Nachrichten
November 2014

aktuelle Termine in der Vorschau hier


Donnerstag, 26. November


Pfarrnachrichten

Caritas-Adventssammlung

"Siehe, Gott hat vor dir eine Tür geöffnet und niemand kann sie zuschließen" (Offenbarung 3,8)
Die Haussammlung der Pfarrcaritas findet bis Ende Dezember 2014 statt.

Adventskalender

Zum Preis von 3,-- Euro ist der Essener Adventskalender im Pfarrbüro erhältlich.

Bläser-Konzert

Montag, 1. Dezember 2014, 19.00 Uhr, Krankenhauskapelle

Adventsfeier der Frauengemeinschaft

Am Donnerstag, dem 4. Dezember 2014, am Tag der Hl. Barbara, möchte die Frauengemeinschaft zur Adventsfeier einladen. Wir treffen uns in der Brücke. Einlass ist um 14.30 Uhr, Beginn ist um 15.00 Uhr. Herzliche Einladung!

Anmeldungen bitte bis Freitag, den 28. November 2014 bei Petra Scherger (Telefon 8311) oder im Pfarrbüro (Telefon 91410).

Weihnachtspfarrbrief

Der Weihnachtspfarrbrief kann von den Boten ab Freitag, dem 5. Dezember im Pfarrbüro abgeholt werden. Ebenfalls am Sonntag nach der Hl. Messe und danach zu den bekannten Öffnungszeiten.

Offene Türe, Nikolaus, Kirchencafé - Die Alte Kirche zum Adventsmarkt

Wie im Vorjahr wollen wir die Alte Kirche, die ja mitten im Adventsmarkttreiben liegt, am 2. Adventswochenende offen halten.

Die Kirche ist am Freitag von 16.30 bis 21.00 Uhr, am Samstag von 14.00 bis 20.30 Uhr und am Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Bischof Nikolaus besucht die Kinder am Sonntag um 14.00 Uhr. Er erzählt aus seinem Leben als Bischof und hat für alle Kinder eine Kleinigkeit mitgebracht (Eintritt ist natürlich frei!). Dazu eine herzliche Einladung an alle Kinder mit ihren Eltern und Großeltern. Im Anschluss (14.30 bis 18.00 Uhr) öffnet im Seitenschiff das Kirchencafé: Ein gute Tasse Kaffee zum Aufwärmen, ein frisches Stück Honigkuchen und Apfelschorle laden zu diesem außergewöhnlichen Adventskaffee am Nachmittag ein. An allen Tagen verkauft der Arbeitskreis die berühmten hausge-machten Spekulatius nach altem Rezept und ausgefallenen und erschwinglichen Weihnachtsschmuck. Alle Erlöse kommen der Alten Kirche zu Gute.
Infos unter www.altekirche.info

Kolpinggedenktag, Sonntag, 7. Dezember 2014

Doerkesstuben

(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Baumfällungen am Windmühlenbruch

Voraussichtlich ab Donnerstag, 27. November werden im Waldstück am Windenmühlenbruch Baumfällarbeiten durchgeführt. Die Durchforstung der städtischen Waldfläche neben dem Gelände des st ädtischen Baubetriebshofes entspricht dem Forstwirtschaftsplan für das Jahr 2014 und ist mit dem zuständigen Förster abgestimmt. Bäume, die aus Gründen der Verkehrssicherheit problematisch sind, werden entnommen. Während der Fällarbeiten ist mit kurzfristigen Sperrungen der Wanderwege zu rechnen. Aufgrund des dichten Wegenetzes im unmittelbaren Umfeld sind zahlreiche Ausweichmöglichkeiten vorhanden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Bald verschwinden die Papiercontainer

Die Stadt baut zum 1. Januar 2015 alle Papiercontainer an den Wertstoffstationen ab, weil die Umgebung immer mehr zugemüllt wird. Gleichzeitig dünnt sie die bisherigen Standorte für Glascontainer aus. (...) Die FDP-Fraktion hatte vor knapp einem Jahr beantragt, die Papiercontainer ersatzlos wegzunehmen. Der "jahrelange Versuch" sei "gescheitert, an vielen Wertstoffstationen erträgliche Ordnung herzustellen, um die erheblichen Fehleinwürfe, Kartons- und Papierhaufen neben den Sammelbehältern sowie das Ablegen von Sperrmüll zu verhindern".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 25. November


Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch

Am Dienstag, den 02. Dezember um 15 Uhr erwartet die kleinen Theaterbesucher in der Werner-Jaeger-Halle ein wunderbares Weihnachtsstück nach dem gleichnamigen Buch von Sven Nordqvist „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“. Das Theaterstück, aufgeführt vom Wittener Kinder- und Jugendtheater ist für Kinder ab drei Jahren geeignet.

Es ist der Tag vor „Heilig Abend“. Endlich ist es draußen nicht mehr so bitter kalt und Pettersson und Findus gehen wie jedes Jahr hinaus in den Wald, um sich ihren Weihnachtsbaum auszusuchen. Dabei geschieht es: Pettersson verstaucht sich den Fuß!

Foto kann nach Angaben der Stadtverwaltung frei verwendet werden

So schlimm, dass er gar nicht mehr auftreten kann. – Und für Weihnachten ist noch nichts vorbereitet! Au Weia! Kein Stockfisch im Haus, keine Fleischklößchen und kein Pfefferkuchen. Nur ein paar Kartoffeln und verschrumpelte Mohrrüben sind noch da! Findus denkt, welch ein trauriges Weihnachtsfest wird das werden!?

Doch als die Nachbarn von Petterssons Unglück erfahren, da backen und kochen sie, füllen ihre Körbe mit den leckersten Sachen und machen sich auf den Weg zu Pettersson und Findus. Sogar ein Weihnachtsständchen wird geboten! So wird dieses Weihnachtsfest, welches das traurigste seit Gedenken zu werden schien, das schönste und fröhlichste, das Pettersson und Findus je gefeiert haben.

Auf sentimentale, aber niemals kitschige Weise wird hier die Geschichte von Freundschaft und Nächstenliebe erzählt, so, dass es Kinder und Erwachsene gleichermaßen anrührt. Mit intensiven Bildern, einem phantasievollen, aber trotzdem leicht verständlichen Text, Liedern und anrührender Musik, fällt es den Zuschauern leicht, ganz in die Geschichte einzutauchen und "hautnah" zu erleben!

Die schöne Nachricht für alle, die sich noch keine Eintrittskarten gesichert haben, es gibt noch einige wenige Karten. Diese sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Telefon 0 21 53 / 8 98 41 41, e-mail nettekultur@nettetal.de für 5,- € erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

(Siehe auch: Extra-Tipp am Sonntag)


Technische Finessen für Reitnachwuchs

Für die Springreiter bei den Junior-Open in Lobberich war der Parcours sehr anspruchsvoll. Am besten damit zurecht kam Daniela Hülsmann, die das S-Springen gewann. Nele-Yasmin Berger aus Viersen war mit zwei Pferden erfolgreich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Die Grünen laden Bürger zu ihren Arbeitskreisen ein

Die Grünen in Nettetal wollen gemeinsam mit Bürgern in verschiedenen Arbeitskreisen konkrete politische Ziele erarbeiten. (...)  Konkret wolle die Partei den Klimaschutz voranbringen, die Situation in der Bildung verbessern und "unsere Stadt zu einem innovativen Wirtschaftsstandort" machen, erläutert Martina Derpmanns, die Vorsitzende des Ortsverbandes.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 24. November


Lesung mit Roger Willemsen in der Jaeger-Halle

Auf Einladung des Vereins Nettetaler Literaturtage stellt Roger Willemsen gemeinsam mit den Schauspielern Annette Schiedeck und Jens-Uwe Krause am Donnerstag, 4. Dezember, ab 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich seinen Bestseller "Das hohe Haus" vor.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Traum vom Sieg endet am Lattenkreuz

Handball-Oberligist Adler Königshof wartet zwar weiter auf den zweiten Auswärtssieg. Doch mit einem 24:24 (13:14)-Remis beim frechen Aufsteiger TV Lobberich wurde das Team von Trainer Dirk Wolf zumindest für eine gute kämpferische Leistung belohnt und behauptet sich im Mittelfeld der Liga.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Freitag, 21. November


Werner-Jaeger-Gymnasiums ist Handball-Kreismeister

Der Kreismeister im Handball steht fest: Die Schüler des in Nettetal haben den Sieg bei den Schulsport-Kreismeisterschaften im Handball geholt. Die Siegermannschaft, die zugleich Gastgeber des Turniers war, setzte sich gegen die Spieler der Erich Kästner Realschule in Kempen durch. Die Kempener errungen Platz zwei. Dritter wurden die Schülerinnen und Schüler des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums in Viersen. Ingo Heisters vom Ausschuss für den Schulsport im Kreis Viersen hatte das Turnier organisiert.

Die Mannschaft des Werner-Jaeger-Gymnasiums nimmt an der 1. / 2. Regionalrunde teil. Am 20. Januar treten die Nettetaler gegen Mannschaften aus dem Kreis Kleve, der Stadt Mönchengladbach und Krefeld an.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


KRZN arbeitet an der Technik

Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), muss am kommenden Wochenende an der Technik arbeiten. Aus diesem Grund werden die Homepages des Kreises Viersen und die der Stadtverwaltung Nettetal von Samstagmittag bis Montagmorgen nicht erreichbar sein. Damit einhergehend werden E-Mails auch erst am Montag zugestellt.
(Quellen: Stadtverwaltung Nettetal, Kreisverwaltung Viersen)

 


Lobberich mit viel Respekt vor Königshof

Handball. Der Oberligist aus Nettetal ist deutlich besser in die Saison gestartet, als die Adler. Doch davon lässt sich TVL-Coach Jurek Tomasik nicht täuschen. Königshof besiegte jüngst die Bergischen Panther, gegen die Lobberich zuvor unterlegen war.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 20. November


Weihnachtsaktion 2014 der Nettecard

Seit Samstag, dem 15. November läuft die große Weihnachtsverlosung 2014 der NetteCard. 47 Tage lang, bis zum 31.Dezember 2014, haben die Kunden der NetteCard die Möglichkeit Rabattpunkte und gleichzeitig Weihnachtslose zu sammeln. Gemeinsam mit ihrem Partner, der Volksbank Krefeld, macht die NetteCard den Einkauf in ganz Nettetal noch lohnenswerter..

Tolle Preise, Stadtwerke Nettetal präsentieren E-Bike

Mit attraktiven Preisen im Wert von über 15.000,-€ werden die Kunden von den Mitgliedsgeschäften der NetteCard, für Ihren Einkauf in der Vorweihnachtszeit belohnt.

In diesem Jahr ist der Hauptgewinn ein VW up! 1.0 im Wert von über 10.000,-€. Zusätzlich können sich die Kunden der NetteCard über ein E-Bike, unterstützt von den Stadtwerken Nettetal, ein iPad-mini und 16 x 50,-€ Kartenguthaben freuen.

2 Gewinnchancen für „Frühkäufer“

Neben der Teilnahme an der Hauptverlosung am 10. Januar 2014, haben die Kunden, die bis zum 30. November 2014 bereits ihre Weihnachtseinkäufe erledigen, die Chance auf 4 x 200,-€ Kartenguthaben, in der 1.Hauptverlosung Anfang Dezember. Die Möglichkeit die Preise der 2.Hauptverlosung zu gewinnen bleibt hiervon natürlich unberührt.

Weiterhin Rabatt – zusätzlich Gewinnlose

Und so funktioniert es: der Kunde kauft in einem der fast 40 Mitgliedsgeschäfte der NetteCard in Nettetal ein und sichert sich seine Rabattpunkte auf der NetteCard. Zusätzlich zu den üblichen NettePunkten erhält der Kunde für jeden Euro Umsatz einen Lospunkt und nimmt so automatisch an der großen Verlosung am 10. Januar 2014 teil.
Es lohnt sich also in diesem Jahr wieder doppelt, in der Zeit vom 15. November bis zum 31.Dezember 2014 in Nettetal einzukaufen.

Wo gepunktet werden kann findet man im aktuellen Weihnachtsflyer und auf unserer Internetseite www.nettecard.de .

(Quelle: Nettepunkt e.V.)


Kabarettist Erwin Grosche am Donnerstag, 27. November um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle

Der bekannte Kabarettist Erwin Grosche kommt am Donnerstag, 27. November um 20 Uhr in die Werner-Jaeger-Halle,

Erwin Grosche blickt auf eine dreißigjährige Bühnenkarriere zurück. Dementsprechend heißt sein Programm auch „Warmduscherreport Vol. 2 – literarische Schräglagen aus dreißig Jahren von und mit Erwin Grosche“.

Erwin Grosche ist ein Clown, ein Philosoph und ein perfekter Reiseführer durchs wilde Absurdistan. Als Großmeister der Wortakrobatik und der schier unmöglichen Pointen überrascht er seit dreißig Jahren sein Publikum. Manchmal staunt man am Ende, warum einem diese ganz eigene Sicht der Dinge noch nicht selbst eingefallen ist. Man findet auch noch die schrägste Perspektive ganz normal und wundert sich über nichts mehr. Nun hat Erwin Grosche noch einmal die Glanzstücke und Lieblingsszenen aus dreißig Jahren Kabarettgeschichte ausgepackt. Hier sind sie noch einmal zu erleben: Die Omis mit den neuen Gummistiefeln, die tanzenden Badekappen, die rockenden Nudeln, das athletische Spannbetttuch, die letzten Raucher. Oft sind es Gegenstände des Alltags, die er heranzitiert, um das Leben schöner zu machen. Grosche ist auf der Suche nach Glücksmomenten. Er fängt sie ein und hält sie fest. Wie ein kleiner Junge beim Schmetterlingsfang. Sein Netz sind Worte und Gesten. Aus nichts oder noch weniger macht er das größte Glück. Es macht glücklich, ihm dabei zuzuschauen. Er rührt an, er bringt zum Lachen, zum Nachdenken – und all das auf eine wunderbar leichte Art.

Der Frühsport nach Getreidesorten, die stöhnende Kaffeemaschine, die Peter Sloterdijk Entspannungstasche. Grosches Experimentierlust kennt keine Grenzen. Hier bespielt einer alleine die Manege eines gefühlten Zirkuszelts. Jeder sollte sich diesen Mann anschauen, solange es geht. Er ist ein echter Abenteurer der inneren Welten. Und eines Tages könnte er in ihnen verschwinden und nicht wiederkommen. Eintrittskarten sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3,

Nettetal-Lobberich. Telefon 0 21 53 / 8 98 41 41, E-Mail nettekultur@nettetal.de zum Preis von 18 € erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligen- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 11€.


Caritas-Adventssammlung

"Siehe, Gott hat vor dir eine Tür geöffnet und niemand kann sie zuschließen" (Offenbarung 3,8)

Die Haussammlung der Pfarrcaritas findet ab dem 22. November 2014 statt. Viele Straßen sind leider ohne Sammler oder Sammlerin. Wer mitmachen möchte, kann sich bei Inge Inkmann (Telefon 5347) oder im Pfarrbüro (Telefon 91410) melden. Insgesamt würde sich die Pfarrcaritas über neue Helfer freuen, auch um den Seniorendienst in den Heimen in Nettetal wieder aufleben zu lassen. Melden Sie sich einfach, wir freuen uns über jede Hilfe!
(Quelle. Pfarramt St. Sebastian)


Zehn Jahre Palliativmedizin in Nettetal

Die Oberärztin Elsbeth Steinforth gab mit einer Fortbildung vor elf Jahren den Anstoß, sich intensiver der Palliativpflege im Krankenhaus zu widmen. Vor zwei Jahren wurde das Haus damit im Krankenhausbedarfsplan aufgenommen. (...) Nur 15 Prozent der bundesweit rund 2000 Krankenhäuser verfügen (...) über eine Palliativstation. Mit sieben Betten steht die Palliativstation im Städtischen Krankenhaus Nettetal als einzige im Kreis Viersen überhaupt im Bedarfsplan des Landes.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 19. November


Verkehrsunfallflucht mit verletztem Rad fahrenden Kind

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Pkw und Rad fahrendem Kind auf der Düsseldorfer Straße verletzte sich das Kind leicht. Am Mittwoch, 19.11.2014 um 07.50 Uhr, fuhr ein unbekannter Pkw-Fahrer mit seinem grünen Kombi auf der Düsseldorfer Straße aus Richtung Dyck in Richtung Lobberich Innenstadt. Beim Einfahren in den Kreisverkehr Düsseldorfer Straße/Caudebec-Ring übersah er ein sechsjähriges Mädchen aus Nettetal, das zusammen mit seiner Oma auf dem Fahrrad auf dem linksseitigen Radweg des Caudebec-Rings aus Richtung Fasanenstraße in Richtung Düsseldorfer Straße unterwegs war. Das Mädchen, das schon auf dem Überweg war, musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu verhindern. Das Kind stürzte und verletzte sich leicht. Der Pkw-Fahrer, der die Kleine übersehen hatte, hielt kurz an, wechselte einige Worte mit der Oma der Radlerin und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personaldaten zu hinterlassen oder sich weiter um das Kind zu kümmern. Nach Angaben der 59jährigen Großmutter des Mädchens war der Fahrer dunkelhäutig, hatte schwarze kurze Haare und sprach nur gebrochen Deutsch. Er war mit einem grünen Pkw-Kombi unterwegs. Nach dem Unfall entfernte er sich in Richtung  Fasanenstraße. Hinweise zum Unfallhergang und zu dem flüchtigen Pkw  und seinem Fahrer nimmt das Verkehrskommissariat Nettetal unter der  Rufnummer 02162/377-0 entgegen.


Vielleicht kommt bald ein Nachfahre Jaegers

Die Verleihung des Werner-Jaeger-Preises und das damit verbundene Symposium der Altphilologen werden nicht nur in der Fachwelt begrüßt. Demnächst soll ein Tagungsband herausgegeben werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Nettetal rechnet mit einem weiteren Flüchtlingsschub

Laut Schönfelder (werde man) notfalls sie im Altbau am Caudebec-Ring „als Zwischenlösung“ unterbringen müssen. Dagegen protestierte die CDU. Willi Pollmanns sagte: „Das Ding ist verschimmelt, wir wollen nicht, dass da Menschen untergebracht werden!“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Dienstag, 18. November


Lobberichs A-Mädchen verlieren Topspiel

Für Nachwuchsmannschaften des TV Lobberich fiel die Bilanz in der Oberliga am Wochenende negativ aus. Zwei Niederlage standen einem Sieg gegenüber. Die männliche A-Jugend des TV Lobberich unterlag der SG Ratingen im Kellerduell der Oberliga 24:28 (10:15). Lobberich bleibt damit ohne Punktgewinn am Tabellenende.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ehemalige Schule für Erziehungshilfe: Unterkunft für Flüchtlinge?

"Kosten im unteren fünfstelligen Bereich" für die Sanierung der sanitären Anlagen

"Wir rechnen für Ende November mit einem neuen Schub von Flüchtlingen", gab Nettetals Erster Beigeordneter Armin Schönfelder im Ausschuss für soziale Angelegenheiten bekannt. (...) Das Gebäude der ehemaligen Schule für Erziehungshilfe des Kreises (...) könnte zügig für die Unterbringung von Menschen hergerichtet werden. (...) Allerdings: Die E-Schule stehe nur ein Jahr lang zur Verfügung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 17. November


Urdu, Englisch und ein bisschen Deutsch

Am Sprachkursus für Flüchtlinge in den Doerkesstuben in Lobberich nehmen rund 40 Menschen aus 16 Nationen teil. Die Leiterin Susanne Floethe vermittelt auch Kenntnisse deutscher Gepflogenheiten. (...) Der Sprachkursus für Flüchtlinge läuft in der vierten Woche. Ermöglicht hat ihn eine Initiative der Evangelischen Kirchengemeinde Lobberich-Hinsbeck und des Flüchtlingsrats Nettetal, auch die katholische Gemeinde St. Sebastian beteiligt sich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


In Lobberich lernen Flüchtlinge unsere Sprache

Durch einen Sponsorenlauf und Einzelspenden kamen 3600 Euro zusammen. Das reicht für den dreimonatigen Kurs einschließlich Sprachbüchern. „Aber für einen zweiten Kurs ab Februar fehlt das Geld“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Samstag, 15. November


Nachbarschaftshilfe für Flüchtlinge

Der Tag, an dem Elisabeth Zanders eine Frau aus Eritrea zum Weinen brachte, hat das Leben vieler Menschen verändert. An jenem Tag sprachen die 46-Jährige und ihre Mutter (83) die fremde Frau vor einer Kirche in Nettetal an. Sie sprach nur gebrochen Englisch, erzählte mit Händen und Füßen, dass sie niemanden in Nettetal kenne, obwohl sie schon lange in einer Unterkunft in der Stadt lebte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 14. November


Kein Abriss der Werner-Jaeger-Halle

CDU-Ortsausschuss Lobberich will künftigen Radweg von der Niedieckstraße auf die Wevelinghover Straße verlagern.

Die Pläne der Stadtverwaltung, sich an die Sanierung der Niedieckstraße durch den Kreis anzuhängen und einen Radweg auf die Fahrbahn zu malen, stoßen bei der CDU auf Widerstand.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobbericher Halle soll zur Festung werden

Der TV Lobberich ist die Überraschung der Liga, daran ändert auch die jüngste Niederlage bei den Bergischen Panthern nichts. Am Sonntag müssen die Lobbericher nun gegen die HG LTG/HTV Remscheid spielen. Das Spiel findet etwas später als gewohnt um 13 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle statt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 12. November


Pfarrnachrichten

Ökumenische Gottesdienste:

Infos zum Thema Hilfe für Flüchtlinge:

Insgesamt sind 3.600 Euro beim Spendenlauf für die Sprachkurse der Flüchtlinge zusammengekommen. Seit dem 22. Oktober 2014 findet der Kurs für 40 Menschen, die sehr motiviert und engagiert sind, in den Doerkesstuben in Lobberich statt.

Das Landschulheim Herongen hat aktuell 126 Flüchtlinge aufgenommen. Dringend werden für den bevorstehenden Winter warme Kleidung und feste Schuhe benötigt. Ansprechpartner vor Ort ist die Leiterin Frau Hayriza (Telefon 0174-5970784).

Buchausstellung am 15. und 16. November 2014

Bücher und mehr - anschauen, auswählen, bestellen … und das in aller Ruhe! Unter diesem Motto veranstaltet die Bücherei St. Sebastian auch in diesem Jahr wieder die große Buchausstellung in der Brücke. Eine große Auswahl an aktuellen Büchern, CDs und Spielen bietet das Büchereiteam an. Die Ausstellung ist geöffnet:
Samstag, 15. November von 16.00 bis 19.00 Uhr und Sonntag, 16. November von 10.30 bis 17.00 Uhr. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.


Philosophischer Salon in der Alten Kirche

Am Samstag, dem 15. November 2014 begrüßen wir um 19.30 Uhr den Philosophen und WDR5-Moderator Jürgen Wiebicke in der Alten Kirche. Er stellt Ausschnitte aus seinem Buch "Dürfen wir so bleiben wie wir sind?" vor. Wer Wiebicke und seine Radiosendung "Das philosophische Radio" kennt, der wird am Abend mit seiner Überzeugung konfrontiert: Jeder kann philosophieren! Die Veranstaltung ist in Teilen dialogisch angelegt. Wiebicke stellt sich der Frage nach der Perfektionalisierung des Menschen in unserer Zeit und stößt damit eine Kernfrage an: "Wie will ich leben?".  Der Eintritt ist frei!

(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Wunschbaum

Ein Geschenk für alle bedürftigen Kinder in Nettetal, das steckt hinter der Wunschbaumaktion, die dieses Jahr zum zweiten Mal in Nettetal stattfindet. Die Wunschbaumaktion möchte Kindern in Nettetal, deren Eltern kein Geld für ein Weihnachtsgeschenk haben, einen Weihnachtswunsch erfüllen. Der Förderverein zur Unterstützung sozialer und diakonischer Maßnahmen der evangelischen Kirchengemeinde Lobberich-Hinsbeck und die evangelische Kirchengemeinde Kaldenkirchen stellen in Kooperation mit dem Familienbüro der Stadt Nettetal Tannenbäume auf, an denen die Wunschsterne der Kinder hängen werden.

Ab Montag, 24. November stehen die mit den Wunschsternen geschmückten Tannenbäume im Rathaus in Nettetal-Lobberich (Doerkesplatz 11) und in den Filialen der Sparkasse, der Volksbank und der Deutschen Bank in Kaldenkirchen. Jeder, der einem oder auch mehreren Kindern einen Wunsch erfüllen möchte, kann einen Wunschstern abnehmen und das entsprechende Geschenk besorgen. Die Wunschsterne haben einen Wert von bis zu 25 Euro.

Die Geschenke müssen bis Freitag, 12. Dezember unverpackt im Nettetaler Rathaus (Familienbüro, Zimmer 136, Sascha Bähr) abgegeben werden. Hier werden die Geschenke dann von ehrenamtlichen Helfern weihnachtlich verpackt.

Vor Weihnachten wird eine Weihnachtsfeier stattfinden, bei der die Geschenke dann an die Kinder verteilt werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Unbekannte scheitern beim Versuch, Geldautomaten zu sprengen

Zwei bislang unbekannte Männer  versuchten in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch vergeblich, einen Geldautomaten aufzusprengen. Am 12.11.2014, um 02.52 Uhr, gelangten zwei mit Sturmhauben maskierte Männer durch eine nicht verschlossenen gläserne Zugangstür in den Vorraum einer Bank an der Marktstraße. In diesem Vorraum begaben sie sich an einen von drei Geldausgabeautomaten. Sie hebelten die Blende des Automaten auf und leiteten Gas in den Automaten ein. Durch die ausgelöste Sprengung entstand ein kleiner Brand im Inneren des Automaten, der eigentliche Tresor hielt jedoch Stand und die Tatverdächtigen gelangten nicht an das Geld im Inneren des Tresors. Vermutlich durch den inzwischen ausgelösten Alarm vertrieben, rafften die Tatverdächtigen ihre mitgebrachten Utensilien zusammen und flüchteten vom Tatort kurz bevor die Polizei eintraf. Die beiden Tatverdächtigen trugen schwarze Trainingsanzüge, Sturmhauben und Handschuhe. Hinweise von Zeugen, die die nächtliche Aktion bemerkten und Hinweise zu den Tatverdächtigen oder einem möglicherweise mitgeführten Fahrzeug geben können, nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Wortgleich in WZ und RP - Artikel in der RP und im Express Düsseldorf


Dienstag, 11. November


Impressionen vom Martinszug

Hennes Bender am Donnerstag, dem 13,11.2014 um 20.00 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle

Das aktuelle Programm des Künstlers, der sich selber auch schon mal als Tischfeuerwerk der Comedy bezeichnet, heißt " KLEIN/lAUT".

Hennes Bender ist weder übertrieben groß noch sonderlich leise. Deswegen trägt seine neueste Show auch den treffenden Titel KLEIN/LAUT! Damit jeder weiß: Da vorne steht nicht etwa ein stiller, hochgewachsener Mann, sondern der Comedyhobbit der deutschen Bühnen, stets auf 180 und immer kurz vorm Explodieren. Bender braucht keine Pyroshow – er ist selber eine. Wie üblich holt Bender nicht lange aus, sondern beißt sich direkt und ohne Umwege im Wahnsinn der Realität und ihrer Nebenwirkungen fest! Er ist klein. Und laut. Ein kurzer Kracher, der lange nachhält. Ein Riesenspaß mit positiven Nachwirkungen!

Eintrittskarten sind zum Preis von 18,- € bei der NetteKultur erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligen- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 11,- €


Montag, 10. November



Freitag, 7. November


Eine Spitzenfrau an den Maschinen

Kathrin Spütz ist Jahrgangsbeste der IHK Mittlerer Niederrhein

Neben der praktischen Ausbildung bei der Firma Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau in Krefeld studiert die junge Frau: „Ich mache die Kooperative Ingenieur-Ausbildung.“ Duales System also, Praxis im Betrieb, Theorie an der Uni. (...) Erst vier Semester an der Fachhochschule Niederrhein in Krefeld, nach dem Ende der verkürzten betrieblichen Ausbildung geht’s nun weiter an der Technischen Hochschule Aachen.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Panther sind nächster Härtetest für Lobberich

Handball-Oberliga. Auch wenn die Truppe aus dem Bergischen hinter dem Aufsteiger rangiert, sieht TVL-Trainer Jurek Tomasik die Gastgeber als Favorit.

"Wir haben in diesem Spiel nichts zu verlieren", erklärt der Lobbericher Trainer. Sein Team habe zehn Punkt gegen den Abstieg gesammelt. "Der zweite Tabellenplatz ist eine Momentaufnahme. Das müssen wir genießen", sagt er.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Missbrauch: Pfarrer Georg K. steht ab Januar vor Gericht

Pfarrer Georg K. aus Willich wird sich ab 9. Januar vor der 2. Großen Strafkammer am Landgericht Krefeld wegen sexuellen Missbrauch vor Gericht verantworten müssen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Krefeld auf Anfrage mit. Die Anklageschrift wirft dem 56-Jährigen sexuellen Missbrauch von Kindern und Schutzbefohlenen in 26 Fällen vor, außerdem Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Neues von Politik und Verwaltung

ABN verliert ihren Fraktionsstatus - Ina Prümen-Schmitz wird Leiterin des Fachbereichs Soziales

Es gibt eine weitere Personalie: Bruno Schmitz ist neu in der WIN-Fraktion: Der 49-jährige Industriemeister aus Breyell ersetzt Mona Hussein-Petersen, die "aufgrund Ihrer beruflichen Situation" ihr Mandat zurückgab, wie Fraktionschef Hajo Siemes erklärte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag., 6. November


Hennes Bender in der Werner-Jaeger-Halle

Am Donnerstag, 13. November kommt er um 20 Uhr in die Werner-Jaeger-Halle, der kleine, große Mann der deutschen Comedy-Szene: Hennes Bender. Das aktuelle Programm des Künstlers, der sich selber auch schon mal als Tischfeuerwerk der Comedy bezeichnet, heißt KLEIN/LAUT.

Hennes Bender ist weder übertrieben groß noch sonderlich leise. Deswegen trägt seine neueste Show auch den treffenden Titel KLEIN/LAUT. Damit jeder weiß: Da vorne steht nicht etwa ein stiller, hochgewachsener Mann, sondern der Comedyhobbit der deutschen Bühnen, stets auf 180 und immer kurz vorm Explodieren. Bender braucht keine Pyroshow – er ist selber eine. Wie üblich holt Hennes Bender nicht lange aus, sondern beißt sich direkt und ohne Umwege im Wahnsinn der Realität und ihrer Nebenwirkungen fest. Er ist klein. Und laut. Ein kurzer Kracher, der lange nachhallt. Ein Riesenspaß mit positiven Nachwirkungen.

Eintrittskarten sind zum Preis von 18 € bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Telefon 8 98 41 41, E-Mail nettekultur@nettetal.de erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligen- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 11 €.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Mittwoch, 5. November


75-Jährige wird Opfer eines "Klemmbrett-Tricks"

Mit einem sogenannten "Klemmbrett-Trick" stahlen zwei junge Frauen die Geldbörse einer 75jährigen Lobbericherin. Die Seniorin hob am Dienstagmorgen um 11.00 Uhr Geld bei der Sparkasse am Doerkesplatz ab. Als sie von dort zum gegenüberliegenden Parkplatz ging und den Kofferraum ihres Pkw öffnete, standen plötzlich zwei unbekannte Frauen neben ihr. Eine der beiden hielt ihr ein Klemmbrett vor den Körper und sagte: "Unterschreiben, unterschreiben!" Während diese junge Frau die 75Jährige ablenkte, stahl vermutlich die zweite Unbekannte die Geldbörse der Lobbericherin, die diese im Kofferraum abgelegt hatte.

Die Seniorin beschreibt die jungen Frauen als 160 cm groß, beide dunkelhaarig und Mitte 20 Jahre alt. Beide sahen ausländisch aus. Eine der beiden Frauen trug einen dunklen Anorak und einen roten Schal. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen des Vorfalls oder mögliche weitere Geschädigte, die Angaben zu den beiden Tatverdächtigen machen können, sich unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden.

Den Senioren, die bevorzugte Opfer solcher Trickbetrügereien sind, empfiehlt die Polizei, gegenüber fremden Personen, die Unterschriften verlangen, um Spenden bitten oder Geld wechseln wollen, skeptisch zu sein. Achten Sie, wenn Sie angesprochen werden, auf Ihre Geldbörse. Zeigen Sie nie, dass Sie größere Geldbeträge mit sich führen! Halten Sie nach Möglichkeit in einer zweiten Börse einen kleineren Betrag an Münzgeld bereit, falls Sie Spenden oder Geld wechseln wollen! Lassen Sie sich nicht von mehreren Personen ablenken!
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Neue Eiche vor dem Rathaus

Seit gestern steht eine junge Eiche gegenüber vom Nettetaler Rathaus. Nettetals stellvertretender Bürgermeister Harald Post, gleichzeitig auch Ortsvorsteher von Lobberich, hat den Baum nicht nur gespendet, sondern direkt auch geholfen, ihn an Ort und Stelle einzupflanzen. Eichen werden nicht selten 500 bis 1000 Jahre und mehr alt und erreiche bei einem Stammdurchmesser von dann gut und gerne drei Metern eine Höhe von 20 bis 40 Metern.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Schulsport: Handballer wollen’s wissen

Es geht um den Titel: Schüler der Jahrgänge 2000 bis 2003 kämpfen beim Landessportfest um den Titel des Kreismeisters. In dieser Wettkampfklasse haben sich für das Spiel der weiblichen Jugend Schülerinnen der Erich Kästner Realschule in Kempen und des Werner-Jaeger-Gymnasiums in Nettetal gemeldet. Die Handballerinnen treten Mittwoch, 3. Dezember, um 14 Uhr gegeneinander an. Austragungsort ist die Werner-Jaeger-Sporthalle in Lobberich. Der Kreismeister richtet zusammen mit dem Ausschuss für den Schulsport im Kreis Viersen am 21. Januar 2015 die 1./2. Regionalrunde aus.

Ebenfalls in der Werner-Jaeger-Sporthalle findet das Turnier der männlichen Jugend der gleichen Altersklasse statt. Gemeldet haben sich Schüler der Erich Kästner Realschule in Kempen, des Werner-Jaeger-Gymnasiums in Nettetal, des Albertus-Magnus-Gymnasiums in Viersen und des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums in Viersen. Hier geht es am Mittwoch, 19. November, um die Wurst. Beginn des Turniers ist um 14 Uhr.

Ingo Heisters vom Ausschuss für den Schulsport im Kreis Viersen hat die Wettkämpfe organisiert. Information unter Telefon 02162/391467.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Schulung: Mitarbeiter der Verwaltung nicht erreichbar

Die Stadtverwaltung Nettetal stellt die Bearbeitung der Grundbesitzabgaben ab 2015 auf ein neues EDV-Verfahren um. Weil die Mitarbeiter dafür geschult werden müssen, stehen die Ansprechpartner im Zentralbereich Steuern und Abgaben am Montag, 10. und Dienstag, 11. November für Fragen rund um die Abfallentsorgung, Straßenreinigung und Grundsteuer nicht zur Verfügung. Ab Mittwoch, 12. November ist der Bereich dann wieder zu den gewohnten Zeiten erreichbar (Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr).
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Versuchter Tageswohnungseinbruch

Hausbewohner vertreibt Tatverdächtige

Ein Hausbewohner vertrieb drei Unbekannte, die sich gerade an der Haustür eines Reihenhaus an der "Kurze Straße" zu schaffen machten. Am Montag, 03.11.2014, um 19.50 Uhr, wurde ein Bewohner durch das Bellen seines Hundes auf drei Unbekannte aufmerksam, die offensichtlich versuchten, in das Haus einzubrechen. Als er sie ansprach, flüchteten die drei Tatverdächtigen in einem weinroten Lieferwagen, dessen Kennzeichen nach Angaben des Zeugen abgeklebt waren. Am Heck des Fahrzeugs war eine Leiter befestigt. Zwei der Tatverdächtigen werden als Männer osteuropäischen Aussehens beschrieben, die beide eine dunkle Hose und ein Kapuzenshirt trugen. Der dritte Mann war etwa 20 Jahre alt, hatte kurze schwarze Haare und trug dunkle Oberbekleidung. Hinweise zu den Tatverdächtigen und dem benutzten Transporter nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Erinnerungen an das Pogrom

Zum achten Mal in Folge findet am Sonntag, 9. November, auch in Lobberich die Gedenkfeier mit Lesung, Musik und Vortrag anlässlich der Zerstörung der Nettetaler Synagogen statt. Diesmal treffen sich die Teilnehmer um 18 Uhr in der Alten Kirche. "Eines der Ziele ist es, Sympathie dafür zu wecken, sich eine neue Synagoge in Nettetal vorzustellen, mir jedenfalls fehlt sie", erklärte Pfarrer Dr. Matthias W. Engelke, der diese Form des Gedenkens ins Leben rief.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 3. November


Ein Hoffnungsschimmer für den Frieden

Polizei-Hauptkommissar Heiko Lammertz hat im Südsudan den Bau eines Kinderschutzhauses initiiert

Das Kinderschutzhaus ist fast fertig. Dank der vielen Spenden aus dem Kreis Viersen ist der Traum von einem Heim für hilflose Kinder wahr geworden. Es fehlt nur noch die Verandabefestigung. Da warten wir noch auf Zement. Mitte November können wir von den Spenden gute Betten, Möbel und einen Generator kaufen. Hinzu haben wir noch eine große Summe bekommen, um eine vernünftige Latrine bauen zu können.Wenn diese fertig ist, übergeben wir das Haus im Namen aller Spender den Verantwortlichen und ganz wichtig den Kindern.
(Quelle: Extra-Tipp am Sonntag)

(Heiko Lammertz wohnt in Loibberich und ist normalerweise auf der Viersener Polizeiwache beschäftigt - Siehe Berichte im Januar 20914)

Spendenkonto: Inhaber: Lachen helfen e.V. - Stichwort "Südsudanprojekt Lammertz und Kruse"
IBAN: DE95360501050004310900 - SWIFT-BIC der Sparkasse Essen: SPESDE3EXXX


Tageswohnungseinbrüche

Zwei Tageswohnungseinbrüche musste die Kripo am Sonntag Am Wasserturm aufnehmen. In einem Fall hatten Unbekannte innerhalb der letzten beiden Wochen versucht, die Terrassentür zu einem Einfamilienhaus aufzuhebeln, scheiterten jedoch. Ob die Einbrecher in einem weiteren Haus auf der Straße Beute machten, steht noch nicht fest. Hier hatten sie am Sonntag, zwischen 18:05 und 20:15 Uhr, ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt und alle Räume durchsucht.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Früherkennung ist das wichtigste Ziel

Beim dritten Darmkrebstag im Nettetaler Krankenhaus informierten Experten des Zentrums interessierte und betroffene Bürger über spezielle Vorsorgemaßnahmen und die neuesten Behandlungsmethoden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kunstwurf bringt Lobberich den Sieg

Benedikt Liedtke wurde in der Schlussphase für die Lobbericher im Topspiel gegen den TV Jahn Hiesfeld zum Helden des Tages. Er erzielte den 32:31-Siegtreffer für die Gastgeber, die jetzt sogar auf dem zweiten Tabellenplatz rangieren.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 1. November (Allerheiligen)


Baugesellschaft sorgt für bezahlbares Wohnen

Die Baugesellschaft Nettetal will bei Neubauten künftig wieder Familien ins Blickfeld nehmen, nachdem sie sich in den vergangenen Jahren vor allem um Studenten, Senioren und Behinderte gekümmert hat.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

Westzeit

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: Oktober 2014

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung