Veranstaltungen

Nachrichten und Berichte finden Sie hier

Ihre Termine/Plakate hier? Kontaktformular:


regelmäßige Termine - Terminübersichten der Vereine


25. November
Kinderflohmarkt
KiTa KinderReich

22. Dezember
Christmas Special
Seerosensaal

ab 8. März 2019
Rheinisches Variete
Werner-Jaeger-Theater


seit 09. November: Die Zerlegung des Kreises in der Werner-Jaeger-Halle

Eine Ausstellung zweier Künstler ist ab Freitag, 9. November, in der Städtischen Galerie in der Werner-Jaeger-Halle,(...) zu sehen. (...) Dirk Gottfriedt (...) beschäftigt sich seit den 1990er-Jahren künstlerisch mit der Zerlegung des Kreises in geometrisch klare Kreissegmente. (...) Themen wie Raum und Bewegung, Offenheit und Geschlossenheit sowie Stütze und Last hinterfragt Gottfriedt in seinen Skulpturen und stellt sie in immer neue Zusammenhänge.


seit Mittwoch 14. November: Teilsperrung der Wevelinghover Straße

Die Stadt Nettetal wird ab Mittwoch, 14. November, die Wevelinghover Straße im Abschnitt zwischen der Hausnummer 9 und der Kreuzung Graf-Mirbach-Straße sperren. Es werden Kanalbauarbeiten und ein vollständiger Straßenneubau mit Erneuerung der Gehwege ausgeführt. Parallel dazu werden von den Stadtwerken Nettetal neue Gas- und Wasserleitungen verlegt sowie die Erneuerung der Hausanschlussleitungen durchgeführt. Die Arbeiten werden mit einer Unterbrechung zur Weihnachtszeit beziehungsweise zum Jahreswechsel in Abhängigkeit der Witterung bis Ende Mai 2019 fertiggestellt.


Freitag, 17. November, 20.00 Uhr, Werner-Jaeger-Halle "Nipple Jesus"

Am Freitag, dem 17.11.2018 um 20.00 Uhr wird im Rahmen der Ausstellung mit Arbeiten der beiden Künstler Ivica Matijevic und Dirk Gottfriedt das Theaterstück "Nipple Jesus" aufgeführt. Besucherinnen und Besucher der Ausstellungseröffnung am Freitagm, 9. November erhalten zur Theateraufführung freien Eintritt.


Sonntag, 18. November, von 14 bis 16.15 Uhr: Wolfstag im Naturschutzhof

Der Naturpark Schwalm-Nette und das Katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung laden am Sonntag, 18. November, von 14 bis 16.15 Uhr, zum „Wolfstag“ ein. NABU-Wolfsbotschafter Markus Heines weiß Interesssantes zu berichten über die Tiere, die in Deutschland fast ausgestorben waren. Aktuell leben hier mehr als 70 Rudel Wölfe. In Nordrhein-Westpfalen wäre Platz für etwa 80 Wölfe, also 10 Rudel. Wie verhält sich ein Wolf? Wie kann man Herdentiere vor ihm schützen? Wie macht er seine Beute? Die großen und kleinen Gäste können aktiv bei der Beantwortung der Fragen mitmachen. Es gibt zudem einen Wolfsschädel und echten Wolfskot zu sehen. Die Veranstaltung findet statt im NABU Naturschutzhof Nettetal, Sassenfeld 200 in Nettetal-Lobberich. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro für einen Erwachsenen mit Kind. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 02151 / 62940.


ab 23. November: Künstlerin stellt im Rathaus aus

In der Städtischen Galerie im Rathaus werden in der Zeit vom 23. November bis zum 22. Dezember 2018 Arbeiten der Künstlerin Dr. Halise Bayram gezeigt. Dr. Bayram war bis zur Beendigung ihre Tätigkeit im Mai 2017 Chefärztin der Anästhesie und Intensivmedizin am Städtischen Krankenhaus. Die Ausstellung wird am Freitag, 23. November um 20 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin eröffnet.

Halise Bayram setzt sich in ihrem künstlerischen Schaffen ganz dem Prozess einer „peinture automatique“ aus: Hochkonzentriert, dennoch mit einer selbstvergessenen Leichtigkeit, die vielleicht nur unter Ausschluss alles Gewollten erreichbar ist, führt sie den Spachtel über die intuitiv aufgetragenen Farben. Spontan, aber mit äußerster Präzision strukturiert sie die Oberfläche. Behutsam kreisende, dann wieder fast schroffe Bewegungen durchziehen die Farbflächen, wühlen sie auf – und führen sie doch zu einer harmonischen Komposition. Es scheint, als habe Halise Bayram für Augenblicke einen hauchfeinen Schleier gelüftet, der Ursprüngliches, Wesentliches bedeckt.

Zur Ausstellung erscheint ein Kalender mit Abbildungen aktueller Werke der Künstlerin, der für zehn Euro erworben werden kann. Die Ausstellung kann montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 bis 16.30 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr besucht werden.


Samstag, 24. November, 17:00 Uhr, Hotel Stadt Lobberich

Stammtisch der ROKAL-Freunde Lobberich - Fahren von kompletten Zügen


Sonntag, 25. November 13-16.00 Uhr: Kinderflohmarkt imm KinderReich: Kinderbekleidung, Spielzeug uvm.


Dienstag, 27. November: Theaterstück für Jugendliche: „Biedermann und die Brandstifter“

Am Dienstag, 27. November, gastiert um 15 Uhr das Rheinische Landestheater Neuss mit dem Jugendtheaterstück „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich. Die Vorstellung richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahren. Gottlieb Biedermann hat alles, was einen guten Bürger ausmacht: Ein erfolgreiches Unternehmen, ein eigenes Haus mit großem Dachboden, Ehefrau und Dienstmädchen. Gerade hat er den Angestellten Knechtling entlassen, da steht der arbeits- und obdachlose Ringer Schmitz vor seiner Tür. Schnell ist Biedermann überredet und bietet seinen Dachboden als Unterkunft an, obwohl er weiß, dass eine Gruppe von Brandstiftern in der Stadt ihr Unwesen treibt. Auch Biedermanns zunächst skeptische Frau Babette ist bald vom redegewandten Schmitz eingenommen. Doch Schmitz bleibt nicht lange alleine im Hause Biedermann: Zu ihm gesellt sich der Kellner Eisenring mitsamt einer Anzahl von Benzinfässern. Max Frisch nannte „Biedermann und die Brandstifter“ ein „Lehrstück ohne Lehre“. Angesichts einer immer mehr in Frage gestellten liberalen Weltordnung stellt das Stück seine Aktualität unter Beweis: Ganze Gesellschaften sitzen auf einem hochexplosiven Pulverfass. Es muss nur derjenige kommen, der es anzündet. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von fünf Euro erhältlich. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


Freitag, 30. November: Fantastische Welten bei Schattenshow „Moving Shadows“

Am Freitag, 30. November, sind um 20 Uhr die „Moving Shadows“ mit ihrem einmaligen Schattentheater in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich zu Gast. Schattentheater, Shadowdance, Schattenspiel - es gibt viele Begriffe für dieses Genre. Keiner reicht jedoch aus, um die spektakuläre und berauschende Schattenshow „Moving Shadows“ unter der Regie von Harald Fuß zu beschreiben. Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreieren die Mobilés charmante und einfallsreiche Geschichten – von zauberhaft poesievoll bis hinreißend komisch. Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt in eine fantastische Welt. Die Körper verschmelzen artistisch und werden so zu Gegenständen, Tieren, Pflanzen und wieder zu Menschen. Unterstützt von mitreißender Musik entsteht ein fesselnder Bilderreigen, der Assoziationen und Emotionen weckt. Ein Spiel mit Licht und Schatten. Das Schattentheater gibt es schon seit 2000 Jahren in ganz unterschiedlichen Formen. Sei es in der chinesischen Variante mit beweglichen Figuren hinter einer transparenten Folie, als Gestaltungsmittel in Filmen wie „James Bond“ und „Nosferatu“ oder das besonders bei Kindern beliebte Handschattentheater. Die Zusammensetzung all dieser Formen mit einer zusätzlichen Portion Kreativität mündet in dem modernen Schattentheater von „Moving Shadows“. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 30 Euro erhältlich. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen und Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten 18 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


4. Dezember: „Kalif Storch“ für Kinder ab fünf Jahren

Mit dem Familienstück „Kalif Storch“ für Kinder ab fünf Jahren nach dem Märchen von Wilhelm Hauff gastiert das Rheinische Landestheater Neuss am Dienstag, 4. Dezember um 15 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7. Vor langer Zeit im fernen Orient: Kalif Chasid langweilt sich schrecklich und sehnt sich nach Abenteuern. Um endlich etwas Abwechslung in das öde Palastleben zu bringen, kauft er von einem geheimnisvollen Händler ein Zauberpulver, das ihm eine spektakuläre Verwandlung verspricht. Es ermöglicht, sich in jedes gewünschte Tier zu verzaubern und dessen Sprache zu verstehen. Das klingt doch nach einer Menge Spaß und Aufregung für den Kalifen und seinen treuen Wesir Mansor. Der Zauber hat allerdings einen Haken. Wenn man in Tiergestalt lacht, vergisst man das zur Rückwandlung nötige Zauberwort. So nimmt die Verwandlung in zwei Störche einen verhängnisvollen Lauf. Chasid und Mansor machen sich über die anderen Tiere lustig und brechen in schallendes Gelächter über deren Eigenarten aus. Zu spät merken sie, dass sie das Erlösungswort vergessen haben. Doch wie sollen der Kalif und sein Vertrauter nun wieder Menschen werden? Oder müssen sie für immer in Storchengestalt bleiben? Da begegnet ihnen die Eule Lusa, die ebenfalls früher ein Mensch gewesen ist. Sie weiß von dem bösen Zauberer, dem Chasid und Mansor auf den Leim gegangen sind. Und sie hat tatsächlich eine Idee, wie den zwei Unglücksvögeln zu helfen ist. Doch sie verlangt eine Gegenleistung. Wilhelm Hauffs Märchen „Kalif Storch“ entführt seine Zuschauer in eine faszinierende Welt, in der nicht alles so ist, wie es scheint und in der Vertrauen im Mittelpunkt steht. Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von fünf Euro erhältlich. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Telefon 02153/898-0 sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


22. Dezember: Wolf Coderas. Christmas Special 20.00 Uhr Seerosensaal)


2019

Freitag, 8. März 20:00 Uhr,

Samstag 09. März, 15:00 Uhr
und

Samstag, 9. März, 20.00 Uhr, Werner-Jaeger-Theater: RHEINISCHES VARIETÉ 2019

Alle zwei Jahre lädt Schmitz-Backes die besten Künstlerkollegen der Welt in seine Heimatstadt ein. Es wird wieder eine mitreißende Mischung aus Zauberkunst, Artistik, Comedy & dem Kölner Karneval. Nach zwei ausverkauften Abenden beim letzten Mal wird es nun sogar drei Shows geben.


Samstag/Sonntag 6./7. Juli: Pfarrfest der kath. Pfarrgemeinde St. Sebastian, Lobberich


Freitag, 12. bis Montag, 15. Juli 2019:

Heimat- und Schützenfest der St. Sebastianus und St. Marien Bruderschaft Lobberich


Regelmäßige Termine:


Terminübersichten der Vereine:


Montags:

17.30 Uhr, Arche: Treffen der Lobbericher Pfadfinder (Wöflingsstufe, Jungpfadfinderstufe)

19.00 Uhr, Arche: Treffen der Lobbericher Pfadfinder (Pfadfinderstufe und Rover)


Dienstags:

Mittwochs:

17.00 Heimatverein Stammtischrunde

(jeden 1. Mittwoch im Monat, wenn kein Feiertag)

19.30: Probe Tonscherben

 

Donnerstags:

14.00 Uhr: Radeln mit dem VN Lobberich

Die Radler vom VN Lobberich fahren - auch im Winter - donnerstags von 14.00 bis 19 .00Uhr durch den Naturpark Schwalm-Nette. Bei angepasstem Tempo und einer Pause mit Einkehr auf halber Strecke können auch ungeübte Radfahrer teilnehmen. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Nordstraße 1 in Lobberich.
Info bei Karl Engbrocks, Telefon 02152/3587. Auf Anfrage und nach Anmeldung finden an Feiertagen Ganztagsradtouren statt.

Lesen Sie dazu auch einen Bericht der Rheinischen Post vom 28. März 2012: "Geradelt wird immer"


16:00 Uhr Vorlesestunde in der Bücherei

14-täglich - Eintritt frei. Programm und Anmeldung unter www.buechertei-lobberich.de


Sonntags:

18.00 Uhr, Alte Kirche: Messe (jeden ersten Sonntag im Monat:)

bitte beachten Sie ggf. Terminabweichungen in den Ferien oderzu den Hochfesten Weihnachten und Ostern! (Flyerdownload)


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten



Impressum - Datenschutzerklärung