Nachrichten
Dezember 2017

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:



Wocheninfo

der

kath. Pfarrgemeinde


Samstag, 30. Dezember


Dezember im Kreis Viersen als Heiratsmonat sehr beliebt

Für Burkhard Jansen und Sabrina Nopper-Jansen standen die steuerlichen Vorteile ganz hinten an: "Es ist ein netter Nebeneffekt, aber das hatte nichts mit der Entscheidung zu tun, dass wir es noch dieses Jahr machen wollten", sagt die Erzieherin. Den Antrag machte ihr damaliger Freund ihr Ende Oktober. "Wir sind jetzt sieben Jahre zusammen, ich wollte nicht die selbe Zeit nochmal verlobt sein", erzählt sie und lacht. Ihr Mann mache "Nägeln mit Köpfen", sie tauschten am 22. Dezember in Lobberich die Ringe.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 29. Dezember


Positive Bilanz für heimische Reiter

Wie erfolgreich die Reiter im Viereck und Parcours sind, lässt sich auch am Punktestand der disziplinspezifischen Ranglisten ablesen. (Diese wurden) in den Listen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) veröffentlicht.

Bei den Springreitern setzte sich Matthias Gering (...) an die erste Stelle, noch vor dem mexikanischen Olympiateilnehmer Jaime Guerra-Piedra in Diensten des Reit- und Fahrvereins Lobberich mit 12.755 Punkten sowie Daniela Winkels mit 12.252 Punkten, aus demselben Verein.

Weiterer Platz auf Kreisebene Junioren, Dressur: 1. Kim Lea Küsters (RFV Lobberich)

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 28. Dezember


"Gott, Mensch, Kultur" in der Alten Kirche Lobberich

Abwechslungsreich, vielfältig und niveauvoll ist das Programm, das 2018 in der Alten Kirche in Lobberich angeboten wird. "Wir reizen den Rahmen unseres Mottos 'Gott, Mensch, Kultur' voll aus, wagen dabei auch Neues und Experimentelles, aber immer unter der Vorgabe, dass es in diesen Kirchenraum passt", sagt Bastian Rütten vom Arbeitskreis Alte Kirche der Pfarrgemeinde St. Sebastian.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


"Die Schöne und das Biest"

Eine wundervolle Aufführung können Kinder ab sechs Jahren am Dienstag, 16. Januar 2018 um 15 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle erleben. Dann führt das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel das Theaterstück "Die Schöne und das Biest" auf.

Vor langer Zeit lebte ein wohlhabender Kaufmann. Ihm gehörten zahlreiche große und prächtige Schiffe. Sein größter Stolz aber waren seine Töchter. Die Jüngste war so schön, dass alle sie "Belle, die Schöne" nannten. Eines Tages jedoch wurden die Schiffe des Kaufmanns von einem schrecklichen Sturm vernichtet. So verlor er all sein Vermögen. Als ihn die Nachricht erreichte, eines seiner Schiffe sei zum Hafen zurückgekehrt, machte er sich gleich auf den Weg. Doch auch vom letzten Schiff war nicht mehr viel übrig geblieben. Auf dem Heimweg kam er an einem alten Schloss mit einem wunderschönen Garten voll prächtiger Rosen vorbei. Er pflückte eine, um sie seiner jüngsten Tochter zu schenken. Die Rose war jedoch Eigentum eines riesigen Ungeheuers, das in dem Schloss lebte. Als Preis für die Rose sollte der Kaufmann seine Tochter in sieben Tagen zum Biest schicken. Um ihren Vater zu retten, begab sich die schöne Belle alleine zum Schloss des Ungeheuers. Drei Jahre muss sie dort bleiben, um die Schuld ihres Vaters zu begleichen. Doch jeden Tag erfuhr Belle nun, wie höflich und charmant sich das Biest eigentlich ihr gegenüber verhielt. Obwohl endlich Lachen das ganze Schloss erfüllt, ist der Fluch, der das Biest umgibt, noch nicht gebrochen. Belle muss alleine herausfinden, durch welche Macht sie den Bann lösen kann. Die Inszenierung folgt dem Märchen von Jeanne-Marie Leprince de Beaumont, setzt deren Vorlage aber „mit einem Händchen für Schabernack in Szene“.

Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von fünf Euro erhältlich. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Telefon 898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Peter Vollmer kommt in die Werner-Jaeger-Halle

Am Dienstag, 9. Januar 2018, tritt Peter Vollmer um 20 Uhr mit seinem Programm "Frauen verblühen, Männer verduften" in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich, auf.

Für den Mann des 21. Jahrhunderts wird die Luft immer dünner: Sein Auto fährt demnächst alleine los. Seine digitale Demenz ist so weit fortgeschritten, dass er ohne Navigations-App nicht mal mehr dem Weg zum Kleiderschrank findet. Und die Industrie entwickelt Roboter, die man auf "Kuschelsex" programmieren kann. Gehört der männliche homo sapiens also auf die Liste der bedrohten Arten? Oder kann er zeigen, dass er doch noch für irgendetwas zu gebrauchen ist?

Peter Vollmer jedenfalls ist stets bemüht, als Vater, Verdiener und Versteher für Frau und Kinder unentbehrlich zu bleiben. Er ist deshalb sogar bereit zu kochen (mit dem Thermomix), gesund zu leben (etwa einmal die Woche) und sich strikt an die verordnete Trennkost zu halten (erst die Fritten, dann die Wurst).

Okay, gelegentlich sucht er die Rückzugsgebiete auf, in denen noch der guten alten Männerherrlichkeit gefrönt werden kann: Beim Whiskey-Tasting etwa, oder beim Kauf des Sitzrasenmähers, für den er in der heimischen Altbauwohnung jetzt nur noch eine irgendwie sinnvolle Verwendung finden muss. Und auch wenn seine Frau all dies natürlich mit größter Skepsis betrachtet; ganz am Ende sieht sie ein: Auch Gatten können Götter sein!

Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 27,40 Euro erhältlich. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Neue Bäume zwischen Rathaus und Sparkasse

Pflanzung

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen wurden im Auftrag der Stadt Nettetal auf dem Parkplatz zwischen Rathaus und Sparkasse vier Kugel-Feldahorn nachgepflanzt. Die Bäume ersetzen die an gleicher Stelle eingegangenen Kugelkirschen.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Steig auf, fahr mit im Januar!

Donnerstags ist Radfahrtag beim Naturpark Schwalm-Nette: Karl Engbrocks vom VN Lobberich führt die Radfahrer durch das Gebiet des Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Die Touren finden jeweils statt am 4., 11, 18., und 25. Januar. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Die Rückkehr ist für 19 Uhr geplant. Ältere Teilnehmer sind willkommen, die Gruppe passt das Tempo an. Wenn Lust auf Kaffee und Kuchen aufkommt, kehren die Radler unterwegs ein. Auskunft erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02153 / 3587.

(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Mittwoch, 27. Dezember


Gernot Voltz mimt den extremsten Finanzbeamten

Am Freitag, 12. Januar 2018, kann man sich in Nettetal auf den Besuch eines ganz besonderen Finanzbeamten freuen. Dann tritt dort in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich, um 20 Uhr Gernot Voltz alias Herr Heuser vom Finanzamt auf.

Der extremste Finanzbeamte Deutschlands ist wieder unterwegs. Herr Heuser hat die Ausstrahlung einer menschgewordenen Büroklammer, aber seine letzte Mission zielt auf die Ewigkeit: Die Anerkennung des deutschen Steuersystems als Weltkulturerbe. In Zeiten, in denen der Hochfrequenzhandel an den Börsen die Aktien schneller um den Globus schickt als ein Teilchenbeschleuniger, in denen in jedem Fertiggericht mehr Schadstoffe sind als in der Blutprobe eines Radprofis und in denen eine Beischlaf-App hilft, im entscheidenden Moment die richtigen Stellen zu finden, sehnen sich die Menschen nach Beständigkeit. Wer könnte diese besser bieten als die Steuer und wer wüsste das nicht besser als Herr Heuser. Seine Leidenschaft für den weltweit artenreichsten Paragrafendschungel ist ungebrochen.

Gernot Voltz schafft mit seiner Figur mühelos den Brückenschlag zwischen Kabarett und Comedy und wenn er dann als rappender Pepita-Hut über die Bühne fegt und in einem herzergreifenden Chanson von Alexandra seine Kindheit besingt, wird die nächste Steuererklärung zum unvergessenen Kulturerlebnis. "Versteuerst du noch oder lebst du schon" – ein kabarettistischer Freibetrag der besonderen Art.

Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 27,40 Euro erhältlich. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Auf dem Krippenweg durch Nettetal

(...) In der Alten Kirche in Lobberich ist das Jesuskind vermutlich aus Wachs und mehr als 100 Jahre alt. Gerne würde Voormans um weitere "Spielorte" erweitern. (...) "Das Spielwarengeschäft Leuf in Lobberich hat eine Krippe im Schaufenster stehen, die könnte man sich bei einem Spaziergang an den Feiertagen auch ansehen", sagt Voormans.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 23. Dezember


Friedensforscher feiern zweimal Weihnachten

Matthias und Beate Engelke aus Lobberich leben seit August in Kairo. Dort setzen sie sich für Frieden und das Miteinander der Religionen ein. Weihnachten feiern sie erst in der Heimat, dann in Ägypten. (...) Das Miteinander der Religionen, der Respekt vor anderen Bekenntnissen - für die Engelkes eine Selbstverständlichkeit, die sie schon in Nettetal praktizierten, der 59-Jährige in den zwölf Jahren als Pfarrer in Lobberich, die 56-Jährige als Vorsitzende des Fördervereins Flüchtlingshilfe.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wenn Flüchtlinge zu Freunden werden

Der Sport ist ein wichtiges Instrument zur Integration. Der FC Lobberich/Dyck hat mit Hilfe von Migranten eine Reserve gegründet. (...) In den beiden Männer-Mannschaften der Dycker sind 15 Flüchtlinge im Alter von 18 bis 44 Jahren dabei, die regelmäßig am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. "Da sind inzwischen Freundschaften entstanden. Fußball ist ein Teamsport, das sind unsere Kumpels", betont Pleuß.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 22. Dezember


Patienten hoffen auf Weihnachten zu Hause

Das städtische Krankenhaus am Sassenfelder Kirchweg in Lobberich ist über Weihnachten meistens deutlich leerer als sonst. "Wir versuchen, möglichst viele Patienten zu entlassen, damit sie zu Hause feiern können", sagt Betriebs- und Pflegedienstleiter Norbert Peffer. Die Personalplanung wird von Tag zu Tag angefertigt, für Notfälle stehen Mitarbeiter in Reserve.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 21. Dezember


Teilstück auf B509 in Nettetal freigegeben

Der Bauabschnitt auf der B509 in Nettetal von der Kreuzung Wilhelmshöhe/Dyck bis Kreuzung Dornbusch ist fertiggestellt und wieder für den Verkehr freigegeben. (...) Anschließend folgt der Bauabschnitt I a von Kreuzung "Wilhelmshöhe" bis "Am Schänzchen", wobei der Verkehr in Einbahnrichtung Boisheim auf der rechten Fahrbahnseite (Seite der BAB-Anschlussstelle) geführt wird. In diesem Abschnitt ist die Autobahn von Lobberich aus kommend noch zu erreichen, die Abfahrt ist nur in Richtung Boisheim möglich.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


B509: Teilstück für den Verkehr freigegeben – Bauarbeiten gehen im Januar weiter

Die Bauarbeiten auf der B509 gehen in die nächste Phase. Der Bauabschnitt von der Kreuzung Wilhelmshöhe/Dyck bis Kreuzung Dornbusch ist fertiggestellt und wieder für den Verkehr freigegeben. Die großräumige Umleitungsbeschilderung bleibt jedoch bestehen, da sie für den nächsten Abschnitt wieder benötigt wird. Die Plantafeln sollen abgedeckt werden. Zunächst erfolgt nun eine Winterpause bis zum 13. Januar 2018.

Anschließend folgt der Bauabschnitt I a von Kreuzung "Wilhelmshöhe" bis "Am Schänzchen", wobei der Verkehr in Einbahnrichtung Boisheim auf der rechten Fahrbahnseite (Seite der BAB-Anschlussstelle) geführt wird. In diesem Abschnitt ist die Autobahn von Lobberich aus kommend noch zu erreichen, die Abfahrt ist nur in Richtung Boisheim möglich. Dieser Abschnitt ist zunächst bis zum 18. Februar 2018 geplant. Im nächsten Abschnitt wird der Verkehr in die gleiche Richtung der Einbahnregelung auf der anderen Fahrbahnseite geführt, so dass dann die Anschlussstelle der Autobahn geschlossen wird. Voraussichtlich wird diese Maßnahme bis zum 18. März 2018 dauern.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Städtischer Beteiligungsbericht ist einsehbar

Der Bericht über die Beteiligungen der Stadt Nettetal für das Jahr 2016 ist erschienen. Die Stadt berichtet jährlich über die wirtschaftliche Lage der Gesellschaften, an denen sie mehrheitlich beteiligt ist. Dazu gehören insgesamt neun Gesellschaften, darunter die Stadtwerke Nettetal GmbH, die Baugesellschaft Nettetal und das Krankenhaus Nettetal GmbH, der NetteBetrieb und die NetteVitalGmbH. Dargestellt sind jeweils die Unternehmensziele, die wirtschaftliche Lage, die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung. Daneben werden Leistungs- und Kennzahlen, die Zusammensetzung von Geschäftsleitung und Aufsichtsräten sowie der Personalbestand erläutert. Der Bericht umfasst in diesem Jahr 87 Seiten und ist im Internet (www.nettetal.de) auf den Finanzseiten abrufbar oder im Rathaus während der allgemeinen Öffnungszeiten einsehbar.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Bürger zeigen ihr großes Herz

Auch die fünfte Weihnachtswunschbaumaktion war wieder ein voller Erfolg. 331 Kinder konnten in einer wunderschönen Atmosphäre in der Lobbericher Werner-Jaeger-Halle ein kleines Stück Weihnachten genießen und sich an ihren Geschenken erfreuen. Der Förderverein zur Unterstützung sozialer und diakonischer Maßnahmen der evangelischen Kirche Lobberich-Hinsbeck, die evangelische Kirchengemeinde Kaldenkirchen und die Mitarbeiter des Familienbüros der Stadt Nettetal bedanken sich deshalb herzlich bei allen Bürgern, die einen Wunschstern pflückten und einen Wunsch wahr machten. Durch die großzügige Teilnahme konnten alle Wünsche erfüllt und die Kinder glücklich gemacht werden.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Mittwoch, 20. Dezember


AfD-Politiker bald Blaue Fraktion

Die Nettetaler Politiker Manfred Schmitz und Dirk Schlomski werden zum 31. Dezember aus der AfD austreten, ihr Mandat aber behalten. "Wir wollen unsere Fraktion unter dem Namen Blaue Fraktion fortführen", sagte Schmitz. Auch der sachkundige Bürger Michael Bischofs wird die Partei verlassen.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 19. Dezember


Klassiker und kölsche Töne auf Trompete

Bei seiner Tournee "Kölsch Klassisch Advent & Weihnacht 2017" trat der Trompeter Bruce Kapusta im Seerosensaal in Lobberich auf, präsentiert von der KG Fidele Heide und dem Veranstalter Seerosen Event. Zusammen mit Chizuko Takahashi, Violinistin des Kölner Kammerorchesters, spielte er seine Lieblings-Weihnachtslieder - dazu gehörten fast alle bekannten deutschsprachigen Weihnachtslieder, jeder konnte mitsingen.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Pistors Fußballschule in der Werner-Jaeger-Halle

Ja, ist denn heut‘ schon wieder Weltmeisterschaft? Noch nicht, aber fast. Und Deutschland will den 5. WM-Stern auf dem DFB-Trikot. Höchste Zeit also für „Pistors Fußballschule – Projekt 5. Stern/Das WM-Spezial“, am Dienstag, 23. Januar, um 20 Uhr. Dann erleben „Fans und Vollamateure“ in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7 in 41334 Nettetal-Lobberich, die ultimative Show.

(Quelle: Nettetalaktuell)


Montag, 18. Dezember


Taxi Janssen: Belegschaft will ans Steuer

Bei einer Fahrerversammlung machen sich 50 Frauen und Männer Mut, das insolvente Unternehmen in eine bessere Zukunft zu führen. Gesucht werden Investoren. Vorwürfe gegen Insolvenzverwalter werden laut. (...) Jetzt, da "es ans Eingemachte geht", ist auch Gerd. B. in den Lobbericher Seerosensaal gekommen, um mal zu hören, wie es denn weitergeht. Der Schulbusfahrer, der zudem in den vergangenen Monaten auch bei Taxifahrten "Feuerwehr spielen musste", bangt wie 600 andere Frauen und Männer der Region um seinen Job - auch wenn es nur ein kleiner ist.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Politiker stimmen gegen höhere Versorgungsquote

Der Jugendhilfeausschuss ist dem WIN-Antrag auf Anhebung der Versorgungsquote für Kinder von drei Jahren bis zur Einschulung auf 100 Prozent nicht gefolgt. Man wolle sich lieber darauf konzentrieren, die bisherige Quote von 97 Prozent überhaupt zu erfüllen, hieß es in der jüngsten Sitzung. (...) Der Ausschuss lehnte den Antrag bis auf die Gegenstimme von Antragsteller Andreas Zorn (WIN) ab.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 16. Dezember


Staatsanwaltschaft prüft Betrugsvorwurf gegen Taxi Janssen

Die Insolvenz von Taxi Janssen beschäftigt nun auch die Krefelder Staatsanwaltschaft. Es geht um Betrug und Insolvenzverschleppung. "Wir prüfen, ob es einen Anfangsverdacht gibt", sagt Oberstaatsanwalt Axel Stahl. Sollte sich der erhärten, werde man Ermittlungen einleiten.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kabarettist Bernd Stelter wirbt für die Ehe

Kabarettist Bernd Stelter ist gerne verheiratet, und das seit 26 Jahren "am Stück und mit derselben Frau". Was liegt da näher, als die Themen Liebe und Ehe in einem Programm zu verarbeiten? (...) Während viele anderer Meinung seien, sei sein Credo: "Männer und Frauen passen zusammen. Eine Ehe macht Spaß und ist gesund." Es sei wissenschaftlich erwiesen, dass verheiratete Männer länger leben als Singles.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 15. Dezember


Mehrere Interessenten für Übernahme von Taxi Janssen

Für das insolvente Taxi-Unternehmen Janssen gibt es mehrere Kaufinteressenten. Man führe konkrete Übernahmegespräche, sagte gestern der Düsseldorfer Anwalt Axel Kleinschmidt, der das Insolvenzverfahren abwickelt. (...) Das Insolvenzverfahren für Taxi Janssen, dessen Fahrerzentrale in Lobberich (...) ist, wurde am 1. Dezember eröffnet.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wintereinbruch: Stadt verbraucht 60 Tonnen Salz

Im Silo des Baubetriebshofs lagerten vor dem Wintereinbruch rund 100 Tonnen Streusalz, verbraucht wurden mehr als 60 Tonnen. Die Stadt setzte auf städtischen Straßen bis zu vier große Streufahrzeuge ein, hinzu kamen vier Kleinschlepper für Geh- und Radwege. "Diese Kleinschlepper wurden 2016 mit neuen Schneeräumschildern ausgestattet, sodass die Räumarbeiten noch effektiver durchgeführt werden konnten", sagt van der Velden.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Einbrecher kamen durch die Terrassentür

In der Zeit zwischen Mittwoch, ca. 11.00 Uhr und Donnerstag, ca. 13.00 Uhr, brachen Unbekannte auf der Friedenstraße in ein Einfamilienhaus ein. Der/die Täter gelangten durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür in das Haus. Es steht noch nicht fest, ob etwas gestohlen wurde. Hinweise auf verdächtige Personen bitte über die Nummer 02162-377-0 an die Kripo in Viersen.

(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Sprechstunden des Versorgungsamtes

Elterngeld beantragen, den Schwerbehindertenausweis verlängern oder Beratungsangebote für Berufstätige mit einer Behinderung – diese Leistungen bietet das gemeinsame Versorgungsamt des Kreises Viersen und der Stadt Mönchengladbach an. Die offene Sprechstunde in Viersen findet jeden ersten Dienstag eines Monats statt. Die Mitarbeiter stehen von 8.30 bis 12.30 Uhr im Konferenzraum 5 des Forums am Kreishaus, Rathausmarkt 2, zur Verfügung.

Die Dienstags-Termine für das erste Halbjahr 2018 sind: 2. Januar, 6. Februar, 6. März, 3. April, 8. Mai und 5. Juni. Weitere Informationen unter Telefon 02161/250.

(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Wanderweg am Nettebruch bis kommende Woche geschlossen

Noch bis in die kommende Woche bleibt der Wanderweg A3 entlang der westlichen Seite des Nettebruches zwischen Nelsen-Mühle und der Fußgängerbrücke am Ende des Weges geschlossen. Nach Beschädigungen durch Nutrias müssen Teile des Weges wieder instand gesetzt werden.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Aktion 'Glühwürmchen': Kinder machen im Straßenverkehr auf sich aufmerksam

In der vergangenen Woche nahm die städtische Kindertageseinrichtung Bongartzstift in Zusammenarbeit mit der Polizei an der Aktion "Glühwürmchen" teil. Nicht nur Kindern fehlt die Fähigkeit, sich verkehrsgerecht zu verhalten. Vielfach mangelt es auch an der Aufmerksamkeit, die Autofahrer den Kindern widmen. Verkehrsteilnehmer, die täglich dieselbe Strecke fahren, beispielsweise den Weg zur Arbeitsstelle, nehmen Besonderheiten oder Veränderungen im Straßenverkehr oft nicht wahr. Kinder sind durch ihre geringe Körpergröße dabei am stärksten betroffen.

Diese Tatsache wollen Erzieher und Eltern zusammen mit der Polizei zum Anlass nehmen, um Autofahrer auf Kinder im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Um die Erkennbarkeit der Aktion zu erhöhen, waren die Kinder auffällig mit Warnwesten, Taschenlampen und Blinklichtern gekleidet. Trotz Schneeregen und Wind nahmen viele Eltern am frühen Morgen mit ihren Kindern an der Aktion teil. Zusammen mit Heinz-Dieter Bach, Verkehrssicherheitsberater der Polizei, machten sie am Caudebec-Ring und auf der Breyeller Straße auf sich aufmerksam.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 14. Dezember


Grüne wollen Elektrotransporter für Stadt

Sehr günstig und im Trend seien Streetscooter wie sie beispielsweise die Deutsche Post einsetzt. Sie seien emissionsfrei bei Schadstoffen und Lärm sowie weniger wartungsintensiv. Die Streetscooter hätten zwar nur eine Reichweite von knapp 90 Kilometern, sagt der Grünen-Sprecher, "in der Stadt würde das aber weitestgehend ausreichen".

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch 13. Dezember


Städtische Mitarbeiter im Dauereinsatz

Aktuell werden in den sozialen Medien Vorwürfe gegen den Winterdienst der Stadt Nettetal geäußert. Hierzu ist anzumerken, dass die Mitarbeiter des Baubetriebshofes während der Schneefälle im gesamten Stadtgebiet über 340 Stunden im Einsatz waren, die Großfahrzeuge jeweils 31 Stunden. Am vergangenen Montag wurde zudem ein Verstärkungsfahrzeug eingesetzt, um der Wetterlage Herr zu werden. Gestern und auch heute wurden die Straßen ebenfalls gestreut.

Wenn jedoch Flughäfen geschlossen werden, kreisweit keine Busse fahren und auch die Autobahn 61 zeitweise komplett verschneit ist, können auch Straßen in Nettetal mit Schnee bedeckt sein. Die Mitarbeiter des Baubetriebshofes sahen sich in vier Tagen drei außergewöhnlichen Wetterereignissen ausgesetzt. Diese waren auch durch ständige Überprüfung von Wettermeldungen so nicht vorhersehbar. Die Gesamtschneemenge wurde mit lediglich sechs Zentimetern angekündigt, tatsächlich waren es insgesamt jedoch eher 25 Zentimeter.

Im großen Silo des Baubetriebshofes lagerten vor dem Wintereinbruch auch in diesem Jahr rund 100 Tonnen Streusalz, verbraucht wurden mehr als 60 Tonnen. Die Mitarbeiter des Baubetriebshofes haben hier die Möglichkeit, selber Sole zu produzieren und bei Bedarf einzusetzen. Die Sole wird dem Streusalz kurz vor dem Verstreuen zugemischt, um so eine bessere Haftung auf der Straße und weniger Streuverluste zu gewährleisten.

Beim Wintereinbruch in der vergangenen Woche setzte die Stadt Nettetal auf städtischen Straßen bis zu vier große Streufahrzeuge ein, hinzu kamen vier Kleinschlepper, die auf Geh- und Radwegen eingesetzt wurden. Diese Kleinschlepper wurden im letzten Jahr mit neuen Schneeräumschildern ausgestattet, so dass die Räumarbeiten noch effektiver durchgeführt werden konnten. Um Fußgängerüberwege oder Kleinstellen und Bushaltestellen zu erreichen, setzte der Baubetriebshof zudem anstatt sechs diesmal zwölf Mitarbeiter ein, die auf diesen Flächen per Hand räumten und streuten.

Übrigens wird nur auf Fahrbahnen mit Salz und Sole gearbeitet. „Nebenanlagen werden aus ökologischen Gründen ausschließlich mit abstumpfenden Materialen gestreut", erklärt Ronald van Zanten, Leiter des Baubetriebshofes. Insgesamt wurden während des Wintereinbruchs dazu 50 Tonnen Split aufgebracht. Für die Räumung der Kreisstraßen indes ist die Straßenmeisterei des Kreises Viersen zuständig, für freie Fahrt auf den Autobahnen der Landesbetrieb Straßenbau NRW.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


"Freundlicher Helfer" stiehlt Seniorin die Handtasche

Am Mittwoch, gegen 12.30 Uhr, lud eine 82-jährige Viersenerin auf dem Parkplatz des Aldi Marktes auf der Süchtelner Straße in Lobberich ihren Einkauf in den Kofferraum ihres Autos. Ein ca. 25 Jahre alter Mann bot ihr an, ihr beim Einladen zu helfen. Als die Seniorin dies dankend ablehnte, griff sich der Mann die Handtasche der Dame aus dem Einkaufswagen und lief in Richtung Lobbericher Innenstadt weg. Der Mann ist ca. 1,80 Meter groß, hat dunkle Haare, eine schmale Statur und ein schmales Gesicht. Möglicherweise trug er eine grüne Jacke und eine weiße Hose. Hinweise auf den Dieb bitte an die Polizei Viersen unter 02162/377-0.

(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Lobbericher Wasserturm steht zum Verkauf

Sommerfeld will den Wasserturm zwar verkaufen, aber er liegt ihm noch immer am Herzen. Von seinem Wohnhaus in Lobberich aus kann er ihn sehen. Damit auch andere Freude daran haben, macht er im Winter von 18 bis 23 Uhr und im Sommer von 20 bis 24 Uhr die Lichter am Kopf des Turms an. "Damit kann ich ein bisschen Freude bringen", sagt er.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

=> https://www.immobilienscout24.de/expose/95317373#/


Stadt will mangelhafte Radwege ausbessern

Zu den Radwegen, die (...) Mängel aufweisen, gehört beispielsweise der Weg entlang der Kempener Straße in Lobberich. Wurzeln hätten den Asphalt aufgebrochen, berichtete der Betriebshofleiter. Die Stellen sollen aufgefräst und noch im Winter bearbeitet werden. Die Stadt setze in diesen Fällen wie etliche andere Kommunen auf das Auffüllen der Löcher mit Split, sagte van Zanten.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 11. Dezember


Neue Wohnungen am Niedieckpark in Lobberich

Straßen und Wege sind fertig, die Lampen und Pfosten für den östlichen Abschlusszaun stehen, auch Bäume sind schon gepflanzt. (Nur) Ein 2100 Quadratmeter großes Areal an der Kempener Straße ist noch nicht verkauft. Dort könnte ein Mehrfamilienhaus entstehen.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Primus Lobberich macht es spannend

Der TV Lobberich behauptet seine Spitzenposition in der Handball-Verbandsliga. Die Lobbericher siegten in einem knappen Spiel 26:25 (15:12) bei der HSG RW Oberhausener TV. (...) Felix Himmel, mit neun Toren erneut der erfolgreichste Werfer seiner Mannschaft, sorgte mit dem 26:24 in der Schlussminute für die endgültige Entscheidung. "Wir haben es dann souverän gelöst", sagte Trainer Christopher Liedtke. Er sprach von einem "von vorne bis hinten verdienten Sieg".

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TVL-Frauen gegen Königshof mit starkem Auftritt

Die Handballfrauen des TV Lobberich bleiben in der Oberliga in der Erfolgsspur und gewannen das Spitzenspiel gegen die DJK Adler Königshof daheim hochverdient mit 30:24 (19:14). "Ich bin sehr zufrieden mit der Vorstellung meiner Mannschaft", freute sich der Lobbericher Trainer Marcel Schatten. "Insbesondere die Art und Weise wie der Sieg zustande kam, war wirklich bemerkenswert."

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Jetzt schon vormerken: Johann König kommt 2018

Ein Termin im Oktober des kommenden Jahres wird für die meisten Menschen gedanklich noch ganz weit weg sein. Wenn es ein besonderer Termin wie der Auftritt von Johann König in Nettetal ist, sollte man ihn sich vielleicht doch jetzt schon ganz fest notieren. Oder sich schnell Eintrittskarten sichern, denn der Vorverkauf hat bereits begonnen. Johann König kommt am Mittwoch, 10. Oktober 2018 um 20 Uhr in die Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich. Das neue Soloprogramm, mit dem er ab Herbst 2018 auf Tournee geht, heißt "Jubel, Trubel, Heiserkeit".

Johann König steht mitten im Leben: Er hat drei Kinder gezeugt, zwei Bäume gepflanzt und ein Haus gebaut. Die nächsten Aufgaben drängen sich also quasi auf: Er muss den Auszug der Kinder vorbereiten, die Bäume fällen und das Haus verputzen. Gleichzeitig steht er aber auch mitten neben dem Leben. Im neuen Programm stellt er die drängenden Fragen der Gegenwart: Wenn die Kinder durch ihren immensen Fleisch-, Spielzeug- und Gummistiefel-Bedarf die Ressourcen des Planeten frühzeitig verballern, sind dann die Eltern raus aus der Verantwortung für ihre Zukunft? Welche Auswirkungen auf den weltweiten Aktienmarkt hätte es, wenn alle Menschen gleich wären und man die Begriffe Konsum und Moral tauscht? Welcher Tag ist heute? Das neueste Bühnenstück des Ausnahme-Cholerikers ist auch das bisher famoseste: Kühl in der Analyse, warm in der Poesie, heiß in der Darbietung.

Eintrittskarten sind zum Preis von 28,25 Euro online unter www.reservix.de erhältlich. In Nettetal kann man die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen erwerben.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Kreis Viersen: Weitere witterungsbedingte Unfälle- Polizei mahnt zu angepasster Fahrweise

Kreis Viersen: (ots) - Weitere 15 witterungsbedingte Unfälle schlugen seit Samstag, 16:00 Uhr, bis Montag, 10:00 Uhr, im Kreisgebiet zu Buche. Meist blieb es bei Blechschäden, in einigen Fällen indes gab es auch Verletzte. Gegen 11:40 Uhr am Sonntag fuhr der Fahrer eines niederländischen Pkw auf der Düsseldorfer Straße auf den vor ihm an einer roten Ampel wartenden Pkw eines 41-jährigen Süchtelners auf. Die Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der Fahrer des Pkw stieg kurz aus und teilte mit, dass er schnellstmöglich ins Krankenhaus müsse. Dort wurde auch das unfallbeteiligte Fahrzeug angetroffen. Der Fahrer indes blieb unauffindbar. Die Ermittlungen wegen Verdachts der Unfallflucht dauern an. Mit Sommerreifen fuhr am Sonntag, gegen 11:50 Uhr, auf der Lobbericher Straße ein 28-jähriger Autofahrer aus Neuss auf ein vor ihm verkehrsbedingt wartenden Pkw eines 39-jährigen Nettetalers auf.

Während die dabei leicht verletzte zwölfjährige Tochter des Nettetalers im Krankenwagen versorgt wurde, fuhr ein bislang Unbekannter hinten auf dem Krankenwagen auf. Der Fahrer des weißen Sprinters stieg kurz aus, betrachtete den Rettungswagen, der eine leichte Beschädigung am Heck davon getragen hatte, und fuhr dann weiter. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt das VK Viersen unter

der Rufnummer 02162/377-0 entgegen. Gegen 12:05 Uhr am Sonntag geriet der 43-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus Brüggen auf der Straße Stapp auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte vor einen Straßenbaum. Er verletzte sich leicht. Leicht verletzt wurde auch die Beifahrerin in einem Pkw, den ein 65-jähriger Mann aus Waldfeucht steuerte. Vermutlich aufgrund der Schneeglätte kam der Autofahrer am Sonntag, gegen 15:15 Uhr, ins Rutschen. Er befuhr die B 221 in Richtung Niederkrüchten.

Mit neuen Schneefällen sind auch zur Stunde die Straßenverhältnisse im Kreisgebiet winterlich. Fahren Sie daher nur mit Winter- bzw. Allwetterreifen und passen Sie Ihre Geschwindigkeit den schneeglatten Fahrbahnen an. Die angemessene Geschwindigkeit liegt dabei teilweise deutlich unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit!.

(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Sonntag, 10. Dezember


Adventsmarkt:

Der Nikolaus erzählt den Kleinsten aus seinem Leben

Nikolaus

Foto: Lobberland e.V.

Das Kirchencafe wartet auf Gäste

cafe

Foto: Lobberland e.V.


Zu Besuch beim Wenkbüll…

– Romantischer Adventsmarkt in Lobberich –

Von Freitag bis zum heutigen Sonntag fanden viele große und kleine Besucher ihren Weg zum Lobbericher Adventsmarkt. Nicht nur die fröhlich bunte Dekoration sowie stimmungsvolle Lichter stimmten vorweihnachtlich ein – dazu gab es auch noch Schnee!

(Quelle: Nettetalaktuell)


Samstag, 9. Dezember


In der Nacht auf Samstag: Der erste Schnee ist gefallen

Schneemann

Foto: Lobberland e.V.


Weihnachtsstimmung in Lobberich

Gemütlich, festlich und bunt ist es an diesem Wochenende im Lobbericher Ortskern. Gestern Abend hat der neunte Adventsmarkt auf dem Alten Markt eröffnet.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ab 2018 höhere Friedhofsgebühren

Die Friedhofsgebühren in der Stadt Nettetal werden im kommenden Jahr steigen. Dies sieht die Gebührensatzung vor, die der Betriebsausschuss am Mittwoch beschlossen hat. Grund dafür sind neue Kostenkalkulationen.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 8. Dezember


Verdiente Mitglieder beim MGV Hoffnung

Die Chorgemeinschaft Männergesangverein (MGV) Hoffnung Lobberich und MGV Liedertafel Breyell hat bei ihrer diesjährigen Cäcilienfeier im Hotel Stadt Lobberich ihre langjährigen Mitglieder geehrt: Kassierer Erwin Heesen (25 Jahre, MGV Hoffnung), Helmut Hoefer (25 Jahre), Josef Schrömges (70 Jahre) und Kassierer Arno Bayer (50 Jahre, beide MGV Liedertafel).

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Bernd Stelter:

"Die Holländer sind viel cooler als wir"

Am Donnerstag, 14. Dezember, 20 Uhr, tritt Bernd Stelter in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich auf. Mit der Rheinischen Post sprach er vorab über die Ehe, die Niederlande, Politik, das Campen und seine Pläne für das nächste Jahr.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Schwere Auswärtsaufgabe für Lobberich

Handball: Beim RWOTV in Oberhausen ist der Tabellenführer am Samstag um 19.30 Uhr gefordert. Der Fünfte ist ein gefährlicher Gegner.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Spitzenspiel bei den Handballfrauen

Nach der vierwöchigen Pause erwarten die Handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga die DJK Adler Königshof zum Spitzenspiel, treffen doch der Tabellenzweite und -fünfte aufeinander. Lobberich geht mit dem Selbstbewusstsein von fünf Siegen in Folge in die Partie. "Wir sind leicht favorisiert", glaubt Trainer Marcel Schatten.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Bücherei-Leiter verabschiedet sich in den Ruhestand

Eine Ära ging zu Ende: "Es war eine schöne Zeit, ich war gerne dabei und das in einem sehr netten Team", sagte Werner Traut aus Lobberich, der 27 Jahre lang ehrenamtlich die Katholische Öffentliche Bücherei St. Sebastian Lobberich leitete. Gestern Abend wurde er im Generationentreff Doerkesstuben von Pfarrer Günter Wiegandt und dem Team verabschiedet.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Winterliche Wanderung

Ein bisschen Bewegung nach den Feiertagen bietet der Naturpark-Schwalm-Nette mit einer Wanderung am Donnerstag, 28. Dezember. Von 10 bis 13.30 Uhr führt Markus Heinen vom Naturschutzhof Nettetal die Gruppe rund um die Netteseen. Die Teilnehmer sehen gefiederte Wintergäste und können Spuren des Bibers entdecken. Treffpunkt ist am großen Spielplatz des Windmühlenbruchs in Lobberich. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 20. Dezember unter der Telefonnummer 02153 / 89374.

(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Donnerstag, 07. Dezember


Textilmuseum aus Hinsbeck nach Lobberich?

Das Kuratorium der Stiftung hat darum den aus Lobberich stammenden und heute in Willich-Anrath ansässigen Architekten Norbert Rennen beauftragt, mögliche neue Standorte aus fachlicher Sicht zu überprüfen. Das sind der Naturschutz- und der Bongartzhof (beide in Lobberich) sowie ein Anwesen, das der Verkehrs- und Verschönerungsverein Hinsbeck benannt hat.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Adler-Damen in Lobberich vor schwerer Aufgabe

Eine ganz schwere Partie steht am Sonntag (13.45 Uhr) für die Damen der Adler Königshof auf dem Programm. Für die Mannschaft von Dieter Schölwer geht es dann nämlich zum TV Lobberich. Das junge Team des TVL ist gerade offensiv sehr gefährlich und gehört zu den torhungrigsten der Liga.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 6. Dezember


Kunst mit Herz

Acryl-Bilder und Filz-Objekte sind Markenzeichen des Künstler-Ehepaares und Salvatore Minten aus Lobberich. Besonders wichtig sind ihnen soziale Projekte.

(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Pedelecfahrerin bei Zusammenstoß mit Fußgänger leicht verletzt

Am Dienstag, gegen 17.40 Uhr, überquerte ein 16-jähriger Fußgänger aus Lobberich die Straße 'Am Schlibecker Berg'/B 509. Dabei wollte er den Fuß-/Radweg in Richtung eines Feldweges überqueren. In der Dunkelheit achtete der Jugendliche vermutlich nicht auf eine 52-jährige Grefratherin, die mit ihrem Pedelec auf dem Radweg fuhr. Beide stießen zusammen, die Radfahrerin verletzte sich leicht. In einem Krankenhaus wurde sie ambulant behandelt.

(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Kulturkreis Nettetal feiert 2018 Jubiläum

Der erste, den der Kulturkreis der Wirtschaft (KdW) Nettetal 1993 auf die Bühne der Werner-Jaeger-Halle holte, hatte es in sich: Vicco von Bülow, besser bekannt als Loriot. (...) Anfangs sei die Ausrichtung des KdW noch unklar gewesen, erinnert sich Vorsitzender Reinhard Klumpen. Erst 1996 habe man festgelegt: Die Musik soll der Schwerpunkt sein, "für alle, in allen Facetten", sagt Klumpen.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 5. Dezember

Adventliche Beleuchtung am "Stern"

Adventsbeleuchtung

Foto: Lobberland e.V.


Kaya Yanar kommt nach Lobberich

am Freitag, dem 23.02.2018 um 20.00 Uhr kommt einer der ganz Großen der deutschen Comedy-Szene in die Werner-Jaeger-Halle. Sein topaktuelles Programm der Live-Tour 2018 heißt: Ausrasten! - Für Anfänger.

Leben wir in einer Zeit, die so stressig ist, dass man ausrasten muss, um halbwegs gesund in der Birne zu bleiben? Und wenn ja, wie macht man das am besten? Warten, bis einem alles zu viel wird und dann auswandern, Burn-Out Amok?

Natürlich nicht! Mach es wie Kaya! Ausrasten, aber mit Stil, Eleganz und vor allem: Humor!

Ausrasten für Anfänger" - 2 Stunden Lebenshilfe mit Doktor Yanar auf eine besondere Art und Weise: Witzig, Intelligent, Humorvoll, selbstironisch und zum AUSRASTEN! lustig.

Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 28,50 € erhältlich.

Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Montag, 4. Dezember


Lobbericher Schüler schmücken Weihnachtsbaum in Berlin

... mit selbstgebasteltem Christbaumschmuck.

(Quelle: European News Agency)


Faszinierend: Wie ein Griesgram gütig wird

Am schlimmsten ist das Ende. Einfach, weil es das Ende ist. Weil danach nichts mehr kommt. Außer Rührung und Ergriffensein, außer tosendem Beifall und Bravo-Rufen. Dabei hätte man es gern länger erlebt, das Bühnenstück "Eine Weihnachtsgeschichte" nach Charles Dickens, das das Theater unterm Dach seit Freitag an fünf ausverkauften Abenden in der Alten Kirche in Lobberich zeigt.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Bühnenbild

Foto: Lobberland e.V.


Große Freude an kleinen Eisenbahnen

Zahlreiche historische Modellbahnen, die es in dieser Fülle bisher noch nicht zu sehen gab, hatte Ralf Nolde von den Rokal-Freunden Lobberich für eine Ausstellung im Parkstübchen Hinsbeck zum deutschlandweiten "Tag der Modelleisenbahn" zusammengetragen. Diese wurden in den 1960er Jahren von den Modellbau-Experten Manfred R. Lünenschloss und Walter Diller für die Firmen Arnold und Rokal als Ausstellungsanlagen erstellt.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Elegantes für den erlesenen Geschmack

Das Angebot von Michael Sachs, Breyeller Straße: Zigarren Tabek, Whiskeys, Rum, Grappa

(Quelle: Nettetalaktuell)


Samstag, 2. Dezember


Neues Spielmobil steht heute auf dem Doerkesplatz

Fast anderthalb Jahre, nachdem der alte Mercedes-Sprinter mitsamt Equipment im Juni 2016 gestohlen worden war, präsentieren Simon Henkes vom katholischen Kirchengemeindeverband und Streetworker Friedel Plöger von der evangelischen Kirchengemeinde heute den neuen Wagen gleichen Modells. Zwischen 10 und 13 Uhr halten sie damit am Doerkesplatz in Lobberich und lassen Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren malen, basteln und Gesellschaftsspiele testen.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Stimmungsvolle Lichter zum Advent

Pünktlich zum ersten Adventswochenende läuteten die Kinder der Kindertagesstätte Bongartzstift stimmungsvoll die Vorweihnachtszeit ein. Romantische Dekoration zierte die Wände, Fenster und Tische, und im Eingang stand ein festlich dreinblickender, großer Nikolaus wie zur persönlichen Begrüßung eines jeden neuen Gastes.

(Quelle: Nettetalaktuell)


Einladung zum Tag der offenen Tür am WJG

Am Samstag, 9. Dezember, 10 bis 13 Uhr, findet am Wener-Jaeger-Gymnasium, An den Sportplätzen 7, 41334 Nettetal, der Tag der Offenen Tür statt. An diesem Tag sind alle Interessierten, vor allem aber Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 und deren Eltern und Erziehungsberechtigten eingeladen, das Gymnasium näher kennenzulernen. Aber auch Schülerinnen und Schüler, die in unsere Jahrgangsstufe EF in die gymnasiale Oberstufe eintreten wollen, sind herzlich willkommen und können sich beraten lassen sowie die Schule näher kennenlernen.

(Quelle: Nettetalaktuell)


Freitag, 1. Dezember


Ein Schmuckstück von Adventskranz

Ein selbst gemachter Adventskranz ist etwas ganz Besonderes. Das hat sich auch das Team vom Möbelhaus Busch in Lobberich gedacht und bietet seit nunmehr drei Jahren einen Workshop dazu an. "Er wird mehr als nur gut angenommen, und es gibt immer eine Warteliste", sagt Katrin Busch. 16 Frauen trafen sich jetzt im Möbelhaus, um mit einem achtköpfigen Betreuerteam ihren persönlichen Adventskranz zu gestalten.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mit der RP zu Kabarettist Kai Magnus Sting

Der Duisburger Kabarettist Kai Magnus Sting tritt am kommenden Donnerstag, 7. Dezember, 20 Uhr, mit seinem Programm "Sonst noch was?! - Von den komischen Dingen und anderen großen Kleinigkeiten" in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7 in Lobberich, auf. Karten (17 Euro) gibt es im Internet (www.nettetheater.de) sowie bei der Nettekultur, Doerkesplatz 3, Telefon 02153 8984141, E-Mail: nettekultur@nettetal.de.

(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Weihnachtsbaum vom Niederrhein steht im Bundestag

Lobbericher Schüler begleiteten die Nordmanntanne nach Berlin

Der Weihnachtsbaum aus dem Naturpark Schwalm-Nette ist gut im Deutschen Bundestag angekommen. Rund 20 Kinder der Katholischen Grundschule Lobberich haben die über sechs Meter lange Nordmanntanne aus Brüggen nach Berlin begleitet. Dort steht er geschmückt im Paul-Löbe-Haus.

Der stellvertretende Bundestagspräsident Thomas Oppermann, Bundes-Umweltministerin Barbara Hendricks aus Kleve sowie die beiden Kreis Viersener Bundestagsabgebordneten Uwe Schummer und Udo Schiefner nahmen den Baum in Empfang. Die Kinder vom Niederrhein sangen Weihnachtslieder und führten ein kleines Theaterstück auf. Anschließend konnten sie bei einem Rundgang einen kindgerechten Blick hinter die Bundestagskulissen werfen.

Der Verband Deutscher Naturparke (VDN) hatte in diesem Jahr den Naturpark Schwalm-Nette ausgewählt, die Tanne für den Bundestags zu stellen. VDN-Vizepräsident Friedel Heuwinkel und Michael Puschmann, Geschäftsführer des Naturparks Schwalm-Nette, begleiteten die Gruppe nach Berlin.

(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Schnäppchenjagd beim letzten Fundverkauf im Jahr 2017

Am Samstag, 9. Dezember 2017, findet in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Bürgerservice der Verkauf von Fundsachen statt. Während der normalen Öffnungszeiten können die Fundgegenstände erworben werden, die nach sechs Monaten nicht an den Verlierer zurückgegeben werden konnten und vom Finder nicht beansprucht werden.

Verkauft werden 18 Fahrräder, 20 Handys, 18 Brillen, acht Kleidungsstücke, zehn Taschen, fünf Geldbörsen, 30 Schmuckstücke, elf Uhren, zwei Fahrradtachos, ein Fahrradcomputer, ein ipod, ein mp3-Player, ein Rückentrainer sowie ein Eisenbahnset aus Holz.

Der Verkauf findet im Eingangsbereich des Rathauses, Doerkesplatz 11, statt. Um Missverständnissen vorzubeugen wird darauf hingewiesen, dass die Fundsachen in dem Zustand verkauft werden, wie sie aufgefunden wurden. Die Gegenstände sind weder auf Funktion überprüft noch gereinigt oder repariert. Es wird keinerlei Garantie gewährt, die Sachen können nach dem Erwerb nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Autofahrerin prallt gegen Baum und verletzt sich leicht

Am Freitag, gegen 05:20 Uhr, befuhr eine 23-jährige Nettetalerin in Lobberich die Dornbuscher Straße (L 388) in Richtung Süchteln. Auf nasser Fahrbahn geriet das Auto ins Schlingern. Die Nettetalerin versuchte gegenzulenken, wobei das Auto nach rechts von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Durch den Aufprall verletzte sich die 23-jährige leicht und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Das Auto musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Einbruch in Mehrfamilienhaus: Täter hebeln Tür auf

Im Zeitraum zwischen Sonntag, 14:00 Uhr, und Donnerstag, 14:00 Uhr, hebelten unbekannte Täter in Lobberich auf der Straße 'In der Loeheide' eine Balkontür auf. Nach einer ersten Bestandsaufnahme entwendeten die Täter nichts. Hinweise zu verdächtige Personen und Geräusche erbittet das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 02162/377-0.

(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de(eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: November 2017

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung