Nachrichten
Mai 2019

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:


 

 

 

 

 

 

 



Wocheninfo
der
kath. Pfarrgemeinde


Freitag, 31. Mai


Zwei Verletzte nach Messerstecherei

Zwei Menschen sind bei einer Messerstecherei in einer Spüielhalle auf der Hochstraße verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber wurde für den Transport in ein Krankenhaus alarmiert. (...) Der Tatort blieb zunächst abgesperrt, eine Scheibe war zersprungen, Scherben lagen vor der Spielhalle.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Radfahrer verletzt

Wie die Polizei berichtet, verlor ein Lobbericher (29) gegen 18.05 Uhr in einer Kurve auf der Römerstraße die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Grund war möglicherweise zu hohe Geschwindigkeit. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonne und heiße Ideen fürs Grillen

Bestes Grillwetter: Da haben die Deutschen Amateurgrillmeister (...) Tipps (...).

Wenn das Hähnchen auf der Altbierbüchse brutzelt, leuchten die Augen von Erik Radmacher. Anderthalb Stunden lang grillt sich das obergärige Gerstensaftaroma bei 160 Grad in jede Faser des Gockels. So empfiehlt es der Grillmeister aus Lobberich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 30. Mai


Vier statt drei Etagen im Niedieckpark geplant

Grüne und WIN-Fraktion haben sich im Stadtrat an der nun geplanten viergeschossigen Bauweise im Neubaugebiet Niedieckpark gestoßen. Mit Kommentaren wie „schön ist anders“ und Blick auf die benachbarten Bungalow-Flachbauten quittierte Marcus Ploenes (Grüne) die Präsentation von Stadtplaner Markus Grühn.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Foto: Lobberland e.V.


Mittwoch, 29. Mai


Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

Am Dienstag, gegen 20.20 Uhr, wurden Einsatzkräfte zur Breyeller Straße nach Lobberich zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein 24-jähriger Lobbericher war mit seinem Auto auf einen vor ihm fahrenden Pkw aufgefahren. Durch den Aufprall geriet der Wagen kurz auf den Gehweg und überfuhr hier ein Verkehrsschild. Anschließend brachte die Fahrerin, eine 46-jährige Lobbericherin, den Wagen zu Stehen. Bei dem Unfall wurde die 19-jährige Beifahrerin der Nettetalerin leicht verletzt. Die Einsatzkräfte stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der 24-Jährige alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von über 1,5 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein stellten die Beamten sicher.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Tag der offenen Tür in Nettetaler Betrieben 2019

Eine vorbildliche Zusammenarbeit besteht in der Stadt Nettetal zwischen der lokalen Wirtschaft und den Schulen. Diese zeigt sich wieder am „Tag der offenen Tür in Nettetaler Betrieben“, der zum 11. Mal stattfindet, in diesem Jahr am Donnerstag, 6. Juni. Nettetaler Schülerinnen und Schüler werden dabei erfahren, wie vielfältig das Berufsleben sein kann. Sie erhalten erste Einblicke in die Arbeitswelt. Firmen haben die Gelegenheit, sich bei künftigen Fachkräften als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Um den Schülerinnen und Schülern das große Spektrum an Berufsbildern der Nettetaler Wirtschaftsbetriebe näher zu bringen, haben sich wieder viele Unternehmen bereit erklärt, ihre Türe zu öffnen.

Foto: Stadtverwaltung Nettetal

Der Tag mit zwei Besuchen in unterschiedlichen Betrieben ist als Berufsfelderkundungstag im Rahmen des Landesprogramms KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) erfüllt. Über 400 Jugendliche, hauptsächlich der achten Klassen der Nettetaler Schulen, aber auch die 11. Klasse des Rhein-Maas-Berufskollegs vom Standort Nettetal, werden an diesem Tag zwei Unternehmen besuchen, wobei die Uhrzeit und die Personenzahl zuvor festgelegt werden. Organisiert wird dieser Tag von der Bildungskoordinatorin Heike Rose, bei der sich interessierte Betriebe gerne jederzeit auch schon für das nächste Jahr melden können (Telefon 02153/898-4001 oder per E-Mail an heike.rose@nettetal.de).
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Kontinuität im Kreis-Veterinäramt

Landrat Dr. Coenen bestellt mit Dr. Driehsen bisherige Stellvertreterin zur Amtsveterinärin Kreis Viersen - Dr. Carina Driehsen ist neue Amtsveterinärin des Kreises Viersen. Landrat Dr. Andreas Coenen bestellte die promovierte Tiermedizinerin und bisherige Stellvertreterin zur Leiterin des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes. Sie folgt auf Dr. Helmut Theißen, der zum Monatsende in Pension geht. Dr. Driehsen ist seit Oktober 2015 für den Kreis Viersen tätig, seit gut drei Jahren als stellvertretende Amtsleiterin. „Ich freue mich, dass die gute Leitung unseres Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes nahtlos fortgeführt wird“, sagt der Landrat. „Frau Dr. Driehsen arbeitet zuverlässig und engagiert. Für die Position als Amtstierärztin bringt sie die nötige Expertise mit." Den Kreis Viersen kennt Dr. Driehsen von Kindesbeinen an. Sie ist in Lobberich aufgewachsen und arbeitete nach dem Tiermedizinstudium in Hannover anschließend in einer Nettetaler Praxis. In den Jahren 2008 bis 2010 leistete sie ihr Veterinärreferendariat ab — mit Stationen unter anderem beim Kreis Kleve sowie beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW in Recklinghausen. Anschließend war sie beim Kreis Düren als stellvertretende Amtsleiterin für die Lebensmittelüberwachung zuständig. In gleicher Funktion wechselte die Nettetalerin in ihren Heimatkreis Viersen. „Wichtig ist, in diesem sensiblen Aufgabenbereich eine Mitarbeiterin zu wissen, die auf Austausch und Kommunikation setzt“, sagt der zuständige Dezernent Thomas Heil. Die Amtstierärztin koordiniert u.a. Gespräche mit den Vertretern der Landwirtschaft, den Jägern, dem Gastgewerbe sowie den zuständigen Stellen im Landesumweltamt und Landwirtschaftsministerium. www.kreis-viersen.de/veterinaeramt
(Quelle: Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen)


Straßenraub

Opfer eines Straßenraubs wurde am Dienstag um 06:10 Uhr eine 21-jährige Lobbericherin. Die Frau wartete am Doerkesplatz auf den Bus und hielt dabei ihr Smartphone in beiden Händen. Plötzlich näherte sich ein Mann und entriss der Frau das Mobiltelefon, das sie vergeblich versuchte festzuhalten. Der Mann flüchtete nach der Tat zu Fuß in Richtung Rathaus. Er wird wie folgt beschrieben: Er war etwa 30 Jahre alt, ca. 160 cm groß und schlank. Er hatte schwarze Haare und trug eine schwarze Bomberjacke mit Kapuze sowie eine schwarze Hose. Hinweise erbittet das KK West unter der Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Brigitte Hartwig wird als Leiterin der Doerkesstuben verabschiedet

In einer Feierstunde im Lobbericher Generationentreff Doerkesstuben ist am Dienstagnachmittag die Leiterin Brigitte Hartwig in den Ruhestand zum Monatsende verabschiedet worden. In den sechs Jahren ihrer Amtszeit hatte die Diplom-Sozialpädagogin die frühere Altentagesstätte in Trägerschaft des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Nettetal zur einer Begegnungsstätte entwickelt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Schulbücher kommen aus Süddeutschland

Abrupt beendet die Stadt (...) das traditionelle Verfahren, dass die beiden Nettetaler Buchhandlungen, der Buchladen und die Buchhandlung Matussek in Lobberich, im schuljährlichen Wechsel die Nettetaler Schulen beliefern.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ein Garten zum Naschen auf dem Naturschutzhof

Das Team des Naturschutzhofs Nettetal im Sassenfeld hat seinen neuen Naschgarten vorgestellt. Auf dem 100 Quadratmeter großen Areal wachsen Beerensträucher, Obst- und Gemüsepflanzen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 28. Mai


TV Lobberich verliert gegen Krefeld mit Friedhelm Funkel

Bislang nicht zu stoppen sind die Damen 30 des TV Lobberich in der 1. Verbandsliga. Auch gegen die starken Gäste vom TV Burgaltendorf gewann die ersatzgeschwächte Mannschaft um Spielführerin Roswitha Hoeren souverän mit 7:2. (...) Dagegen warten die Herren 55 des TV Lobberich als Aufsteiger in der 1. Verbandsliga weiterhin auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Gegen den souveränen Tabellenführer Crefelder HTC, der mit dem Trainer des Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf, Friedhelm Funkel, an Position vier antrat, gab es eine hauchdünne 4:5-Heimniederlage.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Handball-Bezirksliga : Lobberich gewinnt Prestige-Duell 21:23 (13:12)

Hauptsächlich ums Prestige ging es, als am letzten Spieltag der Handball-Bezirksliga der TV Lobberich II noch mal den TV Boisheim zum Derby empfing.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Jugendliche gestalten Hof der Arche neu

Lagerfeuer-Atmosphäre in großer Runde mitten im Ortskern: Das gibt es jetzt im Hof des Jugendzentrums Arche in Lobberich. (...) Bis 22 Uhr habe die Gruppe rund sechs Kubikmeter Sand auf dem vorbereiteten Platz verteilt. (...) Für die meisten Helfer war die Anreise am nächsten Tag kurz: Sie übernachteten im Jugendheim. „Wir haben dann am nächsten Tag um kurz nach acht wieder mit der Arbeit angefangen“, sagte der 15-jährige Pfadfinder Sebastian Widua.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Foto: dpsg-lobberich dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich


Montag, 27. Mai


Führung über den Naturschutzhof Nettetal

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt Interessierte am Pfingstmontag, 10. Juni, zu einer Führung über den NABU-Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich ein. Von 14.30 bis 15.30 Uhr haben die Besucher Gelegenheit das ca. zwei Hektar große Gelände zu erkunden und Gestaltungsideen für den eigenen Garten zu sammeln. Das Team des Naturschutzhofes steht für Fragen und Tipps zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden sind erwünscht. Informationen unter der Telefonnummer 02153/89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


220.000 Euro Rückzahlung bei Kita-Beiträgen

Die Stadtverwaltung Nettetal muss rund 220.000 Euro an Elternbeiträgen zurückzahlen. In der jüngsten Sitzung des Stadtrats legte Bürgermeister Christian Wagner (CDU) auf Nachfrage von Hajo Siemes von der WIN-Fraktion dar, dass sich die ursprünglich angegebene Summe von 180.000 Euro nach der computerunterstützten Auszählung erhöht habe.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 26. Mai


Europawahl im Kreis Viersen

CDU bleibt stärkste Fraktion, Grüne auf Platz zwei

Aus der Europawahl im Kreis Viersen geht die CDU als stärkste Partei hervor. Die Christdemokraten erreichten 32,8 Prozent der Stimmen (-10,4 Prozentpunkte). Grüne/Bündnis 90 werden mit 23,6 Prozent zum ersten Mal zweitstärkste Partei (+14,1 Prozentpunkte). Die SPD wird mit 16,0 Prozent (-11,7 Prozentpunkte) drittstärkste Kraft. Die übrigen Parteien: FDP 7,9 Prozent (+2,8 Prozentpunkte), AfD 7,0 Prozent (+1,8 Prozentpunkte) und Linke 3,4 Prozent (-0,3 Prozentpunkte). Die Wahlbeteiligung lag bei der Europawahl bei 62,1 Prozent (+9,16 Prozentpunkte). Im Kreis Viersen gab es 228.023 Wahlberechtigte. wahl.krzn.de
(Quelle: Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen)


Ergebnisse der Europawahl für Lobberich:

Wahlbeteiligung: 54,36 %, Auszählungsstand 19:43 Uhr

Quelle: Kommunales Rechenzentrum KRZN (Details)

Ergebnisse nach Wahlorten in Lobberich:

Rhein-Maas Berufskolleg (4010)

Kindergarten "KinderReich" (4020)

Feuerwache (4032)

Sozialkaufhaus, Dyck (4032)

Doerkesstube (4040)

Werner Jaeger-Gymnasium (4050)

Werner Jaeger-Gymnasium (4060)

Volksbank (4072)

Weitere Wahlergebnisse hier:


dpsg Stamm Lobberich schließt 72 Stunden - Aktion ab.

72 Stunden wären es bereits ab Donnerstag gewesen. Diese Zeitspanne ist Namensgeberin der 72-Stunden-Aktion des BDKJ (Bund der deutschen katholischen Jugend)

Ab Freitag nachmittag war der Stamm Lobberich der dpsg (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) dann aber voll dabei: Zusammen mit Besucherinnen und Besuchern des Freizeitheims "Arche" richteten die Pfadis am Freitag den Ascheplatz im Hof an der Freiheitsstraße mit einem neuen Belag her.
Ab Samstag machten sie sich an die Realisierung der in eigener Planung entstandenen Feuerstelle samt Sitzbänken.
Um keine Zeit zu verlieren, hatte die Pfadfinderstufe dazu über das Wochenende in der "Arche" Quartier bezogen.

Am Sonntagnachmittag konnte diese bei Würstchen und Marshmallows eingeweiht werden. Die Feuerstelle steht jetzt allen Besuchern der "Arche" zur Verfügung.

(Quelle: dpsg-lobberich dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich)


Samstag, 25. Mai


Flüchtiger Ladendieb festgenommen

Am heutigen Samstag , d. 25.05.2019 , gegen 11.00 Uhr betrat ein 21-jähriger Mann einen Telekom-Shop an der Straße "An St. Sebastian". Er riss dort zwei I-Phones aus der Verankerung und entfernte sich aus dem Geschäft, indem er eine Türe mittels körperlicher Gewalt aufdrückte, die ein Angestellter vorher verschlossen hatte. Der Mann floh dann unter Verlust eines Schuhs zunächst in einen angrenzenden Garten und über einen Garagenhof. Im Bereich "Grüner Weg" bemerkte dann ein im Rahmen der Nahbereichsfahndung eingesetzter Streifenwagen eine Person mit passender Beschreibung und zufälligerweise auch ohne Schuhe. Die erneute Flucht zu Fuss endete dann im Bereich der Ludbachpassage, wo der Mann von den verfolgenden Einsatzkräften gestellt wurde. Das Diebesgut hatte er noch bei sich. Da er in der Bundesrepublik ohne festen Wohnsitz und auch schon diverse Male polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde er festgenommen. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalwache dauern noch an ; der Festgenommene wird morgen einem Richter vorgeführt.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Freitag, 24. Mai


Radfahrerin missachtet Vorfahrt und wird leicht verletzt

Am Freitag, gegen 11.45 Uhr, fuhr eine 31-jährige Lobbericherin auf ihrem Fahrrad auf dem Radweg der alten Bahnlinie. An der Kreuzung Sassenfeld missachtete sie vermutlich das Verkehrszeichen "Vorfahrt gewähren" und fuhr in den Kreuzungsbereich. Hier stieß sie mit dem Auto einer 25-jährigen Lobbericherin zusammen. Die 31- wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Donnerstag, 23. Mai


nabu-bird-cam: Wilden Tieren ganz nah

Dass Küken im Nest groß werden, wissen die Meisten. So genau beobachtet haben es aber wohl die Wenigsten. Eine Kamera im Nistkasten? Im Grunde nichts Neues, jedoch verfolgt dieses Projekt ein ehrgeiziges Ziel: Das System soll nachhaltig, frei und offen zugänglich sein und durch seine modulare Bauweise schon bald in unterschiedlichste Kästen passen, kommt aber auch ohne Kasten aus und ist potentiell auch als Wildkamera geeignet. Sowohl die Software als auch die Baupläne sollen als Open Source zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich ist ein Bausatz geplant. Derzeit brütet im Versuchskasten auf dem Gelände des NABU Naturschutzhofs in Nettetal eine Kohlmeise mit 7 Jungen. In den nächsten Tagen werden die Kleinen den Nistkasten verlassen. Der Initiator des Projekts ist Informatikstudent, Naturfreund und jahrelanges NABU-Mitglied. Am Projekt arbeitet er in seiner Freizeit. Sein Ziel ist es, die Begeisterung für Naturschutz zu fördern und die Möglichkeit der Beobachtung zugänglicher zu machen. Und zwar Non-Profit.
Informationen zum Projekt und aktuell noch eine Live-Übertragung finden Sie unter logazer.de/nabu-bird-cam
(Quelle: Naturschutzhof)


Nettetaler Stadtrat uneinig mit Wagner über den Posten des Technischen Dezernats

Der Bürgermeister hatte den Weggang des Ersten Beigeordneten Armin Schönfelder 2018 zum Anlass genommen, die Verwaltung umzukrempeln: aus drei Dezernaten wurden fünf Geschäftsbereiche. Weniger Häuptlinge, mehr Indianer: Im Rat nannte Wagner Argumente wie „flache Hierarchien im Rathaus“, „bessere Kommunikation“ und „keine Aufstockung von Personal“.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Parkplatzrempler führt zu Blutprobe

Am gestrigen Mittwoch, gegen 18.15 Uhr, kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes auf der Niedieckstraße in Lobberich zu einem kleinen Verkehrsunfall. Ein Autofahrer hatte beim rückwärts Ausparken einen anderen Pkw beschädigt. Der Fahrer kümmerte sich jedoch nicht um den Unfall und fuhr weg. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen gemerkt. Die Ermittlungen der Polizei führten zu einem 31-jährigen Lobbericher. Wie sich herausstellte, hatte der Lobbericher Alkohol getrunken. Dem 31-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und der Verkehrsunfallflucht verantworten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Mittwoch, 22. Mai


Donnerstag ist Radfahrtag beim Naturpark Schwalm-Nette Termine im Juni

Donnerstags heißt es beim Naturpark Schwalm-Nette wieder „Steig auf, fahr mit!“. Karl Engbrocks vom VN Lobberich führt die Radfahrer durch das Gebiet des Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Die Touren finden jeweils statt am 6., 13. und 27. Mai. An Fronleichnam, Donnerstag, 20. Juni, wird keine Tour angeboten. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Die Rückkehr ist geplant für 19 Uhr. Ältere Teilnehmer sind willkommen. Wenn die Gruppe Lust auf Kaffee und Kuchen bekommt, kehren die Radfahrer unterwegs ein. Auskunft erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02153 / 3587. Auf Anfrage sind an Feiertagen ganztägige Radtouren möglich.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Dienstag, 21. Mai


Die Stadt lässt es blühen

Es werden bereits erste Elemente der zuletzt im Rat am 16. Mai beschlossenen Maßnahmen zum Stadtentwicklungskonzept "Grün" umgesetzt. Auf den Friedhöfen in Kaldenkirchen, Schaag und Lobberich wurden auf insgesamt etwa 2.500 Quadratmeter Fläche, die derzeit nicht für Beerdigungszwecke in Anspruch genommen werden, Blumenwiesenmischungen ausgebracht. Die Maßnahmen wurden mit eigenem Personal des Baubetriebshofes ausgeführt. Zum Einsatz kam unter anderem die Saatgutmischung "Blühende Landschaften", eine speziell für die Nahrungsversorgung von Wildbienen, Honigbienen, Schmetterlingen und andere blütenbesuchende Insekten zusammengestellte Mischung. Diese Insekten übernehmen eine wesentliche Funktion bei der Bestäubung von Nutz-und Wildpflanzen. Blütenbesuchende Insekten benötigen zur Sicherung von Fortpflanzung, Gesundheit und Ernährung Pollen und Nektar während der gesamten Insektensaison. Die Stadt Nettetal hat in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Blumenwiesenflächen angelegt. Zuletzt in den Neubaugebieten am Niedieckpark, an der Oberen Färberstraße oder an der Park & Ride-Anlage in Breyell. Ziel ist es, bei allen städtischen Grünprojekten den Aspekt der Biodiversität zu berücksichtigen. Die Anlage von Blumenwiesen ist ein Baustein hierzu und die jetzt erfolgte Einsaat auf den Friedhöfen ein Beitrag. Neben den Insekten dürfen sich natürlich auch die Bürger freuen: Ab Ende Juni werden sie an den Friedhofseingängen in Kaldenkirchen, "Am Friedhof", Schaag, "Kindter Straße" sowie Lobberich, "Caudebec-Ring", von bunten Blühflächen begrüßt.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Wird die Hallen-Sanierung noch teurer?

Der letzte Punkt im öffentlichen Teil der Nettetaler Ratssitzung hatte es in sich. (Im RP - Artikel vom 16. Mai) (...) ist die Rede von knapp zwölf Millionen Euro für die Sanierung der Werner-Jaeger-Halle“, sagte Hajo Siemes, (...) In der Arbeits-Gemeinschaft Jaeger-Halle kursiere dagegen eine deutlich höhere Zahl – nämlich 15,5 Milionen Euro, die am Ende für den Nette-Betrieb (...) zu zahlen seien.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 20. Mai


Fahrgastunterstände werden erneuert

Der NetteBetrieb setzt derzeit den zweiten Bauabschnitt zur barrierefreien Umgestaltung der Fahrgastunterstände um. Dies betrifft vorerst die Ortsteile Lobberich, Kaldenkirchen und Breyell. In Kaldenkirchen wird momentan die Haltestelle an der Karlstraße umgebaut. Die Haltestellen Kirche, Doerkesplatz und Friedhof in Lobberich sowie die Haltestelle Lötscher Weg in Breyell werden anschließend für die Fahrgäste erneuert. Die Umgestaltung betrifft die Fahrgastunterstände sowie die vorhandenen Busbuchten und Gehweganlagen. Während der Bauzeit kann es zu Behinderungen im Bereich der Bushaltestellen für den Verkehr und die wartenden Fahrgäste kommen. Die Arbeiten am Doerkesplatz finden ab dem 20. Mai statt. Der bereits laufende barrierefreie Ausbau an der Karlstraße wird zeitnah beendet sein. Zum Abschluss der Maßnahmen werden dann die neuen Wartehallen installiert.
Die Maßnahmen sind Teil eines Förderprogramms des VRR zur Umgestaltung und Herstellung von Barrierefreiheit an Haltepunkten des ÖPNV, die das gesamte Stadtgebiet betreffen werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Pedelec-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, fuhr eine 58-jährige Autofahrerin aus Lobberich auf der Friedenstraße aus Richtung Werner-Jäger-Straße und bog nach links in die Nordstraße ab. Aus Richtung Rosental kam eine 77-jährige Pedelec-Fahrerin und bog ebenfalls in die Nordstraße ab. Im Einmündungsbereich stießen beide zusammen, die Radfahrerin fiel auf die Straße. Dabei wurde sie schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Naschgarten auf dem Natuschutzhof

auf dem Naturschutzhof wurde im April i.R. einer Fortbildungsveranstaltung mit ErzieherInnen und Lehrkräften ein ca. 100m² großer Naschgarten mit Beerensträuchern, (Wild-)Obst- und Gemüsepflanzen angelegt. Am Sonntag, 26. Mai gibt Günter Wessels (Dipl. Ing. Landespflege) ab 14.30 Uhr Infos zum neu angelegten Naschgarten mit vielfältigen Tipps zu Gestaltungsmöglichkeiten und pädagogischem Nutzen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht.
(Quelle: Naturschutzhof)


Blühende Wiese statt Kartoffelacker

„Werden sie Bienenpate!“, lautete der Aufruf des landwirtschaftlichen Betriebes von Annette und Heinz-Josef Siemes in Lobberich-Dyck. (...) Auf einer Ackerfläche, auf der sonst Mais oder Kartoffeln angepflanzt wurden, ist im April eine Insektenfreundliche und vielfältige Blumenwiese für Wildbienen und andere Insekten entstanden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Fotos dienen ihr als Tagebuch

Die Landschaft rund um die Nettetaler Seen ist schon ein tolles Modell. Aber man muss die Schönheiten auch entdecken. Das kann Katja Oemmelen. Seit Freitagabend hat sie ihre erste Ausstellung, in der sie um die 60 Fotografien zeigt. Zu sehen sind sie im Café Vielfalt der Evangelischen Kirche.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 19. Mai


Kindheitserinnerungen neu erleben

Am Sonntag, 30. Juni, um 19 Uhr, wird “Das schiefe Märchentrio”, bestehend aus Paul Maar sowie den Musikern Wolfgang Stute und Konrad Haas, die Erwachsenen via melodischer Lesereise in eine kunterbunte Märchenwelt der Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Schräges-Trio_Pressefoto-768x599-1-e1558279312448.jpgGegenwart entführen. So erfahren die Gäste des Programms „Schiefe Märchen und schräge Geschichten“ etwas über eine sprechende Vase, die, wenn sie einmal richtig zuhören würde, Wünsche erfüllen könnte.
(Quelle: Nettetalaktuell)


Freitag, 17. Mai


Blitzeinbruch in Parfümerie Nettetal-Lobberich

Am Freitag, 17. Mai 2019, gegen 03:35 Uhr, erhielt die Leitstelle der Polizei Viersen mehrere Notrufe für einen Einbruch in eine Parfümerie auf der Hochstraße in Nettetal-Lobberich. Nach Zeugenaussagen haben zwei männliche Personen mit einem Vorschlaghammer die Tür der Parfümerie mit mehreren Schlägen eingeschlagen. Danach sind sie eingedrungen und haben eine noch nicht absehbare Menge von hochwertigen Parfüm in mitgebrachte Taschen/Körbe geräumt. Im Anschluss sind sie mit einem dunklen PKW, vermutlich Audi A 6, in Richtung Niedickstraße geflüchtet. Ein Zeuge konnte sogar das Kennzeichen erkennen. Ermittlungen beim Halter ergaben jedoch, dass diese Kennzeichen in Straelen vor der Tat entwendet worden sind. Die geflüchteten Täter können nur als männlich, ca. 180 cm groß, normale Statur, dunkle Kleidung mit Kapuzen. Die Fahndung nach den Tätern verlief negativ. An der Eingangstür entstand erheblicher Sachschaden. Mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Viersen unter 02162/377-0 zu melden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


KGS Lobberich Dritte beim Handball-Turnier

Die Brüder-Grimm-Schule Süchteln ist neuer Handball-Kreismeister der Grundschulen im Kreis Viersen. Beim Finalturnier in der Karl-Rieger-Sporthalle nutzten die Süchtelner Kinder ihren Heimvorteil. Fünf Teams hatten sich bei den Wettkämpfen für Mädchen und Jungen mit Vereinsspielern für das Finale qualifiziert. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgten: die Gemeinschaftsgrundschule Waldniel, die Katholische Grundschule Lobberich, die Gemeinschaftsgrundschule Grefrath sowie die Gemeinschaftsgrundschule Wekeln. Die drei Erstplatzierten bekamen Medaillen. Zudem sponserte die Sparkasse Krefeld für alle Teams Pokale und Urkunden. „Vielen Dank an Schulleiter Oliver Bossmanns, dass er die Süchtelner Halle zur Verfügung gestellt hat und an alle Betreuer und Eltern für Ihren Einsatz“, sagt Ingo Heisters, Geschäftsführer des Ausschusses für den Schulsport. Sein Team hatte die Wettkämpfe organisiert.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Wiedersehen 60 Jahre nach der Einschulung am Gymnasium

Im März 1965 verließen neun Mädchen und 16 Jungen die Schule mit der „Mittleren Reife“. Damit erreichte der erste Jahrgang seinen Abschluss, der 1959 in der neu erbauten Schule an der Werner-Jaeger-Straße eingeschult wurde und einer der letzten, der nicht bis zum Abitur geführt wurden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 16. Mai


Exhibitionist - Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch, gegen 07:40 Uhr entblößte ein bislang unbekannter Mann sein Geschlechtsteil vor drei 10- bis 12-jährigen Mädchen. Die drei Mädchen fuhren gegen 07:40 Uhr mit ihren Fahrrädern auf dem rechten Radweg der Breyeller Str. in Richtung Breyell. Hierbei bemerkten sie in Höhe des Weges Windmühlenbruch einen ca. 20 Jahre alten Mann, welcher beim Vorbeifahren der Kinder seinen Pullover nach oben zog und ihnen sein Geschlechtsteil zeigte. Der Mann ist etwa 20 Jahre alt, ca. 1,75m groß und hat kurze dunkelblonde Haare. Bekleidet war er mit einem grauen Kapuzen-Shirt und einer schwarzen Jeans. Die Kripo bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Kostenexplosion bei Werner-Jaeger-Halle

Die Worst-case-Berechnung für die Schadstoffbeseitigung liegt bei mehr als vier Millionen Euro brutto. (...) Waren (für die Renovierungsarbeiten) zuvor 6,3 Millionen Euro angesetzt, rechnet die Verwaltung nun mit knapp 7,5 Millionen Euro. Darunter fallen unter anderem 500.000 Euro Mehrkosten für die Vollklimatisierung. Insgesamt würden damit rund zwölf Millionen Euro fällig.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 15. Mai


Solarstrom nach Sonnenuntergang nutzen - Verbraucherzentrale gibt Tipps zu Batteriespeichern

Einen Vortrag und Austausch zum Thema Solarstrom und Batteriespeicher bietet die Verbraucherzentrale NRW am Dienstag, 28. Mai, ab 18 Uhr im Rathaus der Stadt Nettetal. Strom vom eigenen Hausdach lohnt sich dann am meisten, wenn er vor Ort verbraucht und nicht ins öffentliche Netz eingespeist wird. Doch das ist gar nicht so einfach, weil die meiste Energie im Privathaushalt morgens und abends benötigt wird, wenn die Sonne kaum scheint. Mit Batterien aber, die den Strom tagsüber speichern, wird die Energie auch nach Sonnenuntergang nutzbar. Energieberater Michael Berger erläutert im Vortrag, welche Chancen die staatlich geförderte Technologie für Privathaushalte bereithält. Unabhängigkeit und Klimaschutz spielen dabei ebenso eine Rolle wie finanzielle Erwägungen, ganz praktische Tipps und Hinweise auf Stolperfallen.

Der Eintritt ist frei. Aber auch nach dem Vortrag ist die Energieberatung der Verbraucherzentrale für die Energiefragen der Bürgerinnen und Bürger da - im nächstgelegenen Beratungsstandort in Willich oder auch bei den Ratsuchenden zu Hause. Termine für eine unabhängige Energieberatung können über den Energielotsen unter Telefon 0211/33996556 vereinbart werden. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Asphaltarbeiten: Sittard wird gesperrt

Vom kommenden Mittwoch, 22. Mai, bis einschließlich Freitag, 24. Mai, wird die Straße Sittard in Nettetal-Lobberich aufgrund von Asphaltfräsarbeiten und anschließendem Einbau einer Straßenfeindecke vollgesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Die „Soup“ bleibt gastliche Stätte

Aus dem Biergarten auf dem leicht abschüssigen Vorplatz ist eine Terrasse geworden, deren Niveau auf die Ebene der Gaststätte angehoben wurde. Die Stufen vorn sollen von dem Baumbogen begrenzt werden, der schon früher ein grünes Tor zum Biergarten markierte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Peter und Wilma Smeets sind seit 50 Jahren verheiratet

Die Eheleute Peter und Wilma Smeets aus Lobberich feiern am Donnerstag, 16. Mai, das Fest der goldenen Hochzeit. Beide sind 68 Jahre alt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 14. Mai


Lobberich: Tag der Kinderbetreuung, Tag des Dankes

Es hat sich ganz schön was geändert, seit Klein-Marcus in den siebziger Jahren im Katholischen Kindergarten von St. Sebastian Lobberich war. Jetzt kehrte er, Dr. Marcus Optendrenk, Mitglied des Landtages NRW, zurück, um Danke zu sagen.
(Quelle: Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel)


Beigeordnetenstelle soll vakant bleiben

Das Amt des Technischen Beigeordneten soll in Nettetal auch weiterhin nicht besetzt werden. So ist es in einer Vorlage für die nächste Ratssitzung am Donnerstag, 16. Mai, vorgesehen. Man setze innerhalb der neuen Verwaltungsstruktur auf ein fachbezogen erweitertes Führungsteam, um Reibungsverluste zu vermeiden und besser aktiv werden zu können, erläutert Bürgermeister Christian Wagner (CDU).
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Fotos via Spracherkennung als Ausstellung

Die Lobbericherin sitzt im Rollstuhl und kann unter anderem ihre Finger nicht bewegen. Das hält sie allerdings nicht vom Fotografieren ab (...) Nun sind ihre Fotos erstmals in einer Ausstellung zu sehen.(...) Beginn ist am Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr im evangelischen Pfarrgemeindehaus an der Steegerstraße 39 in Lobberich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Gemeinschaftsgeist im Krankenhaus

Nach einjähriger Ausbildung an der staatlich anerkannten Schule für Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz am Städtischen Krankenhaus Nettetal in Lobberich haben alle zwölf Auszubildenden erfolgreich ihr Examen abgelegt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 13. Mai


FC Lobberich-Dyck steigt in die Kreisliga B auf

Der FC Lobberich-Dyck ist Meister der C1 und steht damit als dritter Aufsteiger fest. Dazu kam es vorzeitog, weil Verfolger SuS Schaag das Verfolgerduell gegen die Reserve des SC Niederkrüchten verlor und der FC sich in Amern durchsetzte.
(Quelle: FuPaFuPa.net)


 

Kinderbilder in städtischer Galerie

„KinderKunstKultur“ heißt das Format, bei dem seit mehr als 15 Jahren in der Werner-Jaeger-Halle oder der Rathausgalerie im jährlichen Wechsel Bilder von KiTa-Kindern und Grundschülern präsentiert werden. „Ihr habt heute Eure erste Ausstellung“, betont Bürgermeister Christian Wagner (CDU), „und verschönert bis Ende Juni das Rathaus.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 10. Mai


„Mental haben wir einige Kräfte gelassen“

Der TV Lobberich hat als Aufsteiger eine nervenaufreibende Saison hinter sich gebracht. Erst am am letzten Spieltag konnte der Klassenverbleib endgültig unter Dach und Fach gebracht werden. (Interview mit Christopher Liedtke)
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Die neuen Spielorte der Nettekultur

Die vier großen Ausweichspielstätten (für die Werner-Jaeger-Halle) stehen bereits fest: der Seerosensaal und die katholische Pfarrkirche St. Sebastian in Lobberich, die evangelische Kirche in Hinsbeck und die Aula der Realschule Kaldenkirchen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


TV Lobberich startet in die Saison

Schwer einzuschätzen sind in diesem Jahr die Damen 30 des TV Lobberich, die Samstag beim TV Vennikel in die Saison starten. (...) Ebenfalls gegen den Abstieg kämpfen dürften die Herren 55 des TV Lobberich als Aufsteiger in der 1. Verbandsliga. Zum Saisonstart reist der TVL am Samstag als Außenseiter zu Blau-Weiß Wickrath.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 09. Mai


Neue Gestaltung für Fußgängerüberweg an der Steegerstraße

Der NetteBetrieb hat den Fußgängerüberweg an der Steeger Straße auf die Verkehrssicherheit gemäß den „Empfehlungen zum Einsatz und der Gestaltung von Fußgängerüberwegen“ aus dem Modellversuch in Nordrhein-Westfalen sowie den Richtlinien FGÜ 2001 überprüft. Da es dort bereits leider zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden gekommen war und sich vermehrt Klagen häuften, dass Fußgänger sehr oft übersehen werden, wird nun eine veränderte Markierung des Übergangs umgesetzt. Um die Aufmerksamkeit der Fahrzeugführer auf den Querungspunkt zu erhöhen, wurde eine Mittelinsel markiert. Zudem werden zeitnah flexible Poller montiert, um den Fußgängerüberweg optisch hervorzuheben. Vorrangig soll die Geschwindigkeit der Fahrzeuge reduziert und somit die Sicherheit und Akzeptanz der Fußgänger erhöht werden. Am angrenzenden Parkplatz vor der evangelischen Kirche wurden außerdem die Stellplätze ausgewiesen sowie mit einer Fußgängerfurt die Sicherheit der querenden Personen in der Straße Am Amtsgericht verbessert.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Verkehrsinsel-Steegerstraße

Foto: Lobberland


Donnerstag, 8. Mai


Von A wie Amsel, bis Z wie Zilpzalp
NABU ruft zur großen Vogelzählung auf 15. Stunde der Gartenvögel vom 10. bis 12. Mai

Weniger Insekten gleich weniger Vögel? Das will der NABU genauer wissen! Bei der 15. „Stunde der Gartenvögel“ werden deutschlandweit wieder Vögel in Gärten, Grünanlagen und Parks erfasst. Die diesjährige Zählung findet am zweiten Maiwochenende vom 10. bis zum 12. Mai statt. „Viele Menschen haben den Eindruck, dass sie nicht mehr so viele Vögel im Garten haben wie früher“, sagt Christian Härting, Sprecher des Landesfachausschusses Ornithologie im NABU NRW. „Gerade deshalb lohnt es sich, eine Stunde genauer hin zu schauen, was denn da im eigenen Garten eigentlich so unterwegs ist.“ Ziel der Aktion ist es, ein deutschlandweites und möglichst genaues Bild von der Vogelwelt in unseren Städten und Dörfern zu erhalten. Dabei geht es nicht um eine vollständige Erfassung aller Vögel, sondern darum, Veränderungen der Vogelbestände festzustellen. Die Daten aus dem letzten Jahr sorgten unter den Vogelexperten allerdings für Besorgnis. „Viele Gartenvogelarten wiesen 2018 niedrigere Werte als im langjährigen Schnitt auf“, so Härting. Dabei traf es nicht bloß seltene Arten, sondern vor allem die eigentlich häufigen wie Kohlmeise, Blaumeise, Grünfink, Buchfink und Hausrotschwanz. Ob sich dieser Trend fortsetzt und wie sich der vergangene, trockene Sommer z.B. auf den hiesigen Amselbestand ausgewirkt hat, wird besonders spannend sein. Denn jedes Jahr hat seine ganz eigene Kombination von Faktoren, die sich auf die Vogelwelt auswirken. Wetterereignisse, Krankheiten, Änderungen in der Bewirtschaftung von Flächen und die Verfügbarkeit von Futter wechseln von Jahr zu Jahr und können großen Einfluss auf den Bruterfolg und die Überlebenschancen der einzelnen Vogelarten haben. Daher kann eine seriöse Bewertung der Bestandsentwicklungen erst über den langjährigen Vergleich der seit 2005 gesammelten Daten erfolgen. „Die Angaben, die wir hierfür von all den Freiwilligen über die „Stunde der Gartenvögel“ bekommen, sind für den Naturschutz unbezahlbar“, erklärt Härting „Je genauer wir über die Entwicklung bei den verschiedenen Vogelarten Bescheid wissen, desto besser kann sich der NABU für sie stark machen.“ Im vergangenen Jahr hatten bundesweit fast 57.000 Vogelfreunde bei der Stunde der Gartenvögel mitgemacht und aus über 37.000 Gärten insgesamt über 1.2 Millionen Vögel gemeldet. In Nordrhein-Westfalen wurden in 7.194 Gärten 218.130 Vögel gezählt. 10.551 Vogelfreunde haben dort Vögel erfasst. Gemeinsam mit der Schwesteraktion, der „Stunde der Wintervögel“, handelt es sich damit um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion. Und so funktioniert die Teilnahme: Von einem ruhigen Plätzchen im Garten oder vom Zimmerfenster aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können per Post, Telefon – kostenlose Rufnummer am 11. Mai, von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157115 – oder einfach im Internet unter www.stundedergartenvoegel.de gemeldet werden. Meldeschluss ist der 20. Mai. Aktuelle Zwischenstände und erste Ergebnisse sind ab dem ersten Zähltag auf www.stundedergartenvoegel.de abrufbar und können mit vergangenen Jahren verglichen werden. Die Ergebnisse für nordrhein-Westfalen sind unter http://nrw.nabu.de/gartenvoegelnrw zu finden. Für kleine Vogelexperten hat die Naturschutzjugend NAJU die „Schulstunde der Gartenvögel“ (6. bis 10. Mai) ins Leben gerufen. Ein großes NAJU-Aktionspaket versorgt teilnehmende Gruppen und Klassen mit Zählkarten, einem „Vogelbuch für die Hosentasche“ für jedes Kind, einem NAJU-Poster, auf dem Kinder die häufigsten Vogelarten in Deutschlands Gärten und ihre Besonderheiten kennenlernen, sowie einem Begleitheft. Hierin finden Gruppenleiter, Lehrer und Erzieher die Anleitung für eine Gartenvogel-Rallye mit spannenden Wissens- und Spielstationen, die mit wenig Aufwand überall im Freien durchgeführt werden können. Das Aktionspaket kann im NABU-Shop bestellt werden: www.NABU-Shop.de. Weitere Informationen gibt es unter www.NAJU.de/sdg
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Hundeköder im Stadtgebiet Nettetal

Im Stadtgebiet Nettetal wurden an verschiedenen Stellen Köder gefunden. Dem Ordnungsamt liegen Hinweise auf mit Draht und Rasierklingen versetzte Fleischstücke und vermutlich vergiftete Trockenfische vor. Hundehalter im Stadtgebiet werden aufgefordert, besonders aufmerksam zu sein. Der Außendienst des Ordnungsamtes wird verstärkt in den Außenbereichen kontrollieren. Hinweise nimmt die Stadt Nettetal unter 02153/898-0 entgegen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Naturschutzhof-Team baut Insektenhotel für Wildbienen

Im Kampf gegen das weltweite Insektensterben leisten auch die Lobbericher einen Beitrag. Damit jeder ihrem Beispiel folgen kann, bieten sie fertige Nisthilfen an.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 7. Mai


Handball-Oberliga : TVL feiert bis zum Morgengrauen

In der Handball-Oberliga sicherte sich der TV Lobberich mit einem 31:29-Erfolg gegen den TV Angermund den Klassenerhalt aus eigener Kraft. (...) Die Gastgeber waren in ihrem letzten Saisonspiel, das auch noch vor heimischer Kulisse ausgetragen wurde, von der ersten Sekunde an hellwach und bis in die Haarspitzen motiviert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Karnevalistischer Geldsegen für fünf Nettetaler Vereine

Vom karnevalistischen Mitsingabend 2019 profitieren jetzt (...) der Imkerverein Nettetal, der Förderverein der katholischen Grundschule Lobberich und die weibliche D-Jugend des TV Lobberich. Den fünf Vereinen, die beim karnevalistischen Mitsingabend des Trios „Die drei Fründe“ von den Anwesenden per Stimmzettel ausgewählt wurden, überreichten nun die Organisatoren Helmut Schatten und Rudi Wilmen ihre Gewinne.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Willi Wittmanns emotionaler Abschied

Beim Kreistag des Fußball-Kreises Kempen Krefeld beendete der Vorsitzende seine 25-jährige Amtszeit und wurde von Jürgen Hendricks (FC Lobberich/Dyck) abgelöst.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 6. Mai


Gewerbemeldestelle am Dienstag geschlossen

Die Gewerbemeldestelle der Stadt Nettetal bleibt aufgrund einer Fortbildung am Dienstag, 7. Mai 2019, ganztägig geschlossen. Ab Mittwoch, 8. Mai, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Lobberichs Frauen krönen ihre ganz starke Rückrunde

Zum Abschluss einer tollen Hinrunde gewannen die Handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga beim SV Wipperfürth verdient mit 32:25 (13:12) und schickten die Gastgeberinnen damit endgültig in die Verbandsliga.„Das war wirklich ein gelungener Abschluss“, freute sich Trainer Marcel Schatten. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir nach der doch verkorksten Hinrunde uns noch auf den siebten Tabellenplatz vorarbeiten konnten.“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 4. Mai


2. Immobilienmesse im Oktober

Am 12. und 13. Oktober findet die zweite Ausgabe der Immobilienmesse „Bauen und Wohnen in Nettetal“ statt. An die erfolgreiche Erstausgabe in 2017 mit 1.000 Besuchern und 34 Ausstellern möchte der Zentralbereich Wirtschaft und Marketing der Stadt Nettetal anknüpfen und lädt schon jetzt alle Interessierten und angehenden Bauherren hierzu ein. Organisiert wird die Messe wieder in Kooperation mit Markus Dannhauer, Gründer und Veranstalter der „Niederrhein-Messen“ und Inhaber von mdcp Agentur für Marketing und Messen. Aufgrund des Umbaus der Werner-Jaeger-Halle findet die Messe jetzt im Seerosensaal in Lobberich statt. Die Messe bietet umfangreiche Informationen rund um die Themen Bauen, Immobilien, Finanzierung, Renovierung und Sanierung. Ein entsprechendes Rahmenprogramm sowie eine kostenlose Kinderbetreuung werden ebenfalls angeboten. Unternehmen, die sich gerne im Oktober auf der Messe präsentieren möchten, finden alle wichtigen Anmeldeunterlagen auf www.bauen-wohnen-nettetal.de. Weitere Informationen zur Messe beziehungsweise zur Anmeldung erteilt Markus Dannhauer, mdcp Messen & Marketing GmbH & Co. KG, Telefon 02166/2171913, E-Mail mdannhauer@md-cp.com. Auf städtischer Seite steht Sabine Monz vom Zentralbereich Wirtschaft und Marketing unter Telefon 02153/898-8006, E-Mail sabine.monz@nettetal.de, als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Informationen: www.bauen-wohnen-nettetal.de
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Lions-Club spendet für Alte Kirche Lobberich

Die Theaterveranstaltung „Ein Hochstapler erzählt“ in der Alten Kirche in Lobberich (...) lohnte sich auch finanziell. Den Reinerlös in Höhe von 1500 Euro konnte der Lions-Club Nettetal, (...) jetzt an den Förderverein der Alten Kirche überreichen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Am Samstag startet die Medensaison

Gleich mit zwei Teams - den Damen 30 und den Herren 55 - ist der TV Lobberich in der 1. Verbandsliga vertreten. Beide Mannschaften geben als Zielsetzung den Klassenerhalt aus.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 3. Mai


TVL will Rechenspiele vermeiden

Vor dem letzten Spieltag in der Handall-Oberliga in eigenen Halle gegen den Tabellenvierten TV Angermund kann der TV Lobberich nicht mehr auf einen der drei Abstiegsplätze zurückfallen und ist eigentlich gesichert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 2. Mai


Cremes und Salben herstellen Zweiteiliger Workshop am 22. Mai und 3. Juli

Wer aus natürlichen Materialien selbst Cremes und Salben herstellen möchte, ist richtig bei einem zweiteiligen Workshop des Naturparks Schwalm-Nette. Der erste Termin ist am Mittwoch, 22. Mai, 18 bis 21 Uhr. Gabriele Heckmanns von der Aira-Heilpflanzenschule sammelt mit den Teilnehmern geeignete Kräuter, die zu Blätter-/Blütenölen verarbeitet werden. Diese Öle sind Grundlage für den zweiten Teil des Workshops am Mittwoch, 3. Juli, 18 bis 21 Uhr. Die Veranstaltungen finden statt im NABU Naturschutzghof Nettetal, Sassenfeld 200 in Nettetal. Die Teilnahme kostet 46 Euro (für NABU Mitglieder 42 Euro) zuzüglich 17 Euro Materialkosten. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 0175 / 2331066. Wer teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 17. Mai anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Abendführung über den Naturschutzhof

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt Besucher am Mittwoch, 15. Mai, zu einer Führung über den Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich, ein. Von 20 bis 21 Uhr können kleine und große Gäste Spannendes rund um die Natur entdecken. Gerade in den Abendstunden entfaltet sich ein besonderer Reiz auf dem rund 2 Hektar großen Außengelände. Mit ein wenig Glück erleben die Besucher ein musikalisches Highlight. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Team des Naturschutzhofes freut sich über eine Spende.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Wildkräutermenü zubereiten

Der Naturpark Schwalm-Nette lädt Interessierte am Samstag, 18. Mai, von 11 bis 16 Uhr, auf den Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich, ein. Gabriele Heckmanns von der Aira-Heilpflanzenschule sammelt mit den Besuchern bei einem Rundgang über das Gelände verschiedene essbare Kräuter. Anschließend erfahren die Teilnehmer, wie man die gesammelten Pflanzen nutzt und ein Wildkräutermenü herstellt. Eine Anmeldung ist erforderlich bis Montag, 13. Mai, unter der Telefonnummer 0175 / 2331066. Die Teilnahme kostet 22 Euro, für NABU-Mitglieder 20 Euro, zuzüglich Lebensmittelumlage.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Wichtige Rolle für Frauen des TVL

Im letzten Saisonspiel können die Handballfrauen des TV Lobberich ein entscheidendes Wörtchen dabei mitsprechen, wer aus der Oberliga absteigt. Die Schützlinge von Trainer Marcel Schatten gastieren am Samstag beim Tabellenvorletzten SV Wipperfürth, und bei einem Sieg des TVL steigen die Oberbergischen in die Verbandsliga ab.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de(eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel

FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
dpsg-lobberich dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
qr Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten April 2019

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung