Nachrichten
November 2019

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:


 

Joe Whitney

Freitag, 8. November, 20.30
Burg Bocholt
Soul Party KDW

Tag der offenen Tür am Berufskolleg

Sa, 16. Nov., 10-14.00 (Kempen)
offene Tür am Berufskolleg
(mit Standort Lobberich, Färberstraße)

 

Kölsche Weihnacht

Fr 6.12. / Sa 7.12. - 19.15h
Kölsche Weihnacht
Burg Bocholt



Wocheninfo
der
kath. Pfarrgemeinde


Montag, 18. November


Proklamation von Silvia I

Entsprechend der karnevalistischen Vorliebe von Silvia I. für den Kölner Karneval hatte man einige Karnevalisten aus der Domstadt engagiert, etwa einen Text-Gesangs-Beitrag von JP Weber mit der Flitsch (Mandoline) oder die sechsköpfige Musikband „Pläsier“ mit einer wilden Rock Show. Die Überraschung des Abends war der Auftritt der fast 100-köpfigen Prinzengarde der Stadt Köln, die nur selten außerhalb ihrer Stadt auftritt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Hoppeditz ist aufgeweckt

Das Warten hatte endlich ein Ende, denn am 16. November um 11.11 Uhr erwachte auch in Lobberich der Hoppeditz, um die neue Karnevals-Session einzuläuten. Das Hoppeditz-Erwachen ist wahrlich auch eine Nettetaler Tradition, denn schon seit 1987 wird der Wächter des Karnevals am alten Rathaus aus seinem tiefen Schlaf erweckt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 16. November


WIN-Fraktion für bessere Spielplatz-Beschilderung

Die WIN-Fraktion hat für die nächste Sitzung des Betriebsausschusses NetteBetrieb am 28. November den Antrag gestellt, bei den Spielplätzen Schilder mit genauer Ortsangabe aufzustellen (um in Notsituationen Hilfskräften eine schnelle Orientierung zu ermöglichen).
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Diskussionsrunde: Wie kaufen wir morgen ein?

Das Thema Digitalisierung beim Bezahlen und Einkaufen lockte über 80 Zuhörer zum Informationsabend. (...) In der anschließenden Diskussion war es Jürgen Boyxen, (...) der die entscheidende politische Frage stellte: Bei aller Bequemlichkeit für bargeldlose, digitale Zahlungsverkehrer – geben wir mit unseren Daten nicht auch unsere Freiheit auf?
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Kommentar: Bitte mehr von diesen Informationsabenden

Dass die Redner auf dem Podium keine Glaskugel haben, um damit in die Zukunft zu schauen, war schon vorher klar. Die Entwicklung der Digitalisierung ist rasend schnell und wird den Alltag von uns allen verändern.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 15. November


Als Karnevalsprinzessin ist Silvia I. eine Pionierin

Das gab es noch nie: Silvia Peschkes (Damen-Elferrat) regiert als Karnevalsprinzessin erstmals allein (...). Für ihren Ex-Mann aus Wuppertal wäre das nichts gewesen, und so tritt Sonja Schmidt unter ihrem Mädchennamen Peschkes solo an. Sie weiß dabei ihre Familie hinter sich, ebenso den Damen-Elferrat und die gesamte KG fidele Heide.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 14. November


Bild: Beutelspender

Spielhaus und Beutelspender
für den Niedieckpark

Der Niedieckpark wird von den Nettetaler Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen. Auch die Kinder des angrenzenden Kindergartens sind dort häufig mit Gruppen unterwegs. Nun wurden die Arbeiten zum Ausbau der Ausstattung der Spielflächen fortgesetzt. Aktuell werden die ersten Spielgeräte auf den dafür hergerichteten Flächen aufgebaut. Die Stadt Nettetal bittet deshalb darum, dass Hundebesitzer zukünftig die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner aufnehmen und entsorgen beziehungsweise im besten Fall dafür sorgen, dass diese erst gar nicht auf den Sandflächen landen. Der Baubetriebshof hat dazu kürzlich einen Beutelspender im Park aufgestellt, die Entsorgung der Beutel ist in allen Mülleimern im Park möglich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Bild Spielhaus


Heimatbuch des Kreises Viersen 2020 erschienen

23 Beiträge aus Geschichte und Kultur

Vor elegantem Grau leuchtet dieses Mal die „Goldene Madonna vom Niederrhein“ auf dem Umschlag des Heimatbuchs 2020, darunter lächelt eine afrikanische Schulklasse. 384 Seiten stark setzt es das „bunte Wunder“ der Reihe der Heimatbücher des Kreises Viersen fort. Vielseitig sind die Themen und Abbildungen wieder, die es bereithält: eine echte Räubergeschichte aus unserer Region aus der Zeit kurz vor dem Schinderhannes ist darunter, die Geschichte des Netteverbandes mit einer Karte aus dem Jahr 1669 oder die inzwischen 130-jährige Geschichte des Kempener Geschichts- und Museumsvereins. 26 Autoren haben 23 Beiträge in den gewohnten fünf Rubriken Lebensbilder, Aus der Geschichte, Aus Kunst- und Architekturgeschichte, Aus Natur- und Landschaft und Aktuelle Dokumentation beigesteuert. „Wir freuen uns, dass wir jedes Jahr die Vielseitigkeit unseres Kreises in einem Band zusammentragen können“, betont Ingo Schabrich, Kreisdirektor und Kulturdezernent des Kreises. „In einer Zeit, in der es viele mit den Fakten nicht mehr so genau nehmen, ist es umso wichtiger, solide und gesicherte Informationen zu Geschichte und Kultur unserer Heimat bereitzustellen.“ Kreisarchivar Dr. Michael Habersack gibt einen Überblick über die Beiträge: „In der Rubrik Lebensbilder haben wir beispielsweise einen Beitrag über den Dülkener Chorleiter und Organisten Hans Josef Roth und einen weiteren über die Kempener Kunsthistorikerin Margret Cordt.“ Wer gern über Geschichtliches aus dem Kreis Viersen liest, kommt etwa bei einem Beitrag über eine närrische Doktorpromotion, dem Beitrag über die Elmpter Besenbinder oder die Grefrather Schulgeschichte auf seine Kosten. Mit den Opfern der nationalsozialistischen Verfolgung in Viersen beschäftigt sich eine aktuelle Dokumentation über die Stolperstein-Diskussion in Viersen. Aus einem landschaftsgeschichtlichen Blickwinkel beleuchtet ein Beitrag über kriegsbedingte Bodenveränderungen die Geschichte des Zweiten Weltkriegs auf dem Kreisgebiet. Vielfach bis heute erkennbare Flugplatzüberreste, Panzergräben und Bombentrichter stehen hier im Fokus der Betrachtung. Die Fauna kommt in zwei sachlich Pro und Contra abwägenden Beiträgen über die Wiederansiedlung von Wölfen zur Geltung. In den Beiträgen aus Kunst- und Architekturgeschichte findet die Reihe „Kunst um uns herum“ eine Fortsetzung. Eingehend vorgestellt wird außerdem die reich bebilderte Geschichte der Glasfenster der Brachter St. Mariä Himmelfahrt-Kirche. Das Heimatbuch 2020 kaufen Das aktuelle Heimatbuch des Kreises Viersen gibt es für 12 Euro im Kreisarchiv in der Kempener Burg, Thomasstraße 20, am Kreisarchiv-Standort in Viersen, Am Alten Gymnasium 4, im Buchhandel oder über das Bestellformular auf www.kreis-viersen.de/heimatbuch.
(Quelle: Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen)


Einstimmung in die Adventszeit

Zwei Gitarren, vier Hände, zwölf Saiten. Das ist TwoFourTwelve, das Gitarrenduo von Aleksandar Vidojevic und Martin Zimny. Die beiden klassisch ausgebildeten Musiker feiern seit 2012 internationale Konzerterfolge mit ihrer ganz eigenen Mischung aus klassischen Werken und Eigenkompositionen. Egal ob Klassik oder populärer Cross-Over-Musik – das Duo besticht durch schwerelose Virtuosität und einen wunderbaren Klang. Zum Winterkonzert in der Alten Kirche wird TwoFourTwelve ihr Debut-Album „Two Guitars, Four Hands, Twelve Strings“ präsentieren, welches in der Krypta des Mönchengladbacher Münsters aufgenommen wurde. Als besonderes winterliches Highlight spielt TwoFourTwelve neben klassischer Gitarrenmusik Bearbeitungen ihrer eigenen Werke mit Streichquartettbegleitung. Eine wunderbare und stimmungsvolle Einstimmung in die Adventszeit!
(Quelle: Arbeitskreis Alte Kirche)


Mittwoch, 13. November


„Max und Moritz“ nach Wilhelm Busch im Seerosensaal

Die NetteKultur hat das Angebot für Kinder in der Theatersaison 2019/2020 um eine Veranstaltung erweitert. Ein ganz besonderes Erlebnis bietet am Montag, 5. Mai 2020 um 15 Uhr das Sorbische Nationalensemble Bautzen mit seiner Inszenierung von „Max und Moritz“ nach Wilhelm Busch im Seerosensaal, Steegerstraße 38, 41334 Nettetal-Lobberich. Diese ist für Kinder ab sieben Jahren geeignet. Dabei wird nicht, so wie man es kennt, ein Kindertheaterstück aufgeführt, sondern ein Konzert mit zahlreichen Bildern. Seit jeher sind die beiden von Wilhelm Busch verewigten Lausbuben "Max und Moritz" bei Klein und Groß gleichermaßen beliebt. Der Kinderbuchklassiker wurde mittlerweile in mehr als 150 Sprachen und Dialekte übersetzt. So ist es nicht verwunderlich, dass die satirisch-ironische Geschichte auch in der Musikwelt Einzug gefunden hat. Das Orchester des Sorbischen National-Ensembles präsentiert die sieben Streiche der beiden Unruhestifter unter Verwendung der Originalzeichnungen Buschs, die auf einer großen Leinwand zu sehen sind. Ein Sprecher trägt die dazugehörenden Reime vor und führt damit mit viel Humor durch das Konzert. Der Komponist Gisbert Näther fügte den bekannten Reimen Wilhelm Buschs eine spannungsgeladene Musik hinzu, in der die Instrumente fantasievoll die Texte interpretieren. Im Dialog ergänzen sich Sprecher und Orchester auf spielerische Weise. So wird der Inhalt der Busch-Verse zu einem unterhaltsamen musikalischen Erlebnis für Jung und Alt. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von fünf Euro erhältlich. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Fotonachweise: Sorbisches Nationalensemble Bautzen
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Singen im Zeichen der Inklusion

Ein Musiker und Lieder, die fast alle kennen. Dieses Erfolgskonzept sorgte bei einem Liebderabend im MediTerra in Lobberich für ausgelassene Stimmung.(...) Veranstalter waren die Kolpingsfamilie Lobberich und die Lebenshilfe Kreis Viersen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Einheitsbuddeln fürs Klima

Bei der Aktion „Einheitsbuddeln“ am Tag der Deutschen Einheit wollte sich der TV Lobberich gerne beteiligen und einen weiteren Baum auf dem Vereinsgelände pflanzen, (...) Letzten Samstag (wurde) das Vorhaben umgesetzt(...). Ein Walnussbaum ziert nun eine Rasenfläche des Vereinsgeländes und soll in der Zukunft Schatten spenden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 12. November


Junior Open: Liam Broich überzeugt im Stilspringen

Viel mehr ist kaum möglich: Liam Broich vom Reiterverein Kaldenkirchen hat bei den 15. Nettetal Junior Open des Reit- und Fahrverein Lobberich an der Lüthemühle im Eine-Sterne-M-Stilspringen mit Cornell BE die Wertnote 9,0 herausgeritten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kinder an den Sport heranführen

Die Kita KinderReich, die Gemeinschaftsgrundschule Lobberich und der TV Lobberich haben das landesweite Pilotprojekt einer Kooperation als „bewegungsfreundliches Bildungsdreieck“ gestartet. (...) Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von der Hochschule Niederrhein.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 11. November


TV Lobberich erfüllt Vorgaben des Trainers

Einen 38:17 (19:10)-Kantersieg feierte der TV Lobberich in der Oberliga gegen den Neusser HV. „Unsere Vorgaben waren, maximal 17 Gegentore zu kassieren und zu zeigen, dass wir nicht ohne Grund recht weit oben in der Tabelle stehen“, sagte Trainer Marcel Schatten. „Und ich glaube, dass wir das heute eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Was passiert, wenn überall das Licht ausgeht?

Am Donnerstag, 21. November, wird (...) (im Seeroseensaal) ein Theaterstück aufgeführt, in dem es um den größten anzunehmenden Ernstfall der vernetzten Gesellschaft geht: den totalen Stromausfall, den Blackout. (...) Fernseher bleiben stumm, Radios, Computer. Toiletten funktionieren nicht mehr, Heizungen fallen aus, Menschen können nicht tanken, da das Benzin über elektrisch gesteuerte Pumpen in die Zapfsäulen gepumpt wird.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 09. November


Suthor setzt auf mehr Nachhaltigkeit

Seit September ist das Lobbericher Unternehmen Suthor Papierverarbeitung als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert. Für das zurückliegende Geschäftsjahr konnten 453,73 Tonnen Co2 durch Suthor kompensiert werden. Als Ausgleichsprojekt wählte man ein Waldschutzprojekt im Kibale Nationalpark in Uganda.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mit dem Lach-Abo durch ein fröhliches 2020

Nach den ausverkauften Shows beim Zauberabend und dem Rheinischen Varieté ist dies nun eine neue Veranstaltungsreihe: Beim Lachabend 2020 werden über das ganze Jahr fünf Kollegen (von Michael Backes (40), Zauberkünstler und Veranstalter aus Lobberich) ihre abendfüllenden Soloprogramme zeigen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 08. November


Thriller „Blackout“ im Seerosenssaal

Am Donnerstag, 21. November 2019, wird in Nettetal ein Theaterstück aufgeführt, in dem es um den größten anzunehmenden Ernstfall der vernetzten Gesellschaft geht, den totalen Stromausfall, den Blackout. „Blackout" heißt auch der Krimi von Marc Elsberg, den das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel für die Bühne bearbeitet hat.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Schnelle Außen gegen kompakte Abwehr

Am Sonntag steht in der Oberliga das Derby zwischen dem TV Lobberich und Borussia Mönchengladbach an. Die beiden Teams belegen momentan die Plätze fünf und sechs, wobei Lobberich 8:4 Punkte aufweist und die Borussia 7:5.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 7. November


Seenstadt ohne eigenes Schwimmbad im See

In früheren Jahrzehnten gab es (...) Badeanstalten am Nettebruch in Lobberich (Ludwigs und Gemeinde), in Lobberich sind beide Badeanstalten nicht mehr vorhanden. (...) Bürgermeister Christian Wagner (...) versicherte, er stehe jeder privaten Initiative offen gegenüber. Doch könne die Stadt Nettetal in dieses Saisongeschäft nicht einsteigen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Standortbestimmung für Reit-Talente in Lobberich

Der Reit- und Fahrverein Lobberich richtet am 9. und 10. November zum 15. Mal die Nettetal-Junior-Open in der Reithalle an der Lüthemühle Lindenallee aus. So lange besteht auch die große Reithalle, in der dieses besondere Event für die Springjunioren ausgetragen wird.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Der Rückzug ins Kinderzimmer

Das Werner-Jaeger-Gymnasium (veranstaltete) für Eltern einen Informationsabend rund um Smartphone, Internet und Computerspiele. (Der Referent empfielt), gemeinsam Regeln aufzustellen, Interesse zu zeigen, Vorbild zu sein, Vertrauen aufzubauen und Hilfe anzubieten. (...) Bewährt habe sich auch, den Medienkonsum je nach Altersgruppe zeitlich zu begrenzen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 6. November


 

Thriller „Blackout“ im Seerosenssaal

Am Donnerstag, 21. November 2019, wird in Nettetal ein Theaterstück aufgeführt, in dem es um den größten anzunehmenden Ernstfall der vernetzten Gesellschaft geht, den totalen Stromausfall, den Blackout. „Blackout“ heißt auch der Krimi von Marc Elsberg, den das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel für die Bühne bearbeitet hat. Das Theaterstück feierte gerade erst Premiere und wird in Nettetal um 20 Uhr auf die Bühne des Hauses Seerose, Steegerstraße 38, Nettetal-Lobberich gebracht. Was tut man, wenn der Ausfall kommt? Zuerst wird es dunkel. Die Lichter gehen überall aus, in Läden, in Wohnungen, in öffentlichen Einrichtungen. Ampeln funktionieren nicht mehr, U-Bahnen bleiben stecken, digitale Anzeigen verlöschen, Bahnhöfe, Flughäfen können den Betrieb nicht mehr aufrechterhalten. Fernseher bleiben stumm, Radios, Computer. Toiletten funktionieren nicht mehr, Heizungen fallen aus, Menschen können nicht tanken, da das Benzin über elektrisch gesteuerte Pumpen in die Zapfsäulen gepumpt wird. Sehr bald werden die Lebensmittel knapp, in den Kernkraftwerken häufen sich Vorfälle. Durch einen Terroranschlag auf das europäische Stromnetz wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die dazu führt, dass das gesellschaftliche Leben innerhalb kürzester Zeit zusammenbricht. Während die Regierungen in Brüssel und den Hauptstädten versuchen, die Kontrolle zurück zu erlangen, breitet sich in der Bevölkerung Panik aus, es kommt zu Plünderungen, zu Unruhen, der Kampf ums Überleben eskaliert. Der Informatiker Piero Manzano ist zunächst der einzige, der einen Hackerangriff vermutet. Doch als er es endlich schafft, zu den Behörden durchzudringen, tauchen in seinem Computer merkwürdige Mails auf, die den Verdacht auf ihn lenken und ihn zum Gejagten machen. Ein Thriller, wie er zeitgemäßer, vorstellbarer und auch beängstigender kaum sein kann. Eintrittskarten können zum Preis von 13 bis 22 Euro online unter www.nettetheater.de erworben werden. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten zwischen acht und 14 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Raus in die Natur

Naturschutz-Jugend trifft sich am 11. und 25. November

Dass der Nachwuchs im Naturschutz gefördert wird, dafür sorgt der Naturpark Schwalm-Nette. Zweimal im Monat - jeweils montags - treffen sich die NaJu-Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren und gehen auf Entdeckertour. Im November finden die Treffen statt am 11. und 25. Los geht es ab 16 Uhr an der Naturschutzstation Haus Wildenrath, Naturparkweg 2 in Wegberg. Corinna Stellmacher klettert, bastelt und spielt mit den Kindern bis 18 Uhr. Zum Abschluss gibt es einen Plausch am Lagerfeuer, am liebsten mit Stockbrot. Eine Anmeldung ist erforderlich. Wer sich informieren oder anmelden möchte, kann dies per E-Mail an keller.stellmacher@web.de
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Montag, 4. November


Raub auf der Wevelinghover Straße

Am heutigen Montagnachmittag, d. 04.11. , gegen 15.25 Uhr wurde ein 42-jähriger Nettetaler an der Niedickstraße Opfer eines Raubüberfalls. Nach bisherigem Erkenntnisstand hatte der Mann kurze Zeit vorher im Bereich der Apotheke an der Wevelinghover Straße seinen grauen BMW geparkt und sich zu Fuss zum Hintereingang der Volksbank begeben. Auf dem Weg dorthin spürte er einen Schlag auf den Hinterkopf , im gleichen Moment wurde ihm dann die mitgeführte Geldtasche mit der Aufschrift "Volksbank Lobberich" entrissen, in der sich ein fünfstelliger Geldbetrag befand. Da der Angriff von hinten erfolgte, kann das Opfer keinerlei Beschreibung von dem oder den Tätern abgeben. Die Polizei Viersen sucht daher Zeugen , die möglicherweise zum Tatzeitraum oder auch davor im Bereich der beschriebenen Örtlichkeit verdächtige Person(en) gesehen haben. Meldungen bitte an die Polizei Viersen unter 02162-377/0.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Handball-Verbandsligist : Oppum nimmt die Hürde Lobberich

Zwar siegte (der TV Oppum) im Topspiel gegen Favorit TV Lobberich mit 29:27, doch mit der spielerischen Komponente ist der Übungsleiter unzufrieden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 3. November


Einbrecher scheitern an Fenster

In der Zeit von Donnerstag, 31.10.2019, 18.00 Uhr bis Samstag, 02.11.2019, 16.30 Uhr, hebelten unbekannte Täter an einem Fenster, an einem Bürogebäude, auf der Hochstraße. Das Fenster hielt den Versuchen stand und die Täter verließen den Tatort, ohne in das Gebäude zu gelangen. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 02162 - 377 0 entgegen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung
WAZ Funke Medien)

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de(eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel

FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
Bücherei St. Sebastian
dpsg-lobberich dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
qr Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten Oktober 2019

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung