Nachrichten
Februar 2015

aktuelle Termine in der Vorschau hier


Freitag, 27. Februar


Kioskeinbrecher erbeuten Tabakwaren und Spirituosen

In der Nacht vom 26.02.2015 zum 27.02.2015 brachen Unbekannte in einen Kiosk an der Süchtelner Straße ein. Zwischen 22.00 Uhr und 07.50 Uhr stemmten sie ein Vorhängeschloss an der Rückseite des Gebäudes auf, mit dem ein Fenstergitter gesichert wurde. Anschließend hebelten sie das Fenster auf und stiegen in das Gebäude ein. Nach ersten Feststellungen nahmen sie sämtliche Zigarettenpackungen und zwei Flaschen Spirituosen mit. Zeugen, die verdächtige Bewegungen im Umfeld des Kioskes an der Süchtelner Straße wahrgenommen haben, mögen sich bitte unter der Rufnummer 02162/377-0 bei der Kriminalpolizei melden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Donnerstag, 26. Februar


Pfarrnachrichten St. Sebastian:

Alte Kirche: Samstag, 28. Februar 2015, 18.00 Uhr: Geistliches Konzert zur Fastenzeit

Der Eintritt ist frei! Herzliche Einladung zu diesem Einstieg in die österliche Bußzeit. Infos unter: www.altekirche.info

Doerkesstube

Kindersachenbörse mit Cafeteria im Jugendheim Arche

Sonntag, 8. März 2015, 12.00 - 14.00 Uhr

Zu Gunsten des Fördervereins der katholischen Tageseinrichtung für Kinder

Tischreservierung: Kath. Tageseinrichtung St. Sebastian; Tel. 02153/3137 E-Mail: team@kigastsebastian.de

Kreuzwegandacht

Die nächste Kreuzwegandacht ist am Freitag, dem 13. März um 17.00 Uhr in der Krankenhauskapelle. Wir laden alle herzlich ein.

Weltgebetstag der Frauen: "Begreift ihr meine Liebe?"

Immer am ersten Freitag im Monat März findet der Weltgebetstag der Frauen aller Konfessionen statt. In diesem Jahr ist er am Freitag, dem 6. März 2015. Die Frauen in Lobberich feiern ihn um 17.00 Uhr in der evangelischen Kirche, Steegerstraße.


Jahreshauptversammlung und Wahlen der Frauengemeinschaft St. Sebastian

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft findet am Donnerstag, dem 12. März 2015, 18.30 Uhr in der Brücke statt. Gleichzeitig muss ein neuer Vorstand gewählt werden, ich bitte deshalb um rege Teilnahme. Weitere zwei Punkte müssen gesprochen werden Einladung der polnischen Spargelstecher zu einem Grillabend und - 125 Jahrfeier der Frauengemeinschaft. Also herzliche Einladung, im Namen des Vorstands, Petra Scherger.


Wohnungssuche

Für einen anerkannten Flüchtling aus Eritrea (35 Jahre), der gerne in Nettetal heimisch werden möchte, suchen wir eine kleine 1-2 Zimmer Wohnung/Appartement. Der Mann ist koptischer Christ, sehr höflich, zuverlässig und hilfsbereit. Ansprechpartner: E. Zanders, Tel. 02153/2265.

Quelle. Pfarramt St. Sebastian


Nettetal verdient ein besseres Klima

Das apokalyptische Bild eines wüsten und leeren Nettetals will die Stadt verhindern. Sie arbeitet an einem umfassenden Klimaschutzkonzept.
8,3 Tonnen Kohlendioxid stößt jeder Nettetaler jährlich aus. Das soll so nicht mehr weiter gehen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Natur lockt die Touristen an

„Die Trümpfe Radfahren und Wandern stechen ebenso wie das besondere Ambiente des Niederrheins mit seinen Burgen und Schlössern, Museen und der grenzenlosen Natur, wie zum Beispiel im Naturpark Schwalm-Nette.“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Dienstag, 25. Februar


Naturpark Schwalm-Nette: Den Naturpark per Rad erkunden

Mit dem Fahrrad geht es an folgenden Donnerstagen im März durch den Naturpark Maas-Schwalm-Nette: 5., 12., 19. und 26. Jeweils von 14 bis 18.30 Uhr begleitet Karl Engbrocks vom VN Lobberich die Teilnehmer der Tour des Naturparks Schwalm-Nette. Ältere Radler sind willkommen. Die Gruppe passt ihr Tempo an. Auf halber Strecke kehren die Teilnehmer ein. Treffpunkt ist jerweils auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Auskunft unter Telefon 02153/3587.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Tipps zum Obstbaumschnitt

Samstag, d. 7.03., 10.30- 13 Uhr Durchführung von Winterschnitt an Hochstamm-Obstbäumen mit unserem NABU Obstbaum-Experten Dipl.-Ing. Günter Wessels

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Spenden sind erwünscht!

(Quelle: Naturschutzhof)


Wolfstag für (Groß-)Eltern und Kinder ab 8 Jahren  am Samstag, d. 7.03. 14-16 Uhr

Seit dem Jahr 2000 leben wieder Wölfe mit Nachwuchs in Deutschland. Mehr als 30 Rudel sind zur Zeit in unserem Land nachgewiesen. Es wird nicht mehr lange dauern, dann gibt es auch in NRW wieder Wolfsnachwuchs! Die Kinder (und die Eltern) werden aktiv in den spannenden Vortrag von Markus Heines (NABU-Wolfsbotschafter) eingebunden! Zu sehen sind Wolfsspur, originaler Wolfskot usw.

Kosten: Spende erwünscht Anmeldeschluss: 27.02.
(Quelle: Naturschutzhof)


Dienstag, 24. Februar


Marcel Seeger im NRW Duell

Besuch aus Lobberich gibt es am Mittwoch, 04. März um 20.15 Uhr im WDR Fernsehen zu sehen. Dann lädt Bernd Stelter passend zur Abendbrot-Zeit zum kulinarischen Quiz im NRW Duell ein. Konditormeister und WDR Backexperte der Sendung „daheim und unterwegs“ Marcel Seeger wird sich mit drei Kandidaten ein leckeres und spannendes Wissensduell liefern.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Radtouren durch die Heimat

Mit dem Fahrrad durch die Heimat geht es am Dienstag, 3. März. Von 14.30 bis 18 Uhr erkunden die Teilnehmer dieser Tour des Naturparks Schwalm-Nette zusammen mit Hans Bäumges vom Radlertreff Nettetal Natur, Kultur, Modernes und Historisches im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Los geht es in Nettetal-Lobberich am Windmühlenweg/Ecke Mühlenstraße. Wenn unterwegs der kleine Hunger kommt, kehren die Radler ein. Die Tour findet auch an den darauffolgenden Dienstagen im März, 10., 17., 24. und 31., statt. Auskunft unter Telefon 02153/70531.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Montag, 23. Februar


TV Lobberich rührt mit Erfolg Beton an

Beim TV Jahn Hiesfeld hat der Handball-Oberligist aus Nettetal aus der Not eine Tugend gemacht. Als die Personalmisere sich durch eine Rote Karte weiter verschärfte, wurde noch mehr auf Defensive gesetzt. Am Ende gab's einen 22:18-Sieg.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 20. Februar


Pfarrinfo St. Sebastian

Doerkesstube

Kreuzwegandacht

Zum Besuch der Kreuzwegandachten in der Fastenzeit, jeweils freitags um 17.00 Uhr in der Krankenhauskapelle, laden wir herzlich ein.

Kolping

24. Februar 2015, 9.00 Uhr: Ü50-Frühstück in der Brücke
(Anmeldung bei Winfried Bergers, Tel. 60 187)

Alte Kirche: Geistliches Konzert zur Fastenzeit

Am Samstag, dem 28. Februar 2015 gastiert um 18.00 Uhr der Chor "Fiat Ars" (Hochschulgemeinde Köln) mit dem bekannten Gitarristen David Senz in der Alten Kirche. Die geistlich-musikalische Stunde stellt die Kreuzwegvertonung "Via Crucis" von Franz Liszt in den Mittelpunkt. Die Musik wird in einer ausdrucksstarken Bearbeitung für Chor und E-Gitarre aufgeführt und in Bezug zu den Kreuzwegbildern der Alten Kirche von Peter Thodam gebracht. Die Leitung hat Jonas Dickof. Der Eintritt ist frei! Herzliche Einladung zu diesem Einstieg in die österliche Bußzeit. Infos unter: www.altekirche.info

Weltgebetstag der Frauen: "Begreift ihr meine Liebe?"

Immer am ersten Freitag im Monat März findet der Welt-gebetstag der Frauen aller Konfessionen statt. In diesem Jahr ist er am Freitag, dem 6. März 2015. Die Frauen in Lobberich feiern ihn um 17.00 Uhr in der evangelischen Kirche, Steegerstraße.

Kindersachenbörse mit Cafeteria im Jugendheim Arche

Sonntag, 8. März 2015, 12.00 - 14.00 Uhr
Zu Gunsten des Fördervereins der katholischen Tageseinrichtung für Kinder

(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Beschluss zur Notdienstpraxis beanstanden

Die Schließung der Notdienstpraxis im Krankenhaus Lobberich und die Konzentration fachärztlicher Notdienste voraussichtlich in Krefeld beschäftigt weiterhin die Politik. Brüggens Bürgermeister Frank Gellen ist entschlossen, nicht locker zu lassen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Politiker befürchten „Kollaps der Versorgung im Notfall“

Brüggens Bürgermeister Frank Gellen setzt sich für den Verbleib der Notdienstpraxis Lobberich ein.

Frank Gellen ist unfreiwillig in die Rolle des Sprechers der Bürgermeister im Kreis Viersen gegenüber der Kassenärztlichen Vereinigung geschlüpft. Denn außer seinem Kollegen Christian Wagner in Nettetal, dem aus verständlichen Gründung die Schließung der Notdienstpraxis im Krankenhaus Nettetal nicht passt, gibt es bisher wenig bis gar keine Reaktion auf die Pläne der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO).
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Mittwoch, 18. Februar


Vor 70 Jahren schlug eine V1 in Lobberich ein

Am Montag, 19. Februar 1945, vor 70 Jahren also, schlug dieser Vorläufer moderner Marschflugkörper im Westen des Zentrums von Lobberich ein. Die V 1 (von Propagandaminister Joseph Göbbels "Vergeltungswaffe" genannt, offiziell Flakzielgerät Fi 103) traf in der unteren Hochstraße das dem Ingenhovenpark gegenüber stehende Hotel Köster. Etwa 35 Menschen starben, an die Hundert wurden verletzt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Vor genau 70 Jahren: Als in Lobberich eine V1 einschlug

Die genaue Zahl der Opfer ist bis heute nicht bekannt. Im Hotel befanden sich an diesem Morgen etwa 40 Offiziere des Volkssturms. Neben den namentlich bekannten zivilen Opfern gab es auch unter ihnen Tote. Der Absturz und seine Umstände wurden geheim gehalten, offizielle Stellen bläuten den Lobberichern ein, es habe sich um eine Bombe der Alliierten gehandelt.

Knapp zwei Wochen später war der Krieg beendet. Am 2. März marschierten Amerikaner von Dyck her in den Ort ein.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Betreibt Straßen NRW „Verstümmelung der Landschaft“?

Autofahrer, die zuletzt auf der Lobbericher Umgehungsstraße L 373 und auf der Umgehungsstraße L 372 in Amern unterwegs waren, werden sich über die Art und Weise des Baumschnitts gewundert haben. Teilweise wurden die Bäumen schlicht geköpft, also nur die Krone abgeschnitten oder ein Stumpf von zwei bis drei Metern Höhe stehengelassen. (...)
In Nettetal an der L 373 (...) wurde jeder zweite Baum geschnitten, weil die stehengelassenen Bäume mehr Licht und Luft bekommen sollen.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Von Zahl der Flüchtlinge kalt erwischt

Gleichzeitig mit der Kommunalwahl im Mai des vergangenen Jahres wurde ein neuer Integrationsrat gewählt. Zur Vorsitzenden wählte das Gremium Hayfa Kassas. (...) Von der sich rasant entwickelnden Zunahme der Flüchtlinge in der Stadt wurde Hayfa Kassas (...)  ein wenig überrollt. "Wir möchten wieder, wie in der Wahlperiode vorher, Arbeitskreise bilden, die sich bestimmten Themenkomplexen widmen", sagt Helma Josten. Sie ist bereits erfahren in der Arbeit des Integrationsrats.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Anstieg der Flüchtlingszahl hat Integrationsrat überrollt

Momentan leben Flüchtlingsfamilien teils auf engstem Raum. Allerdings ist die Stadt Nettetal darum bemüht, vor allem Familien schnell aus diesen Unterkünften zu holen. Das Sozialamt macht da gute Arbeit“, sagt Kassas. Die Familien erkennen das an und zeigen sich dankbar, hat sie beobachtet.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Dienstag, 17. Februar


Revision eingelegt: Ex-Pfarrer K. wendet sich gegen das Strafmaß.

Wie die Rheinische Post heute meldet hat der Anwalt des Geistlichen Revision gegen das Urteil des Landgerichts Krefeld eingelegt. Ex-Pfarrer Kerhoff war zu 6 Jahren Freiheitsentzug wenen sexueller Übergriffe auf sein Patenkind und dessen Bruder verurteilt worden. In einer Revision werden die Tatsache nicht neu ermittelt, die Opfer müssen daher nicht neu aussagen. Dieser Schritt überrascht, da die Verteidigung in der Verhandlung keinen eigenen Antrag zum Strafmaß gestellt hatte.
(Vergleiche: Rheinische Post Printausgabe)


Montag, 16. Februar


Alte Kirche. Der Flyer für 2015 ist 'raus

Hier im Download


Sonntag, 15. Februar


Kaldenkirchen: jeckes Treiben bei Traumwetter

Die Prunkwagen der Karnevalsvereine funkeln in gold und silber. Jeder Verein hat sich etwas besonderes überlegt: Während beim Karnevalskomitee Lobberich weiße Tiger in die Menge zu springen versuchen, wird die Tanzgarde blau-weiß von zwei weißen Pferden aus Pappmaschee angeführt. Nach drei Stunden "Helau" winkt langsam das Ende des Tulpensonntagszuges in Kaldenkirchen. Das Prinzenpaar Hans-Gerd I. und seine Lieblichkeit Prinzessin Susanne I. fahren traditionell auf dem letzten Wagen mit.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Bilanz "Karnevalssamstag" der Polizei

Ein Handy einer 16-jährigen Lobbericherin erbeuteten Taschendiebe in Bracht. "Nehmen Sie zum Straßen- oder Kneipenkarneval nur das mit, was Sie wirklich benötigen und verstauen Sie diese Dinge in den Innentaschen Ihrer Kleidung oder in einem Brustbeutel oder einer Bauchtasche", so lautet der Appell der Polizei auch für die  närrischen Tage, an denen auch Diebe unterwegs sind.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Einbruch in Bäckerei

Unbekannte Täter hebelten am frühen Sonntagmorgen, zwischen 03.00 Uhr und 05.30 Uhr, das rückwärtig gelegene Fenster einer Bäckerei an der Niedieckstraße auf. Sie entwendeten einen Tresor sowie eine Geldkassette in denen sich einige Hundert Euro Bargeld befanden und verließen das Geschäft durch die  Eingangstür. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Samstag, 14. Februar


Behinderungen für Bahnpendler

Zwischen Freitag, 27. Februar, und Montag, 23. März, werden im Rahmen regulärer Instandhaltungsarbeiten die Gleise im Raum Nettetal/Viersen erneuert. Dann fahren weder Güter- noch Personenzüge. Für den Personenverkehr auf der Regionalexpress-Linie (RE) 13 wird der Betreiber Eurobahn in dieser Zeit ersatzweise Busse einsetzen.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Freitag, 13. Fenruar


Viel närrischer Spaß bei den „Medis“

Am vergangenen Samstag fand in der Arche die traditionelle Karnevalssitzung der Lobbericher Messdiener mit kunterbuntem närrischen Treiben statt. „Alle haben richtig Gas gegeben und die Hütte tobte“, freut sich einer der Organisatoren, Thomas Schlottbohm.
(Quelle: Grenzland Nachrichten)


Altweiber: Polizistin durch Reizgas verletzt

Am Altweiberdonnerstag um 19:55 Uhr besprühte ein 34-jähriger Mann aus Kaldenkirchen auf dem Doerkesplatz die einschreitende Polizeibeamtin mit Reizgas. Die Beamtin wurde leicht verletzt.


Prinz verzaubert Möhnen mit Charme-Offensive

Bürgermeister Wagner gab schnell auf und übergab Stadtprinz Hans-Gerd I. die Verteidigung.
Gegen 150 Weiber kam der auch nicht an

Um kurz vor halb vier am Altweiberdonnerstag konnte man den Eindruck gewinnen, das Rathaus in Lobberich wäre längst gestürmt. In jecker Hand ist es da jedenfalls schon. Oben, im ersten Stock, feiert sich der Nettetaler Karneval um das Stadtprinzenpaar Hans-Gerd I. und seine Lieblichkeit Susanne I. bereits selbst. "Da sind wir dabei, das ist prima" – schallt es durch die Verwaltung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Karneval und Alkohol: Eltern sollten Absprachen treffen

Die Drogenberatung gibt Tipps zu sinnvollen Regeln.

Der Suchtberater hält Alkohol bei unter 16-Jährigen generell für bedenklich und bei unter 14-Jährigen sogar für sehr gefährlich. „Bei Kindern und Jugendlichen richtet Alkohol viel schneller Schäden an und macht auch schneller abhängig als bei Erwachsenen“, betont Lufen. (...) „Der Jugendliche sollte wissen: Wenn ich mich an Karneval entgegen der Vereinbarung mit meinen Eltern betrinke, darf ich an den anderen Tagen nicht mehr weggehen“.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Keine Chance gegen die Möhnen

Nur 20 Minuten dauerte es, bis Bürgermeister Christian Wagner die weiße Flagge schwenkte.

Bis zum Machtverlust wird gebützt und gebützt und gebützt, es gibt Orden der Stadt, reichlich „Helau“, beim Blick aus dem Fenster gibt sich Wagner, kurz vor der Entmachtung, gar selbstbewusst. „Die da sehen eher so aus, als wollen sie weiter unten feiern und trinken“, sagt er. Es sei ja auch so schönes Wetter. Netter Versuch.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)



Donnerstag, 12. Februar


Pfarrnachrichten

Pfarrbüro

Das Büro bleibt am Rosenmontag geschlossen!

Doerkesstube

Gedenkfeier zum 70. Jahrestag des V1-Absturzes am Donnerstag, 19. Februar 2015, 19.00 Uhr, Alte Kirche

Zehn Tage vor dem Einmarsch amerikanischer Truppen zerstörte eine V1-Rakete mehrere Häuser in der unteren Hochstraße und riss über 30 Menschen in den Tod.

Kreuzwegandacht

Zum Besuch der Kreuzwegandachten in der Fastenzeit, jeweils freitags um 17.00 Uhr in der Krankenhauskapelle, laden wir herzlich ein.

Geistliches Konzert zur Fastenzeit

Am Samstag, dem 28. Februar 2015 gastiert um 18.00 Uhr der Chor "Fiat Ars" (Hochschulgemeinde Köln) mit dem bekannten Gitarristen David Senz in der Alten Kirche. Die geistlich-musikalische Stunde stellt die Kreuzwegvertonung "Via Crucis" von Franz Liszt in den Mittelpunkt. Die Musik wird in einer ausdrucksstarken Bearbeitung für Chor und E-Gitarre aufgeführt und in Bezug zu den Kreuzwegbildern der Alten Kirche von Peter Thodam gebracht. Die Leitung hat Jonas Dickof. Der Eintritt ist frei! Herzliche Einladung zu diesem Einstieg in die österliche Bußzeit. Infos unter: www.altekirche.info

Osterpfarrbrief

Redaktionsschluss für den Osterpfarrbrief ist am 15. Februar 2015.

(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Dynamische Fahrgastinformationen am Doerkesplatz

Die Verkehrsunternehmen im Kreis Viersen haben es sich zum Ziel gesetzt, die Qualität des ÖPNV für den Fahrgast zu verbessern.

Dies sollte unter anderem über die Einrichtung dynamischer Fahrgastinformationen, kurz DFI, an verkehrswichtigen Haltestellen im Kreis Viersen realisiert werden.

Bei der Mehrzahl dieser Haltestellen verkehren Linien unterschiedlicher Verkehrsunternehmen, sodass hier die Verkehrsunternehmen SWK Mobil GmbH, Niederrhein mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH, Niederrhein mobil und aktiv Viersen GmbH, DB Bahn Rheinlandbus und der Aufgabenträger Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen gemeinsam Lösungen in Zusammenarbeit entwickelt haben.

(...)

Am Doerkesplatz (wurde ebenfalls) eine DFI installiert.

Die Kosten von rund 40.000€ pro Anlage werden mit 85% vom Land Nordrhein-Westfalen bezuschusst, die übrigen 15 % tragen die Stadtwerke Krefeld und die Stadt Nettetal zu gleichen Teilen.

Den Betrieb übernehmen die Stadtwerke Krefeld.

<= Bild: Lobberland e.V. (noch vor dem Testbetrieb. im Januar)


Stadt lobt Prämie gegen Abfallsünder aus

Die Stadt Nettetal wird künftig strikter gegen Verursacher wilder Müllablagerungen vorgehen. Sie bittet Bürger jetzt ganz explizit um Hinweise auf die Täter und setzt dafür eine bescheidene Belohnung von 50 bis 100 Euro aus.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Kommentar: Kein leichtfertiger Schritt der Stadt

Mit dem Begriff "Denunziation" sind manche Bürger schnell bei der Hand, wenn die Stadt um Mithilfe bittet und eine Belohnung in Aussicht stellt. Natürlich sollte man sehr vorsichtig mit "Fangprämien" umgehen, die im Einzelhandel üblich sind, aber dort mitunter zu unwürdigen Hetzjagden auf vermeintliche Ladendiebe führen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Geld für Hinweise auf Abfallsünder

Die Stadt hat wegen der wilden Müllablagerungen nun eine „Fangprämie“ ausgelobt. Bis zu 100 Euro Belohnung gibt es.

Mitarbeiter der Stadt haben Müllhaufen durchsucht und mithilfe von Adressen, die darin gefunden wurden, mögliche Täter aufgespürt. Es gab Gerichtsverfahren, bei denen die Stadt stets unterlag. Sie muss zweifelsfrei nachweisen, dass jemand die Tat beging. Da die Verwaltung nun nicht überall im Stadtgebiet Aufpasser hinstellen kann, bittet sie die Bürger um Hilfe.


Nettetal protestiert gegen das Ende der Notdienstpraxis

Bürgermeister und Fraktionsvorsitzende schrieben Brief.

Bis in die späten Abendstunden hinein hat gestern die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) in Düsseldorf getagt. (...) Ob die energischen Proteste unter anderem aus dem Westkreis Viersen gegen die drohende Schließung der Notdienstpraxis in Lobberich und die Zentralisierung des fachärztlichen Notdienstes (Hals-, Nasen- und Ohren- sowie Augenärzte) für die Kreise Viersen und Kleve sowie für Krefeld und Mönchengladbach Wirkung hinterlassenhaben, war (...)  noch nicht zu erfahren
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Online - Petition gegen die Schließung der Notdienstpraxis am Lobbericher Krankenhaus


Mittwoch, 11. Februar


Vier Tage närrischer Ausnahmezustand

Mit dem Sturm auf das Rathaus in Lobberich beginnt am morgigen Donnerstag der Höhepunkt des Karnevals.

Die Möhnen werden, unterstützt von Abordnungen der Karnevalsvereine aus dem Stadtgebiet, um 16.11 Uhr in das Rathaus eindringen. Es steht bereits fest, dass Bürgermeister Christian Wagner einmal mehr kapitulieren und dem Prinzenpaar Heinz Gerd I. und Susanne I. mehr oder minder widerstandslos den Rathausschlüssel übergeben wird....
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ausstellung Kinder, Kunst, Kultur im Rathaus

Eine ganz besondere Ausstellung mit vielen interessanten, bunten und auch überraschenden „kleinen Kunstwerken“ erwartet die Besucher in der Städtischen Galerie des Nettetaler Rathauses ab Samstag, 28. Februar. Dann wird der stellvertretende Bürgermeister Harald Post um 11 Uhr die Ausstellung „Kinder, Kunst, Kultur“ eröffnen. Die kreativen Werke von Kindern der Nettetaler Grundschulen können bis zum 21. April montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 bis 16.30 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr kostenlos besucht werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Große Verwirrung um kleine Anzeigetafeln

An Bushaltestellen in Kaldenkirchen und in Lobberich zeigen elektronische Tafeln der Stadtwerke Krefeld (SWK) die Abfahrtszeiten an.Der VRR (...) fördert mit Landesmitteln die Verbesserung des Fahrgast-Service durch Dynamische Fahrgastinformationen, kurz DFI, und zwar konkret "42 Anzeigen an 28 Haltestellen, 19 davon in Krefeld, neun im Kreis Viersen".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Toller neuer Bus-Service – und keiner will’s gewesen sein

Wer die Tafeln aufstellen ließ und ob weitere in Nettetal vorgesehen sind, weiß im Rathaus niemand: „Wir wissen nur, dass da elektronische Anzeigen errichtet wurden“, gibt Roswitha Karallus von der Nettezentrale zu. Der Service im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sei zwar zu begrüßen, aber man wolle wissen, wer dahinter stecke: „Das versuchen wir noch abzuklären.“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Dienstag, 10. Februar


Jugendamt sucht Tagespflegepersonen

Das Jugendamt der Stadt Nettetal sucht tatkräftige Unterstützung bei der Kindertagespflege. Bei der Tätigkeit als Tagespflegeperson handelt es sich um ein professionelles Betreuungs- und Bildungsangebot. Diese verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe setzt Freude im Umgang mit Kindern, pädagogisches Geschick und Einfühlungsvermögen voraus. In einem Qualifizierungslehrgang, der rund 160 Stunden dauert, werden Interessenten auf Ihre Tätigkeit bestens vorbereitet und haben durch die Arbeit als Tagespflegeperson die Möglichkeit Beruf und Familie zu vereinbaren.

Weitere Informationen sind beim Jugendamt der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11 in Nettetal-Lobberich unter Telefon 0 21 53 / 8 98 51 17 oder 0 21 53 / 8 98 51 10 erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Expertenvortrag über Hüftgelenk im Krankenhaus

Das Hüftgelenk ist eines der am stärksten beanspruchten Gelenke des Körpers. Typische Beschwerden sind Schmerzen in der Leisten-, Oberschenkel- und Gesäßregion. Arndt Lehnen, spezialisiert auf Hüftgelenke und Knorpeltransplantationen, erläutert am Mittwoch, 11. Februar, um 15 Uhr im Krankenhaus Nettetal (Seminarräume), wann ein operativer Eingriff sinnvoll ist. Im Anschluss beantwortet er individuelle Fragen. Der Eintritt ist frei.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobbericher Messdiener feiern auf der Überholspur

Die Plätze bei der Party waren so begehrt, dass einige Lobbericher aufs nächste Jahr vertröstet wurden.

Seit Oktober haben sich die Messdiener-Leiter jeden Samstag getroffen, um das Karnevalsfest zu planen. Neben der Organisation des genauen Ablaufs, haben die Messdiener lange am Bühnenbild aus Holz gewerkelt. Für die kreative Gestaltung sind jedoch nicht die Leiter, sondern die jungen Messdiener zuständig. Die einzelnen Gruppen haben schon seit Wochen für ihren großen Auftritt geprobt.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Montag, 9. Februar


Lobbericher Moschee hat einen neuen Imam.

Ali Ülgal lebt seit knapp acht Jahren in Deutschland und ersetzt Celil Gürbüz, der eine Stelle zusammen mit seiner Frau annehmen möchte.
Ülgals Frau ist ebenfalls Theologin und wird im Sommer einige Seminare geben
(Quelle: Rheinische Post / Printausgabe)


Junger Landwirt mit Herz und Verstand

Jan Wolfers bewirtschaftet den Hof seiner Eltern in Lobberich-Bocholt. 150 Kühe geben hier Milch, hinzu kommt die Arbeit auf den Feldern. Für ihn stand nie zur Debatte, das er nicht Landwirt werden würde.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TV Lobberich rutscht ins Mittelfeld ab

Der lange so erfrischend aufspielende Handball-Oberligist aus Nettetal ist aufgrund von heftigen Personalproblemen aus dem Tritt geraten. Das gestrige 20:33 gegen Kellerkind Unitas Haan war bereits die vierte Niederlage in Folge.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 7. Februar


Moscheegemeinde ist offener geworden

"Wir möchten mehr Jugendliche anziehen und vermehrt Predigten in Deutsch halten", sagte Yavuz - auch weil türkischstämmige Jugendliche die Muttersprache nicht mehr richtig beherrschen. In fünf Jahren möchte die Gemeinde nur noch in Deutschland ausgebildete muslimische Theologen einsetzen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sechs Jahre Haft für den Pfarrer Georg K.

Richter Herbert Luczak trug die Urteilsbegründung ruhig vor, seine Abscheu vor den Taten machten seine Worte dennoch deutlich: "Jedem, der seine fünf Sinne einigermaßen beisammen hat, kann nicht verborgen bleiben, dass solche Taten Kindern einen Schaden zufügen, der nicht ansatzweise kalkulierbar ist." Die Ausführungen des Pfarrers Georg K., er habe niemandem Schaden zufügen wollen, ließ Luczak also nicht gelten. "Sie haben aus eigensüchtigen Motiven heraus gehandelt, um Ihren sexuellen Neigungen nachgehen zu können. Was das mit den Kindern anstellt, haben Sie völlig ausgeblendet."
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sechs Jahre für Pfarrer K.

Der frühere Nettetaler Pfarrer Georg K. muss für sechs Jahre in Haft. Das Landgericht Krefeld verurteilte ihn am Freitag wegen teilweise schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Schutzbefohlenen in 25 Fällen. Die Staatsanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre Haft gefordert, der Vertreter der Opfer mindestens fünfeinhalb.
(Quelle: Extra-Tipp am Sonntag)


Freitag, 6. Februar


"Hier steht persönliche Schuld am Pranger"

Das Bistum Aachen äußert die Hoffnung, dass K. das Urteil akzeptieren und zum Wohle der Betroffenen nicht in Revision gehen möge. Sprecher Stefan Wieland spricht von Zweifeln an der echten Auseinandersetzung des Ex-Pfarrers mit seiner Schuld. (...) Sobald das Urteil rechtskräftig sei, werde die Diözese den Fall an die Glaubenskongregation geben, die über einen Ausschluss aus dem Klerikerstand entscheide.
(Quelle: Domradio)


Mit NRW-Geldspritze komfortabel wohnen

Kreisbauamt: Günstige Landesdarlehn nutzen

Auch in Grefrath, Viersen und Nettetal ist wieder Neubau-Eigentumsförderung möglich. Darauf weist der Kreis Viersen mit Blick auf das Wohnraum-Förderungsprogramm des Landes hin. "Das NRW-Programm stellt für 2015 wieder zinsgünstige Darlehn bei Eigentums- und Mietwohnungen bereit", sagt Abteilungsleiter Hermann-Josef Neunzig vom Bauamt des Kreises. Die Förderbestimmungen hat NRW gegenüber dem Vorjahr kaum geändert. Interessant, so Hermann-Josef Neunzig, ist auch das Programm für bauliche Maßnahmen im Wohnungsbestand. "Hier sind u.a. die Einrichtung von barrierefreien Bädern oder Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz z. B. in Eigenheimen sowie für den Denkmalbereich hervorzuheben.“ Die Förderung erfolgt ebenfalls über zinsgünstige Darlehn. Generell darf mit den geplanten Maßnahmen erst begonnen werden, wenn der Bewilligungsbescheid aus Viersen im Briefkasten ist. Bei Fragen hilft die Abteilung Wohnbauförderung des Kreisbauamtes unter Tel. 02162/391115 oder 391125 gerne weiter. https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/ http://www.nrwbank.de
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Bau von Fledermauskästen für Kinder ab 8 Jahre

Wir sind dem Geheimnis der Fledermäuse auf der Spur. Wie orientieren sie sich? Was fressen sie? Und wo bringen sie ihre Jungen zur Welt? Wir bauen gemeinsam Behausungen für Fledermäuse, die ihr mitnehmen und zu Hause aufhängen könnt. Leitung: Markus Heines, Franz-Josef Lehnen NABU-Naturschutzhof
Kosten: 13 € (11 € für NABU-Mitglieder) Anmeldeschluss: 13.02.
(Quelle: Naturschutzhof)

Nachtrag Der Bau von Fledermauskästen findet am Samstag, den 21.02. von 14-16 Uhr statt.


30 Jahre NABU Naturschutzhof

Am 2. Mai veranstaltet der NABU Bezirksverband Krefeld/Viersen e.V. von 11-17 Uhr auf dem Naturschutzhof ein Fest mit verschiedenen Programmangeboten und vielen Info-, Verkaufs- und Aktionsständen.  
(Quelle: Naturschutzhof)


Willicher Priester zu sechs Jahren Haft verurteilt

Georg K. hatte im Prozess kein Geständnis abgelegt. Das Gericht hielt aber die Aussagen der Zeugen für so glaubhaft, dass es auch ohne ein Geständnis des 56-Jährigen zu seinem Urteil kam. Auch die beiden Opfer, heute 21 und 24 Jahre alt, hatten als Nebenkläger vor Gericht ausgesagt. Der heute 24 Jahre alte Mann, das Patenkind des Pfarrers, war zu Beginn des Missbrauchs elf Jahre alt, sein Bruder war acht Jahre alt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobbericher Moschee bekommt Minarett

Der Verein war an die Stadt Nettetal mit dem Wunsch herangetreten, aus rein symbolischen Gründen ein Minarett errichten zu können. Der Vorsitzende des Moschevereins, Tahir Yavuz, sagte, es habe Überlegungen gegeben, die Moschee in der Innenstadt aufzugeben und eine neue in einem Industriegebiet zu bauen, aber man habe sich bewusst entschieden, in der Lobbericher Innenstadt zu bleiben.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dem TV Lobberich gehen die Spieler aus

Die Handballer des TV Lobberich machen drei Kreuze. Die 21 Punkte, die der Oberligist auf der Habenseite verbucht, entpuppen sich in den ersten Wochen des neuen Jahres als großer Segen. Der Aufsteiger, der bislang von einer Ausnahme abgesehen immer zwischen Platz zwei und vier tummelte, hat nichts mit dem Abstieg zu tun und trotzdem immense Sorgen. "Mir gehen langsam die Spieler aus", sagt Trainer Jurek Tomasik.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Die Schüler sind dem Täter auf der Spur

Am Werner-Jaeger-Gymnasium suchen Schüler jedes Jahr einen "Mörder". Der Kriminalfall ist ein fächerübergreifendes Projekt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 5. Februar


KK-Wunschkennzeichen ab nächster Woche vormerken

Ab 2. März können Fahrzeuge für alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreisgebiet neben VIE auch mit KK zugelassen werden. Bereits ab Montagnachmittag, 9. Februar, können Interessierte sich ihr Wunschkennzeichen reservieren lassen. "Ab dann ist freigeschaltet", sagt Heidrun Steinwartz vom Amt für Ordnung und Straßenverkehr Kreis Viersen. Unter www.kreis-viersen.de haben Autofahrer die Möglichkeit, nach Angabe von Namen und Anschrift ein KK-Kennzeichen für drei Monate zu reservieren.

"Für Reservierungen über andere Internetseiten kann nicht garantiert werden, dass das funktioniert – insbesondere in den ersten Tagen." Bis 22. Februar ist eine Reservierung von Wunschkennzeichen ausschließlich über die Internetseite des Kreises möglich. Anschließend werden auch telefonische Anfragen unter 02162/391566 und 02152/20520 von den Zulassungsstellen in Viersen und in Kempen bearbeitet.

Um Missbrauch zu vermeiden, werden bei der Zulassung und Umkennzeichnung von Fahrzeugen nur Reservierungen akzeptiert, die auf den Namen und die Anschrift des künftigen Halters erfolgen. Die Kosten für die Umkennzeichnung eines schon zugelassenen Fahrzeuges liegen je nach Fallkonstellation zwischen 45 und 55 Euro. Darin eingerechnet ist die Ausstellung einer neuen Feinstaubplakette. Zusätzlich fallen Kosten für die Schilder an. Wer ein Fahrzeug auf sich zulassen möchte, zahlt bei KK die gleiche Gebühr wie bisher für ein Wunschkennzeichen VIE. http://www.kreis-viersen.de/wunschkennzeichen

(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Notdienst: Kritik an Praxis-Schließung

Politiker äußern Unverständnis. Das WZ-Mobil steht am Donnerstag in Kempen.

Die geplante Schließung der Notdienst-Praxis in Lobberich schlägt hohe Wellen in Politik und Verwaltung. So macht der Willicher Bürgermeister Josef Heyes (CDU) seinem Ärger über das Vorgehen der Verantwortlichen Luft: Er sei „empört“ gewesen, „weil ohne Vor-Informationen an die betroffenen Städte und Gemeinden, Bürgermeister und Politik in der Presse derartig einschneidende Veränderungen angekündigt wurden“.


In einem Leserbrief an die Rheinische Post zeigt sich der Vorstand des Gesundheitsnetz Viersen über die Kritik"verwundert".

1. Der Becshluss des Gesundheitsnetzes sei nicht willkürlich sondern Folge eines Beschlusses der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein.
Immerhin sei es gelungen, den Notdienst rund um die Uhr zu öffnen.

2. Diese Kassenärztliche Vereinigung habe bereits vor zwei Jahren eine Neuordnung beschlossen, die seither "auf allen Ebenen öffentlich" diskutiert werde.
Zuletzt im November 2014 sei die Schließung auf der Betriebsleitersitzung des Krankenhjauses besprochen worden.

(Quelle: Rheinische Post, nur Printausgabe)


Mittwoch, 4. Februar


Möhnen stürmen am Altweiberdonnerstag

Zum Auftakt des Straßenkarnevals in Nettetal lädt die Stadt alle Jecken ein, am Altweiberdonnerstag auf dem Doerkesplatz zwischen Rathaus und Sparkasse die Möhnen bei der Erstürmung des Rathauses zu unterstützen. Gefeiert wird dieses närrische Spektakel ab 15 Uhr. Mit Musik, Getränkeständen und beheizten Zelten wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Bereits am Vormittag treffen sich die Möhnen in der Gaststätte Boos-Stiels in Nettetal-Lobberich, um sich gemeinsam auf die „Übernahme des Rathauses“ gegen Bürgermeister Wagner einzustimmen. Nettetals Bürgermeister hat bereits alle Vorbereitungen getroffen, um das Rathaus um 16.11 Uhr gegen die Möhnen zu verteidigen. Besonders freut er sich dabei über die Unterstützung des Nettetaler Stadtprinzenpaares Hans-Gerd I und Susanne I. Gemeinsam mit ihrem Kaldenkirchener Gefolge - der Spielgemeinschaft Kolping Karneval - und Gästen aus den Reihen aller Nettetaler Karnevalsgesellschaften, möchte der Bürgermeister den Möhnen solange wie möglich Paroli bieten.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Beteiligungsbericht der Stadt Nettetal für das Jahr 2013 erschienen

Die Stadt erstellt jedes Jahr einen Beteiligungsbericht, in dem die wirtschaftliche und nichtwirtschaftliche Betätigung der Stadt erklärt wird. So werden unter anderem Informationen über die Bilanzen und Erfolgsrechnungen der mehrheitlich städtischen Gesellschaften und sonstigen Beteiligungen bereitgestellt, die Zusammensetzung der Geschäftsführung und Aufsichtsräte dargestellt. Der Beteiligungsbericht für das Jahr 2013 liegt für Interessierte zur Einsicht in der Kämmerei im Rathaus der Stadt Nettetal (2. Obergeschoss) aus. Außerdem kann er auf der städtischen Homepage aufgerufen werden: www.nettetal.de=>Rathaus=>Daten&Fakten.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Versand der Jahresbescheide über Steuern und sonstige Abgaben

Die Stadt verwaltung verschickt die Jahresbescheide über Steuern und sonstige Abgaben in diesem Jahr in der Zeit vom 12. bis zum 17. Februar. Erstmals werden die Bescheide über ein neues EDV-Verfahren erstellt. Die Bescheide sind übersichtlicher und besser lesbar als die bisherigen Bescheide im Querformat. Aufgrund des jetzt verwendeten Hochformates können alle Texte in einer normalen Schriftgröße und weitestgehend unter Verzicht von Abkürzungen erstellt werden.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen des Zentralbereiches Steuern und Abgaben im Nettetaler Rathaus gerne zur Verfügung. Da der Versand in die Karnevalszeit fällt, sollten die Öffnungszeiten der Stadtverwaltung an diesen Tagen beachtet werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Stellenausschreibung Sachbearbeitung im Bereich Stadtkasse

Die Stadt Nettetal sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Zentralbereich Finanzen im Sachgebiet 20/21 Stadtkasse eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter:

Sachbearbeitung im Bereich Stadtkasse (Zahlungsabwicklung)

Wir bieten eine Beschäftigung nach den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden. Die Stelle ist nach Vergütungsgruppe VIb Fallgruppe 1a BAT, heute Entgeltgruppe 6 TVöD bewertet. Voraussetzung für die Übertragung der Stelle ist der Nachweis des 1. Angestelltenlehrganges oder langjährige Verwaltungserfahrung im buchhalterischen Bereich.

Die zu erledigenden Tätigkeiten lassen sich zu folgenden Aufgabenbereichen zusammenfassen:

Geboten wird eine eigenverantwortliche Arbeit in einem interessanten und abwechslungsreichen Aufgabengebiet.

Die Bereitschaft, sich zügig in das Aufgabengebiet einzuarbeiten sowie gute Kenntnisse in der Bürokommunikation (MS-Office, Lotus Notes,) sind unabdingbar. Erwartet werden eine selbständige Arbeitsweise und eine systematische und gewissenhafte Vorgehensweise in der Fallbearbeitung. Die Bereitschaft, sich zügig in das Arbeitsgebiet sowie die Buchhaltungssoftware „SAP-Kommunalmaster“ einzuarbeiten, wird ebenfalls vorausgesetzt.

Die Stadt Nettetal verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des SGB IX sind erwünscht.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 11.02.2015 an

Stadt Nettetal - NetteService, Doerkesplatz 11

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Grafer unter  8 98 20 01 gerne zur Verfügung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Hohe Rückzahlungen für Gaskunden

Für die Versorgungsunternehmen sind in den Jahren 2013 und 2014 zwei nicht vorhersehbare Extreme aufeinandergestoßen, die die Kalkulationen durcheinanderwirbelten. Das Jahr 2013 hatte im Winter zwar keine extremen Niedrigtemperaturen. Aber es war bis weit in den April hinein ständig so kalt, dass die intensive Heizperiode wesentlich länger dauerte als üblich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 3. Februar


Glasverbot an Altweiber

Am Altweiberdonnerstag dürfen wieder ab 13 Uhr keine Glasbehälter in den Bereich des Doerkesplatzes mitgebracht werden. Flaschen, Trinkgläser und ähnliches haben dann aus Sicherheitsgründen dort nichts verloren. „Ohne Glas macht`s doppelt Spaß!“ am Doerkesplatz und der unmittelbaren Umgebung. Wer sich nicht an das Verbot hält, dem bringen Scherben kein Glück: Die Stadt wird Verwarnungsgelder erheben.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Die Goldene Lupe geht an herrH

Am vergangenen Mittwoch, 28. Januar, hat Schirmherr Bürgermeister Christian Wagner die Goldene Lupe an Simon Horn, alias herrH übergeben. Er wurde mit dem Preis des DRK Familienzentrums NRW Nettetal-Lobberich für sein herausragendes und herzliches Engagement im Umgang mit Kindern ausgezeichnet.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Verein „Flüchtlingshilfe“ geplant

In Absprache mit allen beteiligten Organisationen soll in der Stadt Nettetal ein „Förderverein Flüchtlingshilfe Nettetal e.V.“ ins Leben gerufen werden.

Zweck des Vereins wird unter anderem sein, Hilfe und Unterstützung für Flüchtlinge und Asylbewerber im Raum Nettetal zu organisieren. Er soll Bindeglied zwischen den Behörden und den zahlreichen, ehrenamtlichen Tätigen sein, er soll Probleme bündeln und Hilfestellung für alle Engagierten gewähren.(...) (Es) werden Bürger gesucht, die etwas Zeit und Interesse mitbringen, um sich in der Vorstandsarbeit einzubringen.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Eingeschränkte Öffnungszeiten bei Stadt- und Kreisverwaltung:

Stadtverwaltung

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Kreisverwaltung

Die Kreisverwaltung am Rathausmarkt 3 in Viersen ist am Altweiberdonnerstag,12. Februar, ab 12.30 Uhr für Besucher geschlossen. Am Freitag vor dem Karnevalswochenende ist das Kreishaus regulär geöffnet. Betriebsferien sind am Rosenmontag, 16. Februar. Ab Veilchendienstag, 17. Februar, geht alles seinen gewohnten Gang.

Für Notfälle ist an Altweiber sowie Rosenmontag eine Rufbereitschaft eingerichtet. Bei einem Umweltalarm oder einem Unfall mit umweltgefährdenden Stoffen ist die Kreisleitstelle in Viersen über Telefon 02162/8195100 zu benachrichtigen. Das Kreis-Gesundheitsamt ist ebenfalls über die Kreisleitstelle erreichbar.

Die Mitarbeiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes haben unter Telefon 02162/391309 einen Notdienst hinterlegt. Wenn das Wohl des Kindes gefährdet ist, ist das Kreis-Jugendamt über die Polizei zu informieren. Bürger, die Fragen zu Dienstleistungen, Angeboten und Formularen haben, können die Servicenummer 115 nutzen.

Das Straßenverkehrsamt in Viersen und die Nebenstelle in Kempen haben Altweiber bereits ab 12 Uhr geschlossen. Am Freitag, 13. Februar, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zulassungsstelle an der Heinrich-Horten-Straße 4B in Kempen ihren Kunden wieder von 7.30 bis 16 Uhr zur Verfügung. Die Zulassungsstelle im Kreishaus ist geöffnet von 7.30 bis 12 Uhr.

Das Kreisarchiv ist an Altweiberdonnerstag von 9 bis 18 Uhr und Freitag vor Karneval von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Rosenmontag bleibt das Archiv in der Kempener Burg geschlossen.

Kurse und Unterricht der Kreisvolkshochschule und der Kreismusikschule finden am Donnerstag und Freitag wie gewohnt statt. Die Geschäftsstellen der Kreismusikschule und der Kreis-Volkshochschule bleiben Rosenmontag und Veilchendienstag geschlossen. An diesen Tagen findet kein Unterricht statt.

Das Niederrheinische Freilichtmuseum ist regulär geöffnet: Altweiber und Freitag von 10 bis 16 Uhr; montags ist Ruhetag.

Die Sprechstunde der AIDS-Beratung in Viersen fällt Altweiber aus.

(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Imagefilm der Feuerwehr

„Willst Du mit uns durchs Feuer gehen?“ so lautet die Mitgliederwerbekampagne der Feuerwehr Nettetal. Der erste gemeinschaftliche Auftritt aller Löschzüge und der Jugendfeuerwehr im Rahmen dieser Kampagne fand im letzten Oktober auf dem Ferkesmarkt in Nettetal-Lobberich statt. Dort wurde bereits großes Interesse bei den Bürgerinnen und Bürgern geweckt, aber man kam auch zu der Erkenntnis, dass noch weitere Initiativen notwendig sind. Nicht nur die einheitliche Präsentation soll die Aufmerksamkeit wecken, sondern auch wiederkehrende Auftritte zu verschieden Anlässen werden in diesem Jahr folgen.

In den Planungen der Mitgliederkampagne entstand die Idee, einen Imagefilm zu erstellen, welcher an exponierten Stellen gezeigt werden soll. Die Umsetzung ließ nicht lange auf sich warten. Das Organisationsteam, bestehend aus Jochen Meiners, Hartwig Janßen, Niklas Albers und Marvin Schwanitz, stellte ein Team aus 25 aktiven Mitgliedern aller Löschzüge zusammen, die sich an dem Projekt Imagefilm beteiligten. Das gemeinschaftlich erarbeitete kleine Drehbuch fand seine Umsetzung überwiegend an der ehemaligen Hauptschule Lobberich und in den Gerätehäusern. Die Filmarbeit nahm 20 Stunden in Anspruch und weitere 24 Stunden waren für den Schnitt nötig. Allein die Aufnahmen für den Part technische Hilfeleistung und die Rettung einer Person aus einem brennenden Gebäude, nahmen schon acht Stunden in Anspruch. Aus letztlich 60 Minuten Rohmaterial blieben 3:08 Minuten über, die ab sofort zu sehen sind.

(...)  Ein besonderer Dank gilt Helmut Töpfer, der mit seiner Unterstützung und Sachverstand dem Film den entsprechenden Schliff gab“, so Leo Thoenissen bei der Vorstellung des Films.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Siehe auch Extra-Tipp am Sonntag


Erste Arbeiten für die Fahrzeughalle

Der Startschuss zum Bau des neuen Baubetriebshofs an der Breyeller Straße in Lobberich ist zwar schon im Mai 2014 gegeben worden, aber das Pulver zündet erst jetzt - weit nach der Kommunalwahl, die damals wohl Haupttaktgeber war. Nun ist der Bagger angerückt, denn im Augenblick werden die Flächen für die offene Fahrzeughalle hergerichtet. Abgerissen werden aufstehende Gebäude aber voraussichtlich erst im späten Frühjahr oder im Sommer.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Zentrale Notdienstpraxis geht in die falsche Richtung

Die angekündigte Schließung der Notdienstpraxis in Nettetal im Kreis Viersen stößt bei dem SPD-Bundestagsabgeordneten Udo Schiefner auf Kritik.

Udo Schiefner erinnert daran, dass er bereits seit einiger Zeit die intensivere Beschäftigung mit generell ortsnaher medizinischer Grundversorgung im Kreis fordert. Die SPD-Fraktion im Kreistag hatte dazu bereits 2013 einen Antrag eingebracht. "Die Sorgen der Bürger werden nicht ernst genug genommen", klagt Schiefner. "Es fehlt nach wie vor ein griffiges Konzept, wie man beispielsweise auch in zehn oder 15 Jahren in manchen Bereichen des Kreises eine ortsnahe Grundversorgung sichern will.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 1. Februar


Einbruch in Optik-Geschäft

In der Zeit zwischen Samstag 14.15 Uhr und Sonntag 11.45 Uhr hebelten bislang unbekannte Täter die Eingangstüre eines Optik-Geschäftes in Nettetal-Lobberich auf der Marktstraße auf. Aus dem Verkaufsraum wurden die Kasse und mehrere Hundert Brillengestelle gestohlen. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162-377 0 erbeten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde - gleiche Meldung in der WZ)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

Westzeit

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: Januar 2015

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung