Nachrichten
Mai 2016

aktuelle Termine in der Vorschau hier


Plakate:


Dienstag, 31. Mai


Den Naturschutzhof Nettetal kennenlernen

Zu einer Führung über das rund zwei Hektar große Gelände des NABU Naturschutzhofs Nettetal, Sassenfeld 200, lädt der Naturpark Schwalm-Nette am Sonntag, 5. Juni, ein. Von 14.30 bis 15.30 Uhr bekommen die Besucher Ideen zur Gestaltung des eigenen Gartens. Die Teilnahme kostet 3,50 Euro und ist für NABU-Mitglieder kostenlos. Auch Kinder sind willkommen.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Trickdiebstahl erfolgreich

Erst heute zeigte eine 74-jährige  Lobbericherin an, dass sie am Montag Opfer eines Trickdiebstahls wurde. Die Seniorin befand sich zwischen 12:30 Uhr und 13:00 Uhr im LIDL-Markt auf der Niedieckstraße. An der Obstauslage hantierte neben ihr ein Mann, der ein Paket Blaubeeren fallen ließ. Die hilfsbereite Seniorin half dem Mann beim Aufsammeln der Beeren. Diese Ablenkung nutze der Mann oder ein unbemerkter Mittäter, um die Geldbörse der Seniorin aus deren Handtasche zu stehlen, die sie umgehängt hatte. In der Geldbörse befanden sich Kreditkarten und persönliche Papiere, deren Wiederbeschaffung mit erheblichen Laufereien und Kosten verbunden sein wird.

Der Verdächtige war etwa 170cm groß, hatte eine untersetzte Figur, einen dunklen Teint und schwarzes gegeltes Haar. Vielleicht haben weitere Kunden die Situation beobachtet und können Angaben zu dem Verdächtigen oder seiner Begleitung machen? Hinweise erbittet das KK West unter der Rufnummer 02162/377-0. Da es immer wieder zu derartigen Diebstählen in Einkaufsmärkten kommt, bittet die Polizei noch einmal darum, nach Möglichkeit keine Handtaschen mit zum Einkaufen zu nehmen. Nehmen Sie zum Einkaufen nur das mit, was Sie zum Bezahlen benötigen und tragen Sie Ihre Wertsachen in den Innentaschen Ihrer Kleidung./ah (774)
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Frühkirmes in Lobberich

Die Lobbericher Frühkirmes findet in diesem Jahr von Samstag, 4. Juni, bis Dienstag, 7. Juni, statt. Geöffnet haben die Fahrgeschäfte und Verkaufsstände jeweils von 12 bis 21 Uhr. Unter anderem werden ein Kinderkettenkarussell, Super-Automatik-Scooter und ein Fantasy Jump Trampolin für Unterhaltung sorgen. Darüber hinaus haben sich zahlreiche weitere Aussteller angekündigt.


Bilder erzählen von Flucht und Angst

Ja, traurig und bewegend sind die Motive, die die jungen Flüchtlinge gemalt haben. Aber auch fröhliche Darstellungen sind zu sehen auf den Bildern, die im Jugendzentrum Arche vorgestellt wurden. (...) Einige der Künstler wohnen im früheren Pfarrhaus der Evangelischen Kirchengemeinde Lobberich-Hinsbeck: (...) Die Malaktion ist ein Projekt von Kirche, Sozialverband und Künstlern. So hat das Lobbericher Künstler-Paar Minten-Rathner die Flüchtlinge in seinem Atelier malen lassen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 30. Mai


NetteTrödel diesmal in Lobberich

Am Sonntag, 5. Juni, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr bietet inLobberich in der Fußgängerzone der NetteTrödel mit seinen Händler, aus Nah und Fern alte Schätzchen, Seltenes und Schnäpchen an. Hier gibt es keine Neuwaren, sondern waschechten Trödel an zahreichen Ständen zu bewundern.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Bestatter kritisieren Friedhofskultur

Bestatter Robert Hellmann legt einen Flyer über die verschiedenen Grabstätten in Nettetal vor und fordert neue Möglichkeiten von Beerdigungen.

Als "wunderschöne Naturoasen und Begegnungsstätten" lobt Robert Hellmann die sechs kommunalen Friedhöfe in Nettetal. Kein gutes Haar hingegen lässt der Lobbericher Bestatter an der Nettetaler Beerdigungskultur: "Was die Stadt hier auf den Friedhöfen anbietet, ist nicht mehr zeitgemäß!".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 28. Mai


Eine Spende und verdiente Mitglieder

Der 155 Jahre alte Turnverein Lobberich freut sich über 24 Neuzugänge und damit über insgesamt nun 1654 Mitglieder. (...) Zwei Ehrungen ragten heraus: Ernst Zitzen (Ehrenmitglied und 94 Jahre jung) ist 80 Jahre Mitglied im Verein. Der Ehrenvorsitzende des TVL, Günter Isenberg, ist gerade 80 Jahre alt geworden und seit 60 Jahren Mitglied. Er war von 1975 bis 1997 Vorsitzender des Vereins.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 26. Mai (Fronleichnam)


Tiefe Narben in der Seele

Hermann Süssenbecker hat vor 70 Jahren Flucht und Vertreibung erlebt. Jetzt schrieb der 82-Jährige ein Buch über das Erlebte
Am 20. Juli kam er mit seiner Familie in Lobberich an. (...) Es begann ein zunächst sehr bescheidenes Leben mit mancherlei Gehässigkeiten einiger Lobbericher.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Tänzerinnen reisen mit Felix um die Welt

Die Aufregung steigt, denn am Sonntag stehen 160 Jugendliche der Tanzwerkstatt Nettetal um 15 Uhr auf der Bühne der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich.
Nach den Hausaufgaben geht es für viele Mädels direkt in die Tanzwerkstatt in Lobberich. Dort steht für die jungen Tänzerinnen ein zweistündiges Ballett-Training auf dem Programm. Eine Woche ohne tanzen können sich die Mädchen nicht vorstellen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 25. Mai


Ein gigantisches Kletterpodest

Strahlende Kinderaugen in der Kindertagesstätte Löwenzahn

“So was hätte ich mir damals, im Kindergarten, auch gewünscht”, schwärmte Bürgermeister Christian Wagner und fügte scherzend hinzu: “Ich bin richtig neidisch. Aber gerade darum gönne ich euch eure neue Attraktion um so mehr!” Gemeint ist die neue Spiellandschaft der Kindertagesstätte Löwenzahn, die nunmehr feierlich eingeweiht wurde. Das bis zur Decke ragende Kletterpodest befindet sich im Flur der Einrichtung und misst bis zu vier Metern Höhe.
(Quelle: Nettetalaktuell)


Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-264

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 03. Mai 2016 die Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-264 „Westlich Obere Färberstraße“ beschlossen.

Das Plangebiet liegt nördlich des Lobbericher Zentrums auf der Westseite der Färberstraße. Es ist weitgehend identisch mit Mischgebieten im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Lo-250 „Niedieck-Park“ und nimmt Teil an der Rahmenplanung für die ehemaligen Industriebereiche der Firmen Longlife und Niedieck.

Durch die Neugliederung des Gewerbegebietes und der Ausweisung eines Mischgebietsstreifens zwischen Färberstraße und Van-der-Upwich-Straße im Rahmen der Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-255 „Färberstraße/Van-der-Upwich-Straße“, ist die Möglichkeit entstanden, die mit der vorgenannten Rahmenplanung eingeleitete abgestufte Neunutzung der ehemals ausschließlich gewerblich genutzten Bereiche nördlich des Zentrums von Lobberich zu Gunsten von mehr Wohnbaufläche anzupassen. In Anlehnung an die Wohnbereiche am Niedieck-Park sollen Allgemeine Wohngebiete entstehen.

Die Öffentlichkeit kann sich während der Dienststunden und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Fachbereich Stadtplanung, in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren wesentlichen Auswirkungen informieren und sich zur Planung äußern.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Die Rheinische Post berichtet am 31. Mai


Dienstag, 24. Mai


Faire Preise für die Milch!

Die Milchpreise purzeln und purzeln. Der Verbraucher mag sich freuen, doch auf die Landwirte wirkt der Preisverfall wie eine Lohnkürzung. Jetzt startete die Landtagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen (insgesamt 29 Landespolitiker) eine Ausschwärm-Aktion: Martina Maaßen (MdL) wählte den Lobbericher Wolfers-Hof Im Bocholt aus, um sich umfassend zu informieren.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


NetteCard führt große Buchverlosung durch.

Insgesamt können sich die NetteCard-Besitzer über annähernd 60 Buchgutscheine im Gesamtwert von 1.600,-€ freuen. Die Gewinne wurden unter den Karteninhabern im Rahmen einer Sonderverlosung ausgelost und können gegen Vorlage der NetteCard im Versicherungsbüro Christoph Cremers, Wevelinghover Str.1, Nettetal-Lobberich abgeholt werden. Der Hauptgewinn, ein Buchgutschein im Wert von jeweils 100,-€, haben die Kartennummern 6036005101236374, 6036005101019176 und6036005101054397 gewonnen. Außerdem wurden 10 x 50,-€, 20 x 25,-€ und weitere 10,- € Gutscheine verlost.

Die Gewinnliste liegt ab sofort in allen NetteCard-Geschäften aus oder kann hier abgerufen werden.

Die Gewinner können die Gutscheine bei der Buchhandlung Matussek in Nettetal-Lobberich einlösen

Es lohnt sich auch weiterhin mit der NetteCard einzukaufen, denn in allen Mitgliedsgeschäften sammelt der Kunde Rabattpunkte und regelmäßig zu verschiedenen Anlässen auch Lospunkte.

Gewinnliste

(Quelle. Nettepunkt e.V.)


Montag, 23. Mai


Radeln mit dem VN Lobberich

Durch den Naturpark Maas-Schwalm-Nette und darüber hinaus führt eine regelmäßige Radtour von Naturpark Schwalm-Nette und VN Lobberich. An folgenden Donnerstagen im Juni schwingen sich die Teilnehmer in den Sattel und erkunden mit Karl Engbrocks die Gegend: 2., 9., 16., 23. und 30. Juni. Ältere Radler sind willkommen, die Gruppe passt ihr Tempo an. Auf halber Strecke kehren die Radfahrer ein. Los geht es jeweils um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Die Rückkehr ist für 19 Uhr geplant. Auf Anfrage finden auch Feiertagstouren statt. Auskunft unter Telefon 02153/3587.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Schüler fördern und Synergien nutzen

Die Realschule Nettetal und das Rhein-Maas-Berufskolleg haben einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Davon sollen besonders die Realschüler profitieren.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Vernünftig auf den Beruf vorbereiten

Die berufsorientierte Förderung und Qualifizierung von Schülerinnen und Schülern wollen sich die Realschule Nettetal und das Rhein-Maas Berufskolleg auf dem Hintergrund der bisherigen ausgezeichneten Zusammenarbeit weiter verstärkt zur gemeinsamen Aufgabe machen.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Samstag, 21. Mai


Seit 550 Jahren wird in Lobberich  Recht gesprochen

Von Gewaltenteilung zwischen Rechtsprechung, Verwaltung und Gesetzgebung hatte man zum Ende des Mittelalters noch nichts gehört. Der Landesherr (...) war bis 1543 ein wirklicher Herzog von Geldern, dann der spanische Kaiser. Dieser geriet ein Jahrhundert später in finanzielle Schwierigkeiten, so dass er "Herrlichkeiten" am Niederrhein mit allen Rechten verkaufte. So erwarb 1673 Gilles Werner von Bocholtz die Herrschaft über Lobberich. Rund 125 Jahre lang bestimmten die von Bocholtz von der Burg in Bocholt aus, wie und wo es in Lobberich lang ging.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hier geht es um die goldene Wurst

Fleischermeister Peter Kempkes hat erneut zahlreiche Preise abgeräumt. 14 Mal erhielt er die höchste Auszeichnung beim NRW-Fleischwurst-Pokal 2016. Der Lobbericher Betrieb ist die älteste Fleischerei im Kreis Viersen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Vodafone - Mobilfunknetz ist ausgebaut

Durch die Modernisierung sei ein bis zu doppelt so hohes Tempo bei der Nutzung von Internetdiensten mit Smartphones und Tablets möglich. Das Düsseldorfer Unternehmen hat in Nettetal bereits jede seiner UMTS-Basisstationen modernisiert und den schnellen HSPA+-Standard ausgebaut, der Bandbreiten von bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde ermöglicht. Zudem soll es laut des Telekommunikationsriesen viel weniger Gesprächsabbrüche geben.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 20. Mai


Vorbereitung auf das Reitsportfestival

Bei der Hauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Lobberich wurde Andreas Zimmermann als 2. Vorsitzender, Melanie Lorenz als Freizeitwartin sowie die Beisitzerinnen Nadine Seerden und Lena Sieben gewählt. Im Mittelpunkt stand: Am 18. Dezember wird der Reit- und Fahrverein Lobberich 90 Jahre alt. Mehrere Turniere sind geplant.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Patienten mit Krankenhaus sehr zufrieden

Bei einer aktuellen Befragung der AOK Rheinland-Hamburg hat das Krankenhaus Nettetal erneut ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis erzielt. Mit 88 Prozent zufriedener Patienten liegt Nettetal über dem bundesweiten Durchschnitt von 82 Prozent.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Leidenschaft für Landmaschinen

Peter Joosten (33) hat seine Meisterprüfung zum Landmaschinenmechaniker bestanden und gehört zu den 20 besten Absolventen landesweit. Am Sonntag findet die große Meisterfeier mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft statt
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 19. Mai


Die Natur entdecken

Was blüht, summt und krabbelt in der Hecke? Das finden kleine Naturforscher bei einer Veranstaltung des Naturparks Schwalm-Nette am Sonntag, 29. Mai, heraus. Zusammen mit NABU Naturtrainer Udo Beine nehmen Kinder und Erwachsene von 14 bis 16 Uhr die Pflanzen- und Tierwelt der Hecke unter die Lupe. Treffpunkt ist auf dem NABU Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Teilnahme kostet fünf Euro für einen Erwachsenen mit ein bis zwei Kindern und 3,50 für NABU-Mitglieder. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Pro Theaterkarte zahlt die Stadt fünf Euro zu

Die Kulturveranstaltungen haben die Kosten der Saison 2015/16 bei Weitem nicht eingespielt. Umstritten ist das Kindertheater (...) Die kleinen Nettetaler lassen sich kaum ins Theater locken, meist blieben zuletzt bei den Aufführungen viele Plätze in den Zuschauerrängen leer. (...) So kam im jüngsten Kulturausschuss die Frage nach der Zukunft des Kindertheaters auf - und nach den Kosten fürs Kulturprogramm überhaupt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hui – mit viel Schwung durch die spaßige Rutsche

Da freuen sich die Kinder des Katholischen Kindergartens aber! Nicht nur, dass die Einrichtung in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum feiert, sondern das Außengelände wurde mal wieder um eine besondere Attraktion erweitert. Zur Zeit bekommen eine Tunnelrutsche sowie ein Kriechtunnel die ganze Aufmerksamkeit der Kleinen.
(Quelle: Nettetalaktuell)


Mittwoch, 18. Mai


Tränen beim Abschied - Ein wunderbares Wochenende mit der französischen Partnerstadt

Es flossen sogar ein paar Tränen, als sich am gestrigen Montagmorgen Nettetals französische Partnerstadt Caudebec-en-Caux wieder auf die Heimreise gemacht hat. Ein schönes Zeichen, dass es allen Gäste, aber auch Gastfamilien beim Städtepartnerschaftstreffen sehr gut gefallen hat.

Seit Freitag waren 34 Gäste aus Caudebec-en-Caux zu Gast in Nettetal, um gemeinsam ein schönes Partnerschaftstreffen zu erleben. Herzlich begrüßt wurde die Gruppe bei ihrer Ankunft am Rathaus von dem ersten stellvertretenden Bürgermeister Harald Post und den Gastfamilien. Bei Snacks und kühlen Getränken blieb Zeit für das erste Wiedersehen, aber auch für das erste Kennenlernen, ehe sich alle Beteiligten auf machten, um den Abend in den Familien zu verbringen.

Am Samstag hatte die Gruppe gemeinsam mit dem Bürgermeister Christian Wagner die Gelegenheit, den Charme des Ruhrgebietes zu erleben.  (...) Alle (Gastfamilien) hatten sich ein abwechslungsreiches Programm für die französischen Freunde überlegt. Einige zog es auf den Flachsmarkt an der Burg Linn, die anderen besuchten die Mönche von Steyl oder aber man erkundete zu Fuß oder per Rad Nettetal. Bei einem Besuch des Aussichtsturmes auf den Hinsbecker Höhen oder der Krickenbecker Seen, konnten alle erleben, welch landschaftliche Anziehungskraft Nettetal zu bieten hat. Am Sonntagabend trafen sich dann alle zum traditionellen Partnerschaftsabend im Alten Braukeller in Schaag. Beide Bürgermeister nutzten die Gelegenheit, noch einmal die Bedeutung der Freundschaft zwischen Caudebec-en-Caux und Nettetal herauszustellen. „Gerade in der jetzigen Zeit, in der Europa eher als Symbol für die Eurokrise und Streitigkeiten rund um das Thema Flüchtlinge wahrgenommen wird, ist es wichtig, dass Frankreich und Deutschland gemeinsam in Europa für Frieden und Freiheit eintreten. Es ist schön, wenn Tage wie diese zeigen, dass wir mit unserer Städtepartnerschaft einen kleinen Teil dazu beitragen, dass diese Werte aufrecht erhalten bleiben“, so Bürgermeister Christian Wagner. Mit einem Bild aus Caudebec-en-Caux bedankte sich Bürgermeister Bastien Coriton bei der Stadtverwaltung Nettetal für die Einladung und das schöne Wochenende. „Wir freuen uns schon sehr, euch nächstes Jahr zum 50-jährigen Jubiläum bei uns empfangen zu dürfen“, so Coriton.

Im Anschluss an den offiziellen Teil, konnten die Gäste bei einem Spargelbuffet die Köstlichkeiten des Niederrheins probieren. Danach wurde gemeinsam zu deutschen und französischen Liedern die Tanzfläche gerockt.

Bereits gegen 9 Uhr trafen sich dann alle am Montag wieder am Rathaus, um sich zu verabschieden. Alle waren sich einig, dass es ein tolles Wochenende war, was viel zu schnell vergangen ist. So blicken schon jetzt alle mit großer Vorfreude auf das Jubiläumswochenende 2017 und ein Wiedersehen in Caudebec-en-Caux.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Fertig-Lasagne trifft auf Forscher des WJG

Am Mittwoch, 11. Mai, hatte das Werner-Jaeger-Gymnasium besonderen Besuch. Finanziert durch das zdi-Zentrum der Stadt Nettetal für den Kreis Viersen, das heißt von der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, zog für einen Tag das „science to class“, ein mobiles Schülerlabor, in den Chemieraum des Nettetaler Gymnasiums.

Unter Anleitung zweier Biologinnen arbeitete man wie Hochschulstudenten und forschte und experimentierte an den Inhaltsstoffen einer Lasagne. Begeistert waren nicht nur die Schülerinnen und Schüler, die im Anschluss die Ergebnisse ihrer Proben noch mit dem Smartphone fotografisch festhielten. Auch die Lehrerin Monja Izquierdo von Paller, die sich an die Anfänge ihres eigenes Studiums erinnert fühlte, freute sich über die gelungene Unterrichtseinheit.

Heike Rose, Bildungskoordinatorin der Stadt Nettetal und zdi-Koordinatorin für den Kreis Viersen, ist begeistert über diese Art der Praxiserfahrungen und die Möglichkeit, über ein Studium und die berufliche Umsetzung vor Ort in den Schulen zu informieren. Eine weitere Zusammenarbeit mit dem „science to class“ ist geplant, damit auch weitere Klassen in diesen Genuss kommen. Weitere Informationen erteilt Heike Rose unter Telefon 02153/898-4001 oder per Email heike.rose@nettetal.de.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Feuerwehrkapelle beweist ihr Können

Ein begeisterndes Konzert bot in diesem Jahr die Kreisfeuerwehrkapelle in der Werner-Jaeger-Halle. Das Publikum zollte den Darbietungen viel Beifall.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sechs Elektroautos für die Post

Neuerdings rollen die gelben Fahrzeuge mit dem Posthorn sehr leise durch Nettetal. Denn die Deutsche Post hat in einigen Städten und Gemeinden Elektrofahrzeuge eingeführt. Zu den ersten gehört die Stadt Nettetal. Sechs Stück werden dort von den Post- und Paketboten für die Zustellung in den Außenbezirken genutzt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hunde sollen im Dyck ohne Leine toben dürfen

Auf einer Wiese der Stadtwerke hinter der Straße Wilhelmshöhe in Lobberich ist eine Hundefreilauffläche vorgesehen. Anwohner sorgen sich um seltene Vögel und beklagen mangelnde Parkmöglichkeiten
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 17. Mai


Aachener Domchor zu Gast in St. Sebastian

Sein 175-jähriges Bestehen feiert der Kirchenchor St. Sebastian in diesem Jahr. Aus diesem Grund war der Aachener Domchor unter der Leitung von Berthold Botzet in der Lobbericher Kirche St. Sebastian zu Gast. Die Besucher des Gottesdienstes waren von der Prachtentfaltung des Chorklanges der 70 Knaben und Männer begeistert. In den kommenden Monaten werden weitere Gastchöre im Rahmen des Jubiläumsprogramms erwartet.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Die große Unfallübung

Vereinbarte Verbindlichkeiten und einstudierte Routineabläufe bieten allen Beteiligten – den Kindern, der Mitarbeiterschaft und auch den Eltern – Sicherheit. An diesem Ziel hat die Katholische Grundschule Lobberich mit Kindern, Eltern und Partnern erfolgreich gearbeitet.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Stellenausschreibungen  der Verwaltung

Die Stadt Nettetal sucht für verschiedene Fachbereiche zum nächst möglichen Zeitpunkt Verwaltungsfachangestellte. Auf das Arbeitsverhältnis finden die Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung. Es handelt sich um befristete und unbefristete Teilzeit- und Vollzeitstellen, die nach Entgeltgruppe 6 oder 8 TVöD bewertet sind.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


„Naturerlebnis Hecke“

Für die Veranstaltung „Naturerlebnis Hecke“ für (Groß-)Eltern und Kinder ab 6 Jahre am Sonntag, 29.05. 14-16 Uhr sind noch Plätze frei!

Unter der Leitung von Udo Beine (NABU Naturtrainer) werden auf dem NABU Naturschutzhof die Pflanzen und Tiere im Lebensraum Hecke genau unter die Lupe genommen. Die Naturforscher finden gemeinsam heraus was in einer Hecke alles blüht, summt und krabbelt.

Um eine baldige Anmeldung (Telefon 02153-89374, E-Mail naturschutzhof@nabu-krefeld-viersen.de) wird gebeten.
(Quelle: Naturschutzhof)


Samstag, 14. Mai


Lobbericher Abgänge an der Seite von früherem TVL-Coach

Dass in Gestalt von Fabienne Brüggemann und Sinje Weisz zwei wichtige Spielerinnen den Handball-Oberligisten TV Lobberich verlassen würden, war schon länger klar. Jetzt haben sich die beiden erstmals mit den Trikots ihres neuen Klubs Teutonia St. Tönis präsentiert, mit dem sie in der kommenden Spielzeit auch auf Lobberich treffen werden. Neu bei St. Tönis ist auch Trainer René Baude, der ebenfalls Verbindungen zum TV Lobberich hat.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 13. Mai


Wandergeselle zu Gast in der Seenstadt

Überraschenden Besuch erhielt Bürgermeister Christian Wagner am Freitagmorgen. Bernd Franke, 25 Jahre alt, Mitglied der Gesellschaft der rechtschaffenen fremden und einheimischen Maurer und Steinhauer, befindet sich seit zwei Jahren und zehn Monaten auf Wanderschaft und machte auf seinem noch zwei Monate dauernden Weg nun Halt in der Seenstadt. Seinen Besuch ließ sich der mit traditioneller Kluft (Kleidung), Stenz (Gehstock) Charlie (Gepäck) und Wanderbuch ausgestattete Geselle mit einem offiziellem Stempel der Stadt Nettetal und der Unterschrift des Bürgermeisters dokumentieren. Ursprünglich stammt Franke aus Fulda, sein Weg führte ihn nach der Ausbildung jedoch in die ganze Welt. Große Teile Europas, Marokko, Kambodscha, Belize oder Mexiko gehörten zu den Stationen des jungen Mannes, der seine „Walz“ mit unzählbaren Eindrücken nun bald beendet hat. Zunächst geht es für ihn Richtung Schweiz, das während der Wanderschaft angesammelte Fachwissen soll dann entweder einem Studium oder einer festen Arbeitsstelle dienen. Mit traditionellem Dankesgruß verabschiedete sich Bernd Franke und freute sich über eine kleine Aufstockung der Reisekasse durch den Bürgermeister.


Bürgermeister Christian Wagner empfing den Wandergesellen Bernd Franke

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal) - Siehe auch RP-online 14. Mai)


Starkes Kulturprogramm in der Werner-Jaeger-Halle

Fühlbar umfangreicher als in den vergangenen Jahren präsentiert sich das neue Programmheft für das Nettetaler Kulturprogramm in der Spielzeit 2016/2017. Auch in der kommenden Spielzeit bietet die Stadt Nettetal wieder zahlreiche kulturelle Leckerbissen an. Das Repertoire ist groß, die Angebote dabei völlig unterschiedlich – womit der Geschmack eines jeden kulturell Interessierten getroffen werden dürfte. Die Zahl der Veranstaltungen steigt von 33 auf 42, mit der Unnormal Entertainment GmbH aus Mönchengladbach holte sich die Stadt erstmals einen Kooperationspartner ins Boot.

Nettetals Erster Beigeordneter Armin Schönfelder sowie Roger Dick (NetteKultur) stellten in dieser Woche das neue Programm vor, Spielstätte ist wie gewohnt die Nettetaler Werner-Jaeger-Halle. „Mit der Ausweitung des Angebots zeigen wir auch, dass die Werner-Jaeger-Halle ein wichtiger Teil des kulturellen Lebens in unserer Stadt ist. Auch bei einer Sanierung der Halle ist das kulturelle Angebot keineswegs infrage gestellt“, erklärte Schönfelder. Ticketpreiserhöhungen werde es in diesem Jahr nicht geben, erst nach einer möglichen Sanierung könne es zu Anpassungen der Preise kommen.

Wie gewohnt bietet die NetteKultur zwei Abonnements mit jeweils fünf Stücken an. Im Abo 1 erwartet die Besucher die Komödie „Alles über Liebe“ (25. September), die Tragikomödie „Unwiderstehlich“ (5. November, u.a. mit Tatort-Kommissar Boris Aljinovic), die Weihnachtsshow „Irish Christmas“ (18. Dezember), die Komödie „Der letzte der feurigen Liebhaber“ (14. Januar) sowie die Tragikomödie „Vater“ (15. März).

Das Abo 2 umfasst das Musical „Evita“ (9. Oktober), die Boulevardkomödie „Adieu und bis gleich“, (29. Oktober) das Schauspiel „Terror“ (2. Dezember), die Komödie „Kunst“ (27. Januar) sowie das Schauspiel „Jeder stirbt für sich allein“ (24. März).

Mit dem Stück „Terror“ betritt man in Nettetal Neuland, denn das Publikum wird aktiv mit in die Handlung einbezogen. Ein Kampfjetpilot steht vor der Aufgabe, ein von Terroristen entführtes und voll besetztes Flugzeug, das auf die Münchner Allianz-Arena zusteuert, abzudrängen. Als dies nicht gelingt, entscheidet er sich, das Flugzeug abzuschießen. Gerettet werden so die Zuschauer im Stadion, die 164 Insassen des Flugzeuges indes sterben. Ist der Pilot nun schuldig oder nicht? Darüber stimmen die Zuschauer in der Pause ab. Erst danach entscheidet sich, wie das Stück weitergeht.

Zusätzlich angeboten wird das zeitgenössische Stück „Er ist wieder da“, in dem Adolf Hitler im Jahr 2011 plötzlich im Berliner Hauptbahnhof aufwacht und von allen Seiten für einen Schauspieler oder Comedian gehalten wird, der die Dinge endlich mal beim Namen nennt (12. März). Roger Dick von der NetteKultur freut sich auf das besondere Theaterstück: „Sicher ist es für Schülerinnen und Schüler interessant, wir hoffen jedoch auch, damit allgemein ein jüngeres Publikum anzusprechen.“

Auch in der bevorstehenden Spielzeit nehmen Comedians und Kabarettisten einen wichtigen Platz im Programm ein. Markus Maria Profitlich, Konrad Beikircher, Guido Cantz, Bernhard Hoëcker, Jürgen Becker, Hennes Bender oder die 9. Nettetaler Comedy-Nacht – neben vielen bekannten Namen geben sich auch dieser Spielzeit wieder Newcomer ein Stelldichein auf der Nettetaler Bühne.

Das Theater für Kinder und Jugendliche rundet das abwechslungsreiche Kulturprogramm der Spielzeit 2016/2017 mit spannenden und unterhaltsamen Stücken ab. „Rumpelstilzchen“ (29. September), „Der kleine Wassermann“ (10. Januar), „Feuerwehrmann Sam“ (7. März) oder „Der Grüffelo (15. April) sind nur einige Beispiele des diesjährigen Angebots.

Der Vorverkauf für das „Besondere Programm“ beginnt am 14. Juni und für das Kinder- und Jugendtheater am 21. Juni. Abos sind ab dem 28. Juni, Einzelkarten für die Veranstaltungen im Rahmen der Abonnements ab dem 24. August bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, in Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de erhältlich.

Das Abo 1 oder 2 kostet zwischen 47 und 83 Euro, das Abo 3 (umfasst die Abos 1 und 2) kostet zwischen 84 und 153 Euro. Einzelkarten sind zwischen 11 und 22 Euro erhältlich, ermäßigte Tickets zwischen 7 und 14 Euro. Im „Besonderen Programm“ variieren die Preise je nach Künstler. Für die Veranstaltungen des Kinder- und Jugendtheaterprogramms kosten die Eintrittskarten einheitlich 5 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Neubau der Kindertagesstätte Färberstraße

Voraussichtlicher Zeitraum der Ausführung: 04. Juli 2016 bis 30. September 2016

Der NetteBetrieb, eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Nettetal, Geschäftsbereich Immobilienmanagement, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal schreibt auf der Grundlage der Verdingungsordnung für Bauleistung (VOB) die Rohbauarbeiten für den Neubau einer Kindertageseinrichtung an der Färberstraße in 41334 Nettetal-Lobberich, öffentlich aus.

Der Neubau umfasst folgende Arbeiten: (Maßeinheiten sind circa Angaben)

Der Baubeginn ist für die 27. Kalenderwoche 2016 vorgesehen. Die Bauzeit beträgt maximal 70 Arbeitstage.

Mehr auf den Seiten der Stadtverwaltung


Ungewöhnlicher Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Nach einem einem doch eher ungewöhnlichen Verkehrsunfall zwischen Fussgänger und Radler musste ein 83-jähriger Lobbericher stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Der Mann hatte heute gegen 17.10 Uhr die Markstraße ordnungsgemäß auf dem Fahrradweg befahren. Ein 73-jähriger Fussgänger, ebenfalls aus Lobberich, hatte den Radler übersehen und leicht berührt, worauf der Radler zu Fall kam und dem Krankenhaus zugeführt werden  musste.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Textilmuseum ins Sassenfeld?

Der Bongartzhof im Sassenfeld (könnte) möglicherweise nicht nur eine künftige Unterbringungsmöglichkeit für die Sammlungen sein (...), "sondern sich auch für Lagerung und Ausstellung in einem eignen würde, sagte Schönfelder. Eine Prognose, ob das Textilmuseum am jetzigen Standort erhalten bleibt oder langfristig im Bongartzhof untergebracht wird, gab Schönfelder nicht ab. Er sagte: "Noch ist nichts entschieden."
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Grundschüler üben den Notfall

Die Erarbeitung eines Krisenkonzepts ist Aufgabe jeder Schule. Die KGS Lobberich hat dies als Chance für mehr aufgefasst: miteinander zu lernen und die eigenen Stärken zu nutzen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 12. Mai


Ausstellung in der städtischen Galerie (Rathaus)

vom 03. Juni bis zum 17. Juli findet in der Städtischen Galerie im Rathaus eine Ausstellung mit Werken der Kranenburger Künstlerin Brigitte Gmachrein-Jünemann statt. Die Ausstellung wird am Freitag, dem 03.Juni um 20.00 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin eröffnet.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Gärtnern auf kleinstem Raum

Wer auf kleinstem Raum lebt, muss kreativ werden – auch was die Gartengestaltung betrifft. Ob Salatbaum, Eimerkartoffeln oder bepflanzte Gummistiefel, den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Was möglich ist, lernen die Teilnehmer eines Arbeitskreises der Kreisvolkshochschule Viersen und des Naturparks Schwalm-Nette am Samstag, 21. Mai. Die Veranstaltung findet von 15.30 bis 17.45 Uhr auf dem Gelände des NABU Naturschutzhofs, Sassenfeld 200 in Lobberich. Wiebke Esmann betreut die Aktion. Die Teilnahme kostet sieben Euro und fünf ermäßigt. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02162/934813.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Brötchen backen im Lehmofen

Am 22. Mai können Erwachsene und Kinder ab neun Jahren bei einer Veranstaltung des Naturparks Schwalm-Nette Brötchen im Lehmofen backen. Wiebke Esmann zeigt wie es geht. Im Anschluss sammeln die Bäcker frische Kräuter und stellen leckere Aufstriche her. Danach genießen die Teilnehmer gemeinsam ihre Kreationen. Los geht es um 14 Uhr am NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich. Schluss ist um 17 Uhr. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro und fünf für NABU-Mitglieder. Auskunft und Anmeldung unter Telefon 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Mittwoch, 11. Mai


Vanessa Fischer ist erfolgreichste Reiterin

Der Pony-Reit- und Fahrclub Nettetal hat bei seiner Jahreshauptversammlung am Elbertzhof im Lobericher Sittard Vanessa Fischer geehrt. Sie ist die erfolgreichste Vereinsreiterin nach Ranglistenpunkten und im Springen der Leistungsklasse
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Handball: Kaldenkirchen und Lobberich eine Runde weiter

Sowohl der TSV wie auch die Lobbericher spielen nun im Juni in der HVN-Qualifikation gegen Mannschaften aus den anderen Kreisen um die Startplätze in der Oberliga und der Verbandsliga.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 10. Mai


Cremes und Salben selber machen

Für den zweitägigen Workshop „Cremes & Salben“ am Mi, 25. Mai und Mi, 06.Juli jeweils von 18- ca. 21.00 Uhr auf dem NABU Naturschutzhof sind noch Plätze frei!
G. Heckmanns stellt Wildkräuter, die in Handbalsam, Salbe und Creme wirksam sind, vor und sie werden gemeinsam gesammelt. Für die Zubereitung werden zunächst Blätter-/Blütenöle hergestellt, die beim zweiten Treffen mit verschiedenen naturreinen Materialien verrührt werden.
Zu diesem Workshop erhalten Sie ein Skript. Die Kosten betragen 48€ (45€ für NABU-Mitglieder) plus 15€ Materialkosten.
Anmeldung bis zum 15.05.: AIRA-Heilpflanzenschule, G. Heckmanns: 01757276244
(Quelle: Naturschutzhof)


Wohnen in der Villa des Textilbarons

Erbaut wurde die Villa von Hermann van der Upwich, der 1850 beim Samthersteller J. L. de Ball als Lehrling begann und später einer der Fabrikbesitzer wurde. Der Geheime Kommerzienrat war viele Jahre auch Beigeordneter der Gemeinde Lobberich und leitete während des Ersten Weltkrieges fast zwei Jahre lang die Gemeindeverwaltung, als es keinen hauptamtlichen Bürgermeister gab.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Viel Theater für die Werner-Jaeger-Halle

42 Veranstaltungen bietet das städtische Kulturprogramm Nettetals in der neuen Spielzeit. Spielstätte ist die Lobbericher Werner-Jaeger-Halle
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 09. Mai


Blutkonserven sind in Nettetal fast überflüssig

Das Städtische Krankenhaus betreibt seit 2014 Blutmanagement - und spart dadurch neben Blut auch noch jede Menge Geld
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


„Gut, wenn die Verwaltung arbeitet!“

Die Lobbericher waren eingeladen zur Netterunde im Jahr 2016: Rund 30 Teilnehmer aus Verwaltung, Politik und Bürgerschaft fanden zusammen und folgten zunächst den Ausführungen des Bürgermeisters.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Freitag, 6. Mai


Stehende Ovationen im TuD

Besser hätten es die Mitglieder des Lobbericher Theaters unterm Dach nicht inszenieren können. Das Kammerspiel "Die zwölf Geschworenen" von Reginald Rose begeisterte das TuD-Publikum. Und das belohnte die Schauspieler mit stehenden Ovationen.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Donnerstag. 5. Mai (Christi Himmelfahrt)


Kinderzimmer ist keine Zweitwohnung

Nettetal nimmt die umstrittene Besteuerung von studentischem Wohnraum daheim zurück. Bürgermeister Christian Wagner (CDU) räumt eine "falsche Rechtsauffassung" ein, die Grünen plädieren für "Demut und Bedauern"
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 4. Mai


Wie das Wasser in den Hahn kommt

Die Drittklässler der Gemeinschaftsgrundschule "Im Hoverbruch" erfuhren von Ulrike Janoczek von der Deutschen Umwelt-Aktion (DUA), warum Wasser so wertvoll ist (...) Bevor das Wasser benutzt werden kann, muss es aus Flüssen, Seen oder der Erde in das Wasserwerk gepumpt werden. "Das regnet in die Erde", riefen die Kinder. "Richtig, und aus der Erde wird das Wasser in das Wasserwerk gepumpt". (...)  Immerhin befinde sich das Wasser in Lobberich 120 Meter tief in der Erde.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lidia Michel feiert am Freitag ihren 90. Geburtstag

Im Haus an der Wevelinghover Straße 49 in Lobberich vollendet Lidia Michel geborene Frühauf am Freitag, 6. Mai, ihr 90. Lebensjahr. (...) (Sie) wurde in Kasachstan geboren. (...) Im Jahr 1992 kam sie zunächst nach Breyell, dann nach Lobberich. Von ihren sechs Kindern leben noch fünf, vier davon wohnen in Lobberich, eines in Kaldenkirchen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 2. Mai


Kempen: Freibadsaison eröffnet

„Die größte Hürde ist für mich erst einmal die Überwindung des ersten Sprungs in das Wasser“, sagte Anja Melchert. Sie wohnt in Lobberich, arbeitet in der Thomasstadt. „Es ist einfach schön, draußen in der Sonne aktiv zu sein, ich will heute 2000 Meter schwimmen“, (...) Ihr Sohn Lasse war auch da. Der Zehnjährige vergnügte sich gerade mit dem Nachbarjungen Cornelius (14) auf der breiten Außenrutsche.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Viele Gewinner bei der 30. Stadtmeisterschaft für Menschen mit Behinderung

Am Samstag, 30. April, fand in der Werner-Jaeger-Sporthalle in Nettetal-Lobberich die 30. Nettetaler Stadtmeisterschaft für Menschen mit Behinderung statt. Bei dem vom TV Breyell und der Behinderten Sportgemeinschaft Nettetal e.V. organisierten Sportfest mussten die Teilnehmer fünf verschiedene Disziplinen mit unterschiedlichen Herausforderungen bewältigen.

Per Rollstuhl oder alternativ auf dem Bauch liegend auf einem Rollbrett musste ein Slalom-Parkour möglichst schnell durchfahren werden. Neben Geschicklichkeit war Körpergefühl und Kraft gefragt, um eine gute Zeit herauszufahren.

An der zweiten Station wurde mit Medizinbällen gekegelt. Dabei konnten bis zu neun Kegel umgestoßen werden. Beim Korbball mussten Soft-Basketbälle in einem von fünf Körben “versenkt” werden, was ein großes Maß an Treffsicherheit verlangte. Kraft und Technik war an der Station “Medizinball-Stoßen” notwendig. Die ein Kilogramm schweren Medizinbälle mussten so weit wie möglich gestoßen werden.

Bei der letzten Station, dem Bosseln, galt es, die Bossel-Kegel mit viel Schwung über das Parket zu schieben. Punkte gab es hier aber nur, wenn eine der Plaketten auf der Ziellinie getroffen wurde. Neben der richtigen Wurftechnik musste dementsprechend gut gezielt werden.

Während die Sportler sich nach ihrem Wettkampf an dem reichhaltigen Kuchenbuffet stärkten, konnten sich auch Besucher ohne Behinderung von den Schwierigkeitsgraden der einzelnen Übungen überzeugen.

Die Siegerehrung nahm dieses Jahr Ratsmitglied Harald Post vor. Jeder Teilnehmer erhielt unter großem Applaus der Zuschauer seine persönliche Urkunde. Die 30. Stadtmeisterschaften für Menschen mit Behinderung waren ein tolles Fest für Sportler und Besucher.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal) Siehe auch: Rheinische Post


Behindertensportler aus Nettetal küren ihre Stadtmeister

Die Werner-Jaeger-Halle in Lobberich war gut besucht

In der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich sind fünf Stationen aufgebaut, bevor es an den Start geht, bekommt jeder Teilnehmer einen Laufzettel, auf dem die einzelnen Stationen vermerkt sind und anschließend die Punktzahl notiert wird. Eine Besonderheit bei den Stationen, ist der Rollstuhl- und Rollbrettparcours, der zwar als eine Station gilt, „wer jedoch beides machen möchte, bekommt die beste Zeit notiert“, erläutert Koenen, die mit Ehemann, ihren beiden Söhnen und Schwiegertöchtern ihre ganze Familie eingespannt hat, um an den Stationen hilfreich zur Seite zu stehen.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Krankenhäuser wollen mehr Fördergeld

Städtisches Krankenhaus Nettetal, Investitionsbedarf: 3,3 Millionen Euro

Im Krankenhausfinanzierungsgesetz ist festgehalten, dass die Bundesländer Geld zur Verfügung stellen müssen, damit Krankenhäuser in die Modernisierung und Instandhaltung ihrer Gebäude investieren können. (...) Die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW ) ermittelte den derzeitigen Investitionsbedarf aller Krankenhäuser im Land.

Ministeriumssprecher Christoph Meinerz, NRW-Gesundheitsministerium: „Sämtliche Investitionen sollen zu 100 Prozent vom Land bezahlt werden." (Das seien)  "unrealistische Forderungen.“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

online - Magazin

Nettetalaktuell

Westzeit

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: April 2016

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung