Nachrichten
Mai 2017

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:



17. Mai: Jürgen von der Lippe


21. Mai: Fink Körner


Mittwoch, 31. Mai


Nach 70 Jahren noch einmal auf die Schulbank

70 Jahre Einschulung in die damalige, „Sassenfelder Volksschule Lobberich“ – das muss gefeiert werden. Knapp 30 Ex-Schüler folgten der Einladung der Organisatoren Annemie Tenten, Sybille Heimes und Norbert Koppel. Dabei wurde noch einmal die Schulbank gedrückt, denn Hausmeister Rainer von der Bank ermöglichte es den Senioren, sich ein Bild von der heutigen katholischen Schule am See zu machen. Viele ehemalige Schüler sind bis heute der Heimat treu geblieben, andere haben für das Wiedersehen eine weite Fahrt auf sich genommen, ein Klassenkamerad reiste sogar aus der Schweiz an.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Bauhof: Neue Zufahrt ist nun in Betrieb

Nachdem die Bauhofverwaltung bereits am 5. Mai in den Neubau an der Breyeller Straße umzog, wird nun auch die neue zentrale Zufahrt in Betrieb genommen. Ab sofort ist der neue Bauhof nur noch über die etwas östlicher gelegene Zufahrt erreichbar. Die bisherigen Zu- und Ausfahrten können nicht mehr genutzt werden. Neu sind auch die Parkplätze für Besucher im Zufahrtsbereich. Hier erfolgt zudem die Annahme von Elektrokleingeräten. Ein Befahren des Bauhofgeländes ist daher nicht mehr erforderlich.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Führung über den Naturschutzhof

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt Interessierte am Sonntag, 4. Juni, zu einer Führung über den NABU-Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich ein. Von 14.30 bis 15.30 Uhr haben die Besucher Gelegenheit das ca. zwei Hektar große Gelände zu erkunden und Gestaltungsideen für den eigenen Garten zu sammeln. Das Team des Naturschutzhofes steht für Fragen und Tipps zur Verfügung. Die Teilnahme kostet 3,50 Euro pro Erwachsenen und ist für NABU-Mitglieder kostenlos. Informationen unter der Telefonnummer 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Dienstag, 30. Mai


Arabischer Arzt lernt in Lobberich

Maher Althobaiti aus Saudi-Arabien ist zum Lernen nach Lobberich gekommen. Der 35-Jährige erhält ein Stipendium seines Heimatlandes und wird zwei Jahre lang seine Facharztausbildung in Nettetal absolvieren. (...) Zwei Jahre wird der angehende Orthopäde jetzt in Lobberich Praxiserfahrung sammeln. Vier Jahre dauert die Fachausbildung als Orthopäde und Unfallchirurg insgesamt. Mit der Prüfung vor der Ärztekammer Nordrhein will Althobaiti sie abschließen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 29. Mai


Geführte Radfahrten mit dem VN Lobberich

Donnerstags heißt es beim Naturpark Schwalm-Nette wieder „Steig auf, fahr mit!“. Karl Engbrocks vom VN Lobberich führt die Radfahrer durch das Gebiet des Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Die Touren finden jeweils statt am 1., 8., 15. und 22. Juni. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Die Rückkehr ist geplant für 19 Uhr. Ältere Teilnehmer sind willkommen. Wenn die Gruppe Lust auf Kaffee und Kuchen bekommt, kehren die Radfahrer unterwegs ein. Auskunft erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02153/3587.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Cremes und Salben herstellen

Jetzt anmelden

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt Interessierte am Mittwoch, 31. Mai, 18 bis 21 Uhr, auf den Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich ein. Gabriele Heckmanns von der Aira-Heilpflanzenschule bereitet mit den Teilnehmern des Workshops Cremes und Salben zu. Beim ersten Termin sammeln alle gemeinsam Wildkräuter, die zu Blätter- und Blütenölen verarbeitet werden. Beim zweiten Treffen am 5. Juli, 18 bis 21 Uhr, können die Teilnehmer die Öle mit verschiedenen naturreinen Materialien als Cremes und Salben fertig stellen. Der Workshop kostet einschließlich Materialkosten 65 Euro, 62 Euro für NABU-Mitglieder. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0175/2331066.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Samstag, 27. Mai


Ärger über Vandalen und finstere Ecken

Helmut Schatten, Besitzer vom "Hotel Stadt Lobberich" in der Fußgängerzone und stellvertretender Vorsitzender des Werberings, ist ein gestandener Mann. Doch durch die dunkle, verwinkelte Brockerhof-Passage würde er am Abend oder in der Nacht dennoch nicht alleine gehen. Seine Einschätzung: "Da traut sich keiner mehr rein oder raus. Erst recht nicht als Frau."
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag,, 26. Mai


Mutmaßlichen Verkehrsunfallflüchtigen dank Hilfe von Zeugen gestellt

Dank der Mithilfe von Zeugen konnte die Polizei in der Nacht zu Freitag eine Verkehrsunfallflucht aufklären. Anwohner waren gegen 01:05 Uhr von einem kauten Knall erwacht und hatten festgestellt, dass ein Auto gegen eine Straßenlaterne geprallt war. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Dank der präzisen Beschreibung des Fahrers und des Fluchtfahrzeugs gelang es den Einsatzkräften, das Unfallfahrzeug und den Fahrer in Nettetal ausfindig zu machen. Der Unfallwagen wies erhebliche Beschädigungen auf. Der Fahrer, ein 38-jähriger Brüggener, stand unter Alkoholeinwirkung, weshalb er sich nach eigenen Angaben von der Unfallstelle entfernt hatte. Nach Entnahme einer Blutprobe und Sicherstellung des Führerscheins musste der Mann den Heimweg zu Fuß antreten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Donnerstag (Christi Himmelfahrt) 25. Mai


Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Vatertag gegen 17.27 Uhr befuhr eine 35jährige PKW-Führerin aus Lobberich in Lobberich die  Werner-Jaeger-Straße aus Richtung Friedenstraße kommend in Richtung Niedieckstraße. Im Kreuzungsbereich Niedieckstraße/Werner-Jaeger-Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem 33jährigen Fahrradfahrer aus Lobberich, der den rechten Gehweg der Niedieckstraße in Richtung Bongartzstraße befuhr und die Werner-Jaeger-Straße überquerte. Der Radfahrer, der keinen Fahrradhelm trug, kam zu Fall und verletzte sich leicht. Er konnte nach  ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen. Ihm wurde eine  Blutprobe entnommen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Seit 50 Jahren Freunde in Caudebec

Vor 50 Jahren gehörte Änni Pielen (heute 85) zu den ersten Lobberichern, die sich für einen Austausch mit dem französischen Caudebec interessiertem. (...) Horst Peschkes (75) hat über die Feuerwehr Verbindungen in die Normandie gefunden. Anlass sei das 100-jährige Bestehen des Löschzugs Lobberich gewesen. (...) Günter Isenberg (81) ist ein großer Anhänger des Frankreich-Austauschs: (...) Was für ihn ein unvergessliches Erlebnis ist: Als (...) die Firma Niedick extra Samtkleider für eine Modenschau anfertigen ließ. (...) Sie zeigten in  (...) (Caudebec) Kleidung aus Samt und Seide."
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 24. Mai


Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit von Dienstag 12.00 Uhr bis Mittwoch 19.00 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus auf der Straße Dyck einzubrechen. Einem Hebelversuch hielt die Eingangstüre stand, so dass die Einbrecher nicht ins Haus gelangten. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162-377 0 erbeten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Einbrüche in Einfamilienhäuser

Wohnungseinbrecher trieben im Laufe der Nacht ihr Unwesen in Lobberich. Die Kripo geht von einem Tatzusammenhang aus: Sowohl an der Haus- als auch an der Terrassentür eines Einfamilienhauses auf der Sperberstraße zeugten Hebelspuren vom vergeblichen Bemühen des/der Einbrecher(s), Einlass ins Haus zu finden. Erfolgreicher waren die Diebe in zwei Einfamilienhäusern in  Dyck. Im ersten Fall gelangten sie geräuschlos ins Haus, während die Bewohner schliefen. Die Haustür war lediglich zugezogen und nicht abgeschlossen, so dass sie problemlos aufgehebelt werden konnte. Die Diebe erbeuteten Schmuck, Brillen, Kamera, Smartphones und ein Tablet. Im zweiten Fall waren zwar die empfohlenen Sicherungen (abschließbare Fenstergriffe) vorhanden, allerdings stand ein Flügel des Doppelfensters auf Kipp, die Fenstergriffe waren nicht abgeschlossen und die Schlüssel steckten. Damit war der Einstieg ins Haus ebenfalls problem- und geräuschlos möglich, so dass die schlafenden Bewohner ebenfalls nichts von den ungebetenen Gästen mitbekamen. Auch hier erbeuteten die Diebe Bargeld, Smartphone und Notebook. Hinweise auf den oder die Täter, auch auf möglicherweise in Lobberich zur Nachtzeit herumschleichende Personen oder Fahrzeuge erbittet das KK 2 unter der Rufnummer 02162/377-0. Einmal mehr appelliert die Polizei: Ersparen Sie sich den materiellen Schaden, aber auch das Unsicherheitsgefühl, wenn Fremde in ihrem Haus waren und Ihre Privatsphäre verletzt und Ihre Sachen durchwühlt haben. Sichern Sie Ihr Eigentum, schließen Sie zur Nachtzeit und bei Abwesenheit die Haustüren so oft um wie möglich, umso größer wird der zu brechende Widerstand. Nutzen Sie Ihre vorhandenen Sicherungseinrichtungen und denken Sie daran: Auf Kipp stehende Fenster sind offene Fenster
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


"NetteRunde" fand in Lobberich statt

Zum zweiten Stadtteilgespräch 2017 und dem ersten davon in Lobberich trafen sich am vergangenen Donnerstag Bürgermeister Christian Wagner, Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie interessierte Bürger im Hotel "Stadt Lobberich". Neben den Stadtteil Lobberich betreffenden Themen wie die Entwicklung der Innenstadt oder des Niedieck-Parks gab Wagner auch Auskunft über den Sachstand zur Werner-Jaeger-Halle oder den Ausbau von Straßen. Auch allgemeine Themen wie die aktuelle Flüchtlingssituation in Nettetal, das Ehrenamt, Digitalisierung und der städtische Haushalt wurden angesprochen. Nach der Einleitung durch Bürgermeister Wagner wandten sich die Gäste mit konkreten Fragen an die Mitarbeiter der Stadt Nettetal. Hier wurde beispielsweise Fragen zur Zukunft des alten KIK-Gebäudes, etwas defensiverer Wahlwerbung in der Fußgängerzone, Planungen zum 50-jährigen Bestehen der Stadt im Jahr 2020, Geschwindigkeitsbegrenzungen im Innenstadtbereich, dem Ingenhovenpark oder dem Ausbau mit Glasfaserkabel beantwortet.

(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 23. Mai


L 373: Sanierung wirft Fragen auf

Wer von Hinsbeck zur Autobahn 61 fährt, kann sie kaum übersehen - die große Baustelle an der Bundesstraße 509/ Landstraße 373. (...) Bis Jahresende wird der Straßenbaulastträger mindestens 2,8 Millionen Euro investieren, um die Fahrbahn zwischen Lobberich und Hinsbeck wieder herzurichten. Doch viele wundern sich über den Verlauf der Baustelle.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobbericher Juwelier setzt Belohnung aus

Laut Polizei gab es seit Oktober 2012 acht Einbruchsversuche und Diebstähle in dem Laden in der markanten Ecklage. (...) Werner Stumm, der das Geschäft in Lobberich seit 18 Jahren führt, (ist) entsetzt: "Ich habe vier Filialen in Nordrhein-Westfalen. An zwei Standorten gibt es überhaupt keine Probleme mit Einbrüchen." Sogar in Köln sei die Einbruchsquote mit der in Lobberich nicht zu vergleichen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 22. Mai


Maasai John zu Besuch im Rathaus

Spannender Besuch im Rathaus der Stadt Nettetal: Am vergangenen Montag stattete ein echter kenianischer Maasai der Stadtverwaltung eine Stippvisite ab. Hintergrund: Maasai John Temut ist Freund und Geschäftspartner des Nettetaler Fotografen Joachim „Jo“ Fink. Beide lernten sich 2012 bei einem Besuch des Nettetalers in der Maasai Mara, einem atemberaubenden Naturschutzgebiet, kennen. Die Maasai Mara ist weltbekannt für ihre Tierwanderungen und Ziel von Menschen, die selbst Zeuge dieses Naturereignisses sein wollen. Nach kurzer Zeit entstand zwischen Jo und John die Idee, ein gemeinsames Safari-Camp zu eröffnen und Touristen die Möglichkeit zu geben, innerhalb der Maasai Mara zu übernachten und Teil der tierischen Schauspiele zu sein. Das Ganze basiert dabei auf nachhaltigem Öko-Tourismus. Nach gut dreijähriger Planung und weiteren Besuchen des Nettetalers in Kenia öffnete das „Malaika Camp“ Anfang 2015 in der allerbesten Lage am Mara River im Maasai Mara Nationalpark seine Zelttüren. Mittlerweile koordiniert Jo Fink von Deutschland aus, Geschäftspartner John ist vor Ort als Top-Safari-Führer für das Wohl der Gäste zuständig. Unterstützt wird er von insgesamt zwölf weiteren Mitarbeitern, allesamt vom Stamme der Maasai.

Während die „Big Five“, also Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Gepard für John Temut zum Alltag gehören, erlebte er nun ein Abenteuer der besonderen Art. Auf Einladung von Jo Fink reiste der sympathische Kenianer Anfang Mai nach Nettetal und somit erstmals außerhalb seines Landes. Hier lernte der 33-Jährige das Leben am Niederrhein kennen und hat das große Glück, mit Jo Fink einen ebenfalls erfahrenen Reiseführer – zumindest für Deutschland – an seiner Seite zu wissen. Ausflüge in die Eifel, an den Nürburgring, ins Phantasialand, nach Oberhausen, zum Bundesligaspiel in den Mönchengladbacher Borussia Park oder in die benachbarten Niederlande gehörten zum Programm. Auch ins Nettetaler Rathaus verschlug es den dreifachen Familienvater aus Ostafrika. Hier lernte er das Team des Zentralbereichs Wirtschaft und Marketing sowie Bürgermeister Christian Wagner kennen und ließ sich zum Abschluss noch durch das Rathaus führen. Am Sonntag ging es für den Kenianer wieder zurück in seine afrikanische Heimat. Dort wird er von seinem Abenteuer in Deutschland sicherlich viel zu erzählen haben. Weitere Informationen: www.malaikacamp.com

Bürgermeister Christian Wagner, Ulrike Cronen (Zentralbereich Tourismus und Marketing), John Temut und Joachim "Jo" Fink vor dem Nettetaler Rathaus. Foto: Stadt Nettetal
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Fortschritte im Neubaugebiet Lo-255


Foto: Stadtverwaltung

Seit Anfang vergangener Woche läuft die Erschließung des Neubaugebiets Lo-255 (Färberstraße / Van-der-Upwich-Straße) auf Hochtouren. Am Montag begannen die Kanalarbeiten, im Anschluss daran folgen die Straßenbauarbeiten. Mit einer Fertigstellung der Arbeiten wird gegen Ende des Jahres gerechnet. Aufgeteilt ist das Neubaugebiet in insgesamt 33 Bauzellen. 31 davon bieten Platz für Einfamilienhäuser und haben eine Grundstücksgroße zwischen 400 und 500 Quadratmetern. Merlijn Güppertz, Projektentwickler der Firma Laarakkers, ist mit der Vermarktung bislang sehr zufrieden: „70 Prozent der Grundstücke sind bereits verkauft, trotzdem stehen noch attraktive Flächen zur Verfügung.“ Der Quadratmeterpreis liegt zwischen 180 und 220 Euro. Weitere Informationen zum Baugebiet erteilt Merlijn Güppertz unter Telefon 02843/96562 oder Mobil 0157/78012029. Informationen gibt es auch im Internet unter www.niedieckpark.de.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Samstag, 20. Mai


Vollendeter und versuchter Einbruch in Geschäfte

Am Samstag, 20. Mai 2017, gegen 02.00 Uhr, hörte ein aufmerksamer Zeuge verdächtige Geräusche im Bereich der Hochstraße in Nettetal-Lobberich. Bei der Nachschau sah er noch, wie sich eine Person auf einem Fahrrad in Richtung Ingenhovenpark entfernte. Weiterhin hörte er, wie eine weitere Person in Richtung Caudebec-Ring weglief. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten feststellen, dass mit einem Hammer die Schaufensterscheibe eines Handy-Geschäfts eingeschlagen worden ist. Entwendet wurde ein portabler Music Player. Im Rahmen der Fahndung stellten die Beamten ein Stück weiter auf der Von-Bocholtz-Straße an einem Juweliergeschäft fest, dass versucht wurde, die Scheibe einzuschlagen. Dies ist jedoch nicht gelungen. Aufgrund der Nähe ist davon auszugehen, dass hier dieselben unbekannten Täter am Werk waren. Hinweise auf die beiden Taten bitte an die Polizei Viersen unter 02162/377-0.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Bericht in der RP


Freitag, 19. Mai


Einbrecher hatten Hunger und Durst

Wein, ein Radio, Eddingstifte, Kuchen und Marmelade klauten Einbrecher in einem "Erdbeer-Verkaufs-Lädchen" auf der Van- der Upwich-Straße. Zwischen Donnerstag, 18:30 Uhr, und Freitagmorgen brachen sie die Tür zu dem Verkaufsgeschäft auf. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen oder ausgelassene Feiern mit Radio, Wein und Marmelade erbittet das KK West unter der Rufnummer 02162/377-0
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Lachen und weinen mit Kult-Talker Domian

Jürgen Domian sprach über 25.000 Anrufer — darunter Verbrechensopfer, Hooligans und Pädophile

In der nächtlichen Radio-Unterhaltung ist er beinahe eine Legende.(...) Seit Dezember 2016 ist Jürgen Domian nicht mehr an fünf Nächten pro Woche auf Sendung - jetzt berichtete er von seinen Erfahrungen in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich. Seit Januar tourt er mit "Domian redet" durch NRW.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 18. Mai


Führung über den Naturschutzhof

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt am Sonntag, 21. Mai, zu einer Führung über den Naturschutzhof Nettetal ein. Von 14.30 bis 15.30 Uhr begleitet das Team des Naturschutzhofes in Sassenfeld 200, Lobberich, Besucher über das ca. zwei Hektar große Gelände. Hier gibt es viel Interessantes rund um die Natur zu entdecken und wer möchte, kann Ideen und Anregungen für die Gestaltung des eigenen Gartens sammeln. Die Teilnahme kostet 3,50 Euro für Erwachsene. Für NABU-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Neues Spielgerät für Lobbericher Gemeinschaftsgrundschule

Nach 20 Jahren war Schluss: Das alte Spielgerät auf dem Gelände der Gemeinschaftsgrundschule in Lobberich musste im vergangenen Herbst wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Nun wurde der Nachfolger – eine abwechslungsreiche Kletterlandschaft - der Öffentlichkeit präsentiert. Gleichzeitig stellten die Kinder der GGS unter Beweis, dass das neue Spielgerät bestens angenommen wird. Finanziert wurde das Spielgerät durch zwei Sponsorenläufe sowie durch den Förderverein mit Unterstützung zahlreicher Spender. So steuerten der Verein "Löwenkinder", die Fritz-Henkel-Stiftung, die Sparkasse Lobberich, die Esch GmbH, das Steuerbüro Rütten, Schulleiterin Anke Cobbers und Rudolf Gogolin Spenden hinzu. Projektbeginn war im Oktober 2016, anschließend unterstützten der GGS-Förderverein sowie der Geschäftsbereich Tiefbau der Stadt Nettetal bei der Beratung und Auswahl des Gerätes. Die Kosten für den Aufbau und Fallschutz trägt die Stadt. In den Osterferien führten Eltern und Mitglieder des Fördervereins vorbereitende Arbeiten durch, der Aufbau des Spielgerätes fand schließlich Ende April statt. Schulleiterin Anke Cobbers freut sich über die neue Attraktion: „Die Kinder nehmen das Spielgerät sehr gut an und haben großen Spaß. Wir bedanken uns sehr bei allen, die zur Anschaffung und zum Aufbau beigetragen haben.“ Auch Schuldezernent Armin Schönfelder zeigte sich mit der neuen Kletterlandschaft sehr zufrieden: „Das Spielgerät ist massiv und bietet den Kindern viele Möglichkeiten, sich auszutoben. Als Stadt haben wir diese Maßnahme gerne unterstützt, ausdrücklich sei aber den vielen Spendern und Helfern gedankt.“

Sponsoren, Helfer und Kinder freuen sich über die neue Kletterlandschaft an der Gemeinschaftsgrundschule in Lobberich.

(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Wohnungen für Flüchtlinge fehlen

Auch nach der Anerkennung als Asylbewerber leben viele weiter in städtischen Unterkünften. Nur wenige finden eine Wohnung in Nettetal. Die Stadt will deshalb mehr Wohnraum schaffen
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 17. Mai


Wildkräuterwanderung mit Menüzubereitung

Am Samstag, 27.05. findet auf dem NABU Naturschutzhof von 11.-ca. 16 Uhr eine Wildkräuterwanderung mit Menüzubereitung statt. Bei einem Rundgang über das vielfältige Gelände werden essbare Kräuter gesammelt, aus denen gemeinsam ein kleines Wildkräutermenü hergerichtet wird. Bitte eine kleine Wegzehrung und vor allem wetterfeste Kleidung mitbringen.

Die Kosten betragen 20 € (19 € für NABU-Mitglieder) plus 6€ Lebensmittelumlage Wir bitten um telefonische Anmeldung bis morgen, d 18.05. direkt bei der Referentin Gabriele Heckmanns Tel: 01752331066
(Quelle: Naturschutzhof)


FÖJ beim Naturschutzhof?

Beim Naturschutzhof in Nettetal sind ab August 2017 noch zwei Plätze für Jugendliche ab 16 Jahren zu besetzen. Im Rahmen eines Freiwilligen Jahres (FÖJ & BFD) können Jugendliche ein Jahr lang auf dem Naturschutzhof mitarbeiten. Die Tätigkeiten sind sehr abwechslungsreich und beinhalten u.a. die Gestaltung und Pflege des Außengeländes, die Mithilfe bei umweltpädagogischen Aktionen, die Mithilfe beim Obstbaumschnitt und der Apfelernte.

Interessierte bewerben sich bitte umgehend das jeweilige Internetportal. Für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) unter www.foej.lvr.de für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) unter www.freiwillige-im-naturschutz.de
(Quelle: Naturschutzhof)


Handball: Nach Abstieg folgt Verjüngungsprozess

In Summe holten die Lobbericher 21 Punkte. "Es ist krass mit 21 Punkten abzusteigen. In den anderen Ligen bleibst du damit locker drin", meint Liedtke. Zu ändern ist es nicht mehr. Jetzt gelte es, den Mund abzuwischen und in der Verbandsliga neu zu starten, meinte der zukünftige Coach.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Frecher Diebstahl an der Schule am See

Ende März pflanzten die Drittklässler der Schule am See in Lobberich Hortensien und gestalteten den Weg und Eingangsbereich zu ihrer Schule mit Blumen. Sie sind sehr stolz und gießen täglich ihre Blumen und Sträucher. Nun wurde eine Hortensie ausgerissen und gestohlen.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Dienstag, 16. Mai


Die Welt der Fledermaus

Abendveranstaltung für Familien

Der Naturpark Schwalm-Nette und das Katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung laden Eltern und Kinder am Samstag, 20. Mai, zu einer Wanderung in das Reich der Fledermäuse ein. Markus Heines vom NABU Brüggen weiß Interessantes über die fliegenden Säugetiere zu berichten. Wie groß und schwer werden Fledermäuse? Was fressen sie? Wo schlafen sie? Wie sieht der Kot von Fledermäusen aus? Was kann man zum Schutz der Tiere tun? Nachdem diese Fragen geklärt sind, geht es los in die abendliche Dämmerung, um Fledermäuse zu sehen und zu hören. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro für einen Erwachsenen mit Kind. Treffpunkt ist am Wanderparkplatz am NABU-Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Veranstaltung beginnt um 20.30 Uhr. Das Ende ist für 22.45 Uhr geplant. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0215/62940.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Lobbericher tuckern weiter auf dem Jakobsweg

Rund zehn Stunden verbringen die beiden täglich auf den Treckersitzen - das schlaucht. "Traktorfahren macht wirklich unglaublich müde." Da sind sich Thodam und Lemkens einig. "Wir fallen jeden Abend spätestens um 21 Uhr hundemüde in die Koje." (...) Jetzt heißt es weiter Durchhalten: "Nach vorn schauen - und immer weiter fahren", sagen die beiden Lobbericher.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Treckerfreunde ziehen die Blicke auf sich

Von den 3000 Kilometern bis Santiago de Compostela haben die beiden Treckerpilger Johannes Thodam (65) und der gleichaltrige Gerd Lemkens bereits 1500 Kilometer zurückgelegt. Immer wieder bleiben Menschen am Straßenrand stehen und beobachten die beiden Lobbericher auf ihren offenen, historischen Gefährten. (...) Fremde winken ihnen zu, hupen, rufen und zeigen „Daumen hoch“, wenn sie vorbei tuckern.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Der neue Spielplan ist raus: Tolles Theater!

Das Programm der Spielzeit 2017/ 2018 in der Werner-Jaeger-Halle kann auch in dieser Saison hochwertige Unterhaltung präsentieren. (...) Sie sollten nicht versäumen, sich selbst ein Programmheft zu besorgen und darin zu stöbern (...).
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Aus Dankbarkeit: Geretteter sammelt Geld

Tim Schlünkes, Rettungssanitäter aus Kempen, wollte sich einen schönen Abend machen, besuchte mit Familie und Freunden am 11. Februar eine Sitzung des Karnevalskomitees in Lobberich. Ein Zufall, dass der 28-Jährige im Publikum saß, als Michael Zillekens (51) plötzlich auf der Bühne zusammenbrach. Tim Schlünkes holte den Nettetaler Hoppeditz mit einer Herzmasssage zurück ins Leben.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 15. Mai


Fünf Jahre Haft für Scheren-Angreifer in Klinik

Ein ehemaliger Patient eines Krankenhauses in Nettetal ist wegen versuchten Mordes zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Krefeld sprach ihn am Montag für eine blutige Attacke auf einen Besucher der Klinik schuldig.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


160 Tänzer bringen "Die kleine Birke" auf die Bühne

Seit den Herbstferien kreist in der Tanzwerkstatt Nettetal alles immer mehr um diese Aufführung. Warum Simone Schmitz sich für diese Geschichte entschieden hat: "Ich wollte ein Thema zur Natur und den Jahreszeiten." Im Vorprogramm geht es um Hip Hop, Street Jazz und Jazz Dance.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sieg des TV Lobberich in Haan reicht nicht

Die Handballer des TV Lobberich durchlebten einen ganz bitteren Abend. Obwohl die Mannschaft zum Saisonabschluss 34:28 (15:14) bei der DJK Unitas Haan siegte, muss das Team aus der Oberliga in die Verbandsliga absteigen. Da sich der TSV Aufderhöhe im Parallelspiel 34:24 gegen den Tabellenzweiten TV Angermund durchsetzte, bleibt der TSV Aufderhöhe punktgleich mit dem Lobberichern. Aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit dem TV Lobberich durften die Solinger somit den Verbleib in der Liga feiern.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


CDU im Kreis Viersen stärkste Kraft

Die CDU ist bei der Landtagswahl in den beiden Viersener Wahlkreisen stärkste Kraft geworden. Ihre Direktkandidaten Stefan Berger (Wahlkreis Viersen I) und Marcus Optendrenk (Viersen II) ziehen in den neuen Landtag ein
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


CDU feiert den Sieg recht gelassen

Schon kurz vor 20 Uhr gratuliert Landrat Andreas Coenen den beiden CDU-Kandidaten in den Wahlkreisen Viersen I und II als Kreiswahlleiter mit Blumen – ebenso wie Dietmar Brockes, der über die Landesliste der FDP sicher im neuen Landtag vertreten sein wird. Die tief enttäuschten Vertreter von SPD und Grünen haben zu diesem Zeitpunkt schon längst das Weite gesucht.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Sonntag, 14. Mai


Die Landtagswahl 2017 in Lobbericher Stimmbezirken:

(Quelle: KRZN)


Erststimmen:

Tanja Jansen

Dr. Marcus Optendrenk

René Heesen

Dietmar Brockes

Tobias Leppkes

Günter Solecki

Axel Bähren

Wahlkreis Viersen II
gewählt: Dr. Marcus Otendrenk

67,29%

28,83%

45,75%

5,02%

10,97%

1,41%

3,41%

4,61%

Lobberich gesamt

51,57%

30,57%

47,3%

4,36%

8,84%

1,21%

3,19%

4,52%

Bezirk

Lokal

4010

Berufskolleg

57,74%

28,74%

48,62%

5,51%

8,74%

1,44%

2,28%

4,67

4020

KiTa KinderReich

55,6%

34,66%

43,51%

3,71%

9,99%

1,14%

3,42%

3,57%

4031

Feuerwache

60,29%

30,37%

46,04%

3,23%

8,08%

1,29%

4,36%

6,62%

4032

Sozialkaufhaus (Dyck)

70,77%

16,73%

60,41%

4,49%

10,61%

1,22%

1,63%

4,9%

4040

Doerkessstube

57,28%

32,06%

45,02%

4,23%

8,59%

1,64%

3,14%

5,32%

4050

Werner Jaeger-Gymnasium

68,25%

30,25%

50%

4,2%

8,02%

0,99%

3,33%

3,21%

4060

Werner Jaeger-Gymnasium

59,95%

33,38%

45,91%

4,5%

9,4%

0,54%

3,13%

3,13%

4071

Volksbank

63,17%

29,2%

46,56%

4,96%

8,4%

1,53%

3,63%

5,73%


Zweitstimmen

Beteiligung

SPD

CDU

GRÜNE

FDP

PIRAT

LINKE

AfD

NRW gesamt
(Hochrechnung 20:16)

31,5%

33%

6,3%

12,7%

0,9%

4,9%

7,3%

Bezirk

Lokal

Beteiligung

SPD

CDU

GRÜNE

FDP

PIRAT

LINKE

AfD

Lobberich gesamt

51,57%

28,1%

38,69%

4,46%

15,17%

1,17%

3,33%

6,21%

4010

Berufskolleg

57,74%

25,66%

39,38%

5,25%

15,99%

0,95%

3,34%

5,97%

4020

KiTa KinderReich

55,6%

30,77%

33,05%

4,84%

16,38%

1,85%

3,56%

5,56%

4031

Feuerwache

60,29%

28,08%

37,34%

4,06%

14,29%

0,97%

4,22%

8,44%

4032

Sozialkaufhaus (Dyck)

70,77%

14,29%

51,84%

2,86%

17,14%

1,22%

1,63%

5,71%

4040

Doerkessstube

57,28%

31,24%

37,11%

4,5%

13,1%

0,68%

3,14%

7,37%

4050

Werner Jaeger-Gymnasium

68,25%

30,61%

40,52%

3,59%

15,24%

0,87%

3,35%

4,58%

4060

Werner Jaeger-Gymnasium

59,95%

28,47%

38,69%

5,18%

15,8%

1,5%

3%

5,31%

4071

Volksbank

63,17%

26,1%

40%

4,19%

14,29%

1,52%

3,43%

7,24%


Werbung um Wahlbeteiligung

Sensationell viele Menschen gaben zur heutigen Landtagswahl in NRW ihre Stimme ab! Für eine gute Wahlbeteiligung warb ganz unparteiisch im Vorfeld auch das "Nettetaler Bündnis für Demokratie - gegen Rechts". Hier am gestrigen Samstag am Aktionsstand in der Lobbericher Fußgängerzone, wo noch einmal das Gespräch mit vielen Passaten gesucht wurde.
(Quelle: " Nettetaler Bündnis für Demokratie - gegen Rechts")


25 Jähriger Grefrather erleidet Kopfverletzung beim Sturz von einem Planwagen

Am späten Abend des 13.05.2017 kam es in Nettetal zu einem Unfall, bei dem ein 25 Jahre alter Grefrather verletzt wurde. Der Geschädigte war mit 23 weiteren Personen mit einem Planwagen unterwegs, der von einem Traktor gezogen wurde. Im Bereich der Kreuzung am Schänzchen/Klinkhammer fiel der Mann gegen 23:03 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache vom Anhänger auf die Fahrbahn und verletzte sich derart, das er mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Fahrer des Gespanns konnte weder die erforderliche Fahrerlaubnis, noch eine Genehmigung zur Durchführung derartiger Fahrten vorweisen. Die Ermittlungen dauern an.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Samstag, 13. Mai


Ergebnisse Lobbericher Stimmbezirke bei der Landtagswahl 2017


Handball: Ex-Trainer kann TVL-Abstieg besiegeln

Den Handballern des TV Lobberich droht der Abstieg in die Verbandsliga, sie haben ihr Schicksal nicht mehr selbst in der Hand. Als Vorletzter der Tabelle weisen die Lobbericher wie der TSV Aufderhöhe als Drittletzter 19:31 Punkte auf.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 12. Mai


Domian Live in der Werner-Jaeger-Halle

Am Mittwoch, 17. Mai um 20 Uhr kann man Jürgen Domian live in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, erleben. Er tritt dort mit seinem Programm "Domian redet" auf.

Am 16. Dezember 2016 ging "Domian" zum letzten Mal bei 1LIVE und im WDR-Fernsehen auf Sendung – und beendete damit ein Kapitel der Fernseh- und Radiogeschichte. 21 Jahre lang waren nachts um ein Uhr die Telefonleitungen offen für alle. Rund 25.000 Anrufer haben ihre Geschichten mit Jürgen Domian und dem Publikum geteilt. Nachdem er Nacht für Nacht über die Themen geredet hat, die die Menschen bewegen, spricht Domian im kommenden Jahr über alles, was ihn bewegt.

Seit dem 16. Januar 2017 ist der WDR-Kult-Talker mit „Domian redet“ auf Tour durch Nordrhein-Westfalen und blickt zurück auf die Sendung, die sein Leben geprägt hat. Noch einmal geht es um die Anrufe, die ihm und seinem Publikum im Gedächtnis geblieben sind – aber auch darum, was diese Masse an Interviews mit Jürgen Domian gemacht hat. „Was hat er über die Menschen gelernt?“, „Wie hält man 21 Jahre Nachtschicht aus?“ oder „Wie sieht sein Leben ohne den Night-Talk aus?“ – In Gesprächen mit 1LIVE-Moderatorinnen und -Moderatoren lernt das Publikum Jürgen Domian ganz persönlich kennen. Eintrittskarten für diese Veranstaltung sind ab sofort auch bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de zum Preis von 21 Euro zuzüglich Gebühren erhältlich. Online kann man die Eintrittskarten auch weiterhin über www.reservix.de buchen. Soweit vorhanden kosten die Eintrittskarten an der Abendkasse 26 Euro zuzüglich Gebühren.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Ein Blümchen für Mami und zwei Kreuze für unsere Zukunft

Am Sonntag ist Muttertag! Und Bürgerinnen und Bürger aus Nordrhein-Westfalen wählen am 14. Mai einen neuen Landtag. Wählen gehen ist keine aufwändige Sache. Es braucht nur wenige Minuten Zeit und seinen Personalausweis, um im wohnortnahen Wahllokal mit über die Gestaltung der Politik in unserem Land zu entscheiden. Diese Gelegenheit zur Stärkung der Demokratie und zur Mitbestimmung sollte jeder Wahlberechtigte nutzen - auch oder gerade wenn Sonntag und Muttertag ist. Wer mit über seine eigene Zukunft, die seiner Kinder und die unseres Bundeslandes entscheiden möchte, sollte nicht zulassen, dass andere für ihn bestimmen.

Wir haben die Wahl: Feindlichkeiten und Angst oder friedliches Zusammenleben?

Eine Gruppe engagierter Bürger aus Nettetal und dem angrenzenden Kreisgebiet hat anlässlich der Landtagswahl am 14. Mai einen „Geht wählen!"-Aufruf für Demokratie, Respekt, Zivilcourage und ein friedliches Miteinander und gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit ins Leben gerufen. Das Netzwerk besteht derzeit aus etwa 45 Menschen verschiedenen Alters aus den unterschiedlichsten Bereichen - Handwerker, Krankenpfleger, Sozialarbeiter, Informatiker, Kreative, Lehrer, Rentner, „einfachen" Bürgerinnen und Bürgern.

Der Wahlaufruf ist eine „Sofortmaßnahme" der neu gegründeten Initiative „Nettetaler Bündnis für Demokratie - gegen Rechts". Die Ziele auf einem Blick:

Am Samstag, also einen Tag vor der Wahl, suchen die Mitglieder des Nettetaler Bündnisses in der Fußgängerzone von Lobberich mit vielen Menschen das Gespräch, um für die Grundwerte unseres Zusammenlebens und die Demokratie zu werben und zu begeistern. „Wie wollen Lust machen auf die Mitgestaltung einer lebens- und liebenswerten Heimat - auch Mut machen, sich aktiv für die Gemeinschaft zu engagieren", so Gerd Schulten, eines der Gründungsmitglieder. „Zurzeit sieht es mancherorts so aus, als sollten eher Skepsis, Ablehnung, Ausgrenzung und Zorn die Stimmung in einigen Teilen unserer Gesellschaft prägen. Dabei zeichnet sich eine demokratische Grundhaltung doch durch gegenseitige Wertschätzung und friedliche Mitbestimmung, die Wahrung der Menschenwürde, Solidarität und gelebte Toleranz aus."

Bitte gehen Sie wählen! Ihre Stimme ist wichtig.

Denn bei einer niedrigen Wahlbeteiligung reichen auch den antisozialen Parteien weniger Stimmen für einen Sitz im Landtag.
Welche Interessen dort mehr Gewicht haben werden, entscheidet also jeder einzelne Stimmzettel in der Wahlurne.
(Quelle: " Nettetaler Bündnis für Demokratie - gegen Rechts")


Zum Abschied gibt's ein volles Programm

Das Kulturprogramm in der Werner-Jaeger-Halle verspricht in der nächsten Spielzeit so vielfältig zu werden wie nie. "Es wird die letzte komplette Spielzeit in der Halle vor der Sanierung", sagt Erster Beigeordneter Armin Schönfelder bei einer Pressekonferenz im Rathaus. Anfang 2019 soll das Stadttheater saniert werden. Ob dort noch eine halbe Spielzeit gegeben wird oder direkt an einem Alternativspielort - möglich wäre der Seerosensaal in Lobberich - ist noch nicht entschieden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Flotte Sprüche vom "König der Tiere"

Sein Erkennungszeichen, das Hawaiihemd, hatte Jürgen von der Lippe beim Besuch in der ausverkauften Werner-Jaeger-Halle nicht angezogen. Doch unverwechselbar war das schelmische Naturell des Fernsehmoderators, Entertainers und Komikers, der seine Fernsehkarriere 1980 als "Hausmeister" beim WWF-Club begann. Der 68-Jährige las aus seinem neuen Buch "Der König der Tiere" Geschichten zum Lachen und Schmunzeln, gerne garniert mit Kommentaren und biografischen Einlagen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 11. Mai


Fahrradtour zum Spargel

Auch in diesem Jahr bieten die Erzeuger und Gastronomen der Kooperation „NetteSpargel“ wieder die beliebte Fahrrad-Schlemmertour durch Nettetal an. Während einer geführten Fahrradtour unter der Leitung von Karl Engbrocks vom VN Lobberich entdecken die Teilnehmer den unvergesslichen Geschmack des NetteSpargels und erfahren Wissenswertes zum Anbau des „weißen Goldes“ am Niederrhein bei einer Besichtigung auf dem Landhof Hermans in Nettetal-Lobberich. Danach stärkt sich die Gruppe bei einem vitaminreichen Snack mit Spargel im Restaurant Alter Braukeller in Nettetal-Schaag. Die Schlemmertour findet am 21. Mai von 10 Uhr bis 13.30 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt neun Euro pro Person, im Preis enthalten ist eine geführte Fahrradtour, eine Hofbesichtigung, ein Imbiss und ein Softgetränk. Anmeldungen werden gegen Barzahlung bei der Stadt Nettetal, Wirtschaft und Marketing, Doerkesplatz 11 in Nettetal oder unter Telefon 02153/898-8004 oder 8005 gerne entgegengenommen. Die Tour findet mit mindestens zehn und maximal 20 Personen statt. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Mai 2017 erforderlich.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Frühstücksgespräch zum beruflichen Wiedereinstieg von Frauen

Frauen werden oft durch ganz unterschiedliche Gründe an der Rückkehr in den Beruf gehindert. In lockerer Atmosphäre und bei einer leckeren Tasse Kaffee können sie neue Ideen zum Wiedereinstieg in den Beruf entwickeln. Frauen aus Nettetal, die lange Zeit nicht berufstätig waren, sind zu dieser kostenfreien Veranstaltung herzlich eingeladen. Die Wiedereinstiegsberaterin der Arbeitsagentur Krefeld klärt mit interessierten Frauen gerne die Fragen: Wo stehe ich? Wohin will ich? Wer kann mich unterstützen?

Das Frühstücksgespräch findet am Freitag, 19. Mai um 10 Uhr in Gabis Café Traum, Marktstraße 32, 41334 Nettetal statt. Kaffee oder Frühstück zahlt jede Teilnehmerin selbst. Es wird um Anmeldung gebeten unter Telefon 02151/921035 bei Janine Rosellen oder per Email wiedereinstieg@arbeitsagentur.de.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


"Nette Runde" in Lobberich

Auch im Jahr 2017 finden in jedem Nettetaler Stadtteil Gespräche zwischen Stadtverwaltung und Bürgerinnen und Bürgern statt. Zur zweiten "Netten Runde" lädt Bürgermeister Christian Wagner diesmal herzlich am Donnerstag, 18. Mai, um 19 Uhr in das Hotel "Stadt Lobberich", Hochstraße 37, ein. Gerne beantworten der Bürgermeister oder seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alltägliche Fragen oder Anliegen, die dann vor allem den Stadtteil Lobberich betreffen werden. Aktuelle Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegen, können bereits im Vorfeld der Stadtverwaltung mitgeteilt werden. Für Fragen steht Roswitha Karallus unter Telefon 02153/898-8110 oder per E-Mail roswitha.karallus@nettetal.de zur Verfügung.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Mittwoch, 10. Mai


Fahrradfahrerin wird bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am gestrigen Dienstag, gegen 18:00 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Steegerstraße/ Färberstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 76-jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde. Die Nettetalerin war mit ihrem Rad auf der Färberstraße in Richtung Süchtelner Straße unterwegs. Auf Grund von Querverkehr musste Sie an der Kreuzung warten. Auf der anderen Kreuzungsseite wartete ein Pkw, der von einer 58-jährigen Frau aus Nettetal geführt wurde. Als die Kreuzung wieder frei war, fuhren beide Frauen weiter.

Die 58-jährige übersah beim Abbiegen vermutlich die Radfahrerin - es kam zum Zusammenstoß. Die 76-jährige Frau viel hin und verletzte sich dabei. Mit einem Krankenwagen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant behandelt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Scheren-Attacke: Urteil könnte am Montag fallen

Nettetal. Im Prozess wegen versuchten Totschlags hat das Landgericht gestern mehrere Beweisanträge abgelehnt. Ein Asylbewerber aus Nettetal wird beschuldigt, einen Bekannten im Nettetaler Krankenhaus mit einer Schere attackiert zu haben.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 9. Mai


Verkehrsunfall durch betrunkene Autofahrerin

Am Dienstag, gegen 06:40 Uhr, befuhr eine 32-jährige Viersenerin mit ihrem Auto in Lobberich die Straße Sassenfeld in Richtung Lobberich-Innenstadt. In einer Rechtskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit einem linksseitig geparkten Auto zusammen. Den Zusammenstoß konnte die Viersenerin unverletzt überstehen. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die aufnehmenden Beamten jedoch fest, dass sie stark alkoholisiert war. Eine Ärztin entnahm der 32-jährigen nach richterlicher Anordnung eine Blutprobe. Ihren Führerschein musste sie zudem bei der Polizei abgeben. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden. Es mussten beide Autos abgeschleppt werden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Laschet im Café Floral

Nettetal. Armin Laschet, Spitzenkandidat der CDU bei den NRW-Wahl am kommenden Sonntag, kommt am Mittwoch, 10. Mai, nach Nettetal- Lobberich. Um 9 Uhr wird Laschet im "Cafe Floral" an der von-Bocholtz Straße 17 erwartet. Bürger haben die Möglichkeit, den Politiker bei einem Frühstücksbüffet kennen zu lernen und mit ihm ins Gespräch zu kommen.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Nach dem Sekundentod zurück im Leben

Michael Zillekens brach bei einer Sitzung zusammen. Nach der Genesung sammelt er Geld für einen Defibrillator

Bei einer Sitzung des Karnevalskomitees im Lobbericher Seerosensaal wurde der 51-Jährige plötzlich aus dem Leben gerissen, brach auf der Bühne zusammen. Dass er zurück ins Leben gefunden hat, verdankt er den Helfern der Nettetaler Feuerwehr, einer raschen Herzmassage und einem Defibrillator. (...) Dass er im Seerosensaal zurück ins Leben geholt wurde, daran wird dort bald ein neuer Defibrillator erinnern. Dafür will Michael Zillekens das gesammelte Geld nutzen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 8. Mai


Erste Immobilienmesse in der Jaeger-Halle

Um das Angebot an Wohnmöglichkeiten zu präsentieren, plant der städtische Fachbereich Wirtschaft und Marketing für das Wochenende am 21. und 22. Oktober die Messe "Bauen und Wohnen in Nettetal" in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Neue Räume für die Bauhofmitarbeiter

Das Gebäude für die Bauhofverwaltung an der Breyeller Straße ist fast fertig. Rund um das orangefarbene Haus müssen noch die Anlagen gepflastert werden, am Freitag zogen die Mitarbeiter ein.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TV Lobberich hält die Hoffnung auf den Klassenverbleib am Leben

Der TV Lobberich darf weiter auf den Verbleib in der Oberliga hoffen. Die Handballer setzten sich in ihrem letzten Heimspiel 33:27 (16:17) gegen die HSG Wesel durch. (...) Die Lobbericher müssen ihr Spiel bei der DJK Unitas Haan gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass der punktgleiche TSV Aufderhöhe gegen den TV Angermund Federn lässt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 7. Mai


HSG Wesel bekommt Liedtke-Brüder nicht in den Griff

In der Handball-Oberliga kassierte die HSG Wesel eine 27:33-Niederlage beim TV Lobberich.
Danach sah es nach 47 Minuten jedoch nicht aus.

Überhaupt nie in den Griff bekamen die Weseler Christopher und Benedikt Liedtke. Die Brüder erzielten zusammen 21 Treffer. „Am Ende hat sich Lobberich den Sieg auch einfach mehr verdient“,
(Quelle: NRZ)


Samstag, 6. Mai


Marcus Optendrenk: Der Heimat verbunden

Mit 20 Jahren wurde Optendrenk wissenschaftlicher Mitarbeiter der CDU-Landtagsfraktion, rückte mit 26 Jahren zum Büroleiter des damaligen Finanzministers Helmut Linssen auf. Das waren gerade zu Beginn kräftezehrende Monate - denn abends und am Wochenende nutzte Optendrenk seine karge Freizeit dafür, auch noch sein Promotionsverfahren zur mittelalterlichen Geschichte Maastrichts abzuschließen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Radfahrerin bei Kollision schwer verletzt

Heute Morgen, gegen 11.10 Uhr, übersah eine 73jährige Schaagerin, die mit ihrem Pkw aus dem  Kreisverkehr am Krankenhaus kommend in die Freiheitsstraße einfahren wollte, eine 64jährige Radlerin aus Lobberich, die die dortige Rad- und Fußgängerfurt stadtauswärts in Richtung Sassenfelder Straße  querte. Beide Fahrzeuge kollidierten; die Radfahrerin stürzte und verletzte sich schwer.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Freitag, 5. Mai


Ballett im Wechsel der Jahreszeiten

Die Tanzwerkstatt unter der Leitung von Simone Schmitz präsentiert am Sonntag, 21. Mai, ab 15 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) in der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle die Ballettschulaufführung "Die kleine Birke"
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Nettetaler für Inge Inkmann

Krankheitsbedingt war Inge Inkmann bei der Verleihung des "Nettetalers", der Ehrengabe der Stadt Nettetal für besondere Verdienste, verhindert. Nachgeholt wurde die Auszeichnung nun im etwas kleineren Rahmen im Rathaus. Bürgermeister Christian Wagner und Armin Schönfelder, Erster Beigeordneter, würdigten Inge Inkmann in einer Feierstunde und blickten auf ihr großes ehrenamtliches Engagement. Seit mehr als 20 Jahren ist Inge Inkmann als Mitarbeiterin in der Kleiderkammer der Pfarrcaritas St. Sebastian Lobberich aktiv, 2010/2011 übernahm sie schließlich die Leitung der Einrichtung. Inge Inkmann engagiert sich im Allgemeinen außerordentlich für die Pfarrcharitas, deren Vorsitzende sie seit 2011 ist. Sie organisiert Veranstaltungen, Fahrten, sammelt Spenden für die Menschen in Nettetals polnischer Partnerstadt Elk und war maßgeblich am Umzug der Kleiderkammer vom Bongartzstift auf die Niedieckstraße beteiligt. Altenheimbesuche, Sammlungen für Bedürftige, die Durchführung von Altencafés und Sprechstunden, bei denen sie stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen hat, stehen bei ihr im Vordergrund. Ihren großen Erfahrungsschatz bringt Inge Inkmann auch in der Nähstube der Lobbericher Pfarrkirche St. Sebastian mit ein. Hier ist sie für die Pflege der zahlreichen Messgewänder und Messdienerbekleidung zuständig und legt, wann immer nötig, auch mit Nadel und Faden gekonnt Hand an. Neben dem "Nettetaler" in Bronze erhielt Inge Inkmann auch einen Blumenstrauß. Sie versprach, noch einige Jahre aktiv ehrenamtlich helfen zu wollen.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


Handball: Der TV Lobberich ist zum Siegen verdammt

Die Lage ist äußerst prekär. Lobberichs Handballern droht der Abstieg aus der Oberliga. Nach der 24:32-Niederlage im Kellerduell beim TSV Aufderhöhe am vergangenen Spieltag müssen die Lobbericher zwei Punkte auf den Drittletzten Aufderhöhe gutmachen. Der TSV Aufderhöhe schneidet darüber hinaus auch im direkten Vergleich bei einer eventuellen Punktgleichheit gegenüber Lobberich besser ab.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Tennis: Aufsteiger Lobberich als Außenseiter

Die Tennisherren 50 des TV Lobberich schafften im vergangenen Jahr durch ihren zweiten Platz doch noch den Aufstieg in die 1. Verbandsliga am grünen Tisch. Das Team ist komplett zusammengeblieben, muss aber wohl auf Scott Steven verzichten, der noch in seiner Heimat Neuseeland weilt. "Wir versuchen natürlich, die Klasse zu halten, aber das wird nicht einfach", meint Lobberichs Spitzenspieler Ralf Knappe.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kinder werden zu kleinen Forschern

Die Schüler der katholischen Grundschule Lobberich machen Experimente der "Evonik Kinderuni". Die Ergebnisse schreiben sie in ein Forschertagebuch. (...) Die Experimente machen neugierig und sind vielseitig: Aus Kartoffeln Kleister herstellen, Rotkohl färben, eine Luftballonrakete durch die Klasse starten, um nur einige der Versuche zu nennen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Einwände der Nachbarn scheitern am Baurecht

Auf dem früheren Gelände des Autohauses Hölter soll ein Haus mit acht Wohnungen gebaut werden. Die Bebauungsplanänderung wurde vom Ausschuss für Stadtplanung einstimmig genehmigt und vom Stadtrat als Satzung beschlossen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 4. Mai


Im Herzen ein Kind

Der Künstler Dincer Gücyeter aus Lobberich gründete vor fünf Jahren den Elif Verlag, der sich auf Dichtkunst spezialisiert hat. Mittlerweile sind über 20 Bücher mit Lyrik erschienen.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Kind bei Verkehrsunfall verletzt - Verursacherin flüchtig

Am Donnerstag, 4. Mai 2017, gegen 07.40 Uhr, befuhr ein 11jähriger Junge aus Nettetal-Lobberich mit seinem Fahrrad die Hochstraße in Fahrtrichtung An St. Sebastian. Er benutzte den kombinierten Fußgänger- und Radwegübergang der Straße An St. Sebastian in Richtung Wevelinghover Straße. Der Junge trug vorbildmäßig einen Schutzhelm. Zur gleichen Zeit befuhr ein PKW den Kreisverkehr und wollte diesen in Richtung An St. Sebastian verlassen. Als der Junge die Mittelinsel des Überwegs überquert hatte, kam es zu einer Berührung zwischen dem Fahrrad des Jungen und dem PKW. Eine Frau mit langen blonden Haaren fragte den Jungen, ob alles in Ordnung sei. Dies wurde durch den Jungen bejaht. Die Zeugin gab dies der Fahrerin des PKW bekannt, worauf sie mit dem Fahrzeug in Richtung Krankenhaus weitergefahren ist. Es soll sich hierbei um eine ca. 25 bis 30jährige Frau mit langen schwarzen Haaren handeln, die ein kleines schwarzes Auto fährt. Nachträglich hatte der Junge Schmerzen und fuhr mit seiner Mutter gegen Mittag zu einem Arzt. Die Zeugin, aber auch die Fahrerin und weitere Zeugen des Vorfalls sollten sich bitte mit dem zuständigen Verkehrskomissariat unter 02162/377-0 in Verbindung setzen. Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei Verkehrsunfällen mit Kindern und Jugendlichen die Polizei zu benachrichtigen ist. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie sich unerlaubt vom Unfallort entfernen.

Nachtrag 5. Mai:

Aufgrund des Zeugenaufrufs in den Medien erfuhr die Autofahrerin, dass sie gesucht wird und meldete sich heute bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats. Es handelt sich um eine 39-jährige Frau aus Lobberich. Die Ermittlungen dauern an.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Vortrag "Solidarische Landwirtschaft" im Naturschutzhof

Am Donnerstag, 11.05. informiert Gärtnerin Marion Grande von 19-20 Uhr auf dem NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Nettetal (Lobberich) über die Solidarische Landwirtschaft (kurz: Solawi) auf einem Hof in Schwalmtal Eicken.

Im vergangenen Jahr gründete eine Gruppe von Menschen allen Alters eine Solidarische Landwirtschaft. Diese Menschen möchten sich von ihrem "eigenen" Acker ernähren und werden von professionellen Gärtnern und Landwirten unterstützt. Sie legen Wert auf biologische Ernährung, samenfeste und alte Gemüsesorten und saisonale/regionale Produkte.

Inhalte, Ziele und aktuelle Entwicklungen des Projektes werden an diesem Abend vorgestellt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
(Quelle: Naturschutzhof)


Raumplanerbericht im Planungsausschuss: Radwegenetz soll besser werden

Jeder zweite Nettetaler nutzt auch für kurze Wege das Auto. Damit mehr Menschen Fahrrad fahren, empfehlen Planer bessere Radwege. An Bahnhöfen sollte es sichere Abstellplätze geben
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Landtagskandidatin Tanja Jansen: "Ich bin eine, die selbst anpackt"

Tanja Jansen will für die SPD in den Landtag einziehen. Die 45-Jährige lebt seit 1982 in Lobberich. Als die Kinder noch klein waren, fuhr sie mit ihnen gern zum Spielplatz auf den Hinsbecker Höhen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 3. Mai


Jakobsweg mit dem Trecker

Während Gerd Lemkens noch schnell die Jakobsmuscheln an den Treckern befestigte, bereitete sich sein Treckerfreund Johannes Thodam schon auf die Tour vor: "Endlich geht es los."
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Unfallfrei mit 4 Promille Alkohol im Blut und ohne Führerschein

Mit nahezu 4 Promille Alkohol im Blut, so das nun eingetroffene Ergebnis der entnommenen Blutproben, ist ein 53-jähriger Lobbericher am 22. April mit seinem Kleinkraftrad unterwegs gewesen, so der Vorwurf der Polizei. Der Mann war von Anwohnern beobachtet worden, wie er gegen 16:45 Uhr, von seinem Krad abstieg, die Heckscheibe eines geparkten Autos einschlug und wieder davon fuhr. Diese Handlung dürfte private Motive gehabt haben, was ihn nicht vor einer Strafanzeige bewahrt. Zwar hatten die Anwohner einen leicht torkelnden Gang bemerkt, mit einer solchen Promillezahl offenbar unfallfrei mit einem Kleinkraftrad fahren zu können, ist allerdings äußerst ungewöhnlich. Dank der aufmerksamen Anwohner, die die Polizei alarmiert hatten, konnten die Einsatzkräfte den mutmaßlichen Kradfahrer an seiner Wohnanschrift antreffen und zur Blutprobe bitten. Einen Führerschein konnten die Einsatzkräfte nicht einbehalten, der Lobbericher besitzt keinen. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinwirkung ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Verdachts der Sachbeschädigung. Die  Ermittlungen dauern an.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Siehe RP vom 4. Mai


Im Mittelpunkt die Duo-Kunst

In ihrem gemeinsamen Programm "The Art of Duo" können Hansjörg Fink, Posaune, und Gero Körner, Piano, ihr breites stilistisches Spektrum voll ausspielen. Am Sonntag, 21. Mai, 18 Uhr, gastiert "The Art of Duo" in der Alten Kirche in Lobberich.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Nettetopia: „Wie gemalt!“

Im DRK Familienzentrum am Sassenfelder Kirchweg 8 beschäftigen sich die Kinder allmählich mit dem Umzug in ihr „neues Zuhause“ an der Oberen Färberstraße 35. Die Bretterwand, die nach dem Abriss der ehemaligen E-Schule als Abtrennung zum benachbarten Baugelände dient, wurde als Malgrund entdeckt.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Baubetriebshof zieht am Freitag in den Neubau

Am kommenden Freitag, 5. Mai, wird die Bauhofverwaltung der Stadt Nettetal in das neue Verwaltungsgebäude an der Breyeller Straße umziehen. Bis dahin laufen noch die letzten Bau- und Montagearbeiten, wobei die Fertigstellung des Zufahrtsbereiches sicherlich noch ein paar Tage in Anspruch nehmen wird. Auch die neuen Aufenthalts- und Sanitärräume werden in Betrieb genommen.

Pflichtaufgaben wie beispielsweise Reinigung, Sicherheitskontrollen und Bestattungen werden trotz des Umzuges normal durchgeführt. Andere Aufgaben werden nur eingeschränkt möglich sein. Der Bauhof ist während des Umzuges ganztägig nicht telefonisch erreichbar. Die zentrale Rufnummer 02153/898-6868 wird auf die Telefonzentrale der Stadtverwaltung umgeleitet. In dringenden Fällen werden dann von dort aus die notwendigen Maßnahmen veranlasst. Hierfür steht wiederum eine Bereitschaft zur Verfügung. Ab Montag, 8. Mai, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Baubetriebshofes ab 7 Uhr wieder uneingeschränkt zur Verfügung.
(Quelle. Stadtverwaltung Nettetal)


TVL-Mädchen beenden Saison mit Kantersieg

Über ein 14:10 und ein 21:12 stand am Ende ein ungefährdeter Kantersieg auf der Anzeigetafel, der nur durch die deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit möglich war. Pauline Sirries erzielte mit sechs Treffern die meisten auf Lobbericher Seiten. Außerdem trafen Kössl (5), Perau, I. Inkmann (je 4), Mannheim (3), Cremers, Mähler, Rosati, ten Eicken, Orbon, A.Inkmann (je 2) und Klein (1).
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 1. Mai


Der Abstieg des TV Lobberich nimmt immer konkreter Züge an

Die Oberliga-Handballer des TV Lobberich konnten auch ihr zwölftes Auswärtsspiel nicht gewinnen. Nach dem deutlichen 24:32 (13:12) beim Tabellennachbarn TSV Aufderhöhe in Solingen droht den Lobberichern der Abstieg in die Verbandsliga mehr als je zuvor. "Wir haben das Heft des Handelns nicht mehr in der Hand", sagte Co-Trainer Markus Holstein. Lobberich belegt punktgleich mit Schlusslicht TV Vorst den vorletzten Platz.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: April 2017

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten