Nachrichten
Januar 2020

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:


 

 

 

 




Wocheninfo
der
kath. Pfarrgemeinde


Freitag, 31. Januar


Stephan Pläp - Der Vermittler zwischen verschiedenen Welten

Seit knapp 20 Jahren leitet Pläp die Arche, die werktäglich von etwa 35 bis 55 jungen Leuten zwischen 14 und 18 Jahren besucht wird. (...) Geprägt sei die Jugendarbeit viel von Kreativ-Workshops und speziellen Angeboten, etwa für Mädchen. „Es ist grundsätzlich gut, dass in Nettetal freie Träger, die Kirchen eben, die Jugendsozialarbeit leisten, das hat sich bewährt“, wertet Pläp.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Arbeitslosenquote steigt auf 5,2 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar im Kreis Viersen um 354 Frauen und Männer auf 8544 gestiegen; die Arbeitslosenquote stieg von 5,0 Prozent im Dezember 2019 auf 5,2 Prozent.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 29. Januar


Naturpark Schwalm-Nette: Ein Jahr Auszeit Ökologisches Jahr und Bundesfreiwilligendienst

Rund und um das Thema Freiwilliges Ökologisches Jahr und Bundesfreiwilligendienst informiert der Naturpark Schwalm-Nette bei einer Veranstaltung am Montag, 17. Februar. Freiwillige des Naturschutzhofes geben von 17 bis 18 Uhr einen Einblick in ihre Tätigkeit und stehen für Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskunft unter der Telefonnummer 02153 / 89374. Der Infonachmittag findet statt im NABU Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Lobberich.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Kommunalwahl 2020 in Nettetal : Ganze Straßenzüge wechseln den Bezirk

Der Wahlkreis 401 gibt an die Wahlkreise 402 und 403 ab. 133 Einwohner der Burgstraße und 41 Einwohner im Hopfengarten wechseln zum Wahlbezirk 402, 45 Einwohner der Hanna-Meuter-Straße und 158 Einwohner der Joseph-Veith-Straße werden dem Wahlkreis 4031 zugeschlagen. 31 Einwohner am Amtsgericht gehen an den Wahlkreis 406.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Anmerkung Die Wahlkreise in Lobberich:


Dienstag, 28. Januar


Reger Besuch bei Bürgerversammlung

Am 9. Januar fand im Rathaus der Stadt Nettetal eine Bürgerversammlung zum geplanten Neubaugebiet Lo-155 „Östlich De-Ball-Straße" im Stadtteil Lobberich statt. Rund 50 Interessierte erhielten aus dem Geschäftsbereich Stadtentwicklung und Bauen Informationen zum Neubaugebiet, in dem die Errichtung von etwa 17 Einfamilienhäusern sowie einem Mehrfamilienhaus möglich ist. Die Erschließung des Gebiets findet von der De-Ball-Straße aus statt. Eine etwa sieben Meter breite Straße wird als Mischverkehrsfläche mit zehn öffentlichen Stellplätzen ausgebaut.


Größere Karte anzeigen

Die westliche Einmündung von der Niedieckstraße wird angepasst. Hier entsteht ein Halteverbot, zudem werden die Glascontainer versetzt, um Haltebuchten davor einzurichten. Zur Unterbringung von privaten Stellplätzen und Garagen dient das dritte Baufenster im nördlichen Teilbereich des Bebauungsplanes (westlich entlang der neuen Erschließungsstraße). Zur Abschirmung von Gewerbelärm wird am südlichen Rand des Plangebietes eine Lärmschutzwand eingerichtet.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Neues Programm der Kreismusikschule liegt aus

Anmeldungen bis zum 31. Januar möglich

Für das erste Halbjahr des Jahres 2020 hat die Kreismusikschule Viersen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Es liegt kreisweit in allen öffentlichen Einrichtungen aus. Neben bewährten Kursen und Workshops im Gitarren-, Klavier- und Trommelbereich sowie der Stimmbildung gibt es neue Angebote, um musikalische Vielfalt kennenzulernen. Interessierte können sich in den Bereichen Sambatrommeln, Cajonbau und -spiel, Akkordeon, Querflöte, Bläser in der Filmmusik, Jazzband, New Orleans Marching Band, Gesang und Mundharmonika einarbeiten und weiterentwickeln. Die Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sind für Beginner oder Fortgeschrittene konzipiert. Sie decken ein sehr breites Spektrum des Instrumentariums sowie der eigenen Stimme ab.

Ursula Dortans-Bremm, Fachbereichsleiterin für den Kursbereich an der Kreismusikschule, macht außerdem auf das Schnupperstunden-Angebot für den ganzen Kreis Viersen aufmerksam: „Kinder und Erwachsene können dabei Einzelstunden auf ihrem gewünschten Instrument oder im Bereich Gesang buchen. Dann haben sie 45 Minuten lang die Möglichkeit, mit einen kompetenten Dozenten allein zu arbeiten und erste Erfahrungen mit dem Instrument zu machen.“

(...) Die Ensembles der Kreismusikschule Viersen freuen sich ebenfalls über neue Musiker, egal ob Schüler der Kreismusikschule oder nicht. Anmeldefrist für die Kurse ist Freitag, 31. Januar. Die Kurse beginnen ab Dienstag, 18. Februar. Zu den Workshops sind Anmeldungen bis 10 Tage vor dem Starttermin möglich. Wer sich für eines der Angebote interessiert, kann sich per Mail an musikschule@kreis-viersen.de anmelden oder die Anmeldebögen nutzen, die sich im Programmhaft befinden.
(Quelle: Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen)


Montag, 27. Januar


TV Lobberich beendet kleine Negativserie

Nach nur einem Punkt aus den jüngsten drei Spielen ist der TV Lobberich wieder zurück in der Spur und gewann beim TV Angermund mit 27:24 (10:12). Von der ersten Sekunde an waren die Gäste spielerisch deutlich besser, in der Abwehr hatte man alles im Griff, doch Angermund lag vorne, weil Lobberich die sich bietenden Chancen fahrlässig ausließ.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 26. Januar


Alleinunfall PKW in Graben fordert einen Schwerverletzten

Aus bisher unbekannter Ursache kam ein 21jähriger Mitarbeiter einer Securityfirma mit seinem Firmenfahrzeug, auf der Anfahrt zu einem Objekt, auf der Straße Am Schänzchen nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum und kam anschließend im Straßengraben zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde hierbei schwer verletzt und mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt. Genauere Angaben zum Unfallhergang konnten bisher noch nicht ermittelt werden, da sich der Verunfallte nicht ansprechbar und alleine in seinem Fahrzeug befunden hat und weitere potentielle Unfallzeugen sich bis dato noch nicht bei der Polizei gemeldet haben. Die Straße wurde für den Zeitraum der polizeilichen Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Freitag, 24. Januar


Diabetes-Tag im Krankenhaus setzt auf Aufklärung

Experten im Nettetaler Krankenhaus beantworten am Sonntag, 9. Februar, von 14 bis 17.30 Uhr Fragen rund um das Leben mit Diabetes. Ab 15 Uhr werden in drei kurzen laienverständlichen Vorträgen typische Folgeerkrankungen erklärt, im Speziellen das diabetische Fußsyndrom und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. (...) Beim fünften Nettetaler Diabetes-Tag können sich Besucher zum Beispiel über diabetikergeeignete Ernährung, Methoden zur optimalen Regulierung von Blutzucker und Blutdruck oder die Bedeutung eines Diabetes für die Nierengesundheit informieren.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 22. Januar


Große Uneinigkeit bei Rettungswachen

In Nettetal sagt Kämmerer Norbert Müller unverblümt, er wisse nicht, wie es weitergehe. Dort gibt es eine zu klein gewordene Rettungswache am Krankenhaus in Lobberich (...) man (wolle) nicht auf den Standortvorteil Rettungswagen am Krankenhaus verzichten. Der Gutachter hat (...) eine Wache (...) nach Gier bei Breyell verlegt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mitgliederzahlen der Grünen verdoppelt

Die Grünen in Nettetal sind im Aufwind: Sie haben in zwei Jahren die Zahl ihrer Mitglieder von 15 auf 37 erhöhen können. Zur Bürgermeisterwahl erklären sie, Christian Wagner (CDU) und Hajo Siemes (WIN) nicht zu unterstützen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Gutschein für die Reinigung des Ingenhovenparkweihers

Initiiert wurde diese Reinigungsaktion am Samstag, 25. April, durch das RK-Mitglied Robert Hellmann, der neben den Nettetaler Hilfsorganisationen (Malteser Hilfsdienst, THW) auch die Nettetaler Feuerwehr zur Unterstützung gewinnen konnte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Erlös der selbstgebackenen Nussecken geht an die Lebenshilfe

die Mitarbeiter (von Möbel Busch hatten) zu Hause einige Bleche Nussecken gebacken. (...) Der Erlös wurde anschließend von Familie Busch auf circa 200 Euro aufgerundet und der Lebenshilfe (...) gespendet. (...) Die Bewohner möchten zum Karnevalszug in Lobberich gehen (..) und mitziehen. Dafür benötigen sie die passenden Kostüme, einen Wagen und entsprechendes Wurfmaterial.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 21. Januar


Der Herr der Zahlen ist von Hause aus Jurist

Bei der Neustrukturierung der Verwaltungsspitze im vergangenen Jahr ist Norbert Müller der ruhende Pol. Er ist im engeren Verwaltungsvorstand mit 63 Jahren nicht nur der Älteste, sondern auch derjenige, der am längsten dabei ist. Als Leiter des Rechtsamtes hat ihn vor 34 Jahren der damalige Stadtdirektor Christian Weisbrich eingestellt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 18. Januar


Verletzter Graureiher war nicht mehr zu retten

Am Windmühlenbruch wurde ein verletzter Graureiher gefunden. Er muss vor geraumer Zeit von einem Diabolo-Geschoss aus einem Luftgewehr getroffen worden sein. Das Tier wurde jetzt eingeschläfert. (...) Das Einschussloch war (...) nicht mehr zu finden und ist somit nicht der aktuelle Grund für den Tod.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 16. Januar


Beim Abbiegen übersehen - Radfahrer leicht verletzt

Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr fuhr ein 56-jähriger Autofahrer aus Lobberich auf dem Doerkesplatz in Richtung Kempener Straße. An der dortigen Einmündung bog er nach rechts ab und achtete dabei nicht auf einen von links kommenden Radfahrer. Der 33-jährige Lobbericher stürzte und wurde leicht verletzt. In einem Krankenhaus wurde er ambulant behandelt.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Mittwoch, 15. Januar


Drei mal elf Jahre Medi-KV - Der Jubiläumsorden 2020

Man glaubt ja nicht, wie die Zeit vergeht. Irgendwie kommt es einem vor, als ob es gerade erst zur „Geburt" des Medi-KV gekommen ist... Aber gut - Jubiläum, ein Jubiläumsorden muss her. Der letzte „große" vor elf Jahren zeigte goldglänzend den Lobbericher Dom - Heimat und gleichzeitig Arbeitsplatz der Messdiener, die nun auch seit über drei Jahrzehnten im Lobbericher Karnevalsgeschäft mitmischen. Aber welches Motiv sollte der neue Orden zeigen? Wieder die Sebastianuskirche, vielleicht aus einer anderen Perspektive? Gibt's schon ein Motto für die Jubiläums-Session? Gibt's irgendeinen Anknüpfungspunkt für ein halbwegs sinnvolles Motiv? Was mit Lobberich, der Kirche, der Jahreszahl...? Klar, der Giovanni, seit Urzeiten das Maskottchen des Medi-KV musste auch mit drauf. Jahreszahl... 3x11... 33... da war doch was...?! Klar: Jesus starb mit 33 am Kreuz. Der Mittelpunkt des Glaubens - jetzt symbolisiert im Karneval...? Ja - warum eigentlich nicht. Ein Kreuz in einem Karnevalsorden gibt's häufig. Aber - einfach so ein Kreuz, irgend eins? Lobberich wäre nicht Lobberich und St. Sebastian wäre nicht St. Sebastian, wenn es da nicht noch etwas ganz Besonderes zu entdecken gäbe. Auf einer Postkarte abgebildet, sonst gut im Tresor verwahrt, findet sich in der Sebastianuskirche ein ganz besonderer Schatz:

Vorlage: ein romanisches Metallkreuz aus dem 12. Jh

Ein romanisches Metallkreuz aus dem 12. Jahrhundert, prächtig verziert mit Email-Arbeiten - aber leider schwer beschädigt. 29 mal 24 Zentimeter misst das Prachtstück, das da im Schatz der Lobbericher Pfarrkirche schlummert. Das Kreuz, wahrscheinlich einst als Altarkreuz angefertigt, hat seine ganz eigene, abenteuerliche Geschichte.

Wie kommt ein solch' wertvolles Stück in ein niederrheinisches Dorf?

Kunsthistoriker zählen das Lobbericher Kreuz nach Farb- und Formgebung zum Umfeld des Heribertschreins in Köln-Deutz, einem der bedeutendsten Schätze der Goldschmiedekunst der Romanik überhaupt. Das führt unmittelbar in das Zentrum der sogenannten „Grubenschmelz"-Kunst, dem Raum Köln, in dem diese spezielle Email-Technik im 12. Jahrhundert ihre Blütezeit hatte.

(...) Eine weitere Spur führt in die Abtei Gladbach, zu der Lobberich schon seit alters her eine enge Verbindung hatte. Auch wenn die erste urkundliche Erwähnung Lobberichs in 988 von einem Gebietstausch berichtet, der die Abtei Gladbach und die Kirche von Rheydt dem Erzbistum Köln zuschlug, während die Kirchen von Tegelen, Lobberich und Venlo in das Gebiet des Bistums Lüttich eingegliedert wurden, strahlte die mächtige Abtei Gladbach nach wie vor bis nach Lobberich. Im Schatz der Abtei findet sich ein kleiner, romanischer Tragaltar, der 1160 entstanden ist und auffällige Ähnlichkeiten zum Lobbericher Altarkreuz aufweist. Vielleicht ist es ja auch Lobberichern zu verdanken, die als Äbte der Abtei Gladbach große Bedeutung erlangten: Aegidius von Bocholtz (1505-1538) und Petrus von Bocholtz (1538-1573). Haben sie vielleicht dafür gesorgt, dass das wertvolle Metallkreuz in Lobbericher Besitz kam?

Eine andere Überlegung führt in die Zeit der Vorgängerkirche der Alten Kirche. Clive Bridger, Archäologe des Rheinischen Amtes für Denkmalpflege, hat bei seinen Ausgrabungen den Nachweis alter Vermutungen geliefert, dass es an dieser Stelle schon einen Vorgänger-Kirchbau gegeben haben muss. 1986/87 hat er mit seinen Untersuchungen die Überlegungen von Klaus Dors bestätigt, der schon nach den ersten Untersuchungen Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts die Existenz einer romanischen Saalkirche aus etwa 1200 am Standort der heutigen Alten Kirche vermutet hatte. Dieser Kirche, so Clive Bridger, seien neben der alten Glocke aus 1397 auch das Taufbecken und eben das romanische Metallkreuz zuzuordnen.

(...) Das Original ist schwer beschädigt - das alte Kreuz hat eine regelrechte Leidensgeschichte hinter sich.

Ludwig Hegger, seit 1867 Pfarrer in Lobberich, kam in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts von einer Beerdigung auf dem Friedhof heim. Er hatte das Vortragekreuz, das immer bei Beerdigungen benutzt wurde, dabei. Das Kreuz aus Metall war, dem Zweck entsprechend, schwarz gestrichen. Doch an einer Stelle war die schwarze Farbe abgeblättert und die Sonne ließ eine farbige Schicht unter der schwarzen Farbe erstrahlen. Das machte Hegger stutzig, er ließ das Kreuz von seiner Farbschicht befreien und staunte nicht schlecht: Beschädigt, aber dennoch weitgehend erhalten zeigte sich eine reiche, farbige Email-Verzierung. Auch diese ließ er wiederherstellen - denn es war ihm schnell klar, dass dieses Kreuz aus der Zeit der Romanik stammt und sehr wertvoll ist.

Kopie angefertigt

Und er hatte eine Idee: Hegger nahm eine Stiftung Lobbericher Fabrikarbeiterinnen dankbar an und ließ 1892 für die neue Pfarrkirche (die 1893 feierlich eingeweiht werden sollte) eine originalgetreue Kopie für den Hochaltar anfertigen.
Das sollte sich als großer Glücksfall erweisen, denn in den Zeiten des II. Weltkrieges, als jegliches waffentaugliche Metall (vor allem Glocken) eingezogen wurde, war auch das Kreuz wieder in Gefahr. Um den Verlust des neuromanischen Taufbecken-Aufsatzes und des wertvollen, alten Kreuzes zu verhindern, hatte man in St. Sebastian zu einem einfachen wie drastischen Mittel gegriffen: Der Messing-Aufsatz wie auch das alte Kreuz wurden mit dunkelbrauner Farbe übertüncht um den Metall-Sammlern eine gewisse Wertlosigkeit vorzugaukeln. Das funktionierte - hatte aber auch schlimme Folgen. Während der große Taufbecken-Deckel Stück für Stück mühsam von seiner braunen Tunke befreit wurde, wurde auch das alte Kreuz von seiner Farbe befreit. Leider mit einer Drahtbürste, was zur Folge hatte, dass die meisten historischen Email-Einlagen herausbrachen und für immer verloren gingen.

Bild: omanisches Vortragekreuz

Doch Gottseidank gibt es ja da noch die Kopie des Kreuzes von 1892... Diese wird seit einigen Jahrzehnten wieder als Vortragekreuz benutzt - häufig auch bei Kevelaer-Wallfahrten.

Also: Vorlage klar. Wir haben uns für die Rückseite des Kreuzes als Motiv entschieden, weil diese bei einer verkleinerten Reproduktion etwas mehr hergibt als die zahlreichen figürlichen Darstellungen auf der Vorderseite. Das Kreuz im Jubiläumsorden zeigt neben dem farbigen Schmuck des Originals Maria (links) und Johannes (rechts) auf dem Querbalken sowie die „Hand Gottes", die aus dem Himmel kommt und auf die Kreuzinschrift „INRI (lesus Nazarenus Rex ludaeorum; Jesus von Nazareth, König der Juden)" deutet. Am Fuß des Kreuzes ist das alte Lobbericher Stadtwappen mit roter Mauerkrone und den drei berühmten Leoparden-Köpfen auf grünem Grund angebracht. Die auf dem Original vorhandenen Halbfiguren von Luna (Mond) und Sol (Sonne) rechts und links neben der „Hand Gottes" wurden weggelassen, weil sie nicht erkennbar wiedergegeben werden konnten. Alles in allem: Ein gelungener Orden, den uns die Firma Sack aus Grevenbroich-Hemmerden da nach unseren Vorgaben designt hat. Und jeder Ordensträger kann sagen, dass er voller Stolz ein echtes Stück Lobberich trägt.

Bild: MediKV Orden 2020

Sessionsorden Medi KV 2020

Bild: romanisches Vortragekreuz

rechts: Rückseite romanisches Vortragekreuz

Text und Foto Orden: Ulrich Clancett, Foto romanisches Kreusz: Archiv Lobberland


Pkw-Fahrer biegt ab und achtet nicht auf Radfahrer - leicht verletzt

Am Dienstag fuhr ein 70-jähriger Autofahrer aus Breyell gegen 15.30 Uhr auf der Breyeller Straße in Lobberich und bog an der Einmündung zur Hochstraße nach links in diese ab. Dabei achtete er nicht auf einen 63-jährigen Radfahrer, der von der Düsseldorfer Straße kam und, der Vorfahrtsstraße folgend, in Richtung Fendlandring weiterfuhr. In der Kurve kam es zur Kollision, bei der der Radfahrer leicht verletzt wurde.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Freitag, 10. Januar


Neujahrsempfang: SPD setzt auf Zauberei und Engel

Renate Dyck (...) (setzte) (...) dem bereits erklärten Stolz der Christdemokraten auf 50 Jahre Stadtentwicklung (...) ihren eigenen entgegen (...). Eine Reihe von Sozialdemokraten hätten (...) dem Gigantismus, der Baueuphorie und der Plattmacherei der 70er Jahre Konzepte des Erhaltens und Bewahrens alter gewachsener Bausubstanz entgegengesetzt (...).“ Dyck erinnerte an die Pläne für ein gigantisches Stadtzentrum zwischen Lobberich und Breyell.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Schadstoffbefreiung in der Werner-Jaeger-Halle

Die Sanierung der Werner-Jaeger-Halle nimmt Fahrt auf.

Nachdem vor allem im Brandschutzanstrich der Stahlträger im Dach ein stark erhöhter PCB-Gehalt sowie Asbest in einigen anderen Baumaterialien festgestellt wurde, wurde die Schadstoffbefreiung mit der Bezirksregierung und Bau-Berufsgenossenschaft abgestimmt. Sämtliche Bauarbeiten finden im Inneren des Gebäudes statt. Die Entkernung wird von unten nach oben stattfinden. Zuvor wird der Saal bis auf den Rohbau zurückgebaut und alle in der Halle verlaufenden Leitungen getrennt. Die äußere Dachhaut bleibt möglichst lange erhalten. Die Brandschutzfarbe wird im umweltfreundlichen Abbeizverfahren mit biologisch abbaubarem Mittel abgetragen. Oberstes Ziel ist es, eine PCB-Kontaminierung flankierender Bauteile zu verhindern.
Für die Entkernung des Innenbereiches erhielt die Firma Howe Umwelttechnik aus Kirchheim unter Teck den Zuschlag. Sie gehört seit mehr als zwanzig Jahren zu den führenden Unternehmen im Bereich Umwelttechnik und kann umfassende Erfahrung im Bereich der Schadstoffentfrachtung und Entkernung sowie in der Demontagetechnik nachweisen. (..) Die innere Entkernung wird in den nächsten Monaten durchgeführt, die Fertigstellung ist bis zu den Sommerferien 2020 geplant.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Immer mehr treten aus der Kirche aus

Im vergangenen Jahr sind in Viersen 700 katholische und evangelische Christen aus der Kirche ausgetreten, in Nettetal 369. Damit sind die Zahlen gegenüber 2018 gestiegen. (...) Die Zahl der Besucher der Gottesdienste ging im gesamten Bistum Aachen 2018 um acht Prozent zurück.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Steuernachlass für Tierheimhunde?

Insgesamt warten zurzeit 19 Hunde im Lobbericher Tierheim auf eine Vermittlung. Vielleicht würden Hunde aus dem Tierschutz schneller ein neues Zuhause finden, wenn ihr künftiger Besitzer für ein Jahr lang keine Hundesteuer zahlen müsse. Ralf Erdmann sieht eine solche Befreiung positiv: „Ich bin überzeugt, dass dieser zusätzliche Anreiz etwas bringt.“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 8. Januar


Rasante Tanz-Show: Vom Charleston bis Lady Gaga

Eine Tanz-Show der Superlative kann man am Donnerstag, 30. Januar, in Nettetal erleben. Dann gastiert im Haus Seerose an der Steegerstraße 38 in Lobberich unter dem Titel „„Don´t Stop the Music –– the Evolution of Dance““ ein Tanz-Ensemble unter der Leitung der Choreographin Maricel Godoy. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 6. Januar


Zusammenstoß beim Abbiegen - vier Verletzte

Am Sonntag gegen 19.00 Uhr fuhr ein 31-jähriger Autofahrer (somalisch) mit seinem Pkw auf der B 509 von Boisheim in Richtung Lobberich. Als er nach links auf die Autobahn 61 abbog, achtete er nicht auf einen entgegenkommenden Pkw. Dessen Fahrer, ein 81-jähriger Niederkrüchtener, konnten einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der 81-Jährige, seine 79-jährige Beifahrerin, der 31-Jährige sowie dessen 29-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt und zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


„Kaffee um 10“ - Wiedereinstiegsberatung im Kreis Viersen

Das Jahr 2020 startet direkt mit der Wiedereinstiegsberatung „Kaffee um 10“, einer Aktion des Arbeitskreises der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Viersen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit. Die Aktion richtet sich an Frauen, die aufgrund einer Familienphase oder Pflegetätigkeit beruflich nicht aktiv waren und sich jetzt vorstellen können, wieder zu starten. Die Agentur für Arbeit bietet vielfältige Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf. Eine weite Anreise nach Krefeld ist aber oft schon das erste Hindernis. Daher möchte der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Viersen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit zu offenen Beratungsmöglichkeiten vor Ort einladen. „Wo stehe ich, wohin will ich und wer kann mich unterstützen?“ Diese Fragen beantworten die Wiedereinstiegsberaterinnen der Agentur für Arbeit in lockerer Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee. Alle Interessierten sind herzlich zu dieser unverbindlichen Beratung eingeladen. Oft ist ein erster Schritt der Anfang für viele neue Perspektiven. Das Beratungsteam von „Kaffee um 10“ ist (...) ab 10 Uhr vor Ort: Freitag, 15. Mai „Café Floral“, von-Bocholtz-Str. 17
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


CDU Nettetal feiert sich selbst

Leo Peters (...) erinnerte an die schwierige Geburt der jungen Stadt: „Gewünscht war das Kind längst nicht von allen. Denn: Wer gibt schon gerne eine jahrhundertalte Selbständigkeit auf?“ Die CDU in den damals fünf Nettetaler Stadtteilen, die vorher eigenständige Städte oder Gemeinden waren, habe von Anfang an versucht, das Zusammenführen mit zu gestalten. (...) „Das ist und bleibt unsere Haltung“, so Optendrenk.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 4. Januar


Das Rathaus wird immer weiblicher

Im Haupt- und Finanzausschuss ausführlich vorgestellt, wurde der (Gleichstellungs-)Plan nun im Stadtrat einstimmig beschlossen. (...) Von 455 Stellen waren 245 mit Frauen und 210 mit Männern besetzt. Das entspricht einer Frauenquote von 53,8 Prozent. (...) Bei den Beamten (...) waren bei zehn Beförderungen sieben Frauen betroffen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)

Kommentar: Die Stadt ist auf einem guten Weg

Man kann darüber streiten, wie sinnvoll es ist, für eine bessere Statistik gezielt Männer für Erzieherjobs und Frauen für technische Berufe anzuwerben. Nun ist die Zahl der Posten (im Verwaltungsvorstand) gerting. Die Gleichstellungsbeauftragte darf dort schon mal wenigstens an den Sitzungen teilnehmen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Werbering Lobberich im Umbruch

Vorsitzender Thomas Leuf (...) macht vorerst bis zum 30. Juni weiter. (...) Die Arbeit des Werberinges soll sich (...) verändern. Die Aufgaben sollen auf mehrere Schultern verteilt werden, damit der Aufwand nicht bei ganz wenigen hängenbleibt. Im Team arbeiten, ist jetzt das neue Zauberwort.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Immobilienpreise ziehen 2020 weiter an

Eine Drei-Zimmer-Wohnung in guter Lage mit 75 Quadratmetern Wohnfläche kostete im Kreis Viersen laut 2018 im Schnitt 1800 Euro pro Quadratmeter, für 2019 waren es 2000 Euro kalkuliert – eine Zunahme von elf Prozent.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 3. Januar


Sternsinger besuchten das Rathaus

Seit dem heutigen Freitag ziehen die Sternsinger auch in Nettetal wieder von Haus zu Haus, verbreiten den Segen unter dem diesjährigen Motto „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ und sammeln gleichzeitig für bedürftige Kinder.

Zahlreiche Lobbericher Sternsinger folgten heute morgen der traditionellen Einladung in das Rathaus. Die Sternsingeraktion wird in Lobberich auch in diesem Jahr wieder von den "Klangfarben", dem Kinderchor der Katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian, angehenden Kommunionkindern und freiwilligen Helfern unterstützt. Die Mädchen und Jungen bringen mit dem Kreidezeichen „20+C+M+B+20“ Gottes Segen zu den Menschen und sammeln für benachteiligte Kinder in aller Welt. Erster Beigeordneter Dr. Michael Rauterkus begrüßte die zahlreichen Kinder im Rathaus, füllte die Spendendosen und dankte den Sternsingern: „Ich bin beeindruckt, mit welchem Engagement die Kinder unterwegs sind.“ Der Segen wurde im Anschluss wie in jedem Jahr auch diesmal wieder am Eingang des Rathauses angebracht.

Bild: Sternsinger im Rathaus

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Atemberaubende Tanzshow im Seerosensaal

Am Donnerstag, 30. Januar 2020 kann man eine Tanz-Show der Superlative erleben. Dann gastiert im Haus Seerose, Steegerstraße 38, unter dem Titel „Don´t Stop the Music – the Evolution of Dance“ ein Ensemble fantastischer Tänzer unter der Leitung der international bekannten Choreographin Maricel Godoy. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Maricel Godoy hat eine unglaubliche und atemberaubende Show geschaffen. Die Künstler von „Don’t Stop the Music“ sind erstklassige Performer in den Tanzbereichen Stepptanz, klassisches Ballett, Breakdance, moderner Freestyle und Streetdance. Talentierte Tänzer, atemberaubende Choreographien und die größten Hits aller Zeiten vereinen sich zu einer einzigartigen Show, die magische Momente des Tanzes wieder aufleben lässt. In den frühen Jahrzehnten, als Stepptanz noch immer populär war, entwickelte sich der Swing zum neuen angesagten Tanzstil Nordamerikas. Die wohl bekannteste Variante ist der Charleston, welcher nach der Stadt seiner Entstehung benannt wurde. Bis in die 60er Jahre blieb der Swing beliebt und entwickelte sich dann langsam zum Rock’n’Roll weiter. Dieser verursachte später eine gewaltige Diskobewegung in den angesagten Clubs von New York und anderen Städten der ganzen Welt. Michael Jacksons und Madonnas beeindruckende neuen Klänge der 80er Jahre brachten einen völlig neuen, einzigartigen Tanzstil mit sich, insbesondere bei jüngeren Generationen. Heute, zu Zeiten des neuen Millenniums, wird die Jugend vor allem von aufgeschlossenen Künstlern wie Lady Gaga beeinflusst. Sie ist bekannt für ihre selbstbestimmten Botschaften, extravagante Kleidung und beeindruckenden Tanzshows. „Don’t Stop the Music“ präsentiert dem Publikum berühmte Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson bis hin zu heutigen internationalen Stars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga.

Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 30 Euro erhältlich. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligen-dienstleistende kosten die Eintrittskarten 18 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 2. Januar


Sternsinger kommen am Freitag und Samstag

Die Sternsinger bereiten sich bereits wieder auf ihren Einsatz vor. Sie kommen am Freitag, 3. Januar oder Samstag, 4. Januar zu Ihnen und bitten um eine Spende für Kinder, die es nicht so gut haben wie sie selber. Diesmal geht der Erlös in den Libanon.
Bitte empfangen Sie die Kinder freundlich.

Bild: Goldkronen aus Pappe
Heute ein König...

Bild: Vortrgesterne_20-C-M-B-20
dem Stern folgen...

Bild Infomaterialund und Infomaterial verteilen.

Mehr zu den Sternsingern

(Quelle: Lobberland)


Dringender Zeugenaufruf der Mordkommission Heide - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach, Polizei Mönchengladbach und Polizei Viersen:

Die Mordkommission Heide ermittelt nach einem dramatischen Vorfall auf der A 61 wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Bei dieser Tat war ein 53-jähriger Mann zunächst auf der Motorhaube eines dunklen Mercedes mitgenommen worden und schließlich bei hoher Geschwindigkeit auf die Fahrbahn gestürzt. Dabei erlitt der Mann schwerste und lebensbedrohliche Verletzungen.

Die Mordkommission Heide sucht nun dringend Zeugen, - die am 27.12.2019, zwischen 22.00 und 22.30 Uhr, auf dem Rastplatz Bockerter Heide (A 52 FR Roermond) einen Streit zwischen zwei oder mehreren Personen mitbekommen haben - die als Verkehrsteilnehmer dem Verletzen Erste Hilfe geleistet haben - denen als Verkehrsteilnehmer ein Auto aufgefallen ist, dass in starken Schlangenlinien auf der A 52 und/oder A 61 unterwegs war. - denen nach dem Vorfall auf der Autobahn im Bereich des Kreises Viersen, insbesondere im Raum Kempen, ein dunkler Mercedes mit auffälliger Fahrweise aufgefallen ist.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Mönchengladbach zu melden. Hinweise bitte an 02161-29-0. Rückfragen richten Journalisten bitte an die Polizei Mönchengladbach.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Zur Bedeutung des "Wenkbüll"

Wenkbüll ist die mundartliche Bezeichnung für Windbeutel. Angeblich wird diese Umschreibung von keinem echten Lobbericher als Beleidigung aufgefasst.(...) Die Skulptur in Bronze soll Unbekümmertheit, Lebenslust und Leichtigkeit mit einem Augenzwinkern darstellen. Lobberich war durch die Samtproduktion der Textilindustrie wohlhabender als die umliegenden Gemeinden geworden. (...) Schnell sagten die Nachbarn den Lobberichern Wichtigtuerei und Überheblichkeit nach.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Feuerwehr: Einsätze in der Neujahrsnacht

Eine brennende Hecke galt es gegen 1.40 Uhr an der Niedieckstraße in Hinsbeck zu löschen. Zu einem Wohnungsbrand an der Marktstraße alarmierte man gegen 2.40 den Löschzug Lobberich. Dort brannte durch Feuerwerkskörper entfachter Müll auf einem Balkon.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


 

Neujahr, 1. Januar 2020


Spielautomat in Cafe aufgebrochen

In der Zeit von Dienstag 03.00 Uhr bis Mittwoch 13.00h wurde ein Spielautomat in einem Cafe auf der Straße An St. Sebastian in Nettetal-Lobberich aufgebrochen und das Bargeld gestohlen. Die unbekannten Täter haben ein Fenster des Cafes auf bislang unbekannte Weise öffnen und so in den Geschäftsraum eindringen können. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162- 377 0 erbeten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung
WAZ Funke Medien)

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de(eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel

FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
Bücherei St. Sebastian
dpsg-lobberich dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
qr Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten Dezember 2019

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung