Nachrichten
März 2017

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:



24./25./26. März 2017
Text-Tanz-Licht

28. März, 19.00 Uhr:
Ortstermin "Gaslicht"
Turnhalle Sassenfelder Schule


30. März 2017
Rheinisches Variete



Wocheninfo
der kath Pfarrgemeinde



29. April: Jördis Thielsch
in der Alten Kirche


10. Mai 2017
Jürgen von der Lippe


21. Mai: Fink Körner
in der Alten Kirche


Mittwoch, 22. März


Immer noch zu viel Nitrat im Boden

Was da Ende Januar von Nordwesten her herüber wehte, drang einer Lobbericherin nicht nur unangenehm in die Nase. (...) Dass es in Deutschland ein Gülleproblem gebe, meint Guido Gahlings, Vorsitzender des Umweltausschusses. (...) Bei zahlreichen Wasserwerken müsste das Grundwasser mehrerer Brunnen "verschnitten" werden, damit der in der Trinkwasserverordnung festgelegte Grenzwert von 50 Milligramm Nitrat pro Liter im später abgegebenen Trinkwasser überhaupt eingehalten werden kann.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Klassische Streiche von Max und Moritz erleben

Klassische Streiche von "Max und Moritz" sind am Mittwoch, 29. März, 15 Uhr, in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7 in Lobberich zu sehen. Die Theaterfassung des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel ist für Kinder ab fünf Jahre geeignet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 20. März


Aussstellung der Künstlergruppe Sirius in der Städtischen Galerie im Rathaus

vom 07.04.2017 bis zum 20.05.2017 stellt die Künstlergruppe Sirius ihre Arbeiten zum Thema Neue Lebensweisheiten in der Städtischen Galerie im Rathaus aus. Die Ausstellung wird am Freitag, dem 07.04.2017 um 18.00 Uhr eröffnet.

Die Künstlergruppe Sirius wurde 2010 von der "Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung im Kreis Viersen e. V." initiiert. Seitdem ist für die Künstlergruppe sonntags Kreativtag im Atelier Minten. Zeichnen, Malen, Gestalten oder Skulpturen schaffen - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. (Flyer)
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Benefizabend für das Kinderhaus Viersen am 8. April

Kempen. Spaß und gute Laune verspricht eine Riesen-Party mit regionalen Showgrößen im Seerosensaal in Lobberich. Und nicht nur das: "Unser Benefiz-Festival veranstalten wir zugunsten des Viersener Kinderhauses"
Info: Veranstaltung am Samstag, 8. April, ab 15 Uhr unter dem Motto "Stars und Sternchen für das Kinderhaus Viersen" - Tickets unter 0162 8731590. www.raumpflegedienst-sternchen.de.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Anwohner kämpfen für Gaslicht

Am Windmühlenweg in Lobberich gibt es Ärger über Gaslaternen, die immer wieder defekt sind. Die Anwohner fordern eine Reparatur. Laut Stadtwerken ist nur eine provisorische Lösung möglich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

richtigstellende Kommentare hier:


NABU startet Werbeaktion

Unterstützer für lokale Natur- und Artenschutzprojekte gesucht


Auf den Fotos im Anhang sind zu sehen sind, von links nach rechts: Heinz Tüffers (NABU-Naturschutzhof-Mitbegründer), das NABU-Werbeteam: Boris Faupel, Jascha Hanke, Erika Neufeld und der Geschäftsführer der NABU-NRW-Landesgeschäftsstelle Bernhard Kamp.

Am heutigen Montag startet eine große Werbeaktion für neue Mitglieder im Kreis Viersen, zunächst in Nettetal.

Der Natur- und Artenschutz braucht dringend Unterstützung, daher freuen sich die örtlichen NABU-Mitglieder über den Einsatz eines sympathischen Werbeteams, das ab heute im Nettetaler Raum neue, gerne auch aktive Unterstützer suchen wird.

Die Aktivitäten des NABU sind vielfältig und reichen von Naturschutz über den Erhalt der Artenvielfalt, die Pflege von Biotopen bis zum Engagement für Regenerative Energien.

Zahlreiche Beispiele sind auf dem NABU-Naturschutzhof in Lobberich erlebbar, für den auch tatkräftige neue Mitglieder gesucht werden. Aber auch wer nur passiver Unterstützer sein möchte, ist herzlich willkommen, denn Naturschutz kostet Geld, und unsere Aktivitäten benötigen dafür viele neue Unterstützer. Deshalb hoffen wir zu den jetzigen Mitgliedern des NABU in der Region möglichst viele neue hinzuzugewinnen.

Bei dem Team, das für den NABU unterwegs ist, handelt es sich um Studenten, die sich bei einer vom NABU beauftragten Agentur beworben haben, um für eine gemeinnützige Organisation wie den NABU Mitglieder zu gewinnen.

Die Studenten sind an ihrer Kleidung mit dem NABU-Logo und dem mitgeführten Werberausweis erkennbar. Sie nehmen kein Bargeld an.

(Quelle: Naturschutzhof)


Samstag, 18. März


Ausschreibung für die Jaeger-Halle wird vorbereitet

"Wir wollen die Halle erlebbarer machen", sagte Schönfelder. Neben dem Umfeld mit Grün und Pflaster gehe es um eine bessere Eingangssituation. Ein wichtiger Aspekt sei Barrierearmut: "Barrierefreiheit wird uns dort nicht vollständig gelingen", räumte Schönfelder ein. Zudem soll der Bereich für das Catering optimiert werden, auch die Flächen für die Ausstellung sollen überplant werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Osterferien-Programm für junge Sportler und Naturforscher

Der Nabu-Naturschutzhof, Sassenfeld 200, bietet für Kinder zwischen vier und neun Jahren verschiedene Tagesaktionen an. (...) Das komplette Programm ist auf der Internetseite des Nabu Krefeld-Viersen zu finden oder direkt am Naturschutzhof in Lobberich einsehbar.

Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren können vom 10. bis 13. April in der Arche Lobberich betreut werden. (...) Die Nachfrage ist derart groß, dass die vorhandenen 15 Plätze bereits vergeben sind.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 17. März


Pkw-Aufbrecher schlagen Scheibe ein und stehlen Geld

In der Nacht zu Freitag, zwischen 04:00 Uhr und 04:30 Uhr, brachen Unbekannte in einen Pkw auf der Bleichstraße ein. Nachdem die Täter vergeblich an verschiedenen Türen hebelten, schlugen sie Scheibe der Fahrertür ein und stahlen das Portemonnaie. Neben persönlichen Gegenständen erbeuteten die Täter Bargeld. Hinweise auf mögliche Täter bitte an die Polizei Viersen unter der Rufnummer 02162/377-0. Immer wieder brechen Diebe Autos auf, um Taschen, mobile Navigationsgeräte und Geldbörsen zu stehlen. Ihr Auto ist kein Tresor! Nehmen Sie bitte alle Wertgegenstände mit, wenn Sie Ihr Auto verlassen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde )


TV Vorst erwartet den TV Lobberich

Oberliga. Handball: Viele Duelle werden zwar oftmals unnötig hochstilisiert, der anstehende Vergleich mit dem TV Lobberich (Sa. 19.30 Uhr) ist jedoch moderat ausgedrückt nicht ganz unwichtig. Ein Blick auf die Tabelle reicht aus, um die Bedeutung des Derbys hervorzuheben. (...) Das Nachbarschaftsduell steht im Zeichen des Abstiegskampfes.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Über freie Jobs in den Niederlanden informieren

Am Mittwoch, 29. März, veranstaltet die Agentur für Arbeit Krefeld/Kreis Viersen in der Zeit von 9 bis 12 Uhr im Haus Seerose in Lobberich eine grenzüberschreitende Stellenbörse. Neben grundsätzlichen Informationen zum niederländischen Arbeitsmarkt sowie Antworten auf Fragen zu Steuer, Sozialversicherung und Arbeitsrecht gibt es die Möglichkeit, direkt mit den Arbeitgebern, die neue Mitarbeiter für offene Stellen suchen, Gespräche zu führen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 16. März


Satzungsbeschluss über den Bebauungsplan
Lo-264 „Westlich Obere Färberstraße“

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 7. Februar den Bebauungsplan Lo-264 „Westlich Obere Färberstraße“ als Satzung beschlossen. Der Bebauungsplan Lo-264 „Westlich Obere Färberstraße“ wird mit der dazugehörigen Begründung während der Dienststunden, und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr bei der Stadt Nettetal, Fachbereich Stadtplanung, Rathaus Lobberich, Doerkesplatz 11, zu jedermanns Einsicht bereitgehalten. Über den Inhalt wird auf Verlangen in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 Auskunft erteilt.

Das Plangebiet liegt nördlich des Lobbericher Zentrums auf der Westseite der Färberstraße. Es ist weitgehend identisch mit Mischgebieten im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Lo-250 „Niedieck-Park“ und nimmt Teil an der Rahmenplanung für die ehemaligen Industriebereiche der Firmen Longlife und Niedieck.

Mit der Rechtskraft des Bebauungsplanes Lo-264 „Westlich Obere Färberstraße“ tritt der Bebauungsplan Lo-250 für diesen Bereich außer Kraft. Der Bebauungsplan Lo-264 „Westlich Obere Färberstraße“ tritt mit Ablauf des Erscheinungstages des Amtsblattes des Kreises Viersen, in dem diese Bekanntmachung veröffentlicht wird, in Kraft.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)



Hennes Bender in der Werner-Jaeger-Halle

Am Samstag, 25. März, tritt der bekannte Bochumer Kabarettist Hennes Bender um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, 41334 Nettetal-Lobberich, auf. Sein Programm heißt „Luft nach oben“.

Auf seiner neuen Tour präsentiert sich der quirlige Komiker aus dem Ruhrgebiet wieder wie er leibt und lebt. Dabei hat der „Hobbit auf Speed“ auch in seinem verflixten siebten Programm wie stets viel Luft nach oben, misst er doch nach neuesten Messungen 1,62 Meter

Der Titel bedeutet aber auch, dass immer noch „was geht“, noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und noch immer reichlich Spiel an der Stellschraube des alltäglichen Irrsinns ist. Sogar in Zeiten wie diesen, in denen sich im Vergleich zu aktuellen Nachrichten selbst „The Walking Dead“ wie eine liebenswerte Zukunfts-Utopie ausnimmt, lässt sich sagen: Da ist noch Luft nach oben, noch ist der Drops nicht gelutscht, kein Kind in den Brunnen gefallen oder aller Tage Abend! Denn Bender nimmt sich die Narrenfreiheit und geht ran, beißt sich fest, kaut drauf rum, schwadroniert, powert und pulvert, wie gehabt ganz nah am Publikum, mit beiden Beinen auf der Bühne und dem Kopf in den Wolken.

Oft wird Hennes gefragt, was das Publikum bei seinen Auftritten erwarten darf. Ganz einfach: Einen umtriebigen, auf Radau gebügelten gesellschaftskritischen Kabarettisten mit latentem Hang zum Unfug und einer popkulturellen Verstrahlung, die von Shakespeare bis Spongebob reicht.

Auch wenn Hennes Bender im Laufe der Tour die Fünfzig erreichen wird, kann von Altersmilde keine Rede sein. Wer etwas anderes erwartet ist auf dem Holzdampfer.

Eintrittskarten sind zum Preis von 25 Euro bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de oder über die Web-Site www.unnormal-entertainment.de erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Ausschüsse beraten heute über die Werner-Jaeger-Halle

Heute Abend um 18 Uhr beschäftigen sich die Mitglieder des Nettetaler Kultur- und die des Sportausschusses nochmals gemeinsam mit der Instandsetzung der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich. Dabei geht es insbesondere um Details der "nutzwerterhöhenden Sanierung".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Übersicht der Berichterstattung Werner-Jaeger-Halle hier


Mittwoch, 15. März


Mit oder ohne Gas?

Einig sind sich sowohl Ralf Schmeink (Heimatverein) als auch Stephan Drabben (Anwohner), dass es möglich sei, die Laternen zu reparieren. Unverständnis äußern beiden darüber, dass dies noch nicht geschehen ist.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Konzertreihe mit wechselnden Akteuren startet im Seerosensaal

Der Saxofonist Wolf Cordera initiiert zusammen mit dem Lobbericher Thorsten Adolph im Seerosen-Saal eine neue Reihe mit Konzerten.Auftakt ist am Donnerstag, 23. März
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Niedieckstraße wird heute wieder freigegeben

Nettetal. Früher als geplant werden die Arbeiten an der Niedieckstraße abgeschlossen. Der Kreis Viersen gibt die Kreisstraße 1 ab dem heutigen Mittwoch, 15. März, wieder für den Verkehr frei.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kabarett mit Stefan Verhasselt in Lobberich

eit mehr als zehn Jahren steht Stefan Verhasselt auf den Kabarettbühnen, in allen Programmen macht er die Menschen vom Niederrhein zum Thema. Sein aktuelles Programm heißt: "Wer kommt, der kommt - Kabarett 4.0".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 14. März


Kreis schließt Arbeiten an der Niedieckstraße ab

Kreisstraße 1 ist ab 15. März wieder für den Verkehr freigegeben

Die Arbeiten an der Niedieckstraße in Wevelinghoven sind abgeschlossen. Der Kreis Viersen gibt die Kreisstraße 1 ab Mittwoch, 15. März, wieder für den Verkehr frei. Zuletzt wurde die Straße auf 350 Metern zwischen dem Kreisverkehr Rosental und der Einmündung Wevelinghoven saniert. „Trotz des schlechten Wetters in der vergangenen Woche konnten wir im Zeitplan bleiben“, sagt Christian Böker, stellvertretender Leiter des Amtes für Technischen Umweltschutz und Kreisstraßen. „Lediglich die Markierungen werden in den kommenden Tagen noch ergänzt.“

Die Sanierung dieses Abschnitts schließt die mehrjährige Erneuerung der Kreisstraße 1 vom Kreisverkehr Steegerstraße bis Wevelinghoven einschließlich des neu errichteten Kreisverkehrs Rosental ab. Im Zuge der Arbeiten haben der Nettebetrieb beziehungsweise die Stadtwerke Nettetal auch die Nebenanlagen sowie Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert.

Die Bauunternehmung Raeder aus Mönchengladbach führte die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betragen ca. 100.000 Euro. Der Kreis erhält für die Fahrbahnsanierung eine Förderung in Höhe von 60 Prozent. Weitere Informationen bei Joachim Albers unter der Telefonnummer 02162/39-1236.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Vom Wertverlust der Rokal-Eisenbahn

Der Rückgang des Interesses an den Modelleisenbahnen hat Folgen für die Sammler.

Walter Brandt aus Lobberich (71), der einen Stammtisch für Rokal-Freunde ins Leben gerufen hatte, war zufrieden: „Das Hobby ist finanzierbar, die Stückzahlen waren relativ hoch.“ Hartwig Harms (71) aus Hamburg kennt die Rokal-Geschichte, als wäre er ebenfalls Lobbericher: „Die Modellbahnen wurden von 1957 bis 1970 produziert, das Besondere war die Spur 1:120.“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Theaterstück "Vater" zeigt Leben mit Alzheimer

Ein Theaterabend, der das Thema Alzheimer berührend und zugleich unterhaltsam aufgreift, erwartet die Zuschauer morgen Abend in der Werner-Jaeger-Halle. Dann ist Florian Zellers Erfolgsschauspiel "Vater" in einer Fassung der Schauspielbühnen Stuttgart zu sehen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ein gelungenes Spiel mit Realitäten

Das Westfälische Landestheater inszenierte Timur Vermes Bestseller "Er ist wieder da" mit Führer-Pathos, Klamauk und auch ergreifenden Momenten

Darf man über Adolf Hitler Witze machen? Timur Vermes hat diese Frage für sich mit "Ja" beantwortet. Sein satirisches Gedankenspiel "Wie wäre es, wenn Hitler heute auftauchen würde?" enthält zahlreiche satirische Momente. "Er ist wieder da" wurde ein Bestseller, erfolgreiches Hörbuch und ein Film.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Große Show für kleine Leute

Eltern müssen draußen bleiben: Das "1. Kinder-Benefiz-Varieté mit Zauberer MiBa und Freunden" in der Werner-Jaeger-Halle ist nur für "Menschen im Grundschulalter". Das Besondere dabei: "Die kompletten Einnahmen werden wir spenden", verrät Initiator und Moderator MiBa und kündigt "eine große Show für kleine Leute" an.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Viele Handballtore

Die Gemeinschaftsgrundschule Lobberich ist Kreismeister im Handball der Grundschulen für gemischte Mannschaften ohne Vereinsspieler. Die Jungen und Mädchen setzten sich im Turnier in der Karl-Rieger-Halle durch gegen die Spieler der Kreuzherrenschule Brüggen auf Platz zwei und der Brüder-Grimm-Schule Süchteln, die mit zwei Teams den dritten und achten Platz belegte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Qualitätsmanagement des Nettealer Krankenhaus erneut zertifiziert

Das Qualitätsmanagement des Nettetaler Krankenhauses hat sich einer freiwilligen Prüfung unterzogen: : Die Dekra erteilte dem Haus das Zertifikat. Die im September 2015 herausgegebene Neuauflage stellt deutlich höhere Anforderungen an das Qualitätsmanagement.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TVL-Nachwuchs fährt Siege ein

Für die Nachwuchs-Handballmannschaften des TV Lobberich verlief das Wochenende erfolgreich. Die männliche B-Jugend siegte in einem spannenden Spiel gegen Mülheim, und die A-Mädchen gewannen am Ende deutlich gegen Solingen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 13. März


Schauspiel "Jeder stirbt für sich allein" in der Werner-Jaeger-Halle

Am Freitag, dem 24.03.2017 um 20.00 Uhr steht das Schauspiel "Jeder stirbt für sich allein" nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada in der Fassung der Schauspielbühnen Stuttgart, Altes Schauspielhaus, auf dem Spielplan der Werner-Jaeger-Halle.

Werkmeister Otto Quangel und seine Frau Anna führen in Berlin ein ruhiges, unauffälliges Leben. Als jedoch ihr einziger Sohn 1940 an der Front fällt, beschließt Otto, etwas gegen das NS-Regime zu tun.

Unterstützt von Anna schreibt er Postkarten mit regimekritischen Aufrufen, wie „Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet“, und legt diese in Treppenhäusern der Stadt aus – immer in der Hoffnung, in den Köpfen seiner Mitmenschen etwas bewirken zu können. Umgeben von überzeugten Nationalsozialisten, Karrieristen, Opportunisten, Kleinkriminellen und Menschen, die sich aus Angst vor Konsequenzen dem staatlichen Druck anpassen, ist dies ein ebenso riskantes wie wenig erfolgsversprechendes Unternehmen, denn die Karten werden gefunden und bei der Polizei abgegeben.

Kommissar Escherich übernimmt die Ermittlungen in diesem Fall, der sich als schwieriger als erwartet erweist. Gedrängt von seinem Vorgesetzten gerät Escherich immer mehr unter Druck. Er muss endlich Ergebnisse präsentieren.

Hans Falladas Roman über die Eheleute Quangel, die durch den Tod ihres einzigen Sohnes den Lebenssinn verlieren und durch die heimlich ausgelegten Botschaften wieder zueinander finden, auch en großer Liebesroman. Er basiert auf dem auf dem realen Fall und den Gestapo-Ermittlungsakten des 1942 durch Denunziation verhafteten und zum Tode verurteilten Ehepaares Hampel.

Dem erfahrenen Theatermann Volkmar Kamm gelingt es in seiner Dramatisierung in beklemmender Eindringlichkeit, die emotional sehr anrührende Atmosphäre einzufangen und in Momentaufnahmen die verschiedenen Schicksale der Denunzianten, Opfer, Mitläufer, Spitzel und überzeugten Nazis zu bündeln.

Die Hauptrollen spielen Helena Büttner und Peter Bause. In weiteren Rollen sind zu sehen: Elisabeth Halikiopoulos, Aki Tougiannidis, Serjoscha Ritz, Ralf Grobel, Uwe-Peter Spinner, Volker Jeck, Markus Angenvorth.

Eintrittskarten sind zum Preis von 11,- € bis 22,- € bei der NetteKultur und über das Ticketportal www.reservix.de erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 7,- € bis 14,- €.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


TV Lobberich verschafft sich Luft nach unten

Der Handball-Oberligist hat nach dem 33:24 gegen den TV Krefeld-Oppum, bei dem die gesamte Mannschaft überzeugte, in der Tabelle wieder zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Frühere Förderschule wird für Wohnungen abgerissen

Der "Bebauungsplan Lo 259 Nordöstlich Sassenfelder Kirchweg", vom Rat vor einem Jahr beschlossen, weist eine Mischnutzung von Wohnungen und Einrichtungen des Gesundheitswesens zwischen der Wevelinghofer Straße und der Eduard-Istas-Straße aus. Genau diese "Mischung" sieht auch das Projekt "Quartier Sassenfelder Kirchweg" vor, wie Liliane Brünker von der Firma Janissen erklärt. Dazu gehören Wohnungen und im Erdgeschoss eine Tagesklinik des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR).
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Schwächephasen bringen Frauen des TVL um den Lohn

Nettetal. In einer torreichen Partie verloren die Handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga beim favorisierten TV Walsum-Aldenrade mit 28:31 (14:17). "Wir haben uns über weite Strecken des Spiels wirklich gut präsentiert", betonte der Lobbericher Trainer Marcel Schatten nach dem Schlusspfiff.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TV Aldenrade steigert sich und besiegt den TV Lobberich

Der TVA feiert einen 31:28-Erfolg. Der Sieg hätte jedoch noch deutlich höher ausfallen können. Trainer May freut sich über Leistungssteigerung.

(Quelle WAZ Medien)


Sonntag, 12. März


Wann folgt endlich die Erleuchtung?

– Seit 1887 ungebrochene Gaslicht-Tradition –

„Leider gibt es immer wieder Bestrebungen, das Gaslicht in Lobberich abzureißen“, ärgert sich Ralf Schmeink (Lobberland e.V.), (Aber) LED-Lampen, die aussehen wie Gaslaternen sind genauso wenig Gaslaternen wie ein LED Bildschirm, auf dem ein Lagerfeuerfilm abgespielt wird, ein Lagerfeuer ist, so bringt er den Vergleich.
(Quelle: Nettetalaktuell)


Flüchtlinge verschenken 700 Blumensträuße

Am 8. März 2017, dem internationalen Weltfrauentag waren in Lobberich junge männliche Flüchtlinge mit Blumensträußen unterwegs um diese an weibliche Passanten zu verteilen. Die beschenkten Damen reagierten sehr erfreut. „Was für eine schöne Aktion“, war immer wieder zu hören.

Ramin Kamyaran, ein junger Mann, der aus dem Iran geflüchtet ist und nun bei uns in Nettetal lebt, hatte diese schöne Idee und wurde hierbei vom Team des Kleider- und Sachspendenlagers „VON HAND ZU HAND“, in dem er selber seit einiger Zeit ehrenamtlich arbeitet, unterstützt. Er und seine Freunde und Bekannten wollten die Botschaft überbringen, dass sie Frauen respektieren und für sie Frauen und Männer gleichwertig sind und sich gegenseitig helfen und unterstützen sollten. Jegliche Gewalt gegenüber Frauen lehnen sie ab.

Auch die Flüchtlinge haben den Wunsch nach einer Welt ohne Gewalt und Terror.

Trotz des Regens war es eine gelungene Aktion, die zeigt, dass auch die zu uns Geflüchteten hier mit uns in Frieden leben möchten und sich von den vielen negativen Schlagzeilen distanzieren möchten.

Quelle: http://fluechtlingshilfe-kreis-viersen.de/fluechtlinge-mit-blumenstraeussen-eine-schoene-aktion/


Samstag, 11. März


Größere Verkaufsfläche für Lidl-Markt in Lobberich

Der Verkaufsfläche des Lidl-Marktes an der Niedieckstraße soll von 799 auf 1300 Quadratmeter erweitert werden. Dazu wurde der Flächennutzungsplan geändert. Diese Änderung muss nun von der Bezirksregierung in Düsseldorf genehmigt werden. (...) Die sollte und darf nicht mehr als drei Monate in Anspruch nehmen", so ein Mitarbeiter des Planungsamtes.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 10. März


Mit Herz und Humor für die Pflege geworben

Nettetal. Sybille Bullatschek brachte bei ihrem ersten Auftritt in Nettetal die Werner-Jaeger-Halle mit "Volle Pflägekraft voraus" zum Jubeln. Rund 260 Zuschauer - darunter viele Pflegekräfte - begleiteten die charmante Schwäbin in die Residenz "Haus Sonnenuntergang".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Scheren-Attacke im Krankenhaus - Patient beruft sich auf Notwehr

Die Große Strafkammer des Landgerichts Krefeld hat am Donnerstag den Prozess gegen Djamal B. eröffnet. Er soll versucht haben, einen Bekannten im Nettetaler Hospital mit einer Schere zu ermorden. Ihmzufolge handelte er aus Notwehr.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 9. März


400 Zuhörer feiern "Showtime"

Kreismusikschule feiert mit der zweiten Auflage des Konzertabends einen Erfolg

Knapp zwei Stunden Livemusik erlebten die Besucher bei der zweiten Auflage „Showtime“ der Kreismusikschule Viersen. „Die 400 Gäste haben gestanden, sich mitreißen lassen und hatten nach kurzer Zeit den Groove im Körper“, sagt Eva Kenkenberg, stellvertretenden Leiterin der Kreismusikschule.

Das Programm in Kooperation mit NetteKultur auf der Bühne der Werner-Jaeger-Halle in Nettetal war abwechslungsreich: Die BigBand „Shake!“ der Kreismusikschule hatte eine satte Bläserbesetzung dabei. Das Sinfonieorchester um Dirigent Georg Klinkenberg steuerte Streicher-Klänge bei. Kraftvolle und facettenreiche Rhythmen gab es vom Percussionensemble der Kreismusikschule. Die „Allstarband“ aus Achim Buschmann (Schlagzeug), Timo Brauwers (Gitarre), Marcel Otto (Keyboard), Axel Bienert-Fortré (Bass) und Veith Kloeters (Percussion) zeigte Spielfreude. Die Sänger Nina de Almeida und Andreas Lehnen bekamen Unterstützung von Dustin Abelen. Der Musiker hatte sich über den Wettbewerb „Young Talents“ der Stadt Viersen als Rapper einen Namen erarbeitet. Auch der Kinderchor der Kreismusikschule war auf der Bühne zu Gast. „Unter der Leitung von Stefanie Kunschke stellten sich die Mädchen und Jungen der Herausforderung meisterhaft“, so Kreismusikschulleiter Ralf Holtschneider. Zusätzlich glänzte Stefanie Kunschke als Gesangsolistin mit einem Song.

Die musikalische Leitung des Abends lag bei Veith Kloeters. Der Dozent der Kreismusikschule schrieb auch die komplexen und anspruchsvollen Arrangements. Partner war die Firma „TONMAX“. Die Experten sorgten für den ausgewogenen Sound und stimmungsvolles Licht.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


„Jeder stirbt für sich allein“ in der Werner-Jaeger-Halle

Am Freitag, 24. März um 20 Uhr gastiert das Alte Schauspielhaus Stuttgart mit dem Schauspiel „Jeder stirbt für sich allein“ nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada in der Werner-Jaeger-Halle.

Werkmeister Otto Quangel und seine Frau Anna führen in Berlin ein ruhiges, unauffälliges Leben. Als jedoch ihr einziger Sohn 1940 an der Front fällt, beschließt Otto, etwas gegen das NS-Regime zu tun. Unterstützt von Anna schreibt er Postkarten mit regimekritischen Aufrufen, wie „Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet“, und legt diese in Treppenhäusern der Stadt aus – immer in der Hoffnung, in den Köpfen seiner Mitmenschen etwas bewirken zu können. Umgeben von überzeugten Nationalsozialisten, Karrieristen, Opportunisten, Kleinkriminellen und Menschen, die sich aus Angst vor Konsequenzen dem staatlichen Druck anpassen, ist dies ein ebenso riskantes wie wenig erfolgsversprechendes Unternehmen, denn die Karten werden gefunden und bei der Polizei abgegeben. Kommissar Escherich übernimmt die Ermittlungen in diesem Fall, der sich als schwieriger als erwartet erweist. Gedrängt von seinem Vorgesetzten gerät Escherich immer mehr unter Druck. Er muss endlich Ergebnisse präsentieren.

Hans Falladas Roman über die Eheleute Quangel, die durch den Tod ihres einzigen Sohnes den Lebenssinn verlieren und durch die heimlich ausgelegten Botschaften wieder zueinander finden, ist auch ein großer Liebesroman. Er basiert auf dem auf dem realen Fall und den Gestapo-Ermittlungsakten des 1942 durch Denunziation verhafteten und zum Tode verurteilten Ehepaares Hampel.

Dem erfahrenen Theatermann Volkmar Kamm gelingt es in seiner Dramatisierung in beklemmender Eindringlichkeit, die emotional sehr anrührende Atmosphäre einzufangen und in Momentaufnahmen die verschiedenen Schicksale der Denunzianten, Opfer, Mitläufer, Spitzel und überzeugten Nazis zu bündeln.Die Hauptrollen spielen Helena Büttner und Peter Bause. In weiteren Rollen sind zu sehen: Elisabeth Halikiopoulos, Aki Tougiannidis, Serjoscha Ritz, Ralf Grobel, Uwe-Peter Spinner, Volker Jeck, Markus Angenvorth.

Eintrittskarten sind zum Preis von 11 Euro bis 22 Euro bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de und über das Ticketportal www.reservix.de erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 7 Euro bis 14 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Bund gibt 2,4 Millionen Euro für marode Werner-Jaeger-Halle

Die Stadt Nettetal erhält aus dem Bundesprogramm zur "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" 2,4 Millionen Euro für die marode Werner-Jaeger-Halle. Dies teilten gestern die beiden Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Viersen, Udo Schiefner (SPD) und Uwe Schummer (CDU), mit.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Stadt plant erstmals eine Immobilienbörse

Im Rathaus gibt es Überlegungen für eine Immobilienmesse im Herbst. "In anderen Städten gibt es solche Börsen bereits, bei uns in Nettetal bisher aber noch nicht", sagt Bürgermeister Christian Wagner (CDU). Diese Lücke wolle die Verwaltung aber noch in diesem Jahr schließen. Als Termin kann sich Wagner Oktober vorstellen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 8. März


"Gaslaternen wohl nicht mehr zu reparieren"

"Eine schwierige Geschichte“, räumt auch Norbert Dieling, Geschäftsführer der Stadtwerke Nettetal, ein.Diese Leuchten würden seit Jahren nicht mehr hergestellt, es gebe keine Ersatzteile mehr"
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Polizeikontrolle: Viele Autofahrer zu schnell unterwegs

Gestern kontrollierten der Verkehrsdienst der Polizei und Kräfte einer Hundertschaft aus Mönchengladbach den Verkehr wie angekündigt in Nettetal an der Lindenallee, an der Grenze zwischen Breyell und Lobberich:
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Gegendarstellung mit Links zu Ersatzteil- und Laternenherstellern hier


ROKAL-Börse in Grefrath

Ein vielfältiges Programm bietet das Niederrheinische Freilichtmuseum seinen Besuchern am kommenden Wochenende an. Los geht es mit der jährlichen ROKAL-Börse, die am Samstag und Sonntag, 11. und 12. März, im Eingangsgebäude des Freilichtmuseums stattfindet. Das Lobbericher Unternehmen ROKAL produzierte Modelleisenbahnen der Spur TT von 1948 bis 1970. Trotz dieser relativ kurzen Produktionszeit im Vergleich zu anderen Modelleisenbahnen erfreut sich die ROKAL-Bahn bis heute einer großen Anhängerschaft, die sich regelmäßig zum Wissensaustausch auch im Niederrheinischen Freilichtmuseum trifft. Die Börse findet am Samstag von 13 bis 16 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr statt. Die Eisenbahnanlage im Spielzeugmuseum wird den ganzen Sonntag vorgeführt.
Für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist der reguläre Museumseintritt von 4,50 Euro, ermäßigt 3,50 Euro, zu zahlen. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben am Wochenende freien Eintritt. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02158/91730.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Montag, 6. März


Handball: Zwei Niederlagen für den TV Lobberich

Die Lobbericher unterlagen nicht nur in der Handball-Oberliga beim MTV Rheinwacht Dinslaken. Am Freitag hatten sie schon durch das 27:28 gegen die TS Grefrath den Einzug ins Pokal-Halbfinale verpasst. (...) Um im Kampf gegen den Abstieg bestehen zu können, müssten die Lobbericher jedoch so langsam anfangen, auch auswärts mal den einen oder anderen Punkt zu ergattern. Elf seiner bisher zwölf Pluspunkte holten der TV Lobberich vor heimischer Kulisse.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Strecken-Ausbau bis 2023 auf Abstellgleis

Der zweigleisige Ausbau der Strecke nach Dülken verzögert sich

Den Ärger über viele Staus auf den Autobahnen kann der Spediteur Ernst Lehnen (Lobberich/Tegelen) verstehen, doch habe "die Politik seit Jahren geschlafen" und nicht in die Infrastruktur investiert. Die Mauteinnahmen seien anderweitig verwendet worden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Prozess wegen versuchten Mordes im Krankenhaus

Vor dem Landgericht Krefeld beginnt in dieser Woche ein Mordprozess. Ein 32-Jähriger ist angeklagt, weil er einen Mann im August im Krankenhaus Nettetal mit einer Schere attackiert haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vor. (...) das Urteil wird voraussichtlich in gut zwei Monaten, Mitte Mai, fallen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Temperamentvoller Abend mit melancholischem Ausklang

In der Werner-Jaeger-Halle zeigten bei der "Showtime" Ensembles und Solisten der Musikschule ihr Können. (...) Natürlich gab es für alle jubelnden Applaus, der mit Zugaben belohnt wurde. Das Finale geriet zum ergreifenden Abschied. Zum letzten Song verließen die Musiker einer nach dem anderen das Podium. Schließlich blieb nur noch der Gitarrist übrig. Er ließ den mitreißenden Abend melancholisch ausklingen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 5. März


Handball: HSV 2 verliert unglücklich in Lobberich

Dicht dran an einem Punkt war Frauen-Oberligist HSV Gräfrath 2.

Dass der TV Lobberich 23:22 (13:9) siegte, lag auch an zwei Zeitstrafen gegen den Tabellenletzten in der umkämpften Schlussphase. (...) Nach klarem Rückstand stand es in der 53. Minute 21:21.
(Quelle: Solinger Tageblatt)


Samstag, 4. März


Im Vorfeld der WM Dreibandbillard ausprobieren

Dank einer Kooperation mit den Billardfreunden Lobberich und deren Geschäftsführer Christoph Goltz steht wie im Vorjahr ein Billardtisch in der Schalterhalle (der Viersener Filiale der Sparda-Bank (Hauptstraße 137)). (...) Darüber hinaus gibt es in der Sparda-Bank noch eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Billardsports zu sehen, die der Verein aus Lobberich zusammengestellt hat.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Neuer Mieter auf altem Kino-Areal

Viele Lobbericher fragen sich: Wann geht es auf dem früheren Gelände des Astra-Kinos zwischen Brockerhof und Ludbach-Passage weiter? Mitte Februar hat dort die niederländische Discount-Kette Action eine Filiale eröffnet - und eigentlich sollte in den Komplex ebenfalls der Schweizer Mode-Anbieter Charles Vögele einziehen. Doch alle Hinweise auf Vögele, die dort bereits zu sehen waren, sind inzwischen entfernt - was kommt jetzt? (...) Statt der Modekette Vögele zieht im März der Discounter Kik (ein).
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Niedickstraße: Am Montag startet der letzte Bauabschnitt

Der letzte Abschnitt der Sanierung an der Niedickstraße (K1)beginnt am Montag, 6. März. Die Fahrbahn zwischen dem Kreisverkehr Rosental und der Einmündung Wevelinghoven wird instand gesetzt. Dafür investiert der Kreis Viersen 100.000 Euro; 60 Prozent werden gefördert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Altenpflegerin Sybille verwandelt Alltag in Kabarett

Die Schwäbin Sybille Bullatschek, Pflegekraft im Haus Sonnenschein, Kabarettistin und laut eigenen Angaben der "größte Pur-Fan der Welt", tritt am Mittwoch, 8. März, um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, in Lobbericht auf.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 3. März


Modeanbieter Vögele kommt nicht, dafür zieht Kik an Bocholtz-Straße.

Der Mietvertrag mit Vögele war bereits unterschrieben, doch das Unternehmen kränkelte und fuhr etwa im Jahr 2015 Verluste in Höhe von 58 Millionen Euro ein. Das italienische Konsortium Sempione Retail übernahm Vögele. Damit verbunden war die komplette Aufgabe des deutschen Filialnetzes, zu dem 281 Läden gehörten. Für Lobberich heißt das: kein Vögele.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Vortrag über Frühlingskräuter

Am Mittwoch,15.03. findet auf dem NABU Naturschutzhof von 19.30- ca. 21.30 ein Vortrag über Frühlingskräuter statt.

In einem Lichtbildervortrag stellt Gabriele Heckmanns heimische Wildpflanzen, die hauptsächlich im Frühling zu finden sind, wie z.B. Veilchen, Scharbockskraut und die Schlüsselblume vor. Im Frühjahr sind die Kräuter besonders gehaltvoll und können in verschiedenen Zubereitungen für die Entschlackung und Entgiftung genutzt werden.
Um Anmeldung bis zum 09. März wird gebeten: AIRA-Heilpflanzenschule, Gabriele Heckmanns: 01752331066

Die Kosten betragen 10€ (9€ für NABU-Mitglieder).


Lobberich und Waldniel in der Favoritenrolle

Das kommt aktuell bei den beiden hochklassigsten Mannschaften im heimischen Damenhandball nicht allzu oft vor: Sowohl der TV Lobberich in der Oberliga also auch der SC Waldniel in der Verbandsliga gehen favorisiert in ihre Spiele. Die Schützlinge von TVL-Trainer Marcel Schatten empfangen morgen das Schlusslicht HSV Solingen-Gräfrath.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 2. März


Kinderbetreuung für erste Osterferienwoche

Auch in diesem Jahr bietet der Fachbereich Kinder Jugend und Familie / Jugendpflege der Stadt Nettetal in der ersten Ferienwoche vom 10. bis zum 13. April wieder eine Osterferienbetreuung an. Für abwechslungsreiche und spannende Bastel- und Spielangebote sowie eine Mittagsverpflegung wird gesorgt. Die Ferienbetreuung findet im Jugendzentrum Arche, An St. Sebastian 37 statt. Insgesamt sind 15 Plätze zu vergeben. Anmelden können sich Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Die Kosten betragen 20 Euro pro Woche. Eltern können sowohl eine Frühbetreuung als auch eine Spätbetreuung hinzubuchen. Die Kosten für die Früh- und /oder Spätbetreuung betragen zusätzlich je acht Euro pro Woche. Die Frühbetreuung beginnt ab 7.30 Uhr, die Spätbetreuung erstreckt sich bis 17 Uhr. Die reguläre Betreuungszeit läuft von 9 bis 16 Uhr. Die Anmeldefrist läuft bis zum 24. März. Anmeldebogen sind ab dem 13. März im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Zimmer 152 erhältlich. Weitere Auskünfte erteilt Tugba Yildiz, Telefon 02153/898-5122, E-Mail: tugba.yildiz@nettetal.de.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Gewinn übergeben

Die NetteCard hat im Rahmen der Weihnachtsaktion 2016, bereits zum 3.Mal unterstützt von der Volksbank Krefeld, Sach- und Geldpreise im Wert von über 15.000,-€ verlost. Zwischenzeitlich konnten die vier Gewinner der Hauptpreise ermittelt werden.

Zur Übergabe der Gewinne traf sich der Vorstand des Vereines, vertreten durch Astrid Stelzer, Philipp Hammans, Ralf Stobbe und dem Geschäftsführer Christoph Cremers, sowie Herr Hans-Willy Hölter vom Autohaus Hölter, mit den glücklichen Gewinnern in Lobberich.

Den Hauptpreis, einen PKW Ford Fiesta "Ambiente" im Wert von über 13.000,-€ hat Petra Banzhaf aus Lobberich gewonnen. Von der galerie bild & rahmen war sie darauf hingewiesen worden, einmal ihre Kartennummer mit der Gewinnliste zu vergleichen und war mehr als überrascht und die Freude entsprechend groß.

Ein Fahrrad im Wert 799,-€ von gewann Marco Rixen aus Schaag. Der dritte und vierte Hauptpreis, ein Einkaufsguthaben im Wert von 250,-€ für alle NetteCard Geschäfte wurde Frau Carmen Dilsen aus Hinsbeck und Frau Birgit Becker aus Lobberich überreicht.

Gesucht werden noch einige Gewinner von 50,-€ Kartenguthaben. Die Gewinnlisten hierzu liegen noch in den Geschäften aus oder können im Internet unter www.nettecard.de abgerufen werden

Die Besitzer der Gewinnkarten melden sich bitte bis zum 10.März 2017 in den Geschäftsstellen des Vereines NettePunkt in Kaldenkirchen, Steuerbüro Clemens Rütten, Severustsr.11 oder in Lobberich, AXA-Versicherung Christoph Cremers, Wevelinghover Str.1.

Siehe Rheinische Post - Grenzland-Kurier vom 7. März


Mit Landesförderung in die eigenen vier Wände

Kreis Viersen berät Familien in Sachen Wohnungsbauförderung

Das Land Nordrhein-Westfalen hilft Familien mit zinsgünstigen Darlehen dabei, den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen. Darauf weisen die Mitarbeiter des Sachgebietes Wohnungsbauförderung des Kreises Viersen hin. Die Bürger der neun kreisangehörigen Städte und Gemeinde können sich in Sachen Eigenheimförderung von der Kreisverwaltung beraten lassen und ihre Anträge einreichen. Informationen erhalten Interessierte unter Telefon 02162/391115 oder per E-Mail an wohnungsbaufoerderung@kreis-viersen.de. Zudem sind die wichtigsten Informationen auf www.kreis-viersen.de/wohnungsbaufoerderung zusammengefasst.

Die Förderung ist einkommensabhängig und zielt auf Haushalte mit Kindern und Schwerbehinderten in den unteren und mittleren Einkommensgruppen. Unterstützung gibt es sowohl für Neubauten als auch für den Kauf bestehender Objekte. Einfluss auf die Höhe des Darlehens hat das Kostenniveau der jeweiligen Stadt oder Gemeinde. Eine Familie mit einem Kind kann so beispielsweise für ein Neubauvorhaben bis zu 98.000 Euro an zinsgünstigen Fördergeldern erhalten. Zusätzliche 10.000 Euro sind möglich, wenn das Gebäude barrierefrei errichtet wird.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Sanierung der Niedieckstraße steht vor dem Abschluss

Arbeiten am letzten Bauabschnitt der Kreisstraße 1 beginnen am 6. März

Der Kreis Viersen saniert ab Montag, 6. März, die Fahrbahn der Niedieckstraße (K1) in Wevelinghoven. Die Bauarbeiten finden im Bereich zwischen dem Kreisverkehr Rosental und der Einmündung Wevelinghoven auf einem circa 350 Meter langen Straßenabschnitt statt. Dort hatten die Stadtwerke bis Ende letzten Jahres bereits die Versorgungsleitungen erneuert.

Die Arbeiten dauern etwa zwei Wochen. Witterungsbedingte Verzögerungen können nicht ausgeschlossen werden. Die vorbereitenden Arbeiten finden unter halbseitiger Sperrung statt. Für die Fräs- und Asphaltarbeiten muss die Straße für den KFZ-Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke für den motorisierten Verkehr verläuft über die Straßen Rosental, Sassenfeld, An Schönkes Krüz und Wevelinghoven.

Die Sanierung dieses Abschnitts schließt die mehrjährige Erneuerung der K1 (Niedieckstraße) vom Kreisverkehr Steegerstraße bis Wevelinghoven einschließlich des neu hergestellten Kreisverkehrs Rosental ab. Im Zuge der Arbeiten wurden neben der Fahrbahn durch den Kreis auch die Nebenanlagen sowie Ver- und Entsorgungsleitungen durch den Nettebetrieb bzw. die Stadtwerke Nettetal erneuert.

Die Bauunternehmung Raeder aus Mönchengladbach führt die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betragen circa 100.000 Euro. Der Kreis erhält für die Fahrbahnsanierung eine Förderung in Höhe von 60 Prozent. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02162/391236 (Kreis Viersen, Joachim Albers).

(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Mittwoch, 1. März


Verkehrsunfall mit einem Krankenwagen - zwei Verletze

Im Mittwoch (01.03.2017), gegen 13:20 Uhr, ereignete sich in Nettetal-Lobberich ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Am Schlibecker Berg, Ecke Kempener-Straße. Auf der Bundesstraße 509 fuhr aus Richtung Hinsbeck ein Krankentransportwagen, der von einem 19-jährigen Mann aus Krefeld gesteuert wurde. An der Kreuzung Am Schlibecker Berg versagten vermutlich die Bremsen des Transporters. Da der Krefelder nicht mehr ausweichen konnte, fuhr er auf den Wagen einer 30-jährigen Nettetalerin auf. Die Frau wurde durch den Zusammenstoß leicht, ihre 60-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Ein Krankenwagen brachte beide Frauen in ein Krankenhaus. Die Polizei stellte den Krankentransportwagen sicher. Zeugen des Unfalls werden gebeten, ihre Beobachtung der Polizei Viersen unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Kreismusikschule veranstaltet "Showtime - Volume 2" in der Werner-Jaeger-Halle

„Showtime - Volume 2“ heißt es am Samstag, 4. März, bei einem Konzert der Kreismusikschule Viersen in Zusammenarbeit mit NetteKultur. Beginn des Programms in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, ist um 20 Uhr.

Für ein vielfältiges Programm am Abend sorgen die Allstar Band, die Bigband „Shake“ sowie das Sinfonieorchester und die Chöre der Kreismusikschule. Ebenfalls mit dabei sind Andreas Lehnen, Nina de Almeida und Dustin Abeler.

Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt sechs Euro. Karten sind im Vorverkauf bei der Kreismusikschule Viersen, Hermann-Hülser-Platz 1 in Viersen, und bei NetteKultur, Doerkesplatz 3, erhältlich.
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Diebe stehlen in der Nacht drei BMW in Viersen und lobberich

In der Nacht zu Mittwoch stahlen unbekannte Pkw-Diebe in Viersen und in Nettetal drei BMW. In zwei  Fällen schlugen die Diebe in Viersen zu. Auf der Nauenstraße stahlen die Täter in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 07:00 Uhr einen vor dem Haus geparkten BMW X5, auf der Düppelstraße im gleichen Zeitraum einen BMW der 3er-Reihe. In Nettetal stahlen unbekannte Diebe auf der Verbindungsstraße gegen 02:00 Uhr den in der Hauseinfahrt stehenden BMW X5. Alle Fahrzeuge hatten Viersener Kennzeichen. Ob die Taten in einem Zusammenhange stehen, wird derzeit geprüft. Hinweise auf die entwendeten Fahrzeuge oder auf verdächtige Personen bitte an die Polizei Viersen unter der Rufnummer 02162/377-0
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Heimische Frühlingskräuter

Mit einem Lichtbildervortrag am Mittwoch, 15. März, stimmt der Naturpark Schwalm-Nette auf den Frühling ein. Gabriele Heckmanns von der AIRA-Heilpflanzenschule stellt Veilchen, Scharbockskraut, Schlüsselblume und andere heimische Kräuter vor. Die Kräuterspezialistin weiß, wie man die im Frühjahr besonders gehaltvollen Pflanzen zur Entschlackung und Entgiftung zubereiten kann. Los geht es um 19.30 Uhr im NABU-Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Teilnahme kostet 10 Euro, 9 Euro für NABU-Mitglieder. Interessierte können sich bis zum 9. März unter der Telefonnummer 0175/2331066 anmelden.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Zaubern und Verzaubern für den guten Zweck

Beim Kinder-Benefiz-Varieté bieten Zauberer MiBa und weitere Stars der Szene eine große Show. Michael Backes alias Kinderzauberer MiBa verspricht "eine große Show für kleine Leute". Weshalb übrigens "Eltern draußen bleiben müssen" - sie können im Foyer der Werner-Jaeger-Halle auf ihre Kinder warten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Verzicht aufs Auto — aus Prinzip

Benzin oder Diesel, Kleinwagen oder Cabrio - solche Fragen stellen sich für Sabine Tesch nicht: "Ich brauche kein Auto, um mobil zu sein." Dabei lebt sie nicht in einer Großstadt mit U-Bahn-Verkehr im Minutentakt, sondern in Lobberich. Da, wo es nicht einmal einen Bahnhof gibt. Für Tesch kein Problem: "Irgendwo hinkommen - das ist lediglich eine Frage der Organisation." Mit dieser Einstellung "fährt" sie seit Jahrzehnten prima.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: Februar 2017

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten