Aktuelle Nachrichten

Logo Lobberich.de Veranstaltungen

Hinweis: Berichte können Werbung sein (Logo Lobberich.de mehr).

Logo

Veranstaltungen:

Plakat

Sonntag, 4. Advent
17.00 Uhr, Alte Kirche
Adventslesung

Oratorium

Samstag, 8. Januar,
16.00 Uhr, Alte Kirche
Weihnachtsoratorium


Dienstag, 30. November


Mettmann-Sport spielt in eigener Halle schwach

Mettmann-Sport – TV Lobberich 27:31 (16:17). Nach Niederlage gegen den TV Lobberich stehen die Mettmanner nun vor eigenem Publikum weiterhin mit leeren Händen da. Trainer Andre Loschinski fehlten nach der bitteren Niederlage die Worte. „So kann man auch gegen vermeidlich schwächere Gegner nicht gewinnen“, sagte Loschinski ernüchtert.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Montag, 29. November


Pkw-Brand - Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Am 28.11. gegen 03.50 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Pkw Brand auf der Färberstraße in Lobberich gerufen. Das Feuer wurde schnell gelöscht, der Motorraum brannte nahezu vollständig aus. Wie sich zeigte, hatten Unbekannte den Pkw vorsätzlich in Brand gesteckt. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf Tatverdächtige Personen über die Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Nettetal unterstützt Schwalmtal

Stadt fordert Sicherung der Wasserversorgung

Die Wasserversorgung am Niederrhein und der Erhalt der Feuchtgebiete im Naturpark Schwalm-Nette müssen auch bei einem auf das Jahr 2030 vorgezogenen Ausstieg aus der Braunkohleförderung unbedingt gesichert sein. Diese Forderung erhebt die Stadt Nettetal in einer ausführlichen Resolution (...) . Nettetal stellt sich damit an die Seite Schwalmtals.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Verwaltung gegen Antrag der SPD zum mobilen Bürgerbüro

Dass die Verwaltung mit einem Bürgermeister an der Spitze, den die SPD mit aufgestellt hat, einen SPD-Antrag ablehnt, ist bemerkenswert. Im Link April hatte die SPD-Fraktion den Antrag gestellt, die Verwaltung solle prüfen, ob man mobile Büros einführen könne.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Sonntag, 28. November


Wuppertal und Lobberich gehören zu den Gewinnern des Samstags.

Der TV Lobberich glich sein Punktekonto durch den 31:27-Erfolg bei Mettmann-Sport wieder aus (jetzt 7:7) und steht als Sechster voll in den eigenen Erwartungen. Trainer Christopher Liedtke sah eine temporeiche Partie mit eher schwachen Abwehrleistungen.
(Quelle: harzhelden.news Harzhelden)


Freitag, 26. November


Honeymoon für Tom Barcal und Stefanie Black

Sängerin Stefanie Black (22) und Tom Barcal (56) (...) haben am vergangenen Freitag in Lobberich geheiratet. Trauzeuge war sein Sohn Marvin Barcal, bei Steffie waren es die Eltern. Im Link Seerosensaal wurde anschließend bis 4 Uhr morgens gefeiert. Auf der Gästeliste standen viele Prominente von der Bühne und aus dem Fernsehen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Jetzt trifft Mettmann-Sport auf Lobberich

Mit fünf Punkten aus sechs Spielen liegen die Gäste in der Tabelle hinter den Mettmannern und verlieren bei einem Sieg der Hausherren weiteren Boden auf ME-Sport. Nach zwei Heimniederlagen in Folge gegen den TV Geistenbeck sowie der DJK Unitas Haan ist auch die Mannschaft von Trainer Christopher Liedtke, (...) unter Zugzwang.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Donnerstag, 25. November


SPD beantragt Aufstockung der Gleichstellungsbeauftragtenstelle

Die Gleichstellungsbeauftragte soll in Zukunft vollständig (statt bisher halbtags) von allen anderen Aufgaben entlastet werden. Die SPD verweist dabei auf das Anwachsen der Stellenzahl auf über 500. Die vom Landesgleichstellungsgesetz vorgesehene Schwelle sei damit überschritten.
(Quelle: SPD Nettetal SPD-Nettetal.de)


Neues aus der Pfarrgemeinde St. Sebastian

"2G" in der Bücherei

Ab sofort gelten für den Besuch der Bücherei die 2G-Regelungen. Damit dürfen nur noch geimpfte bzw. genesen/geimpfte Personen die Bücherei besuchen. Die Immunisierung wird kontrolliert - ebenso die Identität (Kontrolle eines amtlichen Ausweises). Kinder bis einschließlich 15 Jahren sind von der Immunisierungspflicht ausgenommen.
Für alle Besucher der Bücherei gelten zudem weiterhin Maskenpflicht und die bekannten Hygieneregeln, bei Veranstaltungen kann die Maske am Platz bei ausreichendem Abstand abgenommen werden.
Sollten sie unter diesen Umständen kontaktlos ausleihen wollen, melden Sie sich bitte per Mail an buecherei-lobberich@web.de oder telefonisch während der Öffnungszeiten unter 02153/914125. Wir finden eine Möglichkeit!

Weihnachtspfarrbrief

Die Boten können den Weihnachtspfarrbrief ab Freitag, den 26. November während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro abholen.
Am 1. Adventssonntag ist ebenfalls Ausgabe nach der Hl. Messe.

Montag, 29. November, 19.30 Uhr und Montag, 13. Dezember, 19.30 Uhr: Adventsimpulse

An zwei Montagabenden im Advent laden wir ein. Der Eintritt ist frei Texte: Lucia Traut und Bastian Rütten; Musik: Bastian Rütten. Zählen wir die Kerzen am Kranz, erzählen vom Geheimnis der Advents-Zahlen und rechnen mit dem Wunderbaren.

Lasset die Kinder zu mir kommen!

Herzlich seid Ihr eingeladen an den Adventssamstagen um 17.00 Uhr in die Pfarrkirche zu kommen.
An der Krippe hören wir Geschichten und Lieder und auch das Beten kommt an die Reihe.

Weihnachten für alle

Die Tafel freut sich auch in diesem Jahr über Weihnachtspakete für unsere bedürftigen Mitbürger.
Das Link Berufskolleg auf der Färberstraße ist am Freitag, dem 10. Dezember ab 15.00 Uhr Sammelstelle für Ihr Paket.

Sonntagscafé in den Doerkesstuben

Am Sonntag, dem 05. Dezember 2021 findet um 14.00 Uhr wieder das Sonntagscafé statt. Bitte vorher unter Tel. 6272 verbindlich anmelden!
(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


Bebauungsplan Lo-268 „Kempener Straße / Eichenstraße“ liegt aus

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 15. Dezember 2020 die Aufstellung des Bebauungsplanes Lo-286 „Kempener Straße / Eichenstraße“ beschlossen. Das Plangebiet wird durch die Kempener Straße, die Hagelkreuzstraße, die Eichenstraße und die Florastraße begrenzt.
Das Planungsziel ist die behutsame Nachverdichtung einer bestehenden Geschosswohnungsbau-Siedlung durch zusätzliche, aber kleinere Mehrparteienhäuser.
Der Bebauungsplan Lo-286 „Kempener Straße / Eichenstraße“ wird im beschleunigten Verfahren aufgestellt. Die Öffentlichkeit kann sich während der Dienststunden, und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr bei der Stadt Nettetal, Fachbereich Stadtplanung, Rathaus Lobberich, Doerkesplatz 11, in den Räumen 307, 308, 321, 322 und 323 über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren wesentlichen Auswirkungen informieren und sich zur Planung äußern.

(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Heimschwäche des TV Lobberich:

Zu Hause ist einfach nichts zu holen

Durch die Niederlage am Dienstagabend wartet der TV Lobberich weiterhin auf den ersten Heimsieg und darf langsam auch die unteren Gefilde der Tabelle nicht aus den Augen lassen. Gegen die DJK Unitas Hahn gab es im vierten Heimspiel die vierte Niederlage. In der Tabelle liegt Lobberich nun mit fünf Punkten auf Platz neun.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link TV Lobberich


Johannes Quadflieg gibt Amt des Regionalvikars ab

Pfarrer Jan Nienkerke aus der GdG Dülken folgt Pfarrer Johannes Quadflieg (Grefrath) als Regionalvikar für die Region Kempen-Viersen. Ab dem 1. Januar nimmt er zusätzlich zu seinen bestehenden Aufgaben seinen Dienst für die Region auf. Pfarrer Quadflieg, der für eine neue Amtszeit nicht mehr zur Verfügung steht, möchte sich vorrangig anderen Aufgaben widmen, teilte das Bistum Aachen mit.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 24. November


CDU fordert stärkere Kontrollen der "Objekte zur Unterbringung meist zahlreicher, alleinstehender männlicher Arbeitnehmer"

Bereits vor einigen Jahren hat die Stadt Nettetal eine so genannte Task Force gebildet, deren Wesen darin bestand, ämterübergreifend zu prüfen, inwieweit die genannten Formen der Unterbringung rechtswidrig sind und inwieweit ein Einschreiten möglich und geboten ist.

Aus Sicht der CDU-Fraktion ist es erforderlich, dass den Bürgerinnen und Bürgern transparent gemacht wird, dass die Task Force noch existiert und welche Aktivitäten sie entfaltet. Es müsse der Öffentlichkeit erklärt werden, welche Maßnahmen möglich und welche nicht möglich sind. Die CDU Fraktion drängt des Weiteren darauf, dass nicht nur auf etwaige Beschwerden von Nachbarn reagiert wird, sondern proaktiv häufige und dichte Kontrollen organisiert werden.
Es müsse sichergestellt werden, dass die beanstandeten Unterbringungen rechtlich zulässig sind, also insbesondere allen bauordnungsrechtlichen und brandschutzrechtlichen Vorschriften entsprechen. Darüber hinaus müssen zum Schutz der dort wohnenden Arbeitnehmer rechtswidrige Überbelegungen verhindert werden. Verstößen gegen geltendes Recht müsse mit aller Entschiedenheit entgegengetreten werden.
(Quelle: CDU CDU-Nettetal.de)


Krippenweg öffnet die (Kirchen)türen

Die Weihnachtskrippe anschauen, erleben und bestaunen – das ist ein schöner weihnachtlicher Brauch, der in vielen Familien oder Gruppen, zur Weihnachtszeit dazugehört, ganz egal welcher Konfession sie angehören.

Die Öffnungszeiten des Nettetaler Krippenweges für alle beteiligten Kirchen, darunter die Link Pfarrkirche und die Link Alte Kirche

  • Sonntag, 26.12.2021
  • Sonntag, 02.01.2022

jeweils von 14 bis 17 Uhr

Alle Kirchen sind unter Berücksichtigung der üblichen Hygieneregeln geöffnet und frei zugänglich.

(Quelle: Link Nettetaler-Krippenweg)


Mirja Boes im Seerosensaal

Am Samstag, 11. Dezember 2021 kann um 20 Uhr endlich der lang ersehnte Auftritt von Mirja Boes und den Honkey Donkeys in Nettetal nachgeholt werden. Anders als angekündigt wird sie nicht ihre Willkommensabschiedsrevue, sondern ihr ganz aktuelles Programm „Heute Hü und morgen auch“ spielen. Auftrittsort ist das Link Haus Seerose. Die Veranstaltung wird nach den 2-G-Regeln durchgeführt.
Mirja Boes ist wieder da! Wer noch? Zugegeben, die Monate im Home-Office und zahlreiche Auftritte in Autokinos haben sogar bei Frau Boes Spuren hinterlassen! Nein, nein, das charmante Hüftgold besaß sie schon vor Corona. Neu sind: Die Qualle auf der Rübe und die Schnapsflöte im Gesicht! Aber keine Sorge, Mirja ist nicht verrückt geworden. Es ist viel schlimmer! „La Boes“ ist noch verrückter geworden. Und sie hatte sehr viel Zeit für ihr neues Programm. Das erkennt man schon am Titel: „Heute Hü und morgen auch!“. Fachleute sprechen von einem adulten Spätwerk der Meisterin, das eine satirisch-eloquente Gesellschaftsanalyse der globalen... Spaß! Das neue Programm ist einfach saulustig, bis zum Anschlag bekloppt, zum Schreien schön und manchmal auch zum Heulen. Eben voll Möhre Mirja! Außerdem gibt es neue Songs, heiße Rhythmen und knackige Kerle – ach ja, und die Honkey Donkeys sind auch dabei!
Mit einem saftigen „Arschbombe olé!“ stürzt sich der Comedy-Star in die Höhepunkte ihrer schönsten Fremdscham-Momente und kommt zu dem Schluss: „Hey! Warum nicht einfach die Fehler von gestern noch mal machen? Und zwar gleich heute! Allein schon als Test! Woher soll ich denn sonst wissen, ob es wirklich so Banane ist, vor dem Saunabesuch 15 Jägermeister zu trinken?“ Stimmt, denn die Zeiten ändern sich, aber die eigene Doofheit bleibt. Zum Glück! Und die Ehrlichkeit auch: Jawohl, Mirja Boes, weint manchmal bei Frauentausch! Außerdem fragt sie sich, ob ihr ein Bart wachsen kann vom vielen DMAX gucken? Und Spoiler: Bei Musicals singt sie leise laut mit. So, jetzt isses raus! Alles Weitere klären wir vor Ort! Heute schon über morgen lachen. „Heute Hü und morgen auch! - Das Ende von Mirjas großer Abschiedstour!“ Ein Abend für die ganze Familie.

Eintrittskarten sind online unter www.nettetheater.de zum Preis von 25 Euro zuzüglich Gebühren erhältlich. Es handelt sich um eine Veranstaltung des Kulturbüros Niederrhein. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Drei Hotels für Bienen & Co im Zentrum von Lobberich

Am Ende des Vormittags konnte man ein neues Lobbericher Hotel bestaunen. Die Zimmer sind eingerichtet im Wappen von Lobberich, im Nettetal-Signet und in den Schriftzügen von Nabu und VVV. „Ein tolles Gemeinschaftswerk von Stadt, VVV, Nabu und dem Förderprogramm Leader“, sagt VVV-Geschäftsführer Dietmar Sagel.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 23. November


Neue Corona-Schutzverordnung ab dem 24. November

Diese Regelungen gelten ab Mittwoch

Ab Mittwoch, 24. November gilt eine neue Corona-Schutzverordnung, die im gesamten Freizeitbereich das ansteigende Infektionsgeschehen einbremsen soll.

Es gelten künftig umfassende und flächendeckende 2G-Regelungen für den Zugang bzw. 2G-plus-Regelungen für Einrichtungen mit hohem Infektionsgeschehen wie etwa Clubs, Tanzveranstaltungen und Karnevalsveranstaltungen.

Zudem gelten weitgehende 3G-Regelungen etwa bei Messen und Kongressen, nicht freizeitorientierten Versammlungen in Innenräumen, standesamtlichen Trauungen und Beerdigungen. Das Beibehalten wichtiger AHA+L-Standards im Alltag bleibt auch für diese Menschen von Bedeutung. Daher gilt in Fahrzeugen des öffentlichen Personennah- und -fernverkehrs, in Innenräumen, in denen mehrere Personen zusammentreffen, die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Zudem wird das Tragen einer Maske auch im Freien nach wie vor dringend empfohlen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Dort, wo die zuständige Behörde es ausdrücklich festlegt, ist es auch im Außenbereich Pflicht.

Die Corona-Schutzverordnung behält ihre Gültigkeit einstweilen bis 21. Dezember.

Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick

Einführung von 2G-Regeln im Kultur- und Freizeitbereich
Der Besuch von Veranstaltungen und Einrichtungen im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die vollständig geimpft oder genesen sind. Darunter fallen Besuche von Museen, Ausstellungen, Konzerten, Theatern, Kinos, Tierparks, zoologischen Gärten, Freizeitparks, Schwimmbädern und Wellnesseinrichtungen. Der Besuch von Sportveranstaltungen, Weihnachtsmärkten und Volksfesten fällt ebenso unter diese Regelung wie touristische Übernachtungen oder die Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen (mit Ausnahme medizinischer oder pflegerischer Dienstleistungen oder Friseurbesuche).

2G-plus-Regel in Einrichtungen mit hohem Infektionsgeschehen
Der Besuch von Clubs, Diskotheken, Tanzveranstaltungen, Karnevalsfeiern und vergleichbaren Brauchtumsveranstaltungen ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die zusätzlich einen negativen Testnachweis vorweisen können. Dieser kann in Form eines Bürgertests (nicht älter als 24 Stunden) oder eines PCR-Testes (nicht älter als 48 Stunden) erfolgen. Gleiche Regelung gilt für die Inanspruchnahme sexueller Dienstleistungen.

Ergänzung der 3G-Regelungen
Im Bereich von nicht freizeitbezogenen Einrichtungen und Veranstaltungen bleiben bestehende 3G-Regelungen erhalten und werden auf weitere, bisher nicht zugangsbeschränkte Angebote ausgedehnt. Demnach ist der Zutritt zu Versammlungen in Innenräumen, Veranstaltungen der schulischen, hochschulischen, beruflichen oder berufsbezogenen Bildung, Messen, Kongressen und Sitzungen kommunaler Gremien nur noch geimpften, genesenen oder negativ getesteten Personen gestattet. Auch für Beerdigungen, standesamtliche Trauungen, Friseurbesuche und nicht-touristische Übernachtungen gilt die Nachweispflicht über eine Impfung, Genesung oder Testung.

Veranstaltungen
Bei Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Zuschauern gilt weiterhin eine Kapazitätsbegrenzung: Hier darf bei Veranstaltungen mit Steh- oder Sitzplätzen die über 5.000 Zuschauende hinausgehende Kapazität nur zu 50 Prozent ausgelastet werden; bei Veranstaltungen im Freien gilt dies nur für die Stehplätze. Die Einhaltung und Kontrolle von Maskenpflichten ist sicherzustellen.

Kontrolle und Überprüfung der aufgestellten Regelungen
Die Überprüfung der Impf- und Testnachweise erfolgt durch die verantwortlichen Veranstalter oder Betreiber. Im Rahmen angemessener Stichproben ist ein Abgleich der Nachweise mit dem amtlichen Ausweisdokument vorzunehmen, welches Besucher von Einrichtungen oder Veranstaltungen bei sich führen müssen. Zur Überprüfung digitaler Impfzertifikate soll die vom Robert Koch-Institut herausgegebene CovPassCheck-App verwendet werden. Unterlassene Kontrollen werden mit erhöhten Bußgeldern geahndet.
Bei Missachtung zentraler Regeln sind die Gewerbe- und Gaststättenaufsicht zu informieren, um die Zuverlässigkeit der Betreiber überprüfen zu können. Regelungen für Kinder und Jugendliche, Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler gelten weiterhin aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen.

Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von Beschränkungen auf 2G und 2G-plus ausgenommen.

Weitergehende Maßnahmen in Abhängigkeit von der Hospitalisierungsinzidenz und regionalem Infektionsgeschehen
Besonderem regionalen Infektionsgeschehen oder einer hohen Belastung der regionalen Krankenhäuser können die zuständigen Behörden mit zusätzlichen Maßnahmen entgegenwirken. Außerdem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass gemäß dem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz beim Überschreiten einer Hospitalisierungsinzidenz (Anzahl der in Bezug auf Covid-19 in ein Krankenhaus aufgenommene Personen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen) von sechs weitergehende Schutzmaßnahmen nötig werden. Sinkt die Hospitalisierungsinzidenz wieder unter drei, werden Schutzmaßnahmen dagegen wieder zurückgenommen. Die aktuelle Coronaschutzverordnung finden Sie unter: https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Kellerfenster aufgehebelt

Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld

Zwischen 17.30 und 18.45 Uhr am gestrigen Montag brachen Unbekannte in ein Haus auf der Johannes-Heesen-Straße in Lobberich ein. Der oder die Täter hebelten ein Kellerfenster auf und durchsuchten das Haus. Nach ersten Feststellungen stahlen die Täter Bargeld und Schmuck. Hinweise auf Tatverdächtige erbittet die Kriminalpolizei über die Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Experten-Vortrag: Gallenblase – Die Last mit den Steinen

am 1. Dezember, 15 Uhr im Seminarraum im UG des Krankenhauses

Etwa 15 Prozent der Frauen und rund 7,5 Prozent der Männer entwickeln im Lauf des Lebens Gallensteine. Besonders gefährdet sind Menschen mit Leberzirrhose oder entzündlichen Darmerkrankungen. Die Wahrscheinlichkeit, Gallensteine zu bekommen, steigt mit dem Alter an. Die meisten Gallensteine verursachen keinerlei Symptome. Aber rund ein Viertel macht sich beispielsweise durch unspezifische Schmerzen im Oberbauch, Druckgefühl oder auch vermehrtes Aufstoßen bemerkbar. In extremen Fällen, bei einer sogenannten Gallenkolik, kann es zu starken Schmerzen im Bauch, aber auch im Rücken- oder Schulterbereich kommen. Begleitsymptome sind dann häufig Schweißausbrüche und Erbrechen. Wie und ob man Gallensteinen vorbeugen kann und vor allem, wie sie sich behandeln lassen, um Beschwerdefreiheit zu erlangen, erläutert Dr. Hendrik W. Keller, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, in seinem Vortrag. Im Anschluss steht Dr. Keller den Besuchern für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Interessierte können sich bei Britta Gentges unter 02153 125 845 oder per Mail info@krankenhaus-nettetal.de anmelden. Zudem gilt die 2G+ Regelung zur Teilnahme. Alle Details zu den Corona-Schutzmaßnahmen finden Besucher auf der Homepage des Krankenhauses unter dem Punkt „Veranstaltungen“.
(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)
Dr. Keller
Referent Dr. med. Hendrik W. Keller,
Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Montag, 22. November


„Currywurst trifft Frikandel“ – virtuelle Job- und Informationsmesse zum Arbeiten im Nachbarland

Wer in der Grenzregion lebt und sich auf Arbeitssuche befindet, schaut meist nur im eigenen Land nach einem neuen Job. Warum eigentlich? Es wird Zeit, auch mal die andere Seite der Grenze zu betrachten! Die Agentur für Arbeit Krefeld veranstaltet am Dienstag, 30. November, von 10 bis 15 Uhr in Zusammenarbeit mit den Agenturen für Arbeit Wesel und Mönchengladbach sowie der niederländischen Arbeitsverwaltung UWV eine virtuelle Job- und Informationsmesse.
Unter dem Motto „Currywurst trifft Frikandel“ erhalten deutsche und niederländische Bürgerinnen und Bürgern bei der Veranstaltung einen Überblick über die Chancen und Möglichkeiten in der Grenzregion. Moderatorin Anouk Ellen Susann wird durch die Veranstaltung führen und auch über den ein oder anderen kulturellen Unterschied berichten. Zwei Vorträge behandeln die Themen „Arbeiten in den Niederlanden“ und „Arbeiten in Deutschland“ und bieten Informationen zu Sozialversicherung, Steuern oder Arbeitsrecht im Nachbarland. Regionale Arbeitgeber aus der Grenzregion präsentieren zudem sich und ihre aktuellen Stellenangebote. Auf deutscher Seite werden Arbeitgeber aus Krefeld und dem Kreis Viersen sowie den Regionen Wesel, Kleve und Mönchengladbach für Gespräche zur Verfügung stehen. Auf niederländischer Seite nehmen Unternehmen aus den Gebieten Roermond, Venlo, Nimwegen und Doetinchem teil. Darüber hinaus stehen Experten der Grenzinfopunkte sowie der niederländischen und deutschen Arbeitsverwaltung für Fragen zur Verfügung.

Für die Teilnahme benötigt man lediglich eine Internetverbindung und den folgenden Link: https://www.europeanjobdays.eu/de/events/currywurst-meets-frikandel. Um alle technischen Möglichkeiten, wie z.B. Videogespräche, nutzen zu können, sollte man einen Skype Account besitzen.
Auf der Internetseite findet man weitere Informationen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich auf der EoJD (European Online Job Days) Plattform zu registrieren und Informationen für Arbeitgeber zu hinterlegen: www.europeanjobdays.eu/de/who-are-you.
(Quelle: Arbeitsagentur Agentur für Arbeit, Krefeld)


Nettetal als Modellkommune für Kommunales Integrationsmanagement

Die Stadt Nettetal ist seit einigen Monaten Modellkommune für das Kommunale Integrationsmanagement (KIM), das vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird. Ein wichtiger Aspekt des KIM ist das sogenannte Case Management für Menschen mit Flucht- oder Zuwanderungsgeschichte. Dabei geht es um eine fallbezogene Beratung. Angebote sollen niederschwellig vermittelt werden. Nettetal will damit Prozesse wie Teilhabe, Chancengleichheit, friedvolles Zusammenleben und Bildungsgerechtigkeit für die betroffenen Menschen verbessern. Zu den Angeboten vor Ort zählen beispielsweise Sprechstunden. Das Kommunale Integrationsmanagement ergänzt somit die soziale Betreuung der Gemeinschaftsunterkünfte und deren Bewohner durch die Sozialarbeiter der Stadt.

Drei Veranstaltungen sowie 30 Beratungsgespräche haben seit Mitte des Jahres stattgefunden, berichtete Jens Loebbert, der beim Kreis Viersen die stellvertretende Leitung des Kommunalen Integrationszentrums (KI) inne hat. Er stellte das KIM im Nettetaler Sozialausschuss vor.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Adventssingen abgesagt

250 Kerzen waren verkauft, Liedhefte sind gedruckt und Glühwein wurde besorgt. Jetzt wurde das Adventssingen auf dem Alten Markt abgesagt. Hier gab es kein Verbot von verwaltungsrechtlicher Seite. Vielmehr konnten und wollte der Arbeitskreis Alte Kirche die Kontrollvorgaben auf dem Platz nicht gewährleisten.

Auch mit den Jungs von Cat Ballou hatten die Verantwortlichen in der letzten Woche einen heißen Draht. Auch hier wird die Konzertreihe nicht stattfinden. Informationen über die Nachholtermine gehen den Ticketbesitzern zeitnah zu.

(Quelle: Logo Alte Kirche Arbeitskreis Alte Kirche)


Freitag, 19. November


Sirenennetz auf dem Prüfstand

Das Sirenennetz ist in einem guten Zustand. Im Ausschuss für Öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr gab die Verwaltung auf Anfrage der SPD einen umfassenden Überblick, wie es um die im Stadtgebiet über insgesamt 22 Standorte verteilten Warnanlagen bestellt ist. Die Anlagen bestücken sich aus 16 Motorsirenen und sechs elektronischen Sirenen. Lediglich im Außenbereich Dyck/Rennekoven gibt es derzeit eine Lücke. Da es in diesem Bereich keine hohen Häuser gibt, wird momentan geprüft, eine elektronische Hochleistungssirene auf einem Mast zu bauen.
Für die Weiterentwicklung der Signalanlagen nimmt die Stadt NRW-Fördergelder in Anspruch, die im Rahmen der Unterstützungsleistung für den Ausbau kommunaler Warnsysteme zur Verfügung gestellt werden. Aktuell geht die Verwaltung Hinweisen aus der Bevölkerung nach, dass vereinzelt Warntöne im Rahmen der bundesweiten Warntage beziehungsweise Probealarme auf Kreisebene nicht vollständig ausgelöst worden seien. Hier hat sich die Verwaltung mit der Kreisleitstelle kurzgeschlossen, um mögliche Fehlerquellen zu ermitteln. Bislang seien die Probealarme zufriedenstellend verlaufen. Eventuell notwendige Instandhaltungsmaßnahmen werden umgehend veranlasst. Aus der Politik kam der Hinweis an die Verwaltung, die Bedeutung der Warnsignale in der Bevölkerung breiter bekannt zu machen. „Ich weiß nicht, ob jedem Bürger bewusst ist, was die einzelnen Warnsignale bedeuten“, sagte Ausschuss-Vorsitzender Axel Witzel (CDU).
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

elektronische Sirene
elektronische Sirene (bei Toom)

Wikilink Zivilschutzsignale


Donnerstag, 18. November


Adventsmarkt abgesagt

Es war alles organisiert für schöne Adventswochenende. So wurde in Lobberich die Weihnachtsbeleuchtung erweitert und aufgehübscht und ein coronagerechte Marktplan mit weihnachtlichen Angeboten für den Lobbericher Alten Markt mit der Stadt abgestimmt. Viele Vereine und Gruppen haben ihr Angebot geplant.

Die pandemische Lage und die „2G- Regelung“ macht es aber den ehrenamtlichen Aktiven nahezu unmöglich, die Verantwortung für ein ordnungsgemäßes Marktgeschehen zu übernehmen und die gesundheitliche Unversehrtheit der Besucher und Beschicker zu gewährleisten. Trotz Hilfsangebot der Stadt bleiben viele organisatorische und finanzielle Hürden, um über ein Hygienekonzept die gewollten Kontaktbeschränkungen durch nachhaltige Kontrollen durchzusetzen. Durch die Absage entfallen auch die Verkaufsoffene Sonntage am ersten und zweiten Advent. „Wir lassen uns aber nicht entmutigen“ so der Lobbericher Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsverein Ralf Stobbe, der mit seinem Kollegen vom Werbering Thomas Leuf über andere Angebote in der Innenstadt berichtete.
(Quelle VVV Lobberich)


Mittwoch, 17. November


„Schtonk!“ auf der Bühne im Seerosensaal

Die Veranstaltung wird nach der 2G-Regel durchgeführt.

Am Mittwoch, 8. Dezember 2021 findet um 20 Uhr im Link Seerosensaal, die Aufführung des Schauspiels “Schtonk“ nach dem gleichnamigen Film von Helmut Dietl statt. Die Veranstaltung wird nach der 2G-Regel durchgeführt.

Mit Carsten Klemm und Luc Feit in den Hauptrollen ist die Aufführung hervorragend und erstklassig besetzt. Im April 1983 erklärte das Magazin Stern, dass sich Adolf Hitlers geheime Tagebücher in seinem Besitz befänden, und begann mit der Veröffentlichung in Millionenauflage. Doch schon nach zwei Wochen stellten sich die Bücher als dreiste Fälschungen heraus. Helmut Dietl verfilmte die verrückte Geschichte des bislang größten deutschen Medienskandals 1992 unter dem Titel “Schtonk!“. Jetzt kommt die ebenso groteske wie geniale Komödie in einer Produktion des EURO-STUDIOs Landgraf auf die Bühne. Star-Reporter Hermann Willié ist seit Kurzem stolzer Besitzer der CARIN II, der etwas heruntergekommenen Yacht des von ihm hochverehrten ehemaligen NS-Reichsmarschalls Hermann Göring. Leider hat sich Willié mit dieser Investition finanziell überhoben. Nun ist er auf der Suche nach einem echten Knüller, einer journalistischen Sensation. Als er auf Prof. Dr. Fritz Knobel, Verkäufer von Historika und Antiquitäten beziehungsweise “offizieller Kunstmaler des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg“ trifft, scheinen seine kühnsten Träume wahr zu werden. Denn Knobel bietet ihm etwas an, von dem niemand geahnt hätte, dass es existiert: das geheime Tagebuch Adolf Hitlers! “Adolf Hitler privat! Ein Mensch wie du und ich!“ – Willié, bekannt für seine Spürnase, wittert seine Chance. Sein Magazin HH Press ist euphorisiert. Und da Hamburg bekanntermaßen die deutsche Pressestadt ist, schaut die ganze Welt bei der Veröffentlichung zu. Nach ersten Gutachten scheint auch alles seine Richtigkeit zu haben, doch dann sehen ein paar Leute etwas genauer hin – und aus dem erwarteten Hype wird ein fatales Desaster. Marcus Grube hat basierend auf dem Drehbuch die Bühnenfassung geschrieben und dabei die Original-Dialoge übernommen.

Die Frage nach Original und Fälschung ist eine immer wiederkehrende, nicht nur in der Kunst, und gewinnt im Zeitalter von “Fake News“ erneut an Brisanz.
Eintrittskarten können zum Preis von 13 bis bis 22 Euro online unter www.nettetheater.de erworben werden. Für Schüler Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienstleistende kosten die Eintrittskarten zwischen acht und 14 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der Link NetteKultur sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Vorfahrt missachtet - Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag gegen 08.00 Uhr fuhr eine 40-jährige Pedelecfahrerin aus Lobberich auf der Mühlenstraße in Richtung Reinersstraße. An der dortigen Einmündung, an der rechts vor links gilt, missachtete sie möglicherweise die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw. Dessen Fahrer, ein 52-jähriger Lobbericher, bog von der Reinersstraße nach links in den Mühlenweg ab. Im Einmündungsbereich kam es dann zur Kollision. Die Radfahrerin stürzte und wurde leicht verletzt. In einem Krankenhaus wurde sie ambulant behandelt.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Theater unterm Dach überzeugt mit Millers „Hexenjagd“

Die „Hexenjagd“ sollte eigentlich im Frühjahr 2020 herauskommen, war in allen Einzelheiten vorbereitet, als der Lockdown kam. In diesem Herbst, so berichtet Fabian Matussek, habe man sich entschlossen, das Stück endlich zu spielen. Schon vor der Corona-Pandemie war das Stück aktuell. Nun, mit den Erfahrungen der vergangenen fast zwei Jahre erhält es neue Aktualität.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Theater unterm Dach


Dienstag, 16. November


Erstmals wieder Cäcilienfeier der Chorgemeinschaft

Ehrungen langjähriger Sänger standen im Mittelpunkt der diesjährigen Cäcilienfeier der Chorgemeinschaft MGV „Hoffnung“ Lobberich/MGV „Liedertafel“ Breyell im Lobbericher Vereinslokal Hotel Stadt Lobberich.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Montag, 15. November


Werbung

Maßnahmen zur Stärkung der Pflege im Nettetaler Krankenhaus

Offizielle Daten zum Pflegepersonalquotienten bestätigen gutes Verhältnis von Pflegeaufwand zu Pflegekräften.

Im Nettetaler Krankenhaus haben Verantwortliche die über die Jahre steigende Belastung der angestellten Pflegekräfte nicht nur erkannt, sondern auch entsprechend gehandelt. So wurde im städtischen Haus in den letzten beiden Jahren um mehr als 20 Vollzeitpflegefachkräfte aufgestockt.

Die Bemühungen zur Entlastung der Pflege in Nettetal spiegeln sich aktuell in den jüngst veröffentlichen Daten zum Pflegepersonalquotienten wider. Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) berücksichtigt bei der bundesweiten Auswertung verschiedene Parameter, um das Verhältnis von Pflegeaufwand eines Hauses zu der Anzahl der Pflegekräfte zu berechnen. Grundsätzlich gilt, je niedriger der Wert, desto besser ist das Verhältnis für Pflege und Patient. Die positive Entwicklung im Nettetaler Haus ist unverkennbar: Lag der Wert 2019 noch bei 67,56 so ist das Ergebnis im letzten Jahr bereits bei 45,53 angekommen. Das bedeutet: die kontinuierliche Einstellung von Fachkräften trägt Früchte. Und auch, wenn die absoluten Zahlen durch Fallrückgänge in der Pandemie nicht zu 100 Prozent mit den Werten des Vorjahres vergleichbar sind, ist der positive Trend unverkennbar.

Im Vergleich zu den benachbarten Krankenhäusern der Akutversorgung weist Nettetal das beste Ergebnis vor.

Neben der Einstellung von Fachkräften greifen in Nettetal auch andere Maßnahmen, die die Gesundheit der Mitarbeiter stärken. So haben alle Mitarbeiter freien Zugang zum Training und zu den Kursen bei NetteVital. Zudem finden regelmäßige Workshops zum Thema „Stressbewältigung“ statt.
Aktuell nutzen vorwiegend Mitarbeiter aus der Pflege zwei laufende Angebote zum Thema „Gesund bleiben im Schicht- und Bereitschaftsdienst“ und „Humor in der Pflege“, denn der Spaß an und bei der Arbeit und vor allem eine Portion Gelassenheit und Leichtigkeit dürften nicht zu kurz kommen, um dauerhaft gesund zu bleiben, betont Schneider. „Gleichzeitig nehmen wir die Sorgen und Belastungen unserer Mitarbeiter sehr ernst“, sagt der Geschäftsführer. So etablierte er im Zuge der Pandemie eine psychologische Sprechstunde, die einmal in der Woche beim ansässigen Kooperationspartner, dem Psychologischen Institut am Niederrhein (PIN), von allen Mitarbeitern genutzt werden kann.

Wichtig sei auch der stetige Austausch. Die Pflegedienstleitung geht jeden Tag über alle Stationen des Hauses, um in einem fortwährenden Gespräch zu bleiben und auch hier Sorgen und Nöte abzuholen. „Zudem stehen unsere Türen immer offen und das wissen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch“, betont Schneider.

Pflege
Archiv: Pflegekräfte im Städtischen Krankenhaus Nettetal (Aufnahme vor Corona ohne Maske)

(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)


Expertenvortrag im Nettetaler Krankenhaus:
Aktiv gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerz ist nicht gleich Rückenschmerz und doch sollte man ihm in den meisten Fällen aktiv begegnen. Denn die häufigsten Ursachen sind Bewegungsmangel, Haltungsfehler oder einseitige Belastung. Bleiben länger anhaltende Beschwerden unbeachtet, kann sich daraus ein chronischer Leidensweg entwickeln. Doch welche Trainingsmaßnahmen sind geeignet? Das erläutert Physiotherapeutin Anke Salzmann, Leiterin des Gesundheitszentrums NetteVital in ihrem Vortrag am 25. November um 15 Uhr.

Interessierte erhalten einen Einblick, wodurch sich eine effektive Rückentherapie auszeichnet und welche Maßnahmen im Alltag zur Schmerzlinderung oder Beschwerdefreiheit beitragen können. Der Vortrag findet in den Seminarräumen im Untergeschoss des Krankenhauses statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Interessierte können sich bei Britta Gentges unter 02153 125 845 oder per Mail info@krankenhaus-nettetal.de anmelden. Zudem gilt die 2G+ Regelung zur Teilnahme. Alle Details zu den Corona-Schutzmaßnahmen finden Besucher auf der Homepage des Krankenhauses unter dem Punkt „Veranstaltungen“.

(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)

Salzmann

Exhibitionist in Bäckerei - Wer hat weißen Kombi beobachtet?

Am Samstagmorgen gegen 07.10 Uhr betrat ein unbekannter Mann die Pesch-Brot Filiale auf der Niedieckstraße in Lobberich. Der Mann war völlig unbekleidet und manipulierte im Verkaufsraum an seinem Geschlechtsteil. Um nicht erkannt werden zu können, hatte er eine schwarze Tasche über seinen Kopf gezogen. Der Mann verließ die Filiale, stieg in einen weißen VW Kombi und fuhr in Richtung Lobberich Innenstadt weg.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf den Mann und den weißen Kombi. Hinweise an das Kriminalkommissariat 1 über die Rufnummer 02162/377-0.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Oberliga-Derby geht an den TV Geistenbeck

Der TV Lobberich wartet nach der Derbypleite weiterhin auf den ersten Heimsieg in der Oberliga. Mit einem solch klaren Ausgang hätte im Vorfeld wohl niemand so wirklich gerechnet. Der TV Geistenbeck gewann das Nachbarschaftsduell beim TV Lobberich deutlich mit 32:25 (17:12).
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Sessionsauftakt: Hoppeditz erwacht

Aus dem Corona-Tiefschlaf wieder erwacht ist nach anderthalb Jahren der Hoppeditz, der vom Balkon des alten Lobbericher Rathauses aus den Beginn der närrischen Session 2021/22 verkündete. Dass (...) nach der Solo-Prinzessin ein Solo-Prinz und dann sogar ein Dreigestirn folge, fand der Hoppeditz ganz interessant: „Wir müssen den Umbruch auch als Chance sehen“.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Der neue Leiter des Gymnasiums

Alexandros Syrmoglou wurde jetzt offiziell in sein Amt eingeführt. Der 46-Jährige übernimmt die Nachfolge seines bei einem Unfall verstorbenen Vorgängers Andreas Kries. Alle Redner attestierten ihm eine gute Kommunikation und die Bereitschaft, Dinge anzupacken.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Werner-Jaeger-Gymnasium


Sonntag, 14. November


Rokalmuseum eröffnet

Nach langer Vorbereitung eröffneten die ROKAL-freunde Lobberich heute das ROKALmuseum. Gezeigt werden Produkte der RObert KAhrmann Lobberich mit dem Schwerpunkt auf den Modelleisenbahnen im Maßstab TT, de die Firma ab 1948 als zusätzliches Standbein in ihr Programm aufnahm und bis 1972 verkaufte.

Das Team um Richard Nolde konnte Gäste von Lobberich bis Cuxhaven und dem benachbarten Ausland begrüßen.

RokalFreunde
Das Team des ROKALmuseums am Tag der Eröffnung

Die Räume des Museums sind ab sofort regelmäßig an jedem 2. Sonntag des Monats für Besucher geöffnet. Vorläufig wird um Voranmeldung unter <rokalmuseumetlobberich.de> gebeten, so dass nicht zu viele Besucher*innen gleichzeitig anwesend sind und bei Verschärfung der Corona/gesetzes/lage persönlich reagiert werden kann.

  • Link Robert Kahrmann (-Straße)
  • Link ROKALfreunde Lobberich
  • Link ROKALmuseum

Samstag, 13. November


Unitas Haan nach dem Ausfall der Partie gegen Lobberich

"Nach der Niederlage gegen Mönchengladbach wollten wir uns in Lobberich wieder Selbstvertrauen holen“, gesteht Lasch. (...) die wirklich wichtigen Gegner sind für den Haaner Trainer Lobberich, Geistenbeck und Mettmann-Sport. „Da können wir Punkte holen – so ehrlich muss man sein“, sagt der 39-Jährige.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Turnverein (TV)Lobberich


Freitag, 12. November


Corona: 94 Neuinfektionen - ein weiterer Todesfall in Nettetal

Dem Kreis Viersen wurden am Freitag, 12. November, 94 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 842 Personen im Kreis Viersen als infiziert. 285 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

Eine weitere Person ist an der Corona-Krankheit gestorben. Es handelt sich um einen 75-Jährigen aus Nettetal.

Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner steigt laut Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) von 175,5 auf 185,6. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes Nordrhein-Westfalen liegt nach Angaben des RKI aktuell bei 157,0.

Neuinfizierte nach Altersgruppen im Kreis Viersen:

Altersgruppe - Prozent

  • 0-9 Jahre 13,8 %
  • 10-19 Jahre 13,8 %
  • 20-29 Jahre 17,0 %
  • 30-39 Jahre 18,1 %
  • 40-49 Jahre 13,8 %
  • 50-59 Jahre 13,8 %
  • 60-69 Jahre 3,2 %
  • 70-79 Jahre 3,2 %
  • 80-89 Jahre 2,1 %
  • 90+ Jahre 1,1 %

(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Bauhof: Erste Frosteinsätze bereits geleistet.

Gehwegräumung bleibt Pflicht der Hauseigentümer und Mieter

Das Team an der Breyeller Straße 106 hat die ersten Frosteinsätze in diesem Herbst/Winter bereits hinter sich. Das Salz-Silo ist mit rund 100 Tonnen prall gefüllt, die Fahrzeuge und Bereitschaftspläne stehen bereit – jeder Handgriff sitzt.

Wenn die ersten Schneeflocken fallen, können sich die Autofahrer darauf verlassen, dass ab 4 Uhr in der Früh geräumt wird und die Mannschaft des Baubetriebshofes alles daran setzt, dass die über 100 Kilometer Straßen und Radwege in allen Stadtteilen möglichst schnell geräumt sind.

Manche Anwohner parken leider ihre Autos so, dass das Räumfahrzeug nur mit Mühe durchkommt. „Zuweilen herrscht auch die Auffassung, dass die Stadt alle Gehwege und Straßen räumen muss“, verweist Baubetriebshof-Leiter Willmann-Russ auf die gültige Straßenreinigungssatzung. Darin steht beispielsweise, dass Bürgerinnen und Bürger verpflichtet sind, den Gehweg vor dem Haus selbst zu kehren. „Aber bitteschön den Schnee nicht wieder auf die Straße, sondern an den Rinnstein schippen, sondern am Haus entlang eine Furt freimachen und auf dem Gehweg zur Straße hin einen kleinen Schneewall anlegen."

Winterdienst

Winterdienst Nettetal

Hauseigentümer und Mieter müssen dafür sorgen, dass der Bürgersteig vor ihrem Haus geräumt und gestreut ist. Statt Salz sind abstumpfende Mittel wie Granulat oder Sand zu verwenden. Für die Sicherung von vereisten Seen ist der Netteverband zuständig. Verband und Stadt warnen davor, die Seen zu betreten. Der Winterdienst startet um 4 Uhr, ein Dutzend Fahrzeuge verlassen sternförmig übers Stadtgebiet verteilt den Baubetriebshof und sichern Straßen und Radwege. Priorität haben die verkehrswichtigen Straßen. Pro Bereitschaftsschicht sind ca. 20 Mitarbeiter des Bauhofs im Winter-Einsatz. Der Baubetriebshof hat insgesamt 76 Mitarbeiter.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)

Link Bauhof


Donnerstag, 11. November


Handball: Lobberich empfängt Geistenbeck

Wir haben uns entschlossen, zwei Spiele pro Saison auch mal an einem Samstag zu spielen“, so der Lobbericher Trainer Christopher Liedtke. „Dann hat man anschließend auch die Möglichkeit, gemeinsam etwas zu unternehmen, was sonntags schon schwieriger ist.“
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Neues Heimatbuch 2022 des Kreises Viersen vorgestellt

Kurios und ungewöhnlich sieht das dreirädrige Auto aus, von dem die Kaldenkirchener Familie Lueb dem Betrachter entgegensieht. Darunter schmücken die Burg Brüggen und das leuchtende Paarungsrad zweier heimischer Scharlachlibellen den Umschlag des neuen Heimatbuchs 2022 des Kreises Viersen. Regional und vielfältig ist es wieder geworden, 352 Seiten stark, reich bebildert und gut zu lesen. 24 Autorinnen und Autoren haben in 20 Beiträgen zum Gelingen beigetragen. Das Heimatbuch wurde heute im Kreisarchiv in der Burg Kempen vorgestellt.

Neues berichtet das Heimatbuch über die Brüggener Printzen als Eigentümer der Burg ebenso wie über den Panzerkampf in Willich am Ende des Zweiten Weltkriegs. Es zeichnet die Mühen um das Gedenken an den Dichter Paul Therstappen nach und erinnert an Nikolaus Roth, den von den Nationalsozialisten aus dem Amt gedrängten Bürgermeister von Leuth und Hinsbeck. Anhand des kurzen Lebens des Dominikanerpaters Thomas gewährt es einen Einblick in das katholische Milieu am Ende des 19. Jahrhunderts, minutiös berichtet es über die Roermonder Visitationen in Viersen und über die 2022 endende Geschichte des Klosters Mülhausen. Es lässt mit vielen bislang unbekannten Bildern die Erinnerung an das „Spiel ohne Grenzen“ aufleben, das der WDR 1969 aus Kempen in die deutschen Wohnzimmer übertrug, es berichtet über die Entwicklung des Bausparens in Sankt Tönis, über den Zuwachs der Hinsbecker Kanzlergalerie und die Erkenntnisse aus langjährigen familienkundlichen Arbeiten zum ganzen westlichen Kreisgebiet. Mit herausragenden Bildern zeigt es Libellen im Kreisgebiet, in diesem Jahr die Gewinner der jüngeren Umweltentwicklung.

Zum fünften Mal erscheint das Heimatbuch neben der gebundenen Ausgabe auch als eBook.

Heimatbuch 2022

Das Heimatbuch 2022 kaufen

Das aktuelle Heimatbuch des Kreises Viersen ist erhältlich für 12 Euro im regionalen Buchhandel
oder über das Bestellformular auf www.kreis-viersen.de/heimatbuch
Zu jedem gedruckten Exemplar gibt es die E-Book-Ausgabe kostenlos dazu. Wer nur das E-Book lesen möchte, erhält dieses für 5 Euro ebenfalls auf www.kreis-viersen.de/heimatbuch www.kreis-viersen.de/kreisarchiv
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Nachwuchs der Rettungswache wird übernommen

Bianca Seyfert, Lena Steinbergs und Niclas Pfeiffer absolvierten ihre dreijährige Ausbildung in praktischen und theoretischen Ausbildungsabschnitten. Jetzt bestanden die drei Nachwuchskräfte ihre Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in erfolgreich. Alle drei konnten in unbefristete Arbeitsverhältnissen übernommen werden.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Mittwoch, 10. November


Drei Medaillen für den Lobbericher

Tom Löwe glänzt bei der Deutschen Billard-Meisterschaft

Logo Lobberich.de Tom Löwe von den Billardfreunden Lobberich wurde bei den Deutschen Billard-Meisterschaften in Bad Wildungen der erfolgreichste Teilnehmer bei den Herren mit dem Sieg im Billard-Biathlon, als Mannschafts-Pokalsieger im Team des BC Weywiesen Bottrop und einem dritten Platz im Dreiband.


Höchstwerte im Kreis Viersen: Kreis-Veranstaltungen nach 2G-Regel

Deutschlandweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei Höchstwerten, im Kreis Viersen stieg der Wert auf 146,4. Daher sollen ab dem 11. November Veranstaltungen des Kreises sowie der Städte und Gemeinden nur nach der 2G-Regel durchgeführt werden. Betroffen davon sind dann die kreis- und gemeindeeigenen Kultur- und Vortragsveranstaltungen wie etwa der Kreismusikschule und des Niederrheinischen Freilichtmuseums. Personen unter 12 Jahren, die nicht geimpft werden dürfen, sind von dieser Regel ausgenommen. Sie dürfen dennoch etwa Kurse und Konzerte der Kreismusikschule besuchen. Auch der Regelschulbetrieb in der Kreismusikschule und der Kreisvolkshochschule sind von der Regelung ausgenommen.

Pläne für Impfstandort - mögliche Wiedereröffnung des Impfzentrums Dülken.

Um die Geschwindigkeit in der Durchführung der Auffrischungsimpfungen zu erhöhen und damit der Infektionsdynamik entgegenzuwirken, wird der Kreis Viersen das Impfgeschehen in den Arztpraxen durch öffentliche Impfangebote ergänzen. Diese Ergänzung umfasst neben den Auffrischungsimfpungen auch Erst- und Zweitimpfungen. Da der bisherige Genehmigungsvorbehalt des Ministeriums bei der Einrichtung stationärer Impfangebote entfallen ist, sind bereits Planungen für eine mögliche Wiedereröffnung des Impfzentrums in Dülken oder an einem vergleichbaren Standort angelaufen. Hierzu sind verschiedene Optionen in Prüfung. Eine neuerliche Impfstelle wird mit weniger Impfstraßen geplant, als diese vorher verfügbar waren.
„Darüber hinaus planen wir erneut mobile Impfaktionen im Kreis, um allen Bürgerinnen und Bürgern ein niedrigschwelliges Angebot machen zu können“, ergänzt Jens Ernesti, Gesundheitsdezernent des Kreises Viersen. „Außerdem werden wir zeitnah erneut mit der Ärzteschaft im Kreis in den Austausch gehen, um zu ermitteln, was sie leisten kann. Danach konfigurieren wir in enger Absprache unser Impfangebot.“ Die mobilen Impfangebote sollen dabei über einen Impfbus realisiert werden, der an verschiedenen Orten im Kreis Viersen Station machen soll.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


Dienstag, 9. November


Samstag, 20. November 2021, 14.30-16.30 Uhr, NetteVital (Krankenhaus)
Gesundheitsorientiertes Training an Geräten und im Kurs

Patrick Dormels, Sport- und Fitnesskaufmann bei NetteVital, lädt am Samstagnachmittag zu einem Vortrag über die Medizinische Trainingstherapie inklusive einer Trainingseinheit für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein. Er erläutert den Interessierten, was genau eine Medizinische Trainingstherapie von einem normalen Training unterscheidet. Zentrale Fragen wie „Wie weit gehe ich in die Belastung?“ und „Wie setze ich Kraft und Bewegung für mich richtig ein?“ stehen dabei im Fokus. Dormels zeigt zudem auf, wie Patienten, die beispielsweise einen Schulter- oder Knieeingriff hinter sich haben, durch gezieltes und richtiges Training effizient wieder Kraft aufbauen können.
Im Anschluss an den Vortrag können Anwesende unter Anleitung selbst an Geräten und im Kurs sportlich tätig werden und zuvor theoretisch Gehörtes ganz praktisch in Grundzügen umsetzen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist jedoch unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf zehn Teilnehmer/-innen begrenzt ist. Interessierte können sich bei Britta Gentges unter 02153 125 845 oder per Mail info@krankenhaus-nettetal.de anmelden. Ein Handtuch, ein Getränk und Sportkleidung sollten mitgebracht werden.

(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)

Dormels Patrick
Patrick Dormels, "NetteVital"

"Zur Welt gebracht…“

Weihnachtsoratorium in der Alten Kirche

Viele haben die Weihnachtsmesse aus der Alten Kirche im vergangenen Jahr im TV verfolgt. Extra für diesen Anlass und seine besonderen Umstände waren eigene Stücke, aber auch Sätze für viele Weihnachtslieder entstanden. Nun ist (auf der Basis der bereits komponierten Stücke) ein modernes Weihnachtsoratorium entstanden.

Die Uraufführung findet nun am Samstag, 8. Januar 2022, 16.00 Uhrin der Alten Kirche statt. Ein wirklich besonderes Ereignis und eine tolle Kulisse für diese textlich und musikalische Inszenierung am letzen Wochende der kirchlichen Weihnachtszeit, bevor die Weihnachtsbäume wieder verschwinden, ein toller Ausklang und zugleich ein Einstieg in das neue Jahr 2022.

(Quelle: Logo Alte Kirche Arbeitskreis Alte Kirche)


Montag, 8. November


Die 4. Ausgabe von "Feder & Bernstein" vom Link NABU Naturschutzhof ist da!

"Feder & Bernstein" ist eine Zeitschrift für ältere (Grundschul-)Kinder zum Mitmachen und Teilhaben und existiert seit Herbst 2020.

In der vierten Ausgabe gibt es viele Informationen über Eichhörnchen, das Nachhaltigkeitsziel 15: "Leben an Land", verschiedene Rätsel und viele Ideen zum Selbermachen.

Kreative und naturbegeisterte Kinder können die nächste Ausgabe wieder vielfältig mitgestalten: z.B. mit eigenen Geschichten, Texten, Bildern, Rätseln zum Thema Schleiereule und dem Nachhaltigkeitsziel 14: Leben unter Wasser.

Im Herbstferienprogramm konnten bereits neun Kinder zusammen mit den Helden Feder (einem Graureiher mit viel Forscherdrang) und Bernstein (einem neugierigen Rotkehlchen) die Natur erkunden und als Redakteure die nächste Zeitschrift zum Thema Schleiereule und dem Nachhaltigkeitsziel 14: Leben unter Wasser mitgestalten

In den nächsten Wochen soll ein Kinderautorenteam entstehen, das die Zeitschrift mit Leben füllt. Wer Lust hat, beim Redaktionstreffen mitzuarbeiten, schreibt uns mit dem Betreff "Redaktionsteilnahme". Wir freuen uns auf Einsendungen an federundbernstein@nabu-krefeld-viersen.de!

Die Zeitschrift gibt es beim Naturschutzhof oder Weblink digital zum Herunterladen

Logo Feder und Bernsein

Titel

Kinder

(Quelle: Logo Nabu-Hof Naturschutzhof)


Expertenvortrag im Nettetaler Krankenhaus:
Stürzen, Stolpern, Fallen - Wie man Risiken vermeidet

am 17. November, 15 Uhr in den Seminarräumen im UG des Krankenhauses

Instabilität und damit einhergehende Stürze gehören zu den vier großen Problemen in der immer älter werdenden Bevölkerung. In einem Vortrag am 17. November ab 15 Uhr geben Dipl.-Sportwissenschaftlerin Annemarie Renaux und Physiotherapeut Michael Weber Tipps und Tricks zur Vermeidung von Stürzen bzw. Verringerung von Sturzfolgen. Denn für Betroffene gehen Stürze und Sturzfolgen oft mit erheblichen Einbußen an Lebensqualität einher, weil Stürze selten glimpflich und problemlos verlaufen.

Weber
Michael Weber, Physiotherapeut

Fast immer kommt es zu Verletzungen mit bleibender Restsymptomatik bis hin zu massiver Invalidität. Neben den direkten Verletzungen entwickelt sich oft eine ausgeprägte Angst vor weiteren Stürzen, die die bisherige Lebensplanung vollkommen infrage stellen kann. Dem wollen die Experten von NetteVital entgegenwirken.

Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Interessierte können sich bei Britta Gentges unter 02153 125 845 oder per Mail info@krankenhaus-nettetal.de anmelden. Alle Details zu den Corona-Schutzmaßnahmen finden Besucher auf der Homepage des Krankenhauses unter dem Punkt „Veranstaltungen“.

Renaux
Annemarie Renaux, Dipl.-Sportwiss

(Quelle: Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal)


Lobberich-Spiel wegen Corona abgesagt

Das Spiel des Link TV Lobberich gegen die DJK Unitas Haan musste kurzfristig verlegt werden. Freitagabend bekam der TVL Bescheid, dass sich ein Spieler der Gäste mit Corona infiziert hatte und bei zwei weiteren Tests wurde dann innerhalb der Mannschaft zusätzlich ein positiver Befund diagnostiziert, so dass dann am Samstag die endgültige Absage kam
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Wahl der Kirchenvorstände
sowie der Pfarrei- und GdG-Räte am 6. und 7. November 2021

Kandidaten Kirchenvorstand St. Sebastian 2021:

  • Eckstein, Sebastian, Rektor-Budde-Straße 5
  • Ehlert, Roland, Sittard 2
  • Funcke, Henrik, Hochstraße 48
  • Hauertz, Stefan, Steegerstraße 31
  • Peffer, Arno, Am Hegbaum 50
KV Wahl

Kandidaten und Kandidatin Pfarreirat St. Sebastian 2021:

  • Camps, Ansgar, Niedieckstraße 45a
  • Görtz, Christian, Seerosenstraße 5
  • Komorek, Adrian, Joseph-Veith-Straße 12
  • Sagel, Evi, Eremitenstraße 14
  • Voormans, Peter, Fenland-Ring 11
  • Voormans, Stefan, Reinersstraße 17

Kandidaten GdG-Rat Nettetal 2021:

  • Camps, Ansgar, Niedieckstraße 45a
  • Voormans, Stefan, Reinersstraße 17

Briefwahlunterlagen können in der Zeit vom 25.10. bis zum 03.11.2021 im Pfarrbüro beantragt werden.

Einladung zur Wahl:

  • Samstag, 06. November 2021, 17 – 18 Uhr
    Pfarrkirche St. Sebastian, An St. Sebastian 1,
    Eingang Hauptportal
    und
  • Sonntag, 07. November 2021, 10 – 11 Uhr und 12.15 – 13 Uhr,
    Pfarrkirche St. Sebastian, An St. Sebastian 1,
    Eingang Hauptportal

(Quelle: Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian)


Freitag, 5. November


Nettetaler Kunstszene

In Lobberich nimmt teil: das Lobbericher Atelier Marianna Kalkhof - Monika Schmidt-Liffers, An den Sportplätzen 5,
13. November, 14 bis 18 Uhr, 14. November, 11 bis 18 Uhr.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Unfall am Kreisverkehr - jugendlicher Radfahrer leicht verletzt

Am Donnerstag gegen 07.50 Uhr war ein 16-jähriger Schüler aus Lobberich auf seinem Fahrrad auf dem Weg zur Schule. Als er sich im Kreisverkehr Kempener Straße / Van-der-Upwich-Straße befand, bog in diesen ein Pkw ein. Die Fahrerin, eine 70-jährige Lobbericherin, die aus Richtung Samtbandstraße kam, missachtete die Vorfahrt des Radfahrers. Es kam zur Kollision, bei der der Schüler leicht verletzt wurde.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


St. Martinszug in Sassenfeld am 06.11.2021 um 17.00 Uhr

Startpunkt ist ab Landcafé Stemmeshof, Sassenfeld 200, Nettetal-Lobberich.
(Quelle: Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal)


Donnerstag, 4. November


„Ein Licht für jede Frau“

Aktion zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Am Donnerstag, 25. November, ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Unter dem Titel „Ein Licht für jede Frau“ entzünden die Mitglieder des Runden Tisches und die Gleichstellungsbeauftragten Kerzen und stellen Gedenkfiguren auf. Außerdem bieten sie Informationen und Beratungsmöglichkeiten an. Die Aktion „Ein Licht für jede Frau“ findet statt am Freitag, 26. November, in der Ludbachpassage.
Ansprechpartnerinnen sind Gabriele Cuylen, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Viersen, Telefon 02162 / 39 1003, und Sylvia Knoben vom Frauenzentrum Viersen, Telefon 02162 / 18716.

Hintergrund: Der Gedenktag geht zurück auf den 25. November 1960, als drei Schwestern in der Dominikanischen Republik wegen ihrer politischen Aktivitäten von Soldaten des ehemaligen Diktators Trujillo nach monatelanger Folter ermordet wurden.
(Quelle: Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen)


FC Lobberich schließt sich dem TV Lobberich an

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung hat der Fußballverein FC Lobberich/Dyck einstimmig entschieden, sich im Sommer dem größeren Verein TV Lobberich anzuschließen und dort eine Fußballabteilung zu gründen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

  • Link FC Lobberich/Dyck
  • Link TV Lobberich

Mittwoch, 3. November


Geldautomatensprengung verhindert - Sprengsatz auf Feld kontrolliert gesprengt

Gegen 02.30 Uhr in der Nacht zu Mittwoch war eine Streifenwagenbesatzung der Viersener Polizei auf der Hochstraße in Lobberich unterwegs. Die dortige Filiale der Deutschen Bank ist wie auch andere Geldinstitute im gesamten Kreisgebiet Ziel regelmäßiger Aufklärungseinsätze zur Verhinderung von Straftaten, insbesondere von Automatensprengungen. In unmittelbarer Nähe der Bankfiliale fiel dem Streifenteam ein dunkler Audi mit ausgeschaltetem Licht auf. Bei der Absicht, diesen zu kontrollieren, beschleunigte der Wagen. Mehrere Personen, die aus Richtung der Deutschen Bank liefen, sprangen in den Wagen. Anschließend flüchtete der hochmotorisierte Audi; der Streifenwagen konnte nicht aufschließen. Obwohl sofort mit starken Kräften nach dem Audi gesucht wurde, blieb dieser unauffindbar. Ermittlungen an der Bank machten deutlich, dass die Sprengung des Geldautomaten soeben vereitelt worden war. Die unbekannte Täter hatten gewaltsam den Automaten aufgehebelt und bereits Sprengstoff angebracht; ein Zündkabel hatten sie nach draußen gelegt. Zur Sprengung kam es jedoch nicht, da offenbar genau in diesem Augenblick der Streifenwagen auftauchte. Während noch nach dem Audi gefahndet wurde, evakuierten Polizei und Feuerwehr auf der Hochstraße die Anwohner und stellten den Sprengstoff sicher. Spezialisten des Landeskriminalamtes sprengten den Sprengstoff kontrolliert auf einem Feld. Die Spurensicherung stellte umfangreiches Beweismaterial sicher, welches nun ausgewertet wird.
(Quelle: Logo PolizeiKreispolizeibehörde)


Ältere Nachrichten: Oktober 2021

Nachrichtenarchiv


Medien:

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Tageszeitungen
Logo RP Rheinische Post
Logo WZ Westdeutsche Zeitung
Logo dagkrant "de Limburger" De Limburger
Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien)
Logo WAZ Funcke Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Funke Medien)

Wochenzeitungen
Logo Grenzland-nachrichten Grenzland Nachrichten (Rautenberg Media)
Logo Stadtspiegel Stadtspiegel Nettetal (Report-Anzeigenblatt)
Logo ExtraTipp Viersen Extra-Tipp am Sonntag (Report-Anzeigenblatt)
imGRAF (Marcel Gerits Medien)

online - Magazine

Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell
Logo Westzeit Westzeit
lokalklick - Logo lokalklick
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel
FuPaFuPa.net
harzhelden.news Harzhelden

Vereine/Institutionen:

Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal
Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen
Logo PolizeiKreispolizeibehörde
Arbeitsagentur Agentur für Arbeit, Krefeld

Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette
Logo Nabu-Hof Naturschutzhof
Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal
Logo Tierheim Matthias-Neelen-Tierheim


Logo Alte Kirche
Arbeitskreis Alte Kirche
Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian
CDU CDU Nettetal
dpsg-lobberich Logo Kreuzlilie dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich
Logo Nettecard Nettepunkt e.V.
Logo Netteverband Netteverband
Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian
SPD Nettetal SPD Nettetal

 Logo: lila Kreuz auf weißem Grundev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Logo Reit- und Fahrverein Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

egn Entsorgungsgesellschaft Niederrhein
Logo der WirtschaftsfördergemeinschaftWirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen