Kindertagesstätte
"Löwenzahn"

http://www.ev-kindergarten-loewenzahn.de


bitte entnehmen Sie aktuelle Daten der Homepage der Kindertagesstätte


2. Juni 2016: Neue Spiellandschaft in der Kita Löwenzahn

Gute Laune herrschte bei den vielen Kindern der Kindertagesstätte Löwenzahn – hier wurde in der vergangenen Woche eine neue Spiellandschaft feierlich eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben.

Das insgesamt vier Meter hohe Kletterpodest befindet sich im Flur der Einrichtung und wurde vom Brüggener Michael Raff (Kinder-T-Räume) hergestellt. Zur offiziellen Übergabe fanden sich nun Nettetals Bürgermeister Christian Wagner, Pfarrerin Elke Langer, Michael Backes (Vorsitzender des Fördervereins), Manuela Graf (Schatzmeisterin) sowie Jochem Dohmen und Sebastian Ditges (Sparkasse Krefeld) in der Kita Löwenzahn ein.


O.v.l.: Sebastian Ditges, Jochem Dohmen (beide Sparkasse Krefeld), Michael Backes, Vorsitzender des Fördervereins,
Bürgermeister Christian Wagner, Leiterin Eliane Andrzejewski und Michael Raff (Kinder-T-Räume).

Einig war man sich schnell über den enormen Spaßfaktor, den die neue Spiellandschaft mit sich bringt. Neidische Blicke gab es deshalb auch von allen Erwachsenen, allen voran von Bürgermeister Christian Wagner, der zugab: „So etwas hätte ich mir in meiner Kindergartenzeit auch gewünscht. Deshalb gönne ich euch eure neue Attraktion umso mehr.“

Den kirchlichen Segen gab Pfarrerin Elke Langer. Sie lud die Kinder gestenreich und spielerisch ein, ihren Segen über der neuen Spiellandschaft auszuschütteln – was die Kinder auch mit größtem Vergnügen taten.

Schließlich bedankten sich die Kinder bei Leiterin Eliane Andrzejewski sowie den Sponsoren mit Bildern, einem großen Blumenstrauß und Liedern – wenig später war der von Michael Backes munter moderierte offizielle Teil beendet und der Startschuss zum Entern der neuen Spiellandschaft endgültig gegeben.


Kita Löwenzahn lädt zu ihrem 40-Plus-Jubiläum ein

Die Kindertagesstätte Löwenzahn feiert am morgigen Freitag, 25. September von 15 bis 18 Uhr, ihr "40-Plus Jubiläum". "Eigentlich sind wir 2014 schon 40 Jahre alt geworden, doch durch einen Wasserrohrbruch konnten wir nicht feiern", so Eliane Andrzejewski, die mit ihrer Stellvertreterin Bettina Flink die evangelische Einrichtung mit aktuell 82 Kindern führt. Doch die Jubiläumsfeier wurde einfach in dieses Jahr verlegt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kuchen für die Verwaltung

Ein leckerer Kuchenduft hat sich am Dienstag wieder über die anderen Düfte und Gerüche der Nettetaler Rathauskantine gelegt. 33 Vorschulkinder der evangelischen Bewegungskindertagesstätte Löwenzahn hatten über einen Zeitraum von insgesamt drei Tagen zahlreiche Kuchen und andere Leckereien gebacken und anschließend in der Kantine verkauft. Begeistert machten sich die Gäste über den Kuchen, die Muffins und die Nussecken her.

Vier Kita-Kinder, Betti Flink (Stellvertretende Leiterin der Kindertagesstätte) und Erzieherin Claudia Thobrok verkauften ihre Backwaren, was das Zeug hielt und freuten sich über die guten Einnahmen. Mit dem Erlös möchten die Kinder einen schönen Ausflug machen. „Am liebsten eine Flugreise“, so Betti Flink schmunzelnd und wohl wissend, dass dafür noch so einige Kuchen über die Theke gehen müssen. Um den Wunsch der Kinder für einen schönen Ausflug möglich zu machen, verkauft die Kindertagesstätte in ihren Räumen am Birkenweg 6 in Nettetal-Lobberich zur Hol- und Bringzeit selbstgemachte Waffeln, Gemüse, eigengestaltete Karten und mehr. Umsonst gab es am Dienstag übrigens den Kaffee zum Kuchen – der wurde gespendet vom Kantinenbetreiber Wolff.

Dezember 2012

In den letzten Monaten ist wieder eine Menge bei uns passiert: Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern konnten wir im Oktober unser Außengelände auf Vordermann bringen. Die Sandkastenumrandung musste erneuert werden, wir brauchten neuen Sand, viel Laub- und Astwerk musste entsorgt werden und noch einiges andere kam hinzu. Das war für uns erst einmal eine riesengroße Herausforderung. So musste doch alles vorher geplant und besorgt werden. Neben der "normalen" Arbeit in unserer Kita ist das schon sehr aufwändig. Aber da hatten wir die Rechnung ohne unsere aktive Elternschaft gemacht. Denn einige Landwirte hatten sogleich die Idee, uns dabei zu helfen. Und innerhalb kürzester Zeit war alles von ihnen organisiert. Der große Tag sollte der nächste Samstag sein. Und so kam es, dass drei Landwirte mit ihren großen Traktoren und Hängern innerhalb einiger Stunden unser Außengelände wieder in Ordnung gebracht hatten. Mit der Unterstützung mehrerer Eltern war der Sand schnell ausgetauscht, große Baumstämme grenzen nun unseren Sandkasten ab, Laub und Äste konnten prima entsorgt werden usw… Für diese tolle Hilfe einen großes "Dankeschön" an alle Helfer, die trotz der Maisernte Zeit fanden, unserem Kindergarten zu helfen. In der darauffolgenden Woche schloss sich dann der zweite Teil an: die Pflanzen und Bäume, die wir gewonnen hatten (WZ und Fielmann), wollten noch eingepflanzt werden. Und so trafen wir uns wieder am Samstag zur Gartenarbeit. Ausgestattet mit Schaufel, Spaten und Schubkarre haben wir gemeinsam Muttererde verteilt, Beerensträucher und Obstbäume gepflanzt, Laufhügel neu aufgeschüttet und und und. Mit einem gemeinsamen Essen schlossen wir unsere Gartenaktion ab.

Als nächstes haben wir mit den Vorschulkindern einen neues Projekt angefangen: "Kneti - der Umgang mit (Geld-)werten".

Unterstützt von der Diakonie Krefeld-Viersen arbeiten wir ein Jahr lang zum o.g. Thema. Neben dem Umgang mit Geld werden auch andere Werte angesprochen, die man mit Geld nicht kaufen kann (Freundschaft, sich helfen und unterstützen...). Begonnen haben wir mit einem Besuch in der Sparkasse. Dort konnten wir uns alles anschauen. Und ein Sparbuch konnten wir auch schon eröffnen. Unser erstes selbstverdientes Geld (wir haben selbstgemachten Holunderbeergelee verkauft) haben wir bereits auf unser Konto eingezahlt. Gemeinsam mit den Vorschulkindern wird nun überlegt, was wir noch alles machen können, um Geld zu verdienen. Am Ende des Kindergartenjahres wird dann das Geld gemeinsam ausgegeben. Momentan überlegen die Kinder noch, wofür wir das Geld ansparen. Das will schließlich gut überlegt sein.

Zu dem ersten "Kneti-Nachmittag" laden wir alle herzlich ein, am Mittwoch, 12.12.2012 ab 14.30 Uhr zu uns in den Kindergarten zu kommen. Für diesen Tag bereiten die Kinder schon viele Sachen vor, die an diesem Nachmittag angeboten werden. In der manchmal doch hektischen Adventszeit ist das vielleicht eine willkommene Abwechslung, in gemütlicher Runde bei uns ein Stück selbstgebackenen Kuchen essen zu können. Sie sind herzlich eingeladen! Übrigens: der Nachmittag wird von den Vorschulkindern geplant, vorbereitet und durchgeführt!

Tja, und nun sind wir bereits schon wieder mitten in der vorweihnachtlichen Zeit. Da duftet es wieder oft nach leckeren Plätzchen. In den Gruppen leuchten die Kerzen und gemeinsam wird morgens gesungen und adventlichen Geschichten gelauscht. Dies ist nicht nur für die Kinder eine ganz besondere Zeit...

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir eine ruhige und besinnliche Adventszeit und vielleicht sehen wir uns ja am 12.12.2012 in unserer Kita!

Anja Bongers-Tuschewitzki

Unsere Spielgruppe startet wieder!!

Unsere Spielgruppe, die seit den Sommerferien ruht, startet ab Januar 2013 wieder. Ein paar wenige Plätze gibt es noch für Kinder ab zwei Jahren. Geleitet wird die Gruppe von Frau Kathrin Mikosch. Frau Mikosch ist Erzieherin und Mutter von zwei Kindern. Ab Januar leitet sie die Gruppe freitags ab 14.30 Uhr in den Räumen unserer Kita. Es wird ein Kostenbeitrag von € 4,- pro Nachmittag erhoben. Für weitere Fragen stehen Ihnen die Erzieherinnen der Kita gerne zu Verfügung. Anmeldungen für Januar bzw. für August werden ab sofort angenommen. Bitte melden Sie sich unter Telefon 02153- 2333.

Anja Bongers-Tuschewitzki

Juni 2012 - Ein besonderer Vormittag in der Kita Löwenzahn

Am Samstag, 5.5.2012 war in der Kita Löwenzahn wieder einiges los: Die Kinder hatten ihre Väter zu einem Spielvormittag eingeladen. Und da war die Aufregung groß. Schließlich kommt es nicht jeden Tag vor, dass die Väter die Möglichkeiten hatten, gemeinsam mit ihren Kindern einen ganzen Vormittag in der Kita zu verbringen.

Pünktlich um 9.30 Uhr trafen die ersten Kinder und Väter ein. Voller Stolz erklärten die Kinder den weiteren Ablauf:"Wir können in meiner Gruppe spielen oder möchtest du lieber schon in die Turnhalle? Dann müssen wir uns erst die Turnschuhe anziehen. Wir können aber auch zuerst frühstücken gehen oder eine andere Gruppe besuchen. Oder nach draußen können wir auch gehen." Da gab es offensichtlich eine Menge Auswahlmöglichkeiten! Und so machten sich Vater und Kind auf den Weg, die einzelnen Möglichkeiten zu erkunden.

In allen Gruppen wurde gespielt, gemalt und viel erzählt. Einige waren im Ballbecken und viele eroberten gemeinsam die Bewegungsbaustelle in der Turnhalle.

Und da viel Bewegung hungrig machte, war auch das Frühstücksbistro immer gut besucht. Auch hier konnten die Väter eine Menge von ihren Kindern lernen. Denn schließlich gibt es in der Kita Löwenzahn täglich ein reichhaltiges Frühstücksangebot. Die Kinder erklärten schnell, dass man sich alles nehmen kann, worauf man Hunger hat - aber nicht zu viel Wurst und Kakao, denn das ist nicht so gesund. Dafür kann man aber viel Obst und Gemüse, Quark und Milch nehmen. Das ist nämlich gut für den Körper. Und nach dem Frühstück muss dann noch der Teller gespült und abgetrocknet


Bericht der vom 12. April 2012: Ein Tag rund um die Kindergesundheit


Februar 2012

Zurzeit stehen keine großen Neuerungen an. Es finden weiterhin Interessengemeinschaften (IG) zu verschiedenen Themen statt. Die Tanz-IG z. B., regelmäßig nachmittags. Der Förderverein des Kindergartens hat einen neuen Vorstand. Die Vorstandsmitglieder wurden am 06.10.2011 im Zuge der jährlichen Mitgliederversammlung gewählt. Die neuen Vorstandsmitglieder sind:

1. Vorsitzende: Frau Rulands 2. Vorsitzende: Frau Jansen

Schriftführerin: Frau Weeres Kassierer: Frau Sommerfeld

1.Beisitzerin: Frau Vuran 2. Beisitzerin: eine Erzieherin

Wir danken allen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen des Fördervereins für ihr Engagement und wünschen ihnen viele Ideen und eine erfolgreiche Arbeit.

Am 09.11.11 fand unser St. Martinszug statt. Der Zug machte den alljährlich wiederkehrenden Zugweg über die Florastraße, Bocholter Weg, Am Hagelkreuz, die Eichenstraße und dann wieder über die Florastraße in den Birkenweg. Die strahlenden Kinderaugen und die Konzentration, die Fackel zu bändigen und gleichzeitig die St. Martinslieder zu singen, ist jedes Jahr wieder schön anzusehen. Der Förderverein lud die wartenden Eltern und Verwandten zum Verweilen an der Kita ein. Es gab Heißgetränke und Leckereien, wie Kuchen und Püfferchen. Auf diesem Wege möchten wir uns beim St. Martinsverein und bei allen Helfern herzlich bedanken, die jedes Jahr wieder durch ihre Arbeit den St. Martinsumzug für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Vielen Dank!

In der Vorweihnachtszeit wurde es in unserer Kita etwas ruhiger und besinnlicher. Jeden Morgen begannen wir im Flur mit einem gemeinsamen Singen. In einer angenehmen Atmosphäre sangen wir gemeinsam adventliche und weihnachtliche Lieder und lauschten der einen oder anderen Geschichte. Auch das ist immer eine schöne Zeit. Wie in den vergangenen Jahren haben wir mit den Kindern die Weihnachtsseniorenfeier unserer Kirchengemeinde in Lobberich mitgestaltet. Schön ist es immer wieder zu sehen, wie die Augen der Kinder und Seniorinnen gleichermaßen strahlen!

Nachdem wir wieder gut ins neue Jahr gestartet sind, stand und steht bei uns wieder viel Bewegung auf dem Programm.

Los ging es direkt kurz nach den Weihnachts-ferien. Durch unseren Kooperationspartner, dem FC-Dyck, hatten wir in der ersten Januarwoche das Glück, für einen Tag die große Turnhalle an der Süchtelner Straße belegen zu können. Das ist gerade für unsere älteren Kinder immer eine besondere Herausforderung. Ausgestattet mit Turnsachen und viel Bewegungsdrang ging es am 04. Januar direkt nach dem Morgenkreis los. War das eine Aufregung! ?

Kaum in der Turnhalle angekommen, bevölkerten die Kinder auch sogleich begeistert alle aufgebauten Stationen. Leider war die Zeit für einige Kinder viel zu schnell um und wir mussten uns wieder auf den Rückweg machen...

Allerdings steht der nächste Termin in der großen Turnhalle schon fest: gemeinsam mit dem FC-Dyck laden wir für Sonntag, den 26.02.2012 alle bewegungsfreudigen Familien zum großen Spielfest in die o.g. Turnhalle ein. In der Zeit von 14.00 - 16.30 Uhr gibt es für die ganze Familie wieder einiges zu entdecken und auszuprobieren. Lassen Sie sich überraschen und denken Sie bitte an geeignete Hallenturnschuhe!!

Bevor es so weit ist, bereiten sich die Kinder aber schon mal auf Karneval vor. Wie in den vergangenen Jahren machen wir auch in diesem Jahr wieder bei KiKaLo mit. Am Sonntag, 05.02.2012, können Sie einige Kinder bei einem tollen Mitmachtanz auf der großen Bühne im Seerosensaal bewundern. Man darf gespannt sein!

Ab Januar gehen wir auch wieder regelmäßig in die Hattrick-Hall. Mit jeweils 12 Kindern und unserem Trainer Friedhelm vom FC-Dyck werden wir im 14-tägigen Rhythmus voller Begeisterung Fußball spielen. Jeweils zwei Mannschaften treten gegeneinander an und wie das so beim Spiel ist: mal gewinnt man - mal verliert man! An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Hattrick-Hall bedanken, die uns den Platz kostenfrei zur Verfügung stellt. Vielen Dank!

Vieles andere steht bis zum Sommer noch auf dem Programm: der Verkehrssicherheitsbeamte Dieter Bach wird uns besuchen, wir feiern mit Pfarrer Engelke Ostern, wir gehen mit den Kindern ins Theater, wir erkunden den Wald, ein Zauberer wird uns besuchen und noch vieles mehr. Auch die Eltern werden wieder zu einem Infonachmittag eingeladen. An diesen Nachmittagen werden per Beamer viele Fotos über unsere Aktivitäten gezeigt. So erfahren die Eltern sehr eindrucksvoll, was ihre Kinder hier alles erleben...

Dezember 2011

Zur Zeit stehen keine großen Neuerungen an. Es finden weiterhin Interessengemeinschaften (IG) statt zu verschiedenen Themen. Die Tanz-IG findet regelmäßig nachmittags statt.

Der Förderverein des Kindergartens hat einen neuen Vorstand. Die Vorstandsmitglieder wurden am 06.10.11 im Zuge der jährlichen Mitgliederversammlung gewählt. Die neuen Vorstandsmitglieder sind:

Wir danken allen ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen des Fördervereins für ihr Engagement und wünschen ihnen viele Ideen und eine erfolgreiche Arbeit.

Am 09.11.11 fand unser St. Martinszug statt. Der Zug machte den alljährlich wiederkehrenden Zugweg über die Florastraße, Bocholter Weg, Am Hagelkreuz, die Eichenstraße und dann wieder über die Florastraße in den Birkenweg. Die strahlenden Kinderaugen und die Konzentration, die Fackel zu bändigen und gleichzeitig die St. Martinslieder zu singen, ist jedes Jahr wieder schön an zu sehen. Der Förderverein lud die wartenden Eltern und Verwandten zum Verweilen an der Kita ein. Es gab Heißgetränke und Leckereien, wie Kuchen und Püfferchen. Auf diesem Wege möchten wir uns beim St. Martinsverein und bei allen Helfern herzlich bedanken, die jedes Jahr wieder durch ihre Arbeit den St. Martinsumzug für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis machten. Vielen Dank!

Nun hat bereits wieder die Vorweihnachtszeit begonnen und in unserer Kita wird es etwas ruhiger und besinnlicher. Jeden Morgen beginnen wir im Flur mit einem gemeinsamen Singen. In einer angenehmen Atmosphäre singen wir gemeinsam adventliche und weihnachtliche Lieder und lauschen der ein oder anderen Geschichte. Auch das ist immer eine schöne Zeit. Wie in den vergangenen Jahren haben wir mit den Kindern die Weihnachtsseniorenfeier unserer Kirchengemeinde in Lobberich mitgestaltet. Schön ist es zu sehen, wie die Augen der Kinder und Seniorinnen gleichermaßen strahlen! In diesem Sinne wünschen wir allen Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für das neue Jahr.

Ab Januar 2012 startet eine neue Eltern-Kind-Gruppe für Kinder ab einem Jahr. Die Mini-Zwergen-Gruppe trifft sich jeden Donnerstag in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Ev. Bewegungskita Löwenzahn. Die Leitung übernimmt Frau Anja Strötges-Heynen, Erzieherin und Mutter zweier Kinder. Die Gruppe wird über die Kirchengemeinde Lobberich angeboten. Interessierte melden sich bitte bei Frau Bongers-Tuschewitzki, Leiterin der Kita Löwenzahn (Tel.: 02153-2333) oder im Gemeindebüro bei Frau Prikulis (Tel.: 02153-912374).

Juni 2011

Dieses Mal gibt es einiges aus der Kita Löwenzahn zu berichten. Zuerst möchte ich von der erfolgreichen Teilnahme im Karnevalszug berichten. Es hat sehr viel Spaß gemacht beim Zug mit zu gehen (es war für einige das erste Mal). Durch die hohe Teilnehmernummer mussten wir zwar zu Beginn länger warten, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Nur die Kinder wurden ungeduldig, wann es denn endlich los geht.

Der Umzug an sich verging wie im Flug und das tolle Wetter trug seinen Teil dazu bei. Die ganze Gruppe war schillernd bunt und wurde sogar in der RP namentlich und mit Bild erwähnt. Dort hieß es:"Die Gruppe des Freundeskreises Löwenzahn überzeugte mit peppigem Outfit…."

Am 10.04.2011 fand ein Spiel- und Bewegungsnachmittag in der Turnhalle an der Süchtelner Straße statt. Die Halle mutierte zum Dschungel. Das war diesmal das beherrschende Thema. Alle Kinder des Kindergartens waren eingeladen, mit Ihren Familien und Freunden zu kommen und sich zu bewegen. Zu Dschungelklängen konnte man sich wie an einer Liane über einen Graben in eine dicke Matte fallen lassen. Eine Wackelbrücke lud ein das Gleichgewicht zu schulen. Hier kamen die Kinder auf viele verschiedene Ideen die Brücke zu überqueren. In einer Schaukel konnte man sich wippen lassen, ein Trampolin lud zu weiten Sprüngen ein.

Sehr beliebt war auch die mit Matten erbaute Rutsche. Über eine schräg gestellte Bank konnte man auf einen Kasten hochlaufen und dann eine Matte runter rutschen oder laufen. Auf der anderen Seite musste man allerdings wieder hoch klettern. Das war eine große Herausforderung für unsere Kindergartenkinder.

Dieser Tag fand in Kooperation mit dem FC Dyck statt. Mitglieder des FC Dyck waren an diesem Tag anwesend und haben unsere Erzieherinnen tatkräftig unterstützt. Der Tag war, vor allem trotz des sehr schönen Wetters, sehr gut besucht. Viele kamen mit dem Rad zur Halle. Kaffee, Kuchen und Obst wurden gerne als kleine Stärkung verzehrt. Es war rundum ein gelungener Tag. N. Milke

Nun noch einige Informationen zu den Aufnahmen für das neue Kindergartenjahr. Wir werden 36 Kinder neu aufnehmen. Die Anzahl der 45 Buchungsstunden nimmt im neuen Jahr zu. Ab Sommer 2011 werden dann 40 Kinder 45 Stunden betreut werden und 50 Kinder 35 Stunden die Einrichtung besuchen. Bei der Über-Mittag-Betreuung liegt die Zahl der Kinder bei 55. Ab dem neuen Kindergartenjahr werden wir im Kindergarten Löwenzahn eine Erzieherin im Anerkennungsjahr begrüßen dürfen. Dies wird Christina Graw sein.

Der Spinnenmann in der Kita Löwenzahn

War das eine Aufregung! Am Mittwoch, 11.05.2011 wurden wir von Herrn Dr. Stephan Loska besucht. Herr Loska arbeitet als freier Mitarbeiter im Aqua Zoo Düsseldorf und hat sich auf Spinnen spezialisiert. Gemeinsam mit seinen Spinnen geht er in Kindergärten und Schulen, um den Kindern und Betreuern viel Interessantes über Spinnen zu erzählen. So auch bei uns! Schon Tage vorher haben wir uns mit dem Thema Spinnen auseinander gesetzt und eine Menge über die Tiere erfahren. Durch Bücher, Gespräche, Lieder und Bastelarbeiten haben wir uns dem Thema genähert. Und mit jedem Tag wuchs die Aufregung bei Kindern und Erzieherinnen. Und dann war es endlich soweit! Herr Loska kam am frühen Morgen und blieb bis zum Mittagessen bei uns. Er erzählte viel von den Spinnen: wie sie heißen, wie viele Beine sie haben, was sie fressen und wie viele Augen sie haben. Obwohl Spinnen acht Augen haben, können sie ganz schlecht sehen. Das war für viele neu. Nachdem wir uns einige Präparate anschauen konnten, kamen dann die lebenden Spinnen dran. Die Zitterspinne, die Springspinne, die Hausspinne und die Kreuzspinne (auch genannt "Jojospinne) konnten aus nächster Nähe beobachtet werden. Danach wurde es dann richtig spannend: Herr Loska hatte uns auch noch zwei richtige Vogelspinnen mitgebracht. Die erste Spinne war noch ein Baby und so groß wie eine Kinderhand. Die zweite Spinne, Klara, war die Mutter und so groß wie eine Erwachsenenhand. Nacheinander durften die Kinder und Erzieherinnen die Spinnen auf die Hand nehmen oder sich auch auf den Kopf setzen lassen. Das war eine Aufregung!!! Ganz viele Kinder haben tatsächlich ihre unbegründete Angst verloren und waren ganz stolz, Klara gestreichelt zu haben. Denn zum Schluss des Vormittages waren sich alle einig: Spinnen sind ganz liebe Tiere und dazu noch sehr nützlich. Demnächst werden bei uns sicherlich alle Spinnen mit anderen Augen betrachtet. Und wir sind sicher: das war nicht das letzte Mal, dass Herr Loska uns besucht hat. Ihr Team Löwenzahn

April 2011

Tag der offenen Tür am 05.02.2011

Der 05.02.2011 stand ganz im Zeichen unseres Kindergartens. An diesem Tag wollten wir Eltern, Kindern, Angehörigen und interessierten zukünftigen Eltern und Kindern unseren Kindergarten präsentieren.

Es gab viele tolle Sachen zu erleben. In der Bärengruppe konnten die Kinder Experimente unter Anleitung selber aufbauen und erleben, was während des ganzen Vorgangs geschieht. In der Nilpferdgruppe gab es Tattoos für die Kinder. In der Mäusegruppe konnte erlebnisreich mit Kartons in allen Größen gebaut, gespielt und gebastelt werden. Bei den Elefanten gab es einen Tanz- und Musikworkshop für die Kinder.

Die Turnhalle lud alle zum Turnen und zur Bewegung ein. Im Flur gab es Kuchen und gesunde Snacks, wie Frucht und Gemüsespieße.

Bei der Tombola wurden viele tolle Gewinne verlost. Manche konnten davon einfach nicht genug bekommen. Am Nachmittag haben die Kinder aus dem Musik- und Tanzworkshop die Ergebnisse vorgetragen. Zusätzlich traten die Funky Fantasy Kids (eine Tanzgruppe aus Kempen) auf. Da konnte man sehen, was aus einer tanzbegeisterten Gruppe werden kann.

Der Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg. Der Kindergarten war den ganzen Tag über sehr gut besucht. Die Einnahmen aus der Tombola und aus der Cafeteria gehen an den Förderverein des Kindergartens und kommen somit auch wieder unseren Kindern zu Gute.

Wir möchten uns auch nochmal bei allen Eltern, die uns tatkräftig unterstützt haben ganz herzlich bedanken.

Die Zusagen für das neue Kindergartenjahr wurden am 16.02.2011 verschickt. Es können insgesamt 37 Kinder neu in den Kindergarten aufgenommen werden. 4 weitere Plätze kommen wahrscheinlich durch Wegzug und vorzeitige Einschulung hinzu.

In unserem Kindergarten werden vermehrt Interessengemeinschaften angeboten. Hier haben die Kinder im Nachmittagsbereich die Möglichkeit zusätzliche Angebote wahrzunehmen. Die Tanz IG gibt es schon länger. Jetzt fand aber auch eine Wald und Bastel IG statt. Diese Angebote werden von den Kindern gut angenommen.

Am 20.02.2011 haben Kinder aus unserem Kindergarten auch wieder einen tollen Auftritt bei der diesjährigen Kinderkarnevalssitzung im Seerosensaal hingelegt. Zu den Klängen von Shakiras "Waka Waka" wurden die Hüften in afrikanischen Kostümen geschwungen. Der Auftritt war ganz toll und die Kinder hatten viel Spaß. Frau Hüpen und Frau Conrad haben dieses Jahr die Gestaltung des Auftritts übernommen.

Die Karnevalsfeier stand nun am 03.03.11 auf dem Programm. Viele kostümierte Jecke fanden wir dann in unserem Kindergarten und das Prinzenpaar hat uns auch besucht. Wir wünschen allen eine schöne Osterzeit. Nicole Mielke


Dezember 2010

Das neue Kindergartenjahr hat am 01.08.2010 begonnen. Die "neuen" Kinder haben sich inzwischen mehr oder weniger gut eingewöhnt. Dem einen oder anderen kleinen Löwenzahn fällt es manchmal noch schwer, sich von Mama oder Papa zu trennen. Allerdings wurden auch schon neue Freundschaften geschlossen.

Um sich besser kennen zu lernen fand am 17.09.10 ein Familientag statt. Ganz unter dem Zeichen der Bewegung fand man in jeder Gruppe einen anderen Schwerpunkt. Hier konnte man seine Geschicklichkeit und Schnelligkeit testen und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Es standen Kartons zur Verfügung aus denen Betten, Höhlen oder Mauern gebaut wurden. Im Außengelände hatte man die Möglichkeit Socken zu zocken. Unser Kooperationspartner, der 1. FC Dyck, hatte eine Torwand aufgestellt, die rege von den Kindern beschossen wurde. Zwei junge Männer vom FC Dyck gaben Tipps und sammelten geduldig die verschossenen Bälle wieder ein. Zum Schluss wurde noch gemeinschaftlich gesungen und getanzt.

Vom 20. bis 24.9.10 fand in den einzelnen Gruppen der Begrüßungskaffee statt. Dabei wurden bei Kaffee und Kuchen von den Erzieherinnen von den ersten Wochen berichtet und die Eltern hatten die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Für das neue Jahr stehen auch schon zwei Termine fest. Zum einen wird am 22.01.2011 das Rockkonzert des Kindergarten nachgeholt, welches im September leider ausgefallen ist. Es soll auch wieder im Schützensaal im Rosental stattfinden und der Eintritt wird kostenlos sein. Spenden an den Förderverein der Bewegungskita Löwenzahn werden natürlich gerne entgegen genommen. Dieses Konzert wird von unserem Förderverein organisiert und der Erlös kommt dem Kindergarten zu Gute.

Am 05.02.2011 wird ein Tag der offenen Tür stattfinden. Hier möchte der Kindergarten sein pädagogisches Konzept und die Räumlichkeiten des Kindergartens vorstellen. Hier kann jeder der Interesse hat kommen und sich einen Eindruck von unserem Kindergarten machen. Es werden verschiedene Schwerpunkte vorgestellt und eine Cafeteria ist auch geplant. Nähere Informationen werden folgen.

Zum Abschluss wünschen wir allen Eltern der Kita Löwenzahn und allen Gemeindemitgliedern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr.


Die Löwenzähne bei den Pizza-Boys

Das war vielleicht eine Aufregung: alle Löwenzähne wurden von den Pizza-Boys zum Essen eingeladen. Da wir schon seit Jahren in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander liegen, hatten die Pizza-Boys die tolle Idee, alle Kinder in ihre Pizzeria im Hopfengarten einzuladen. Da mussten wir die Löwenzahnkinder natürlich nicht zweimal fragen. Schnell war klar: wir gehen Pizza essen. Und wenn 20 Kinder eine Pizzeria stürmen, kann sich sicherlich jeder vorstellen, was da los war...

Es wurde gegessen, getrunken, viel erzählt und gelacht. Das war ein tolles Erlebnis für die Kinder.

Ein herzliches Dankeschön an die Pizza-Boys im Hopfengarten!!! Team Löwenzahn


August 2010

Zirkus Löwenzahn

Hereinspaziert, hereinspaziert, hieß es nun endlich am 19.06.2010 beim Zirkus Löwenzahn. Alle Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte waren eingeladen, die großartigen Darbietungen der kleinen Darsteller zu bestaunen und sich in die Welt des Zirkus entführen zu lassen.

Zu Beginn dieses Jahres wurde das Zirkusprojekt in unserer Bewegungskindertagesstätte Löwenzahn ins Leben gerufen. Unsere Erzieherinnen waren sofort Feuer und Flamme von dieser Idee. Nach groben Vorplanungen nahm das Vorhaben Zirkus konkrete Formen an.

Es ergab sich die Möglichkeit, die Vorstellung im Zirkuszelt neben der Jugendherberge in Hinsbeck aufzuführen. Dies war natürlich die idealste Lösung, denn dadurch bekam die Vorstellung ein besonderes Flair.

Die Kinder und Erzieherinnen haben in ihren jeweiligen Gruppen viel geübt und waren alle sehr aufgeregt vor dem großen Tag der beiden Vorstellungen. Es mussten Tiger, Löwen und Pferde trainiert, sowie Choreographien für die Tänzerinnen, Seiltänzerinnen, Akrobaten und Jongleure einstudiert werden. Sogar eine Fakirin hat sich gefunden und Clowns durften auch nicht fehlen. Alle Beteiligten waren mit viel Freude und Eifer bei der Sache.

Die Vorstellungen am 19.06.10 waren beide gut besucht. Alle Gäste waren sehr gespannt auf die kleinen Artisten. Die Kinder der Zirkusvorstellung waren zwischen 2 und 6 Jahre alt. Die Zirkusdirektoren begrüßten alle Gäste und schon ging es los mit den Tänzerinnen, die eine anmutige Tanzdarbietung zeigten.

Danach folgten die gefährlichen Raubtiere, welche durch Sprünge durch einen Feuerreifen das ganze Publikum begeisterten. Die Clowns kamen zwischendurch unangemeldet in die Manege und brachten das Publikum durch ihre Sketche zum Lachen

Ganz toll war auch die Nummer der zwei kleinen besonders starken Männer. Gewichte, die sogar ein erwachsener Mann nicht heben konnte, waren für die beiden eine Kleinigkeit. Die zwei waren ein echter Hingucker. Die Seiltänzerinnen zeigten ihre große Geschicklichkeit auf dem Hochseil mit elfengleichen Bewegungen. Die Pferde vollführten tolle Kunststücke und die Akrobaten glänzten durch eine tolle Körperbeherrschung. Sogar eine Pyramide wurde gezeigt.

Der Zauberer faszinierte Groß und Klein mit seinen Kunststücken und die Jongleure zeigten, was auch schon kleine Artisten mit viel Übung alles balancieren und jonglieren können. Alle Darbietungen waren mit passender Musik unterlegt.

Zum Schluss gab es dann noch die spannendste Attraktion. Eine Fakirin ist über echte Glasscherben gelaufen. Alle waren ganz leise und haben gespannt zugeschaut, wie sie das macht.

Es war rundum eine ganz tolle Vorstellung. Familie und Freunde unserer kleinen Artisten waren hellauf begeistert, von den Leistungen der Kinder. Beim anschließenden Pizza Essen in der Jugendherberge mit allen Artisten und Zirkusgästen, wurde sich rege über das gerade gesehene ausgetauscht. Die Begeisterung stand allen ins Gesicht geschrieben.

Vielen Dank an alle Organisatoren und Mitwirkende für einen tollen Zirkustag.

Nicole Milke


Juni 2010

"Hereinspaziert, hereinspaziert…

treten Sie ein und staunen Sie… lassen Sie sich begeistern und verzaubern vom aktuellen Programm des "Zirkus Löwenzahn"! - So oder ähnlich wird es wohl klingen, wenn am Samstag, den 19.06.10 das Zirkus-Projekt unseres Kindergartens mit den beiden Vorstellungen um 11.30 Uhr und 14.00 Uhr in Hinsbeck im Zirkuszelt neben der Jugendherberge seinen Abschluss finden wird.

Seit Wochen sind Eltern, Erzieherinnen und natürlich allen voran unsere Kinder eifrig damit beschäftigt, ein buntes (ca. 60 Minuten dauerndes) Programm vorzubereiten: Da werden Kostüme geschneidert, Schminktechniken erprobt, Zaubertricks geübt und Dressurvorführungen einstudiert, damit auch alles gut klappt, wenn es für die Löwen, Leoparden, Tiger, Jongleure, Fakire, Clowns, Pferdchen und Akrobaten bald heißt . "Manege frei…!" Hungrige Zuschauer können zwischen 12.45 Uhr und 13.30 Uhr in der Jugendherberge ein Mittagessen einnehmen (Anmeldungen für das Mittagessen nimmt die Kita entgegen), kleine Naschereien wie z.B. Popcorn werden rund um das Zelt zu erwerben sein.

Kostenlose Karten für die Vorstellungen können ab Montag, den 14.06.10 in der Kindertagesstätte Löwenzahn abgeholt werden (nur solange der Vorrat reicht). Unterstützt wird das Projekt durch den Förderverein unserer Einrichtung, Spenden zur Finanzierung der Kostüme usw. werden jedoch sehr gerne bei Erwerb der Karten entgegengenommen!

Nun zu unserem "Sorgenkind": Der geplante Anbau an das bestehende Gebäude unserer Einrichtung will nach wie vor nicht so recht in die Gänge kommen. Abermals trafen sich Architektin, Vertreter des Kreisjugendamtes und Verantwortliche des Presbyteriums zum Gespräch, doch immer noch ist die Finanzierung der Anbaumaß-nahmen unklar und somit bleibt auch der Termin, wann der erste Spatenstich erfolgen soll, weiterhin ungewiss. Die Pläne sehen eine Erweiterung um einen Schlafraum, einen Wickelraum und die Einrichtung eines Personalbereichs vor.

Zum neuen Kindergartenjahr werden 30 neue Kinder in unsere Einrichtung aufgenommen werden, so dass ab August 2010 für 90 Kinder folgende Gruppenstrukturen angeboten werden:

Die Eingewöhnungsnachmittage für die neuen Kinder laufen in diesen Tagen an und die Erzieherinnen und Kinder sind schon sehr gespannt darauf zu erfahren, wer künftig mit ihnen in der Mäuse-, Bären-, Nilpferd- und Elefantengruppe zusammen spielen, turnen, singen, basteln, experimentieren und Spaß haben wird.

Die "alten Hasen" und künftigen Schulkinder fiebern allerdings auch der sehnsüchtig erwarteten und heiß begehrten Schulkinderüber-nachtung entgegen, die anschließend sicher bei allen Beteiligten noch oft Anlass zum Plaudern und Schmunzeln geben wird: "Weißt Du noch, als…" Etwas feierlicher wird es dann bei der Entlassungsfeier am 25.06.10 und dem vorausgehenden Gottesdienst (16 Uhr) zugehen, bei dem unsere künftigen Schulneulinge Abschied von ihrer Kindergartenzeit nehmen werden.

Personelles:

Das bewährte Team um Leiterin Anja Bongers-Tuschewitzki wird im kommenden Kindergartenjahr eine kleine Änderung erfahren: Der befristete Arbeitsvertrag von Ergänzungskraft Sabrina Tohang läuft Ende Juni aus. Sie wird daher plangemäß unsere Einrichtung verlassen. Wir danken ihr an dieser Stelle für ihre Unterstützung und wünschen ihr für ihren weiteren beruflichen Werdegang alles erdenklich Gute.

Die freigewordene Stelle wird zum 01.07.10 mit Jasmin Conrad besetzt. Frau Conrad leitet derzeit die beiden Spielgruppen in unserer Einrichtung und ist daher den Erzieherinnen, Eltern und Kindern bereits wohl vertraut. Hiermit heißen wir Frau Conrad herzlich im Team willkommen und freuen uns schon auf die Zusammenarbeit.

Da Frau Conrad die Stelle in Vollzeit übernehmen wird, wird sie die Spielgruppen nicht weiter fortführen können, eine neue Leitung für die Spielgruppen für das kommende Kindergartenjahr wird derzeit noch gesucht.

WICHTIG: Das in der letzten Ausgabe der "Impulse" für den 04.09.10 angekündigte Rockkonzert im Dyck fällt aller Vorraussicht nach wegen der terminlichen Kollision mit dem großen Event "WDR 2 für eine Stadt" aus.

Anja Stobbe


Neues...

GN vom 27. Mai: Der Energie in der Kartoffel auf der Spur


April 2010

Gute Neuigkeiten aus unserer Kindertagesstätte zu berichten: Seit Anfang des Jahres zählt unsere KiTa zu den zertifizierten "Schlau-mäuse"-Einrichtungen. Bei dem "Schlaumäuse"-Programm handelt es sich um ein kindgerechtes Computerprogramm von Microsoft, das zur Unterstützung der Sprachentwicklung der Kinder eingesetzt wird. Microsoft stattete unseren Kindergarten mit einem Computer und der entsprechenden Software aus und machte die Erzieherinnen mit der Nutzung des Lernprogramms vertraut. Die Kinder, die natürlich nur in einem wohldosierten Zeitrahmen von diesem Angebot mit entsprechender Anleitung Gebrauch machen, sind von dem anregend gestalteten Programm begeistert. Spielerisch erweitern sie ihren Wortschatz und trainieren dabei ebenso Aufmerksamkeit und Konzentration: Ein rundum gelungenes Projekt, das den Kindern Freude macht und schnelle Lernerfolge beschert.

Als anerkannter Bewegungkindergarten legt das Team Löwenzahn natürlich weiterhin großen Wert darauf, dass die Kinder ihrem Alter und ihrer Entwicklung entsprechend ausreichend Gelegenheit zum rennen, toben und turnen haben: Auf dem Außengelände und in der Turnhalle finden die Kinder stets anregende Angebote vor, die zum Bewegen einladen. Unterstützt wird unser Team hierbei von "Trimmy", einer Initiative des Deutschen Olympischen Sportbunds. Mit dem "Trimmy"-Programm verbunden ist natürlich ganz viel Sport: Die Kinder balancieren, laufen, klettern, springen, kriechen, werfen, fangen, ziehen und schieben um die Wette und merken vor lauter Freude gar nicht, dass sie gerade vor allem eines tun: lernen! Sie trainieren dabei längst nicht nur ihre Muskeln, sondern auch ihren Gleichgewichtssinn, ihre Geschicklichkeit, ihre Ausdauer. Sie probieren aus, überwinden sich, entwickeln Ehrgeiz und erfahren, dass es Spaß macht, sich anzustrengen und mit Erfolg dafür belohnt zu werden. "Trimmy" setzt jedoch nicht nur auf körperliche Anstrengung - Übungen zur Entspannung und eine kindgerechte "Ernährungsschule" runden das Programm ab. So zieht es sich wie ein roter Faden durch den Tag im Kindergarten, dass die Kinder und Erzieherinnen im Flur-Bistro täglich ein ausgewogenes Frühstücksbuffet vorfinden, wo eine ansprechend bebilderte Ernährungspyramide in Erinnerung ruft, aus welchen Zutaten sich gesunde Ernährung zusammensetzt.

Zur Zeit arbeitet unsere KiTa daran, die Zertifizierung zum "Haus der kleinen Forscher" zu erwerben. Hierbei handelt es sich um eine Initiative der Wirtschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, schon bei den ganz jungen Kindern die Neugier für naturwissenschaftliche Phänomene zu wecken. Neben kostenlosen Fortbildungsangeboten für die Erzieherinnen gibt es praktisches Arbeitsmaterial, mit dem Experimente anschaulich und kindgerecht umgesetzt werden können, quasi "Jugend forscht" auf ganz junger Ebene.

Was noch alles im Kindergarten passiert, wie der Alltag in den Gruppen abläuft und welche besonderen Aktionen gerade stattfinden, darüber informieren künftig noch ausführlicher als bisher entspre-chende Aushänge an den Gruppentüren, wo die Eltern sich über alles wissenswerte informieren können.

Für das neue Kindergartenjahr 2010/2011 stehen 69 Kinder auf unserer Warteliste, davon können -bestimmt durch die Anzahl der im Sommer abgehenden künftigen Schulneulinge- 31 Kinder aufgenommen werden. Die Zusagen wurden am Monatsbeginn an die Familien verschickt.

Die beiden ehemals von Frau Feyen geleiteten Spielgruppen werden inzwischen von Frau Conrad fortgeführt. Die Ablösung erfolgte problemlos, Frau Conrad lebte sich rasch ein und wurde von Kindern und Eltern gut aufgenommen. Auch für das kommende Kindergar-tenjahr liegen zahlreiche Anmeldungen vor, so dass aller Voraussicht nach wieder zwei Spielgruppen angeboten werden können. Es sind allerdings noch Plätze frei; Eltern, die noch einen Spielgruppenplatz für ihr Kind suchen, können sich gern in unserer KiTa melden!

Zu den geplanten Anbaumaßnahmen gibt es leider nach wie vor keine Neuigkeiten. Das Kreisjugendamt prüft derzeit immer noch die Sachlage, das dringend erwartete Ergebnis dieser Prüfung wird dann Grundlage für Gespräche mit der Stadt sein. Leiterin Frau Bongers-Tuschewitzki äußerte besorgt, dass unsere Tageseinrichtung ohne den u.a. wegen des wachsenden Bedarfs an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren benötigten Anbau auf Dauer nicht konkurrenzfähig sein wird.

Termine zum Vormerken:


Dezember 2009

Vor einiger Zeit war es wieder soweit: Der St. Martin besuchte unseren Kindergarten! War das eine Aufregung!! Seit geraumer Zeit wurde schon fleißig gebastelt und natürlich auch gesungen. Schließlich wollten wir den St. Martin mit einem Lichtermeer von selbst gebastelten Laternen und dem Gesang der Kinder willkommen heißen. Tatkräftige Unterstützung erhielten wir auch dieses Jahr von unseren beiden Spielgruppen unter der Leitung von Margarete Feyen. Leider war dies das letzte St.Martinsfest von Frau Feyen in unserem Kindergarten. Sie hat zum 01.11.2009 eine Stelle als Gruppenleiterin in einem anderen Kindergarten angetreten und kann somit leider die Spielgruppen nicht mehr leiten. Seit März 2000 hat sie mit großem Engagement die Spielgruppen geführt. Zusätzlich übernahm dann auch vor ca. vier Jahren die Organisation des Mittagstisches. Für ihren unermüdlichen Einsatz und die Unterstützung, die wir durch sie erfahren haben, möchten wir ihr herzlich danken.

Die Essensausgabe und Küchenorganisation übernahm zum 01.11.2009 Andrea Geuer. Mit ihr gewinnt unsere Einrichtung eine bewährte, verlässliche und ebenso beliebte Kraft zurück, da Frau Geuer bereits im Rahmen der Sprachförderung jahrelang in unserer Einrichtung tätig war. Die tägliche Dienstzeit mussten wir aus organisatorischen Gründen täglich um 15 Minuten erweitern. Aufgrund der vielen Über-Mittag-Kinder kamen wir mit der bisherigen Arbeitszeit nicht mehr zurecht. Daraus resultieren für die Eltern der über Mittag betreuten Kinder Mehrkosten von zwei Euro pro Monat.

Die Spielgruppen werden künftig von Jasmin Conrad geleitet. Sie ist ebenfalls ausgebildete Erzieherin und ist unserer Einrichtung bereits aus ihrem Praktikumsjahr in der Mäusegruppe bekannt. Frau Conrad und Frau Feyen werden bis zum Ende des Jahres die Spielgruppen gemeinsam leiten, um so im Sinne der Kinder eine "sanfte" Übergabe zu gestalten.

Wir wünschen Frau Feyen für ihre neuen Aufgaben alles Gute. Gleichzeitig heißen wir unsere zwei "neuen" Kräfte herzlich willkommen!!!

Alles weitere in der nächsten Ausgabe...

Ihr Kita-Team


August 2009

Nun ist es wieder soweit: ein neus Kindergartenjahr hat begonnen und damit begrüßen wir ganz herzlich unsere 24 neuen Kinder. Von den 24 Kindern sin vier sog. U3-Kinder dabei, alle anderen sind im Alter von drei und vier Jahren. Zum Be-ginn des Kindergartenjahres müssen sich erst einmal alle Kinder bei uns einleben. Die Ältesten müssen sich in ihre Rolle als Vorschulkinder zurecht finden und unsere bis dahin jüngsten Kinder müssen lernen, dass sie nicht mehr die kleinsten sind. So ist es immer wieder spannend zu beobachten, wie sich die einzelnen Gruppen finden …

Aber es gibt auch noch andere Neuerungen. So werden wir unsere pädagogische Arbeit in Teilbereichen etwas umstellen. Ab sofort haben die Kinder in den Gruppennebenräumen die Gelegenheit, verschiedene Lern- u. Spielbereiche zu erkunDen. So finden die Kinder z.B. im Nebenraum der ElefantenGruppe das große Ballbecken, dass zum Spielen und Toben einlädt. Im Nebenraum der Bärengruppe können Kinder bei-spielsweise erste Erfahrungen mit Musik machen. So hat sich jede Gruppe auf ein Gebiet spezialisiert. Gruppenübergreifend können diese Bereiche selbstständig erkundet werden. Paral-lel dazu bieten wir in der Zeit von 9 bis 12 Uhr viel Bewegung an. Die Turnhalle und auch der Außenbereich können von vie-len Kindern gleichzeitig genutzt werden. Eine Erzieherin ist in jedem Bereich als Ansprechpartnerin jederzeit anwesend. Auch der Frühstücksbereich bleibt in Form des Bistros bestehen. Von 8 bis 11.15 Uhr finden die Kinder wieder ein reichhaltiges Frühstücksangebot, das zum Schlemmen und Erzählen einlädt. Für die Vorschulkinder gibt es im Flurbereich auch wieder gesonderte Lernstationen, die zum Experimentieren mit Buchstaben und Zahlen einladen.

Ganz wichtig dabei ist jedoch, dass jedes Kind seine Stammgruppe behält. Selbst wenn das Kind keine andere Gruppe erkunden möchte, hat es in seiner Gruppe die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen zu sammeln: vom Maltisch bis zum Bauteppich findet es dort ein reichhaltiges Spiel- und Lernangebot.

Und leider gibt es noch eine Neuerung:
Aufgrund der knapp bemessenen Kindpauschalen kommen wir mit den Geldern nicht aus. Daher musste leider eine Stelle ganz gestrichen werden. Eine andere wurde um 6 Stunden auf nun 26 Stunden erweitert. D. h., dass wir in diesem Jahr keine Erzieherin im Anerkennungsjahr ausbilden werden. Wir bedauern diese Entwicklung sehr!!!!

Vielleicht hat ja die Landesregierung irgendwann ein Einsehen und erhöht die Kindpauschalen …dann werden wir auch gerne wieder ausbilden!

Im Bereich der Kindergartenerweiterung gibt es momentan noch nichts Neues zu berichten. Hier müssen wir uns in Geduld üben und können nur hoffen, dass der Anbau so schnell wie möglich kommt.

Ihr Kita-Team


Mai 2009:

Nun ist es wieder soweit: die letzten Wochen für unsere "Großen" sind angebrochen. Diese Zeit steht ganz im Zeichen der neuen Herausforderung "Schule". Dazu gehört natürlich auch der Besuch in den Schulen, das Basteln der Schultüte und die Übernachtung im Kindergarten. Die Übernachtung hat in diesem Jahr schon im April statt gefunden. Bei herrlichem Wetter trafen sich alle Kinder freitags um 17.00 Uhr im Kindergarten, um gemeinsam den Nachmittag und die Nacht zu verbringen. Neben vielen gemeinsamen Spielen stand natürlich auch eine Nachtwanderung auf dem Programm, die uns zur "Teufelsschlucht" geführt hat. Das war schon ziemlich spannend. Nachdem wir dann zu später Stunde wieder im Kindergarten angekommen waren, wollten viele Kinder nur noch eins: ab ins Bett!!! Dass das nicht ganz ruhig und schnell von statten ging, ist bei 30 Schulkindern wohl kaum verwunderlich. Aber nach einiger Zeit lag auch das letzte Schulkinder müde, aber glücklich, im Schlafsack. Und schon bald fielen allen die Augen zu. Nach einer kurzen Nacht trafen wir uns am nächsten Morgen zum gemeinsamen Frühstück, bei dem noch viel von der letzten Nacht erzählt wurde...

Am 26.Juni 2009 werden wir unsere "Großen" mit einem Gottesdienst und einer Feier offiziell verabschieden. Und dann kann das nächste große Abenteuer für sie beginnen: die Schule. Wir wünschen allen für diesen neuen Lebensabschnitt alles Gute und Gottes Segen!

Und wie geht es bei uns weiter? Nachdem nun klar ist, dass in den nächsten Jahren verstärkt die zweijährigen Kinder in den Kindertageseinrichtungen aufgenommen werden sollen, steht auch für uns eine Veränderung an. Die jüngsten Kinder haben zum Teil andere Grundbedürfnisse als ihre "älteren" Spielpartner. Daher werden wir uns durch Um- und Anbaumaßnahmen auf die neuen Bedürfnisse einstellen müssen. Geplant ist ein Anbau von mindestens zwei größeren Schlafräumen, die Erweiterung von Küche und Büro und der Anbau eines Personalraums. Natürlich darf bei der Planung auch der Wickelbereich nicht vergessen werden. Erste Gespräche wurden bereits geführt. Wie und wann der Um- bzw. Anbau aber fertig sein wird, steht noch nicht fest. Wir sind gespannt, wie sich alles weiter entwickelt. In der nächsten Ausgabe der Impulse können wir evtl. schon mehr berichten...

Ihr Kita-Team


März 2009: Ein tolles Sportfest für die ganze Familie

Getreu unserem Motto "Wir bewegen Familien" haben wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, dem FC-Dyck, und dem Kreissportbund am 1.März 2009 in der Turnhalle an der Süchtelner Straße zu einem Tag der Bewegung eingeladen. Gemeinsam haben wir in den frühen Vormittagsstunden verschiedene Stationen zum Thema "Eine Reise um die Welt" aufgebaut. Die Bewegungslandschaft begeisterte die ganze Familie. Denn hier konnte man sich toll erproben: ob beim Klettern, Balancieren oder Schaukeln - für jeden war etwas dabei. Wer sich auf den Großgeräten noch nicht so wohl gefühlt hat, konnte beim Clown Platsch erste Jonglageversuche machen: Tellerdrehen, Balljonglage oder Einradfahren standen hier auf dem Programm. Mit viel Witz erklärte der Clown Flatsch kleine Geheimnisse und Tricks, so dass jeder schon bald erste Erfolgserlebnisse hatte.

Viele Familien fanden an diesem Sonntag den Weg in die Turnhalle. Kinderaugen strahlten um die Wette und viele Eltern waren begeistert von den Turnkünsten ihrer Kinder.

Aber nicht nur die Turnkünste begeisterten die Eltern, sondern auch die Tanzkünste fanden großen Anklang. Denn die zwei Tanzgruppen aus unserer Kindertagesstätte führten ihre einstudierten Tänze auf. Die Bauchtanzgruppe, geleitet von unserer Praktikantin Esra begeisterte genauso wie die Tanzgruppe von Frau Bögel. Frau Bögel ist eine Kindergartenmutter und gleichzeitig spielt ihr Sohn beim FC-Dyck Fußball. Also ein perfektes Bindeglied zwischen den Kooperationspartnern. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beiden "Tanzlehrerinnen".

Zum Abschluss des Sporttages lud der Clown Flatsch, der übrigens von der Sparkasse gestiftet wurde, alle anwesenden Sportler zu einer Vorführung ein. Mit großen Augen verfolgten die Kinder fliegende Bälle, zaubernde Stifte und noch das ein oder andere Kunststück.

Mit der Resonanz an diesem Tag waren der FC-Dyck und wir sehr zufrieden und haben sogleich beschlossen: das wiederholen wir auf jeden Fall!!!

Und weitere Neuigkeiten aus der Tagesstätte:

Die Aufnahmen für das neue Kindergartenjahr wurden soeben abgeschlossen. Wir freuen uns, ab August insgesamt 23 neue Kinder bei uns begrüßen zu dürfen. Von den 23 Kindern gehören vier Kinder zu den so genannten U3-Kindern, sind somit also zwei Jahre alt. Die anderen Kinder sind im Alter von drei und vier Jahren. Leider war es uns in diesem Jahr nicht möglich, alle angemeldeten Kinder aufzunehmen.

Von der Gruppenstruktur her wird sich im neuen Kindergartenjahr nichts ändern. Wir bieten in drei Gruppen die 35-Stundenbuchung an und in einer Gruppe die 45-Stundenbuchung. Auch die Öffnungszeiten werden sich im neuen Jahr nicht ändern. Die Eltern konnten unter folgenden Öffnungszeiten wählen:

35 Stundenbuchung geteilt: von 7.15 Uhr bis 12.15 Uhr und am Nachmittag von 14.15 Uhr bis 16.15 Uhr

35 Stundenbuchung im Block: von 7.15 Uhr bis 14.15 Uhr

45 Stundenbuchung: von 7.15 Uhr bis 16.15 Uhr

Wir freuen uns schon auf unsere "neuen" Kinder und deren Eltern und werden ganz sicher über die ersten Wochen in den nächsten Ausgaben der Impulse berichten.


Dezember 2008

Nach einem aufregenden St. Martinsfest und einem erfolgreichen Künstlernachmittag gehen wir nun mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Diese Zeit nutzen wir in allen Gruppen, um es uns gemütlich zu machen und die besinnliche Zeit zu genießen. Wir hören viele Geschichten, backen Plätzchen und singen Weihnachtslieder. Einen Adventgottesdienst feiern wir am Freitag, den 12.12.2008 um 16.00 Uhr in unserer evangelischen Kirche in Lobberich. Hierzu sind alle Leute herzlich eingeladen. In der nächsten Woche, nämlich vom 15.12. - 18.12.2008 sind nochmals die Eltern und Kinder gruppenintern zu einem Adventkaffee eingeladen. In ruhiger Atmosphäre möchten wir gemeinsam Weihnachtslieder singen und einmal Zeit zum gemütlichen Plausch haben. Selbstgebackene Plätzchen, Kaffee und Saft runden den Nachmittag ab.

Aber auch in dieser ruhigeren Zeit kommt unser Bewegungsangebot nicht zu kurz. Neben dem gruppenübergreifenden Bewegungsangeboten im Vormittags- und Nachmittagsbereich bieten wir jeden Freitag eine Fußballstunde in der Hattrick-Hall an. Mit zwölf Kindern gehen Frau Bongers und Herr Weidner, genannt Alfred vom FC-Dyck, in die Fußballhalle. Dort können die Kinder nach Herzenslust über den Platz flitzen, Fußball spielen und sich austoben. Und das Beste daran ist, dass wir nichts dafür bezahlen müssen. Denn die Benutzung der Plätze ist für Kindertageseinrichtungen und Grundschulen im Vormittagsbereich kostenfrei. Hier ein herzliches Dankeschön an die Hattrick-Hall, die dieses Angebot möglich gemacht hat!!!

Nun wünschen wir allen Lesern mit dem folgenden Gedicht eine schöne und besinnliche Adventszeit und ein gesundes neues Jahr 2009


August 2008:

Wie in jedem Jahr nach den Sommerferien beginnt für viele Kinder und Eltern der Start in das erste Kindergartenjahr.

Das bedeutet gerade in der Anfangszeit eine große Umstellung. Manche Kinder kommen und fühlen sich gleich wohl- einige andere brauchen noch Zeit und es fließen auch schon mal ein paar Tränen. Für uns Erzieherinnen ist dies eine intensive und arbeitsreiche Aufgabe, die wir aber gerne meistern. Auch die Kinder die schon länger unsere Einrichtung besuchen, unterstützen uns gerne und "wachsen" an ihren Aufgaben.

Seit dem Sommer haben wir auch unsere erste U-3 Gruppe. In kürzester Zeit haben wir versucht die Elefantengruppe entsprechend umzugestalten, so dass die Bedürfnisse unserer Zweijährigen und auch die der anderen Kinder erfüllt werden. Jetzt heißt es neben wickeln und kuscheln, auch Experimente, Bilderbücher vorlesen, Bastelangebote, Sprachförderung... nicht zu kurz kommen zu lassen.

Wir Erzieherinnen freuen uns auf diesen neuen Aufgabenbereich, der aber auch viel Kraft, Energie und die Unterstützung der Eltern benötigt. Ja liebe Leser bei uns wird es nie langweilig und Sie können gespannt sein, was wir in der nächsten Ausgabe zu berichten haben.

Viele Grüße vom Team Löwenzahn

Neues vom Förderverein "Löwenzahn"

Der Förderverein hat für den 15. November, um 14.30 Uhr, eine Kunstausstellung in der Kindertagesstätte mit einer Versteigerung und Cafeteria geplant. Schon jetzt finden am Nachmittag Kunst AGs statt, wo die Kinder mit verschiedenen Materialien kreative Werke herstellen. Wir freuen uns auf Sie und viele Besucher!

Der Vorstand des Fördervereins


Januar 2008: Sportverein FC Lobberich-Dyck und die Kindertagesstätte "Löwenzahn" gehen gemeinsame Wege.

Schon seit längerer Zeit hatten die Erzieherinnen der Kita "Löwenzahn" vor, die Einrichtung zum anerkannten Bewegungskindergarten zertifizieren zu lassen. Doch so einfach ist das nicht. Unterstützt und beraten durch den Kreissportbund Viersen haben im Vorfeld schon einige Gespräche statt gefunden. Man hat sich auf die Suche nach einem Kooperationspartner gemacht und schon viele gute Ideen gesammelt. Mittlerweile sind wir auf dem besten Weg, unser Ziel zu erreichen. Mit dem FC Lobberich-Dyck haben wir einen Kooperationspartner gefunden, der gut zu uns passt. Erste - sehr viel versprechende Gespräche - sind bereits gelaufen. Im Februar werden wir gemeinsam eine Weiterbildung machen, die Voraussetzung für die Zertifizierung ist. Auch viele Ideen sind bereits geboren und warten nun auf die Umsetzung. Frau Acker und Herr Hendricks, beide im Vorstand des FC Lobberich-Dyck, gehen mit viel Engagement an die neue gemeinsame Aufgabe heran. Der FC Lobberich-Dyck ist in erster Linie ein Fußballverein, der sich aber zum Breitensport-verein entwickeln möchte. Und da passt eine Kooperation mit einer Lobbericher Kindertageseinrichtung hervorragend zusammen. Angedacht sind bereits verschiedene Gruppen, die sich entweder in der Kindertagesstätte oder auf dem Sportplatz im Hoverbruch treffen und ein gemeinsames Spielefest für Jung und Alt. Das Spielefest wird voraussichtlich am Samstag, 31.05.2008 stattfinden. Wie gesagt, es gibt schon viele gute Ideen.

Wenn die Weiterbildung und die Kooperation erfolgreich laufen, kann die Kindertagesstätte beim Kreissportbund einen Antrag auf die Zertifizierung zum anerkannten Bewegungskindergarten stellen. Gleichzeitig wird auch der Sportverein zertifiziert. Und so haben dann beide Einrichtungen die erweiterte Mög-lichkeit, den Kindern Spaß und Freude an der Bewegung zu vermitteln. Denn wie man ja mittlerweile weiß, sind Bewegung, Koordination und Ausdauer die Grundvoraussetzung für eine gesunde Entwicklung.

Und wenn dann auch noch die gesunde Ernährung hinzukommt, kann ja fast schon nichts mehr schief gehen. Das sah auch die AOK so: Bei einem ausgeschriebenen Wettbewerb der Krankenkasse haben wir uns mit dem Konzept "Bewegung und gesunde Ernährung" beworben. Im Dezember kam dann die Nachricht, dass wir bei diesem Wettbewerb den 2. Platz belegt haben und können uns nun über 1000 € freuen. Das Geld werden wir für den Ausbau der Turnhalle verwenden, damit wir ein noch breiteres Bewegungsangebot bereithalten können.

Ansonsten wird uns in der nächsten Zeit das neue Kinderbildungsgesetz, kurz KiBiz genannt, stark beanspruchen. Vorbereitungen und Planungen zur Umsetzung laufen auf Hochtouren - dazu aber beim nächsten Mal mehr.

Ihr Kita-Team


2007

Im Februar 2007 haben wir an einem Preisausschreiben teilgenommen, das gesunde Ernährungsprojekte in Kindertageseinrichtungen finanziell unterstützt. Eine Kindergartenmutter hatte uns auf diesen Wettbewerb aufmerksam gemacht. Da wir gerade dabei waren unser Konzept etwas umzustellen, kam dieses Preisausschreiben gerade richtig. Schließlich hatten wir vor, verstärkt auf die gesunde Ernährung einzugehen, Geplant war ein Frühstücksbistro mit einem reichhaltigen Buffetangebot: Frisches Vollkornbrot, Gemüse und Obst der Saison, Müsli, Quark, Milch, selbst gemachte Marmelade und vieles mehr. Jeden Morgen sollte das Frühstücksangebot frisch zubereitet werden. Und wenn alles fertig ist, haben die Kinder dann die Möglichkeit, sich gruppenübergreifend im Flurbistro zum Gesunden Frühstück zu treffen. So war die Idee... und so wurde sie bei Rama eingereicht. Und dann kam das lange Warten. Eigentlich sollten die Gewinner im Mai schriftlich benachrichtigt werden. Der Mai verging und kein Brief kam. Da machte sich schon ein bisschen der Frust breit – könnte man das ausgeschriebene Geld doch gut gebrauchen.

Umso schöner war dann der Morgen, als Mitte Juni die eingegangene Post geöffnet wurde und vollkommen unverhofft der Geldsegen eintraf. Rama unterstützt unsere Kindertagesstätte mit 3000 € zur Umsetzung des Frühstücksprojektes!!! Einige Teile haben wir schon umgesetzt

Die Kinder genießen nun die Frühstückszeit und verabreden sich mit ihren Freunden zum gemütlichen Frühstück

Jetzt heißt es für uns noch entsprechende Möbel zu kaufen, um den Flur auch optisch in ein Bistro verwandeln zu können. Das war kurz vor den Ferien schon eine tolle Nachricht.

Klöncafe macht Pause

Seit einigen Jahren bietet die Kindertagesstätte Löwenzahn jeden ersten Mittwoch im Monat ein Klöncafé in der Zeit von 14.15 bis 16.15 Uhr an. Da der allgemeine Arbeitsaufwand innerhalb der Kita stetig steigt, haben die Erzieherinnen beschlossen, bis auf weiteres das Klöncafé ausfallen zu lassen. Das nächste und erst einmal letzte Klöncafé findet am 01.08.2007 zur gewohnten Zeit statt. Dann ist bis auf weiteres Pause!! Wir hoffen auf Ihr Verständnis.


Bericht der vom 28. Juni 2007: Einfach gesünder essen im "Flurbistro"


Bericht der vom 29. April 2004: Grünes Kinderparadies im "Löwenzahn":


Übersicht evangelische Kirchengemeinde Lobberich -  Hinsbeck

weitere Kindergärten in Lobberich


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten