Nachrichten
März 2019

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:


 

 

 

 

 

MallorcaParty

29. März,
Mallorca Party 2019
Jugendfreizeitheim Arche

Zauberabend

29. / 30. September
"Zauberabend" mit Marc Weide
Seerosensaal



Wocheninfo
der
kath. Pfarrgemeinde


Montag, 25. März


Feuerwehr freut sich: 2020 ist 50-jähriges Jubiläum

Ein gut gefüllter Saal, anerkennender Applaus, Musik. Am Samstag fand im Seerosensaal die traditionelle Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nettetal statt. (...) Ende 2018 verfügte die Gesamtwehr unter anderem über 215 Aktive und 30 Jugendfeuerwehrleute. Unter anderem soll der Fahrzeugpark in Lobberich kontinuierlich erweitert (...) werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 23. März


Rat stimmt zu: Kita-Beiträge zurück an alle Eltern

Eine Satzung der Stadt Nettetal zur Gebührenhöhe beim Besuch von Geschwisterkindern in Kindertagesstätten ist in Teilen rechtswidrig gewesen. (...) (Jetzt) soll allen 187 betroffenen Eltern der zu viel gezahlte Beitrag erstatten werden. (...) (Zunächst hatten sich) CDU und FDP dafür ausgesprochen, nur den Eltern die Beiträge zu erstatten, die auch Widerspruch eingelegt hatten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Frühlingsführung über den Naturschutzhof

Auf dem Naturschutzhof gibt es spannendes rund um die Natur zu entdecken. Daher lädt der Naturpark Schwalm-Nette am Sonntag, 7. April, zu einer Führung über den NABU-Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Lobberich ein. Von 14.30 bis 15.30 Uhr haben die Besucher Gelegenheit das ca. zwei Hektar große Gelände zu erkunden und Gestaltungsideen für den eigenen Garten zu sammeln. Das Team des Naturschutzhofes steht für Fragen und Tipps zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden sind erwünscht. Informationen unter der Telefonnummer 02153 / 89374.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Vortrag "die Feldlerche" im Naturschutzhof

Auf dem NABU Naturschutzhof, Sassenfeld 200, gibt Herbert Haas am Mittwoch, d. 27.März von 19 bis ca. 20 Uhr in einem (Lichtbilder-)Vortrag spannende Hintergrundinfos über die Feldlerche, den Vogel des Jahres 2019. Mit ihrem Gesang von der Morgendämmerung bis zum Abend läutet die Feldlerche alljährlich den Frühling ein. Doch der Himmel über unseren Feldern ist stummer geworden.
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Spende ist erwünscht.
(Quelle: Naturschutzhof)


Donnerstag, 21. März


Naturpark Schwalm-Nette: Heimische Frühlingskräuter

Mit einem Lichtbildervortrag am Mittwoch, 3. April, stimmt der Naturpark Schwalm-Nette auf den Frühling ein. Gabriele Heckmanns von der AIRA-Heilpflanzenschule stellt Veilchen, Scharbockskraut, Schlüsselblume und andere heimische Kräuter vor. Die Kräuterspezialistin weiß, wie man die im Frühjahr besonders gehaltvollen Pflanzen zur Entschlackung und Entgiftung zubereiten kann. Los geht es um 19.30 Uhr im NABU-Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Teilnahme kostet 10 Euro, 8 Euro für NABU-Mitglieder. Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0175 / 2331066 anmelden.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Bebauungsplan Lo-155 „Östlich De-Ball-Straße“ liegt aus

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 6. November 2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-155 „Östlich De-Ball-Straße“ beschlossen. Das Plangebiet liegt nordöstlich des Stadteilzentrums von Lobberich nördlich des Nahversorgungszentrums an der Niedieckstraße zwischen De-Ball-Straße und Oberer Färberstraße. Planungsziel ist eine maßvolle Nachverdichtung im Bereich der sehr tiefen Hausgärten der bebauten Grundstücke an der De-Ball-Straße mit einer Mischung aus freistehenden Einfamilienhäusern, Doppelhäusern und moderatem Geschosswohnungsbau geringer Höhe. Die Öffentlichkeit kann sich während der Dienststunden, und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr bei der Stadt Nettetal, Fachbereich Stadtplanung, Rathaus Lobberich, Doerkesplatz 11, in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren wesentlichen Auswirkungen informieren und sich zur Planung äußern.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Neue Öffnungszeiten für die NetteKultur

Ab dem kommenden Montag, 25. März 2019, gelten für die NetteKultur folgende Öffnungszeiten. Montags hat die NetteKultur von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Mittwochs und freitags bleibt die NetteKultur geschlossen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Baulandpreise steigen moderat - Grundstücksmarktbericht für den Kreis Viersen veröffentlicht

Die Baulandpreise für den individuellen Hausbau sind im Kreis Viersen moderat gestiegen. Die Preissteigerungen lagen im Jahr 2018 in den Städten bei 2,5 bis 5 Prozent, in den Gemeinden bei 3 bis 5 Prozent. In den Gemeinden Schwalmtal und Niederkrüchten blieben die Preise auf dem Niveau des Vorjahres. In allen drei Teilmärkten (Wohnungsbauland, Gewerbebauland, landwirtschaftliche Nutzflächen) sind konstante bis steigende Preisentwicklungen zu verzeichnen. Bei einer leicht steigenden Anzahl an Kauffällen in Verbindung mit den konstanten bis steigenden Preisentwicklungen kann weiterhin von einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage und der Attraktivität des Kreises insgesamt ausgegangen werden. „Die höchsten Baulandpreise für den Wohnungsbau werden in Kempen und Tönisvorst-St-Tönis erzielt“, beschreibt die Vorsitzende und Geschäftsführerin des Gutachterausschusses, Claudia Ziemer, die Lage. „In guten Wohnlagen sind in den Städten allgemein 200 bis 300 Euro pro Quadratmeter und in den Gemeinden 155 bis 215 Euro pro Quadratmeter gezahlt worden. Bei den mittleren Wohnlagen liegt die Spanne zwischen 140 Euro und 280 Euro im gesamten Kreisgebiet.“ Die Preise für gewerbliche Bauflächen sind im Jahr 2018 im Wesentlichen konstant geblieben. Der Flächenumsatz ist im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent auf 18,4 Hektar gestiegen, der Geldumsatz um 35 Prozent auf 12 Mio. Euro. Deutliche Preissprünge waren im Jahr 2018 in allen Städten und Gemeinden wieder beim Ackerland zu verzeichnen. Sie liegen bei 9 bis zu 19 Prozent. Der höchste Ackerlandrichtwert liegt nach wie vor in Willich und hat ein Niveau von 8,00 Euro pro Quadratmeter erreicht. Das geht aus den aktuellen Bodenrichtwerten hervor, die der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Viersen zum 1.1.2019 beschlossen hat. Der Gutachterausschuss hat in diesem Jahr zum ersten Mal auch Immobilienrichtwerte für den Teilmarkt der Eigentumswohnungen abgeleitet. Es handelt sich um eine erste Orientierungsgröße für den Wert einer Standard-Immobilie in der jeweiligen Lage. Abweichungen von Baujahr, Wohnfläche und Ausstattung können mit Hilfe von Umrechnungstabellen berücksichtigt werden. „Nachdem der Gutachterausschuss die Immobilienrichtwerte im vorigen Jahr zum ersten Mal für Ein- und Zweifamilienhäuser abgeleitet hat, kann dieser Service jetzt auch für Eigentumswohnungen angeboten werden“, erklärt Planungs-, Bau- und Umweltdezernent Andreas Budde. „Mit dieser Transparenz gehören wir zu den Vorreiter-Kreisen in NRW.“ Neben den Richtwerten wurde auch der Grundstücksmarktbericht 2019 veröffentlicht. Der Grundstücksmarktbericht gibt eine Übersicht über die Umsatz- und Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt des Kreises Viersen und soll der Markttransparenz dienen. Hier fließen die Daten der Kaufpreissammlung ein, aus denen der Gutachterausschuss durchschnittliche Lagewerte und die für die Wertermittlung erforderlichen Marktdaten ableitet. Der Marktbericht und die Bodenrichtwerte stehen unter www.boris.nrw.de kostenfrei zur Verfügung. Der Marktbericht kann auch unter www.kreis-viersen.de/gutachterausschuss kostenfrei eingesehen und heruntergeladen werden.

Kostenpflichtige schriftliche Auskünfte über Bodenrichtwerte können in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, Rathausmarkt 3, 41747 Viersen, Telefon 02162/39 1145 während der Servicezeiten Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr oder per Email unter gutachterausschuss@kreis-viersen.de beantragt werden.

Weitere Daten und Fakten:

(Quelle: Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen)


Mittwoch, 20. März


Trotz Patzern - gute Reiser-Hommage

Minutenlanger Beifall, Standing Ovations, Zugaben: Die Aufführung „Rio Reiser – Wann, wenn nicht jetzt?“ des Rheinischen Landestheaters Neuss am Montag in der Werner-Jaeger-Halle war eine gelungene musikalische Revue - trotz mancher Schwächen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Interview mit Hans-Martin Stier : Aus dem Leben eines Schauspielers

Hans-Martin Stier kommt am 22. März zum musikalischen Lese-Abend in die Alte Kirche.
Stier: In einer Kirche gedreht habe ich auf alle Fälle schon öfter, Theater gespielt auch. Aber Musik gemacht noch nicht.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Bewerbung für Landesgartenschau 2026 : Industriebrachen in Nettetal sollen erblühen

Für eine Bewerbung als Ausrichter der Landesgartenschau 2026 hat die Stadt Nettetal „den Hut in den Ring geworfen“ (...) Als zentralen Gartenschaubereich schlägt die Stadt das Gelände zwischen Lobberich und Breyell am Windmühlenbruch und am Nettebruch vor.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sportjugendtag und Verbandstag Nettetal

Der Stadtsportverband Nettetal lädt ein zum Sportjugendtag für Freitag, 5. April, 18 Uhr. Direkt anschließend beginnt um 19 Uhr der Verbandstag. Treffpunkt dazu ist der Ratssaal im Rathaus, Doerkeslatz 11 in Lobberich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 19. März


Bewegungsfest in Nettetal-Lobberich: Kinder tobten durch Märchen

Die Reise durch die Märchenwelt, organisiert vom Kreissportbund Viersen, Kindergarten und FC Lobberich/Dyck, führte über Dornröschens Hecke. Da schwangen und kletterten Kinder an Seilen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Musikkabarettistin Postel taumelt durch Gefühle

Die Villa ist noch kontaminiert vom Ex, und die Verlassene auf der Suche nach einer Bleibe. „Ausziehn“ überschreibt Annette Postel doppeldeutig ihr aktuelles Programm, mit dem sie auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten in der Werner-Jaeger-Halle gastierte. In giftgrüner Robe und mit schillernder Turmfrisur stürzte sich die Musikkabarettistin in die Achterbahnfahrt der Gefühle.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 18. März:


Nachbau des Lobbericher Bahnhofs zieht die Blicke der Besucher an

„Der Lobbericher Bahnhof!“ Diesen Ausruf hört Manfred Albersmann häufiger und er kann dazu nur lächelnd nicken. Denn was vor dem Lobbericher auf einer Länge von 2,50 Meter und einer Breite von 50 Zentimetern steht, ist besagter Bahnhof und zwar im Maßstab 1:120. „Ursprünglich hatten Walter Brandt und ich die Idee, die Strecke Kaldenkirchen-Kempen komplett nachzubauen. Schienen haben wir genug, aber es mangelte am Platz. Daher ist es der Lobbericher Bahnhof geworden, und wir haben zudem die Interessengemeinschaft Rokal Freunde Lobberich ins Leben gerufen“, erzählt Manfred Albersmann.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Shakespeares Hamlet gefällt mit rockiger Wucht

Untermalt von Pop- und Rockklängen war der Klassiker jetzt in Nettetal-Lobberich zu sehen.

Diese Ophelia und dieser Hamlet hätten zwei junge Menschen bei einem bunten Happening sein können – frisch verliebt, die Zweisamkeit suchend. Noch war das Bühnengeschehen in der Werner-Jaeger Halle verborgen, als beide sich am Bühnenrand fanden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


 

Freitag, 15. März


Donnerstag ist Radfahrtag beim Naturpark Schwalm-Nette

Termine im April

Donnerstags heißt es beim Naturpark Schwalm-Nette wieder „Steig auf, fahr mit!“. Karl Engbrocks vom VN Lobberich führt die Radfahrer durch das Gebiet des Naturparks Maas-Schwalm-Nette. Die Touren finden jeweils statt am 4., 11., 18. und 25. April. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Die Rückkehr ist geplant für 19 Uhr. Ältere Teilnehmer sind willkommen. Wenn die Gruppe Lust auf Kaffee und Kuchen bekommt, kehren die Radfahrer unterwegs ein. Auskunft erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02153 / 3587. Auf Anfrage sind an Feiertagen ganztägige Radtouren möglich.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Anlage eines Naschgartens

Im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft“(www.schule-der-zukunft.nrw.de) bietet der NABU Naturschutzhof als Regionalzentrum im Landesnetzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) verschiedene Fortbildungsveranstaltungen für ErzieherInnen, Lehrkräfte, UmweltbildnerInnen und weitere Interessierte an. Am Mittwoch, d. 10. April findet von 10-15.30 Uhr ein BNE-Modul zur Anlage eines Naschgartens statt. Nach einem Impulsvortrag zur Anlage verschiedener Naschplätze wird unter der Anleitung von Jürgen Tüffers (Gärtnermeister, Kräuterpädagoge) und Günter Wessels (Dipl. Ing. Landespflege) ein ca. 100 m² großer Naschgarten mit Beerensträuchern, (Wild-)Obst- und Gemüsepflanzen angelegt. Die Veranstaltung gibt dabei für alle Schulformen und Kitas Anregungen und praktische Gestaltungstipps zur Anlage eines Naschgartens als Bereicherung für das Außengelände. Zusätzlich werden auch die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten als Lernort im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) thematisiert. Durch das eigene praktische Tun beim Anbau, der Pflege, der Ernte, dem Verzehr und der Verarbeitung von Obst und Gemüse gibt es vielfältige Anknüpfungspunkte zu den Themen nachhaltige Landwirtschaft, Ernährung, Gesundheit und nachhaltiger Konsum (SDG 2, 3 und 12). Ein persönliches Erfahren der Natur mit allen Sinnen, das durch einen Naschplatz gefördert wird, hilft, Interesse an der Natur zu stärken und ist damit der erste Schritt zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Denken und Handeln. Die Kosten betragen 15€. Der Betrag ist bar vor Ort zu entrichten. Für die angemeldeten Kampagnenschulen, Kitas und Partner ist die Veranstaltung kostenlos.

Anmeldung und Rückfragen per E-Mail unter: freiwillige@nabu-krefeld-viersen.de Anmeldeschluss: 1. April 2019
(Quelle: Naturschutzhof)


Wanderung für Eltern und Kinder

Seit dem Jahr 2012 gibt es schon Biber an der Nette. Der Naturpark Schwalm-Nette lädt große und kleine Naturfreunde ein am Sonntag, 7. April, die genialen Baumeister kennenzulernen. Wie sehen Biber eigentlich aus und was fressen sie? Bei einem Spaziergang an der Nette suchen die Teilnehmer nach Spuren des Nagetiers. Markus Heines vom NABU Brüggen hat einen Bollerwagen dabei, dessen Inhalt sich nur um das Thema Biber dreht. Los geht es um 13.30 Uhr am Wanderparkplatz Am Schänzchen 5 in Nettetal. Ende ist gegen 15.45 Uhr.
Die Teilnahme kostet 6,50 Euro für einen Erwachsenen mit Kind. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 02151 / 62940.
Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Berufskolleg und Möbel Busch kooperieren

Eine Schulpartnerschaft sind jetzt die Firma Möbel Busch (...) und das Rhein-Maas-Berufskolleg (...) eingegangen. „Unser Ziel ist es, junge Menschen in Ausbildung zu bringen“, sagt (...) Schulleiterin Elke Terbeck. (...) Anne Busch sah Chancen für beide Seiten: „(...) Während des Praktikums können wir die spezifische Qualifikation des Schülers herausfinden.“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Komödie gefiel in Schwarz-Weiß

Wie ein alter Film wurde das Kästner-Buch „Drei Männer im Schnee“ in Nettetal inszeniert. Teilen Tweeten Weiterleiten Für einen Moment konnte man glauben, zwar nicht im falschen Film, aber doch im Kino statt im Theater gelandet zu sein. Der geöffnete Vorhang gab den Blick auf eine Leinwand frei, und wie im alten Schwarz-Weiß-Film las man als Vorspann das, was als Theaterstück angekündigt war: Erich Kästners Verwechslungskomödie „Drei Männer im Schnee.“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 14. März


Heckenpflege auf den Friedhöfen

Auch in diesem Jahr beginnen die städtischen Gärtner auf den Friedhöfen wieder frühzeitig mit der Heckenpflege. Überschneidungen mit den Arbeiten von privaten Gärtnern und Angehörigen an den Gräbern vor den Osterfeiertagen sollen so vermieden werden. Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt in diesem Frühjahr auf den Friedhöfen in Breyell, Kaldenkirchen und Lobberich. Durch die städtischen Mitarbeiter werden die Hecken zwischen den Grabreihen, bestehend aus Lebensbaum, Eibe, Stechpalme, Kirschlorbeer, Blütensträuchern und weiteren Gewächsen geschnitten. Das grobe Schnittgut hiervon wird aufgenommen und entsorgt. Zur Beseitigung des feinen Materials vom Schnitt der insgesamt rund vier Kilometer langen Lebensbaumhecken bittet die Verwaltung die Friedhofsbesucher auch in diesem Jahr wieder herzlich um deren Unterstützung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Standesamt am Mittwoch geschlossen

Aufgrund einer ganztägigen Fortbildungsveranstaltung bleibt das Standesamt der Stadt Nettetal am Mittwoch, 20. März 2019, geschlossen. Am Donnerstag, 21. März, stehen die Mitarbeiterinnen wieder zu den normalen Öffnungszeiten von 14 bis 17 Uhr zur Verfügung.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Nachholtermin für „ABBACOUSTICA“ gefunden

Die Veranstaltung „ABBACOUSTICA – ABBA unplugged“ musste am 11. März leider wegen der Erkrankung einer Sängerin kurzfristig abgesagt werden. Der NetteKultur ist es nunmehr gelungen, kurzfristig einen Ersatztermin für das Konzert mit den Songs der wohl berühmtesten Band der letzten Jahrzehnte zu vereinbaren. Die Veranstaltung findet jetzt am Sonntag, 24. März um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich, statt. Bereits direkt vor Ort gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit beziehungsweise werden aus organisatorischen Gründen gegen neue Eintrittskarten umgetauscht. Die Kundinnen und Kunden wurden bereits informiert und müssen nichts weiter unternehmen. Die Kundinnen und Kunden, die ihre Eintrittskarten online gekauft hatten, müssen leider neu buchen, da diese Eintrittskarten vom Ticketdienstleister Reservix bereits storniert und das Eintrittsentgelt erstattet wurde. Aber auch diese Kundinnen und Kunden wurden bereits direkt von der NetteKultur informiert. Dort hofft man, auch für diese Kundinnen und Kunden eine möglichst kundenfreundliche Lösung gefunden zu haben. Wer den Ersatztermin nicht wahrnehmen kann, bekommt gegen Vorlage der Eintrittskarten sein Eintrittsentgelt erstattet. Und es gibt noch eine gute Nachricht für die ABBA-Fans, die sich noch keine Tickets gesichert haben.

Es gibt noch Eintrittskarten! Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 25 Euro erhältlich. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten 15 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Mittwoch, 13. März


Zwei Personen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Nur kurze Zeit nach dem Alleinunfall eines Kradfahrers (unsere Meldung) kam gegen 18.00 Uhr auf der Straße "Wilhelmshöhe" in Lobberich zu einem ähnlichen Unfall, diesmal unter Beteiligung eines PKW. Eine 29-jährige aus Schwalmtal befuhr mit ihrem siebenjährigen Sohn aus Dyck aus kommend die Wilhelmshöhe in Richtung Lobberich, als sie aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße abkam. Bei dem Zusammenprall mit einem Straßenbaum wurden Mutter und Sohn schwer verletzt; beide müssen stationär in einem Krankenhaus verbleiben.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Kradfahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Am heutigen Mittwoch, gegen 17.40 Uhr kam ein 64-jähriger Motorradfahrer aus Viersen in einem Kurvenbereich der Düsseldorfer Straße in Lobberich vermutlich aufgrund der regennassen Fahrbahn zu Fall. Beim Sturz verletzte er sich schwer und musste zur stationären Behandlung einem Krankenhaus zugeführt werden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Dienstag, 12. März


Anschlussstelle "Nettetal" zeitweise gesperrt

Am Mittwoch, 13. März, wird die Anschlussstelle "Nettetal" der A 61 bis 12 Uhr in Richtung Mönchengladbach gesperrt.
Die Umleitung führt über die L29 auf die B221 zur Anschlussstelle Kaldenkirchen-Süd. Der Grund dafür ist eine Prüfung an der Seite einer Brücke.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lehrer bei Weltspielen

Thomas Türk trainiert bei der DLRG Grefrath Behinderte und unterrichtet am Werner-Jaeger-Gymnasium. Jetzt betreut er die deutschen Freiwasserschwimmer bei den „Special Olympics World Games“ in Abu Dhabi.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Pendeln zwischen Lachen und Spannung

Das „Rheinische Varieté“ füllte drei Mal die Wener-Jaeger-Halle. 1500 Menschen ließen sich verzaubern, begeistern und von den Sitzen holen. Organisator Michael Backes plant für 2020 einen Zauberabend, für 2021 das nächste Variete.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Tageswohnungseinbrecher scheitern

Am Montag, in der Zeit zwischen 14.00 und 19.00 Uhr, versuchten Unbekannte, in ein Haus auf dem Caudebec-Ring in Lobberich einzubrechen. Die Einbrecher hebelten an der Haustür, konnten diese jedoch nicht öffnen. Es wurde nichts gestohlen. Hinweise auf Tatverdächtige bitte an die Kripo unter der 02162/377-0.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Letzte Gelegenheit Werner-Jaeger-Halle: Rio Reiser am 18. März

Am Montag, 18. März, kann man um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich eine Hommage an einen der ganz Großen der deutschen Musikszene erleben: Rio Reiser. Das Rheinische Landestheater gastiert dann mit dem ihm gewidmeten Liederabend „Wann, wenn nicht jetzt?“ in Nettetal. Bei einem ihrer ersten großen Auftritte setzten sie buchstäblich die Bühne in Brand und forderten später „Macht kaputt, was euch kaputt macht.“ Mit seiner Band „Ton Steine Scherben“ steuerte Rio Reiser Entscheidendes zum Klang der politisch wild bewegten 60er und 70er Jahre der Bundesrepublik Deutschland bei. Ihre Musik war wütend und anarchistisch, voll von bissigem Humor und erfüllt von der Utopie nach einem anderen Leben. Die meisten Songs schrieb Rio Reiser selbst und verlieh ihnen mit seiner markanten Stimme ihren besonderen Charakter. „Keine Macht für niemand“ und „Das ist unser Haus“ wurden zu Hymnen der linken Bewegung. Nachdem sich „Ton Steine Scherben“, die immer auf dem schmalen Grat zwischen Ruhm und Bankrott balancierten, auflösten, startete Rio Reiser seine Solokarriere: Er träumte sich zum „König von Deutschland“ und befand „Alles Lüge“. In Balladen wie „Blinder Passagier“ fand er auch melancholische Klänge. 1996 starb Rio Reiser, erst sechsundvierzigjährig, nach einem Leben, das kein Risiko gescheut hat. Das Ensemble wird von einer Live-Band begleitet. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 22 Euro erhältlich. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten 14 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Stieleiche muss gefällt werden

In den nächsten Tagen wird eine etwa 90 Jahre alte Stieleiche an der Straße Rosental gefällt. Da eine Vorschädigung bekannt war wurde der Baum bereits über mehrere Jahre engmaschig kontrolliert. Die Stieleiche weist nun aktuell in Großteilen der Krone sowie an Stamm und Rinde Absterbeerscheinungen auf. Im Stamminneren liegt bis in zwei Meter Höhe Fäulnisbefall vor. Nach dem vorliegenden Baumgutachten hat sich der vorhandene Hallimaschbefall durch den letzten trockenen Sommer stark ausgeweitet. Aus Gründen der Verkehrssicherheit muss nunmehr eine Fällung des Baumes erfolgen. Nachpflanzungen mit Jungbäumen sind im unmittelbaren Baumumfeld bereits vorhanden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Montag, 11. März


Lobberich-Dyck siegt im Spitzenspiel

Die Kreisliga C ist aus dem Winterschlaf erwacht. Und gleich zum Auftakt vergrößerte der Tabellenführer der Gruppe 1, der FC Lobberich-Dyck, seinen Vorsprung auf Verfolger Jungblut Born.
(Quelle: FuPa.net)


Versuchter Einbruch

Unbekannte versuchten zwischen Sonntag, 10.03.2019, 15:00 h und Montag, 11.03.2019, 10:00 h vergeblich die Hauustüre eines freistehenden Einfamilienhauses an der Dornbuscher Straße aufzuhebeln. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter 02162 - 377-0 erbeten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Sturmtief Eberhard hinterlässt Spuren

Das Sturmtief Eberhard hat auch in Nettetal seine Spuren hinterlassen. Seit den frühen Morgenstunden sind Mitarbeiter des Städtischen Baubetriebshofes im Einsatz, um Schäden des Sturmtiefs Eberhard zu begutachten und zu beheben. Die gute Nachricht: nach den bislang durchgeführten Kontrollen ist eine Schließung von Spielplätzen, Schulhöfen oder Friedhöfen nicht notwendig. Dennoch bittet die Stadt um Vorsicht beim Betreten öffentlicher Flächen mit Baumbestand oder der zahlreichen Wälder. Durch den nach wie vor starken Wind und Wetterprognosen, die in den kommenden Tagen ähnliche Bedingungen vorhersagen, ist nicht auszuschließen, dass Bäume umstürzen oder Äste abbrechen und es somit zu Gefahrensituationen kommt.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Sonntag, 10. März


Sturm sorgt kreisweit für zahlreiche Einsätze bei Feuerwehr und Polizei Kreis Viersen

Sturm sorgt kreisweit für zahlreiche Einsätze bei Feuerwehr und Polizei Insbesondere von 14.40 Uhr bis 17.00 Uhr hielt das angekündigte Sturmtief "Eberhard" Feuerwehr und Polizei im gesamten Kreis Viersen in Atem. Zahllose Gefahrenstellen wie umgestürzte Bäume und Bauzäune sowie herabfallende Dachziegel wurden den Rettungsdiensten gemeldet. Während die Summe der Sachschäden natürlich noch nicht beziffert werden kann , wurde bei der Polizei nur eine leicht verletzte Person nach einem Verkehrsunfall bekannt. (...) Auch zum jetzigen Zeitpunkt -20.30 Uhr- sind im Kreisgebiet noch einzelne Straßen gesperrt, die Feuerwehren des Kreises werden vermutlich noch die ganze Nacht mit Aufräum-bzw. Sicherungsarbeiten beschäftigt sein.

Niedieckstraße nach STurm Eberhard

Vollsperrung der Niedieckstraße zwischen Lidl und Alter Postweg nach Sturmschäden. (Foto: Lobberland)


Samstag, 9. März


200 Kinder kämpfen beim Milchcup um Sieg

Das Werner-Jaeger-Gymnasium in Lobberich war Gastgeber für das Bezirksturnier des Milchcup. Deutschlands größtes Tischtennis-Turnier wurde zum 19. Mal in Nordrhein-Westfalens Sporthallen ausgerichtet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Verwaltungsgericht: Nettetaler Eltern sollen Kita-Beiträge zurückerhalten

Ein seit Jahren schwelender Rechtsstreit um die Kita-Beiträge für Geschwisterkinder in Nettetal ist beendet. Dies teilte gestern die Stadtverwaltung mit. „Das Urteil vom Verwaltungsgericht Düsseldorf ist rechtskräftig, Rechtsmittel können nicht mehr eingelegt werden“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 8. März


Beim Schlusslicht SG Überruhr will Lobberich zurück in die Erfolgsspur

Beim Handball-Oberligisten TV Lobberich ist der Wurm drin, denn die Schützlinge von Spielertrainer Christopher Liedtke sind in diesem Kalenderjahr noch ohne Punktgewinn und der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist auf mittlerweile sechs Punkte geschmolzen. Am Samstag gastiert der TVL beim Schlusslicht SG Überruhr, der schon der Absteiger Nummer eins zu sein schien, doch die SG gewann die beiden jüngsten Partien und schöpft nun wieder Hoffnung.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Geschwisterkindregelung:
Aktuelle Satzung rechtmäßig – Rückerstattung für früheren Zeitraum beabsichtigt

Die Verhandlung beim Verwaltungsgericht Düsseldorf Anfang Februar hat für alle Beteiligten Klarheit gebracht: Die seit Januar 2017 gültige Satzung der Stadt Nettetal ist auch in Bezug auf die Geschwisterkindregelung rechtmäßig. Die vom Rat damals geänderte vorherige Satzung war dagegen in diesem Bereich nichtig. Folgerichtig kam es in dem Musterklageverfahren mit einem betroffenen Elternpaar zu einem Vergleich. „Jetzt haben wir nach der langen Verfahrensdauer endlich Klarheit. Unsere heutige Satzung ist rechtssicher und bietet eine gute Regelung für alle Eltern von Geschwisterkindern. Gleichzeitig können wir nun auch die Altfälle abschließend klären“, freut sich Nettetals Bürgermeister Christian Wagner über den Abschluss des Musterverfahrens, das noch zu Zeiten des ehemaligen Jugenddezernenten Armin Schönfelder auf den Weg gebracht worden war. Dies ist aber auch eine gute Nachricht für alle betroffenen Nettetaler Eltern. Nicht nur alle noch offenen Widerspruchsverfahren werden nun entsprechend entschieden und die zu viel gezahlten Beiträge zurückgezahlt, sondern die Regelung soll auf alle betroffenen Eltern angewandt werden, wenn der Rat dem Vorschlag der Verwaltung folgt. Der nunmehr zuständige Geschäftsbereichsleiter für Familie, Bildung und Soziales, Jochen Müntinga, kündigte nämlich an: „Sowohl aus Gründen der Rechtssicherheit, vor allem aber auch aus allgemeinen Gründen der Gleichbehandlung aller von der fehlerhaften Satzung materiell betroffenen Familien schlagen wir eine familienfreundliche und freiwillige Rückerstattung der Beiträge vor, die seinerzeit nur aufgrund der eigentlich nichtigen Geschwisterkindregelung erhoben wurden.“ Da die aktuelle Satzungsregelung zu Geschwisterkindern rechtmäßig ist – seit dem 1. Januar 2017 zahlen Eltern für das erste Geschwisterkind 35 Prozent – geht es um eine einmalige Zahlung von insgesamt rund 180.000 Euro. Die endgültige Entscheidung über die freiwillige Erstattung trifft der Rat der Stadt Nettetal in seiner Sitzung am 19. März im öffentlichen Teil.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 7. März


Schauspiel in der Werner-Jaeger-Halle: Jugend zwischen Verantwortung und süßem Wein

Dort pendelt das Leben zwischen Geburt, Schule, Arbeit, Tod. Ausgerechnet ein Selbstmordversuch bringt sechs Jugendliche in einer WG zusammen, die ein liebens- und lebenswertes Leben wollen und sich auch um ihren Freund kümmern, der schon versucht hat, sein Leben zu beenden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mieten in Nettetal seit 2017 um drei Prozent höher

Die Mietpreise haben der Verein der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer für Krefeld und den Niederrhein sowie der Mieterverband Niederrhein gemeinsam mit dem Gutachterausschuss des Kreises Viersen und der Stadt Nettetal aus den Mietverträgen der vergangenen vier Jahre ermittelt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 6. März


SGÜ will gegen Lobberich weiter Boden gutmachen

Am heutigen Samstag, 9. März, kommt der TV Lobberich an die Klapperstraße, Anwurf ist um 18 Uhr. Es besteht noch die Möglichkeit zum vermehrten Abstieg, wenn 2 HVN-Mannschaften aus der Regionalliga absteigen. Als Folge dessen würde auch der Drittletzte der Oberliga in die Verbandsliga absteigen
(Quelle: www.lokalkompass.de)


Dienstag, 5. März


Musikalisches Seemannsgarn

Der charismatische Künstler Hans-Martin Stier gastiert am 22. März mit seiner Band „Shipping Company“ in der Alten Kirche in Lobberich.
(Quelle: Extra-Tipp am Sonntag)


Falscher Niersverband-Mitarbeiter bestiehlt Senioren-Ehepaar

Am gestrigen Montag, gegen 13.00 Uhr, klingelte ein Mann am Haus eines Ehepaares auf der Straße Sassenfeld und stellte sich als Mitarbeiter des Niersverbandes vor. Man sei dabei, den Kanal zu spülen und müsse deshalb das Wasser des Hauses abstellen. Die Eigentümer baten den Mann ins Haus und er drehte im Keller den Sperrhahn zu. Für die Arbeiten wären dann Gebühren in Höhe von 160 Euro fällig, so der Unbekannte. Wenn man bar bezahle, würde es jedoch günstiger. Der Hauseigentümer holte daraufhin Bargeld und legte es für die spätere Bezahlung auf eine Ablage. Der Unbekannte erklärte dann, dass er zunächst zu seinem Kollegen, der in einem Werksfahrzeug warten würde, gehen müsse aber gleich zur Abrechnung wiederkäme. Als der Mann weg war, stellte der Hauseigentümer den Diebstahl des bereitgelegten Geldes fest. Der falsche Niersverband-Mitarbeiter ist ca. 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er ist schlank und trug blaue Jeans, schwarze Turnschuhe und eine Basecap. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Hinweise auf den Tatverdächtigen bitte an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Freitag, 1. März


Vortrag Wildblumenwiesen auf dem Naturschutzhof

am kommenden Donnerstag, den 7. März hält Heinz Tüffers auf dem Naturschutzhof, Sassenfeld 200 in Nettetal von 19-20.30 Uhr einen Wildblumenwiesen- Vortrag. Ob in der freien Landschaft, in Dörfern oder Städten - die Artenvielfalt auf Wiesen und Wegrändern geht zurück. Bunt blühende Wiesen und Säume verschönern nicht nur das Landschaftsbild sondern sind Nahrungsquelle und Unterschlupf für eine Vielzahl von Tieren und liefern somit einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz. Sie erhalten praktische Tipps zur Anlage und Pflege von Wildblumenwiesen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht.
(Quelle: Naturschutzhof)


Im Auerhaus wird das Leben geprobt

Mit dem Schauspiel von Bov Bjerg „Auerhaus“ endet am Samstag, 16. März um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich, das Abonnement 2 der Theatersaison 2018/2019. Späte 1980er Jahre, schwäbische Provinz. Hier passt jedermanns Leben in vier Schubladen: Geburt, Schule, Arbeit, Tod. Ausgerechnet ein Selbstmordversuch bringt sechs Jugendliche in einer WG zusammen, die sich diesem tristen Trott nicht ergeben, sondern ein anderes, ein liebens- und lebenswertes Leben leben wollen. Gemeinsam erfinden sie sich einen Alltag, in dem Platz ist für rauschende Partys, Dosenravioli, Diskussionen um die Haushaltskasse, erste Lieben und eine Freundschaft, die den 18-jährigen Frieder am Leben hält. Sie ziehen gemeinsam ins Auerhaus, das so heißt, weil die Nachbarn von dort ständig den Hit „Our House“ von Madness hören, aber kein Wort Englisch verstehen. Eine Schüler-WG auf dem Land – unerhört. Im Auerhaus wird das Leben geprobt, das sich dann doch ganz anders gestaltet als erwartet. Die Jugendlichen richten sich ein und passen aufeinander auf, erfinden sich einen Alltag zwischen plätzchenbackender Häuslichkeit und partywütigem Ausnahmezustand. Am Ende häuft sich der Ärger mit den staatlichen Institutionen: Höppners Musterung steht an, Abiprüfungen wollen kreativ bewältigt werden – und dann ist da noch dieser unglückliche Vorfall mit dem Polizeiauto und der Spielzeugpistole. Eintrittskarten können zum Preis von elf bis 22 Euro online unter www.nettetheater.de erworben werden. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten zwischen sieben und 14 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Firma Hexonia auf Wachtumskurs: Unternehmen erweitert seinen Standort in Lobberich

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte die Firma Hexonia GmbH Ende Februar Mitarbeiter und zahlreiche Gäste zum Spatenstich an der Van-der-Upwich-Straße in Lobberich. Das auf Bekleidungs- und Ausrüstungssysteme insbesondere für Militär und Polizei spezialisierte Unternehmen errichtet derzeit auf einem 8.000 Quadratmeter großen direkt gegenüber dem Stammsitz des Unternehmens liegenden Grundstücks vier Hallen mit einer Größe von je circa 750 Quadratmeter. Diese wird Hexonia für die Bereiche Logistik und 3D-Druck nutzen. „Unsere Firma ist auf Wachstumskurs, unser Umsatzvolumen hat sich in jüngerer Vergangenheit mit 50 Millionen Euro mehr als verdoppelt“, so Geschäftsführer Gerd Hexels bei der Vorstellung des Bauvorhabens, dessen Investitionskosten er mit sechs Millionen Euro beziffert. Auch Bürgermeister Christian Wagner zeigte sich erfreut. „Sie beweisen mit ihrer zukunftsweisenden Entscheidung zur Erweiterung Ihres Betriebes nicht nur Mut und die notwendige unternehmerische Risikoverantwortung, sondern Sie stärken auch den Wirtschaftsstandort Nettetal.“ Gerd Hexels und Christian Wagner betonten in ihren Ansprachen vor allem die gute Zusammenarbeit zwischen Hexonia, der Verwaltung – hier insbesondere die Bereiche Wirtschaftsförderung, Planung und Bauaufsicht – sowie dem beauftragten Generalunternehmer, der Firma Stahlbau Dammer aus Nettetal. Der bisherige Planungsprozess sei partnerschaftlich und sehr zügig verlaufen. Aus Sicht der Stadt Nettetal ist die aktuelle Entwicklung an der Van-der-Upwich-Straße auch deshalb begrüßenswert, weil mit dem Unternehmen Hexonia eine innerstädtische Freifläche des ehemaligen Niedieck-Areals eine neue Nutzung erhält. Und Geschäftsführer Gerd Hexels hat bereits weitere Pläne: Neben dem 8.000 Quadratmeter großen Grundstück, auf dem derzeit die Bauarbeiten stattfinden, hat er weitere Flächen von etwa 17.000 Quadratmeter für mögliche Unternehmenserweiterungen erworben. Denkbar seien aber auch Perspektiven für Start-Ups, denn im Bereich Forschung und Entwicklung arbeitet Hexonia bereits heute mit zahlreichen Partnern zusammen.

Spatenstich Hexonia

v.l.: Kerstin Duve (Unternehmensservice), Bürgermeister Christian Wagner, Gerd Hexels, Hans-Willi Pergens (Wirtschaftsförderung), Harald Post (Lobbericher Ortsvorsteher) und Markus Grühn (Stadt Nettetal Stadtplanung) beim Spatenstich an der Lobbericher Van-der Upwich-Straße. Foto: Stadtverwaltung

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


ABBA-Hits in der Werner-Jaeger-Halle

Am Montag, 11. März, 20 Uhr, steht die Veranstaltung Abbacoustica – ABBA unplugged auf dem Programm der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7 in Lobberich. So ziemlich jeder kennt Hits der schwedischen Kultband – von „Mamma Mia“ bis „Dancing Queen“.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kritik an Gehölzschnitt an Straßen

Der Anblick bricht Heinz Tüffers das Herz: gefällte Bäume, geschredderte Äste, zerstörter Lebensraum. „Es ist klar, dass wir eine Straßenverkehrssicherung bei Bäumen brauchen. Dagegen spricht auch niemand. Nur gegen die Art und Weise, wie sie durchgeführt wird. Das muss nicht sein. Es geht auch anders und zwar naturschonender“, sagt Tüffers
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 28. Februar


Schwarz und Weiß dominieren bei „Drei Männer im Schnee“

Mit der Schwarz-Weiß Komödie „Drei Männer im Schnee“ gastiert das Filmtheater Köln am Mittwoch, 13. März um 20 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich. Das Theaterstück basiert auf dem gleichnamigen Buch von Erich Kästner. Millionär Tobler gewinnt beim Preisausschreiben seiner eigenen Firma einen Aufenthalt im Grandhotel Bruckbeuren. Um dort in den Alpen - befreit von Status und Geld - die wahre Natur der Menschen erforschen zu können, gibt er sich als armer Herr Schulze aus. Tochter Hilde, die die „Launen“ ihres Vaters, der sich gerne einmal „wie ein Kind benimmt“, kennt, kündigt dessen Ankunft im Hotel an. Jedoch verwechselt das dortige Personal den zweiten Gewinner des Preisausschreibens, den jungen, arbeitslosen Fritz Hagedorn mit Tobler. Der wahre Millionär wird für einen armen Schlucker gehalten. Man ist der Meinung, dass er in einem so noblen Hotel nichts verloren hat und behandelt ihn höchst unfreundlich. Tochter Hilde, um ihren Vater besorgt, fährt nach Bruckbeuren, wo sie sich prompt in Hagedorn verliebt. Die Verwechslungskomödie nimmt ihren Lauf. Das Ensemble entführt sein Publikum mit „Drei Männer im Schnee“ in die wunderbare Welt des alten Schwarz-Weiß-Films und erinnert damit an die Sternstunden des deutschen Kinos. Die Produktion ist komplett, von Bühnenbild bis hin zu Kostüm und Maske der Schauspielerinnen und Schauspieler, in feinster Schwarz-Weiß-Ästhetik gehalten. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 19 Euro erhältlich. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligen-dienstleistende kosten die Eintrittskarten zwölf Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Osterferienprogramm auf dem Naturschutzhof

Der Naturpark Schwalm-Nette und das Team des Naturschutzhofes Nettetal laden ein zum Ferienprogramm. Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahren können teilnehmen. In der Zeit von Samstag, 13. bis Freitag, 26. April, dreht sich alles um die Umwelt auf dem Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich. Die Kosten sind abhängig von der jeweiligen Veranstaltung. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 02153 / 89374. Das genaue Programm hängt ab dem 15. März auf dem Naturschutzhof aus und ist einsehbar im Internet. www.nabu-krefeld-viersen.de www.npsn.de
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Mittwoch, 27. Februar


Lachen, Seufzen, Schmunzeln mit Opern-Comedienne Annette Postel

Am Freitag, 15. März, gastiert um 20 Uhr die einzige deutsche Opern-Comedienne in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich. Die Rede ist von Annette Postel, die ihr Programm "Ausziehen" im Gepäck hat. Stimme, Witz und Glitzerkram und ein Jazzpianist. Vorsicht ist geboten, wenn sich die "Scheherazade des deutschen Musikkabaretts" auf die Achterbahn der Mann-Frau-Beziehungen begibt. Die Folgen: Seufzer, Verführung und Quatsch. Frech, edel, durchgeknallt! Niemand verlässt ungestraft eine "Liebesglücksfee" und wer ihr zu lange in die Augen schaut, wird mit Sehnsucht und Comedy besungen. Annette Postel schmeichelt, zetert, tiriliert, girrt und tobt sich mit ihrer 4-Oktavenstimme durch die Höhen und Tiefen des Herzens mit brandneuen eigene Chansons, Ohrwürmer-Parodien, Heymann-Couplets, Swing und schrägen Crossovers. Sie lädt zum Lachen, Seufzen und Schmunzeln ein: über sich, die Männer, die Frauen, und natürlich über die Liebe selbst. Die "brillante Entertainerin" zelebriert die Lust am Ausziehen mit virtuoser Musik, skurrilen Geschichten und extremen Gefühlsausbrüchen. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Nettetal statt. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 20 Euro erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten zwölf Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


„Rock me, Hamlet“

Am Donnerstag, 14. März, wird es um 20 Uhr mit Shakespeares "Hamlet" richtig klassisch in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich. Oder vielleicht doch nicht so ganz? Auf dem Programm steht dann "Rock me, Hamlet" - eine Rockoper mit dem Ensemble der Opernwerkstatt am Rhein. Shakespeares klassischer Theatertext, abwechslungsreich durchsetzt mit Pop und Rocksongs der letzten 40 Jahre: dieser Hamlet soll im Sinne Shakespeares das Publikum gut unterhalten. Etwas ist faul im Staate Dänemark. Hamlets Vater ist gestorben und kurz darauf heiratet seine Mutter Claudius, den Bruder des verstorbenen Königs. Als Hamlet erfährt, dass Claudius seinen Vater ermordet hat, sinnt er auf Rache. Gefangen in gesellschaftlichen Konventionen, gebunden durch seine Liebe zu Ophelia und im Zweifel, ob es richtig ist, Gleiches mit Gleichem zu vergelten oder gar allem zu entfliehen und dem eigenen Leben ein Ende zu setzen, nimmt die Tragödie ihren Lauf. Soweit ist alles ganz so, wie bei einer Shakespeare-Aufführung immer ist. Doch die Schauspieltruppe zieht ein mit Talking Heads "Road to nowhere" und macht sich mit Showaddywaddys "Why do lovers break each others hearts" über Hamlets Situation lustig. Und der Eröffnungssong des Stückes "Where is the love" von den Black Eyed Peas spiegelt die desolate Situation und die bröckelnden politischen Strukturen des Landes wider. Alle Songs werden live begleitet von einer Rockband, bestehend aus zwei Keyboards, akustischer Gitarre, E-Gitarre, Bass und Schlagzeug. Ergänzt wird das Bühnenspektakel durch eine ungewöhnliche Choreographie, den Einsatz von Puppen und tolle Kostüme im Stil des Steampunks. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 25 Euro erhältlich. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligen-dienstleistende kosten die Eintrittskarten 15 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Nettetaler rettet Rollstuhlfahrer

Am Montag gegen 17 Uhr hat ein hilfsbereiter Autofahrer einen Rollstuhlfahrer auf der Autobahnauffahrt zur A61 Richtung Venlo gestoppt. Kurz vor Erreichen der Autobahn sei es ihm dann gelungen, den Senior anzuhalten, der in ziemlich hohem Tempo unterwegs gewesen sein soll.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Raser auf der Freiheitsstraße

Anwohner der Freiheitsstraße in Lobberich beschweren sich, weil viele Autofahrer auf der Freiheitsstraße in Lobberich besonders in den Abend- und Nachtstunden zu schnell fahren.
(...) „Wir haben es dort nicht mit einer Unfallhäufungsstelle zu tun. Da gibt es andere Stellen, an denen häufiger etwas passiert“, meint Wolfgang Goertz, Sprecher der Kreispolizeibehörde.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 26. Februar


ABBA unplugged in der Werner-Jaeger-Halle

Im März findet in Nettetal ein ganz besonderes Event für alle ABBA-Fans statt. Am Montag, 11. März um 20 Uhr steht die Veranstaltung „ABBACOUSTICA – ABBA unplugged“ auf dem Programm der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich. Seit 40 Jahren sind sie wohl die Kultband überhaupt - denn egal wie alt man auch ist, die Songs von ABBA ziehen jeden in ihren Bann. Dabei begann für ABBA eigentlich alles mit einer Niederlage: "Ring Ring" scheiterte bei der schwedischen Vorausscheidung zum Grand Prix an der skeptischen Jury. 1974 erfolgte dann mit "Waterloo“ der grandiose Durchbruch. Der Titel verkaufte sich rund sechs Millionen Mal. Von "Mamma Mia" bis "Dancing Queen" kennt man jede Liedzeile und kann sie hemmungslos mitsingen. Die neue Show „ABBACOUSTICA“ liefert eine völlig neue und pure Möglichkeit diese tollen Hits in einem Konzert erleben zu können. Nur am Flügel begleitet singen vier brillante Künstler die größten Hits - aber auch spannende Albumtracks wie „Eagle“ oder „Summer Night City“. Ein ganz besonderer Konzertabend, den kein Besucher so schnell vergessen wird: Emotionen pur. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 25 Euro erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligen-dienstleistende kosten die Eintrittskarten 15 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Radfahrer fährt über rote Ampel, stößt mit Auto zusammen und fährt davon

Angeblich unverletzt blieb ein bislang unbekannter Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw auf der Freiheitsstraße am Montag gegen 19:30 Uhr. Nach Schilderung eines 21-jährigen Autofahrers aus Lobberich befuhr dieser die Freiheitsstraße in Fahrtrichtung Fenland-Ring. Hier beabsichtigte er, nach links auf der Freiheitsstraße weiterzufahren. Als die Ampel den Grünpfeil für ihn angezeigt habe, sei er los gefahren. Dann kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer, der aus Fahrtrichtung Fenland-Ring in Fahrtrichtung Freiheitsstraße gefahren sei. Die Ampel für Fußgänger und Radfahrer habe für ihn Rotlicht angezeigt. Trotzdem sei der Radfahrer über die Straße gefahren. Der Radler sei auf die Motorhaube des Autos geschleudert, aber nicht zu Boden gestürzt. Der Autofahrer kümmert sich um den Radfahrer, der angab unverletzt zu sein. Nachdem der Lobbericher sein Auto beiseite gesetzt hatte, war der Radfahrer in Richtung Sassenfelder Straße verschwunden. Am Fahrzeug entstanden Beschädigungen. Der Radfahrer war etwa 60-65 Jahre alt. Er war mit einer dunklen Regenjacke und dunkelblauer Jeanshose bekleidet. Er war auf einem schwarzen Pedelec mit weißer Aufschrift unterwegs. Zeugen des Unfalls oder Hinweise auf die Identität des unfallflüchtigen Radfahrers nimmt das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Schauspieler Hans-Martin Stier kommt nach Lobberich

Hans-Martin Stier (68) kennen viele aus TV-Krimis wie Tatort oder Serien wie Hausmeister Krause. Weniger bekannt: Er war Schiffsjunge, dann Boots- und Steuermann bei der Handelsmarine. Er gehört in die Reihe „Charakterköpfen“, die der Kulturkreis der Wirtschaft Nettetal ausrichtet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 25. Februar


Altweiber im Nettetaler Rathaus

Die Wettervorhersage ist vielversprechend, die Karnevalisten in Nettetal in großer Vorfreude: Mit dem Altweiberdonnerstag steht nun der erste Höhepunkt des Straßenkarnevals auf dem Programm. Auch in diesem Jahr wird Bürgermeister Christian Wagner versuchen, das Rathaus am Altweiberdonnerstag, 28. Februar, vor dem Sturm der Möhnen zu verteidigen. Erfahrungsgemäß bleibt dieser Versuch auch in diesem Jahr erfolglos. Die Möhnen treffen sich erneut in "Puckis Kneipe" auf der Lobbericher Steegerstraße und ziehen von dort über den Kreisverkehr an St. Sebastian durch die Fußgängerzone, über die Marktstraße und den Doerkesplatz zum Rathaus. Dort werden sie gegen 16.11 Uhr erwartet. Ab 15 Uhr sind selbstverständlich auch alle Nettetaler Närrinnen und Narren herzlich eingeladen, bei Musik, Speisen und Getränken im Innenhof des Rathauses zu tanzen, schunkeln und singen. Mit dabei sein werden auch das Nettetaler Stadtprinzenpaar Hubert I. und Rita I. Glock sowie die Kinderprinzenpaare der Stadt und Vertreter der Karnevalsvereine.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Glasverbot rund um den Doerkesplatz

Das Ordnungsamt der Stadt Nettetal teilt mit, dass auch in diesem Jahr ab 13 Uhr keine Glasbehälter in den Bereich des Doerkesplatzes und des Rathauses sowie deren Zuwegungen mitgebracht werden dürfen. Flaschen, Trinkgläser und ähnliche Behälter haben dort dann aus Sicherheitsgründen nichts verloren. Wer sich nicht an das Verbot hält, dem bringen Scherben kein Glück: Die Stadt wird Verwarnungsgelder erheben. In Zusammenarbeit mit dem städtischen Jugendamt wird das Ordnungsamt auch wieder auf die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes, hier insbesondere auf den Konsum von alkoholischen Getränken, achten.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Kampf der Frauen des TVL wird mit Sieg belohnt

Lediglich zwei Feldpielerinnen zum Auswechseln hatten die Handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga zur Verfügung, als sie beim Neusser HV antraten. Und sie machten ihre Sache richtig gut, kämpften bis zum Umfallen und wurden mit einem 28:22 (17:10)-Erfolg belohnt. „Heute kann ich nur den Hut vor meiner Mannschaft ziehen“, freute sich Trainer Marcel Schatten. „Das war schon toll, was sie hier geleistet hat.“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobberich hängt mächtig durch

Im Prestigeduell gegen den TV Aldekerk II gab es für die Oberliga-Handballer des TV Lobberich nichts zu gewinnen. Der TVL unterlag daheim 27:32 (14:15). „Aldekerk war gut, und wir hatten keinen guten Tag“, sagte Spielertrainer Christopher Liedtke.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kulturkreis bringt Musik nach Nettetal

Erneut wird Joey Whitney auf Burg Bocholt bei der Soulparty im November für Stimmung sorgen. „Whitney wird das dritte Mal dort auftreten. Seine Auftritte haben das Publikum euphorisch gemacht“, sagt Kulturkreis-Vorstandsmitglied Andreas Koll.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 23. Februar


Die außergewöhnlichen Fotos der Katja Oemmelen

Oemmelen wurde in Breyell geboren und wuchs in Lobberich auf. An ihrem fünften Geburtstag passierte das Unglück: Ein Auto erfasste das Mädchen. (...) Weil Oemmelen ihre Finger nicht benutzen kann, fotografiert sie via Spracherkennung. Sagt sie „Aufnahme“, klickt die Kamera. (...) Oemmelens Traum ist es, irgendwann eine richtige Kamera zu haben, die sie an ihrem Rollstuhl befestigen kann.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 22. Februar


Frühlingswanderung durch das Tal der Nette

Eine Wanderung des Naturparks Schwalm-Nette am Samstag, 9. März, führt die Teilnehmer an einigen der perlenschnurartig aufgereihten Netteseen entlang. Dr. Barbara Grodde begleitet die Gruppe auf der rund 7 Kilometer langen Rundtour. Die Naturführerin erzählt einiges über die Geologie sowie die Natur- und Kulturgeschichte der Region. Die Wanderer erleben eine reizvolle Landschaft mit Schneeglöckchen und Buschwindröschen als erste Frühlingsboten. Los geht es um 14.30 Uhr am Wanderparkplatz Onnert an der Breyeller Straße zwischen Lobberich und Breyell. Wer mitwandern möchte, kann sich unter der Telefonnummer 02153 / 405688 anmelden. Die Teilnahme kostet 3 Euro.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de(eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit

FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
qr Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten Februar 2019

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung