Nachrichten
April 2015

aktuelle Termine in der Vorschau hier


Donnerstag, 30. April


Biblische Frauen tanzen in der Alten Kirche

Die Ballettschule Annette Schulz probt für die Tanz-Aufführungen am Wochenende in der Alten Kirche in Lobberich. Unterm Motto "Von Angesicht zu Angesicht" werden Frauengestalten der Bibel modern interpretiert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Naturschutzhof jubiliert und lädt ein zur Pflanzenbörse

Der Naturschutzhof in Lobberich, Sassenfeld 200, wird 30 Jahre alt.
Von 11 bis 17 Uhr gibt es daher am Samstag, 2. Mai ein umfangreiches Jubiläumsprogramm.

Zum Rahmenprogramm gehören 30 Info-, Verkaufs- und Aktionsstände rund um Nistkästen, Solarenergie, Naturpark, Volkshochschule, Lehmbau, Ziegenprodukte, Ölmühle, Chutneys, Kräuter- und Gemüsepflanzen, Obstgehölze, Bäume und Sträucher, Kunstobjekte für den Garten, Eine-Welt-Laden, Textilmuseum "Die Scheune", Naturgarten e.V., Hummeln, Wespen und Wildbienen, Waldameisen-Formicarium, Imkerverband, Korbflechter, Rollende Waldschule, Lumbricus (Umweltbus der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW) und vieles mehr.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Manfred Mertens wird noch einmal Prinz in Nettetal

Das Karnevals-Komitee Lobberich präsentiert bereits jetzt das Stadtprinzenpaar für die Session 2016/17. Nachwuchssorgen hätten die Lobbericher Karnevalisten überhaupt nicht, berichtet Präsident Thomas Timmermanns. Manfred Mertens wird 3x11 Jahre, nachdem er bereits einmal Stadtprinz war, erneut die Narrenschar anführen. Erneut an seiner Seite sein wird Ihre Lieblichkeit, Prinzessin Ulrike.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Gelbe Tonne wird Montag geleert

Wegen des Feiertags am Freitag, 1. Mai, verschiebt sich die Abfuhr der gelben Tonne in Lobberich. Die Leerung der gelben Tonne (wird) auf Montag, 4. Mai, verschoben. Wege der Verschiebung werden die grauen Tonnen in der Woche ab 4. Mai einen Tag später geleert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 29. April


Naturschutzhof - Programm zum 30-jährigen Jubiläum

11:00 Uhr Ansprachen von

12:00 Uhr »Ach du grüne Neune«
Neun Wildkräuter werden gesammelt und zu einer Suppe verarbeitet.

13:00 Uhr Kleintiersafari
Kleintiere werden gesammelt und bestimmt.

14:00 Uhr Magische Momente
Zaubereien, Illusionen und Phantastisches der »Streetwork Magic Group«

14:30 Uhr Naturerlebnis Teich
Mit Keschern und Becherlupen gehen wir am Teich auf Entdeckungstour.

15:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
Pfarrer Rainer Ollesch (Kempen) und Pfarrvikar Ansgar Falk (Nettetal) mit dem Chor Dreiklang aus Kempen

16:00 Uhr Kosimi-Chor (»Komm sing mit«) aus Leutherheide

Außerdem präsentieren rund 30 verschiedene Info-, Verkaufs- und Aktionsstände ein vielfältiges Angebot:

Nistkästen, Solarenergie, Naturpark, NRW-Stiftung, Kreisvolkshochschule, Infozentrum Krickenbecker Seen, Lehmbau, Ziegenprodukte, Ölmühle, Chutneys, Kräuter- und Gemüsepflanzen, Obstgehölze, Bäume und Sträucher, Kunstobjekte für den Garten, Eine Welt Laden Mönchengladbach, Textilmuseum »Die Scheune«, Naturgarten e.V., Hummeln, Wespen und Wildbienen, Waldameisen-Formicarium, Imkerverband mit Bienenschaukasten, Korbflechter, Rollende Waldschule mit Präparationen heimischer Tiere u.v.m.

Kinder können mit dem LUMBRICUS (Umweltbus der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW) die umliegende Natur im Großen und im Kleinen unmittelbar erforschen. Außerdem stehen Teichuntersuchungen, Töpfern, Stockbrotbacken und Kinderschminken auf dem Programm.

Die Fotoausstellung »Vielfalt erleben – Die Tier- und Pflanzenwelt des Naturschutzhofes« zeigt fantastische

Aufnahmen der Fotogruppe »Naturblicke«. – Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

(Quelle: Naturschutzhof)


Naturpark Schwalm-Nette: Radeln bis zur Maas

Mit dem Fahrrad durch den Naturpark Maas-Schwalm-Nette geht es an folgenden Donnerstagen im Mai: 7., 14., 21. und 28. Jeweils von 14 bis 18.30 Uhr begleitet Karl Engbrocks vom VN Lobberich die Teilnehmer der Tour des Naturparks Schwalm-Nette. Ältere Radler sind willkommen. Die Gruppe passt ihr Tempo an. Auf halber Strecke kehren die Teilnehmer ein. Treffpunkt ist jeweils auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Auskunft unter Telefon 02153/3587. Auf Anfrage finden auch Feiertagstouren statt.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Zoff um die Baustelle Niedieckstraße

Bereits der erste Bauabschnitt dauert bisher neun Wochen länger als geplant. Jetzt wehren sich die Händler, die „von der Außenwelt abgeschnitten“ sind.

(...) Man spricht sich ab und löst bisher immer so auftretende Probleme. Aber einen Ansprechpartner, der „den Hut auf“ hat und eine Art Baustellenmanagement betreibt, gibt es für die Baustelle in der Niedieckstraße nicht.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Ortstermin an der Niedieckstraße

Die insgesamt 840 Meter lange Großbaustelle, die in vier Abschnitte aufgeteilt ist, steht bisher unter keinem günstigen Stern. (...) Das (erste, ) hundert Meter lange Teilstück sollte in fünf Wochen saniert werden, Ende April waren daraus 14 Wochen geworden. Man war "von der großen Zahl der Hausanschlüsse" überrascht worden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 28. April


Naturpark Schwalm-Nette: Mit dem Fahrrad durch die Heimat

Mit dem Fahrrad durch die Heimat geht es am Dienstag, 5. Mai. Von 14.30 bis 18 Uhr erkunden die Teilnehmer der Tour des Naturparks Schwalm-Nette zusammen mit Hans Bäumges vom Radlertreff Nettetal Natur, Kultur, Modernes und Historisches im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Los geht es in Nettetal-Lobberich am Windmühlenweg/Ecke Mühlenstraße. Wenn unterwegs der kleine Hunger kommt, kehren die Radler ein. Die Tour findet auch an den darauf folgenden Dienstagen im Mai, 12., 19. und 26., statt. Auskunft unter Telefon 02153/70531.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Diebe kamen durch Kellertüre

In der Zeit zwischen Sonntag, 26.04.2015, 11:00 und Montag, 27.04.2015, 16:00 Uhr nutzten unbekannte Täter die Abwesenheit der Hausbewohner eines Einfamilienhauses auf dem Sassenfelder Kirchweg in Nettetal-Lobberich um dort einzubrechen. Sie überstiegen einen Gartenzaun und gelangten durch den Garten bis zu einer Kellertüre des Hauses. Diese brachen sie mit Gewalt auf, um im Inneren des Hauses die Räumlichkeiten zu durchsuchen. Anschließend entkamen sie mit noch nicht feststehender Beute unerkannt vermutlich durch benachbarte Gartenanlagen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde )


C-Jugend des TV Lobberich gewinnt erste Qualifikation

Jugendhandball. Die männliche C-Jugend des TV Lobberich hat ihr erstes Qualifikationsturnier auf Kreisebene für die Verbandsklassen in der kommenden Saison gewonnen. Die Nachwuchshandballer gewannen alle drei Spiele klar. Mit 10:5 ließen sie zunächst der TS Grefrath keine Chance, dann fertigten sie Bayer Uerdingen 15:8 und Turnklub Krefeld 14:4 ab. Der Lobbericher Nachwuchs muss nun in der nächsten Runde, die am 10. Mai über die Bühne gehen wird, gegen die DJK Olympia Fischeln antreten.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mit Chats und Selfies in die Katastrophe schlittern

Die Welt der Eltern bleibt außen vor. Sie ist allenfalls stimmlich präsent in Esther Rölz' Jugendstück "4YourEyesOnly". In der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich zeigte das Westfälische Landestheater mit Carola von Seckendorffs Inszenierung des Schauspiels eine packend explosive Parabel über Cybermobbing und mangelnde Medienkompetenz.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Rasanter Schlagabtausch der Comedy-Newcomer

So bunt durchmischt wie die Badeklientel des "Rudi Schaluppke", so bunt durchmischt war die siebte Nettetaler Comedy-Nacht. Mit Meltem Kaptan, Robbi Pawlik und Dave Davis garantierten wieder einmal "Newcomer auf der Bühne" in jeweils zweimal 20 Minuten einen rasanten Schlagabtausch der Charaktere und Themen. Verbindend wirkten da Witziges und Nachdenkenswertes zu Migration und Integration, das in unterschiedlichster Couleur immer wieder aufblitzte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 26. April


Geocacher sammelten Müll am Windmühlen- und Nettebruch

Ganz besonderen und vor allem vorbildlichen Einsatz zeigten rund 50 Geocacher am vergangenen Samstag. Sie veranstalteten ein so genanntes CITO-Event. CITO steht für "Cache In Trash Out", bei dem der Focus auf dem "Trash Out" liegt, dem Sammeln von Müll. In den beiden vergangen Jahren wurde der Bereich „Tor 9" in Leuth aufgeräumt. Daher wurde in diesem Jahr eine neue Location gesucht. Die Wahl fiel auf den Bereich Nette- und Windmühlenbruch, das ganze natürlich unter Wahrung der Naturschutzrichtlinien.

Die fleißigen Geocacher sammelten im wahrsten Sinne des Wortes einen Haufen Müll zusammen. Am Ende des Events war der Container wieder ordentlich gefüllt. Gefunden wurden ein Videorecorder, eine Waschmaschinentrommel, eine Gerüststange, Getränkeflaschen und -dosen sowie jede Menge anderer Müll.

Die Stadt Nettetal hat die Aktion der Geocacher mit der Bereitstellung eines Containers unterstützt. Außerdem hatte die Stadt Müllgreifer, Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung gestellt.


Samstag, 25. April


Theater unterm Dach: Humor und Tragik in der Nobelherberge

Das Theater unterm Dach entführt die Zuschauer in die "Plaza Suite". Glaubwürdig gelingt es den Darstellern, die unterschiedlichsten Typen zu verkörpern. Das kommt an: Die Vorstellung heute Abend in Lobberich ist ausverkauft.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hüsch-Text trifft auf Klezmer-Musik

Die Frage ist Programm: "Wollen wir sie lieben, diese Welt, wollen wir sie lieben?" Die Antwort gab Ute Bernstein mit ihrem Trio Bernshteyn musikalisch wie textlich in der überfüllten Alten Kirche. Das Konzert unterm Motto "Hüsch meets Klezmer" geriet zur niveauvoll-nachdenklichen Show.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 24. April


Kinder jonglieren mit Zahlen

Kreis Viersen ehrt 19 Sieger des Mathe-Wettbewerbs für Grundschüler

„In einer Dose liegen 24 Schokokekse. Lara nimmt sich ein Viertel der Kekse, Lukas nimmt sich ein Drittel der restlichen Kekse und Sarah die Hälfte der verbliebenen Kekse. Wie viele Kekse haben Lara, Lukas und Sarah? Wie viele Kekse bleiben in der Dose?“

Mit Aufgaben wie dieser haben sich die Viertklässler aus ganz Nordrhein-Westfahlen beschäftigt. Die 19 besten Rechenköpfe aus dem Kreis Viersen vertraten ihre Schulen nun beim Landesfinale des Mathematik-Wettbewerbs der Grundschulen. (...)

Eine Urkunde für ihre tollen Ergebnisse beim Mathe-Wettbewerb erhielten nun Simon Karadjian und Maurice Neumann von der Katholischen Grundschule Lobberich.

„Ziel des Wettbewerbes ist es, Freude und Interesse am Fach Mathematik zu wecken und interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler zu finden und zu fördern“, sagt Schulrat Bongartz. Mehrere 100 Mädchen und Jungen aus dem Kreis Viersen waren dieses Mal beim Mathematik-Wettbewerb angetreten. 111 Kinder von 15 Schulen erreichten als Punktbeste ihrer Schulen die Regionalrunde in St. Hubert. Mit dem Landesfinale endet für die 19 Siegerinnen und Sieger der Wettbewerb.

Lösung der Beispielaufgabe:

Lara bekommt sechs Schokoladenkekse (24:4 = 6). Es bleiben 18 Kekse übrig, von denen sich Lukas ebenfalls sechs Kekse nimmt (18:3 = 6). Es bleiben 12 Kekse übrig, von denen sich dann wiederum Sarah sechs nimmt (12:2 = 6). Sechs Kekse bleiben in der Verpackung übrig.

Hintergrund:

Der landesweite Mathematikwettbewerb findet seit 1998 in jedem Schuljahr statt. Der Wettbewerb wird von Ute Czierpka, Rektorin der Bach-Grundschule in Dortmund, im Auftrag des NRW-Ministeriums für Schule und Weiterbildung organisiert. In jedem Regierungsbezirk gibt es Regionalkoordinatoren, die die Durchführung vor Ort unterstützen. Im Kreis Viersen sind dies Sabine Schöpgens und Uta Louwen von der Grundschule St. Hubert. Die Aufgaben stellt der bundesweite Aufgabenausschuss für Mathematikolympiaden.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Naturpark Schwalm-Nette: Pflanzen tauschen, kaufen und verkaufen

Pflanzen tauschen, kaufen oder verkaufen können Privatleute und kleine Unternehmen bei der 24. Nettetaler Pflanzenbörse. Am Sonntag, 3. Mai, 10bis 16 Uhr, lädt der Naturpark Schwalm-Nette auf den NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200. Kinder sind willkommen. Um eine Spende wird gebeten. Wer einen Stand aufbauen möchte, zahlt fünf Euro pro Meter. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Donnerstag, 23. April


Naturpark Schwalm-Nette: 30 Jahre NABU Naturschutzhof

Zum Jubiläum „30 Jahre” des NABU Naturschutzhofes laden NABU-Bezirksverband Krefeld/Viersen und Naturpark Schwalm-Nette am Samstag, 2. Mai, ein. Von 11 bis 17 Uhr sind Besucher auf dem Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Nettetal-Lobberich, willkommen. Es gibt ein umfangreiches Programm mit vielen Info-, Verkaufs- und Aktionsständen. Kinder sind willkommen. Der Eintritt ist kostenlos, eine kleine Spende erwünscht. Auskunft unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


20 Jahre Friends of British Royalty - German Section

Am kommenden Samstag (25.04.) feiert der Club Friends of British Royalty - German Section sein 20. Jubiläum. Zugleich sind dies auch die Feierlichkeiten zum 89. Wiegenfest der Queen (21.04.). Wir laden dazu herzlich auf den überdachten und regengeschützten Innenhof der Stammenmühle nach Hinsbeck ein. Der Eintritt ist natürlich frei.Es spielt eine sehr gute Folk-Band! Für den kleinen Hunger und den Durst ist gesorgt! Wer einen kleinen Vorgeschmack auf die Musik haben möchte, der kann das hier erledigen:

Mehr Infos unter www.royaltyfriends.de


Nette-Runde der Verwaltung durch Nettetal (Lobberich): In der Niedieckstraße staut sich Ärger

Es gibt nicht sehr viel auszusetzen am Leben in Lobberich. Etwa 35 Bürger, unter ihnen zur Hälfte Politiker und Verwaltungsmitarbeiter, besuchten im Hotel Stadt Lobberich die "Nette-Runde", zu der Bürgermeister Christian Wagner eingeladen hatte. Der einzige wirkliche Kritikpunkt trifft nicht einmal die Stadt. Anwohner der Niedieckstraße sind zutiefst verärgert über Verzögerungen beim Ausbau der Kreisstraße 1.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Turnverein: Torwartlegende Tophoven ist jetzt Ehrenmitglied

Marcus Optendrenk, Vorsitzender des TV Lobberich, macht es mehr Spaß, "gemeinsam Sport zu treiben, als alleine". Das sehen 1630 Menschen jeden Alters ebenso, darunter sind weit mehr als 700 Kinder und Jugendliche. Auch viele ältere Lobbericher treiben gerne Sport im Verein, der Seniorensport im TVL genießt hohen Stellenwert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Spender für Henry ist gefunden: Stammzellen transplantiert

Der zweijährige Junge aus Lobberich ist an einer seltenen Form der Leukämie erkrankt. Jetzt ist ein Spender gefunden worden, am Mittwoch vergangener Woche hat die Transplantation von Stammzellen stattgefunden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Stammzellen-Spender für den kleinen Henry gefunden

Immer noch gehen Spenden auf dem eigens eingerichteten Konto ein – 109 000 Euro sind es jetzt. Niemand muss fürchten, dass sein Geld „verloren“ sei, weil es ja jetzt einen Spender für Henry gebe. Denn als zu Jahresbeginn die Proben der Nettetaler ausgewertet wurden, kam das Geld für die Typisierung zum Teil aus anderen Spendenaktionen.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Mittwoch, 22. April


Nette Runde der Verwaltung durch die Ortschaften im Nettetal

Bürgermeister Wagner stellte - z.T. auf Nachfrage - folgende Entwicklungen im Ort Lobberich vor:

( lobberich.de (eigene Meldungen))


Stadtsportverband wählt einen neuen Vorstand

Der Stadtsportverband (SSV) Nettetal wählt am Freitag, 24. April, im Rathaus in Lobberich den Vorstand neu. Klaudia Schleuter (Kreissportbund) und Geschäftsführer Jürgen Hendricks werden über die "zukunftsorientierte Vereinsentwicklung" referieren.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Rempeltrick erfolgreich

Wieder einmal war der Rempeltrick erfolgreich. Ein südländisch wirkendes Trio dürfte die Geldbörse einer 59-jährigen Grefratherin in einem Supermarkt in Lobberich gestohlen haben. Die Grefratherin befand sich an Dienstag, gegen 18:15 Uhr, in der Kauflandfiliale in der Ludbachpassage. Bereits im Eingangsbereich an den Toiletten fiel der Frau das Trio auf, das ihr im Bereich der Toiletten schon auffallend nahe kam. Die Grefratherin betrat dann mit einem Einkaufswagen, in dem sie ihre Handtasche deponierte, das Ladenlokal. Als sie etwas in einem Verkaufsregal suchte, bemerkte die Frau einen kleinen Rempler und erkannte das Trio vom Eingangsbereich an ihrem Einkaufswagen wieder. Bei einer sofortigen Nachschau stellte die Grefratherin fest, dass ihre Geldbörse mit Kreditkarten, persönlichen Papieren und etwas Bargeld nicht mehr in ihrer Handtasche war. Währenddessen entfernten sich die Personen in Richtung Ausgang. Die Grefratherin sprach zwei aus der Gruppe auf den Diebstahl an, derweil entfernte sich eine weitere Frau Richtung Ausgang, kehrte aber nach wenigen Minuten zu ihren Komplizen zurück. Den Diebstahl bestritten alle. Bei den Verdächtigen handelte es sich um zwei Frauen und einen Mann, die wie folgt beschrieben werden: Der Mann war 25-30 Jahre alt, ca. 1,80 groß und von auffallend kräftiger Statur. Er hatte kurze dunkle Haare, wirkte südländisch und sprach gebrochen Deutsch. Er trug ein helles T-Shirt, eine schwarze Steppweste, eine helle Jogginghose. Seine Begleiterin, die mit ihm im Geschäft zurück blieb, war etwa gleichalt, ca. 1,70 m groß und schlank. Sie hatte dunkle Haare zum Zopf gebunden. Sie war sommerlich gekleidet. Die Frau, die sich nach dem Diebstahl zunächst zügig aus dem Geschäft in die Ludbachpassage hinein entfernte, war etwas jünger und sehr schlank. Eine weitere Beschreibung liegt nicht vor.

Die Kripo bittet um Hinweise auf das verdächtige Trio unter der Rufnummer 02162/377-0.

Die Polizei rät: Wenn Ihnen derartiges in der Öffentlichkeit passiert, so rufen Sie laut um Hilfe und sprechen Umstehende direkt an: "Sie mit dem hellen Mantel, können Sie mir bitte helfen? Ich glaube, die Frau, die gerade das Geschäft verlässt, hat meine Geldbörse gestohlen." So hat man eine gute Chance, dass Umstehende und Angestellte helfen und die Täter ggf. stellen oder zumindest  ebenfalls später gut beschreiben können.

Achten Sie beim Einkaufen auf Ihre Wertsachen. Nehmen Sie am besten keine Handtasche mit, eine nur wenige Sekunden dauernde Ablenkung reicht den meist professionell agierenden Dieben für ihre Taten aus. Tragen Sie Geld und Bankkarten am besten in den Innentaschen Ihrer Kleidung.
(Quelle: Kreispolizeibehörde )


Erste Entscheidungen in der Jugend-Qualifikation gefallen

Jugendhandball. Der TV Lobberich erreichte mit der A- und B-Jugend und der TSV Kaldenkirchen mit der B1 und der B2 die nächste Runde in der Qualifikation für die Verbandsklassen in der kommenden Saison.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Investor will Hertie in Lobberich abreißen

Anstelle des seit 2009 geschlossenen Kaufhauses könnte ein Lebensmittel-Discounter in einen Neubau einziehen. (...) (Das bestehende Gebäude) soll abgerissen und durch einen flachen Neubau ersetzt werden. In den Fraktionen wird zurzeit unter anderem auch über die städtebauliche Gestaltung diskutiert. Der Kaufhaus-Klotz im wenig ansehnlichen Funktions-Stil der 1970er-Jahre beeinträchtige das Ortsbild Lobberichs an dieser Straßenecke erheblich. (...)

Auch am ehemaligen Kino gibt es einen interessierten Investor.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hertie: Entscheidung soll bald fallen

Es gibt Befürchtungen, dass die Optik mit dem Neubau und umgebenden Parkplätzen eher noch schlechter werden könnte.

(...) Im Rathaus ist das Interesse groß, das Gebäude zu beseitigen und die Ecke überhaupt zu beleben. Nach den Erfahrungen der vergangenen sechs Jahre kann man wohl nicht mehr sonderlich wählerisch sein. Das gilt auch für das ehemalige Kino. Die Hoffnung ist groß, dass der Investor hier einen starken Ankermieter mit einem Warensortiment gewinnt, das laut Einzelhandelskonzept fehlt.Entscheidungen dürften schon bald fallen. Sagel hofft, dass „im Herbst mit dem Abriss von Hertie“ begonnen werden kann.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Dienstag, 21. April


Handball-Talente bei Trainingscamp

Marcel Schatten und der TV Lobberich sind mit dem Ostercamp für die Nachwuchshandballer vor allem aus den eigenen Reihen rundum zufrieden. "Ich bin überrascht, wie gut das geklappt hat", sagte Schatten. Nach Alter und Leistungsvermögen sortiert, trainierten die Kinder und Jugendlichen in drei Gruppen sowohl in der Halle an der Süchtelner Straße wie auch in der Werner-Jaeger-Halle.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Frisch auf und Cäcilia gaben ein Benefizkonzert für Henry

Der Saal von Haus Seerose in Lobberich war voll besetzt, als Schirmherr Bürgermeister Christian Wagner das Publikum und die Musikanten begrüßte. Rund 80 Musiker standen auf der Bühne. Das Repertoire war bewusst breitgefächert und begeisterte das Publikum.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 20. April


Straßen werden gescant

Die Unterhaltung der öffentlichen Straßen, Wege und Plätze wird für die Kommunen bei stetig wachsendem Finanzdruck zunehmend schwieriger. Um dennoch ein optimales Instandhaltungsmanagement gewährleisten zu können, ist die aktuelle und flächendeckende Kenntnis über den öffentlichen Straßenraum sehr wichtig. Digitale Geografische Informationssysteme (GIS) unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung bei der komplexen Aufgabe, mit möglichst geringem finanziellem Aufwand, die öffentlichen Verkehrsflächen in einem bestmöglichen Zustand zu erhalten.

Bereits im vergangenen Jahr hat eine Erfassung und Bewertung der Straßenzustände durch die Firma GDS Geo Daten Service GmbH aus Borken stattgefunden.

Hierbei konnten aufgrund von verschiedenen Baumaßnahmen nicht alle Straßen befahren werden. Somit wird in den nächsten Tagen eine weitere Befahrung stattfinden, wobei auch die neuen Straßenzüge, wie das Longlife-Areal - „An der Weberei“ sowie das Niedieck-Gelände - „Karl-Reulen-Straße“ erfasst und bewertet werden.

Für die örtliche Erfassung der Straßen haben sich die Stadt und die GDS gemeinsam für den Einsatz modernster Aufnahmetechnik entschieden. Die Grundlage für die Bewertung der Straßenzustände wird mittels einer Bild- und Laserscanaufnahme durch ein mobiles Aufnahmesystem erstellt. Die eigentliche Straßenaufnahme wird die Fa. Geotechnik GmbH aus Kempen mit einem Spezialfahrzeug durchführen. Im Rahmen dieser Aufnahmen durchfährt das, speziell mit Kameras, Scannern und Positionierungssensoren ausgerüstete Fahrzeug die Straßenzüge und erfasst die Fahrbahnen und angrenzenden Bereiche.

Die Daten werden dann über spezielle Software ausgewertet, sodass hieraus auch Fahrbahnbreiten, Längen, Flächen und Höhen messbar sind sowie die Straßenzustände erfasst und bewertet werden können. Die aufgenommenen Daten dienen ausschließlich der Verwaltung für interne Verwendungszwecke.

Wenn Sie also in diesen Tagen ein Fahrzeug der Firma Geotechnik GmbH mit der Aufschrift Vermessung und www.Geo-Mapping.info auf Nettetals Straßen sehen, handelt es sich um ein Fahrzeug, welches im Auftrag der Stadt Nettetal unterwegs ist. Also keinesfalls zu verwechseln mit „Google Street View“, wo Ansichten in 360-Grad-Panoramabildern aus der Straßenperspektive zur Veröffentlichung im Internet aufgenommen werden. Sollten hierzu dennoch Fragen auftreten, können diese beim NetteBetrieb der Stadt Nettetal geklärt werden. Ansprechpartnerin ist Frau Facius. Sie ist unter der Telefonnummer 02153 / 8 98 66 03 täglich bis 14 Uhr erreichbar.

Es wird darauf hingewiesen, dass die datenschutzrechtlichen Bestimmungen gewahrt werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Radelnder Schüler bei Unfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 12-jähriger Schüler aus Lobberich bei einem Unfall auf der Von-Bocholtz-Straße am Montag, um 07:50 Uhr. Der Junge, der keinen Helm trug, radelte auf dem rechtsseitig der von-Bocholtz-Straße liegenden Gehweg aus Richtung Freiheitsstraße kommend in Richtung Hochstraße. In Höhe des Postgebäudes verlor der Schüler aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde )


Die Vogelwelt im Garten

Die Vogelwelt im Garten lernen die Teilnehmer einer Wanderung des Naturparks Schwalm-Nette am Freitag, 24. April, kennen. Markus Heines zeigt Kindern ab sieben Jahren von 16 bis 18.30 Uhr rund 30 Vogelarten wie Amsel und Zwergtaucher. Treffpunkt ist auf dem NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Nettetal-Lobberich. Wer dabei sein möchte, sollte ein Fernglas mitbringen. Die Teilnahme kostet 4,50 und 3 für NABU-Mitglieder. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


ART (Allgemeiner Rather Turnverein) Düsseldorf gewinnt überraschend in Lobberich

Beim überraschend starken Aufsteiger TV Lobberich, der als Vierter ebenso wie die Rather mit dem Auf- und Abstieg nichts mehr zu tun hat, gab es für die Obnerliga Handballer aus Rath einen unerwarteten 28:26-Erfolg.Durch den Sieg nahmen die Gäste zugleich erfolgreich Revanche für die klare 33:40-Hinspielniederlage
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 18. April


Passant am Ingenhovenpark beraubt

Am frühen Samstagmorgen, gegen 03.15 Uhr, wurde ein 24-jähriger Mann aus Nettetal-Lobberich am Ingenhovenpark, in Höhe der Straße Am Treppchen, von Unbekannten beraubt. Der Lobbericher befand sich auf dem Nachhauseweg, als er einen Schlag gegen den Kopf erhielt und stürzte. Der oder die Täter entwendeten eine EC-Karte. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162/377-0 erbeten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde )


Tagesklinik, Praxen und Wohnen

Auf dem Gelände der früheren Comeniusschule am Sassenfelder Kirchweg in Lobberich wird in absehbarer Zeit ein mehrgeschossiger Gebäudekomplex errichtet. (...) Bisher noch nicht abschließend geklärt ist, wie das Problem der Hallenstunden in der Sporthalle zu lösen ist. Mehrere Vereine lasten die Halle zu späteren Tageszeiten sehr stark aus. Die Stadt sucht in Kooperation mit dem Stadtsportverband und mit den betreffenden Vereinen zurzeit nach einer einvernehmlichen Lösung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 17. April


Schöne Touren starten in Lobberich

Geführte Radtouren durch den Naturpark Maas-Schwalm-Nette mit Karl Engbrocks sind ein Hit im Angebot der Vereins Niederrhein. Seit über 30 Jahren starten donnerstags dutzende Radler von Lobberich aus in die Natur. Von Joachim Burghardt
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wiebke Esmann führt Kinder früh an die Natur heran

Wiebke Esmann leitet seit zehn Jahren den Naturschutzhof des Naturschutzbundes in Lobberich. In dieser Zeit hat sie sehr viel dafür getan, hier an der Natur orientierte Bildungsarbeit für alle Altersgruppen zu etablieren.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 16. April


Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-259 (alte Comeniusschule mit Turnhalle)

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 19. M ärz die Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-259 "Nordöstlich Sassenfelder Kirchweg" beschlossen.

Das Plangebiet liegt nordwestlich der Lobbericher Innenstadt, südlich Eduard-Istas-Straße zwischen dem Sassenfelder Kirchweg und der Wevelinghover Straße.

Vorgesehen ist die Errichtung eines 2 - 3 geschossigen Gebäudekomplexes auf dem der Straße zugewandten Grundstückteil. Das Erdgeschoss wird in Zusammenarbeit mit dem LVR (Landschaftsverband Rheinland) durch eine gerontologische Tagesklinik belegt. Im ersten Obergeschoss sind Praxen bzw. Wohnungen vorgesehen. Im zweiten Obergeschoss und Staffelgeschoss sind barrierefreie Wohnungen geplant. Der zum katholischen Kindergarten hin angeordnete zweite Gebäudeabschnitt sieht barrierefreie Wohnungen in zwei Baukörpern vor.

Die Öffentlichkeit kann sich während der Dienststunden und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Fachbereich Stadtplanung, in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren wesentlichen Auswirkungen informieren und sich zur Planung äußern.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Satzungsbeschluss - 2. Änderung des Bebauungsplanes "Bocholter Weg"

Der Rat der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am 19. März 2015 die 2. Änderung des Bebauungsplanes Lo-19 „Bocholter Weg“ als Satzung beschlossen.

Das Plangebiet befindet sich östlich des Stadtteilzentrums Lobberich zwischen der Hagelkreuzstraße und Bocholter Weg.

Die 2. Änderung des Bebauungsplanes Lo-19 „Bocholter Weg“ wird mit der dazugehörigen Begründung während der Dienststunden montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Fachbereich Stadtplanung, zur Einsicht bereitgehalten. Ansprechpartner stehen Ihnen in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 zur Verfügung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Pfarrinfos

Misereor-Kollekte

Bedanken möchten wir uns bei allen Spendern für ihr Fastenopfer. Insgesamt wurden 2.384,18 Euro für Misereor gespendet. Die Kinder haben in ihren Opferkästchen 364,20 Euro gesammelt. Auch ihnen sagen wir herzlich Dankeschön.

Messzeitentausch am 19. und 25. April

Anlässlich der Erstkommunionfeier in St. Sebastian bitten wir den Messzeitentausch mit St. Peter zu beachten!

Kolping

Auch in Lobberich findet am 18. April die Alt-Kleidersammlung statt. Nähere Informationen finden Sie im Aushang.

(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Kinder aus der Bongartzstiftung lernen "Kochkunst"

Kinder sind oft kritische Esser. Dabei braucht es gar nicht viel, um ihnen gesundes Essen schmackhaft zu machen. Die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Bongartzstiftung beteiligten sich jetzt aktiv an einem Projekt, das ihnen in zwei Monaten "Kochkunst" nahebrachte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Goldhochzeiter spenden für Henry

Manfred Hoeren (75) und Resi (71) geborene Osterholz vom Hotel-Restaurant "Zum Schänzchen" feierten unlängst (...) die Goldhochzeit mit den drei Söhnen und fünf Enkeln sowie Verwandten und Freunden. Noch heute sind die beiden täglich "im Einsatz". Auf Geschenke verzichtete das Jubelpaar. "Uns lag sehr am Herzen, als wir von der Situation des erkrankten Henry hörten. Deshalb baten wir unsere Gäste, nichts zu schenken, sondern zu spenden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Grüne gegen TTIP und CETA

Die Nettetaler Grünen beteiligen sich am Aktionstag des Bürgerbündnisses am Samstag, 18. April, mit einem Infostand. Sie sammeln in Lobberich in der Nähe der Ludbach-Passage Unterschriften für das Europäische Bündnis gegen die Handelsabkommen in der derzeit bekannten Ausrichtung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 15. April


Südsudan: Wo ein Kinderleben nicht zählt

Polizeihauptkommissar Heiko Lammertz ist von seinem Einsatz im Südsudan bei der UN-Friedensmission zurückgekehrt. (...) Der Lobbericher ist froh, dass er dank der 20.000 Euro Spenden vom Niederrhein und dem Verein "Lachen helfen" das Projekt verwirklichen konnte. "Wir haben etwas bewegt. Ich habe etwas da gelassen", sagt der Familienvater.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hüsch begegnet Klezmer-Musik

Unter dem Titel "Tach zusammen - sajt gesunt mir!" erwarten Besucher der Alten Kirche am Samstag, 18. April, um 19 Uhr Klezmermusik und Texte von Hanns Dieter Hüsch. Hüsch und "bernshteyn-Ensemble" sind eine eigenwillige Kombination. So nähert sich das Klezmer-Trio in seinem Programm dem niederrheinischen Poeten und Kabarettisten.
Der Arbeitskreis Alte Kirche startet damit in das Programm "Frühjahr bis Herbst 2015". Programmhefte liegen in den Kirchen Lobberichs aus und stehen auf der Homepage www.altekirche.info.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Expedition in das Königreich der Orgel

Kirchenvorstandsmitglied und Orgelfreund Dr. Bastian Rütten musste zu einem Emporenkonzert den gebürtigen Hinsbecker Elmar Lehnen, der seit fünfzehn Jahren als Basilika-Organist in Kevelaer wirkt, nicht lange bitten. Er kam ja "nach Hause", wie er strahlend bemerkte. Und die Freunde der "Königin" füllten die Orgelempore bis in den letzten Winkel. Lehnen gilt als begnadeter Improvisator, geschult und immer wieder inspiriert durch Professor Wolfgang Seifen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


"Nette Runde" diesmal in Lobberich

Die "Nette Runde", eine Gesprächsrunde der Verwaltungsspitze mit Bürgern eines Stadtteils, findet am Dienstag, 21. April, ihre Fortsetzung in Lobberich. In ungezwungener Atmosphäre können Bürger Themen des Alltags ansprechen. Die Gesprächsrunde beginnt um 19 Uhr im Hotel Stadt Lobberich, Hochstraße 37.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 14. April


Telekom schaltet schnelles Internet frei

Bis zu 100 Megabit Datenübertragung pro Sekunde sind mit der Vectoring-Technik möglich. Zugang haben (Haushalte in) Breyell und Hinsbeck, Lobberich und Schaag; dazu kommen einige Bereiche des Viersener Stadtteils Boisheim. Nur dort können Telekom-Kunden die VDSL-Anschlüsse buchen - die Abkürzung steht für "Very Highspeed Digital Subscriber Line", die Telekom spricht auch von "Daten-Turbo".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wilde Kräuter und ihre Möglichkeiten

Bei einem Rundgang des Naturparks Schwalm-Nette über den NABU Naturschutzhof am Sonntag, 19. April, lernen die Teilnehmer vieles über Wildpflanzen und Gehölze. Gabriele Heckmanns gibt einen Einblick in die Möglichkeiten, die uns wilde Kräuter bieten. Los geht es um 11 Uhr auf dem Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Nettetal-Lobberich. Schluss ist um 12.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro und fünf Euro für NABU-Mitglieder. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 0175/7276244.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Montag, 13. April


Nächtlicher Einbruch in Wohnhaus

Schreckliche Entdeckung von nächtlichem Geschehen für eine Geschädigte auf der Wevelinghover Straße.

Von der Gartenseite aus gelangten in der Nacht vom 12. auf den 13.04.15 Einbrecher an ein Wohnhaus. An der rückwärtigen Terrassentüre zerstörten sie die Glasscheibe, ohne hierdurch in die Wohnung eindringen zu können. Anschließend bohrten sie ein Loch in einen Fensterrahmen. Mittels Spezialwerkzeug gelang es ihnen dann, dieses Fenster zu öffnen und in die Wohnung einzudringen. Sie durchsuchten das gesamte Haus, auch das Schlafzimmer in dem die Geschädigte zu diesem Zeitpunkt im Bett lag und schlief. Sie entwendeten mehrere Handtaschen, Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.


Handball: Lobberichs Männern geht langsam die Puste aus

Die Luft ist raus bei den Herren des TV Lobberich. Vielleicht war es das schöne Wetter, vielleicht war es ungewohnt warm in der Halle. Möglicherweise auch die etwas ungewohnte Anwurfzeit am frühen Sonntagnachmittag. Irgendwie passte jedenfalls alles nicht so richtig zusammen. Die Oberliga-Handballer des TV Lobberich unterlagen gestern beim Bergischen HC II 26:28.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lea Krause verabschiedet sich mit Sieg

Die Lobbericherinnen stellten gegen zeitweise extrem schwache Gäste für die Zeichen auf Sieg.
Nach einer Viertelstunde führte der TV Lobberich bereits 8:1.

Am Ende drückte Lea Krause in den Armen ihrer Mitspielerinnen ein paar Tränen weg. Es war für sie gestern Vormittag ein ganz besonderes Spiel: ihr letztes für den TV Lobberich nämlich. "Vorläufig", wie sie sagt. Keine unglaublich spannende, aber eben eine emotionale Partie für die 26-Jährige. Der TV Lobberich siegte 36:22 (20:10) gegen die HSG Solingen-Gräfrath II. Das Team von Holger Hüller behauptet damit den neunten Platz in der Oberliga.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ostersamstag, 11. April


Jörg Schneider wechselt nach Moers

Der Geschäftsführer des Nettetaler Krankenhauses geht im Herbst an ein deutliches größeres Krankenhaus mit einem breiteren Leistungsspektrum. Mit der Familie will Schneider aber in Lobberich wohnen bleiben. Das Nettetaler Krankenhaus ist eine hundertprozentige Tochter der Stadt. Es verfügt über 187 Betten und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Krankenhaus-Chef geht

„Das Haus verfügt über ein gutes Image. Es schreibt schwarze Zahlen, und wir werden den weiteren Ausbau vorantreiben. Aus dieser Position heraus können wir einem neuen Geschäftsführer wirklich etwas bieten. Das Leistungsspektrum wird erhöht, das Haus insgesamt modernisiert, und es erhält vor allem auch künftig neue Räume“, so Werner.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Osterfreitag, 10. April


Somedi hilft in einem Leprazentrum

Am Wochenende bricht ein fünfköpfiges Team von Mumbai aus auf nach Dhanbad. In der indischen Stadt schlägt es ein Camp am Damien Social Welfare Centre auf. Das ist ein Lepra-Zentrum, in dem mehr als 500 Menschen dringend auf vielfältige Unterstützung warten. Eingefädelt hat die Aktion der Nettetaler Verein Somedi. Stefan Voormans aus Lobberich, Geschäftsführer des Vereins hatte die Idee im Januar bei einem Aufenthalt in Indien.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Osterdonnerstag, 9. April


Pfarrinformationen

Messzeitentausch am 12. April und 19. April

Anlässlich der Erstkommunionfeier in St. Sebastian bitten wir den Messzeitentausch mit St. Peter zu beachten!

Pfarreirat

Die nächste öffentliche Sitzung findet am Dienstag, dem 21. April 2015 um 20.00 Uhr in der Brücke statt.

(Quelle: Pfarrbüro St. Sebastian)


Lobberich wieder ein Textilstandort

In den ehemaligen Hallen von Rokal/Hansa-Armaturen produziert jetzt "Pile Fabrics" technische Textilien rund um die Uhr. (...) Die Hallen (...)  standen leer, weil das Unternehmen die Herstellung von Sanitärarmaturen nach Stuttgart verlegt hatte. Sie waren gut in Schuss, weil sie weiterhin beheizt worden waren. So brauchte an den Gebäuden kaum etwas getan zu werden. "Die Immobilie passte ideal zu uns, trotzdem hat uns der Umzug eine Million Euro gekostet", verrät Frenken.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Osterdienstag, 7. April


„Nette Runde“ in Lobberich

Die „Nette Runde“ in Lobberich ist die zweite Veranstaltung der in diesem Jahr eingeführten Stadtteilgespräche. Den Auftakt hatte die „Nette Runde“ Ende Februar in Schaag und wird nun in Lobberich fortgesetzt. Hier haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit in ungezwungener Atmosphäre alltägliche Fragen, Anliegen oder Themen, die vor allem den Ortsteil betreffen, mit der Stadtverwaltung zu besprechen. Die Gesprächsrunde findet am Dienstag, 21. April um 19 Uhr im Hotel Stadt Lobberich, Hochstraße 37 in Nettetal-Lobberich statt.

Gerne möchte die Stadt Nettetal zu den Themen Innenstadtentwicklung und schnelles Internet mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Zum Thema Internet werden Vertreter der Telekom über den Ausbau des Datennetzes und die damit verbundene optimierte Übertragungsgeschwindigkeit für den Vorwahlbereich 02153 informieren.

Darüber hinaus können aktuelle Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegen, bereits im Vorfeld der Stadtverwaltung mitgeteilt werden. Für Fragen steht Roswitha Karallus unter Telefon 0 21 53 / 8 98 81 10 oder per email roswitha.karallus@nettetal.de gerne zur Verfügung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Neue Räume des SKF auf der Niedieckstraße

Seit 2012 ist der Pflegekinderdienst des Sozialdienstes katholischer Frauen e. V. (SkF) für die Stadt Nettetal tätig. Jetzt hat der SkF neue Räumlichkeiten an der Niedieckstr. bezogen. Der SkF präsentierte die neuen Räumlichkeiten im Rahmen eines Tages der offenen Tür der Öffentlichkeit. Auch Bürgermeister Wagner, Erster Beigeordneter Schönfelder und Jugendamtsleiter Jochen Müntinga lobten die hellen, kinderfreundlichen Räume. „Regelmäßige Besuchskontakte mit den leiblichen Eltern können jetzt auch in Nettetal begleitet werden. Das ist uns sehr wichtig“, sagte Wilma Quack, Geschäftsführerin des SkF.

Der SkF betreut Kinder in unterschiedlichen Pflegeformen: Vollzeitpflege, Verwandtenpflege, familiäre Bereitschaftsbetreuung, Kurzzeitpflege und in Erziehungsstellen.

2014 betreute der SkF 64 Kinder und Jugendliche in denVollzeitpflegeformen. 52 Pflegestellen und 60 Herkunftsfamilien wurden durch den SkF-Pflegekinderdienst in 2014 beraten und begleitet.

Der SkF sucht laufend Familien die sich als Pflegefamilie gerne um Kinder und Jugendliche kümmern wollen. Die Pflegefamilien werden vom SkF betreut. „Nach Vermittlung eines Kindes bieten wir den Pflegestellen monatliche Themenabende und Pflegeelterntreffen an. Gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Nettetal finden kontinuierliche Gespräche zur Hilfeplanung statt.“,erläutert Quack das Verfahren. Der SkF sucht fortlaufend Familien und Einzelpersonen als Pflegestellen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Nach Friedensmission im Süd-Sudan: Heiko Lammertz fährt wieder Streife

Polizeihauptkommissar Heiko Lammertz ist seit Mitte Januar gesund von seinem Auslandseinsatz im Südsudan zurückgekehrt. Hier hat der Lobbericher ein Jahr lang an einer UN-Friedensmission teilgenommen. Nun hat er sich wieder zu Hause eingelebt und kümmert sich wieder um die Sicherheitsbelange der Bevölkerung in Viersen und Schwalmtal. Der Hauptkommissar möchte die Öffentlichkeit an seinen Erlebnissen in dem afrikanischen Kontinent teilhaben lassen. Nach seiner offiziellen Begrüßung in der Heimatbehörde durch den Abteilungsleiter Polizei will der Viersener Polizist von seinen Erfahrungen und Eindrücken in der ehemaligen britischen Kolonie mit einem Bildervortrag berichten und dabei besonders auch das erfolgreich abgeschlossene Projekt "Kinderschutzhaus" erwähnen, das mit Hilfe zahlreicher Spenden auch aus dem Kreis Viersen realisiert werden konnte und den Straßenkindern ein Dach über dem Kopf beschert hat.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Politik soll Jugend mehr beteiligen

Nettetal. Nach dem Ergebnis einer Studie der Hochschule Niederrhein haben junge Nettetaler wenig Interesse an Wahlen. Parteien und Schulen könnten mehr für die politische Bewusstseinsbildung Jugendlicher tun.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ostersonntag, 5. April


Mit Ostern hat die Dunkelheit ein Ende

Ostern ist, (...) die Aufforderung an uns alle: "Gebt euch nicht mit Ist-Zuständen zufrieden!" (...) Vielleicht ist es an der Zeit, in diesen Tagen damit zu beginnen. (...) Auch für die Kirche gilt: Wer mit "business as usual" beschäftigt ist, verpasst nicht selten notwendige und strategische Richtungsänderungen. Unser Motto muss deshalb lauten: "business as easter - alles wie Ostern".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Karsamstag, 4. April


Orgel verkündet wieder das Lob Gottes

Mit dem "Gloria" in der Osternacht erklingt die Koch-Lorenz-Orgel in der Pfarrkirche St. Sebastian nach langer Leidenszeit wieder. Sie war von Schimmel überzogen und wurde neu intoniert. (...) Der Schimmel im Kirchenraum war zu keinem Zeitpunkt gesundheitsgefährdend. Die hohe Luftfeuchtigkeit wird jetzt über eine externe Steuerung gesenkt, das Raumklima wird gehalten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Gründonnerstag, 2. April


Die Gartensaison hat begonnen und es wird gesät, gebuddelt, gebastelt und getopft.

Einen Tag nach dem Jubiläumsfest „30 Jahre NABU Naturschutzhof“ lädt das Naturschutzhof-Team alle Pflanzen- und Gartenfreunde zur 24. Nettetaler Pflanzenbörse am Sonntag, den 3. Mai auf den NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200, Nettetal (Lobberich) ein. Von 10-16 Uhr können hier Privatleute (keine Unternehmen) Stauden etc. tauschen, kaufen oder verkaufen. Für die Teilnahme mit einem Stand ist eine Anmeldung telefonisch unter 02153-89374 oder per E-Mail unter naturschutzhof@nabu-krefeld-viersen.de erforderlich. Es wird eine Standgebühr von 5€ pro Meter erhoben.

Der Naturschutzhof bietet an diesem Tag vielfältige Tipps zum naturnahen Gärtnern und verkauft Gartenbücher und Naturprodukte wie Nistkästen, Zaunlatten, Apfelsaft & Co.

Für Kinder stehen Teichuntersuchungen und der Bau von Insektennisthilfen auf dem Programm.

Zur Erreichbarkeit des Naturschutzhofes noch ein Hinweis:

Das Sassenfeld ist kurz nach der ehemaligen Bahntrasse (jetzt Fahrradweg) als Einbahnstraße Richtung Hinsbeck ausgewiesen und es gilt einseitiges Halteverbot. Eine Weidefläche neben dem Hofgelände Sassenfeld 196 ist als Parkplatz ausgewiesen. Eine Umleitung ist ausgeschildert.


Förderverein Flüchtlingshilfe Nettetal e.V. gegründet.

Es (kann) nur sinnvoll sein, sich abzustimmen, um etwa für Flüchtlinge die Deutschkurse, die Begleitung bei Behördengängen oder zu Arztbesuchen zu koordinieren.

Davon waren auch die rund 30 Nettetaler aus allen Stadtteilen auf der Gründungsversammlung überzeugt. Die meisten waren Bürger, die sich bereits ehrenamtlich engagieren, etwa in der Flüchtlingsarbeit, bei Amnesty International oder in den Kirchen; auch einige Ratsmitglieder waren dabei. Die Vorarbeiten hatte Niederbröcker geleistet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Nettetaler gründen einen Förderverein für Flüchtlingshilfe

Das Ziel war schnell erklärt: „Wir wollen die Aktivitäten zahlreicher Ehrenamtler in der Flüchtlingshilfe in der Stadt bündeln, so die Erfahrungen und Einsatzmöglichkeiten stärken und uns um Spenden und Finanzierungsmöglichkeiten kümmern“, stellte Wilfried Niederbröcker heraus. Deshalb wurde am Dienstagabend im Evangelischen Gemeindehaus Lobberich der Förderverein Flüchtlingshilfe Nettetal e.V. gegründet.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

Westzeit

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: März 2015

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung