Nachrichten
April 2016

aktuelle Termine in der Vorschau hier


Plakate:


Samstag, 30. April


Die WIN-Fraktion begrüßt die neue Beitragssatzung für Nettetal

Entwicklungen aufgrund der Rechtsprechung und der tatsächlichen Veränderungen wie die Zunahme des Individualverkehrs mussten längst berücksichtigt werden. "Bei der Neufassung geht es um die Abgabengerechtigkeit zwischen den Beitragspflichtigen und der Allgemeinheit." Zudem schaffe die neue Satzung mehr Klarheit. Die Möglichkeit der beitragsrelevanten Abrechnung von Straßenbaumaßnahmen an Wirtschaftswegen würde man begrüßen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Anlieger sollen mehr für Straßenbau zahlen

Der Planungsausschuss der Stadt Nettetal hat einstimmig beschlossen, die Bürger stärker an den Kosten für Straßenbau oder -sanierungen zu beteiligen. Jetzt muss noch der Rat zustimmen. (...) Bei einer Anliegerstraße müssen sie statt 50 Prozent in Zukunft 60 Prozent der Kosten für die Fahrbahn oder Radwege tragen. Bei Parkflächen und Gehwegen werden die Bürger demnächst mit 70, statt mit 60 Prozent der Kosten belastet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 28. April


Im Wandel der Zeit

Katholischer Kindergarten feiert 60-jähriges Jubiläum

“In den vergangenen Jahrzehnten hat sich eine Menge verändert”, resümiert Annette Gartz, Leiterin des Katholischen Kindergartens, lächelnd, “das ist mir in den letzten Tagen erst mal richtig bewusst geworden.” Aufmerksam blättert sie in einem Fotoalbum aus den 60er Jahren, das ihr Lobbericherin Anita Rheinbay (ehemals Erzieherin), zur Ansicht übergeben hat.
(Quelle: Nettetalaktuell)


Seit einem Jahr kochen als Integrationshilfe

Wie aus einer kleinen Aktion des Miteinanders eine vielseitige werden kann, zeigt ein Kochkurs von und mit Migranten in den Doerkesstuben in Lobberich, der vor einem Jahr ins Leben gerufen wurde. In den Doerkesstuben wurde schon früh ein Deutschsprachkurs für Migranten angeboten, der auch heute noch an jedem Freitag stattfindet. Um den Teilnehmer/innen darüber hinaus ein Miteinander zu bieten, hatte die Doerkesstuben-Leiterin Brigitte Hartwig die Idee, einen gemeinsamen Kochkurs anzubieten. So entstand vor einem Jahr der Kochkurs „Internationaler Mittagstisch“.
(Quelle:   Grenzland Nachrichten)


Mittwoch, 27. April


„Gut, wenn die Verwaltung arbeitet!“

Die Lobbericher waren eingeladen zur Netterunde im Jahr 2016: Rund 30 Teilnehmer aus Verwaltung, Politik und Bürgerschaft fanden zusammen und folgten zunächst den Ausführungen des Bürgermeisters (...)

Wird der Neubau der Nettofiliale auf dem früheren Hertiegelände so „hässlich“ wie plakatiert? Hierzu wurde ein Entwurfsfoto herum gereicht.
(Quellen: Stadtspiegel Nettetal - Extra-Tipp am Sonntag)


Schüler sorgen für Verkehrssicherheit

"Macht euch vom Acker, ich bin krank und muss zum Arzt", ruft Heinz-Dieter Bach, Verkehrssicherheitsberater der Polizei, den beiden Schülerlotsen Dominik Chudy und Jan Wolters zu. Die Situation ist simuliert und findet nicht auf offener Straße, sondern im Klassenraum des Werner-Jaeger-Gymnasiums statt. "Sie können sofort weiterfahren, wenn die Kinder vorbeigegangen sind", erklärt der fünfzehnjährige Jan dem "Mann hinterm Steuer" ruhig, aber bestimmt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Rollator-Training hilft, im Alter mobil zu bleiben

Ein Training von "NetteVital", dem Gesundheitszentrum am Krankenhaus, vermittelte jetzt den richtigen Umgang mit der rollenden Gehhilfe.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Diensteg, 26. April


Mit dem Rad durch das Grenzgebiet

Natur, Kultur, Modernes und Historisches erwartet die Teilnehmer bei den Radtouren des Naturparks Schwalm-Nette im Mai. An jedem Dienstag, 3., 10., 17., 24. und 31., schwingen sich die Radler in den Sattel und erkunden das deutsch-niederländische Grenzgebiet. Los geht es jeweils um 14.30 Uhr an der Schule am See, Windmühlenweg/Ecke Mühlenstraße in Nettetal-Lobberich. Bis 18 Uhr begleitet Brigitte Puschmann vom Radlertreff Nettetal die Gruppe. Wenn der kleine Hunger kommt, kehren die Radler gemeinsam ein. Auskunft unter Telefon 02153/6647.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Die letzten Fußfälle von Lobberich

Der Heimatverein "Stammtischrunde" spürte Standorten früherer Gebetskapellen nach, die an die Märtyrerverehrung in den einstigen Hauptkirchen Roms erinnern. Von sieben solcher "Fußfälle" gibt es nur noch zwei.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ein Klassiker zum 25. Geburtstag

Das "Theater unter'm Dach" führt nach 18 Jahren wieder sein Stück "Die zwölf Geschworenen" auf. Die Rollen haben gewechselt, die Spannung bleibt
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 25. April


Am Kirchweg droht ein Verkehrschaos

Wird der Sassenfelder Kirchweg ausgebaut, droht am Krankenhaus ein Parkplatzmangel. Bei der "Nette Runde" wurde ein Parkhaus gefordert.

So simpel-plakativ wie auf einem Bauschild werde der Neubau des Discounters Netto auf dem Hertie-Gelände nicht aussehen, beruhigte Harald Post die Zuhörer (nur 17 plus fünf Ratsmitglieder). Große Glasflächen und Verklinkerung kennzeichnen den Bau, in den auch der Drogeriemarkt Rossmann einzieht. Ein dritter Mieter muss noch gefunden werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Nette-Runde: Pflanzen ziehen die Besucher an

Blüten, Kräuter, Früchte und altes Handwerk: Noch vor der Eröffnung der Pflanzenbörse standen die Besucher bereits Schlange, um alles das zu genießen, was die Natur zu bieten hat
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobberich verliert mit Pech gegen Königshof

Das letzte Saisonspiel in der Handball-Oberliga verloren die Lobbericher am Samstag mit 24:26 bei der DJK Adler Königshof. Der Verlauf der Partie war ein Spiegelbild der ganzen Saison.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 22. April


Gruß aus der Ferne - Friends of British Royalty gratulieren der Queen

Das ZDF berichtet - auch mit englischen oder arabischen Untertiteln


Am Samstag drücken die Duisburger dem TV Lobberich die Daumen

Um 19.30 Uhr spielt Adler Königshof gegen den TV Lobberich. Gewinnen die Gastgeber, muss der OSC gegen den Tabellenzweiten am Sonntag mindestens einen Punkt holen. Ansonsten ginge es in der nächsten Saison in der dann nur noch fünftklassigen Oberliga weiter.

OSC-Sportchef Klaus Stephan wird in Krefeld vor Ort sein und dem TV Lobberich die Daumen drücken. Ob er den Lobberichern für den Erfolgsfalle Gefälligkeiten in Form von Wurst und Bier in Aussicht gestellt hat, ist nicht gewiss. Ebenso ist nicht übermittelt, wie die Adler die Panther für das Spiel in Duisburg füttern wollen.
(Quelle: DerWesten.de)


Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt steht im Mittelpunkt des 8. Nettetaler Wirtschaftsfrühstücks. Am Mittwoch, 11. Mai, ab 7.30 Uhr treffen sich wieder Nettetaler Unternehmen auf Einladung der Stadt und Sparkasse Krefeld in der „Akademie Heydevelthof“. Die neue Einrichtung "Integration Point" des Jobcenters und der Bundesagentur für Arbeit wird sich dabei kurz vorstellen. Bei der neuen Anlaufstelle werden die Themenfelder der Integration in den Arbeitsmarkt wie Sprache, Ausbildung, Arbeitsaufnahme, Qualifizierung, Anerkennung von Abschlüssen und Kompetenzermittlung gebündelt. Arbeitgeber, die Flüchtlingen eine Ausbildungs- oder Beschäftigungsmöglichkeit bieten wollen, werden vom Arbeitgeberservice der Bundesagentur beraten. Ute Straeten (Leiterin Integration Point für den Kreis Viersen) und Nils Sonntag (Teamleitung Arbeitgeberservice Bundesagentur für Arbeit) werden passgenaue Angebote für Flüchtlinge, notwendige Kompetenzen und Qualifizierungsmaßnehmen erläutern.

Anmeldungen nimmt die Stadt bis zum 2. Mai unter der Telefonnummer 0 21 53 / 8 98 80 05 oder per E-Mail an unternehmensservice@nettetal.de entgegen. Falls mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Rund um die Fledermaus

Alles über Fledermäuse lernen Kinder und ihre Eltern bei einer Veranstaltung des Naturparks Schwalm-Nette am Freitag, 29. April. Los geht es um 19.45 Uhr auf dem Wanderparkplatz am NABU-Naturschutzhof, Sassenfeld 200. Zunächst beantwortet Markus Heines Fragen: Wie groß und wie schwer seind Fledermäuse? Was fressen sie? Wo schlafen sie? Und was können wir zu ihrem Schutz tun? Bei einem Spaziergang bis 22 Uhr bekommen die Teilnehmer die Tiere zu sehen und zu hören. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro für einen Erwachsenen mit Kind. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02151/62940.
(Quelle: Naturschutzhof)


Lobbericherinnen beenden Saison mit Heimspiel

Die Handballerinnen des TV Lobberich beenden die Spielzeit in der Oberliga mit einem Heimspiel gegen den Neusser HV (Sonntag, 16 Uhr, Werner-Jaeger-Halle).
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TV Lobberich geht relaxt ins letzte Saisonspiel

Es steht viel auf dem Spiel, vor allem für die DJK Adler Königshof. Im letzten Meisterschaftsspiel der laufenden Spielzeit müssen die Oberliga-Handballer des TV Lobberich am Samstag bei den Krefeldern antreten. Mit einem Sieg könnten die Königshofer unter der Voraussetzung, dass die Wölfe Rheinhausen gegen die Bergischen Panther verlieren, noch auf den neunten Tabellenplatz klettern. Und der bedeutet nichts Geringeres als die direkte Qualifikation für die Nordrheinliga.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Stadt will Plakatflut eindämmen

An vielen Stellen in Nettetal hängen Plakate, mitunter hängen auch zwei oder drei an einem Laternenpfahl. Das soll sich ändern: An einigen Stellen im Stadtgebiet sollen Wechselrahmen für Plakate aufgestellt werden. Selbst kleben müssten auch Vereine dann nicht mehr
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 21. April


Passionierter Meister seines Fachs

Durch den Vater seines Freundes, den Vereinswirt der „Ewigen Lampe“ auf der Hochstraße in Lobberich (Willi Kreuels), entdeckte Hans-Otto Jansen als 13-Jähriger seine Leidenschaft für den Billardsport, die bis heute andauert. Nur zehn Monate später gewann er seine erste Meisterschaft. „Die Lobbericher Billardfreunde 1937 trainierten dort regelmäßig“, berichtet er lächelnd, „und am 18. Januar 1962, ich erinnere mich noch ganz genau an den Tag, kam ich selbst aktiv zum Billardsport.“
(Quelle: Nettetalaktuell)


Georgspfadfinder: Radtour der Wölflinge mit Übernachtung

Die Tage werden länger, die Blumen sprießen, die Vögel zwitschern – höchste Zeit für die Pfadfinder, sich auf die Zeltlagersaison einzustimmen. Im Vorfeld veranstaltete der Stamm St. Sebastian Lobberich der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (dpsg) mit seinen jüngsten Mitgliedern, den 7- bis 10-jährigen Wölflingen, eine Radtour zur Landesgrenze bis nach Holland. Einer der Höhepunkte war die Übernachtung im Lobbericher Jugendheim „Arche“ mit Lagerfeuer, Gitarrenmusik und Marshmallows. Samstagmorgen: Blauer Himmel, Sonnenschein - was will man mehr. Nur die Temperaturen sind noch etwas gedrückt. Was die 20-köpfige Wölflingsgruppe mit ihren drei Leitern nicht davon abhält, eine ausgedehnte Radtour entlang der Krickenbecker Seen bis zur Landesgrenze nach Holland zu unternehmen. Besuch in der Biologischen Station Krickenbecker Seen Unterwegs wird an der Biologischen Station an den Krickenbecker Seen eine Pause gemacht und die dortige Ausstellung nebst Aussichtsplattform besucht. Ein Biberbau sieht aus der Nähe betrachtet richtig interessant aus. Auch der Dunkelraum, in dem es erst verschiedene Tierstimmen zu hören gibt und dann das jeweilige Bild dazu gezeigt wird, hat es den Kindern angetan.

Foto mitten auf der Landesgrenze

An der Grenze zu den Niederlanden ist das erste Ziel der Fahrradtour erreicht. Die Kräfte werden gestärkt, indem die mitgebrachten Lunchpakete verzehrt werden. Danach muss natürlich erst einmal ausgiebig gespielt werden, bevor es zurück in Richtung Lobberich geht. Vorher wird allerdings noch ein Foto mit allen Kindern mitten auf der Landesgrenze gemacht – immer noch bei tollem Sonnenschein. Ausklang mit Lagerfeuer, Gitarre und Marshmallows Am Jugendheim „Arche“ angekommen wird zusammen das Abendessen zubereitet: Spaghetti mit Soße – sehr lecker! Die Leiter der Wölflinge haben außerdem im Hof der Arche ein Lagerfeuer vorbereitet. Noch zu späterer Stunde sitzen alle im Kreis um das Feuer und es wird bei Gitarrenmusik gesungen und Marshmallows gegessen. Vor dem Übernachten in fremder Umgebung hatte manch ein Wölfling vielleicht noch Respekt, aber bei so viel tollem Programm geht dann das Einschlafen umso schneller. Am nächsten Morgen endet die Wölflingsaktion dann nach einem ausgedehnten Frühstück. Die Kinder sind sich einig: Eine tolle Aktion! Jetzt können wir auch für mehrere Tage in ein Zeltlager fahren!

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel.: 0179-76 23 554 gerne zur Verfügung.

(Quelle: Pfadfinder Lobberich) - Der Extra Tipp berichtete am 22. April, der Stadtspiegel. ebenso


Aachener Domchor zu Besuch

Im Rahmen des Festprogramms zum 175-jährigen Bestehen des Kirchenchores St. Sebastian kommt am Sonntag, dem 24. April 2016 der Aachener Domchor in unsere Pfarre. Der Knabenchor wird unter Leitung seines Chorleiters, Berthold Botzet, die Sonntagsmesse um 11.15 Uhr in unserer Pfarrkirche musikalisch gestalten.

Der Aachener Domchor ist mit seiner über 1200-jährigen Geschichte der älteste Knabenchor Deutschlands. Seit dem Jahr 2000 wird der Domchor von Domkapellmeister Berthold Botzet geleitet. Unter seiner Leitung unternahm der Chor Konzertreisen in die Schweiz, nach Südkorea, Italien, Spanien, auf den Balkan, nach Südafrika, Tschechien und Malta.

Uns erwartet also ein ganz besonderer Ohrenschmaus, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Geplant sind Stücke von

Zwischen 1989 und 2000 war Berthold Botzet Kantor hier in St. Sebastian und leitete unseren Kirchenchor. Mit großem Erfolg baute er in St. Sebastian eine musikalische Schwerpunktstelle für Kirchenmusik im Bistum Aachen auf.

Wir freuen uns sehr über den Besuch des Domchores und seines musikalischen Leiters, unserem früheren Kantor, Berthold Botzet.
(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Bittprozession und Bittmesse im Bocholt

In diesem Jahr feiern wir am Mittwoch, dem 4. Mai 2016 um 19.00 Uhr! bei Familie Wolfers, Bocholt 24; wegen der Hofarbeit und der Tiere eine halbe Stunde später als angekündigt! Wir laden alle herzlich ein zur Prozession und zur anschließenden Hl. Messe - An diesem Abend ist keine Hl. Messe in der Krankenhauskapelle
(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Saisoneröffnung Naturschutzhof Sassenfeld 200

Zur Saisoneröffnung am Sonntag, dem 24. April 2016 findet um 15.00 Uhr in der Libelle ein ökumenischer Gottesdienst mit dem evangelischen Pfarrer Rainer Ollesch aus Kempen und Ludwig Halberstadt statt.
(Quelle: Pfarramt St. Sebastian)


Mittwoch, 20. April


Barmer schließt in Lobberich die Geschäftsstelle

In der Lobbericher Geschäftsstelle sind vier Mitarbeiter (zwei davon in Teilzeit) angestellt. In so "kleinen Einheiten" mit einer so geringen Zahl an Mitarbeitern und eingeschränkten Öffnungszeiten könne ein durchgängig, hohes Beratungsniveau nicht sichergestellt werden, so eine Barmer-Sprecherin. Drei der Lobbericher Berater sollen demnächst in Viersen sitzen, eine Mitarbeiterin wechsle nach Krefeld.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 19. April


Landwirte demonstrieren gegen Discountermacht

Wegen eines Überangebots an Milch kann der Handel die Preise drücken. Die Discounter zahlen Landwirten derzeit pro Liter Milch nur noch 26,5 Cent. Damit aber können die meisten Milchbauern ihre Betriebskosten nicht mehr decken.

Auch Junglandwirt Jan Wolfers, der in Nettetal 180 Milchkühe hält: "Es kann eigentlich nicht sein, dass ein Liter Wasser teurer ist als ein Liter Milch! Weil der Aufwand, um einen Liter Milch aus der Kuh raus zu bekommen, der ist wirklich immens."
(Quelle. Westdeutscher Rundfunk)


Knalliger Rock und gefälliger Pop

Mehrere Jugendorchester und junge Bands traten zusammen bei der "Showtime" in Lobberich auf. Einige der Orchester verschmolzen zu einem Klangkörper
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wie eine Einladung bei einer Freundin

Sängerin Helen Schneider präsentierte in Lobberich ein sehr privates Musikprogramm

Helen Schneider war am Samstagabend in der Alten Kirche in Lobberich auf Einladung des Kulturkreises der Wirtschaft in Nettetal zu Gast. Die Alte Kirche, nicht zu klein, nicht zu groß - immerhin nahm sie etwa 200 Zuhörer auf - schafft die richtige Atmosphäre für Schneider - oder, um es in ihren Worten zu sagen: "Es gibt Orte, die haben einen Zauber ... der Ort umarmt mich ... und auch hier in dieser Kirche ist ein Zauber."
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 18. Januar


In freudiger Erwartung

Frühling am Windmühlenbruch

Die von den Haubentauchern gebauten Schwimmnester sind an Sträuchern oder Schilf vertäut. Der größte Teil der Gelege befindet sich dabei unter Wasser. Erst wenn sich zum Beispiel, wie hier auf dem Windmühlenbruch und im Wittsee, die Seerosen ihren Weg komplett an die Oberfläche gebahnt haben, reicht vermutlich der Wasserstand aus, so dass die Nester mit einem Durchmesser von 70 bis 80 Zentimetern optimal verankert werden können.
(Quelle: Nettetalaktuell)


Kinder-Kunst kommt in Lobberich unter den Hammer

Im Rathaus in Lobberich wechselten Arbeiten von Kindergartenkindern den Besitzer. Der Erlös fließt in die Kita-Kasse.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Handball: Lobberichs Frauen können auf ganzer Linie überzeugen

Die Handballerinnen des TV Lobberich setzen ihre Erfolgsserie in der Oberliga mit einem 23:16-Sieg beim TV Biefang fort. (...) Beim Tabellenletzten der Oberliga war das Spiel schon nach wenigen Minuten entschieden. Die Lobbericherinnen legten mit dem 6:0 die Basis. (...) Nach dem Wechsel bauten sie das Ergebnis über 15:5 und 22:9 immer weiter aus.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Handball: Gedämpfte Freude trotz Lobberichs Heimsieg

Der gestrige Heimsieg mit zwei Toren Unterschied reicht den Oberliga-Handballern aus Nettetal nicht, um die Wölfe am letzten Spieltag in der Tabelle noch überholen zu können und damit die Chance auf einen Platz in der Nordrheinliga zu wahren. Entsprechend sparsam fiel die Freude der Hausherren nach der Partie aus.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 16. April


OSC Wölfe Rheinhausen spielen beim TV Lobberich

Der Kampf um einen Platz in der neuen Regionalliga geht in die vorletzte Runde

Für die Oberliga-Handballer der OSC Wölfe Rheinhausen geht der Kampf um einen Platz in der neuen Regionalliga in die vorletzte Runde. Das Team von Trainer Thomas Molsner spielt am Sonntag um 11.45 Uhr in Nettetal gegen den TV Lobberich.
(Quelle: DerWesten.de)


Naturpark Schwalm-Nette: Pflanzenbörse auf dem NABU-Naturschutzhof

Der NABU Naturschutzhof Nettetal eröffnet am Sonntag, 24. April, die warme Saison. Von 11 bis 17 Uhr erwarten die Teilnehmer viele Programmpunkte sowie Info- und Verkaufsstände. Parallel dazu findet die 26. Nettetal Pflanzenbörse statt. Willkommen sind alle Pflanzen- und Gartenfreunde. Privatleute können Pflanzen tauschen, kaufen und verkaufen. Wiebke Esmann betreut die Aktion am Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Teilnahme mit Pflanzenstand kostet fünf Euro pro Meter. Auch Kinder sind willkommen. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


In Gemeinschaft altern und sich helfen

Bei der Regionalkonferenz des Netzwerks "Zwischen Alter und Ruhestand" (ZWAR) im Nettetaler Rathaus berieten die Delegierten über die Vernetzung untereinander und stellten ihre Aktivitäten vor.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Die Flüchtlingshilfe benötigt Kleider- und Sachspenden

Der Förderverein Flüchtlingshilfe Nettetal bittet um Kleider- und Sachspenden  (...) (Es) werden Dinge für den Haushalt benötigt - etwa Töpfe, Pfannen, Besteck, kleine Elektrogeräte wie Bügeleisen, Kaffeemaschinen, Toaster oder Wasserkocher. Außerdem Herrenbekleidung in kleinen Größen, nicht größer als "M". Für die Fahrradwerkstatt werden zudem Reparaturmaterial, Luftpumpen sowie gebrauchte Fahrräder gesucht.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 15. April


TVL-Frauen beim Schlusslicht der Oberliga zu Gast

Mit großen Personalproblemen, aber einer klaren Vorgabe reisen die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich am Sonntag zum TV Biefang nach Oberhausen. Beim Schlusslicht der Tabelle zählt für den TV Lobberich nur ein Sieg. "Wir wollen nicht die erste Mannschaft sein, die gegen Biefang Punkte lässt", sagte Trainer Marcel Schatten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ordnungshelfer zu Besuch im Rathaus

Am Mittwoch begrüßte Bürgermeister Christian Wagner elf Ordnungshelfer - sogenannte „Nette Paten“ - zu einem Erfahrungsaustausch im Lobbericher Rathaus. Wagner lobte das besondere Engagement der ehrenamtlichen Ordnungshelfer, die oftmals in schwierigen und konfliktträchtigen Situationen tätig sind. Ordnungshelfer dürfen bei geahndeten Verstößen zwar keine „Strafzettel“ verteilen, ihre Beobachtungen, wie zum Beispiel Graffiti-Bemalungen oder wild abgelegten Müll, jedoch dem Ordnungsamt melden und erziehend auf Mitbürgerinnen und Mitbürger einwirken.

Verteilt werden darf bei persönlichen Beobachtungen die „Gelbe Karte“. Hiermit soll an das „Gewissen“ der Betroffenen appelliert werden. Verstöße, wie zum Beispiel das Wegwerfen einer Zigarette oder von Müll, sollen beim nächsten Mal erst gar nicht mehr begangen werden.

Armin Schönfelder, Erster Beigeordneter der Stadt Nettetal, stellte darüber hinaus die beiden neuen Ordnungsdienstmitarbieter Murat Sinc und Tijs Hegemann vor. Sie sind für alle Bürgerinnen und Bürger unmittelbar ansprechbar, hauptberuflich tätig und Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes.

Klaus Ossmann, Fachbereichsleiter für Öffentliche Sicherheit und Ordnung, gab einen Überblick sowie einen Sachstand zum Handlungskonzept „Sauberkeit und Ordnung“. Hier werden insgesamt 28 Maßnahmen und Handlungspunkte aufgelistet, die zu einem repräsentativen Erscheinungsbild der Stadt Nettetal beitragen. Dazu gehören beispielsweise die Sauberkeit an ÖPNV-Haltestellen oder eine geordnete und gemeinsam durchgeführte Abfallsammelaktion.

Joachim Walther-Schückes, neuer Wachleiter der Polizeiwache in Kaldenkirchen, gab den Ordnungshelfern schließlich noch Verhaltenstipps für Konfliktsituationen mit auf den Weg. Im Anschluss daran standen ein reger Meinungsaustausch sowie die Beantwortung aktueller Fragen auf dem Programm.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Lobbericher sagen ihren Fans ade

Mit einem Sieg im letzten Heimspiel gegen Rheinhausen will der Handball-Oberligist aus Nettetal seine kleine Chance auf den Sprung in die Nordrheinliga wahren. Für den Trainer und einige Spieler ist die Partie eine Abschiedsvorstellung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


CDU kritisiert Nettetaler Bau-Vorhaben

An der Basis sah Harald Post noch viel Ärger auf die Politiker zukommen, wenn es an den Um- und Ausbau des Sassenfelder Kirchwegs geht: "Das ist wegen der Parkraumsituation problematisch (...) Schon jetzt ist es rund um das Krankenhaus schlimm genug". Kritik übte er an der Bebauung des Niedieckparks, bei der er ein städtebauliches Konzept vermisste: "Hier baut jeder, wie er will."
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 14. April


„Nette Runde“ in Lobberich

Am kommenden Donnerstag, 21. April, findet wieder ein Gespräch zwischen Stadtverwaltung und Bürgerinnen und Bürgern statt. Zur „Netten Runde“ lädt Bürgermeister Christian Wagner deshalb herzlich um 19 Uhr in das Hotel Stadt Lobberich, Hochstraße 37 in 41334 Nettetal-Lobberich ein. In gewohnt lockerer Atmosphäre besteht die Möglichkeit, mit der Stadtverwaltung ins Gespräch zu kommen und Neuigkeiten über den Stadtteil Lobberich zu erfahren. Gerne beantworten der Bürgermeister oder seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alltägliche Fragen oder Anliegen, die vor allem den Stadtteil betreffen.

Aktuelle Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegen, können bereits im Vorfeld der Stadtverwaltung mitgeteilt werden. Für Fragen steht Roswitha Karallus unter Telefon 0 21 53 / 8 98 81 10 oder per E-Mail roswitha.karallus@nettetal.de gerne zur Verfügung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Lo-42

Die Stadt Nettetal beabsichtigt, die 1. Änderung des Bebauungsplanes Lo-42 „Östlich Niedieckplatz“ aufzustellen. Das Plangebiet liegt zwischen dem westlichen Teilstück der Bleichstraße und der Breyeller Straße am südwestlichen Rand der Lobbericher Innenstadt. Das Plankonzept zu diesem Bebauungsplan wird daher vom 15. April bis zum 17. Mai bei der Stadt Nettetal, Fachbereich Stadtplanung, Rathaus Lobberich, Doerkesplatz 11, bereitgehalten. Während dieser Frist können montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr bei den Mitarbeitern des Fachbereiches Stadtplanung (der Entwurf hängt vor den Räumen 305 und 306 im 2. Obergeschoss) Stellungnahmen hierzu abgegeben werden. Ansprechpartner stehen in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 zur Verfügung.

Die Unterlagen stehen auch auf der Internetseite der Stadt Nettetal (www.nettetal.de >>Startseite >> Bürger & Rathaus >> Planen & Bauen >> Aktuelle Planungen) zum Download zur Verfügung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Die RP berichtet am 20. April


Öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Lo-262

Die Stadt Nettetal beabsichtigt, den Bebauungsplan Lo-262 „Nördlich Karl-Reulen-Straße“ und die 23. Änderung des Flächennutzungsplans aufzustellen. Das Plangebiet befindet sich nördlich des Stadtteilzentrums von Nettetal-Lobberich an der Niedieckstraße in Höhe der Einmündungsbereiche der Bongartzstraße und der De-Ball-Straße. Es wird begrenzt im Norden durch die Hausgartenbereiche der Wohnbebauung an der De-Ball-Straße und der gemischt genutzten Bereiche an der Oberen Färberstraße, im Süden und Osten durch die Karl-Reulen-Straße und die Baugebiete des Bebauungsplanes Lo-250 „Niedieck-Park“ sowie im Westen durch die Niedieckstraße, an die sich die Wohn- und Mischgebiete entlang der Niedieckstraße, der Bongartzstraße und der Straße „An der Weberei“ anschließen. Die Größe des Plangebietes beträgt knapp 0,8 Hektar. Der Bebauungsplan wird daher vom 15. April bis zum 17. Mai im Rathaus am Doerkesplatz bereitgehalten. Während dieser Frist können montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr bei den Mitarbeitern des Fachbereiches Stadtplanung (der Entwurf hängt vor den Räumen 305 und 306 im 2. Obergeschoss) Stellungnahmen hierzu abgegeben werden. Ansprechpartner stehen in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 zur Verfügung.

Die Unterlagen stehen auch auf der Internetseite der Stadt Nettetal (www.nettetal.de >>Startseite >> Bürger & Rathaus >> Planen & Bauen >> Aktuelle Planungen) zum Download zur Verfügung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Die RP berichtet am 20. April


Bekanntmachung über die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Lo-213 „Lüthemühle“

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 17.12.2013 die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Lo-213 „Lüthemühle“ beschlossen.

Das Plangebiet liegt im Westen des Stadtteils Lobberich am Ferkensbruch und an der Nette auf der Nordseite der Lindenallee.

Mit der Planung soll die Erweiterung und Entwicklung der Gastronomie- und Hotelnutzung im Plangebiet ermöglicht werden. Das Gasthaus Lüthemühle mit Restaurant- und Hotelbetrieb steht im unmittelbaren Zusammenhang mit dem angrenzenden Reitstall und dem dort ansässigen Reitsportverein. Es handelt sich hier um einen gewachsenen und hochwertigen Gastronomie-, Freizeit- und Sportbereich, der wesentlich zur Ausstattung Nettetals mit solchen Nutzungen beiträgt.

Die Öffentlichkeit kann sich während der Dienststunden und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Fachbereich Stadtplanung, in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren wesentlichen Auswirkungen informieren und sich zur Planung äußern.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Die RP berichtet am 20. April


Donnerstag, 14. April


Studie zeigt: Nettetal ist auf dem richtigen Kurs

Bürgermeister Christian Wagner zeigte sich sehr erfreut über die von der Industrie- und Handelskammer beauftragten Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts: "Es ist schön zu sehen, dass die gemeinsamen Anstrengungen von Rat und Verwaltung anerkannt wurden. Trotzdem bleibt die Konsolidierung des Haushaltes angesichts der bevorstehenden Herausforderungen ein schwieriger Weg.“ Die IHK stellt in dieser Studie zur Lage der Kommunalfinanzen heraus, dass die Standortqualität ein entscheidender Faktor ist. Auch hier macht Nettetal mit ihren niedrigen Steuersätzen und der Umsetzung des Wirtschaftsförderungs- und Stadtentwicklungkonzepts seine Hausaufgaben. ^

Link zur Studie: http://www.ihk-krefeld.de/de/media/pdf/standortpolitk/wirtschaftspolitk/analysen/rwi-studie-zum-thema-kommunalfinanzen-.pdf
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Hinweis: Der Teil über Nettetal (Kapitel 5.14) beginnt auf Seite 110 (=Seite 112 des PDFs)

Die ersten und letzten Sätze der Studie über Nettetal:

Die Stadt Nettetal ist eine kleinere Mittelstadt, die beschränkt zusätzliche Aufgaben wahrnimmt. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung ordnet Nettetal dem sozioökonomischen Entwicklungstyp schrumpfender Gemeinden zu. Abzulesen ist dies auch daran, dass die Primäreinkommen je Einwohner und das verfügbaren Einkommen je Einwohner in zunehmendem Maße hinter dem Median der Vergleichsgruppe zurückfallen.

(Es besteht) Handlungsbedarf zur Verbesserung der operativen Ergebnisse (...). Nettetal muss sowohl die Steuerbasis durch die Steigerung seiner Standortattraktivität stärken als auch die Ausgaben an die vorhandene Finanzkraft anpassen.


Jugendlichen Lust auf Politik machen

Wie geht Politik wirklich? Das können Jugendliche in Nettetal bald bei einem "Kommunalpolitischen Praktikum" erfahren. Allerdings sind noch einige Fragen zu dem Konzept offen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 13. April


CDU in Leuth und Lobberich redet über Flüchtlinge

Der CDU-Ortsausschuss Lobberich (...) wird (...) sich mit Bürgermeister Christian Wagner (CDU) und Kreisvorsitzendem Marcus Optendrenk über die Folgen der Flüchtlingsunterbringung in Nettetal auseinandersetzen. Weitere Themen (...) sind die Planungen in Lobberich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 12. April


Schafe grasen in neuer Umzäunung

Im vergangenen Jahr veranstaltete die Sparkasse Krefeld anlässlich ihres 175-jährigen Jubiläums eine große Spendenaktion: 175 Projekte sollten mit je 400 Euro gefördert werden. Unser Projekt „Schafszaun“ landete schließlich erfolgreich unter den ersten 175, und zwar auf Platz 93 – und erhielt damit eine Spende von 400 Euro.

Nun ist der Bau des Schafszaunes mit Hilfe des Fördervereins und dem Naturschutzhof-Team fertig gestellt und seit Samstag grasen die Schafe auf der Streuobstwiese.
(Quelle: Naturschutzhof)

Bericht der RP vom 19. April


Ein Baum als Andenken im Niedieckpark

Bereits in den Vorjahren wurden in Nettetal zahlreiche Bäume unter aktiver Beteiligung der Baum-Spender in die dafür von der Stadt bereitgestellten Flächen gepflanzt. Jetzt wurde die Aktion Jubiläumswald am vergangenen Samstag fortgesetzt. Im Neubaugebiet Niedieckpark wurde erstmals die Pflanzaktion durchgeführt. Der Park, der im vergangenen Jahr im Rahmen der Erschließung des Baugebietes angelegt wurde, ist durch seinen alten Baumbestand geprägt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Forum Mittelstand lädt zum Info-Abend in Lobberich ein

Am Dienstag, 26. April, ab 18 Uhr findet das Forum wieder im Nettetaler Rathaus (Doerkesplatz 11) statt.

Organisiert vom Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein und der Interessengemeinschaft Mittelständische Wirtschaft informiert das "Forum Mittelstand Niederrhein" an wechselnden Orten über aktuelle Wirtschaftsthemen und ist gleichzeitig eine Kontaktplattform für Firmen aus dem gesamten Kreis.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Helen Schneider ist am Samstag zu Gast in der Alten Kirche

Jetzt präsentiert die vielseitige Künstlerin ihr neues, sehr anspruchsvolles Programm mit dem aussagekräftigen Titel "Collective Memory" in Nettetal. Live zu hören und zu sehen sein wird Helen Schneider am kommenden Samstag, 16. April, um 20 Uhr in der Alten Kirche in Lobberich.
Der Eintrittspreis zu dem Konzert beträgt 20 Euro. Karten im Vorverkauf sind erhältlich unter der Telefonnummer 02163 8884704 oder per E-Mail: info@kdw-nettetal.de. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Weitere Informationen im Internet unter der Adresse www.kdw-nettetal.de.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Klassentreffen in Lobberich nach 70 Jahren

Das Gebäude der "Katholischen Volksschule I Jahnstraße" hat an der Ecke Steeger-/Färberstraße längst Wohnungen Platz gemacht (...) Da wegen des Kriegsendes 1945 keine Einschulungen stattgefunden hatten, war der Jahrgang 1946 mit 61 Jungen und 38 Mädchen besonders groß. Von ihnen sind 28 schon gestorben. Dank galt Paul Theelen, der wieder die Organisation übernommen hatte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


30. Nettetaler Stadtmeisterschaft für Menschen mit Behinderung

Am Samstag, 30. April, veranstalten der TV Breyell und die Behinderten-Sportgemeinschaft Nettetal die 30. Stadtmeisterschaften für Menschen mit Behinderung. Die Stadtmeisterschaften werden von 14 bis 16.30 Uhr in der Werner-Jaeger-Sporthalle in Nettetal-Lobberich ausgetragen. Dabei werden unterschiedliche Stationen aufgebaut, bei denen sich die Teilnehmer miteinander messen können.

Teilnehmen können alle interessierten Nettetaler Einwohner beziehungsweise Mitglieder von Nettetaler Vereinen, die mindestens eine Behinderung von 20 v. H. nachweisen können. Die Anmeldung kann direkt am 30. April in der Halle vorgenommen werden. Jeder Teilnehmer erhält unabhängig von seiner Platzierung eine Urkunde. Interessierte Zuschauer sind herzlich willkommen. Für Teilnehmer, Begleitungen und Zuschauer wird eine Cafeteria angeboten.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Montag, 11. April


Lobberich ärgert sich nach 24:24 in Aldekerk

Lange sah es so aus, als sollte der Handball-Oberligist bei den favorisierten Aldekerkern einen Sieg einfahren. Doch dann fiel zum Verdruss der Lobbericher ganz spät doch noch der Ausgleich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Niedieckpark: Erste Stadtbungalows sind fast fertig

"Vollbracht und vollendet mit Meisterhand, grüßet der Neubau weit ins Land", so Zimmermann Patrick Engelmann von der Holzbau-Zimmerei Robert Helten aus Willich. Und die neuen Eigentümer sowie zahlreiche Handwerker erhoben das Glas beim Richtfest der ersten acht Stadt-Bungalows an der Karl-Reulen-Strasse im Niedieckpark.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 9. April


Eklat: AfD-Mann beleidigt Ratsmitglieder

Bei der Debatte um den Kneppenhof sorgte Dirk Schlomski für Empörung bei den anderen Politikern. Zunächst war die Diskussion sachlich verlaufen. AfD-Mitglied Lothar Kronauer distanzierte sich von Schlomski
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


AfD-Mann sorgt für Eklat in Ratssitzung

Als Dirk Schlomski von der AfD-Fraktion das Wort ergriff, kam es (...)  zum Eklat: Er beschimpfte und beleidigte sowohl die Fraktionsvorsitzenden als auch den Bürgermeister. Christian Wagner unterstellte er, er sage "nicht die Wahrheit". Und Renate Dyck habe im Ältestenrat noch etwas anderes gesagt, sie wechsele ihre Meinung von einem Tag auf den anderen - und so bekam nach und nach jeder sein Fett weg.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Redemanuskript auf Facebook


Kassen verweigern Kranken-Transport

Patienten mit Altersbedingter Makuladegeneration können erblinden, wenn sie keine Spritzen von Spezialisten erhalten. Mehrere Krankenkassen zahlen nun die Taxikosten nicht mehr. Die Betroffenen sind verzweifelt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 8. April


Schulsport: Katholische Grundschule Lobberich gewinnt Turnier in Waldniel

Die Katholische Grundschule Lobberich ist Kreismeister im Hallenfußball. Im Finalturnier der Grundschulen für vereinsspielende Schülerinnen und Schüler in der Sporthalle der Grundschule Waldniel setzten sich die Jungs und Mädchen gegen fünf weitere Teams durch.

Ingo Heisters, Geschäftsführer des Ausschusses für den Schulsport im Kreis Viersen, und Alfons Tobrock, Rektor der Grundschule Waldniel, leiteten das Turnier. Insgesamt 18 Grundschulen hatten sich an der Meisterschaft mit vier Vorrundenturnieren und zwei Halbfinalturnieren beteiligt.

Die erfolgreichen Kicker bekamen für ihre Leistungen Medaillen, Pokale und Urkunden, gesponsert von der Sparkasse Krefeld/Kreis Viersen. Dr. Thomas Mohr, Vorsitzender des Ausschusses für den Schulsport im Kreis Viersen, und Alfons Tobrock führten die Ehrungen durch.

Das Ergebnis des Finalturniers im Überblick:

  1. Katholische Grundschule Lobberich
  2. Gemeinschaftsgrundschule Lobberich
  3. Martinschule Süchteln
  4. Kreuzherrenschule Brüggen
  5. Katholische Grundschule Niederkrüchten
  6. Gemeinschaftsgrundschule Waldniel

Bericht der RP am 13. April: Lobberich ist Kreismeister


Den Naturschutzhof in Nettetal erkunden

Eine Vielfalt an Farben, Gerüchen und Geräuschen erleben die Teilnehmer einer Veranstaltung des Naturparks Schwalm-Nette am Sonntag, 17. April. Bei einer Führung über den NABU Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich machen die Teilnehmer Entdeckungen in der Natur und können sich Anregungen zur Gestaltung des eigenen Gartens holen. Beginn der Veranstaltung ist um 14.30 Uhr. Für Erwachsene kostet der Eintritt 3,50 Euro. und NABU-Mitglieder und Kinder nehmen kostenlos teil.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Showtime in der Werner-Jaeger-Halle

Kreismusikschule Viersen: Junge Musiker zeigen ihr Können

„Showtime – Volume 1“ lautet das Motto eines Konzerts der Kreismusikschule Viersen (KMS) am Samstag, 16. April, in Nettetal. Beginn in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, ist um 20 Uhr. Insgesamt sechs Bands bieten ein abwechslungsreiches Programm von Rock über Pop bis hin zu Funk und Jazz. Veranstaltet wird das Konzert in Kooperation mit Nettekultur.

Den Abend eröffnen wird die Coverband Kings for a Day aus Brüggen zusammen mit dem Jugendorchester der Kreimusikschule unter der Leitung von Georg Klinkenberg und den Erasmus-Symphonikern des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums Viersen unter der Leitung von Marcel Otto. Gemeinsam interpretieren sie bekannte Titel von u.a. Toto, Peter Fox und den Söhnen Mannheims.

Funk- und Swingklassiker präsentiert die 20-köpfige Bigband Shake (KMS). Für die neugegründete Junior-Bigband Greenhorns (KMS) ist das Konzert der erste Gastauftritt überhaupt. Das Percussion-Ensemble, bestehend aus vier Schülern der Kreismusikschule, präsentiert während seines Auftritts komplexe Rhythmen, stilistisch an Pop- und Soularrangements angepasst. Alle drei Bands werden von Musiklehrer Veith Kloeters geleitet.

Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Karten sind im Vorverkauf bei der Kreismusikschule Viersen, Hermann-Hülser-Platz 1 in Viersen, und bei Nettekultur, Doerkesplatz 3 in Nettetal, erhältlich.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)

Bericht der RP am 14. April: Kreismusikschul-Bands in der Werner-Jaeger-Halle


Helen Schneider in der Alten Kirche

Da ist den Organisatoren des Kulturkreises der Wirtschaft in Nettetal einmal mehr eine ebenso namhafte wie exzellente Verpflichtung zur Bereicherung des Kulturangebotes der Seenstadt gelungen. Heimischen Musikfreunden dürfte die international bekannte Sängerin Helen Schneider noch in bester Erinnerung sein. Jetzt präsentiert die vielseitige Künstlerin ihr neues, sehr anspruchsvolles Programm mit dem aussagekräftigen Titel „Collective Memory“ in Nettetal. Live zu hören und zu sehen sein wird Helen Schneider am Samstag, 16. April um 20 Uhr in der Alten Kirche in Lobberich. Der renommierte Gitarrist Jo Ambros begleitet die internationale Ausnahmekünstlerin, die tiefe Einblicke in ihre über 40-jährige Karriere, aber auch in ihr Seelenleben gewährt.

Denn Helen Schneider ist ein absolutes Chamäleon: Klassisches Klavierstudium, Musicals, Kinderbuchautorin, Jazz, Rock. Es gibt fast nichts, an das sie sich nicht herantraut. Die 1952 geborene US-Amerikanerin wurde in Deutschland zunächst als Rocksängerin bekannt. Durch eine Tournee mit Udo Lindenberg prominent geworden, gelang ihr 1981 mit dem hektischen Song „Rock`n`Roll Gypsy“ ein Top Ten Hit. Ein paar Jahre später erweiterte die quirlige New Yorkerin ihr Repertoire und gibt an der Seite von Hildegard Knef ihr Musicaldebüt in Berlin. Mittlerweile schreibt sie eigene Lieder und geht darin völlig auf. Die Frau mit der ausdrucksvollen Stimme hat ein Händchen für eingängige Unterhaltungsmelodien. Mit stilsicheren Interpretationen und ohne unnötigen modernen Schnickschnack brilliert die charmante Sängerin als grandiose Live-Künstlerin. Natürlich moderiert Helen Schneider den Konzertabend auch selbst.

Der Eintrittspreis beträgt 20 Euro. Karten im Vorverkauf sind erhältlich unter Telefon 02163/8884704 oder per E-Mail info@kdw-nettetal.de. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist bereits um 19 Uhr. Weitere Informationen zum Konzert und dem Programm unter www.kdw-nettetal.de.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Kader der Lobbericher Frauen im Wandel

Vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den HSV Solingen-Gräfrath II muss sich der Handball-Oberligist aus Nettetal damit beschäftigen, dass mehr Spielerinnen den Verein verlassen als angenommen. (...) Im vorletzten Heimspiel der Saison erwarten die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich am Sonntag (11.45 Uhr, Werner-Jaeger-Halle) den HSV Solingen-Gräfrath II. "Das ist eine Zwei-Punkte-Nummer. Ganz klar", sagt Trainer Marcel Schatten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobbericher brennen auf Partie in Aldekerk

Vor den Spielen beim TV Aldekerk braucht es keine gesonderte Ansprache. "Da will keiner schlecht aussehen, und ich brauche niemanden zusätzlich zu motivieren", sagt Lobberichs Trainer Jurek Tomasik vor dem Nachbarschaftsduell seiner Oberliga-Handballer morgen Abend in Aldekerk.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wenn die Mutter unter 18 ist

Das Nettetaler Jugendamt hat bei 83 Kindern die Vormundschaft übernommen

Nein, ihr Kind hergeben will sie nicht: Es sei ein Missverständnis und ein Fehler des Gerichts, ihr das Sorgerecht zu entziehen, wehrt sich die junge Frau. "Genau solch eine Reaktion erlebe ich immer wieder, wenn ich als vom Gericht bestellter Vormund zu einer minderjährigen Mutter komme", schilderte Claudia Gorgs vom Nettetaler Jugendamt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 7. April


Bäume werden gefällt

Die Fällungen erfolgen in Absprache mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz und der Baumkommission. Im Einzelnen geht es um folgende Bäume:

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Siehe RP vom 9. April: Stadt lässt Kastanien und Roteiche fällen


Kettensägenkunst bei Streutgens

Zum Tag der offenen Tür am kommenden Samstag hat der Fachhändler Streutgens an der Niedieckstraße einen Kettensägenspezialisten eingeladen, der seine Kunstfertigkeit vorführt. (...) In Lobberich sind mit der Neuansiedlung unter der Leitung von Jürgen Mülders insgesamt fünf Arbeitsplätze in einem früheren Autohaus geschaffen worden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Heimat entdecken: Als die Eisenbahn auf dem Wohnzimmertisch Runden drehte

Die Rokal-Freunde Lobberich schweißt die Begeisterung für Modellbahnen zusammen, die zwischen 1947 und 1971 in ihrem Heimatort entwickelt und gebaut wurden. Manche sammeln die Modelle, um sie auszustellen. Andere aber wollen einfach nur mit dem Spielzeug spielen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Stammtisch

Die Rokal-Freunde aus der Region treffen sich in regelmäßigen Abständen zum Stammtisch. Nächstes Treffen ist am Sonntag, 16. April, um 17 Uhr im Hotel Stadt Lobberich, Hochstraße 37 (Fußgängerzone) in Lobberich. Interessierte Besucher sind bei den Modellbahnern immer willkommen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 6. April


Osterglocken bestimmen das Bild

(...) Derzeit blüht es wieder an vielen Stellen - Osterglocken bestimmen das Bild. Durch die bislang kühle Witterung hält die Pracht besonders lange. Außerdem dehnt sich die Blühsaison durch frühe und späte Sorten über mehrere Wochen aus. (...) Im Bereich am "Stern" und vor St. Sebastian in Lobberich platzen die Blüten im Moment aus allen Flächen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 5. April


Taschendiebstahl

Vermutlich zwei jugendliche schwarzhaarige, etwa 50 cm große Jungen dürften einen kurzen  Augenblick ausgenutzt haben, um einer 79-jährtigen Nettetalerin die Geldbörse aus der Handtasche zu stehlen. Die Seniorin hatte ihren Einkauf im Kaufland Lobberich bereits beendet und befand sich mit ihrem Einkaufswagen vor dem Markt. Hier lud sie die Waren in ihre Einkaufstaschen. Da sie nicht alle Einkäufe darin verstauen konnte, öffnete sie ihre bis dahin verschlossene Handtasche und wollte die Waren aus dem Einkaufswagen in die Tasche stecken. Diesen Augenblick dürften die beiden einzig in der Nähe stehenden Jungen genutzt haben, um die Geldbörse der Seniorin zunächst unbemerkt aus der Tasche gezogen zu haben. Hinweise auf diesen Diebstahl, der am Dienstag, gegen 13:15 Uhr, geschah, erbittet das KK West unter der Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Montag, 4. April


„Showtime – Volume 1“

Am Samstag, 16. April um 20 Uhr heißt es in der Werner-Jaeger-Halle in Nettetal: „Showtime – Volume 1“. Eine musikalische Veranstaltung der Extraklasse mit ganz ungewöhnlicher Zusammensetzung.

Kings for a Day, die bekannte Cover-Band, die Erasmus-Symphoniker des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums Viersen und des Jugendsinfonieorchesters der Kreismusikschule Viersen, die Big Bands SHAKE und Greenhorns, beide ebenfalls von der Kreismusikschule Viersen und das Percussionensemble der Kreismusikschule Viersen treten dann erstmals gemeinsam auf.

Die bekannte Cover-Band Kings for a Day, Garant für Stimmung, Spaß und gute Laune und mit großer Fan-Gemeinde, bringt Rock- und Poptitel in neuen Arrangements auf die Bühne. Für die Bandmitglieder Ralf Lankes (Gitarre), Noppi Scheeres (Keyboard), Markus Rossbach (Bass), Achim Buschmann (Drums), Björn Beeren (Vocals) und Nina Maria de Almeida (Vocals) dürfte es aber völlig neu sein, gemeinsam mit zwei Sinfonieorchestern aufzutreten. Auf den besonderen und neuen Sound, der dabei entstehen wird, darf man schon jetzt gespannt sein.

Die Big-Band SHAKE steuert dynamische Funk –und Swingklassiker bei und auch die „Greenhorns“ haben ein mitreißendes Programm erarbeitet. Der Auftritt des Percussionensembles (Louis Steinbronn, Leon Günther, Ben Ipers und Niklas Matosek) darf mit Fug und Recht als besonderer Programmpunkt des Abends bezeichnet werden, schließlich hat sich diese Formation schon bei Musikwettbewerben auf Bundesebene ausgezeichnet. Geleitet werden das Percussionensemble sowie die Big-Bands SHAKE und Greenhorns von Veith Kloeters.

Ein vollkommen ungewöhnlicher Abend – Crossover aus Rock, Pop, Funk, Swing und Jazz. Showtime, geprägt von jungen Musikerinnen und Musikern.

Der Titel des Abends „Showtime – Volume 1“ lässt vermuten, dass es eine Fortsetzung geben wird. Eintrittskarten für dieses Konzert, dass in Kooperation zwischen der NetteKultur und der Kreismusikschule Viersen veranstaltet wird, sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de und der Kreismusikschule, Heimbachstraße 12, Viersen, Telefon 02162/26654-0, E-Mail musikschule@kreis-viersen.de, zum Preis von fünf Euro erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligen- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten drei Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Vorst verliert das Finale gegen TV Lobberich

Die Titelverteidigung des im Vorjahr geholten Kreispokals hat für den TV Vorst nicht sein sollen. Im Endspiel des Final-Four Turniers setzte sich Oberligist TV Lobberich gegen die Vorster mit 30:25 durch.

(...) Der TV Lobberich hatte mit Landesligist Hülser SV im (...)  Halbfinale einen Gegner vor der Brust, der ihm beim 20:19-Sieg alles abverlangte. (...) In den letzten fünf Spielminuten kam es zu spielentscheidenden Situationen, bei denen die Hülser auf einmal in Unterzahl waren. Lobberich ließ die Chancen, mit einem Mann mehr auf dem Parkett zu stehen, nicht ungenutzt und drehte noch kurz vor Ende des Spiels das Ergebnis zu seinen Gunsten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 2. April


Fahrzeugführer vom eigenen PKW angefahren

Ein 87-jähriger Mann aus Lobberich holte seinen PKW aus einer Garage auf dem Bocholter Weg. Nachdem er aus der Garage gefahren war, stieg er nochmal aus dem Fahrzeug aus und wollte kurz in sein Haus gehen. Er bemerkte dann, dass sein PKW plötzlich rückwärts rollte. Er wollte das Fahrzeug stoppen, geriet aber mit seinem Fuß unter einen Reifen. Sein Fuß wurde überrollt und er stürzte zu Boden, wobei er mit seinem Kopf auf die Fahrbahn aufschlug. Ein Nachbar bemerkte den Vorfall,  leistete Erste Hilfe und alarmierte den Rettungsdienst. Aufgrund der Verletzungen verblieb der Mann zur stationären Behandlung im  Lobbericher Krankenhaus.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

(Bericht im Stadtspiegel Nettetal)


A-Jugendliche sollen Lobberichs Damen Dampf machen

Verlieren verboten - das ist das Motto der Handballerinnen des TV Lobberich im Gastspiel bei ETuS Wedau am Sonntagabend. Beim Tabellenvorletzten der Oberliga bestreiten die Lobbericherinnen ihr viertletztes Meisterschaftsspiel.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Heimat entdecken: Der Friedhof erzählt die Ortsgeschichte

Auf dem Lobbericher Friedhof erinnern zahlreiche Grabmäler an bedeutende Frauen und Männer, die in den letzten 170 Jahren das Geschick des Ortes und das Wohl der Bürger bestimmt haben. Ein Spaziergang im Frühling

Friedhof Lobberich

Öffnungszeiten Der Friedhof der Stadt Nettetal in Lobberich ist tagsüber geöffnet. Die Zugänge befinden sich an der Eremitenstraße und an der Düsseldorfer Straße.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 1. April


Nettetaler Hunde bald mit neuer Steuerklasse

Ab Juli Gleichstellung von Hunden und Pferden auf Nettetals Straßen

Die Stadt setzt jetzt auf frewillige Beiträge der Hunde- und Pferdebesitzer. Der Hauptausschuss billigte in seiner gestrigen Sitzung die Ergebnisse des im Herbst  2015 beauftragten externen Gutachtens. Demnach sollen erstmals Hunde und Pferdebesitzer zum 1. Juli auf freiwilliger Basis in eine zusätzliche Steuerklasse wechseln können. Für einen Betrag von zusätzlich 250,- Euro "Häufchenpauschale" werden dann zehn "Unfälle mit tierischen Hinterlassenschaften" im Jahr straffrei. "Wir wollendem Bürger eine Gegenleistung für seinen Beitrag zur Konsolidierung des Haushaltes geben", erklärte die Technische Beigeordnete Sabine Fritze die Maßnahme. Eine Duldung der tierischen Hinterlassenschaften in bestimmten Fällen sei keinesfalls mit einer allgemeinen Erlaubnis gleichzusetzen betonte sie. WIN - Chef Hejo Siemens spotteteüber den Begriff: Die "Häufchenpauschale" sei doch eher eine "Kack-Flat". Kritisch äußert sich auch die FDP-Fraktion. Hier werde ein nicht zu rechtertigender bürokratischer Aufwand betrieben. Sprecher der SPD bemängelten soziale Ungerechtigkeiten: die zusätzlichen 250 Euro können sich (...) nur Wohlhabende leisten" Die AfD forderte vergeblich, die Vergünstigungen auf deutsche Schäferhunde zu beschränken. Aus der CDU kam die Anregung, auch den Bürgern der Stadt diese Pauschale anzubieten. Die Verwaltung erhielt einen entsprechenden Prüfauftrag.

Kommentar:

Bürokratischer Moloch um Nettetaler Hunde

Wie wollen die Bürokraten der Stadt diese Aufgabe bewältigen? Verwaltung ist teuer erneut wurde die Möglichkeit vertan, die Verwaltung der rund 2300 Hunde und 1400 Pferde in Nettelal einem privaten Unternehmen zu übertragen. Und überhaupt das Geld: 45.000 Euro für ein Gutachten zweifelhafter Qualität sind sicher kein Pappenstiel für einen Stadt, der das Geld an allen Stellen fehlt.  Auch steckt der Teufel im Detail: Während nach dem jetzigen Beschluss die größeren Pferdeäpfel nur auf Feld- und Waldwegen geduldet werden, sollen Hundehäufchen auch in den Innenstädten straffrei davonkommen. Hier müssen Gerenzen och sauber gezogen und markiert werden. Die zur Erfassung erforderliche Datenbank schlägt laut Gutachten noch einmal mit 25.000 Euro zu Buche. Den Nachweis, dass diese Gelder mit  zusätzlichen Einnahmen erwirtschaftet werden, blieb die Verwaltung aber bisher schuldig. (Ludwig Peter)
(Quelle: Rhenania Post)


Bald für freiwillige Steuerzahler geduldet. Hundehaufen in der Innenstadt (hier Lobberich) (Foto. Lobberland)

Das Formular zur Änderung der Steuerklasse finden Sie zum Download unter
www.nettetal.de => Rathaus => Ortsrecht => Satzungen => Lebendes Inventar => Tiere => Hunde und Pferde


Diebstahl einer Sattelzugmaschine scheitert

Mit weitaus kleinerem Diebesgut als dem ursprünglich geplanten mussten sich Unbekannte in der Nacht von Donnerstag zu Freitag zufrieden geben. Die Tatverdächtigen hatten zunächst zwischen 20.45 Uhr und 08.30 Uhr versucht, eine Sattelzugmaschine mit Auflieger zu entwenden, die auf der Straße "Am Bengerhof" am Straßenrand abgestellt war. Sie schlugen die Seitenscheibe der Fahrertür ein und versuchten das Zündschloss kurzzuschließen. Als dies misslang, stahlen sie aus der Fahrerkabine ein mobiles Navigationsgerät und einen Tablet-PC. Am Morgen des 01.04.2016 stellte der Fahrer des Sattelzuges dann fest, dass dieser sich nicht mehr starten ließ und erstattete Anzeige bei der Polizei.Hinweise auf verdächtige Personen, die in der Nacht an dem abgestellten Lkw manipulierten, nimmt das Kriminalkommissariat West  unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Nettetaler Eltern müssen künftig für die OGS mehr zahlen

Die Stadt hebt zum neuen Schuljahr die Elternbeiträge für die Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) an. Darauf verständigte sich der Schulausschuss, der mehrheitlich einem entsprechenden Vorschlag der Verwaltung folgte. (...) "Wir wollen die Beiträge so moderat wie möglich anheben", begründete Schuldezernent Armin Schönfelder die Vorlage. Kritisch äußert sich dennoch die SPD-Fraktion. Sie will Familien nicht noch mehr belasten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wohnpark wächst langsam in die Höhe

Hinter der historischen Longlife-Fabrikhalle an der Niedieckstraße klaffte einige Monate lang eine große Lücke. Die alten Fabrikgebäude waren abgerissen worden, es wurde eine Straße ins Gelände gelegt. Sie trägt den Namen "An der Weberei" und verbindet die Niedieck- mit der Bongartzstraße. Die gähnende Leere ist verschwunden, weil der Longlife-Wohnpark langsam Gestalt annimmt.

Nach der kompletten Erschließung des gesamten Geländes ist der Bau des ersten Mehrfamilienhauses mit elf Wohnungen im Rohbau fertiggestellt. (...) Es entsteht in unmittelbarer Nähe zum Ortskern dort, wo früher hochwertige Teppichböden gewebt wurden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wohnpark „An der Weberei“ in Lobberich nimmt Gestalt an

Das Wohnquartier wird in vielerlei Hinsicht zukunftsweisend sein, versprechen die Brüder Cleven. Sie wollen ein Wohngebiet schaffen, das seiner zentralen Lage mit einer hervorragenden Infrastruktur im Umfeld gerecht wird und hohe Ansprüche der künftigen Bewohner erfüllen kann. So reicht die planerische Bandbreite von der Doppelhaushälfte über das freistehende Wohnhaus mit zwei Etagen bis hin zum Mehrfamilienhaus mit Stellplätzen oder Tiefgarage.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

Westzeit

online - Magazin

Nettetalaktuell

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: März 2016

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung