Berichte aus Heimatbüchern *


1928: Lobberich. Bericht des Bürgermeisters Eger

1950: Albert Steeger: Ein steinzeitlicher Fund in Lobberich

1951: Albert Steegers heimatkundliches Lebenswerk

1952: Erste Fernsehübertragung im Kreis aus der Stammenmühle

1952: Mühlen des Kreises: die Stammenmühle

1954: Die Lok auf der Hand: Rokal - Bahnen

1955: Karl Niedieck und sein Werk  

1955 Josef Budde: Die Lobbericher Fußfälle

1955 Josef Brecher: Die Nette - ein Fluss ohne Quelle

1955 Ein Turm entsteht neu: Reparatur der Alten Kirche

1955 Burgruine Bocholtz

1959: Lobbericher Allerlei

1959: Der Lobbericher Eduard Istas

1962 Anneliese Gerhards, Deutsche Meisterin im Speerwerfen

1963: Arnold Frank: Kriegsende in Lobberich

1964: Aloys Schmitz: Die Leute an Schwalm und Nette um 1871

1970: Wolfgang Schadewaldt: Werner Jaeger 1888-1961

1973: Klaus J. Dors: Die Sebastianuspfarre zu Lobberich und ihr Archiv

1974: Josef Funken: Zur wirtschaftlichen Entwicklung Lobberichs

1977: Horst Kassler: Johannes Hessen - Philosoph und Theologe aus Lobberich.

1982: Horst Kassler: Kindheit und Schulzeit des Philosophen Johannes Hessen in Lobberich.

1988: Clive Bridger: Archäologische Untersuchungen in der Alten Kirche

1996: Therese Wobbe: Hanna Meuter (1889-1964): Soziologin, Publizistin und Zeitgenossin


Geschichte(n) - auch aus anderen Quellen.


Gemeint ist jeweils das Heimatbuch des Kreises Kempen - Krefeld (bis 1974)
bzw. das Heimatbuch des Kreises Viersen (ab 1975).
Erscheinungsjahr ist jeweils das Jahr vor dem Nennjahr.
Herausgeber: Kreis Kempen-Krefeld  (bis 1974) bzw. Kreis Viersen (ab 1975)

Eine Ausnahme bildet das Heimatbuch 1928,
das wohl eine Einzelausgabe des Landkreises Kempen-Krefeld ist.

Der Kreis Viersen hat für die Heimatbücher der Jahre 1990 bis 2010 ein Register als pdf online. => Download (Stand 12/2011)

Die Veröffentlichung  geschieht mit freundlicher Genehmigung des Oberkreisdirektors des Kreises Viersen als Rechteinhaber. Nach schriftlicherAnfrage an den Kulturdezernenten wurde diese Genehmigung am am 16. September 1999 durch den Kreisarchivar erteilt. (Aktenzeichen 41/E 1-47 12 43)

Hierfür herzlichen Dank an den Kreisarchivar Dr. Rehm
und den damaligen Kulturdezernenten Prof. Dr. Peters!


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten