Nachrichten
August 2016

aktuelle Termine in der Vorschau hier


Plakate:


Freitag, 9. September


2. Irish-Folk Night in der Alten Kirche
2. September 19.30 Uhr


Freitag, 2. September: 19.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), 2. Irish-Folk-Night in der Alten Kirche

Liam Merriam & Eoin O Meachair (Gast: Paul Grant) aus Irland
Support:
Pretty New Stew aus Overath

Vorverkauf (Buchhandlung Matussek): € 14,50;
Abendkasse: € 17,00 Ermäßigt:  € 13,00

Veranstalter: CONCERT-CONNECTIONS


Dienstag, 30. August


Graffiti-Sprayer Julian Seeger verziert Duisburger Kiosk fürs Fernsehen

Sein Vater verfeinert Torten, der Sohn triste Wände. Jetzt hat eine Produktionsfirma den Sohn des Konditors beauftragt, einen Duisburger Kiosk zu verschönern
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 29. August


NettePunkt bestätigt Vorsitzende der Ortsteile

Die Mitglieder des Vereines NettePunkt trafen sich jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung

Haupttagesordnungspunkt war eine intensive Diskussion über die zukünftige Ausrichtung der NetteCard anhand eines Studentenprojektes der Fontys Venlo unter Berücksichtigung eines anstehenden Systemwechsels. Geplant ist, das bisherige Chipkartensystem auf eine Karte mit QR-Code umzustellen. Die erweiterten Möglichkeiten eines solchen Systems fanden in der Versammlung breiten Anklang.
( Extra-Tipp am Sonntag)


Glanzvolles Schützenfest ohne Gloria

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis fehlte, dennoch feierten die Lobbericher ein prunkvolles Schützenfest zum Jubiläum. Die St.-Sebastianus- und St.-Marien-Bruderschaft freute sich über viele Besucher und Ehrengäste
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Schützen feiern ohne Gloria

Der Höhepunkt des Festes war der gestrige Festzug

Auf eine schillernde Persönlichkeit mussten die Lobbericher verzichten: Fürstin Gloria von Thurn und Taxis halte sich bei ihrer erkrankten Mutter in Salzburg auf, verkündete Prälat Wilhelm Imkamp am Samstagvormittag beim Festakt zum Schützenfest in der Werner-Jaeger-Halle.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Krankenhaus öffnet seine Türen

Besucher können den OP besichtigen und Rettungshunden zusehen

Wer wissen möchte, wie ein Operationssaal aussieht, ohne sich gleich selbst operieren zu lassen, kann am Samstag, 3. September, einen Blick hinter die Kulissen des Nettetaler Krankenhauses werfen. Das Städtische Krankenhaus am Sassenfelder Kirchweg 1 in Lobberich öffnet von 11 bis 16 Uhr seine Türen, bis 18 Uhr wird beim Sommerfest des Fördervereins gefeiert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 26. August


Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Beim Zusammenprall zweier Fahrzeuge an der Kreuzung Kempener Straße/Marktstraße ziehen sich vier Fahrzeuginsassen leichte Verletzungen zu. Am Freitag, 26.08.2016, um 08.03 Uhr, ist ein 77-jähriger Viersener mit seinem Pkw VW auf der Marktstraße aus Richtung Hochstraße in Richtung Süchtelner Straße unterwegs. Den letzten Teil der Marktstraße befährt er entgegen der ausgeschilderten Einbahnstraße. Als er die Kempener Straße überqueren will, kollidiert er mit dem von links kommenden bevorrechtigten Pkw BMW einer 34-jährigen Lobbericherin. Der Fahrer des Pkw VW bleibt unverletzt, während sich alle vier Insassen (Fahrerin, 34 Jahre, Beifahrerin 34 Jahre und 2 Kinder, beide 6 Jahre) des Pkw BMW leichte Verletzungen zuziehen. An den Fahrzeugen entsteht Sachschaden, der Pkw BMW wird auf Halterwunsch abgeschleppt.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Pädagogin mit Format

Landrat Dr. Coenen begrüßt Elke Terbeck als Leiterin des Rhein-Maas Berufskollegs

Elke Terbeck ist neue Leiterin des Rhein-Maas Berufskollegs in Trägerschaft des Kreises Viersen. Landrat Dr. Andreas Coenen hat die Oberstudiendirektorin im Rahmen einer Feierstunde im Selbstlernzentrum des Kollegs in Kempen begrüßt. „Wir übergeben Ihnen eine erstklassige Bildungseinrichtung. Es ist ein modernes Berufskolleg – ausgerichtet an den aktuellen Anforderungen von Ausbildung und Berufsleben“ sagte der Landrat. Dr. Coenen erinnerte an die jüngsten Investitionen: unter anderem die Sanierung der Dependance in Willich, den Neubau des KFZ-Kompetenzcenters in Kempen sowie den Neubau des Selbstlernzentrums mit Cafeteria und Konferenzräumen.

Der Landrat erinnerte aber auch an den Auftrag, den jungen Menschen neben dem Wissen auch Einstellungen, Werte und Normen zu vermitteln. „Nur wenn die Schüler lernen, selbstständig zu denken und Probleme und Aufgaben selbstständig zu lösen, ist der Grundstein für eine umfassende Bildung gelegt.“ Die neue Schulleiterin Elke Terbeck nahm diesen Gedanken auf und zitierte den französischen Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry: „Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.”

Die Arbeit des Rhein-Maas Berufskollegs kennt Elke Terbeck von ihrer Tätigkeit als Abteilungsleiterin sowie Mitglied der erweiterten Schulleitung am Berufskolleg Glockenspitz der Stadt Krefeld: „Es war stets eine gute Zusammenarbeit.“ Die Schule verfüge über viele interessante Bildungsgänge. Der Kreis Viersen sei ein wichtiger Bildungsstandort in der Region. „Ich möchte mein neues Amt mit Engagement, Leidenschaft und Wertschätzung gegenüber allen Beteiligten ausführen“, sagte die Oberstudienrätin.

Dies liegt auch dem Träger am Herzen. „Ich freue mich auf die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Berufskolleg, politischen Gremien und der Kreisverwaltung“, sagte Lothar Thorissen, Leiter des Amtes für Schulen, Jugend und Familie beim Kreis Viersen.

Zur Person

Elke Terbeck, Jahrgang 1966, wuchs in Eschweiler in der Städteregion Aachen auf – unterbrochen lediglich von einem mehrjährigen Aufenthalt im schwedischen Malmö in der Schulzeit. Nach ihrem Abitur studierte sie zunächst Bauingenieurwesen bis zum Vordiplom, später Lehramt für berufliche Schulen mit der Fachrichtung Bautechnik und Hochbau an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Nach dem Referendariat am Berufskolleg Rheydt-Mülfort arbeitete Elke Terbeck am Berufskolleg Borken (Münsterland). Von 2007 bis 2016 war die Pädagogin am Berufskolleg Glockenspitz der Stadt Krefeld tätig. Dort leitete sie zunächst die Bildungsgänge für Fliesen-, Platten- und Mosaikleger sowie die Fachschule für Technik / Bautechnik. 2012 übernahm Elke Terbeck die Abteilungsleitung Bautechnik am Berufskolleg Glockenspitz und war Mitglied der erweiterten Schulleitung.

Das Rhein-Maas Berufskolleg

Das Rhein-Maas Berufskolleg ist mit mehr als 3.600 Schülern und rund 180 Lehrkräften nicht nur die größte Schule im Kreis Viersen, sondern eines der größten Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen. Neben dem Hauptsitz an der Kleinbahnstraße in Kempen gibt es drei Dependancen in Willich, Lobberich und Tönisvorst. Insgesamt stehen den Schülern in fünf Abteilungen mehr als 50 Bildungsgänge zur Auswahl.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Donnerstag, 25. August


Versuchter Totschlag im Krankenhaus

Streit um Handy eskaliert

Es war, so berichten Augenzeugen, sehr viel Blut auf dem Flur vor der Notaufnahme des Nettetaler Krankenhauses. Dort war es zu der tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Mit einer Schere habe der Mann aus Algerien mehrfach auf den Kopf und den Halsbereich des Marokkaners eingestochen, hieß es vonseiten der Staatsanwaltschaft. "Die Verletzungen waren aber nicht lebensgefährlich", erklärte Oberstaatsanwalt Axel Stahl auf Anfrage.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Fürstin Gloria besucht Schützenfest in Lobberich

Die Bruderschaft feiert ihr Jubiläum mit Gloria von Thurn und Taxis und Emanuel zu Salm-Salm

Wenn am Wochenende König Robert Hellmann mit der St.-Sebastianus- und St.-Marien-Bruderschaft in Lobberich aufzieht, trifft der Schützenkönig auf echte Adelige: Zur Feier des 500-jährigen Bestehens der Bruderschaft haben sich Fürstin Gloria von Thurn und Taxis (56) und Emanuel Prinz zu Salm-Salm (54) angekündigt. Salm-Salm ist seit fünf Jahren Hochmeister des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, in dem rund 400.000 Schützen in 1300 Bruderschaften zusammengeschlossen sind.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Schützen feiern ab Freitag im Ingenhovenpark

Die Lobbericher Schützen feiern in diesem Jahr ein besonderes Fest: das 500-jährige Bestehen der St.-Marien-Bruderschaft, die 1516 gegründet wurde - vermutlich mit dem Zweck, Marienwallfahrten zum Aachener Münster zu schützen.

Die St.-Sebastianus-Bruderschaft in Lobberich ist noch älter: Sie wurde 1471 zur Verwaltung von Stiftungsvermögen gegründet. 1960 schlossen sich beide Bruderschaften zusammen, so dass nun die St.-Sebastianus- und St.-Marien-Bruderschaft das Jubiläumsschützenfest ausrichtet. Im Mittelpunkt stehen König Robert Hellmann und Königin Margit Gotzen sowie die Minister Lothar Liehnen (mit Birgit) und Richard Hellmann (mit Clara). Richard Hellmann ist der älteste Sohn des Königs.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hier bin ich König

Einmal im Leben ein König sein: Bei den Schützenvereinen und -bruderschaften geht das. In unserer Reihe stellen sich die Majestäten aus dem Westkreis mal auf andere Weise vor. Heute: König Robert Hellmann und Königin Margit Gotzen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 24. August


Schützenfest am Wochenende

Die St.-Sebastianus- und St.-Marien-Bruderschaft Lobberich feiert am Wochenende ihr Jubiläumsschützenfest: Die St.-Marien-Bruderschaft blickt auf 500 Jahre zurück. Zum Jubiläum pflanzten die Schützen nun im Lobbericher Niedieckpark einen Baum, der auch sehr alt werden kann: einen Mammutbaum. Das 2,50 Meter hohe Gewächs stammt von der Sequoiafarm in Kaldenkirchen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Tatverdächtiger eines versuchten Tötungsdelikts in Untersuchungshaft

In der Nacht von Samstag zu Sonntag (21.08.2016, 03.30 Uhr) wurde die Polizei zu einer Schlägerei in der Zuwandererunterkunft an der Lobbericher Straße gerufen, weil es zwischen zwei dort wohnhaften nordafrikanischen Personen zu einer Auseinandersetzung gekommen sein sollte, bei der einer der Beteiligten leicht verletzt worden war. Dieser wurde zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Bei diesem Streit will der andere Beteiligte, ein 30-jähriger marokkanischer Staatsbürger, sein Handy verloren haben. Etwa eineinhalb Stunden später erschien der 30-Jährige im Krankenhaus, um sein Handy von dem im Krankenhaus befindlichen ehemaligen Kontrahenten, einem 31-jährigen Algerier, zurückzufordern. Im Zuge dieses Gesprächs zwischen den beiden Kontrahenten, das auf dem Flur des Krankenhauses geführt wurde, zückte der dort gerade behandelte Algerier ein zuvor im Behandlungsraum präpariertes Stichwerkzeug - eine auseinandergebrochene Schere - und stach mehrfach auf den Kopf und Halsbereich des Marokkaners ein. Dieser trug mehrere Stichverletzungen davon. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige aus dem Krankenhaus. Die Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein.

Am 22.08.2016 um 17.43 Uhr stellte sich der Gesuchte auf der Polizeiwache Nettetal. Nach weitergehenden Ermittlungen und Vernehmungen durch die Kriminalpolizei wurde der Tatverdächtige am Nachmittag des 23.08.2016 auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt und ein Untersuchungshaftbefehl wegen  des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts erlassen.

(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Dienstag, 23. August


Ein Bootsbauer aus Leidenschaft

Rolf Wefers aus Lobberich liebt seinen Beruf. Der 67-Jährige restauriert derzeit ein rund 120 Jahre altes Boot. Der Auftrag kommt aus der Schweiz. Bis er das marode Schiff wieder flott gemacht hat, werden ein bis zwei Jahre vergehen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 22. August


Einbrecher nutzen temporäre Abwesenheit der Hausbewohner

Während der Abwesenheit der Hausbewohner brachen Unbekannte zwischen dem 18.08.2016 und dem 22.08.2016, 08.30 Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus am Sassenfelder Kirchweg ein. Die Tatverdächtigen hebelten eine Kellertür auf, die nach draußen führt. Durch diese Tür gelangten sie ins Haus, wo sie sämtliche Räume durchwühlten. Nach ersten Feststellungen fehlen zwei Fernseher, die zuvor im Wohnzimmer gestanden hatten. Konkrete Angaben zu weiterem Diebesgut liegen der Polizei derzeit nicht vor. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen im  konkreten Fall nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer  02162/377-0 entgegen.

Informationen zu effektiven Maßnahmen, mit denen Sie sich gegen Einbrecher in Ihrem privaten Umfeld schützen können, bietet das Kriminalkommissariat 1/Prävention und Opferschutz in regelmäßigen Infoveranstaltungen/Gruppenberatungen an. Diese Veranstaltungen finden regelmäßig an jedem zweiten Montag im Monat um 19.00 Uhr im Dienstgebäude Mühlenberg 7 in Dülken statt. Einige der nächsten Termine mussten allerdings geändert werden. Es wird darum gebeten, dies zu beachten!

Die nächsten Termine sind:

Um telefonische Voranmeldung unter den Rufnummer 02162/377-1700  oder -1705 oder -1730 (zu Bürodienstzeiten) oder unter der zentralen  Rufnummer 02162/377-0 wird gebeten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Freitag, 19. August


"Grischistudios" ist das Comedy-Trio der Zukunft

Bei den Videodays 2016 in Köln genießen die drei Nettetaler Schüler ihren großen Auftritt. Die drei Freunde produzieren jede Woche zwei Comedy-Videos für ihren YouTube-Kanal "Grischistudios". Im Schnitt erreichen sie damit rund 60.000 Zuschauer.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ausflugstipp: Die Natur entdecken im Sassenfeld

Der Nabu-Naturschutzhof im Sassenfeld in Lobberich ist ein lohnenswertes Ziel für Ausflügler jeden Alters. Den Hof gibt es seit 1985, betrieben wird er von ehrenamtlichen Mitarbeitern. Gartenfreunde können sich hier manchen Tipp holen, um naturnah zu gärtnern und auch im eigenen grünen Reich Insekten, Schmetterlingen und Bienen einen Lebensraum zu bieten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Landfrauen haben Nachwuchssorgen

Seit fast 70 Jahren gibt es die Ortsgruppe Lobberich im Rheinischen Landfrauenverband. Die Mitglieder werden immer älter, Jüngere kommen nicht nach. (...) Das Problem kennt Gisela Wolfers, Vorsitzende der Ortsgruppe Lobberich, sehr gut. Seit langer Zeit versucht sie schon gemeinsam mit anderen Frauen aus dem Vorstand, durch verschiedene Veranstaltungen neue Mitglieder zu werben. "Doch das ist gar nicht so einfach", hat die 55-Jährige festgestellt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 18. August


Die Rosenkönigin aus Lobberich

Christa Brüggemann liebt Rosen - im Garten und auf dem Teller. In ihrem grünen Reich fassen Lavendel und Buchs die bunten Rosenbeete ein. In ihrer Rosenküche zaubert sie kulinarische Köstlichkeiten aus Rosen und Kräutern
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Einbruch in Shishabar

Zum wiederholten Male wurde der Betreiber einer Shishabar auf der Breyeller Straße Opfer eines Einbruchs. Nach Aufhebeln einer Seitentür gelangten zwischen Mittwoch 01:30 Uhr und Mittwochnachmittag Unbekannte in die Räume und stahlen Tabak, Shishapfeifen sowie einen Laptop. Die Kripo bitte um Hinweise auf verdächtige Beobachtungen unter der Rufnummer 02162/377-0
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


2600 Jahre alter korinthischer Helm aus der Samlung Albert Steegers wiederentdeckt

Laut Inventarliste des Museums war der Helm von dessen damaligem Direktor, Albert Steeger, am 28. Februar 1956 zum Preis von 600 D-Mark in einem Kölner Kunsthandel erworben worden. Da der Helm nicht schlüssig in die Sammlung des Museums passte und Steeger kurze Zeit nach dessen Erwerb verstarb, hätten seine Nachfolger offenbar zunächst wenig damit anfangen können, und so sei das gute Stück im Museumsarchiv verschwunden, vermutet (der Archäologe Hans Peter) Schletter.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

=> Steegerstraße


Baugesellschaft investiert so viel wie nie in Neubauten und Instandhaltung

Dazu gehörten zwei Neubauten mit insgesamt 21 Wohneinheiten in Breyell und acht Wohneinheiten in Lobberich (...).Zum Bestand der Baugesellschaft gehören rund 1000 unternehmenseigene Wohnungen.
Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 17. August


Helmut, nimm’ uns mit nach Australien

Der Lobbericher Helmut Heesen präsentiert am Mittwoch, 7. September, ab 19 Uhr seine Diashow „Australien – 35 Tage Abenteuer- und Expeditionsreise“. In der Gaststätte „Ratsstube“ bei Willi an der Marktstraße 40 in Lobberich zeigt Helmut Heesen in gemütlichem Rahmen auf der Großleinwand beeindruckende Fotos seiner Reise – natürlich auch vom Ayers Rock. Der Eintritt ist frei.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Platanen an der von-Bocholtz-Straße. Gerade gepflanzt, schon gefällt

Mit einer Protestaktion machte Bündnis90/ Die Grünen an der Von-Bocholtz-Straße in Lobberich auf sich aufmerksam. Die Grünen zeigten sich sehr enttäuscht über die Entscheidung aus dem Planungsausschuss, jetzt alle Platanen vor dem ehemaligen Hertie-Gebäude zu fällen. Die Bäume seien jung und gesund. (...)  Mit der Aktion wollen die Grünen die Bevölkerung vor allem sensibilisieren. Denn schon stehe eine nächste Fällung zur Diskussion, sagt Matcus Ploenes. Die Eichen an der Lobbericher Nordstraße sind in Gefahr.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Doppelausstellung: "Die vergessenen Flüchtlinge Südosteuropas" und "Meine Nationalität: Mensch"

Am Samstag, dem 10.09.2016 um 16.00 Uhr werden in den Städtischen Galerien im Rathaus und in der Werner-Jaeger-Halle gleich zwei Ausstellungen mit Arbeiten der Düsseldorfer Fotografin Judith Büthe eröffnet. In der Städtischen Galerie im Rathaus ist unter dem Titel "Die vergessenen Flüchtlinge Südosteuropas" eine Fotodokumentation zur Lebenssituation der nach Montenegro geflüchteten Roma zu sehen. In der Städtischen Galerie in der Werner-Jaeger-Halle werden die Ergebnisse des Fotoprojektes "Meine Nationalität: Mensch" gezeigt. Zu dieser Ausstellung erscheint ein Katalog.

Die Ausstellungen können bis zum 16.10.2016 besucht werden. - Weitere Informationen
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 16. August


Ökumenischer Schöpfungsgottesdienst am Naturschutzhof

die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinden Lobberich gestalten am Sonntag, d. 21. August um 10 Uhr einen open-air-Gottesdienst auf dem NABU Naturschutzhof, der von einem ökumenisch besetzten Team vorbereitet und von der Prädikantin Frau Reifenrath und Pfarrer Falk gestaltet wird. Die Gemeinden greifen damit zum 4. Mal eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Deutschland ( ACK ) auf, einen besonderen Schöpfungstag in ökumenischer Gemeinschaft zu feiern. Das Thema Bewahrung der Schöpfung hat auf dem Naturschutzhof schon lange einen festen Platz, wovon auch das Nettetaler Umweltkreuz Zeugnis gibt.
(Quelle: Naturschutzhof)


Lokalmatadorinnen dominieren das Niederkrüchtener Derby

In der Siegerrunde ließ Leonhard Bahners der Konkurrenz keine Chance, immerhin reichten 28,52 Sekunden für Axel Dahmen (Reit- und Fahrgemeinschaft Vinn) mit Ascarda zum ersten Platz in der zweiten Abteilung. Dort schaffte Franziska Jahr (Reit- und Fahrverein Lobberich) mit Crime Time als einzige heimische Vertreterin den zweiten Platz, als sie mit 29,79 ebenfalls noch unter der magischen 30-Sekunden-Marke blieb.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Centershop eröffnet Filiale in Real-Gebäude

An der Niedickstraße zieht (der Allround-Discounter) in das Gebäude des ehemaligen Real-Supermarkts

Auto, Garten, Lebensmittel, Möbel, Reisen, Textilien, Tierbedarf und Werkzeug. Das Sortiment von Centershop ist breit gefächert. Es stammt nach Angaben des Unternehmens aus dem Einkauf günstiger Rest- und Sonderposten sowie aus Überproduktionen. Das ist das Marktkonzept von Centershop.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 15. August


Fantasievolle Reisen im Dunkeln

Die Kleinstadtkinos sterben nach und nach aus. Das in Lobberich hatte bereits im Jahr 2007 seine Pforten geschlossen. Nun werden die Säle in den Großstädten gestürmt, die mehrere Filme gleichzeitig präsentieren und eine nie für möglich gehaltene dreidimensionale Kulisse sowie ein herausragendes Klangerlebnis bieten.
(Quelle: Nettetalaktuell)


Beginn des Vorverkaufs für die Einzelkarten für die Veranstaltungen aus den Abonnements

am Mittwoch, dem 24.08.2016 um 08.00 Uhr beginnt der Vorverkauf für die Einzelkarten für die Veranstaltungen aus den beiden Abonnements der Spielzeit 2016/2017. Ab dann können Sie, so weit verfügbar, ihr eigenes Wunschprogramm zusammen stellen, indem Sie zum Beispiel das Musical "Evita" am 09.10.2016 mit der Aufführung "Der letzte der feurigen Liebhaber" am 14.01.2017 kombinieren.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Die Lehrstelle, die keine andere wollte

Die Konditorei Seeger in Nettetal findet kaum noch Auszubildende. Schon nach wenigen Wochen springen die meisten Anwärter ab. Seit Juli beschäftigen die Inhaber eine junge Albanerin – und sind mehr als zufrieden.

Klaudia Xhika lernt jetzt Eissorten. Schoko, Vanille, Nuss - klar. Aber auch Champagner-Trüffel, Sanddorn, Edelmarzipan, Erdnuss-Karamell, Mandel-Praliné und weiße Schokolade muss die 22-Jährige schnell benennen können. Nicht ganz einfach für die Albanerin, die erst seit wenigen Monaten in Deutschland lebt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 13. August


Fluggesellschaft lässt Passagiere stehen

Wegen eines technischen Defekts musste ein kleinerer Flieger eingesetzt werden. Helmut Sommerfeld aus Nettetal sowie rund 20 weitere Fluggäste, die von Alicante nach Düsseldorf wollten, wurden vertröstet. Es sei kein Platz mehr
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 12. August


Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Lo-199 „Nördlich Rosental“

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 5. Juli 2016 die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Lo-199 „Nördlich Rosental“ beschlossen.

Das Plangebiet liegt im Norden des Stadtteils Lobberich südlich der ehemaligen Bahntrasse (jetzt „Bahnradweg“) und nördlich der Straße Rosental, die von der Wevelinghover Straße nach Westen abzweigt.

Die 1. Änderung des Bebauungsplanes Lo-199 „Nördlich Rosental“ soll die Zulässigkeiten von Vergnügungsstätten entsprechend der Vorgaben der heute geltenden Baunutzungsverordnung

(BauNVO) sowie des Ratsbeschlusses zum Rahmenplan „Spielhallen“ eindeutig regeln. Da die Grundzüge der Planung nicht berührt, sondern im Sinne einer Präzisierung neu gefasst werden, wird die Änderung im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB aufgestellt.

Der Geltungsbereich ist auf dem beigefügten Lageplan gekennzeichnet.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 11. August


Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Beim Zusammenprall mit einem Sattelzug  zieht sich ein BMW-Fahrer schwere Verletzungen zu. Am Donnerstag, 11.08.2016, um 08.21 Uhr, verlässt ein 67-jähriger Kaldenkirchener mit seinem Sattelzug MAN die A61 an der Abfahrt Viersen-Boisheim und  biegt nach links auf die B509 in Richtung Hinsbeck ab. Er übersieht den Pkw BMW eines 26-jährigen Brachters, der geradeaus auf der B509 ebenfalls in Richtung Hinsbeck unterwegs ist. Die beiden Fahrzeuge kollidieren. Der Fahrer des Pkw BMW zieht sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen bringt den 26-Jährigen ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entsteht Sachschaden. Der Fahrer des Sattelzuges bleibt unverletzt.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Stadtspiegel

(Siehe auch: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 10. August


Auffahrunfall mit einer schwer verletzten Person

Bei einem Auffahrunfall an der Kreuzung Dyck/Am Schänzchen zieht sich ein Beteiligter schwere Verletzungen zu.

Am 09.08.2016, um 17.50 Uhr, fährt ein 30-jähriger Dülkener mit seinem Pkw VW Multivan auf der L373 (Dyck) aus Richtung BAB A61 in Richtung Boisheim. Er erkennt einen Rückstau an der Kreuzung L373/L29 zu spät. Obwohl er sofort eine Vollbremsung durchführt, fährt er auf den Pkw Renault eines 35-jährigen Dülkeners auf und schiebt diesen auf den ebenfalls an der Ampel wartenden Pkw VW eines 66-jährigen Mönchengladbachers. An den Fahrzeugen entsteht relativ geringer Sachschaden, alle drei Pkw bleiben fahrbereit. Bei dem Aufprall zieht sich der Fahrer des Pkw Renault allerdings schwere Verletzungen zu und ein Rettungswagen bringt ihn zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Die beiden anderen Unfallbeteiligten bleiben unverletzt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Das Scheich-Picknick ist für die Behörden schwer verdaulich

Bei der Aufarbeitung der Mittagspause des Herrschers von Dubai in Nettetal ist die Rolle der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei unklar.

In verschiedenen Behörden (...) muss das Picknick des Vize-Präsidenten der Vereinigen Arabischen Emirate (VAE) noch aufgearbeitet werden. Dabei ist die Rolle der Staatskanzlei NRW im Vorfeld des Besuches des Herrschers von Dubai weiterhin unklar. Mit Blick auf den Austausch mit der Staatskanzlei NRW bleibt die Stadt Nettetal offiziell dabei, dass die Behörde von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) keineswegs Druck auf die Kommune ausgeübt habe, um das Picknick des Gastes aus Arabien zu ermöglichen. Es habe lediglich eine Rückfrage seitens des Nettetaler Beigeordneten Armin Schönfelder in Düsseldorf gegeben.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Die Folgen des Scheich-Picknicks

Ein Sprecher des Kreises Viersen bestätigte gestern auf Anfrage der WZ, dass man erst am Morgen des 21. Juli – also wenige Stunden vor der hoheitlichen Mittagspause – von der Stadt Nettetal über den Vorgang informiert worden ist. „In der Kürze der Zeit war deshalb keine Prüfung des Vorgangs möglich“, so der Sprecher. Die Untere Landschaftsschutzbehörde habe das Mittagessen des etwa 25-köpfigen Trosses daher „weder genehmigt noch geduldet“.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Angler hoffen auf schnelle Stegreparatur

Auf rund 50 bis 60 Metern sei der Holzpfad in den morastigen Boden abgesackt - wohl deshalb, weil schwere Picknick-Ausstattung über den Steg transportiert wurde. Teilweise seien die Stützen gebrochen, teilt ein Angler mit. Die Stadt sicherte zu, dass der Holzsteg ausgebessert wird. "Der Scheich kommt für den Schaden auf", sagte Stadtsprecher Jan van der Velden in der vergangenen Woche. Eine erste Zahlung sei bereits eingegangen, ergänzte jetzt Bürgermeister Christian Wagner (CDU). In der vergangenen Woche hatte die Stadt noch betont, dass "der Scheich alles ordnungsgemäß hinterlassen" habe.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mehr Klarheit bei Bustarifen gefordert

Wenn im Dezember eine neue Busverbindung von Kaldenkirchen nach Venlo zur RE 13 hinzukomme, sei es Zeit, für einfache Regelungen. "Ich finde es daher sehr gut, dass der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) über die Einführung eines Euregio-Tickets nachdenkt. Es wäre gut, wenn auch alle niederländischen Partner bald Unterstützung signalisieren würden", erklärt Optendrenk.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 9. August


Spiel gegen Flüchtlingsteam endet unentschieden

Ein abwechslungs- und torreiches Fußballspiel bekamen die zahlreichen Zuschauer beim Freundschaftsspiel zwischen dem FC Lobberich/Dyck und Nett United in Lobberich-Hoverbruch geboten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Flüchtlinge halfen bei Picknick in Nettetal: "Wir wussten nichts vom Scheich"

Das Staatsoberhaupt Dubais ist bei Muhamad und den anderen Helfern nicht wohlgelitten. "Die Golfstaaten machen gar nichts für Flüchtlinge", erklärt der Syrer. So würden sie nur sehr wenige hilfesuchende Menschen aus den Kriegsgebieten im Nahen und Mittleren Osten aufnehmen. Auch die anderen Flüchtlinge hätten nicht für den Scheich geschuftet, wenn sie gewusst hätten, um wen es geht, meint Muhamad.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Scheich-Picknick: Jetzt spricht Wagner

Bürgermeister Christian Wagner (CDU) war in Urlaub, als eine Düsseldorfer Event-Agentur die Anfrage in Nettetal stellte. "In Zukunft würden wir einiges anders machen", sagt Wagner. "Wir würden heute gründlicher prüfen, ob es ein offizieller Besuch eines Staatsoberhaupts ist, ob wir einen direkten Kontakt mit ihm haben und welche Vorbereitungen nötig sind. Dennoch könne er das Vorgehen seines Stellvertreters, dem Ersten Beigeordneten Armin Schönfelder, nachvollziehen. Er habe binnen weniger Tage die Anfrage bearbeiten müssen. Die Stadt habe ein guter Gastgeber sein wollen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 8. August


Reitsportfestival lockt Tausende Zuschauer an

Erfreulich war für die Lobbericher, dass sich ihre Reiter mehrmals gut in Szene setzten, wie der einstige Olympiateilnehmer und Weltranglisten-Erste Jaime Guerra-Piedra mit zwei S-Siegen. "Wir sind mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden und vor allem hatten wir großes Glück mit dem Wetter", sagte Wilhelm Tobrock, Vorsitzender des RFV Lobberich und zugleich Turnierkoordinator. Der einstige Lobbericher Nationenpreisreiter Karl-Heinz Giebmanns, Reitmeister der deutschen reiterlichen Vereinigung, war in vielen fachlichen Gesprächen verwickelt: "Ich schaue mir jetzt noch das S-Springen mit Siegerrunde an, weil da ehemalige und aktuelle Schüler von mir mit reiten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Nach dem Urlaub in den Sommerjob

Es ist sehr früh am Morgen. Auf dem Bauhof der Stadt Nettetal kommen die ersten Arbeiter an. Unter ihnen sind Michael Das (17) und Vincent Biermann (16). Die beiden Schüler unterstützen für drei Wochen während der Sommerferien die städtischen Mitarbeiter bei der Grünanlagenpflege in ganz Nettetal. "Besonders während der Ferien sind wir auf Schüler und Studenten angewiesen, da jetzt Urlaubszeit ist", sagt Reinhard Borgmann, der seit 1980 auf dem Bauhof arbeitet und die Schülerjobs vergibt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Dazu:

Schülerjobs sind ab 13 Jahre erlaubt"

Joachim Straeten, Teamleiter Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit im Kreis Viersen, gibt Tipps für die Ferienjobsuche.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Trinkwasser aufbereiten, wird immer aufwendiger

Düngemittel und weitere Stoffe machen es dem Wasserversorger immer aufwendiger, Trinkwasser in hoher Qualität bereitzustellen. Die Menge an Stoffen, die aus dem Wasser gefiltert werden müssen, nimmt stetig zu. Grund dafür sei unter anderem der ansteigende Arzneimittelverbrauch sowie zum Teil nicht sachgerechte Anwendung von Pflanzenschutzmitteln.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 6. August


Naturschutzgebiet: Picknicken, baden und zelten verboten

Generell ist das "Lagern, Feuer machen oder Grillgeräte aufstellen" in einem Naturschutzgebiet verboten. Dies teilte jetzt die Untere Landschaftsbehörde des Kreises Viersen mit.Wer unerlaubt in einem Naturschutzgebiet picknickt, muss mit einem Ordnungsgeld rechnen. (...). Weiter heißt es im Landschaftsplan (...), dass (...) Zelte (...) nicht aufgestellt werden dürften.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Flüchtlinge bereiten Scheich-Picknick vor

Aus dem Umfeld von Helfern, die an den Vorbereitungen für den Kurzbesuch des Herrschers von Dubai an den Krickenbecker Seen beteiligt waren, erfuhr unsere Zeitung, dass etwa zehn Flüchtlinge beim Aufbau mit angepackt hatten.

„Dort wurde bei offenem Feuer in einem Naturschutzgebiet gegrillt. Es war 32 Grad heiß, der Boden pulvertrocken“, schildert ein Augenzeuge die Situation am Seeufer.

Kommentar: Einfach nur unfassbar

Mit dem Besuch des Scheichs hat es die 41 000-Einwohner-Stadt Nettetal bundesweit in die Schlagzeilen geschafft. Allerdings auf eine andere Art, als es sich die Verwaltungsspitze möglicherweise erhofft hatte. (...) Und dann griffen die Verantwortlichen auch noch auf die Hilfe von Flüchtlingen zurück. Menschen, die vermutlich vor Krieg und Elend geflohen sind, bereiten das Grillfest des milliardenschweren Herrschers einer föderalen Erbmonarchie vor. Einfach unfassbar. (Tobias Klingen)


Reitsportfestival: Lobbericher gelingt ein Doppelsieg

Das gestrige M*-Springen beim 63. Reitsportfestival des RFV Lobberich an der Lüthemühle hatte mit 108 Reitern das teilnehmerstärkste Feld. Der Sieg blieb im Verein. Der frühere mexikanische Olympiastarter Jaime Guerra Piedro landete unter der Flagge der Lobbericher einen Doppelsieg auf Van de Sar (0/43,34) vor Dominick (0/45,77) in der ersten Abteilung. (...) Als letzte Starterin im Viereck der Pony-L**-Dressur-Kür schaffte Kim Lea Küsters (RFV Lobberich) mit La Fee den zweiten Platz (69,250)
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 5. August


Oberflächen auf Straßen werden behandelt

Am 8. und 9. August finden die diesjährigen Oberflächenbehandlungen statt. Dabei werden die betroffenen Straßen mit Haftkleber besprüht und anschließend mit Splitt abgedeckt. Folgende Lobbericher Straßen sind betroffen: Rosental – Waldstück, Kurze Straße, Bocholt – von Thalweg bis Vier Höfe, Dyck - Zufahrt Baumschule Brunen. Die Arbeiten werden mit einem Reparaturzug durchgeführt. Dafür werden die Straßen nur kurzfristig (bis zu einer Stunde) und punktuell gesperrt. Im Bereich der Kurzen Straße sind Halteverbote erforderlich. Diese bleiben nach den Arbeiten stehen, damit das notwendige Einfahren erfolgen kann. Dieser wird wechselseitig auf eine Seite beschränkt. In etwa vier Wochen wird der dann noch lose Splitt abgekehrt.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Bericht der RP


Lokalmatadorin in Lobberich für Dressur-Kür qualifiziert

Zum Auftakt des 63. Reitsportfestivals zeigte sich Kim-Lea Küsters gut in Form. Junge Pferde gestern im Fokus.

Gestern zum Auftakt des 63. Reitsportfestivals beim Reit- und Fahrverein Lobberich an der Lüthemühle waren bei den Dressurpferdeprüfungen die jungen Pferde auf dem Prüfstand. Die Sichtung für das Deutsche Bundeschampionat, das als Deutsche Meisterschaft für junge Pferde gehandelt wird, Anfang September in Warendorf wertete die Prüfungen auf. (...) Die acht besten Ponyreiter qualifizierten sich aus der L**-Dressur für die Kür auf gleicher Ebene heute um 18 Uhr. Dazu gehört die Lokalmatadorin Kim-Lea Küsters und La Fee mit 65,917 Prozentpunkten als Dritte dieses Wettbewerbs.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


"Tierbesitzer sind umsichtiger geworden"

Obwohl knapp 100 Katzen derzeit im Tierheim untergebracht sind, stellt Erdmann fest, das weniger Menschen ihre Tiere aussetzen. Gerade zur Ferienzeit waren in der Vergangenheit alle Käfige belegt. Die Tierpfleger wussten nicht, wo sie die Tiere noch unterbringen sollten. "Das ist in den vergangenen Jahren weniger geworden. Die Menschen sind umsichtiger", sagt Ingrid Erdmann, die mit ihrem Mann Ralf seit 20 Jahren im Tierheim arbeitet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 4. August


Premierminister von Dubai und stellvertretender Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Scheich Mohammed bin Rashid al Maktoum, mit Erlaubnis der Nettetaler Verwaltungsspitze zum Picknick im Naturschutzgebiet

WIN möchte die Öffentlichkeit über folgenden Sachverhalt informieren, über den die Fraktionen im Nachhinein vom Ersten Beigeordneten der Stadt Nettetal, Armin Schönfelder, am Freitag, den 22.07.2016, per Mail in Kenntnis gesetzt wurden. Als Ehrenamtler kommen wir (WIN) erst heute dazu, die Öffentlichkeit zu informieren:

Am Montagvormittag, den 18.07.2016, erhielt die Stadtverwaltung einen vertraulichen Anruf aus der Botschaft der VAE in Berlin, dass der Scheich beabsichtige, eine private Veranstaltung mit rund 25 Personen an einem Nettetaler See durchzuführen. Der Scheich werde sich für zwei bis drei Stunden in Nettetal aufhalten, bevor er sein Besuchsprogramm in NRW fortsetzen werde. Als geeignete Fläche habe man ein Areal am Hinsbecker Bruch in unmittelbarer Nähe von Schloss Krickenbeck ausgewählt. Dieses sei aufgrund der geschützten und schwer zugänglichen Lage besonders geeignet. Im Wissen um die Lage dieses Grundstücks im Natur- und Wasserschutzgebiet wurde unter der Koordination des Ersten Beigeordneten nach weiteren geeigneten Flächen gesucht. Noch am Montagnachmittag war der Erste Beigeordnete mit zwei Fachbereichsleitern und zwei Vertretern der Delegation bis in den frühen Abend hinein das Stadtgebiet abgefahren, um unterschiedliche Flächen in Augenschein zu nehmen. Aufgrund der besonderen Anforderungen an die Fläche (ausreichende Größe, Trockenheit des Grundstücks, keine Einsehbarkeit, nur ein Zugang, abseits von verkehrsreichen Straßen gelegen und optimale polizeiliche Sicherungsmöglichkeiten) entschied man sich für die von den Angelfreunden genutzte Fläche am Hinsbecker Bruch gegenüber der Biologischen Station.

Der Baubetriebshof hat Dienstagnachmittag und Mittwoch früh das Grundstück gesäubert, die Stege gefegt und eine überschaubare Teilfläche von rund 25 qm zur Errichtung von drei Pagodenzelten mit einem Mulcher gemäht. Die Pflegearbeiten wurden mit Dr. Reichmann von der Biologischen Station abgesprochen. Auch der Angelsportverein war informiert worden. Am Mittwoch, den 20.07.2016, begannen dann die Aufbauarbeiten der Zelte sowie der landestypischen Grillstellen abseits des Schilfs. Bei den Aufbauarbeiten wurden die städtischen Mitarbeiter von Flüchtlingen unterstützt. Die Grillstationen waren mit Sand umgeben. Es waren ausreichend Feuerlöschgeräte vorhanden. Während der gesamten Aufbau- und Besuchsphase waren zwei Fachbereichsleiter sowie Vertreter des Baubetriebshofes als Ansprechpartner vor Ort. Auch der Erste Beigeordnete hat sich mehrfach einen Eindruck von den Vorbereitungen verschafft.

In der Mitteilung des Ersten Beigeordneten heißt es: „Seine Hoheit erreichte dann gestern (Anmerkung: Donnerstag, den 21.07.2016) mit zwei Stunden Verspätung gegen 13.30 Uhr das Grundstück, die Eskorte von zehn Wagen wurde von der Landespolizei mit zwei Fahrzeugen und einem Fahrzeug der Kaldenkirchener Wache begleitet. Bei hervorragendem Grillwetter und bester Versorgung genoss der hohe Besuch die Landschaft und den Blick auf den Hinsbecker Bruch, bevor er gegen 14.45 Uhr wieder aufbrach.“

Die Flächen seien in dem Zustand hinterlassen worden, in dem sie am Dienstag vorgefunden worden sind. Den Aufwand des Baubetriebshofes und etwaige Schäden an der Steganlage wird die Verwaltung der Botschaft absprachegemäß in Rechnung stellen. Soweit der Sachverhalt, wie ihn der Erste Beigeordnete Schönfelder den Fraktionen mitgeteilt hat.

„Die Fläche liegt im Naturschutzgebiet“, so der WIN-Fraktionsvorsitzende Hajo Siemes. „Ein Anfrage bei Dr. Reichmann von der Biologischen Station hat ergeben, dass ihm die Mäharbeiten nur mitgeteilt wurden.“ Des Weiteren ist in der Mitteilung des Ersten Beigeordneten von einer Landschaftsschutzrechtlichen Befreiung durch den Kreis Viersen nicht die Rede. „Wir werden uns der Sache noch annehmen“, so der WIN-Stadtverordnete Bruno Schmitz.

WIN meint abschließend: Besser wäre gewesen, der Scheich hätte sich mal VeNeTe angeschaut!

(Quelle: wir-in-nettetal.de)


Scheich picknickt in Nettetaler Naturschutzgebiet

Der Herrscher des Emirats Dubai verbrachte zwei Stunden im Gebiet der Krickenbecker Seen: Er picknickte mit 23 weiteren Personen in einem weißen Pavillon. Naturschützer kritisieren dies. (...) Zwar gab es keine Genehmigung für das private Picknick, aber es handelte sich um eine vertretbare Duldung", sagt Stadtsprecher Jan van der Velden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobbericher Carlo Zanders realisiert  360-Grad-Sicht über das Museumsgelände

Niederrheinisches Freilichtmuseum bietet virtuellen Rundgang auf der Internetseite an

Einen Blick ins Niederrheinische Freilichtmuseum werfen – das können Interessierte nun auch am heimischen Computer. Das Volkskundemuseum in Trägerschaft des Kreises Viersen hat seine Internetseite um einen 360-Grad-Rundgang erweitert. Über www.kreis-viersen.de/freilichtmuseum/rundgang.html erreichen die Nutzer den Rundgang. „Das neue Angebot weckt die Lust auf einen Museumsbesuch“, sagt Kreisdirektor und Kulturdezernent Ingo Schabrich.

Der digitale Rundgang enthält insgesamt acht Stationen, die auf dem Museumsgelände verteilt sind. Die einzelnen Stationen verfügen größtenteils über Fotogalerien, die weitere Impressionen des gezeigten Standortes vermitteln. „Der Rundgang ist eine tolle Ergänzung unserer Homepage. Besucher können so einen ersten Eindruck vom Museum gewinnen, der Lust auf mehr macht“, sagt Kevin Gröwig, stellvertretender Museumsleiter.

Zu sehen sind unter anderem die Hofanlage Waldniel mit ihrem Kräutergarten, die historische Gerberei oder auch die Festwiese. Der Besucher hat die Möglichkeit, sich von Station zu Station zu klicken oder direkt einen Standort auszuwählen. Der Museumsverein Dorenburg hat die Realisierung des Projektes finanziert. Umgesetzt hat es die Agentur Motion Panorama. Die Mitarbeiter haben den hochauflösenden Rundum-Blick aus unzähligen Einzelfotos zusamengesetzt. Dies mertk der Nutzer jedoch nicht; die Schnittstellen sind nicht zu sehen.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


RFV Lobberich startet ins Geburtstagsjahr

An der Lüthemühle sorgen die Reiter ab heute bis Sonntag beim 63. Reitsportfestival für großen Sport

In diesem Jahr jährt sich die Vereinsgründung des Reit- und Fahrverein (RFV) Lobberich zum 90. Mal. Vom heutigen Donnerstag bis Sonntag, 7. August, findet das 63. Lobbericher Reitsportfestival an der Lüthemühle statt.

Für den runden Geburtstag haben sich Organisatoren besonders ins Zeug gelegt. Am Samstag ab 20 Uhr erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm unter dem Motto: "Etwas Altes - Etwas Neues". Unter anderem wird es eine weitere Auflage eines Horse-Ball-Spiels geben, eine Art Kombination aus Handball und Basketball zu Pferd.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 3. August


Picknick in Naturschutzgebiet: Ein Plätzchen für den Scheich

Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum (...) ist Premierminister, Verteidigungsminister und Vize-Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) – in einer Person. Während eines Aufenthalts im Rheinland wollte er mit seinem rund 40 Personen großen Tross in lauschiger Natur zu Mittag essen. (In einem Wasserschutzgebiet) an der Dhünntalsperre (...)  wurde ihm dieses Ansinnen noch verwehrt: (...) (Nettetal) gestattete (...)  die „Rast“ des Herrschers von Dubai und seines Clans im Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen. (...) „Otto Normalverbraucher“ (darf) am Nettetaler See keine Zelte und keinen Grill aufbauen. „(...) Die Privatparty wird auch eine Ausnahme bleiben. (Stadtsprecher) Van der Velden machte deutlich, dass es keine regelmäßigen Wiederholungen solcher Aktionen geben wird.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Ehrliche Finder ersparen den Besitzern einen Geldverlust

Einen nicht unerheblichen Verlust ersparten am 25.07.2016 ehrliche Finder den Besitzern eines beträchtlichen Geldbetrages. Am 25.07.2016 gaben zwei anonyme Spender eine -in diesem speziellen Fall wohl unwissentlich zu gut gemeinte- Wäschespende bei einem karitativen Verein im Rosental ab. Die beiden Damen (aus Lobberich bzw. Hinsbeck), die für den Verein diese Wäschespende sortierten, trauten ihren Augen kaum, als aus einem Stapel Handtücher ein Plastikumschlag zum Vorschein kam. In dem Umschlag befand sich eine größere Anzahl alter DM-Scheine. Beim Zählen ergab sich ein unerwartet hoher Geldbetrag. Die beiden ehrlichen Finderinnen informierten sofort die Polizei, die das Geld entgegennahm und an das Fundamt weiterleitete. Da die Finderinnen die beiden Personen, die die Wäschespende abgegeben hatten, gut beschreiben konnten und eine Idee hatten, wo sie wohnen könnten, fiel es der Polizei recht leicht, die Eigentümer des Geldes ausfindig zu machen. Diese haben inzwischen vom Fundamt ihr Eigentum zurückerhalten. Die Polizei dankt den beiden Finderinnen ausdrücklich für ihre Ehrlichkeit. Ihr Verhalten ist heutzutage durchaus keine Selbstverständlichkeit mehr!
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Bericht der RP: Versehentlich zehntausende D-Mark gespendet

Bericht des Stadtz Spiegels: Ehrliche Finder - das gibt's selten


Autofahrerin hatte Glück im Unglück

Wirklich viel Glück hatte eine Lobbericherin bei einem Alleinunfall an der Wilhelmshöhe. Die 55-jährige Dame fuhr mit ihrem Pkw Renault am 02.08.2016, um 20.35 Uhr, auf der Wilhelmshöhe aus Richtung Dyck in Richtung Düsseldorfer Straße. In Höhe der Hausnummer 2 gerät sie in einer Rechtskurve auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und verliert die Gewalt über ihr Fahrzeug. Sie kommt nach rechts von der Straße ab und prallt gegen einen Straßenbaum. Durch die Wucht des Anpralls wird ihr Pkw quer über die Fahrbahn, den Grünstreifen und den Radweg geschleudert und prallt auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen einen weiteren Baum. Am Fahrzeug entsteht ein Totalschaden, die Fahrerin wird trotz der Heftigkeit des Unfalls nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen bringt die 55-Jährige ins Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen kann.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

2 Berichte mit Foto in der RP RP


Rentenamt geschlossen

Das Rentenamt der Stadt Nettetal bleibt in der Zeit vom 15. bis 26. August geschlossen. In dringenden Fällen kann man sich an die Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Servicezentrum, Lürriper Straße 52, 41069 Mönchengladbach, Telefon 02161/ 497-01 wenden. Geöffnet hat das Servicezentrum montags bis mittwochs von 7.30 bis 15 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 13 Uhr.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Vorverkauf der Einzelkarten beginnt

Seit geraumer Zeit läuft in Nettetal erfolgreich der Vorverkauf für die beiden Theaterabonnements der Spielzeit 2016/2017. Für die vielen begeisterten Theaterbesucher, die sich nicht an ein ganzes Theaterabonnement binden können, beginnt am Mittwoch, 24. August um 8 Uhr der Vorverkauf der Eintrittskarten für die einzelnen Veranstaltungen, die im Rahmen der Abonnements stattfinden werden. Möglich ist dann, soweit verfügbar, sich für einzelne Veranstaltungen Eintrittskarten zu sichern und Wunschvorstellungen zusammenzustellen.

Einzelne Veranstaltungen, wie das Musical „Evita“ am Sonntag, 9. Oktober oder das brandaktuelle Schauspiel „Terror“ am Freitag, 2. Dezember, werden sicherlich die Renner und ganz schnell ausverkauft sein. Auch für die Vorweihnachtsveranstaltung „Irish Christmas“ am Sonntag, 18. Dezember dürfte die Nachfrage besonders groß sein.

Für die folgenden Veranstaltungen, die alle um 20 Uhr beginnen, kann man ab dem 24. August in der NetteKultur Eintrittskarten erwerben:

Die Eintrittskarten kosten je nach Platzgruppe zwischen 11 und 22 Euro. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 7 bis 14 Euro. Erhältlich sind sie bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Siehe Bericht der RP vom 5. August: Jetzt gibt es Karten für "Evita" und "Terror"


Dienstag, 2. August


Show und Wettbewerb beim Schaubildabend

Für die 63. Auflage des Reitsportfestivals haben sich die Organisatoren des RFV Lobberich besonders ins Zeug gelegt.

Der sogenannte Schaubildabend beim Reitsportfestival des Reit- und Fahrvereins Lobberich hat immer besondere Anziehungskraft - auch bei der 63. Auflage von Donnerstag bis Sonntag. Angesichts des 90-jährigen Vereinsbestehens haben sich Organisatoren an der Lüthemühle besonders ins Zeug gelegt, für Samstag ab 20 Uhr ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Nachtfalter unterm Sternenhimmel beobachten

Nachtfalter und Sternenhimmel satt gibt es bei einer Veranstaltung des Naturparks Schwalm-Nette am Freitag, 12. August. Mit selbst gemachtem Lockmittel und speziellen Lampen locken die Teilnehmer bei gutem Wetter Nachtschmetterlinge an und schauen in den Sternenhimmel. Willkommen sind Erwachdene und Kinder ab sechs Jahren. Los geht es um 20 Uhr auf dem NABU-Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200. Um 23 Uhr kehrt die Gruppe zurück. Die Teilnahme kostet fünf Euro und 3,50 für NABU-Mitglieder. Anmeldungen sind bis 9. August unter Telefon 02153/89374 oder 02163/579904 möglich. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus. Ersatztermin ist der 13. August.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Montag, 1. August


Elke Heidenreich liest in der Werner-Jaeger-Halle

Der Verein Nettetaler Literaturtage bietet am 13. September, 20 Uhr, eine Lesung von Elke Heidenreich in der Werner-Jaeger-Halle an. Alle wollen immer glücklich sein. Aber was ist eigentlich Glück? Und wer war schon dauerhaft glücklich? Elke Heidenreich erzählt von sich, von Liebe und Streit, von Begegnungen und Trennungen, von Tieren, Büchern und damit von uns allen. Sie zeigt in kurzen Geschichten, traurigen und komischen Szenen all die Situationen, in denen jeder sich wiedererkennt -und die dann zusammenwachsen zu einem Roman.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: Juli 2016

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung