Nachrichten
Januar 2017

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:


Dienstag, 31. Januar


Zwei Nettetaler schreiben Mysterienspiel

In Kevelaer besteht die Wallfahrtstradition seit 375 Jahren. Bastian Rütten (36) und Elmar Lehnen (50) erarbeiten dazu ihr Mysterienspiel "Mensch, Maria!". 300 Menschen wirken mit, darunter der Kalobrhi-Chor. Im Fokus steht beim Mysterienspiel aber die menschliche Seite von Maria - daher haben Rütten und Lehnen auch den Untertitel "Ein Mysterienspiel zu einem ganz normal-besonderen Menschen" gewählt. "Die Idee entstand bei einem Essen", erinnert sich Bastian Rütten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 30. Januar


35:35-Unentschieden für Mettmann-Sport in Lobberich

Die Mannschaft von Mettmann Sport erzielte beim TV Lobberich ein 35:35-Unentschieden und festigte den Platz im oberen Tabellendrittel.
(Quelle: Schaufenster-Mettmann)


1. Februar


6,3 Millionen Euro für die Werner-Jaeger-Halle

Rainer Lankes vom NetteBetrieb legte aktualisierte Schätzungen für die Sanierung in Eigenleistung (Variante 1), für die Sanierung nach öffentlich-privater Partnerschaft (Variante 2) und für den Neubau nach ÖPP-Modell (Variante 3) vor. Für die Kernsanierung werden jetzt 6,33 Millionen Euro veranschlagt; bisher waren es rund sechs Millionen Euro); bei einem Vertragsabschluss mit einem Partner wären es 6,01 Millionen Euro. Die Variante 3 berechnete Lankes mit 7,51 Millionen Euro. Die neue Kalkulation ist notwendig, da beim späteren Baubeginn eine neue Energie-Einsparverordnung (EnEV) gilt
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 28. Januar


Wülfrather Urgestein peilt Nordrheinliga an

Gegen Lobberich will Kirsten Buiting heute Abend wieder als Allrounderin überzeugen. Wohlwissend, dass ihre Mannschaft ungeachtet des Tabellenplatzes auf einen Gegner der unangenehmen Art trifft. "Die sind klein und wendig, stark im Eins-gegen-eins und versuchen, viele Siebenmeter herauszuholen"
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Für den TVL nimmt der Druck im Abstiegskampf zu

Die Oberliga-Handballer des TV Lobberich unternehmen heute (19.30 Uhr), ausnahmsweise in der Halle an der Süchtelner Straße, gegen Mettmann-Sport den nächsten Anlauf, um sich im Kampf gegen den Abstieg aus der Oberliga Luft zu verschaffen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Eine Gedenkfeier für die Opfer der Nationalsozialisten

Die alte Kirche und der Gedenkstein für Menschen jüdischen Glaubens am Ingehovenpark in Lobberich sind passende Stätte, um der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. Nach dem Lied "Blowing in the wind" begrüßte Pfarrerin Elke Langer rund 100 Teilnehmer jeden Alters.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Die Grabenkämpfe in der AfD – und mittendrin Vertreter aus dem Kreis

Die WZ hat Protokolle einer Whats-App-Gruppe von Mitgliedern der Partei ausgewertet.(...) Ein (...) AfD-Kopf aus dem Kreis Viersen, um den es im Chatverlauf geht, ist Axel Bähren. Der ehemalige evangelische Pfarrer (...) wohnt in Nettetal-Lobberich. Er ist zwar nicht Mitglied der Gruppe, dafür aber zentrales Thema des Austauschs. Denn er ist Gegner der Schlomski-Gruppe. „Bähren geht überhaupt nicht, nicht wählbar. . .“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Freitag, 27. Januar


Lobberichs Frauen haben gleich zwei Spiele vor sich

Für die Handballfrauen des Lobberich steht ein sehr kräftezehrendes Wochenende auf dem Programm. Der Oberligist bestreitet heute Abend zunächst sein Nachholspiel gegen die HSG Radevormwald/Herbeck und gastiert morgen beim Tabellenführer Turnerbund Wülfrath.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Zu gewinnen: Karten für Kabarettist Jürgen Becker

Mit der "Kulturgeschichte der Fortpflanzung" beschäftigt sich Kabarettist Jürgen Becker in seinem Programm und hat es bisher in ausverkauften Häusern gezeigt. Am Freitag, 3. Februar, betritt er die Bühne in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 26. Jnuar


Beim Winterfest die Liebe gefunden

Als Paar feiern sie heute das Fest der Diamantenen Hochzeit: Wilhelm und Gertrud Holthausen, geborene Ströpen. Willi Holthausen wurde in Lobberich geboren und hat sein ganzes bisheriges Leben dort verbracht. (...) Nach der Schule begann er eine Lehre zum Samtweber bei der Firma Niedieck, die durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen wurde. (...) Kennengelernt haben sich die beiden beim Winterfest des Lobbericher SC (...) im Saal Dammer.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 25. Januar


Eine echte Win-Win-Situation

Die Kindertagesstätte „Nettetopia“, die für 2,8 Millionen Euro im Niedieckpark in Nettetal entsteht, ist eines der aktuellen Bauprojekte des städtischen Nettebetriebes.

(Quelle: Extra-Tipp am Sonntag,  auch: Stadtspiegel Nettetal )


Montag, 23. Januar


Lobberich enttäuscht daheim gegen Haan

In der Handball-Oberliga unterlagen die Lobbericher gegen Unitas Haan deutlich mit 22:32. Derweil ist klar, dass Routinier Christopher Liedtke Nachfolger des scheidenden Trainers Goran Sopov wird.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TV Lobberich II feiert ein Schützenfest gegen St. Hubert

Einen 44:22 ((23:13)-Kantersieg feierte die Zweitvertretung des TV Lobberich in der Bezirksliga gegen den TuS St. Hubert. Die Partie war lediglich bis zur zehnten Minute beim Zwischenstand von 5:5 ausgeglichen, dann brannten die Gastgeber ein wahres Feuerwerk ab. St. Hubert hatte dem Tempospiel der Lobbericher nichts mehr entgegenzusetzen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobberich enttäuscht daheim gegen Haan

Deutlich schwerer als erwartet taten sich die Oberliga-Handballerinnen der Fortuna zum Rückrunden-Start beim Tabellenzehnten TV Lobberich. Nach ihrem 36:23-Kantersieg im Hinspiel fiel der Erfolg diesmal mit 25:20 wesentlich knapper aus.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Nachfrage nach Tagespflege im Niedickpark nicht nur in Nettetal

Im "Haus Lobberich" werden pflegebedürftige Menschen von montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 17 Uhr betreut (...) Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat das Erdgeschoss (...) für 560.000 Euro gekauft. (...) Auf 260 Quadratmetern wurden ein großer, heller Aufenthaltsraum mit integrierter Küche, ein Wohnzimmer, ein Ruheraum (mit Bett und Schlafsesseln), sowie Sanitärräume mit großem Bad und Behinderten-WC eingerichtet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 21. Januar


Ex-Trainer kehrt nach Lobberich zurück

Zum Abschluss der Hinrunde in der Oberliga kommt es für die Handballer des TV Lobberich zum ersten Wiedersehen mit ihren ehemaligen Trainer Jurek Tomasik. Heute (19.30 Uhr, Werner-Jaeger-Halle) kommt er mit der DJK Unitas Haan zum Gastspiel. "Das wird mit Sicherheit eine interessante und spannende Auseinandersetzung", sagt Lobberichs Co-Trainer Markus Holstein.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Unitas-Trainer Tomasik trifft auf sein altes Team

Die Bilanz des TV Lobberich ist zweifellos durchwachsen. Gerade einmal vier Siege stehen auf dem Konto - und alle fuhr die Mannschaft von Goran Sopov in eigener Halle ein. (...) Angesichts der offenkundigen Heimstärke des TVL erwartet die UnitasHandballer also eine unangenehme Aufgabe.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 20. Januar


Werner-Jaeger-Halle: Die Sanierung ist nur der erste Akt

Die Werner-Jaeger-Halle wird von Grund auf saniert und aufgehübscht. Die Umbauzeit wird hart, denn dafür müssen Ausweichspielplätze gefunden werden Gerade eine mit hohem Aufwand hergerichtete Halle verlangt ein zugkräftiges Programm
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 19. Januar


Fortbildungen: städtische Ämter geschlossen

Aufgrund einer internen Fortbildung bleibt das Ordnungsamt der Stadt Nettetal am Montag, 30. Januar, ganztägig geschlossen. Am Dienstag, 31. Januar, sind die Mitarbeiter wieder zu gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NetteKultur, Doerkesplatz 3, sind am kommenden Mittwoch, 25. Januar, aufgrund einer Fortbildung ganztägig nicht erreichbar. Am Donnerstag, 26. Januar, hat die NetteKultur wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Schwanger im Kreis Viersen

Kreis Viersen legt Broschüre für werdende Eltern neu auf

Das passende Krankenhaus für die Geburt, eine Hebamme oder eine Beratungsstelle, die im Schwangerschaftskonflikt berät - alles das finden werdende Eltern in der Broschüre „Schwanger im Kreis Viersen“. Die vierte Auflage des Info-Hefts hält auf 100 Seiten Informationen rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt bereit. „Werdende Eltern erhalten in der Broschüre einen umfassenden Überblick über die Service- und Unterstützungsangebote im Kreisgebiet“, sagt Gabriele Cuylen, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Viersen.

Neben Adressen von Frauenärzten, Kinderärzten und Kliniken sowie Beratungsstellen und Stillgruppen im Kreis Viersen finden die werdenden Eltern auch Antworten auf Fragen zum Kinder- und Elterngeld, zur Geburt sowie Gesundheitstipps. Anhand eines Leitfadens stellt das Info-Heft zudem Institutionen vor und informiert über Gesetze, Regelungen und Hilfsangebote.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich und liegt im Kreishaus Viersen, den Rathäusern, Arztpraxen, Kliniken und Beratungsstellen aus. Bestellungen sind unter Telefon 02162/391003 bei Gabriele Cuylen oder über das Online-Formular auf der Internetseite des Kreises Viersen unter www.kreis-viersen.de/schwanger möglich. Dort steht ebenfalls eine Download-Version als PDF zur Verfügung.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Alte Kirche: Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus

Auschwitz, das am 27. Januar 1945 befreit wurde und in dem vor allem solche Menschen litten, die der Nationalsozialismus planmäßig ermordete oder noch vernichten wollte. Zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus findet aus Anlass dieser Befreiung am Freitag, 27. Januar 2017 um 17 Uhr eine Gedenkfeier in der Alten Kirche in Lobberich statt, die von den Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Nettetal unter dem Motto „Erinnern für heute und morgen – Mensch sein!“ gestaltet wird. Nach der Feier wird ein Kranz am Gedenkstein für die jüdischen Mitbürger niedergelegt.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Werner-Jaeger-Halle wird saniert und erweitert

Die Werner-Jaeger-Halle darf so bleiben, wie sie ist. Zumindest von außen. Die Mitglieder aus Schul- und Kulturausschuss stimmten gestern - bei Ablehnung der WiN-Fraktion und zwei Enthaltungen der Bündnisgrünen - in einer gemeinsamen Sitzung für eine grundlegende Sanierung des Gebäudes. Zudem soll es in seiner Funktionalität verbessert werden. Kostenpunkt: mindestens sechs Millionen Euro.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 18. Januar


Kalobrhi-Chor hat große Pläne

„Back into the Seventies“ heißt es am 23. September in der Alten Kirche Nettetal-Lobberich. Musik von Abba bis Supertramp, begleitet von einer kleinen Band, verspricht viel Stimmung.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Umweltdetektive: Julian, Mehmet und Jolene

„Ist doch klar, dass die alte Zeitung in die blaue Tonne gehört“, erklärt der neunjährige Julian aus der Klasse 3c der Gemeinschaftsgrundschule Nettetal-Lobberich. Im Klassenraum gibt es kleine gelbe, graue und blaue Mülleimer, so dass jeder den Abfall direkt richtig trennen kann.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Button-Rekord gebrochen

Bereits zum siebten Mal fand im Hotel Stadt Lobberich das Button-Prägen des amtierenden Prinzenpaares statt. (...) Für Prinz Manfred I. und Prinzessin Ulrike I. galt es, den Rekord von 134 Button zu brechen.(...) In der Tat hatten das Prinzenpaar mit Unterstützung von Robert Hellmann und zwei Gardisten 137 Button sgeschafft.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal - Auch: Extra-Tipp am Sonntag)


Neujahresempfang - Stadtverwaltung vergibt "Nettetaler"

Nettetals Bürgermeister Christian Wagner hielt es wie Swing-Legende Frank Sinatra. Seinen Song „The house i live in“ formte Wagner passend auf die Seenstadt um und eröffnete den diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Nettetal mit den Zeilen „…aber ganz besonders die Menschen, das ist Nettetal für mich“. Der Bürgermeister unterstrich in seiner Rede, dass die Seenstadt ihre Stärke darin hat, sowohl Menschen ein Gefühl des sich zu Hause-Fühlens zu geben und trotzdem weltoffen zu sein.

Unter den Klängen der neu gegründeten Blasmusik-Formation „NetteBrass“ fanden sich rund 200 Gäste im Ratssaal ein und erlebten ein rund zweieinhalbstündiges Programm. Auf dem stand auch die Verleihung der „Nettetaler“, der Auszeichnung der Stadt Nettetal für Menschen, die sich durch außerordentliches Engagement für ihren Stadtteil oder die Stadt im Allgemeinen verdient gemacht haben.

Zuvor jedoch blickte Wagner auf das abgelaufene Jahr zurück und stellte fest, dass neben den vielen schrecklichen weltweiten Ereignissen 2016 auch positive Entwicklungen auf der Tagesordnung standen. So stellte der Bürgermeister die gelungene und menschenwürdige Unterbringung von Menschen, die in Deutschland Sicherheit und Frieden suchen, in den Vordergrund. „Wir können uns jetzt der Integration der neu Hinzukommenden widmen. Mit dem Integrationskonzept haben wir dazu einen Fahrplan entwickelt, den wir nun Schritt für Schritt umsetzen.“ Wagner ging zudem auf die Halbierung des Haushaltsdefizits für 2017 ein und freute sich über den entschlossenen Ausbau der Kindertagesbetreuung und die Investitionen in modernste IT-Ausstattung an den Nettetaler Schulen. Die Umsetzung des Stadtentwicklungskonzeptes sowie die Idee, die Vermarktung der städtischen Flächen einschließlich des Gewerbegebietes VeNeTe selbst in die Hand zu nehmen, gehörten für Nettetals Bürgermeister ebenso zu zentralen Punkten wie die Zukunft der sanierungsbedürftigen Werner-Jaeger-Halle in Lobberich. Nach bereits intensiven Beratungen setzt sich Wagner dafür ein, „bei Erhalt des Gebäudecharakters dessen städtebauliche Präsenz zu erhöhen und eine maßvolle Modernisierung und verbesserte Nutzungsmöglichkeiten der Halle anzustreben“. Er zeigte sich davon überzeugt, „dass ein neu belebter und erlebbarer Ort des kulturellen Miteinanders und der schulischen Bildung diese Investitionen wert seien, nachdem in den vergangenen Jahren mit den Sporthallen und Kunstrasenplätzen auch hier Räume und der sportlichen Begegnung geschaffen haben.“

Frank Dehne, neuer Oberbürgermeister von Nettetals Partnerstadt Rochlitz freute sich, bei seinem ersten Besuch in Nettetal einige Worte an die Gäste richten zu dürfen und lud eine Nettetaler Delegation zu dem im kommenden Jahr stattfindenden Fürstenzug nach Rochlitz ein.

Anschließend wurde es feierlich – für acht Nettetaler stand die Verleihung des „Nettetalers“ auf dem Programm. Mit dieser Medaille werden Mitbürgerinnen und Mitbürger geehrt, die sich in besonderer Weise um ihren Stadtteil oder die Stadt verdient gemacht haben. Bürgermeister Christian Wagner, der die feierliche Verleihung des „Nettetalers“ zukünftig wieder an einem separaten Termin veranstalten will, dankte den anwesenden Geehrten für ihre Verdienste: „Nehmen Sie meinen herzlichen Dank entgegen, für Ihren persönlichen Einsatz, wo immer er geleistet wurde, und für das Beispiel, das Sie gegeben haben und das wir durch diese öffentliche Ehrung einem breiten Publikum weiter übermitteln wollen.“

Den Nettetaler in Bronze (Verdienst im Stadtteil) erhielten:

Den Nettetaler in Silber (Verdienst für die Stadt) erhielten:

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Die Kunst, in der Heimat zu leben

Bürgermeister Christian Wagner lehnte sich zunächst an einen Liedtext von Frank Sinatra an. (...) Dabei zeichnete er eine sehr warme und idyllische Sicht seines Nettetals. Doch bei seinem Rückblick und seiner Vorausschau fand er schnell den Weg in die Realität zurück.
(Quelle: Extra-Tipp am Sonntag,  auch: Stadtspiegel Nettetal )


Dienstag, 17. Januar


Ulrike Und Manfred Mertens - Stadtprinzenpaar geht in die zweite Runde

Gar zweimal im Leben Prinz und Prinzessin sein - wer träumt nicht davon? In Nettetal wird dieser Traum wahr: Nach drei mal elf Jahren regieren Manfred Mertens und seine Lieblichkeit Ulrike aus Lobberich erneut.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Politiker diskutieren morgen über Werner-Jaeger-Halle

In der jetzt im Bürgerinformationssystem veröffentlichten Beschlussempfehlung schlägt die Nettetaler Verwaltung vor, dass die Werner-Jaeger-Halle nicht nur grundlegend saniert wird. Sie soll derart saniert werden, dass der Nutzwert erhöht wird. (...) Darüber werden in einer gemeinsamen Sitzung morgen,18.30 Uhr, die Mitglieder vom Schul- und Sportausschuss sowie Kultur- und Städtepartnerschaftsausschuss im Rathaus beraten. Die Sitzung ist öffentlich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Stadt führt digitalen Sitzungsdienst ein

Weg mit dem Papier, her mit dem iPad: Die erste Ausschuss-Sitzung des Jahres 2017 startet mit einer Neuerung: Statt mit Unterlagen auf Papier wird mit iPads gearbeitet. Dafür hat die Stadt Nettetal für jedes Ratsmitglied ein iPad angeschafft; auch der Ratssaal musste mit WLan ausgerüstet werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 16. Januar


Kampf des TV Lobberich wird am Ende nicht belohnt

Die Oberliga-Handballer des TV Lobberich mussten im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres nach einer starken Leistung eine 30:31 (14:15)-Niederlage bei der HSG Wesel hinnehmen. Damit schrumpft der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf zwei Punkte zusammen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Gegner der TVL-Damen reist nicht an

Die Spielerinnen des Handball-Oberligisten TV Lobberich trafen sich schon recht früh (...) Kurz bevor dann der eigentliche Treffpunkt war, kam die Information, dass der Gegner wegen der winterlichen Wetterverhältnisse und der gefährlichen Straßensituationen in heimischen Gefilden die Reise nicht antrat, was auch prompt von Verbandsseite bestätigt wurde.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Acht Nettetaler für Verdienste geehrt

einer der Geehrten ist solch ein Motor weltweiter Hilfsaktionen: Anestis Ioannidis. "Insbesondere durch sein langanhaltendes Engagement für in Not geratene Menschen in vielen Ländern der Erde" habe er sich "auch um die Stadt Nettetal verdient gemacht", lobte der Bürgermeister den Lobbericher.(...) Sozial engagiert in der Kleiderkammer und in der Pfarrcaritas ist Inge Inkmann aus Lobberich, die krankheitsbedingt die Auszeichnung nicht persönlich entgegen nehmen konnte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ordnungsamt kontrolliert nur auf Zuruf in Wohngebieten

15 Euro musste (ein) Anwohner des Caudebec-Rings berappen, weil er sein Auto gegen die Fahrtrichtung parkte. Der Bürger empörte sich, verwies aufs "Gewohnheitsrecht": Wie einige seiner Nachbarn parke er schon jahrelang so, um umständliches Rangieren und damit unnötigen Benzinverbrauch zu vermeiden. In dem Fall allerdings, hieß es aus dem Rathaus, sei die Falschparkerei von Nachbarn angezeigt worden, deshalb habe das Ordnungsamt kontrolliert und eben Knöllchen verteilen müssen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 15. Januar


Mateo kam auf der Autobahn zur Welt

Da hatte es ein kleiner Mann sehr eilig. Mateo (51 cm, 2770 Gramm) hat für seine Eltern aus Lobberich Freitag, den 13., zum Glückstag gemacht.
Er ist an diesem Tag um 17.23 Uhr geboren worden. Allerdings nicht, wie vorgesehen, im Allgemeinen Krankenhaus in Viersen, sondern auf der Autobahn 61 – in Opas Auto.
(Quelle: BILD)


Geboren auf der A61

Wenn in Geburtsurkunden der Ort genau angegeben würde, dann würde bei Mateo Peters "A 61 Richtung Koblenz, Kilometer 13,5, Viersen" stehen. Weil sich alles gut fügte, ist "Freitag, der Dreizehnte" für die inzwischen vierköpfige Familie aus Lobberich zum Glückstag geworden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 14. Januar


vor 200 Jahren: Preußens König gibt Einwohner ab

Am 20. Februar 1817 wurde die Übergabe Tegelens in deutscher Sprache bekannt gemacht

Im Mai 1817 war man dann endlich so weit, dass die hölzernen Grenzpfähle gesetzt werden konnten. (...) Von Grenzpfahl zu Grenzpfahl wurde dabei der endgültige Verlauf der späteren - und auch noch heutigen - deutsch-niederländischen Grenze festgelegt. 1848 wurden die hölzernen durch hohe steinerne Grenzpfähle ersetzt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 13. Januar


TVL und Sopov trennen sich nach Saison

Der Handball-Oberligist TV Lobberich muss sich vor dem ersten Spiel des Jahres in Wesel mit der Trainerpersonalie beschäftigen. Der Verein will eine junge Mannschaft aufbauen, der neue Coach soll Stallgeruch haben.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TVL-Damen wollen ihre Niederlagenserie stoppen

Mit der Bürde von fünf Niederlagen in Folge starten die Handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga in das neue Jahr. Mit solch einer Negativserie konnte zwar niemand rechnen, doch es wirft die Verantwortlichen auch nicht aus der Bahn. "Wir haben eine sehr junge Mannschaft, da kann das schon einmal passieren", glaubt Trainer Marcel Schatten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 12. Januar


Mietspiegel neu aufgelegt

Die Stadt Nettetal hat zusammen mit dem Gutachterausschuss des Kreises Viersen, dem Verein der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer für Krefeld und den Niederrhein und dem Mieterverband Niederrhein zum 1. Januar 2017 die Mietrichtwerttabelle aktualisiert. Vermieter und alle Interessenten können mit der Broschüre die ortsübliche Miete für freifinanzierte und unmöbliert vermietete Alt- sowie Neubauwohnungen in Zwei- und Mehrfamilienhäusern sowie in Einfamilienhäusern in Nettetal ermitteln. Die aktuell geltende Rechtslage, die Praxis und die Rechtsprechung wurden bei der Erstellung der Broschüre berücksichtigt. Die Werte gelten nicht für Wohnungen, die mit Wohnungsbauförderungsmitteln des Bundes oder des Landes gefördert sind oder für die aus sonstigen Gründen nicht die ortsübliche Vergleichsmiete erhoben werden kann. Die Richtwerte sind in den meisten Baualtersstufen um 0,05 bis 0,10 Euro gestiegen.

Der neue Mietspiegel kann beim Bürgerservice der Stadt Nettetal, Rathaus Doerkesplatz 11, sowie bei allen Nebenstellen erworben werden. Der Preis beträgt drei Euro je Exemplar. Außerdem ist er kostenlos im Internet unter www.nettetal.de/Bürgerservice/Dienstleistungen abrufbar.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Der Link funktioniert nicht. (15. Januar) Die entsprechende Unterseite von nettetal.de finden Sie hier


Mit Helmut Heesen auf Tour nach Nepal

Am Mittwoch, 25. Januar, zeigt Helmut Heesen auf der Großleinwand in der Ratsstube in Lobberich ("Bei Willi") an der Marktstraße 40 ab 19 Uhr Fotos seiner 28-tägigen Rundwanderung um das Annapurna-Massiv. Dabei ging es bis 5 400 Meter hoch zum Thorong Pass. Der Eintritt ist frei.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Drei Konzepte für Werner-Jaeger-Halle

Für (Bürgermeister Wagner) stehen zurzeit drei Varianten im Raum: eine Sanierung bis auf die Betonmauern, bei der auch das Dach erneuert wird (Kostenschätzung: 5,1 Millionen Euro). Eine Sanierung mit einer Modernisierung und Erweiterung der Funktion (etwa für eine Cafeteria), geschätztes Kostenvolumen: rund sechs Millionen Euro). Ein Komplett-Abriss und Neubau (Kostenschätzung: acht Millionen Euro).
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Beim Neujahrsempfang werden acht "Nettetaler" verliehen

Vor rund drei Wochen hat das Team der Nettezentrale die gedruckten Einladungen in die Post gegeben. (...) "Der Bürgermeister nimmt sich Zeit, seine Rede selbst zu schreiben. Im vergangnen Jahr waren es 24 DiN-A4-Seiten, wenn auch in Schriftgröße 15", so der Rathaus-Sprecher. Die Kosten für den Empfang schätzt van der Velden auf "rund 1200 Euro".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 11. Januar


Satzungsänderungen 2017

Zum Jahreswechsel sind in Nettetal einige Satzungsänderungen in Kraft getreten. Diese wurden am 22. Dezember 2016 im Amtsblatt des Kreises Viersen, Nr. 39, bekannt gemacht und stehen im Internet unter www.nettetal.de/Rathaus/Ortsrecht zur Verfügung. Es handelt sich um folgende Rechtsvorschriften:

Neu gefasst wurde folgende Satzung:

Zudem wurde die Feststellung des Jahresabschlusses 2015 der Stadt Nettetal bekanntgemacht.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Beteiligungsbericht liegt aus

Der Bericht über die Beteiligungen der Stadt Nettetal für das Jahr 2015 ist erschienen. Die Stadt berichtet jährlich über die wirtschaftliche Lage der Gesellschaften, an denen sie mehrheitlich beteiligt ist. Dazu gehören insgesamt neun Gesellschaften, darunter die Stadtwerke Nettetal GmbH, die Baugesellschaft Nettetal und das Krankenhaus Nettetal GmbH, der NetteBetrieb und die NetteVitalGmbH. Dargestellt sind jeweils die Unternehmensziele, die wirtschaftliche Lage, die Bilanz und die Gewinn-und Verlustrechnung. Daneben werden Leistungs- und Kennzahlen, die Zusammensetzung von Geschäftsleitung und Aufsichtsräten sowie der Personalbestand erläutert. Der Bericht umfasst 96 Seiten und ist im Internet (www.nettetal.de) auf den Finanzseiten abrufbar oder im Rathaus während der allgemeinen Öffnungszeiten einsehbar.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Neue Wirtsleute für Lobberich

Ralf "Muck" Grutesser, (...) hat einen neuen Wirkungskreis gefunden. Mit seiner 45-jährigen Lebensgefährtin Carmen Weiß, die Inhaberin ist, hat er die Gaststätte "Bei Muck" an der Färberstraße 16a in Lobberich eröffnet. Öffnungszeiten sind geplant: Dienstag bis Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr, jeweils Ende offen; montags Ruhetag.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 10. Januar


Jahresrückblick und Neuwahlen

Der Löschzug Lobberich der Freiwilligen Feuerwehr Nettetal blickt auf das vergangenen Jahr zurück im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitag, 13. Januar, die ab 19.30 Uhr im Gerätehaus Eremitenstraße stattfindet.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Auf den Spuren des Bildschnitzers

Aus der Werkstatt von Ferdinand von Langenberg stammten bis 1931 mehr als 200 Altäre und Heilgenfiguren. Bekannt wurde der Gocher als "Holzschnitzer vom Niederrhein". Von (ihm sind auch) die vier Heiligenfiguren unter der Nordrosette in der Kirche St. Sebastian in Lobberich: Josef, Sebastian, Aloisius und Antonius.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Die Rheinische Post hat den Namen der Enkelin des Künstlers Marie Theres Bömer" falsch mit "Börner" benannt.


Sinfonisch-poppiger Beatles-Trip

Der Kulturkreis der Wirtschaft lud zu einem ungewöhnlichen Konzert ein

Zur "Great Beatles Concert Matinee" traten die Coverband Hard Day's Night und das Sinfonieorchester Bergheim auf. Karl Fleuth vom Kulturkreis zeigte sich erfreut, dass die Werner-Jaeger-Halle wieder einmal ausverkauft war.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Komödie zeigt den Seitensprung für Anfänger

Am Samstag in der Werner-Jaeger-Halle zu sehen: Neil Simons Komödie "Der letzte der feurigen Liebhaber".

"Der letzte der feurigen Liebhaber" verspricht einen unterhaltsamen Samstag in der Werner-Jaeger-Halle. Der amerikanischen Unterhaltungs-Großmeister Neil Simon, der die Vorlagen für erfolgreiche Komödie und deren Verfilmungen wie ("Barfuß im Park", "Ein seltsames Paar", "Sonny Boys", verfasste auch dieses Stück
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 9. Januar


Wo Einstein und Leyla toben dürfen

Der umzäunte Hundefreilauf in Lobberich bietet Vierbeinern Auslauf ohne Leinenzwang. Anfängliche Querelen mit Nachbarn scheinen bereinigt. Problematisch sind allerdings fehlende Parkmöglichkeiten am abgelegenen Areal
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 7. Januar


Radlerin nach Sturz schwer verletzt / Alleinunfall

Eine 72jährige Lobbericherin zog sich nach einem Sturz schwere Verletzungen zu. Die Radlerin befuhr gegen 14.50 Uhr die Graf-Mirbach-Straße in Richtung Krankenhaus. Während des Rechtsabbiegens in den Radfahrstreifen des sich anschließenden Kreisverkehrs kam sie offensichtlich aufgrund Glätte zu Fall und verletzte sich schwer. Die Frau wurde einem hiesigen Krankenhaus zugeführt, wo sie stationär verblieb.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Liedertafel hilft Nettetaler Krankenhaus

Im vergangenen Jahr feierte der Männergesangverein (MGV) Liedertafel Kaldenkirchen-Breyell das 150-jährige Bestehen. (...) Der MGV (hat nun) dem Förderverein des Nettetaler Krankenhauses eine Spende von 1000 Euro (überreicht). Das Geld ist für die Palliativ-Station des Krankenhauses bestimmt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 5. Januar


Wege zur Freundschaft über die Sprache

Der Anfang einer bilingualen Erziehung: Kinder aus Venlo und Nettetal schrieben Weihnachtskarten und schickten sie an Kinder aus dem Nachbarland.

Die Schüler der Schule Nova Montessori in Venlo, der Katholischen Grundschule Lobberich, der Gemeinschaftsgrundschule Breyell und die Kinder der Kindertagesstätte Kinderreich in Lobberich nehmen in diesem Jahr an einem besonderen Projekt teil.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Abenteuer des kleinen Wassermanns

Das Westfälische Landestheater lädt Kinder in eine bunte Unterwasserwelt ein.

Mit einer ebenso spannenden wie lustigen Inszenierung des Theaterstücks "Der kleine "Wassermann" entführt das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel Kinder ab vier Jahren am Dienstag, 10. Januar, in eine bunte Unterwasserwelt. Die Geschichte von Wolfgang Adenberg nach Otfried Preußler wird in die Werner-Jaeger-Halle, (...) aufgeführt. Die Vorstellung beginnt um 15 Uhr.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 4. Januar


Altkleider: Nur für den guten Zweck

Gut Geld verdienen lässt sich mit ausrangierten Klamotten. Das nutzen „manch schwarze Schafe auf dem umkämpften Markt der Altkleidersammler“, bedauert Stadtkämmerer Norbert Müller. Und zwar zulasten gemeinnütziger Organisationen.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Die Schullaufbahn planen

Rhein-Maas-Berufskolleg bietet Informationstag am 11. Januar an

Am Mittwoch, 11. Januar, findet ab 19 Uhr an den Standorten Kempen, Lobberich und Willich des Rhein-Maas-Berufskollegs ein Schullaufbahnberatungs- und Informationstag statt. Zu diesem Anlass werden die Bildungsgänge, Zugangsvoraussetzungen und Abschlüsse vorgestellt. Ob Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Abitur – diese und andere Qualifikationen können an der Schule erworben werden. Hierzu ist es erforderlich, das letzte Zeugnis mitzubringen. „Unser Lehrkräfte stehen bereit, um die Jugendlichen und ihre Eltern über die Möglichkeiten einer schulischen Laufbahn bei uns zu informieren und berufliche Perspektiven aufzuzeigen“, sagt Schulleiterin Elke Terbeck. Am Samstag, 4. Februar, besteht die Möglichkeit, sich direkt in einem der Vollzeitbildungsgänge anzumelden.

Am Rhein-Maas Berufskolleg unterrichten 200 Lehrerinnen und Lehrer rund 3700 Schülerinnen und Schüler an den Standorten Kempen (Neubau Kleinbahnstraße 61, Altbau Von-Saarwerden-Straße 25), Willich (Schiefbahner Straße 4), Nettetal (Färberstraße 5) und Tönisvorst (Tempelsweg 26). Die Schule in Trägerschaft des Kreises Viersen bietet in den fünf Abteilungen Ausbildungsvorbereitung, Agrarwirtschaft, Sozialwesen, Technik sowie Wirtschaft & Verwaltung insgesamt 50 Bildungsgänge, davon viele in Vollzeit und mit Schulabschlüssen wie Fachhochschulreife oder Abitur an. Die Fachhochschulreife kann in der Höheren Berufsfachschule für Technik, für Wirtschaft und Verwaltung wie ich für Sozial- und Gesundheitswesen erworben werden erworben werden.

Die Berufsfachschule für Sozialassistenten/innen eröffnet eine Vielzahl von beruflichen Perspektiven in den Sozial- und Pflegeberufen. Die „Fachoberschule 12“ ermöglicht Menschen nach einer abgeschlossenen Ausbildung und während eines Jahres die Fachhochschulreife zu erlangen. Das Abitur können Interessierte sowohl mit dem Schwerpunkt Erziehung und Soziales als auch mit dem Schwerpunkt Freizeitsportleiter ("Sport-Abi") absolvieren. Ergänzend zum pädagogischen Profil wird der Fokus beispielsweise auf Inklusion/Integration, Schulkooperationen, Partneruniversitäten, Beratung, individuelle Förderung gelegt.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 02152/14670 oder per E-Mail an sekretariat@rhein-maas-berufskolleg.de

www.rmbk.de Siehe Rheinische Post vom 9, Januar: Berufskolleg stellt sein Angebot vor


Dienstag, 3. Januar


Sternsinger besuchen das Rathaus

Traditionell groß war der Andrang, als am Freitagmorgen zahlreiche Lobbericher Sternsinger zum Empfang im Nettetaler Rathaus erschienen. Die Sternsingeraktion wird in Lobberich von den „Klangfarben“, dem Kinderchor der Katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian, von angehenden Kommunionkindern und freiwilligen Helfern unterstützt.

Sie alle bringen als Heilige Drei Könige verkleidet den Segen zu den Menschen. Unter dem Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ ziehen sie in den kommenden Tagen in allen Stadtteilen von Tür zu Tür und sammeln Spenden für Not leidende Kinder. Auch in diesem Jahr begrüßte Susanne Fritzsche, Technische Beigeordnete der Stadt Nettetal, die Kinder und Jugendlichen, füllte die Spendendosen und dankte für das Engagement: „Es ist toll, dass ihr euch auf diese Weise für Menschen, denen es nicht so gut geht, engagiert. Ich wünsche euch allen viele fröhliche Momente bei euren Besuchen an den Haustüren in Nettetal.“ Der Segen 20*C+M+B+17 wurde im Anschluss selbstverständlich am Eingang des Nettetaler Rathauses angebracht.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Siehe Bericht der RP vom 4. Januar: Sternsinger besuchen Rathaus

Sieghe Bericht des Extra-Tipp am 5. Januar


Winterdienst auf Gehwegen

Pünktlich zum Jahresbeginn zeigte sich der Winter von seiner vermeintlich schönsten Seite und bedeckte den Niederrhein mit einer dünnen Schneeschicht. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, weist die Stadt Nettetal auch in diesem Jahr darauf hin, dass die an die Gehwege angrenzenden Anlieger grundsätzlich nicht nur die Gehwegreinigung, sondern auch die Winterwartung durchführen müssen. Die Gehwege - und hierzu gehören auch kombinierte Fuß-/Radwege - sind in einer für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite (das sind cirka 1,50 Meter) vom Schnee zu räumen und mit abstumpfenden Mitteln (Sand oder Granulat) zu streuen. Salz oder sonstige auftauende Stoffe (Sole) dürfen in Nettetal, wie übrigens in den meisten Städten auch, grundsätzlich nicht gestreut werden, da es hierdurch zu weitreichenden Schädigungen des Bodens, des Grundwassers, der Pflanzen oder auch der Bauwerke kommen kann. Ausnahmen gelten für Treppen, Stufen und Rampen, bei starkem Gefälle und Brückenauf- oder Abgängen sowie bei Eisregen. Hier darf dann auch mit Salz oder einem auftauenden Mittel gestreut werden.

Räum- und Streupflicht besteht für die Gehwege vor den Grundstücken in der Zeit von 7 bis 20 Uhr. Dabei ist der gefallene Schnee beziehungsweise die entstandene Glätte sofort nach Ende des Schneefalls oder nach dem Entstehen der Glätte zu beseitigen. Nach 20 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind werktags bis 7 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bis 9 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen. Der Schnee ist auf dem an die Fahrbahn angrenzenden Teil des Gehweges oder, wo dies nicht möglich ist, auf dem Fahrbahnrand so zu lagern, dass der Fußgänger- und Fahrverkehr hierdurch nicht mehr als unvermeidbar gefährdet oder behindert wird. Geregelt hat die Stadt dies alles in der Straßenreinigungssatzung. Die Satzung ist im Internet unter www.nettetal.de (Rathaus > Ortsrecht) zu finden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Mirja Boes in der Werner-Jaeger-Halle: Fehlerteufel bei den Ticketpreisen

Am Freitag, 8. September, kommt Mirja Boes um 20 Uhr mit ihrem neuen Programm „Für Geld tun wir alles“ in die Nettetaler Werner-Jaeger-Halle. Leider hat sich bei der ersten Ankündigung der Veranstaltung ein Fehler eingeschlichen. Eintrittskarten kosten 29,60 Euro und nicht, wie angekündigt, 27 Euro. Erhältlich sind die Tickets in der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de und unter www.adticket.de. Veranstalter ist das Kulturbüro Niederrhein.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Benjamin Tomkins: "Bauchreden kann jeder lernen"

Er wird "Der Puppenflüsterer" genannt: Comedian Benjamin Tomkins (51) tritt am Dienstag (24. Januar), 20 Uhr, in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich auf. Der Comedian findet Bauchreden auch im Alltag nützlich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ortskern ohne öffentliche Örtchen

(Für) öffentliche Toiletten (sieht) die Stadt (...) keinen Bedarf. "Das ist derzeit kein Thema", erklärt Stadtsprecher Jan van der Velden. (...) " Während der Öffnungszeiten könne man ja (...)  "in Lobberich die Toiletten im Rathaus und in Kaldenkirchen (die Toiletten) im Bürgerservice benutzen".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 2. Januar 2017


Zu Gast bei Silberreiher und Kormoran

Als Mitglied im Team des NABU Naturschutzhof betreut Heines das Themenfeld Zoologie (...) "Um die Gänse in ihren Brut-, Rast- und Überwinterungsgebieten effektiv schützen zu können, ist es sehr wichtig, den Bruterfolg und das Zugverhalten ständig zu überwachen", sagt der Lobbericher. (...) So ist der Südrand der Krickenbecker Seen mit einer Größe von 1300 Hektar eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete in NRW. "Hier fühlen sich auch Graureiher und Störche heimisch", erklärt der Nabu-Ehrenamtler.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Puppengeflüster

am Dienstag, dem 24.01.2017 um 20.00 Uhr kann man in der Werner-Jaeger-Halle Benjamin Tomkins mit seiner Puppen-Comedy live erleben. Das Programm, das gerade erst Premiere hatte, heißt "King Kong und die weiße Barbie".

Das neue Programm entführt Sie in die Welt des Puppenflüsterers.

Eine Welt durchzogen von feinem Wortwitz, urkomischen Puppencharakteren, absurden Ideen, die meisterlich weitergesponnen eine Komik entwickeln, die nur noch eine vage Andeutung benötigt, um die Pointe zu zünden. Für seine einzigartige Mischung aus Bauchreden und Comedy wurde Tomkins mit zahlreichen Comedypreisen, u.a. mit dem Prix Pantheon ausgezeichnet. Seine mittlerweile legendäre Nummer mit der Stubenfliege „Der Hildegard" und den drei Flaschengeistern wurde zum viralen YouTube-Hit und der Zuschauer ist sich nie sicher: spielt Tomkins mit seinen Puppen oder spielen die Puppen mit ihm? Wie reagiert der Wachhund des Empire State Building als King Kong die Fassade hinaufklettert? Was lernt ein alter Sack beim Anti-Aggressions-Training? Was passiert eigentlich in Ihrem Gehirn, wenn Sie etwas vergessen? Warum arbeiten Graugänse beim Personenschutz? Und was haben Software und Humor gemeinsam? Auf all das und noch viel mehr bekommen Sie Antworten, selbst auf Fragen, die Sie nie gestellt hätten.
Wenn Tomkins mit den Zuschauern über scheinbar Belangloses ins Gespräch kommt, dann nicht aus Neugierde, sondern wie er selbst sagt, rein interessehalber. Die Komik, die aus dieser Situation entsteht, bleibt unwiederbringlich und einzigartig.

Eintrittskarten sind zum Preis von 22,- € bei der NetteKultur erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 14,- €.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: Dezember 2016

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung