1948 folgte die Verfilmung mit Marlon Brando und Vivien Leigh in den Hauptrollen. In seinem Drama beschäftigt sich Williams auf sehr subtile und genaue Weise mit dem Aufeinandertreffen von Illusion und Wirklichkeit. Dabei zeichnet er ein genaues Bild von menschlichen Leidenschaften und Lebenslügen. Auf der Flucht vor der Vergangenheit besucht die sensible, psychisch labile Blanche DuBois ihre Schwester Stella in New Orleans. Stella ist mit dem Arbeiter Stanley Kowalski verheiratet, einem ungehobelten, brutalen, jedoch körperlich ungemein attraktiven Mann, den die kultivierte Blanche unverhohlen verachtet. Stanley dagegen geht die affektierte, überreizte Art seiner Schwägerin schon bald auf die Nerven. Als Blanche versucht, einen Keil zwischen das Ehepaar zu treiben, steuert die Handlung in einem geschickt angelegten Spannungsbogen unaufhaltsam auf die Katastrophe zu.


Endstation Sehnsucht

Unter anderem werden Franziska Arndt, Marie-Anna Suttner unter Martin Bermoser auf der Bühne stehen. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr. Eintrittskarten für diese Aufführung gibt es zum Preis von 11 bis 22 Euro bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, in Nettetal-Lobberich, Telefon: 02153/9588-0, E-Mail: netteagentur@nettetal.de. Für Schüler, Studenten, Empfänger von Sozialleistungen, Auszubildende sowie für Zivil- und Wehrdienstleistende gibt es Ermäßigungen.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Die Geheimnisse der Digitalfotografie

Lobberich -  Digitale Kameras haben bei Qualität und Preis ein Niveau erreicht, das sie als Alternative zu konventionellen Kameras interessant macht. Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet Kurse an, die vom Übertragen der Bilder auf den Computer bis zur Bildbearbeitung in das Thema einführen. Ein Kurs beginnt am Donnerstag, 16. September, 18.15 bis 21.30 Uhr. Das Seminar läuft über vier Abende und findet im VHS-Zentrum in Viersen, Willy-Brandt-Ring 40 statt. Der zweite Kurs ist ein Wochenendseminar. Dieses findet statt am Samstag, 18. September, und Sonntag, 19. September, jeweils 9 bis 16 Uhr. Das Seminar ist in der Residenz in Lobberich, Burgstraße 9.

Die Teilnahme kostet jeweils 48, ermäßigt 35,50 Euro. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02162/934815.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


Die PC-Tastatur entdecken

Lobberich - Die Kreisvolkshochschule Viersen bietet einen Kursus an, der zügig den Umgang mit der PC-Tastatur vermittelt. Durch den Einsatz von Musik, Farben und Entspannungstechniken wird der Lernprozess unterstützt und das Gedächtnis stimuliert. Der Kurs findet ab Donnerstag, 16. September, 18.45 bis 21 Uhr, im Berufskolleg in Lobberich, Färberstraße 5, statt. Das Seminar umfasst acht Abende und kostet inklusive Unterrichtsmaterial 86, ermäßigt 67,50 Euro. Am Ende des Kurses bietet die VHS eine Abschlussprüfung zum Erwerb des VHS-Zertifikates Maschinenschreiben an. Die Prüfungsgebühr beträgt 15 Euro. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02162/934815.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


Jugendorchester aus Elk zu Gast

(13. September 2010). Nach mehreren erfolgreichen Konzertveranstaltungen des Orchesters am Werner-Jaeger-Gymnasium in der Nettetaler Partnerstadt in Masuren, bei denen junge polnische Musiker mitspielen konnten, wurde auch in Elk ein Jugendorchester gegründet. Schüler der dortigen Musikschule fanden am gemeinsamen Musizieren sehr viel Freude und in Monika Lukawska eine engagierte Orchesterleiterin. Nun besteht das Orchester schon einige Jahre und hat die Einladung nach Nettetal angenommen. Am Mittwoch, 15. September, um 19 Uhr gibt dieses Ensemble zusammen mit jungen Solisten der Elker Musikschule ein Konzert in der Werner-Jaeger-Halle. Am darauf folgenden Freitag, 17. September, werden ebenfalls um 19 Uhr, Nettetaler und Elker Musiker gemeinsam auftreten. Man darf auf beide Veranstaltungen sehr gespannt sein. Im Rahmen der europäischen Völkerverständigung wird diese Orchesterfahrt vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) gefördert.


Jugendorchester Elk

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Brückensperrung am Nettebruch

(13. September 2010). Die Brücke am Nettebruch ist von Dienstag, 14. September bis voraussichtlich einschließlich Donnerstag, 16. September gesperrt. Grund für die Sperrung ist die Erneuerung des Brückengeländers. Die Firma Hellmann wird am Dienstag die Demontage und am Mittwoch die Montage des neuen Geländers vornehmen. Am Donnerstag werden dann noch Restarbeiten durchgeführt. Der Bauhof wird im Zugangsbereich der Brücke Hinweisschilder aufstellen.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Verkehrsunfall mit zwei Verletzten: Fahranfänger missachtet Vorfahrt

Mitfahrerin des mutmaßlichen Unfallverursachers wurde schwer verletzt

Ein 19-jähriger Autofahrer aus Lobberich befuhr am Donnerstag, gegen 22:35 Uhr, die Corneliusstraße aus Fahrtrichtung Ortsmitte kommend. An der Kreuzung Viersener Straße wollte der Fahranfänger nach links auf die Viersener Straße abbiegen. Die dortige Ampelanlage war zu diesem Zeitpunkt außer Betrieb. Beim Abbiegen missachtete der Nettetaler offensichtlich die Vorfahrt eines 28-jährigen Vierseners, der mit seinem Pkw die Viersener Straße in Fahrtrichtung Viersen befuhr. Im Kreuzungsbereich kam zum Zusammenstoß. Dabei wurden im Auto des Nettetalers seine 14-jährige Beifahrerin leicht und die im Fonds hinten rechts sitzende 55-jährige Mitfahrerin, beide ebenfalls aus Lobberich, schwer verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Delegation der griechischen Feuerwehr aus Angistron zu Gast

(10. September 2010). Von Donnerstag, 9. September bis Sonntag, 12. September besucht eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr aus der Gemeinde Angistron Nettetal. Die drei griechischen Feuerwehrleute, Jakob Kiriakidis, Ioannis Mpousoukas und Georg Savvidis sind nun nach Nettetal gereist um hier ausgebildet zu werden und um einen Einblick in das deutsche Feuerschutzwesen zu erhalten. Bürgermeister Christian Wagner, der Nettetaler Wehrführer Leo Thoenissen, der Feuerschutzdezernent Armin Schönfelder und der Vorsitzende von Human Plus, Anestis Ioannidis, empfingen am Donnerstag die Feuerwehrleute im Nettetaler Rathaus.

Auf dem Programm der nächsten Tage stehen beispielsweise die Besichtung einiger Feuerwehrwachen sowie gemeinsame Übungen mit der Freiwilligen Feuerwehr Nettetal, zu denen sich auch der WDR angekündigt hat. Weiterhin sollen zwei Lehrgänge für die freiwilligen Feuerwehrleute stattfinden.

Anlass zu diesem Besuch ist folgender:

Angesichts der schweren Waldbrände in Griechenland im August letzten Jahres hatten sich die Freiwillige Feuerwehr Nettetal und die Hilfsorganisation Human Plus spontan bereit erklärt, die nordgriechische Gemeinde Angistron beim Aufbau einer Freiwilligen Feuerwehr zu unterstützen. Damals hatte sich eine Nettetaler Delegation bestehend aus Bürgermeister Christian Wagner, dem Nettetaler Wehrführer Leo Thoenissen, dem Feuerschutzdezernenten Armin Schönfelder und dem Vorsitzenden von Human Plus, Anestis Ioannidis, zwei Tage in der 1.000 Einwohner-Stadt umgesehen und sich vor Ort ein Bild von den örtlichen Gegebenheiten gemacht. Mit dem griechischen Bürgermeister Makis Kotzaridis wurden damals auch schon erste konkrete Schritte besprochen und vereinbart. So wurden bei anstehenden Straßenarbeiten vier neue Hydranten installiert, damit bei einem Ernstfall schneller und besser gehandelt werden kann. Außerdem wurde bereits ein Notrufsystem installiert.


von links nach rechts: Jakob Kiriakidis, Christian Wagner (Bürgermeister der Stadt Nettetal), Ioannis Mpousoukas, Georg Savvidis, Armin Schönfelder (Erster Beigeordneter und Feuerschutzdezernent), Leo Thoenissen (Wehrführer), Anestis Ioannidis ("Human Plus e.V.")

Human Plus e.V.:

Human Plus ist ein eingetragener Verein, der als gemeinnützige Organisation humanitäre Hilfe für Opfer kriegerischer Missstände oder Naturkatastrophen in der ganzen Welt leistet. Weitere Informationen unter www.human-plus.org.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Ausstellung von Gaby Baltha in der Werner-Jaeger-Halle

(08. September 2010). Ab dem 18. September erwartet die Besucher der Städtischen Galerie Werner-Jaeger-Halle in Nettetal eine ganz besondere Ausstellung. Denn ab dann stellt dort die Künstlerin Gaby Baltha ihre fotografischen Arbeiten aus.

Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag, 18. September, um 18 Uhr von der Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Städtepartnerschaften, Renate Dyck. Die Ausstellung kann bis zum 29. Oktober mittwochs, samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr in der Städtischen Galerie Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7 in Nettetal-Lobberich, besucht werden.

geformte Landschaft

Zen

Twiligt

Gaby Baltha studierte von 1991 bis 1997 Kommunikationsdesign an der Universität Gesamthochschule Essen (vormals Folkwang) und schloss dieses Studium mit Diplom ab. Seit 1998 widmet sie sich der künstlerischen Fotografie. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Krefeld. Die Ausstellung in Nettetal zeigt unter dem Titel „Sichtfelder“ neue Arbeiten, bei denen die Künstlerin einen etwas anderen Blick auf ganz Alltägliches wirft. Dabei entstehen neue Sichtweisen, die den Betrachter überraschen und dann beim Entdecken des Besonderen im eigentlich Gewohnten faszinieren. Eine Einführung in die Ausstellung gibt die Kunsthistorikerin Eva-Marie Ehrig.

Weitere Informationen zur Ausstellung sind bei der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, Netteal-Lobberich, Telefon: 02153/9588-0, E-Mail: netteagentur@nettetal.de erhältlich.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Samstag ist Fundsachenverkauf

(06. September 2010). Am Samstag, 11. September 2010, findet in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Bürgerservice der Verkauf von Fundsachen statt. Während der normalen Öffnungszeiten können die Fundgegenstände erworben werden, die nach sechs Monaten nicht an den Verlierer zurückgegeben werden konnten und vom Finder nicht beansprucht werden. Es handelt sich hierbei um 20 Fahrräder, acht Handys, 23 Brillen, drei Kleidungsstücke, 13 Schmuckstücke, fünf Uhren, sieben Taschen, ein Walki Talkie, einen Handstaubsauger, zwei Paar Schlittschuhe und ein Navigationsgerät.

Der Verkauf findet im Eingangsbereich des Rathauses, Doerkesplatz 11, statt. Um Missverständnissen vorzubeugen, wird darauf hingewiesen, dass die Fundsachen in dem Zustand verkauft werden, wie sie aufgefunden wurden. Die Gegenstände sind weder auf Funktion geprüft noch gereinigt oder repariert. Es wird keinerlei Garantie gewährt und die Sachen können nach dem Erwerb nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Bürgerservice und Schadstoffmobil am 4. September

(03. September 2010). Am morgigen Samstag, 4. September, sind wegen der Großveranstaltung WDR 2 für Nettetal Teile der Lobbericher Innenstadt gesperrt. Anlieger der Kempener Straße / Steegerstraße und Werner-Jaeger-Straße / Heinrich-Kessel-Straße einschließlich der Nebenstraßen können deshalb Ausnahmegenehmigungen erhalten. Die Stadt Nettetal weist darauf hin, dass diese auch noch morgen früh, von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr, beim Bürgerservice im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11 erhältlich sind.

Ursprünglich sollte am Samstag außerdem das Schadstoffmobil der Firma EGN von 9.00 Uhr bis circa 11.30 Uhr auf dem Doerkesplatz stehen. Der Standort wurde jetzt auf den Brockerhof verlegt, wo das Schadstoffmobil zur geplanten Zeit sein wird.

Herausgeberin: Pressestelle der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Tel.: 8 98 - 80 02


Fußgängerin schwer verletzt --- Radfahrer flüchtig

Radfahrer nach Unfallflucht gesucht

03.09.2010 Gestern Nachmittag, gegen 17.20 Uhr, bewegt sich eine 53jährige Fußgängerin aus Nettetal auf dem kombinierten Geh-/Radweg im Bereich der katholischen Kirche in Richtung Krankenhaus. Im Bereich des dortigen Kreisverkehrs (Beginn des Sassenfelder Kirchwegs) kollidiert sie mit einem bisher unbekannten Radfahrer, der sich ihr von hinten genähert hatte. Die Fußgängerin stürzt zu Boden und verletzt sich schwer; sie muss mittels RTW in ein hiesiges Krankenhaus eingeliefert werden. Der Radfahrer, zu dem es keine weitere Beschreibung gibt, flüchtet von der Unfallstelle.

Bürger, die zum Unfallzeitpunkt sachdienliche Beobachtungen zum Flüchtigen gemacht haben, insbesondere aber die am Ort befindlichen Ersthelfer, werden gebeten , sich mit dem Verkehrskommissariat in Nettetal, Tel. 02162 477-0 , in Verbindung zu setzen.

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Jugendlicher unter Drogeneinfluss auf dem Mofa unterwegs

Das kann im Hinblick auf den ersehnten Führerschein richtig bitter werden

01.09.2010  Bei einer Verkehrskontrolle fiel am Dienstag, um 20:05 Uhr, ein 17-jähriger Krefelder auf. Der Jugendliche war mit einem Mofa auf der Kempener Straße unterwegs. Er stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Cannabisprodukten, wie der Drogentest bestätigte. Die Beamten zeigten den Jugendlichen an und ließen eine Blutprobe entnehmen. Anschjließend übergaben die Einsatzkräfte den jungen Mann in die Obhut seiner Mutter.

Die Kontrolle könnte neben den möglichen rechtlichen Konsequenzen im Bußgeldverfahren weitreichende und teure Auswirkungen auf die sicherlich ersehnte Fahrerlaubnis des Krefelders haben:

Es ist bei allen Konsumenten illegaler Drogen immer fraglich, ob diese zum Führen von Kraftfahrzeugen charakterlich überhaupt geeignet sind. Daher meldet die Kreispolizeibehörde Viersen jeden und jede, der/die unter dem Einfluss von Drogen am Straßenverkehr teilgenommen hat, an das Straßenverkehrsamt, das sich im weiteren Verfahren genau mit dieser Frage beschäftigt.

Entsprechende Überprüfungen bei Konsumenten illegaler Drogen enden regelmäßig mit der Konsequenz, dass Drogenabhängige vorerst keinen Führerschein machen dürfen bzw. ihre erteilte Fahrerlaubnis wieder entzogen bekommen.

Übrigens: Auch, wenn man als Drogenkonsument nicht beim Fahren von der Polizei angetroffen wurde, kann eine entsprechende Überprüfung der charakterlichen Geeignetheit zum Verlust der Fahrerlaubnis führen! Fahren unter Drogeneinfluss hat also nicht „nur“ eine Strafe und mögliche Unfälle zur Folge, es drohen häufig weitere einschneidende Konsequenzen, auch dann, wenn man keinen Unfall verursacht hat. Die Polizei gibt diese zusätzliche Folge für fahrbegeisterte junge Menschen noch einmal eindringlich zur Kenntnis./ah (1061)

Herausgeber: Pressedienst der Kreispolizeibehörde Viersen


Rabatt für Bildung

01. September 2010 - Die Kreisvolkshochschule Viersen lädt zu einer Info-Veranstaltung zu den Themen Bildungs-Scheck und Bildungsprämie ein.

Der Bund und das Land NRW möchte Frauen und Männer dazu motivieren, in ihre berufliche Fort- und Weiterbildung zu investieren. Berufsorientierte Seminare und Kurse können bis zur Hälfte (maximal 500 Euro) unterstützt werden. In einem Vortrag stellt René Penke, Fachbereichsleiter Berufliche Bildung bei der Kreisvolkshochschule Viersen, die Fördermodalitäten dieser beiden Programme vor.

Die VHS bietet drei Termine an. Am Montag, 6. September, in der Kreisvolkshochschule Viersen, Willy-Brandt-Ring 40; am Mittwoch, 8. September, im Berufskolleg, Färberstraße 5 in Lobberich; und am Dienstag, 7. September, im Berufskolleg, Schiefbahner Straße 4 in Willich.

Alle Veranstaltungen finden von 19.30 bis 21 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


Bildbearbeitung mit Photoshop

01. September 2010, Lobberich - Das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Elements wurde für Einsteiger in die digitale Bildbearbeitung entworfen. In einem Kurs der Kreisvolkshochschule Viersen wird das übertragen des Bildes von Digitalkamera oder CD auf den PC erklärt. Mit den Werkzeugen und Effekten ist das Erstellen von Einladungen, Grußkarten oder Fotokollagen realisierbar. Zum Unterrichtsmaterial gehört eine CD mit einer Testversion des Programms. Vorausgesetzt wird der sichere Umgang mit Windows. Der Kurs beginnt am 6. September und findet zweimal wöchentlich, montags und mittwochs, jeweils von 8.45 bis 12 Uhr, statt. Er umfasst 24 Unterrichtsstunden. Der Kurs findet in der Residenz in Lobberich, Burgstraße 9, statt. Die Teilnahme kostet 87, ermäßigt 68,50 Euro. Information und Anmeldung unter Telefon 02162/934815 oder 934823.

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


Kreisvolkshochschule Viersen: Natur mit Kindern erleben

Lobberich - „Mit den Kids nach draußen“: Die Kreisvolkshochschule Viersen hat ein Angebot für Eltern und Großeltern, die sich mit Kindern im Alter von sechs bis elf Jahren auf Naturentdeckungs- und Erforschungstour begeben wollen. Die Umweltpädagogin Wiebke Esmann wird an drei Sonntagen, 12. September, 31. Oktober und 12. Dezember, jeweils zwischen 15 und 17 Uhr, zeigen, wie sich Tiere auf den Winter vorbereiten oder wie Spinnen leben. Treffpunkt ist der Nettetaler Naturschutzhof, Sassenfeld 200. Die Teilnahme kostet 12, ermäßigt 8,50 Euro. Anmeldungen sind bis 3. September unter Telefon 02162/934826 möglich. Informationen auch per E-Mail manfred.boettcher@kreis-viersen.de

Herausgeber: Kreis Viersen - Der Landrat, Axel Küppers, Pressesprecher


frühere Pressemitteilungen August 2010

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung